Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum betrügen die Männer uns eigentlich???

Warum betrügen die Männer uns eigentlich???

4. Juli 2009 um 22:34


Ich bin eine 27 (fast 28) jährige Mutter von zwei wundervollen Kindern, ich habe einen Freund, der zugleich auch der Vater der beiden Mädels ist.
Ich habe mir schon oft die Frage nach dem Ursprung/Grund des Betrügens gefragt, aber bin bis Heute noch nicht dahinter gekommen!!!

Ist es der Reiz nach etwas Neuem? Ist es vielleicht nur die Suche nach dem Gefühl, noch für andere Frauen begehrenswert zu sein? Ist es Die Lust die einen überennt, ohne das man darüber nachdenkt den anderen dabei verkletzen zu können???

Ich weiß es nicht und ich denke auch, wenn ich es wüsste wär ich besser wie "Mutter Theresa"!

Ich bin jetzt seid über elf Jahren mit diesem Mann zusammen und in dieser Zeit hat er mich breits vier mal betrogen....
Das erste mal war mit seiner Ex-Freundin, das zweite mal war es mit meiner (bis Dato) Freundin und die letzten beiden male war es mit einer Fremden aus seiner Stammdisco, die er bis vor zwei Wochen noch regelmäßig besuchte.

Jedesmal wenn er sich mit seinen Kumpels trifft (was eigentlich fast jedes Wochenende vorkommt) geht es mir total schlecht, weil ich immer daran denke wie er mich ein weiteres mal betrügen wird. Jetzt in diesem Moment ist er auf Mallorca direkt am Ballermann, natürlich ohne mich und die Kinder und ich möchte gar nicht wissen was er gerade treibt!?

Ich frage mich dann auch immer wieder, wie er ohne schlechtes Gewissen, den Kindern und mir noch nach diesen ganzen Strapazen, die wir in den elf Jahren durchgemacht haben, in die Augen sehen und uns seine Liebe und Treue versichern kann???

Ich habe Heute Abend "Kinderfrei", denn sie sind beide bei meiner Schwester. Ich habe mir mittlerweile schon eine Flasche Sekt reingeschüttet und mit Sicherheit vier Stunden geweint! Ich verstehe aber auch die Frauen nicht, die auf der anderen Seite der untreue stehen, weil sobald sie wissen das der Mann (evtl. sogar Vater eines wundervollen Kindes) in einer Beziehung ist, dann den Daheim gelassenen Frauen so etwas antuhen können. Selbst wenn sie nur mit ihnen "spielen" sollten, kann man sich doch in die Lage der anderen Frau hineinversetzen. Ich denke egal auf welcher Seite man steht niemand möchte betrogen und verletzt werden!

Ich könnte noch Stundenlang so weiterschreiben, aber ich denke für das erste sollte es reichen.
Ich danke euch für das Interesse.

Bis bald Daniela

Mehr lesen

4. Juli 2009 um 23:04

...
ich denke für manche menschen ist treue wichtig. für andere nicht.

der fremdgeher den ich kenne meint: sie könnte von mir aus auch fremdgehen.
und: was sie nicht weiß verletzt sie nicht.

also das ganze beruht auf innere überzeugungen.

was hat denn dein mann gesagt was seine überzeugungen sind, warum er das macht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2009 um 0:29


Hallo Daniela!
Warum tust Du Dir das an?Das ist keine Liebe ,viermal betrogen-er wird es immer wieder tun.
Der bräuchte ,(wärs meiner) seine Koffer gar nicht wieder auspacken,dafür hat der Maurer
das Loch in der Wand gelassen!!!!!!!!!!LG Sammy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2009 um 7:56

Du fragt
wie solche Frauen das den Partnerinnen antun können? Frag Dich doch mal:

1. Wie kann ein Mann das seiner Frau/Freundin antun?
2. und vor allem: Wie kann eine Frau sich das selbst antun?

Du schreibst, er hätte dich mit deiner Freundin betrogen, die offensichtlich nun nicht mehr deine Freundin ist. Deine Freundin hast du in die Wüste geschickt. Weshalb nicht ihn? Eine Freundin ist eine andere Frau und von einer anderen Frau würde ich mir nicht erwarten, die zwangsweise die Finger von meinem Freund zu lassen. Aber von meinem Freund würde ich mir Treue erwarten oder zumindest erhoffen. Wieso hast Du nicht Deinen Freund in die Wüste geschickt? Glaubst Du, er wurde von Deiner damaligen Feundin vergewaltigt?
Du schreibst, er ist gerade in Mallorca. Wieso hast Du das zugelassen? Es ist doch allgemein bekannt, was da abgeht. Du kannst davon ausgehen, dass er Dich dort betrügt.

Zwischen Euch beiden stimmt etwas nicht. Kann es sein, dass die Beziehung nur erzwungen von Dir ist? Dass er nur aus falschem Verantwortungsgefühl bleibt und weil er unglücklich ist mit dir, geht er fremd?
Das wäre eine Möglichkeit.
Die andere Möglichkeit: Er ist ein notorischer Fremdgänger. Er kann nicht anders. Sollte dies der Fall sein, solltest Du Dir lieber die Frage stellen: Wie kann ich mit einem notorischem Fremdgänger mein Leben vergeuden, anstatt anderen Frauen Vorwürfe zu machen. Jeder ist seines Glückes Schmied.

Ich möchte auch nicht betrogen werden!!! Deshalb lies mal meinen Thread, wie ich Betrüger betrachte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2009 um 11:36

Du bist die
bequeme haushälterin und kindertante für ihn- warum sollte er das aufgeben? du nimmst das alles gern hin und wirst sicherlich auch noch mit ihm sex haben, wenn ihm danach ist- es findet sich ja gerade für ihn keine andere. mir kommt es vor, als hätte er sich nicht ausgetobt und holt jetzt nebenbei alles nach. es liegt an dir zu entscheiden, ob du ewig damit leben kannst und willst oder eben nicht.

er hält dich ja nur, weil er dir sagt, dass er sich bessert- sollte er sagen- eh olle ich mach das immer wieder - ich brauch den kick aber du putzt und wäschst so schön?

denke einfach mal darüber nach, was du willst.
lg
cosel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2009 um 12:04

Aus Männersicht..
daniela ich, würde mal sagen es gibt zwei kategorien von fremdgängern. bei der einen sorte handelt es sich im menschen, denen generel die monogamie zu wenig ist. das sind dann die personen die eigentlich für eine dauerhafte beziehung nicht geeignet sind. ist bei frauen auch nicht anders. denn ohne frau kann auch mann nicht fremdgehen. also nicht nur wir männer sind die übeltäter. nur mal so nebenbei.

die zweite kategorie sind männer denen irgendetwas in der partnerschaft fehlt. betrachte dich einmal selber kritisch. was bist du? mehr mutter zuwenig frau? hasst du noch die weibliche atraktivität wie vor der geburt der kinder? ich mein jetzt nicht die möglichen schwangerschaftsstreifen. eher solche dinge wie flirtfaktor. kannst du mit deinem mann (freund) noch flirten. oder gibts nur noch das thema kind? versuch halt rauszufinden was ihm fehlt, oder vielleicht gehöhrt er zur ersten gattung. dann wär eh hopfen und malz verloren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2009 um 12:36

Sibyllesibylle
dass man von Dir mal einen vernünftigen Thread liest, wundert mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2009 um 0:11

Meine Güte...
....der Kerl ist ein ... !! Und da ist nur er selbst dran schuld, nicht die Frauen, mit denen er sich vergnügt. Ich hatte auch so einen, er ist achtkantig rausgeflogen. Er darf weiter Vater für meine Tochter sein, mich allerdings kann er sich vom Zettel nehmen und es geht mir heute 10000000 mal besser als damals, als ich noch mit ihm zusammen war. Ich habe auch stundenlang geweint, nur wegen eines Verdachts.

Warum Männer das tun, weiß ich nicht. Deiner scheint einer der ganz harten Sorte zu sein, wenn er ohne euch in den Urlaub (Ballermann - halloooo) fliegt. Wenn er kein absolut Schwachsinniger ist, wird er seich denken können, wie sehr er Dich nur mit der bloßen Buchung eines solchen Tickets verletzt. Und es ist ihm offenbar SCHEIßEGAL. Du fragst Dich, was er grade tut? Ich denke, das kannst Du Dir denken.

Aber weißt Du, es gibt immer zwei Seiten. Der eine, ders macht und die andere, die es mit sich machen lässt.

Warum Männer das tun, weiß ich nicht. Wenn ichs wüsste, wäre ich steinreich!
Ich an Deiner Stelle würde den Mistkerl rausscheißen. Glaub mir, das ist mehr als hilfreich fürs selbstbewustsein und fürs allgemeine Wohlbefinden auch...

Alles Gute
lass mal hören, wies Dir geht

Gruß Claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2009 um 0:22

@sybille
...ich finde auch, dass Deine Beiträge vernünftig sind. Weil eine Frau sich das nimmt, was sie möchte, vielleicht sogar machmal ohne Rücksicht auf die Gefühle fremder Frauen, muss sie doch kein ... sein. Ich stehe dazu genauso wie Du. Wenn er betrügt und das mehr als einmal und dann noch auf so eine gelassene Art und Weise ist sie irgendwann selber schuld. Und da können die Frauen auch gar nichts für. Man erwartet ja schließlich nicht von fremden Menschen, dass sie einen schützen und für verletzte Gefühle einstehen. Das muss man schon selbst tun!!!
Ausserdem, sagt die eine nein, nimmt er sich einfach die nächste, so einfach ist das. Und das hat nichts mit fehlendem Stolz der Geliebten zu tun. Mal abgesehen von Freundinnen, da bin ich absolut bei euch, das ist scheiße.

Ich stehe grundsätzlich, obwohl ich eine Geliebte bin, auf der Seite der Frauen, indem ich jeder Raten würde, den Kerl rauszuschmeißen. Ich habs selbst getan und weiß wovon ich rede.
Betrüger gehören nach einer gewissen Zeit vor dieTür gesetzt, da würde ich bei meinem Freund auch keine Ausnahme machen, aber jeder muss wissen, wie er leben will, auch und vorallem wir Frauen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2009 um 9:26
In Antwort auf babak_12367158

Aus Männersicht..
daniela ich, würde mal sagen es gibt zwei kategorien von fremdgängern. bei der einen sorte handelt es sich im menschen, denen generel die monogamie zu wenig ist. das sind dann die personen die eigentlich für eine dauerhafte beziehung nicht geeignet sind. ist bei frauen auch nicht anders. denn ohne frau kann auch mann nicht fremdgehen. also nicht nur wir männer sind die übeltäter. nur mal so nebenbei.

die zweite kategorie sind männer denen irgendetwas in der partnerschaft fehlt. betrachte dich einmal selber kritisch. was bist du? mehr mutter zuwenig frau? hasst du noch die weibliche atraktivität wie vor der geburt der kinder? ich mein jetzt nicht die möglichen schwangerschaftsstreifen. eher solche dinge wie flirtfaktor. kannst du mit deinem mann (freund) noch flirten. oder gibts nur noch das thema kind? versuch halt rauszufinden was ihm fehlt, oder vielleicht gehöhrt er zur ersten gattung. dann wär eh hopfen und malz verloren.

Das ist ein gutes Argument
genauso sieht es aus. Viele Frauen betrachten ihren Mann doch nur als Versorger und Problembewältiger. Frauen können da sehr egoistisch denken. Was ist denn mit den Bedürfnissen eines Mannes? Darf er Frau stundenlang von den beruflichen Problemen erzählen, hört sie ihm mal zu oder nickt sie ab, sagt: Jaja und widmet sich wieder ihrer Putzorgie oder den Kindern oder was weiss ich. Ist Frau überhaupt noch fähig nach einer langen Beziehung mal zu erkennen, wenn dem Mann irgendwas fehlt und sei es einfach mal eine flüchtige zärtliche Berührung. Was ist mit dem Sex? Meint ihr nicht, dass dieses Bedürfnis bei Männern sehr stark ausgeprägt ist?

Mal mehr Frau sein, das ist es ja... nicht immer nur Kinder, Haushalt etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2009 um 10:50

Habe ich nicht gemacht...
habe dazugeschrieben "viele" Frauen machen das. und ich denke es ist auch so. Irgendwo schrieb wer, es gibt auch zwei Arten von Männern, die betrügen...
Die Ex-Frau von meinem Schatz sagte mal knallhart zu ihm : Jetzt sind wir seit 16 Jahren verheiratet, da glaubst Du doch nicht, dass man noch zärtlich zueinander ist..."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2009 um 15:04

Um euch ein wenig Licht ins Dunkle zu bringen
Es ist ja nicht so das ich nur den Frauen daran die Schulde gebe. Am meisten Schuld hat derjenige der in einer Partnerschaft lebt (so z.B. mein Freund)!

Mit der besagten zweiten Frau, nämlich meine "bis Dato" Freundin habe ich mich nach dem Vorfall ein Jahr später zur Aussprache getroffen und wir haben mittlerweile wieder regelmäßig Kontakt. Natürlich ist es nicht mehr so wie Früher, aber das kann man mir nach diesem Vofall auch nicht zum Vorwürf machen, denke ich!? Verziehen habe ich es halt beiden, aber vergessen werde ich es nie...

Ich weiß ja auch das ich sowas nicht verdient habe und das ich mich eigentlich von ihm trennen sollte, aber ich denke ich bin einfach zu gutgläubig. Ich hoffe einfach immernoch das er sich ändert. Ich weiß viele von euch werden darauf schreiben (und wahrscheinlich auch denken) man was ist sie denn für ein Toastbrot, aber was tut man, oder eher gesagt Frau, nicht alles für die Liebe. Und dann sind da ja auch noch die Kinder, ich weiß das man nicht eine Beziehung in der so viel Mist passiert ist nicht der Kinder wegen aufrecht halten soll, aber es ist halt auch ein Grund dafür das ich es ihm verziehen habe.

Was die männliche Meinung betrifft, werde ich gezielt ein, oder vlt. sogar mal zwei Augen darauf werfen, was es mit unserem Flirtfaktor auf sich hat.

Nun ja, er kommt heute Abend so gegen ca. 23:00 Uhr nach Hause und ich bin mal gespannt was er zu berichten hat.

Lieben Gruß

Daniela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2009 um 15:29

Nein, so war das nicht gemeint,...
...mein Freund betrügt seine Ehefrau mit mir und deshalb würde ich ihn an ihrer Stelle auch vor die Tür setzen. Nun weiß sie nichts davon, aber ich bin auch nicht die erste....

So war das gemeint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2009 um 16:03

Liebe Daniela,
zum Einen muss sich sagen, dass du die Mitschuld nicht den Frauen geben darfst. Du weisst doch gar nicht, was dein Partner denen erzählt. Mit Sicherheit wird er nicht sagen, dass er eine Frau und zwei Kinder Zuhause zu sitzen hat! Weiterhin sehe ich eigentlich fast nie die Schuld bei den Geliebten. Der Mann, der Partner ist der jenige, der fremd geht. Er hat sich entschieden, dich zu belügen und zu betrügen! Es gibt natürlich auch einen Schlag Frau- Geliebte, die es besonders darauf anlegen, einen vergebenen Mann zu erobern. Diese Art Frau schlägt mir auch auf den Magen.
Mein Standardsatz- Männer ticken anders als wir Frauen!!! Männer müssen immer wieder das Gefühl haben, begehrt zu werden. Sie such die Abwechslung und den Kick (nicht alle sind gleich). Oftmals hat das rein gar nichts mit Liebe zu tun- wie wahrscheinlich auch bei deinem Mann. Wir müssen damit leben und können nur für uns das Beste daraus machen. Jeder muss selbst entscheiden, wofür er bereit ist.

Ich verstehe dich jedoch überhaupt nicht. Du trägst eine Verantwortung deinen Kindern gegenüber. Meinst du nicht, dass diese mitbekommen, wie ihre Mutter immer wieder leidet??
Wie lange willst du das denn noch mitmachen?? Er vergnügt sich auf Malle, während du brav daheim sitzt und die Kinder hütest??
Wach bitte auf!!! Du bist in den besten Jahren! Du hast es gar nicht nötig, solch ein Leben zu führen.
Was hindert dich daran, ihm mal die Kinder zu überlassen und für einige Tage mit deinen Mädels zu verreisen?? Warum zeigst du ihm nicht mal, dass du auch ein Leben hast und nicht auf ihn angwiesen bist- denn genau das bist du nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Er wird dich immer und immer wieder hintergehen- weshalb sollte er es auch nicht tun? Du hast ihm bereits viel zu viele Seitensprünge verziehen! Er hat nichts zu verlieren- und genau mit diesem Wissen fliegt er nach Malle.
Beantworte mir diese Frage- weshalb bist du noch bei diesem Mann?? Nicht aus Liebe- denn das kann keine Liebe mehr sein, nach all den Demütigungen. Nicht wegen der Kinder, denn denen würde es vermutlich besser gehen, wenn ihr getrennt seid und sie ihre Mutter irgendwann wieder richtig glücklich sehen. Also, weshalb???

Es gibt keinen Grund, zu weinen. Das hast du nicht nötig! Reiß dich zusammen, sei eine starke Frau und lass dich nie von jemand so respektlos behandeln.

LG
Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2009 um 16:16
In Antwort auf miran_12297868

Nein, so war das nicht gemeint,...
...mein Freund betrügt seine Ehefrau mit mir und deshalb würde ich ihn an ihrer Stelle auch vor die Tür setzen. Nun weiß sie nichts davon, aber ich bin auch nicht die erste....

So war das gemeint.

Claudia8416...
Ich bin verwirrt. Bist du nun Geliebte oder wie?? Du schreibst, deinen Freund würdest du vor die Tür setzen, wenn er dich betrügt- so wie man es mit jedem Betrüger machen sollte. Wer ist denn nun dein Freund? Der Typ, der seine Frau betrügt??
Ganz stimme ich mit dir nicht überein. Ich gebe einer Geliebten sicherlich auch nicht zwingend die Schuld, mir schlagen dennoch solch Aussagen, wie deine auf den Magen. Ist es dir wirklich völlig egal, wie es seiner Frau gehen würde, wenn sie davon wüsstet? Was für eine tolle Entschuldigung hierfür- er hatte ja schon andere Frauen/ Geliebte vor dir.

Ich frage mich, was du denn von diesem Mann willst. Es kann ja nur der Sex sein- alles andere würde zu deinen Aussagen nicht passen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2009 um 18:18
In Antwort auf babak_12367158

Aus Männersicht..
daniela ich, würde mal sagen es gibt zwei kategorien von fremdgängern. bei der einen sorte handelt es sich im menschen, denen generel die monogamie zu wenig ist. das sind dann die personen die eigentlich für eine dauerhafte beziehung nicht geeignet sind. ist bei frauen auch nicht anders. denn ohne frau kann auch mann nicht fremdgehen. also nicht nur wir männer sind die übeltäter. nur mal so nebenbei.

die zweite kategorie sind männer denen irgendetwas in der partnerschaft fehlt. betrachte dich einmal selber kritisch. was bist du? mehr mutter zuwenig frau? hasst du noch die weibliche atraktivität wie vor der geburt der kinder? ich mein jetzt nicht die möglichen schwangerschaftsstreifen. eher solche dinge wie flirtfaktor. kannst du mit deinem mann (freund) noch flirten. oder gibts nur noch das thema kind? versuch halt rauszufinden was ihm fehlt, oder vielleicht gehöhrt er zur ersten gattung. dann wär eh hopfen und malz verloren.

Ja, ja...
Wenn man dich so hört, diggelmick, ist meine Stimmung zweigeteilt.

Einerseits hast du Recht. Man darf im Alltag nicht die Beziehung vergessen.

Aber andererseits: Was wir Frauen alles machen sollen:

1. Arbeiten und Geld verdienen
2. Den Haushalt schmeißen, d.h . einkaufen, kochen, waschen, putzen, bügeln...
3. Die Kinder versorgen
4. Die Sorgen der Männer anhören und Tipps geben

Und nach den ganzen Dingen sollen wir auch noch genauso sexuell aktiv sein, wie früher, als wir noch nicht mit dem Mann zusammen gewohnt und Kinder gehabt haben.

Was sollen die Männer tun?
1. Arbeiten und Geld verdienen

In erster Linie zumindest....

Die Gesellschaft stellt meiner Meinung nach auch zu hohe Ansprüche an uns Frauen.

Oder findet ihr nicht????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2009 um 22:35

Stimmt...
Vielleicht bin ich mit untreuen Männern härter als mit untreuen Frauen. Aber Du willst diese beiden Geschichten ja wohl auch nicht mit einander vergleichen. Ja, die Frau hatte eine Affäire und ist dummer weise auch noch schwanger geworden, dennoch stehe ich automatisch irgendwie auf ihrer Seite. Was der Kerl in diesem Thread treibt grenzt an Veraschtung. Ich persönlich würde mir das keine 3 Wochen gefallen lassen, darauf kannst Du Dich verlassen....

Es ist bei Rechtzuverzichten einfach so, dass die Frau ja offenbar ihren Fehler sehr bereut und das sie ihr Leben lang die Konsequenzen dafür tragen muss. Ich sage ja nicht, dass man nie und nimmer verzeihen soll, aber wenn ein Mann vier mal (soweit sie weiß) seine Frau betrogen hat, unter anderem mit der besten Freundin und trotzdem am Wochenende weiterhin regelmäßig alleine feiern geht und sogar alleine nach Mallorca fliegt, dann hat das mit bereuen und dem Versuch sich zu bessern rein gar nichts zu tun. Und dann bleibt einfach nur die Trennung...finde ich.

Woher weißt Du, dass seine Seitensprünge ohne Folgen geblieben sind. Das ist bei Männern ja nicht so offensichtlich wie bei Frauen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2009 um 0:49

Das ist kein Betrug...
...er ist schließlich nicht mein Ehemann. Ich bin gerne mit ihm zusammen und er ist gerne mit mir zusammen und wir haben guten Sex, den er mit seiner Frau, laut seiner Aussage, nicht hat. Natürlich kann ich das schlecht überprüfen, aber das liegt auch nicht in meinem Interesse. Ich lasse mich nur für etwas benutzen, womit ich einverstanden bin (ich tue das ja freiwillig) und nicht ICH betrüge, er betrügt. Wäre er mein Mann, würde ich es mir nicht gefallen lassen, aber er ist nunmal nicht mein Mann. Was ist daran so schwer zu verstehen? Wenn sie ihn nicht an die Luft setzt, bzw. gesetzt hat, nachdem er sie einmal betrogen hat, ist das nicht mein, sondern ihr Problem. Natürlich ist das nicht feine englische Art, aber wo die Liebe hinfällt kann man sich schließlich nur selten aussuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2009 um 0:51
In Antwort auf sylwia_12645036

Claudia8416...
Ich bin verwirrt. Bist du nun Geliebte oder wie?? Du schreibst, deinen Freund würdest du vor die Tür setzen, wenn er dich betrügt- so wie man es mit jedem Betrüger machen sollte. Wer ist denn nun dein Freund? Der Typ, der seine Frau betrügt??
Ganz stimme ich mit dir nicht überein. Ich gebe einer Geliebten sicherlich auch nicht zwingend die Schuld, mir schlagen dennoch solch Aussagen, wie deine auf den Magen. Ist es dir wirklich völlig egal, wie es seiner Frau gehen würde, wenn sie davon wüsstet? Was für eine tolle Entschuldigung hierfür- er hatte ja schon andere Frauen/ Geliebte vor dir.

Ich frage mich, was du denn von diesem Mann willst. Es kann ja nur der Sex sein- alles andere würde zu deinen Aussagen nicht passen!

Richtig...
...an einer festen Beziehung bin ich mit ihm auch nicht interessiert. Aber mehr als Sex ist es trotzdem. Klingt kompliziert, ist im Grunde aber ganz einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2009 um 0:55
In Antwort auf rut_11917394

Ja, ja...
Wenn man dich so hört, diggelmick, ist meine Stimmung zweigeteilt.

