Home / Forum / Liebe & Beziehung / War das nicht deutlich genug? ~lang

War das nicht deutlich genug? ~lang

20. September 2009 um 12:11

Guten Morgen!

Vor einigen Wochen hatte ich dieses Problem schoneinmal geschildert. Ich habe im Internet schon vor einiger Zeit, bevor ich mit meinem jetzigen Freund zusammenkam, einen Jungen kennengelernt, der zwar wirklich ganz nett ist, an dem ich aber kein Interesse habe.
Ich habe ihn eine ganze Weile ignoriert (und habe damals um Rat gebeten) woraufhin ich ihm geschrieben habe das das ganze mit uns nicht funktioniert.
Ich glaube es war ein großer Fehler ihm nicht von meinem jetzigen Freund zu erzählen...

Vor einiger Zeit zog er dann einen Schlussstrich, und ich habe es akzeptiert.
Dann, vorgestern, schrieb er mir plötzlich wieder eine sehr verzweifelte Mail das ihm die letzte Mail sehr leid tue und ich ihm doch nochmal antworten soll...Ich habe es getan, und damit versucht ihm zu erklären das es nicht funktioniert.
Hier die Mail die ich ihm geschrieben habe:

~~

Hallo E.

Bitte, versuch Folgendes zu verstehen:
Es funktioniert einfach nicht. Sieh mich an, ich bin noch so jung, geschädigt von meiner letzten Beziehung, habe Ängste, die sich nicht einfach so ausschalten lassen.
Ich hätte von anfang an wissen müssen das es so kommen würde, ich bin einfach noch nicht bereit dazu mich auf jemanden einzulassen, ich tue dir permanent weh, und weiß einfach nicht wie ich mit der Situation dich betreffend umgehen soll.
Zunächst dachte ich, es sei das Beste dich einfach in Ruhe zu lassen - Ein gerader Bruch heilt bekanntlich besser.
Leider scheinst du aber nicht von mir loszukommen, erkennst du denn nicht, was für eine miese Person ich bin?
Ich tue Menschen permanent weh...Es ist ja nicht so als wärest du der Erste, bei dem ich aus lauter Feigheit den Schwanz einziehe. Bevor ich dich kennenlernte spielte sich bereits ähnliches ab...
Ich fürchte, ich bin nicht fähig eine tiefere Bindung zu jemandem herzustellen. Und wenn doch, dann laufe ich immerwieder davon, weil mich Nähe abschreckt.
Derjenige bei dem es ähnlich war scheint es nach einer Weile akzeptiert zu haben...Und diese Hoffnung hatte ich bei dir auch.
Du hast jemanden verdient, der normal ist. Ich bin psychisch krank, mache mir permanent Gedanken, denke überhaupt oft genug über den Sinn meines eigenen Lebens nach...
Ich tue dir nicht gut, E.. Sieh, was ich wieder angerichtet habe. Sieht fast so aus als hätte ich dich psychisch, wenn auch unbeabsichtigt, völlig fertig gemacht.

Ich habe dich kennengelernt, und du bist ein wirklich wundervoller Mensch. Wir haben vieles gemeinsam, du hast viele interessante Interessen, du magst Tiere, du bist ein sehr fröhlicher Mensch der um Zuneigung kämpft - das habe ich sehr oft festgestellt. Aber ich bin die Falsche für dich.

~~

Darauf kam diese Antwort:

~~

Hey A.,

du hast es nicht verdient. Punkt. Du bist nun mal so, wie du eben bist und als du mir davon erzählt hast, war es mir klar, dass ich zurückhaltender hätte sein müssen. Ich war einfach nur so sauer auf dich, warum du dich nicht bei mir gemeldet hast. Du bist in der Hinsicht eben anders als ich, aber das habe ich mir von Anfang an klar gemacht und es akzeptiert. Trotzdem mag ich dich, weil du eine echt tolle Persönlichkeit bist und ich möchte dir so gerne helfen, dass es dir wieder gut geht. Ich weiß nicht, wie ich das machen kann, aber ich habe es mir zu dem Zeitpunkt als Ziel gesetzt.

Ich kann meine Gefühle für dich nicht einfach so ausblenden... vielleicht bin ich auch einfach nur zu emotional veranlagt, aber ich weiß das da was zwischen uns ist und ich möchte dich einfach nicht verlieren. Selbst wenn ich bis ans Ende aller Tage auf dich warten müsste, würde ich es tun. Das klingt jetzt bescheuert, aber so empfinde ich das nun mal. Du bist keine miese Person, für die du dich vielleicht hältst. Du bist einfach eine Person, die man so nehmen muss wie sie ist. Ich finde dich so verdammt gut, wie ich dich kennen gelernt habe, auch wenn ich damit klar kommen muss, dass du zumindest im Moment von Nähe abgeschreckt wirst.

Leider kann ich mich nicht wirklich in dich hineinversetzen, aber ich versuche es zu verstehen, wie du dich fühlen musst, aber auch wenn du mir weh getan hast indem du dich nicht mehr bei mir gemeldet hast, sehne ich mich nach dir. Ich kann das einfach nicht ausblenden und ich bitte dich uns eine Chance zu geben. Du wurdest so furchtbar enttäuscht, aber das würde ich dir niemals antun. Hab bitte Vertrauen... denn ich denke wenn du mir vertrauen wirst, dann werden sich deine Probleme irgendwann auflösen und du wirst du dich besser fühlen. Glaub mir!

Liebe Grüße,
E.

~~

*sfz*
Es war nicht deutlich genug...nicht wahr?

Mehr lesen

20. September 2009 um 12:21

Hast ja recht...
...manno. Ich dachte eigentlich es so zu schreiben wäre deutlich genug. Ach je...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 12:54

Hm...
...das hab ich verstanden.
Eine...taktvolle Methode ihm das mitzuteilen gibt es nicht...oder?
*sfz*
Es widerstrebt mir ihm klipp und klar zu sagen das ich mir nichts mit ihm vorstellen kann / möchte...Andererseits ist es aber nicht fair ihm gegenüber so weiterzumachen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 22:40
In Antwort auf gaye_12721386

Hm...
...das hab ich verstanden.
Eine...taktvolle Methode ihm das mitzuteilen gibt es nicht...oder?
*sfz*
Es widerstrebt mir ihm klipp und klar zu sagen das ich mir nichts mit ihm vorstellen kann / möchte...Andererseits ist es aber nicht fair ihm gegenüber so weiterzumachen...


klar gibts ne methode=)
pack ihn auf die ignor liste wen ers nicht raffen tut. Immer dieses (achtung ich zitiere) "rumgeeiere"^^ meine güte dafür gibt es doch ignor listen=)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2009 um 23:16
In Antwort auf velvel_12331194


klar gibts ne methode=)
pack ihn auf die ignor liste wen ers nicht raffen tut. Immer dieses (achtung ich zitiere) "rumgeeiere"^^ meine güte dafür gibt es doch ignor listen=)

Klar,
Du hättest es ihm gleich deutlich und vor allem ehrlich mitteilen sollen, aber das kannst Du ja jetzt nicht mehr rückgängig machen.
Schreib ihm nur noch ganz kurz und deutlich, daß Du nichts von ihm willst und ob er das nicht kapieren kann. Schlußaus!
Nimm nicht soviel Rücksicht, denn das bringt ihm nichts.
Wenn er dann wieder schreibt, setz ihn wirklich auf ignorieren.
Wenn es Dir unangenehm ist, musst Du ja nichts von Deinem Freund erzählen. Du MUSST überhaupt keine Gründe nennen.
Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2009 um 0:18
In Antwort auf gaye_12721386

Hm...
...das hab ich verstanden.
Eine...taktvolle Methode ihm das mitzuteilen gibt es nicht...oder?
*sfz*
Es widerstrebt mir ihm klipp und klar zu sagen das ich mir nichts mit ihm vorstellen kann / möchte...Andererseits ist es aber nicht fair ihm gegenüber so weiterzumachen...


es gibt KEINE taktvolle methode, nein. ich kann sowas auch ganz schlecht. es ist immer dasselbe prozedere: ist mir der betreffende egal, finde ich klare worte. man will ja schliesslich fair sein, nicht wahr.
habe ich den andern aber gern, nicht nur ein bisschen, sondern vielleicht sogar sehr gern, dann kann es ich es nicht mehr. weil es mir unendlich leid tut. weil ich ihn glücklich machen möchte. weil ich mir seine verletzung vorstellen kann.
dann muss ich mir von andern leuten anhören, dass mir der andere wohl total egal sei. dabei ist es genau das gegenteil.
und genau das ist das problem.
was mir hilft, ist dass ich mir gebetsmühlenmässig vor augen führe, dass es NICHT gut ist für ihn, wenn ich nicht klar bin. so ist das gewissen irgendwann so beruhigt, dass ich es schaffe. manchmal, wenn der draht noch nicht so eng ist, was ja bei euch der fall zu sein scheint, nützt es auch, wenn man es einfach tut. achtung fertig los, mail abschicken mit dem inhalt: ich habe einen freund. viel negatives wird darauf folgen, aber ich sag mir einfach: ist mir alles egal.
auch kannst du dir sagen, dass es ihn nicht umbringen wird. wir alle haben schon solche geschichten erlebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT: Rechtliche Frage - Selbstmahnung?
Von: gaye_12721386
neu
4. Juli 2011 um 19:18
Noch mehr Inspiration?
pinterest