Home / Forum / Liebe & Beziehung / War mal wieder ein

War mal wieder ein

11. April 2011 um 10:29

beschissenes Wochenende.

Wir hatten ab Freitag Abend keinen Strom, bzw. nur in 3 Zimmer, jetzt war Gott sei Dank der elektriker da.

Mein Mann
Hat mich dermassen aufgeregt, das wir bis heute Morgen kein Wort mehr miteinander geredet haben, bzw.er mit mir.
Manchmal ist er wirklich ein rücksichtsloses............... ...

Er kam am Samstag mit zu den Pferden, Maakir wurde ja kürzlich operiert und darf nur 10 Minuten am Tag bewegt werden und das RUHIG und GEDIEGEN.
Wir gingen ein bisschen mit ihm spazieren, mein Mann hatte nix besseres zutun als ihn zu erschrecken und zwar absichtlich. Ich sagte ihm er solle das lassen und das er ja schließlich auch unsere Tochter in Gefahr bringt wenn das Pferd ausrastet.
Der hatte nix besseres zutun ich glaube es kaum, wie kann man so sein, als ein Kieselsteinchen nach ihm zu werfen.
Maakir ist ausgetickt, gestiegen, hat sich losgerissen und ist zurückgaloppiert.(und das obwohl er Boxenruhe hat)
Meine Tochter hats umgeschmissen und ich habe meinen Mann angebrüllt wie blöd er denn sein kann.

War wohl zuviel für ihn, er hat mich angebrüllt ich solle mit meinen scheiß Pferden alt werden und ist dann mit quitschenden Reifen davongefahren.
Kindisch und blöd.

Na ja, heute Morgen haben wir das nötigste miteinander gesprochen, geschäftlich eben.

Der ist momentan sowiso in einer Phase die ich nicht leiden kann, Mitleidstour/Depriphase. Sein Bekannter ist gestorben und jetzt meint er das Leben ist schlecht und ihn wirds auch bald erwischen.
Er mochte den Typen nichtmal besonders.

Männer bzw.mein Mann

Mehr lesen

11. April 2011 um 10:48

Also dazu fällt mir echt nichts mehr ein
.....

das wär nichts für mich, ganz ehrlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 11:05

Mein Mann war ja schon immer
ein Choleriker, seit November aber komischerweise ein total lieber und fürsorglicher Mann.

Keine Wutausbrüche wegen seinem blöden Job, seine Launen hat er in der Arbeit gelassen, er hat sich nicht mehr aufgeregt wegen jedem Scheiß, war total umgänglich und lieb.
Ich hatte ihm vor Weihnachten ins Gewissen geredet, das er irgendwann krepieren wird, wenn er sich den Stress der Firma so zu Herzen nimmt. Ich war schon 2 Mal mit ihm in der Klinik wegen Verdacht auf Herzinkarkt. Er hatte fast jeden Tag Stechen und Schmerzen in der Brust, immer dann wenn er sich aufgeregt hat. Als es ihm ganz mies ging, hat es wohl klick gemacht.

Seit aber dieser Bekannte (am Infarkt) gestorben ist, dreht er am Rad. Wollte sein neues Auto verkaufen, lacht nichtmehr, freut sich nichtmehr, lebt halt. Er grübelt,grübelt und grübelt.

Und er ist wieder total unleidig.

Ich kann ihn oft verstehen, es geht ihm wirklich nicht so toll, aber wir nehmen ihm schon alles ab und das war wirklich unterste Schublade.

Ich mach gar nix, entweder ich streit mich (wenn dann aber richtig das die fetzen fliegen) oder ich zieh mich zurück und er kann mich mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 11:10

Da hast Du Recht,
ein kleines trotziges Kind.

Er ist eifersüchtig.
Er sagte mir letzens mal das er wisse das ich Maakir mehr liebe als ihn.

Sagen wir mal so, er kann das doch nicht vergleichen, Maakir ist ein Pferd und kein Mann
Allerdings würde ich jederzeit für Maakir stimmen müsste ich mich entscheiden. (nein ich bin nicht abgedreht, ich finde nur ein Mann der mir das antun würde, liebt mich nicht)

Manchmal hat er Recht, die Pferde gehen immer vor, aber nicht weil ich ihn nicht liebe, sondern weil sie sich nicht selbst versorgen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 11:11

Nein
er hat sich nicht entschuldigt, da sind wir beide nicht gut drin.

Ich bin soooooooooooooooooo SAUER

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 11:13
In Antwort auf mikch

Also dazu fällt mir echt nichts mehr ein
.....

das wär nichts für mich, ganz ehrlich.

Ja,
manchmal denke ich mir auch, ich hätte es mir leichter machen können.

Er ist ein schwieriger Mensch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 11:16
In Antwort auf reene_11904443

Ja,
manchmal denke ich mir auch, ich hätte es mir leichter machen können.

Er ist ein schwieriger Mensch.

Nicht falsch verstehen
ich glaub ihr passt sehr gut zusammen. aber ich könnte damit nicht umgehen. keine chance.

ich hab aber irgendwie den eindruck ihr seid beide keine meister der kommunikation. hast du schon mit ihm über seine ängste und sorgen so gesprochen?
für mich ist alles immer nur noch halb so schlimm, wenn ich erst mal mein herz erleichtern konnte bei meinem freund. und er empfindet da ähnlich. bei euch hab ich den eindruck, dass keiner sich diese erleichterung verschaffen kann oder will, obwohl du ja offenbar sehr genau spürst, was ihn belastet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 11:27
In Antwort auf mikch

Nicht falsch verstehen
ich glaub ihr passt sehr gut zusammen. aber ich könnte damit nicht umgehen. keine chance.

ich hab aber irgendwie den eindruck ihr seid beide keine meister der kommunikation. hast du schon mit ihm über seine ängste und sorgen so gesprochen?
für mich ist alles immer nur noch halb so schlimm, wenn ich erst mal mein herz erleichtern konnte bei meinem freund. und er empfindet da ähnlich. bei euch hab ich den eindruck, dass keiner sich diese erleichterung verschaffen kann oder will, obwohl du ja offenbar sehr genau spürst, was ihn belastet.

Da hast Du ins schwarze getroffen,
und wie du sicher auch schon erlebt hast bin ich nicht besser, ehrlich gesagt auch schon etwas cholerisch und aufbrausend, aber ich habe dann doch meine Grenzen.

Ich habe schon oft mit ihm gesprochen, ich kenn ihn wie meine Hosentasche und er weiß das ich Recht habe, er sieht Vieles auch ein, ändern tut sich aber nix.

Er ist ein Weichei, er kann seine alten Muster einfach nicht ablegen und tut sich zu oft zu sehr leid.
Auch ein Grund warum ich seine Familie nicht besonders mag, er musste immer funktionieren, sich immer der Familie anpassen, wenn nicht, gabs Liebesentzug und übelste Beleidigungen, vom Versager angefangen.

Er hat seinen Eltern niemals wiedersprochen, nur im Bezug auf mich. Er ist so eingefahren in diese Mentalität, er kotzt täglich darüber ab, leidet wirklich unter seiner Familie, die keine größeren Egoisten hätten sein können und trotzdem eifert er ihnen nach.

Er ist auch eifersüchtig auf meine Familie, ich hab nur meine Mutter und meine Tante, die aber stehen in jeder Situation zu mir, egal was ich verbrochen habe in meinem Leben, sie sind immer an meiner Seite und helfen mir.

Aber da kann ich ja nix für. Diese Situation belastet ihn noch mehr als die Firma, aber da kann man leider nichts ändern.
Sie nutzen ihn aus, verachten ihn insgeheim weil er eine deutsche Familie hat und un dund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 11:40
In Antwort auf reene_11904443

Da hast Du ins schwarze getroffen,
und wie du sicher auch schon erlebt hast bin ich nicht besser, ehrlich gesagt auch schon etwas cholerisch und aufbrausend, aber ich habe dann doch meine Grenzen.

Ich habe schon oft mit ihm gesprochen, ich kenn ihn wie meine Hosentasche und er weiß das ich Recht habe, er sieht Vieles auch ein, ändern tut sich aber nix.

Er ist ein Weichei, er kann seine alten Muster einfach nicht ablegen und tut sich zu oft zu sehr leid.
Auch ein Grund warum ich seine Familie nicht besonders mag, er musste immer funktionieren, sich immer der Familie anpassen, wenn nicht, gabs Liebesentzug und übelste Beleidigungen, vom Versager angefangen.

Er hat seinen Eltern niemals wiedersprochen, nur im Bezug auf mich. Er ist so eingefahren in diese Mentalität, er kotzt täglich darüber ab, leidet wirklich unter seiner Familie, die keine größeren Egoisten hätten sein können und trotzdem eifert er ihnen nach.

Er ist auch eifersüchtig auf meine Familie, ich hab nur meine Mutter und meine Tante, die aber stehen in jeder Situation zu mir, egal was ich verbrochen habe in meinem Leben, sie sind immer an meiner Seite und helfen mir.

Aber da kann ich ja nix für. Diese Situation belastet ihn noch mehr als die Firma, aber da kann man leider nichts ändern.
Sie nutzen ihn aus, verachten ihn insgeheim weil er eine deutsche Familie hat und un dund.

Ja, das versteh ich alles
ich hab den eindruck, dass ihr beide nicht so als gespannt oder als einheit einfach für einander da sein könnt, wenn er wieder so eine phase hat. dass er das alles nicht wirklich gross ändern kann, ist zwar suboptimal, aber irgendwie eben auch verständlich. ich hab auch viele ängste und sorgen, die mich belasten und die ich evtl abbauen könnte, wenn ich was konkret ändern würde an meinem verhalten oder was auch immer. auf alle fälle ist das aber gar nicht mehr wirklich nötig, wenn ich die möglichkeit kriege, einfach meinem freund das herz auszuschütten. dass wir uns einfach ne ruhige minute nehmen und ich ihm sagen kann, was mich bedrückt und was mich belastet und dass er einfach da ist fürmich, mich einfach versteht. wenn ich in so einer situation das gefühl hätte, er wäre noch eine konkurenz oder so, dann würde mich alles eher noch doppelt belasten. also weisst du ungefähr was ich meine?

bei deinem mann hab ich den eindruck, er sieht sich so alleine auf weiter flur. stress bei der arbeit, stress durch die familie und er hat wie den eindruck, du kannst ihn gar nicht verstehen, du hast alles so perfekt (gerade was die familie angeht). gibt es denn bei euch auch solche momente, wo er einfach mal seinen frust von der seele reden kann, wo du ihn einfach in den arm nimmst und ihm das gefühl gibst, dass du seine sorgen mitträgst? also auch das ganze theater mit der familie? dass du ihm das gfühl gibst, dass ihr ein team seid und keine einzelkämpfer? dass deine mutter und deine tante genauso seine familie sind wie deine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 11:53
In Antwort auf mikch

Ja, das versteh ich alles
ich hab den eindruck, dass ihr beide nicht so als gespannt oder als einheit einfach für einander da sein könnt, wenn er wieder so eine phase hat. dass er das alles nicht wirklich gross ändern kann, ist zwar suboptimal, aber irgendwie eben auch verständlich. ich hab auch viele ängste und sorgen, die mich belasten und die ich evtl abbauen könnte, wenn ich was konkret ändern würde an meinem verhalten oder was auch immer. auf alle fälle ist das aber gar nicht mehr wirklich nötig, wenn ich die möglichkeit kriege, einfach meinem freund das herz auszuschütten. dass wir uns einfach ne ruhige minute nehmen und ich ihm sagen kann, was mich bedrückt und was mich belastet und dass er einfach da ist fürmich, mich einfach versteht. wenn ich in so einer situation das gefühl hätte, er wäre noch eine konkurenz oder so, dann würde mich alles eher noch doppelt belasten. also weisst du ungefähr was ich meine?

bei deinem mann hab ich den eindruck, er sieht sich so alleine auf weiter flur. stress bei der arbeit, stress durch die familie und er hat wie den eindruck, du kannst ihn gar nicht verstehen, du hast alles so perfekt (gerade was die familie angeht). gibt es denn bei euch auch solche momente, wo er einfach mal seinen frust von der seele reden kann, wo du ihn einfach in den arm nimmst und ihm das gefühl gibst, dass du seine sorgen mitträgst? also auch das ganze theater mit der familie? dass du ihm das gfühl gibst, dass ihr ein team seid und keine einzelkämpfer? dass deine mutter und deine tante genauso seine familie sind wie deine?

Ja mikch
ich tröste ihn oft, immer dann wenn er davon anfängt, ich machs diplomatisch, ich läster z.B nie über seine Familie weil er sie ja trotz allem liebt, aber wenn er sich dann ausheult sage ich ihm schon was da falsch läuft.
Manchmal fällt es ihm schwer einzugestehen das die Seinen so sind, aber immer öfter fängt er davon an.

Meine Familie ist seine und zwar die einzigste die er hat. Er weiß es zu gut, sie fragen ihn wie es ihm geht, sie fahren mit in die Klinik, sie helfen ihm aus wenn mal was ist, sie rufen ihn täglich an, sie bringen ihm immer was mit, sie haben schon so große Sachen für ihn getan.
Als er seinen BMW wollte, war sein Pass in Bearbeitung, er wollte aber unbedingt mit neuem Auto in den Urlaub, also hat meine Mum ihn gekauft, es wurde zwar nach dem urlaub übertragen, aber trotzdem, seine Familie hätte nichtmal ein Brot für ihn gekauft.
Er weiß das meine Familie ihn lieb hat und er freut sich immer wenn sie da sind und trotzdem steht er so unter dieser Sippe.

Du hast schon Recht, ich nehm ihn schon lange nichtmehr einfach so in den Arm, eigentlich tut nur er das.
Villeicht sollt ich mal wieder etwas zugänglicher sein aber das fällt mir so schwer, weil er richtig eklig sein kann.

Ich werds mal auf diese Art versuchen und mich doch villeicht bisschen mehr um ihn kümmern.
Es ist nicht so das ich gar keinen Körperkontakt suche, aber so richtig liebevoll bin ich schon lange nichtmehr.

MAnchmal gut das man von objektiven Leuten den Spiegel vorgehalten bekommt, habe selbst nicht an meine Lieblosigkeit gedacht.

LG danke Liana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 12:00
In Antwort auf reene_11904443

Ja mikch
ich tröste ihn oft, immer dann wenn er davon anfängt, ich machs diplomatisch, ich läster z.B nie über seine Familie weil er sie ja trotz allem liebt, aber wenn er sich dann ausheult sage ich ihm schon was da falsch läuft.
Manchmal fällt es ihm schwer einzugestehen das die Seinen so sind, aber immer öfter fängt er davon an.

Meine Familie ist seine und zwar die einzigste die er hat. Er weiß es zu gut, sie fragen ihn wie es ihm geht, sie fahren mit in die Klinik, sie helfen ihm aus wenn mal was ist, sie rufen ihn täglich an, sie bringen ihm immer was mit, sie haben schon so große Sachen für ihn getan.
Als er seinen BMW wollte, war sein Pass in Bearbeitung, er wollte aber unbedingt mit neuem Auto in den Urlaub, also hat meine Mum ihn gekauft, es wurde zwar nach dem urlaub übertragen, aber trotzdem, seine Familie hätte nichtmal ein Brot für ihn gekauft.
Er weiß das meine Familie ihn lieb hat und er freut sich immer wenn sie da sind und trotzdem steht er so unter dieser Sippe.

Du hast schon Recht, ich nehm ihn schon lange nichtmehr einfach so in den Arm, eigentlich tut nur er das.
Villeicht sollt ich mal wieder etwas zugänglicher sein aber das fällt mir so schwer, weil er richtig eklig sein kann.

Ich werds mal auf diese Art versuchen und mich doch villeicht bisschen mehr um ihn kümmern.
Es ist nicht so das ich gar keinen Körperkontakt suche, aber so richtig liebevoll bin ich schon lange nichtmehr.

MAnchmal gut das man von objektiven Leuten den Spiegel vorgehalten bekommt, habe selbst nicht an meine Lieblosigkeit gedacht.

LG danke Liana


das tut mir irgendwie gerade richtig leid zu hören, dass du nicht mehr so wirklich liebevoll zu ihm bist. klar kann ich mir vorstellen, dass es schwer ist, wenn er so drauf ist, aber es ist wahrscheinlich ein teufelskreis, den es irgendwann zu durchbrechen gilt.
ist aber schon mal super, dass du immer ein offenes ohr hast für seine sorgen und dass du nicht über seine familie lästerst, das darf nur er, das ist, denke ich, sehr wichtig.

ich würde wahrscheinlich auch sehr sehr traurig und frustiriert und - ja auch sehr eifersüchtig - werden, wenn mich mein freund gar nicht mehr so wirklich liebevoll behandeln würde, wenn er mich nicht mehr so gerne in den arm nehmen würde, wenn er aber jederzeit ein haustier mit ganz viel liebe behandeln würde. natürlich hat es ein haustier verdient liebevoll behandelt zu werden, das sollte so sein, auf alle fälle! aber wenn der parnter dann sieht, wie liebevoll du sein kannst und es auch bist, zu deinen kindern und zu deinen pferden, nur nicht zu ihm, dann kann ich es schon verstehen, dass er dann so dermassen irrational wird und wirklich schon richtig kindisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Bitte helft mir ich möchte es entlich schaffen!!!!
Von: nymphodoras
neu
10. April 2011 um 22:16
Teste die neusten Trends!
experts-club