Einerseits hast du Recht. Man darf im Alltag nicht die Beziehung vergessen.

Aber andererseits: Was wir Frauen alles machen sollen:

1. Arbeiten und Geld verdienen
2. Den Haushalt schmeißen, d.h . einkaufen, kochen, waschen, putzen, bügeln...
3. Die Kinder versorgen
4. Die Sorgen der Männer anhören und Tipps geben

Und nach den ganzen Dingen sollen wir auch noch genauso sexuell aktiv sein, wie früher, als wir noch nicht mit dem Mann zusammen gewohnt und Kinder gehabt haben.

Was sollen die Männer tun?
1. Arbeiten und Geld verdienen

In erster Linie zumindest....

Die Gesellschaft stellt meiner Meinung nach auch zu hohe Ansprüche an uns Frauen.

Oder findet ihr nicht????

Jap...
...da bin ich ganz Deiner Meinung. Von Frauen wird mehr erwartet als von Männern. Deshalb mach ichs auch lieber alleine...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2009 um 0:58
In Antwort auf medusa_12867659

Das ist ein gutes Argument
genauso sieht es aus. Viele Frauen betrachten ihren Mann doch nur als Versorger und Problembewältiger. Frauen können da sehr egoistisch denken. Was ist denn mit den Bedürfnissen eines Mannes? Darf er Frau stundenlang von den beruflichen Problemen erzählen, hört sie ihm mal zu oder nickt sie ab, sagt: Jaja und widmet sich wieder ihrer Putzorgie oder den Kindern oder was weiss ich. Ist Frau überhaupt noch fähig nach einer langen Beziehung mal zu erkennen, wenn dem Mann irgendwas fehlt und sei es einfach mal eine flüchtige zärtliche Berührung. Was ist mit dem Sex? Meint ihr nicht, dass dieses Bedürfnis bei Männern sehr stark ausgeprägt ist?

Mal mehr Frau sein, das ist es ja... nicht immer nur Kinder, Haushalt etc.

Tja...
...das wäre den meisten Frauen sicher auch lieber. Mehr Sex und dafür weniger Haushalt und Kinder. Darauf würden sich sicher die meisten ohne zu zögern einlassen, aber die Frage, ob sie will oder nicht, stellt sich doch gar nicht. Sie muss den Haushalt machen und sie muss sich um die Kinder kümmern, denn sonst tuts ja keiner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2009 um 0:13

Geht mir auch so
liebe daniela ich bin jenny und 25 jahre alt bin verheiratet und habe einen einjährigen sohn. mein mann hat mich auch betrogen und ich kann dir sagen ich weiss wie es dir geht mein mann geht jeden abend weg und ich sitze zu hause und mache mir gedanken, was wohl passiert. ich frage mich selber immer waum ich das überhaupt mit mache denn er hat zu der immer noch kontakt angebliche freundschaft bla bla bla. wir lieben die männer einfach zu sehr und wollen den kindern nicht den vater nehmen ohne rücksicht auf uns selber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2009 um 3:43
In Antwort auf glenda_12666987

Geht mir auch so
liebe daniela ich bin jenny und 25 jahre alt bin verheiratet und habe einen einjährigen sohn. mein mann hat mich auch betrogen und ich kann dir sagen ich weiss wie es dir geht mein mann geht jeden abend weg und ich sitze zu hause und mache mir gedanken, was wohl passiert. ich frage mich selber immer waum ich das überhaupt mit mache denn er hat zu der immer noch kontakt angebliche freundschaft bla bla bla. wir lieben die männer einfach zu sehr und wollen den kindern nicht den vater nehmen ohne rücksicht auf uns selber.

Liebe
Liebe soll alles verbergen ?

"wir lieben die männer einfach zu sehr " ???
Naja, wer's glaubt .... ich glaube eher die Angst vor Veränderung hält die Frauen, die dann bleiben, die Angst was kommen wird, die Angst es könne schlimmer kommen, die Angst vor dem allein sein ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2009 um 12:47

Gegenfrage
Warum betrügen die Frauen uns (Männer) eigentlich???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper