Forum / Liebe & Beziehung

... war wohl wieder nix!

Letzte Nachricht: 21. Oktober 2012 um 21:28
19.10.12 um 19:16

Hallo Ich habe mich schon mal mit einem Problem an euch gewandt und ich hoffe dass ihr nochmal einen Rat für mich habt..

Wie ich in meinem letzten Beitrag erzählt habe, habe ich eine sehr schwierige On/Off Beziehung hinter mir, die mich richtig runtergezogen hat. Genau wie mein Ex-Freund, der mir ständig eingeredet hat, ich würde ja sowieso niemals einen anderen finden und ohne ihn nicht zurecht kommen.

Wir waren sehr oft getrennt, und während den Trennungen hat sich die Freundschaft zu einem Bekannten von mir immer weiter gefestigt. Er hat mir das Gefühl gegeben, dass ich mein Leben sehr wohl ohne meinen Ex meistern kann und auch begehrenswert und wertvoll bin. Es ist nie was gelaufen - aber man hat doch gemerkt, dass es ein bisschen mehr als Freundschaft war. Als die Trennung von meinem Ex endgültig schien, kamen von diesem "Kumpel" SMS á la er hat schon lange darauf gewartet, dass ich mich endlich trenne und er will derjenige sein, der mich aus dem ganzen Mist den ich hinter mir habe rausholt, dass er mich will, dass wir uns unbedingt mal treffen müssen.

Wir haben uns selten getroffen, sind uns immer eher zufällig auf Partys begegnet und haben uns dann aber auch den ganzen Abend unterhalten und gelacht. Wenn wir uns aber dann mal gesehen haben wurde geflirtet und es gab auch immer mal wieder Körperkontakt, heißt dass er mich, um mich zu necken, immer mal wieder gekitzelt hat, hat mich umarmt, mich an der Wange gestreichelt usw. Viel Kontakt war auch über SMS.

Als dann endlich mal ein Abend kam, an dem wir uns hätten näher kommen können war er ständig mit einem anderen Mädchen, das ich nur flüchtig kenne, weg. Dieses Mädchen und ich haben eine gemeinsame Freundin, die ich gleich mal gefragt habe, was es denn damit auf sich hat. Die hat mir dann erzählt, vor ca 2 Jahren lief zwischen den beiden mal was, er habe sich wohl in sie verliebt und sie versucht ihm seit Ewigkeiten zu erklären, dass er endlich aufhören solle, ihr zu schreiben, da sie vergeben sei.

Okay, alles klar. War schon verwirrt ehrlich gesagt, weil ich finde, dass er mir nicht schreiben sollte wie toll ich ja bin und dass er mich endlich mal wieder sehen will und zeitgleich diesem Mädel schreibt dass er sich in sie verliebt hat. Hab ihn auch zur Rede gestellt, da hat er mich total auflaufen lassen und meinte das sei alles nur Spaß gewesen und dass ich für ihn nicht mehr bin als eine Freundin. Das war ein Schlag ins Gesicht, habe ich aber akzeptiert und ihn darum gebeten mir dann einfach nicht solche SMS zu schreiben, weil man sowas ganz schnell missverstehen kann.

Das ging dann 3 Tage lang gut, dann hat er mich um ein Gespräch gebeten, in dem er mir erklärt hat, dass ich ihn falsch verstanden habe und er schlechte Laune hatte und er sich schon mehr mit mir vorstellen kann - ich also, naiv wie ich bin, mich wieder drauf eingelassen. Das ging jetzt eine halbe Ewigkeit so, ich war zwischen drin auch immer wieder mit meinem Ex-Freund zusammen und dachte die ganze Geschichte abgehakt zu haben, doch in den Pausen mit meinem Ex ist das Ganze immer wieder aufgeblüht.

Bis ich zuletzt, wieder über die gemeinsame Freundin von mir und dem Mädel erfahren hab, dass das Mädel sich von ihrem Freund getrennt hat und mit dem Jungen schon seit Wochen heimlich zusammen ist. Und mir schreibt er per SMS immer noch den ganzen Tag. Ich war echt richtig sauer, da gibts noch viel mehr zu erzählen, aber letzten Endes haben wir, seit er weiß, dass ich von seiner "Beziehung" weiß, keinen Kontakt mehr.

Entschuldigt diesen ewig langen Text, aber ich musste so weit ausholen, damit ich das ganze erklären kann.

Für mich war es irgendwo auch Ablenkung von meinem Ex-Freund, muss ich zugeben, aber ich bin doch ganz schön verletzt weil ich mir mittlerweile schon etwas erhofft hatte.
Ich bin irgendwie deprimiert, weil er mir gezeigt hat, dass ich nicht so wertlos bin wie mein Ex versucht hat mir einzutrichtern und mich dann fallen lässt wie eine heiße Kartoffel.
Ich weiß gar nicht mehr, was ich denken soll. Ist die Freundschaft hinüber oder war das nie Freundschaft, sondern reines Warmhalten? Wie soll ich mich verhalten? Was soll ich machen, wenn ich ihm demnächst mal wieder zufällig auf einer Feier über den Weg laufe?

Mehr lesen

20.10.12 um 0:10

Hmmm
Hallo eninaj,

mir sind in deiner erzählung 2 sätze ins auge gestochen:

"... ich war zwischen drin auch immer wieder mit meinem Ex-Freund zusammen und dachte die ganze Geschichte abgehakt zu haben... "

und:

"...Für mich war es irgendwo auch Ablenkung von meinem Ex-Freund, muss ich zugeben..."


Ich glaube so ein on-off-Ding ist grundsätzlich immer nervenaufreibend und irreführend. Man weiß eigentlich nie zu 100% woran man beim anderen ist. Mit der einen Hand hält man an der "Beziehung" fest, mit der anderen schaut man sich schon nach was anderem um.. zumindest macht es mir bei dir so ein bisschen den eindruck. Das Ergebnis ist, dass man selber irgendwann nicht mehr zu wissen scheint wen und was man überhaupt will und das Chaos ist vorprogrammiert.
So wirklich reif und überdacht handelt meiner meinung nach keiner von euch drei so richtig, aber davon mal abgesehen finde ich kannst du von ihm nicht verlangen, dass du für ihn die einzige bist, während du selbst aber immer wieder mit deinem ex zusammen kommst!? vermute mal dass ihn solche aktionen genauso stutzig machen und treffen, was verständlich ist sofern er wirklich was für dich übrig hat. Ich wüsste an seiner stelle jetzt auch nicht ob ich bei dir nur ein Lückenbüßer bin, und wenn du dir die beiden sätze da oben nochmal durchliest scheint mir keiner der beiden so wirklich das passende für dich zu sein!?

LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

21.10.12 um 21:28
In Antwort auf

Hmmm
Hallo eninaj,

mir sind in deiner erzählung 2 sätze ins auge gestochen:

"... ich war zwischen drin auch immer wieder mit meinem Ex-Freund zusammen und dachte die ganze Geschichte abgehakt zu haben... "

und:

"...Für mich war es irgendwo auch Ablenkung von meinem Ex-Freund, muss ich zugeben..."


Ich glaube so ein on-off-Ding ist grundsätzlich immer nervenaufreibend und irreführend. Man weiß eigentlich nie zu 100% woran man beim anderen ist. Mit der einen Hand hält man an der "Beziehung" fest, mit der anderen schaut man sich schon nach was anderem um.. zumindest macht es mir bei dir so ein bisschen den eindruck. Das Ergebnis ist, dass man selber irgendwann nicht mehr zu wissen scheint wen und was man überhaupt will und das Chaos ist vorprogrammiert.
So wirklich reif und überdacht handelt meiner meinung nach keiner von euch drei so richtig, aber davon mal abgesehen finde ich kannst du von ihm nicht verlangen, dass du für ihn die einzige bist, während du selbst aber immer wieder mit deinem ex zusammen kommst!? vermute mal dass ihn solche aktionen genauso stutzig machen und treffen, was verständlich ist sofern er wirklich was für dich übrig hat. Ich wüsste an seiner stelle jetzt auch nicht ob ich bei dir nur ein Lückenbüßer bin, und wenn du dir die beiden sätze da oben nochmal durchliest scheint mir keiner der beiden so wirklich das passende für dich zu sein!?

LG


mir geht es EXAKT so, wie du beschrieben hast. Ihr habt recht, das ganze hat mich nur irgendwie so beschäftigt, weil gerade ER mir gezeigt hat, dass ich meinem Ex nicht glauben soll, dass ich ohne ihn nicht könne und dann lässt gerade er mich so fallen.
Natürlich habe ich aber mit ihm darüber geredet, wenn ich mir mal wieder eingebildet habe, meinen Ex zurück zu wollen. Und er meinte jedes mal, dass er nicht glaubt dass der Typ gut für mich ist, aber es für ihn gar kein Thema ist, weil ich für ihn ja nicht mehr als eine Freundin sei. Dann aber doch immer wieder diese Anspielungen..

Aber ja, da scheint wohl keiner der Richtige zu sein, wenn ich mir schon solche Gedanken machen muss. Ich denke, ich werde den Kontakt abbrechen und erst mal mein Leben ordnen.. Danke.

Gefällt mir