Home / Forum / Liebe & Beziehung / War ex-freundin verhaltens gestört?

War ex-freundin verhaltens gestört?

1. November 2016 um 13:05

Ich war mit meiner Ex-Freundin nur knapp 3 Monate zusammen. Im 1. Monat bekam ich sooo viel Interesse und Zuneigung wie zuvor noch nie von einer Frau. Doch innerhalb kürzester Zeit wurde ich immer wieder "ausgetestet" auf meine Reaktion... wurde beleidigt "ich hätte eine schwule Art" , wurde immer wieder durch sarkastische Seitenhiebe irgendwie (beleidigend) geneckt, und egaaal was ich auch sagte wurden mir die Worte im Mund umgedreht wie ich es zuvor noch nie erlebt habe.. sodass ich am Schluss schon darüber nachgedacht habe ob nicht ICH der bin der vielleicht zu zart beseitet ist.
Ich bekam z.b beinah täglich immer wieder etwas von einem Ex zu hören z.b in dieser Art
"ja dort in diesem Hotel war ich mit dem .... auch, das ist super, doch in dieses und jenes Zimmer gehen wir besser nicht da war das Bett so laut beim Sex".

Als ich dann sagte dass ich so etwas nicht hören wolle, über irgendwelche Extypen bekam ich zu hören "tja die gehören zu meiner Vergangenheit, und ich habe mit meiner Vergangenheit abgeschlossen, du anscheinend nicht wenn du nicht darüber reden willst oder kannst".
Dabei bin ich der Meinung man redet über so etwas einfach nicht, wie soll man da überhaupt noch Lust haben mit der Partnerin zu schlafen wenn man ständig irgendwelche Geschichten von anderen Typen zu hören bekommt.

Ich muss dazu sagen ich war nie unehrlich oder in irgendeiner Form böse zu ihr, wollte einfach ein verständnisvoller Partner sein der für seine Freundin da ist... doch das wurde ABSOLUT nicht geschätzt.

Außerdem kam von der Frau auch keinerlei "Dankbarkeit" wenn du z.b freiwillig den Haushalt schmeisst oder ihr Arbeit abgenommen habe - NEIN ich möchte nicht auf Händen getragen werden- ,doch du machst etwas in der Wohnung der Frau und es kommt ein schlichtes "danke" ohne lächeln noch irgendwas... oder leise Kritik an dem was du gemacht hast... wenn ich daraufhin etwas sagte kam nur "du hast anscheinend kein Selbstvertrauen, musst immer in den Himmel gehoben werden, arbeite mal an dir selbst".

EGAL was ich auch sagte es wurden mir die Worte im Mund umgedreht, wollte ich zb mal einen Abend mit Freunden verbringen (was nicht oft vorkam) wurde mir vorgeworfen ich würde sie verstecken ... wobei es nicht möglich war sie in Abendliche Aktivitäten einzubinden weil sie ein kleines Kind hatte von einem Ex Partner und dahingehend unflexibel...
oder ich wurde beleidigt "tja ich mag dich, aber so ganz bist du halt nicht mein Typ, bin halt nicht unsterblich in dich verliebt.. doch ich mag die Vertrautheit". Außerdem bekam ich so nebenbei beleidigungen ab wie zb "der hat ja eine schwule Art wie du". usw ... ich habe immer heftig reagiert auf solche Vorwürfe und von ihr kam dann nur "was ist los, bist du schwulenfeindlich"???

Es kam mir so vor als würde sie NICHTS für mich tun, ohne einen eigenen Vorteil daraus zu haben....

Ich habe nach ein 3 Monaten dann die Reißleine gezogen und diese Beziehung beendet da es für mich eine RIESENBELASTUNG war und ich Tag ein Tag aus nur darüber nachgedacht habe was mit ihr los ist.....
Ich muss dazusagen dass ihr früheren Beziehungen alle nicht länger als ein halbes Jahr gingen und die Männer alle sagten (lt. ihrer aussage) sie wäre sooooo gemein zu ihnen. Sie wolle einen Mann der ihr die Führung zeigt und sagt wos langgeht aber verständnisvoll ist und ihrem Mundwerk gewachsen... doch gleichzeitig wollte sie sich nichts sagen lassen von einem Mann und sich nicht unterdrücken lassen und keine Abhängigkeit (weder materiell noch emotional).


Sie war nach außen hin extrem selbstbewusst doch nicht dominant aber ich denke in Wahrheit hatte sie null selbstvertrauen (lies viel mit sich machen bei freunden oder in der arbeit) und hat es dann zuhause bzw an mir ausgelassen.

Bei ihr muss doch etwas falsche gelaufen sein oder???

Mehr lesen

1. November 2016 um 13:32

1. Sie war wohl nicht so verliebt in Dich, vielleicht weil Du nicht so ganz ihrem Wunschtypen entsprachst oder vielleicht alles hingenommen hast?

2. Sei froh, dass es "nur" 3 Monate waren. Aber so ist das in der Anfangsphase, manchmal erkennt man, dass man nicht zusammen passt.

3. Von jemanden, den man liebt oder auch sehr mag solche Vorwürfe oder "Witzchen" serviert zu bekommen, finde ich nicht in Ordnung. Sowas macht man einfach nicht.

4. Du brauchst "dem Kind /der Exfreundin" keine Namen geben (sowas wie "verhaltensgestört". Ihr habt nicht zusammen gepasst. Du hast es ausreichend früh erkannt. Was vor oder nach Dir ist, kann Dir jetzt egal sein. Versuch das Thema für Dich abzuschließen und konzentriere Dich wieder auf Dich.

5. es wird jemand kommen, der Dich als Freund zu schätzen weiß.

Viel Glück!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Zwischen 2 Männern stehen
Von: biba110499
neu
1. November 2016 um 9:44
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen