Home / Forum / Liebe & Beziehung / War die Trennung der falsche Weg?

War die Trennung der falsche Weg?

27. April 2016 um 14:34

Hallo ihr Lieben. Ich habe über dieses Thema mit ein paar Freunden geredet. Nun wollte ich die Meinung von Außenstehenden hören...

Zu unserer Geschichte:

Kennengelernt haben mein Ex-Freund und ich vor genau einem Jahr. Damals war er als Koch angestellt und ich war gerade dabei meine Matura zu absolvieren. Als wir uns kennengelernt haben waren wir beide so glücklich. Es kam wie es kommen musste, im September kamen wir zusammen und alles lief perfekt. Im Oktober wechselte er seine Arbeitsstelle nach Österreich in ein Lager wo er bei -6 Grad arbeiten musste (er kommt aus Tschechien). von Anfang an gab es Probleme. Seine Kollegen konnten ihn nicht leiden. Es wurde nur geschrien mit ihm, nicht einmal ein "gute morgen" bekam er zu hören. Manchmal ist er dann bei mir gesessen und hat bitterlich geweint. Darauf hin habe ich alles versucht um ihm zu helfen. Ich fing also an auch für ihn eine neue Arbeit zu suchen. Im laufe der Zeit wurde er immer unglücklicher, das bestätigte sogar mein Bruder, mit dem er bis dato i einem Fußballverein spielt. Normalerweise sahen wir uns immer 3-4 mal in der Woche. am Wochenende kam er immer zu mir und am Sonntag + Mittwoch kam ich zu ihm. Irgendwann sagte ich dann, dass ich nur mehr ein mal in der Woche kommen kann, da ich immer noch Arbeitslos bin und mir die Spritkosten auf die Dauer einfach nicht mehr leisten konnte. (50 min Fahrzeit)
Und alles fing dann an als ich meinen geliebten Hund einschläfern musste. Er wusste ganz genau was mir dieses Tier bedeutet hatte. In dieser schweren Zeit war er leider nicht für mich da, er erklärte mir, dass er das nicht sehen kann wenn ich weine...
Die Wochen vergingen und er schrieb mir immer öfter, dass er es in dieser Arbeit nicht mehr aushalten würde, auch zuhause gab es Stress mit seinem Stiefvater und Bruder, zu dem er vor 4 Monaten gezogen war. Mitte April sagte er dann zu mir immer wieder, dass ich am Mittwoch nicht kommen kann weil sein Vater schon wieder durchdreht. Also ist dann meistens er zu mir gekommen. Vor 4-5 Wochen dann hat er sich immer wieder eine Neue ausrede einfallen lassen warum wir uns nicht sehen können...
Dann vor 2 Wochen wollte er am Freitag mit seinen Freunden fort gehen, obwohl ausgemacht war, dass er zu mir kommt. An diesem Abend konnte ich ihn nicht mehr erreichen. Am nächsten Tag war ich so böse, dass ich ihm auf seine vielen Nachrichten einfach nicht geantwortet habe. Erst am späten Abend habe ich ihm dann gesagt was eigentlich mein Problem ist.
Und seit dem ist alles nur noch schlimmer geworden. Ich wollte persönlich mit ihm reden doch nicht einmal das war möglich! Er hatte immer wieder neue Ausreden!
Er schrieb mir immer wieder nur zurück, dass ich ihm ein bisschen zeit geben soll, dass das alles wieder besser wird, dass ihm nichts fehlt usw...
Am Donnerstag bin ich dann extra zum Training gefahren und habe gewartet damit ich mi ihm reden kann!!!! Erfreut war er natürlich nicht. er sagte mir dass er Probleme hat bei denen ihm keiner Helfen kann... Er konnte es mir aber nicht erklären und versicherte mir, dass er mich wenn er zuhause ist anrufen würde und sich bis dahin überlegt wie er mir das erklären könnte...
Natürlich wurde ich nicht angerufen.
Ich denke jede Frau würde dann irgendwann hysterisch reagieren. Ich packte also alle seine Sachen zusammen und beschloss am nächsten Tag diese vor seine Tür zu stellen. Glückerweise war er zuhause, ich wollte eigentlich nur ein normales ruhiges Gespräch führen weil ich wirklich nicht wusste was eigentlich was Problem war. Vor 2 Wochen hatte er mir noch geschrieben und gesagt, dass ich das Wichtigste in seinem Leben bin und er mich nie verlieren möchte, dass er sich auf mich freut und dass ich die beste bin...
Er machte schließlich die Tür auf und schaute mich richtig aggressiv an (so hatte er mich in der ganzen Zeit die wir uns kannten noch nie angeschaut). Er sagte zu mir was ich hier wollen würde, er wäre in 2 Minuten schon wieder weg. Ich habe gefragt ob wir kurz reden können. Drinnen angekommen fragte ich noch einmal was sein Problem ist. Er sagte mir abermals, dass seine Probleme seine Probleme sind. Ich sagte ihm dann, dass ich aber nicht will dass es seine Probleme sind, sondern dass es UNSERE Probleme sind. Er sagte dann immer wieder nur, dass er das alleine machen muss. Und dann habe ich eben gesagt, dass wir dann aber eigentlich gar nicht mehr zusammen sein brauchen wenn er eh alles eine machen will. Darauf hin machten wir Schluss...Er sagte mir, dass seine Gefühle nicht mehr so groß sind wie früher. Keine 10 Sekunden später kam sein Vater bei der Tür herein und er wurde noch mehr nervös. Ich fuhr dann nachhause...

Zu meiner Verwunderung meldete er sich am nächsten Tag und bedankte sich für die schöne Zeit und alles was ich für ihn gemacht habe in dieser Zeit.
Ich schrieb ihm zurück, dass es wirklich eine wundervolle Zeit war und ich immer noch nicht verstehe warum das jetzt gekommen ist.
Er antwortete, dass er selber nicht weiß wie das alles passiert ist. Auf der einen Seite will er Zeit mit mir verbringen und auf der anderen Seite möchte er alleine sein, weil er so wenig Zeit hat... und wenn ich mich noch einmal mit ihm treffen will, können wir das gerne machen, aber jetzt gerade nicht weil es ihm scheiße geht...

Am nächsten Tag schrieb er mir wieder. Diesmal ein Screenshot von einer Email die er von einer möglichen Arbeitsstelle bekommen hatte. Ich schrieb zurück dass ich denke, dass ihm diese Leute haben wollen...
Er sagte mir, dass er nicht weiß was mit ihm passiert. Er kommt kaum noch aus dem Bett und hat nicht einmal noch Lust auf Fußball...obwohl das sein Leben ist.
Ich sagte dann zu ihm, dass er nur mehr das machen soll was ihm in seinem Leben glücklich macht...

Und das war das letzte was wir geschrieben haben. Die meisten denken sich, jetzt, dass da wahrscheinlich eine andere Frau dahinter steckt. Ich denke ich kann zu 99% versichern, dass ich das nicht glaube.

Ich weiß schon länger dass er nicht glücklich ist mit seiner Lebenssituation. Deswegen frage ich mich seit Tagen ob Schluss machen der falsche Weg war...
Er wollte meine Hilfe nicht...ganz offensichtlich...

Ich möchte ihm gerne schreiben wie es ihm geht...aber Freunde sagen, dass ich warten soll bis oder ob er sich wieder meldet...

Was soll ich tun? Um uns kämpfen oder ihn einfach vergessen? Ich weiß es wirklich nicht...das ist alles so verwirrend...

lg

Mehr lesen

27. April 2016 um 21:11

Vergiss ihn!
Er will dich nicht und wer nicht will, der hat schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 23:23

Lass ihm
seine zeit. es gibt themen, die man eben nur mit sich selbst ausmachen kann.
so wie du das beschreibst wird er sich melden. dir zur richtigen zeit alles erklären können. unabhängig davon, ob und wie das mit euch 2 weitergeht.
kopf hoch und lebe dein leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen