Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warmer Wechsel gleich Betrug?

Warmer Wechsel gleich Betrug?

22. Dezember 2019 um 11:15 Letzte Antwort: 23. Dezember 2019 um 10:42

Kurz zu meiner Geschichteich und mein Partner hatten ein ziemliches Auf und Ab in der Beziehung.

Trotz allem sagte er immer ich bin seine große Liebe, er könnte nie für eine andere so fühlen wie für mich.

Nun ging er zur Kur, auch das Problem das er dort angehen wollte beeinflusste unsere Beziehung negativ.

Er war da und wir stritten uns eines Abends am Telefon.

ich hatte das Gefühl das von ihm gar nichts mehr kommt, und warf ihm all meinen Frust an den Kopf, sagte so wie es ist kann ich nicht mehr weitermachen.

Am nächsten Tag habe ich ihn angerufen um mich zu Entschuldigen aber er reagierte gar nicht mehr.

Ich habe es an mehreren Tagen weiterversucht.
Dann kam irgendwann eine Nachricht in der nur stand ich habe keinen Bock mehr, es ist aus, Ruf mich nicht mehr an.

wir hatten dann 9 Wochen keinen Kontakt.
ich habe sehr an mir gearbeitet und habe ihm dann durch einen Nummer Wechsel angeschrieben wie leid mir alles tut, ich meine Fehler erkannt habe und mich gerne mit ihm treffen würde.

er antwortete und wollte sich gleich am nächsten Tag treffen.

er sagte er hatte eine andere, dies begann nur ein paar Tage nachdem bei uns Schluss war.

er sagte er hatte keine Chance mehr mit uns gesehen, und sich entschlossen mit ihr neu anzufangen, sie war nicht der Hauptgrund für die Trennung aber einer der Gründe, körperlich lief erst wenige Tage danach etwas.

er hat mit ihr Familie geplant, sie seinen Eltern vorgestellt und ihr gesagt das er sie liebt.
hat aber wohl immer gemerkt das er noch sehr stark für mich fühlt.

er hat Schluss mit ihr gemacht um uns eine Chance zu geben.

aber mein Problem ist das ich mich so betrogen fühle, er hat mich ausgetauscht und ich zweifle das wenn es das nächste mal schlecht läuft er wieder seine Chance nutzt.

mir fällte es schwer Nähe zuzulassen, er hatte auch noch ungeschützt Sex mit ihr sodass ich auch sagte bevor kein Test auf geschlechtskrankheiten vorliegt Ekel ich mich mit ihm ins Bett zu steigen.

das alles ist so schwer zu ertragen, ich weiß ich sollte glücklich sein das er sich für mich entschieden hat, das als Zeichen seiner Liebe zu erkennen aber ich kann es nicht ertragen das ich einfach so austauschbar war.

ich fühle mich betrogen aber er bremst mich immer aus und meint ist nicht so es war ja Schluss.
 

Mehr lesen

22. Dezember 2019 um 11:26

Wenn das Vertrauen weg ist und du dich sogar noch vor ihm ekelst, warum willst du dann mit ihm zusammen sein?
Wozu all der Stress?

 

2 LikesGefällt mir
22. Dezember 2019 um 11:30

Hmmmm... warmwechseln ist eine Sache,  aber er hat es ja wieder umgedreht und das ist hier die Krux. Nachdem du all das weißt,  wozu er fähig ist,  wird es wohl schwierig mit dem zurück finden. 

Wobei ganz ehrlich. So wie es vorher war,  sollte es per Definition ja nicht werden. Sonst hätte es die Trennung ja gar nicht gegeben. 

Entweder macht ihr einen klaren cut unter die Sache und fängt von vorne an, oder ihr lässt es bleiben. 

Glücklich muss man übrigens nicht sein und man muss sich auch nicht glücklich schätzen,  wenn man verletzt wurde. 

Gefällt mir
22. Dezember 2019 um 11:39
In Antwort auf smini

Wenn das Vertrauen weg ist und du dich sogar noch vor ihm ekelst, warum willst du dann mit ihm zusammen sein?
Wozu all der Stress?

 

Weil ich irgendwie die Hoffnung habe das sich das mit der Zeit wieder ändert.
das diese Gefühl aufgrund meiner Verletzung gerade vorherrscht.

Gefällt mir
22. Dezember 2019 um 11:51
In Antwort auf machtlos

Weil ich irgendwie die Hoffnung habe das sich das mit der Zeit wieder ändert.
das diese Gefühl aufgrund meiner Verletzung gerade vorherrscht.

Ihr hattet doch auch vorher ein ständiges Auf und Ab.

Ohne das Problem, das eure Beziehung belastet zu bearbeiten, hat er sich in der Kur anderweitig orientiert, dich hängenlassen und eine andere Frau genommen.

Dass du deine Verletzung jetzt als das Problem siehst, finde ich schwierig.

Weißt du, wie ich das meine?

1 LikesGefällt mir
22. Dezember 2019 um 12:04
In Antwort auf smini

Ihr hattet doch auch vorher ein ständiges Auf und Ab.

Ohne das Problem, das eure Beziehung belastet zu bearbeiten, hat er sich in der Kur anderweitig orientiert, dich hängenlassen und eine andere Frau genommen.

Dass du deine Verletzung jetzt als das Problem siehst, finde ich schwierig.

Weißt du, wie ich das meine?

Ja ich weiß was du meinst, das war mein erster Vorwurf, ich weiß das ich Fehler gemacht habe, aber anstatt mich zu ersetzen hätte er uns auch beiden eine Auszeit in der Zeit geben können um an uns zu arbeiten.

er meinte er war an einem Tiefpunkt und wollte mich nur noch vergessen.

Gefällt mir
22. Dezember 2019 um 12:06
In Antwort auf machtlos

Kurz zu meiner Geschichteich und mein Partner hatten ein ziemliches Auf und Ab in der Beziehung.

Trotz allem sagte er immer ich bin seine große Liebe, er könnte nie für eine andere so fühlen wie für mich.

Nun ging er zur Kur, auch das Problem das er dort angehen wollte beeinflusste unsere Beziehung negativ.

Er war da und wir stritten uns eines Abends am Telefon.

ich hatte das Gefühl das von ihm gar nichts mehr kommt, und warf ihm all meinen Frust an den Kopf, sagte so wie es ist kann ich nicht mehr weitermachen.

Am nächsten Tag habe ich ihn angerufen um mich zu Entschuldigen aber er reagierte gar nicht mehr.

Ich habe es an mehreren Tagen weiterversucht.
Dann kam irgendwann eine Nachricht in der nur stand ich habe keinen Bock mehr, es ist aus, Ruf mich nicht mehr an.

wir hatten dann 9 Wochen keinen Kontakt.
ich habe sehr an mir gearbeitet und habe ihm dann durch einen Nummer Wechsel angeschrieben wie leid mir alles tut, ich meine Fehler erkannt habe und mich gerne mit ihm treffen würde.

er antwortete und wollte sich gleich am nächsten Tag treffen.

er sagte er hatte eine andere, dies begann nur ein paar Tage nachdem bei uns Schluss war.

er sagte er hatte keine Chance mehr mit uns gesehen, und sich entschlossen mit ihr neu anzufangen, sie war nicht der Hauptgrund für die Trennung aber einer der Gründe, körperlich lief erst wenige Tage danach etwas.

er hat mit ihr Familie geplant, sie seinen Eltern vorgestellt und ihr gesagt das er sie liebt.
hat aber wohl immer gemerkt das er noch sehr stark für mich fühlt.

er hat Schluss mit ihr gemacht um uns eine Chance zu geben.

aber mein Problem ist das ich mich so betrogen fühle, er hat mich ausgetauscht und ich zweifle das wenn es das nächste mal schlecht läuft er wieder seine Chance nutzt.

mir fällte es schwer Nähe zuzulassen, er hatte auch noch ungeschützt Sex mit ihr sodass ich auch sagte bevor kein Test auf geschlechtskrankheiten vorliegt Ekel ich mich mit ihm ins Bett zu steigen.

das alles ist so schwer zu ertragen, ich weiß ich sollte glücklich sein das er sich für mich entschieden hat, das als Zeichen seiner Liebe zu erkennen aber ich kann es nicht ertragen das ich einfach so austauschbar war.

ich fühle mich betrogen aber er bremst mich immer aus und meint ist nicht so es war ja Schluss.
 

was willst du mit so einem wetterwendischen mann?
er handelt je nach laune, nach dem motto, bekomm ich die eine nicht, nehm ich eben die andere.
plant gleich die ganz grosse zukunft mit der neuen frau, kinder, eltern vorstellen und dann kommt ihm auf einmal in den kopf, hach, doch nicht, ich geh zu der einen zurück.
der mann ist launenhaft und nicht verlässlich, zudem ein wenig minderintelligent. ohne verhütung mit jemand fremden zu pennen, wenn man von sich selber weiss, dass man unzuverlässlich ist, ist unter aller kanone.

 was macht er, wenn sein intermezzo nun schwanger ist von ihm? geht er dann doch zurück zu ihr?

Gefällt mir
22. Dezember 2019 um 12:13
In Antwort auf machtlos

Ja ich weiß was du meinst, das war mein erster Vorwurf, ich weiß das ich Fehler gemacht habe, aber anstatt mich zu ersetzen hätte er uns auch beiden eine Auszeit in der Zeit geben können um an uns zu arbeiten.

er meinte er war an einem Tiefpunkt und wollte mich nur noch vergessen.

Vielleicht solltest du ihn nun vergessen...

So richtig geht das natürlich nicht.
Aber eine Beziehung unter den Voraussetzungen wäre für mich ein No-Go.

Auch eine Möglichkeit: geht erstmal getrennte Wege, kümmert euch um euch selbst und vielleicht findet ihr dann irgendwann wieder zusammen.

So schnell geht das mit dem an sich arbeiten auch nicht.
Zumal dein Freund ja gezeigt hat, dass er das gar nicht will.
Statt die Kur dafür zu nutzen, hat er sich gleich ins nächste Liebesabenteuer gestürzt.
Ablenkung ist das Gegenteil von Arbeit an den eigenen Problemen.

Warum ziehst du dich nicht einfach zurück, solange, bis es dir besser geht, bis du klarer bist?

Sollte er in der Zwischenzeit wieder eine neue Familie gründen wollen, wäre das ja ein klares Statement von seiner Seite, wieviel du und eure Beziehung ihm bedeutet.

Aber ich denke schon, dass sich etwas ganz Grundsätzliches ändern sollte.


 

1 LikesGefällt mir
22. Dezember 2019 um 12:30
In Antwort auf machtlos

Kurz zu meiner Geschichteich und mein Partner hatten ein ziemliches Auf und Ab in der Beziehung.

Trotz allem sagte er immer ich bin seine große Liebe, er könnte nie für eine andere so fühlen wie für mich.

Nun ging er zur Kur, auch das Problem das er dort angehen wollte beeinflusste unsere Beziehung negativ.

Er war da und wir stritten uns eines Abends am Telefon.

ich hatte das Gefühl das von ihm gar nichts mehr kommt, und warf ihm all meinen Frust an den Kopf, sagte so wie es ist kann ich nicht mehr weitermachen.

Am nächsten Tag habe ich ihn angerufen um mich zu Entschuldigen aber er reagierte gar nicht mehr.

Ich habe es an mehreren Tagen weiterversucht.
Dann kam irgendwann eine Nachricht in der nur stand ich habe keinen Bock mehr, es ist aus, Ruf mich nicht mehr an.

wir hatten dann 9 Wochen keinen Kontakt.
ich habe sehr an mir gearbeitet und habe ihm dann durch einen Nummer Wechsel angeschrieben wie leid mir alles tut, ich meine Fehler erkannt habe und mich gerne mit ihm treffen würde.

er antwortete und wollte sich gleich am nächsten Tag treffen.

er sagte er hatte eine andere, dies begann nur ein paar Tage nachdem bei uns Schluss war.

er sagte er hatte keine Chance mehr mit uns gesehen, und sich entschlossen mit ihr neu anzufangen, sie war nicht der Hauptgrund für die Trennung aber einer der Gründe, körperlich lief erst wenige Tage danach etwas.

er hat mit ihr Familie geplant, sie seinen Eltern vorgestellt und ihr gesagt das er sie liebt.
hat aber wohl immer gemerkt das er noch sehr stark für mich fühlt.

er hat Schluss mit ihr gemacht um uns eine Chance zu geben.

aber mein Problem ist das ich mich so betrogen fühle, er hat mich ausgetauscht und ich zweifle das wenn es das nächste mal schlecht läuft er wieder seine Chance nutzt.

mir fällte es schwer Nähe zuzulassen, er hatte auch noch ungeschützt Sex mit ihr sodass ich auch sagte bevor kein Test auf geschlechtskrankheiten vorliegt Ekel ich mich mit ihm ins Bett zu steigen.

das alles ist so schwer zu ertragen, ich weiß ich sollte glücklich sein das er sich für mich entschieden hat, das als Zeichen seiner Liebe zu erkennen aber ich kann es nicht ertragen das ich einfach so austauschbar war.

ich fühle mich betrogen aber er bremst mich immer aus und meint ist nicht so es war ja Schluss.
 

Ich seh das nicht so streng wie die Vorschreiber*innen ... die andere Frau war offensichtlich ein Trostpflaster (oder neudeutsch "Rebound" und zeigt nicht, dass er dich total schnell abgehakt oder vergessen hätte, eher im Gegenteil. Meiner Meinung nach solltest du deinen Fokus eher auf Gegenwart und Zukunft lenken und gucken, ob die Beziehung jetzt nach seiner Kur und der zwischenzeitigen Trennung tatsächlich besser wird - und wenn ja, dann würd ich raten, versuch die Sache mit der anderen Frau zu verarbeiten und abzuhaken und eure Beziehung nicht weiter negativ davon beeinflussen zu lassen.
Versteh mich nicht falsch - ich finds völlig nachvollziehbar und OK, dass du jetzt verletzt, gekränkt und in gewissem Maß auch angeekelt bist. Emotionale Bindungen kann man schließlich nicht mit dem Moment der Trennung ausknipsen wie nen Lichtschalter, also klar, dass du dich betrogen fühlst. Wär's umgekehrt gewesen, dann würde er das sicher genauso sehen. Aber ich find's seltsam, dass das jetzt plötzlich alles überdecken soll, wo's doch viel interessanter wär, zu sehen, ob das "ständige Auf und Ab" von vor der Trennung jetzt besser wird.

lg
cefeu

Gefällt mir
22. Dezember 2019 um 12:43
In Antwort auf cefeu1

Ich seh das nicht so streng wie die Vorschreiber*innen ... die andere Frau war offensichtlich ein Trostpflaster (oder neudeutsch "Rebound" und zeigt nicht, dass er dich total schnell abgehakt oder vergessen hätte, eher im Gegenteil. Meiner Meinung nach solltest du deinen Fokus eher auf Gegenwart und Zukunft lenken und gucken, ob die Beziehung jetzt nach seiner Kur und der zwischenzeitigen Trennung tatsächlich besser wird - und wenn ja, dann würd ich raten, versuch die Sache mit der anderen Frau zu verarbeiten und abzuhaken und eure Beziehung nicht weiter negativ davon beeinflussen zu lassen.
Versteh mich nicht falsch - ich finds völlig nachvollziehbar und OK, dass du jetzt verletzt, gekränkt und in gewissem Maß auch angeekelt bist. Emotionale Bindungen kann man schließlich nicht mit dem Moment der Trennung ausknipsen wie nen Lichtschalter, also klar, dass du dich betrogen fühlst. Wär's umgekehrt gewesen, dann würde er das sicher genauso sehen. Aber ich find's seltsam, dass das jetzt plötzlich alles überdecken soll, wo's doch viel interessanter wär, zu sehen, ob das "ständige Auf und Ab" von vor der Trennung jetzt besser wird.

lg
cefeu

Ich denke nicht das wir es hinbekommen.

das große Problem ist, warum ich nicht verzeihen kann ist das er mir sobald ich meine Verletzung auf das Thema äußere, erzählt wie toll, sexy, (sogar das Wort perfekt ist gefallen) sie war, hat einige Male angedeutet das sie es ja förmlich nicht aus dem Bett geschafft haben.
aber er trotzdem wusste es wird nicht funktionieren weil er mich liebt.


ich weiß nicht was er damit bezweckt aber ich empfinde es als Kleinhalten meiner Person.
er zeigt mir damit nicht das ich es bin die er liebt sondern das ich das Problem bin warum es mit ihr nicht klappte.

1 LikesGefällt mir
22. Dezember 2019 um 15:59
In Antwort auf machtlos

Kurz zu meiner Geschichteich und mein Partner hatten ein ziemliches Auf und Ab in der Beziehung.

Trotz allem sagte er immer ich bin seine große Liebe, er könnte nie für eine andere so fühlen wie für mich.

Nun ging er zur Kur, auch das Problem das er dort angehen wollte beeinflusste unsere Beziehung negativ.

Er war da und wir stritten uns eines Abends am Telefon.

ich hatte das Gefühl das von ihm gar nichts mehr kommt, und warf ihm all meinen Frust an den Kopf, sagte so wie es ist kann ich nicht mehr weitermachen.

Am nächsten Tag habe ich ihn angerufen um mich zu Entschuldigen aber er reagierte gar nicht mehr.

Ich habe es an mehreren Tagen weiterversucht.
Dann kam irgendwann eine Nachricht in der nur stand ich habe keinen Bock mehr, es ist aus, Ruf mich nicht mehr an.

wir hatten dann 9 Wochen keinen Kontakt.
ich habe sehr an mir gearbeitet und habe ihm dann durch einen Nummer Wechsel angeschrieben wie leid mir alles tut, ich meine Fehler erkannt habe und mich gerne mit ihm treffen würde.

er antwortete und wollte sich gleich am nächsten Tag treffen.

er sagte er hatte eine andere, dies begann nur ein paar Tage nachdem bei uns Schluss war.

er sagte er hatte keine Chance mehr mit uns gesehen, und sich entschlossen mit ihr neu anzufangen, sie war nicht der Hauptgrund für die Trennung aber einer der Gründe, körperlich lief erst wenige Tage danach etwas.

er hat mit ihr Familie geplant, sie seinen Eltern vorgestellt und ihr gesagt das er sie liebt.
hat aber wohl immer gemerkt das er noch sehr stark für mich fühlt.

er hat Schluss mit ihr gemacht um uns eine Chance zu geben.

aber mein Problem ist das ich mich so betrogen fühle, er hat mich ausgetauscht und ich zweifle das wenn es das nächste mal schlecht läuft er wieder seine Chance nutzt.

mir fällte es schwer Nähe zuzulassen, er hatte auch noch ungeschützt Sex mit ihr sodass ich auch sagte bevor kein Test auf geschlechtskrankheiten vorliegt Ekel ich mich mit ihm ins Bett zu steigen.

das alles ist so schwer zu ertragen, ich weiß ich sollte glücklich sein das er sich für mich entschieden hat, das als Zeichen seiner Liebe zu erkennen aber ich kann es nicht ertragen das ich einfach so austauschbar war.

ich fühle mich betrogen aber er bremst mich immer aus und meint ist nicht so es war ja Schluss.
 

er hat nach ein paar Wochen FamilienPlanung mit ihr gemacht??   
sag mal was läuft bei ihm schief?   

und dann auch ungeschützten sex ohne sich zu kennen !!!!   
was wenn sie schwanger wäre??  

und die Probleme die ihr hattet haben sich jetzt in Luft aufgelöst??
oder lässt er dich beim nächsten mal einfach wieder fallen??

Gefällt mir
23. Dezember 2019 um 10:42
In Antwort auf machtlos

Ich denke nicht das wir es hinbekommen.

das große Problem ist, warum ich nicht verzeihen kann ist das er mir sobald ich meine Verletzung auf das Thema äußere, erzählt wie toll, sexy, (sogar das Wort perfekt ist gefallen) sie war, hat einige Male angedeutet das sie es ja förmlich nicht aus dem Bett geschafft haben.
aber er trotzdem wusste es wird nicht funktionieren weil er mich liebt.


ich weiß nicht was er damit bezweckt aber ich empfinde es als Kleinhalten meiner Person.
er zeigt mir damit nicht das ich es bin die er liebt sondern das ich das Problem bin warum es mit ihr nicht klappte.

Naja, man könnte das auch als Komplimentsversuch von ihm deuten - auch wenn die andere Frau sooo tollmegaperfekt war, kann sie dir trotzdem nicht das Wasser reichen
Aber ja, einfühlsam ist was anderes. Wie verhält er sich denn sonst so aktuell, behandelt er dich mit Liebe, Respekt und Wertschätzung, oder gelten vor allem seine Bedürfnisse?

lg
cefeu

Gefällt mir