Home / Forum / Liebe & Beziehung / War es nur ein Spiel?

War es nur ein Spiel?

6. November 2007 um 10:08

Vor etwa zwei Jahren begann es. Ich lernte ihn auf der Geburtstagsfeier des Freundes meiner besten Freundin kennen. Zuerst fand ich ihn einfach sympatisch. Wir kamen ins Gespräch, etwas Small-Talk, also nicht weiter schlimm. So saßen wir Stunden zusammen und redet einfach nur über Gott und die Welt. Plötzlich ergriff er die Initiative und küsste mich und das, obwohl er damals seit ca. einem Jahr (die beiden sind noch immer ein Paar)in einer festen Beziehung lebte. Wir verbrachten dann auch die Nacht zusammen jedoch ohne sexuellen Kontakt zu haben, wir schliefen einfach Seite an Seite.
Am nächsten Morgen plagte uns bei das schlechte Gewissen, wegen seiner betrogenen Freundin, die ich auch vorher schon kannte, da ich einmal mit ihrem Bruder leiert war. Schließlich fuhr er mich nach Hause, während der gesamten Fahrt herrschte eine etwas bedrückende Atmosphäre. Anscheinend konnte er mit seiner Schuld nicht leben und beichtete seiner Freundin prommt den "Seitensprung". Diese war natürlich wutentbrannt und hatte anscheinend nichts besseres im Kopf als ausgerechnet mich anzurufen, mir die ganze Geschichte (von seiner Beichte) zu erzählen und mich zu fragen, was ich denn nun denken und machen würde. Irgendwas musste mit dieser Frau nicht in Ordnung sein, dachte ich. Ihr Freund hatte ihr soeben gebeichtet, dass er mich geküsst hat und sie ruft dann ausgerechnet mich an. Ich hatte so ein schlechtes Gewissen, dass ich ihr versicherte, dass er nur sie lieben würde und wie oft er mir gegenüber beteuert hatte, dass es ein Fehler gewesen sei. Sie schien mir zu glauben und war bereit ihm noch eine Chance zu geben.
Einen halben Monat später traf ich ihn erneut. Er sprach mich an und bedankte sich bei mir tausendfach dafür, dass ich seine Beziehung gerettet habe, weil ich seiner Freundin seine Liebe zu ihr versichert hatte, da ich damals der Meinung war es würde sie wirklich lieben.
Leider küssten wir uns nach einem weiteren intensiven Gespräch abermals. Wir tauschten Handynummern aus und er versprach mich anzurufen, was er dann aber nicht tat. Seine Freundin war äußerst misstrauisch, weil soviel gemunkelt wurde, ihr aber keiner konkret den weiteren Betrug bestätigen wollte. Mich rief sie auch nicht mehr an.
Über zwei Jahre ging das ganze dann so (das letzte Mal am 25. Mai - mein Geburtstag). Jedes Mal wenn wir uns treffen und sie nicht dabei ist....
Es wäre ja alles so schön und unkompliziert, wäre da nicht die klitzekleine Tatsache, dass es bei mir so richtig gefunkt hat. Ich habe auch schon mit ihm darüber gesprochen und er hat mir versichert dass der mich auch gerne hat aber seine Freundin auch liebt. Er meldet sich eigentlich nie bei mir, was wohl auch daran liegt, dass seine Freundin stets darauf bedacht ist, meine Nummer aus seinem Handy zu entfernen. Ich habe auch kein Interesse mehr an anderen Männern. Obwohl ich versucht habe mich mit anderen zu treffen. Einen anderen zu küssen ist nicht dasselbe. Jeden Tag ringe ich mit mir, ob ich ihm nicht doch eine SMS schreiben soll?

Ich weiß, dass ist jetzt fast ein Roman geworden!

Was meint ihr, soll ich mich bei ihm melden?

Lg

Mehr lesen

6. November 2007 um 10:34

Ultimatum
Stell ihn vor ein Ultimatum. Entweder du oder sie. Aber denke dabei auch an seine Freundin. Wie sie sich dabei fühlt. Wie unglücklich sie sein muss. Für ihn ist es einfach. Er hat seine feste Beziehung, er liebt seine Freundin sehr und dich kann er anrufen, wenn ihm langweilig ist oder er Trost braucht. Überleg dir gut, ob so ein Mann der richtige für dich ist. Ob er nicht das selbe mit dir machen würde... das ist meine Meinung. Ich bin selbst eine Betrogene... und habe auch Kontakt zu der "anderen" gehabt. Ich kann beide Seiten verstehen. Nur den Mann... nicht wirklich. Er geht aus der Sache immer als Sieger heraus. Irgendwie nicht gerecht,oder? Überleg dir, ob du damit leben kannst, eine Beziehung zerstört zu haben. Und lass von ihm ab, wenn er dich nicht will. Das bereitet dir sonst noch viel mehr Kummer. Ich hoffe, du findest einen Weg... LG

Gefällt mir

6. November 2007 um 10:35

Es hat jetzt schon etwas geschockt...
Diese war natürlich wutentbrannt und hatte anscheinend nichts besseres im Kopf als ausgerechnet mich anzurufen, mir die ganze Geschichte (von seiner Beichte) zu erzählen und mich zu fragen, was ich denn nun denken und machen würde. Irgendwas musste mit dieser Frau nicht in Ordnung sein, dachte ich.
--------------------------------------------

Sie schien mir zu glauben und war bereit ihm noch eine Chance zu geben.
--------------------------------------------
Es wäre ja alles so schön und unkompliziert

--------------------------------------------

er hat mir versichert dass der mich auch gerne hat aber seine Freundin auch liebt.
---------------------------------------------

<<Kopfschüttel<< was tust du da?

Gefällt mir

6. November 2007 um 10:46
In Antwort auf shama_11968591

Ultimatum
Stell ihn vor ein Ultimatum. Entweder du oder sie. Aber denke dabei auch an seine Freundin. Wie sie sich dabei fühlt. Wie unglücklich sie sein muss. Für ihn ist es einfach. Er hat seine feste Beziehung, er liebt seine Freundin sehr und dich kann er anrufen, wenn ihm langweilig ist oder er Trost braucht. Überleg dir gut, ob so ein Mann der richtige für dich ist. Ob er nicht das selbe mit dir machen würde... das ist meine Meinung. Ich bin selbst eine Betrogene... und habe auch Kontakt zu der "anderen" gehabt. Ich kann beide Seiten verstehen. Nur den Mann... nicht wirklich. Er geht aus der Sache immer als Sieger heraus. Irgendwie nicht gerecht,oder? Überleg dir, ob du damit leben kannst, eine Beziehung zerstört zu haben. Und lass von ihm ab, wenn er dich nicht will. Das bereitet dir sonst noch viel mehr Kummer. Ich hoffe, du findest einen Weg... LG

Aber mach dir nicht so viel Hoffnung!
Wenn er sie bis jetzt nicht verlassen hat und sagt, dass er sie liebt, ist die Chance gering, dass er es noch tun wird....

Gefällt mir

10. November 2007 um 13:19
In Antwort auf lane85

Aber mach dir nicht so viel Hoffnung!
Wenn er sie bis jetzt nicht verlassen hat und sagt, dass er sie liebt, ist die Chance gering, dass er es noch tun wird....

Ahhh,
das ist ja fast meine Geschichte. (Forum Untreue)

Ich kann dich soo gut verstehn, mir geht es haar genauso. Ich versuche gerade voll auf Abstand zu gehen, in der Hoffnung das er vll. merkt was er an mir hat. Und wenn das nichts bringt gebe ich die Hoffnung auf. Es tut gerade sehr weh, weil ich ihn so vermisse, seine Nähe wieder spüren will und weil ich weiß das es ihm genauso geht. Aber ich bin mir zu schade zweite Wahl zu sein. Und darüber solltest du auch mal nach denken. Bei bir geht es schon über 2 Jahre und es wurde nicht besser sondern tat immernur mehr weh.
Lg Anna

Gefällt mir

11. November 2007 um 16:46
In Antwort auf olcay_12537703

Ahhh,
das ist ja fast meine Geschichte. (Forum Untreue)

Ich kann dich soo gut verstehn, mir geht es haar genauso. Ich versuche gerade voll auf Abstand zu gehen, in der Hoffnung das er vll. merkt was er an mir hat. Und wenn das nichts bringt gebe ich die Hoffnung auf. Es tut gerade sehr weh, weil ich ihn so vermisse, seine Nähe wieder spüren will und weil ich weiß das es ihm genauso geht. Aber ich bin mir zu schade zweite Wahl zu sein. Und darüber solltest du auch mal nach denken. Bei bir geht es schon über 2 Jahre und es wurde nicht besser sondern tat immernur mehr weh.
Lg Anna

An alle Affären
Hallo mal an alle Affären, ich verstehe Euch nicht! Ihr lasst Euch auf Männer ein, die schon Jemanden haben und dann ärgert Ihr Euch, dass es sich nicht so entwickelt, wie ihr es wollt. He, das kann es auch nicht. Wir, die Frauen neben dem Mann sind immer da. Wir haben gemeinsam was aufgebaut, viele Feiertage, Urlaube miteinander verbracht. Evtl. Kinder zusammen bekommen. Das schweißt zusammen, da kann ein Mann sich schon mal "nebenbei" verlieben, aber die Frau hat fast immer die Trümpfe in der Hand. Warum nur lasst Ihr Euch eigentlich auf solche Spiele ein. ICH wäre mir zu schade, ein Verhältnis zu sein. Und weißt Gott, solche Chancen hatte ich auch. Auch wenn es kribbelt - es geht vorbei. Auf jeden Fall schneller, als der Schmerz, den ihr euch selbst durch diese Sache zufügt.

Gefällt mir

4. Januar 2008 um 0:36

Liebe anonym!
du hast dich in jemanden verliebt,der vergeben ist und seine freundin offensichtlich noch liebt.dass er sich nicht meldet,hat nicht nur damit zu tun,dass sie ihn kontrolliert-sie kann ja nicht überall sein,sondern dass er ihr gegenüber ein schlechtes gewissen hat und keine (echte)beziehung mit dir möchte.sag mal wie oft habt ihr euch denn gesehen?miteinander geschlafen(musst nicht antworten wenn zu intim)?was hat er denn gesagt-wie es nach seiner vorstellung weitergehen soll?und wie stellst du dir die nächste zeit vor?möchtest du wirklich so weiterleben?am besten wäre es,seine nummer zu löschen-raus da,bevor du so tief drinnen hängst,dass ein raus nicht mehr möglich ist.ich weiß ads willst du nicht,doch eine gemeinsame zukunft habt ihr nicht-dass er nicht anruft,sagt das auch.er bleibt bei ihr.was bedeutet das für dich?ein leben in traurigkeit,zweifel,einsamkeit.bin kein pessimist,nur selber geliebte.du wirst denken,dass "dein"mann anders ist-in mancher hinsicht sicher,ist ja eh klar!doch unsere gefühle und die folgen die so eine beziehung im schatten mit sich bringen sind IMMER dieselben!dei anderen werden es dir bestätigen!!ich wünsche dir alles gute!!bitte such keinen kontakt zu ihm-wird dir nicht guttun!!
lg marie

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Treue - Mythos oder gibt es das gegenwärtig noch?
Von: laxmi_11952611
neu
3. Januar 2008 um 21:04
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen