Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum auf fakes antworten?

Warum auf fakes antworten?

29. Juni 2007 um 9:52

Menschen, die Threads mit erfunden Geschichten erstellen, suchen in der Regel nach Aufmerksamkeit und freuen sich über vielfältiges Echo.

Wenn sie es geschickt gemacht haben, stecken in den Geschichten so viele Reizpunkte, die eine eigene Antwort herausfordern.

Nun habe ich die Möglichkeit, dies als echten Beitrag zu betrachten (wovon ich als erstes ja immer ausgehe) und darauf zu reagieren oder mir erscheint die Geschichte derart an den Haaren herbeigezogen, dass ich das Gefühl habe, dass da jemand sich schriftstellerisch austobt oder Ähnliches. Wenn es mir nun aber als fake erscheint, werde ich eines auf keinen Fall tun, nämlich reagieren. Ich werde ihm nicht schreiben, dass ich ihn für einen fake halte, denn damit ermutige ich ihn nur, sein Werk fortzusetzen. Und das wird er tun, wenn er Erfolg hatte, also Aufmerksamkeit bekam.

Auf jemanden, der dann auch noch ein coming out hat in der Form, dass er sich als Vielfach-Fake bezeichnet, reagiere ich mit der Frage:

Wie tief?

Die Langform der Frage lautet: Wie tief muss ich buddeln bis ich jemanden ausgegraben habe, den das interessieren könnte?

Fazit: Wer möchte, dass fakes ihr Treiben einstellen, sollte sie links liegen lassen.

LG

Larsen

Mehr lesen

29. Juni 2007 um 10:11

Warum alles so ernst nehmen?
ich werde meine lust am diskutieren und austausch trotzdem nicht verlieren.
muss jede geschichte wahr sein?
gerade in diesem forum der untreue wäre der gegenteil ....
schreiben und schreiben lassen

lg

p.s. meinungsfreiheit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2007 um 11:25

Kann solche Leute nicht verstehen .
Wieso tut man so etwas ,sich am Leid anderer zu erfreuen ? Kann nur hoffen das irgendwann auch solchen Leuten das wiederfährt was sie sich in ihren Fakes erträumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2007 um 14:03

Ist mir noch nicht aufgefallen, ...
aber wenn es so ist, macht es Sinn. Das wäre dann wie ein erneuter stummer Schrei nach Resonanz.

Vielleicht bin ich auch schon mal einem fake aufgesessen, aber dann war es wenigstens so geschickt gemacht und realitätsnah, dass ich es nicht gemerkt habe und dass sich für mich wohl das 'sich beschäftigen' mit diesem Thema lohnte. Für mich änderte sich ja nichts, egal, ob nun eine reale oder eine erfundene Geschichte dahinter steckte.

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2007 um 14:10
In Antwort auf krista_12242811

Warum alles so ernst nehmen?
ich werde meine lust am diskutieren und austausch trotzdem nicht verlieren.
muss jede geschichte wahr sein?
gerade in diesem forum der untreue wäre der gegenteil ....
schreiben und schreiben lassen

lg

p.s. meinungsfreiheit?

Es ging mir nicht um ...
schreiben und schreiben lassen. Natürlich kann und darf sich hier jeder äußern und nirgendwo steht, dass geschilderte Geschichten wahr sein müssen, nur empfinde ich es als nervig und Zeitverschwendung, wenn man einen Thread aufklappt und dann feststellt, dass da jemand sich ausgetobt und seiner Phantasie freien Lauf gelassen hat.

Wenn nun die meisten beherzigen, dass man Trolle nicht füttern sollte, verschwinden sie auch wieder. That's all.

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam