Home / Forum / Liebe & Beziehung / War das Liebe?

War das Liebe?

30. Juli 2015 um 9:55

Seit 1 Jahr bin ich nun getrennt. Ich habe mich viel belesen, viel mit Freunden geredet. Trotzdem geht es mir teilweise noch emotional sehr schlecht. Ich weiss garnicht wo ich anfangen soll, da ich so viel mit mir habe machen lassen. Ich versuche dies alles kurz zu fassen.

Ich bin noch verheiratet. Insgesamt war ich mit meinem Ex-Mann 18 Jahr zusammen. DAvon 13 verheiratet. Wir haben 2 Kinder 12 und 8. Angefangen mich zu betrügen hat er schon nach 1 Jahr unserer Beziehung. Ich verzieh ihm alles. Lief ihm interher wie ein Hund. Er verließ mich nach 1,5 Jahren unserer beziehung für ein halbes jahr. Er liebe mich nicht mehr, sagte er. Daraus entstand seine 1. uneheliche Tochter. Bis heute kein Kontakt gepflegt. Unterhalt zahlte er. Ich verzieh ihm. 3 Jahre später heiratete ich ihn. Bis dato ging er 3x fremd. Darunter auch mit meiner besten Freundin. Aber ich dumme kuh verzieh ihm auch das. Die Heirat war ok. Nie redeten wir über seine Fehltritte. Ich wollte, aber für ihn war das jedesmal gegessen. In seinen Augen sei schließlich ich schuld. Seine argumentation, meine Eifersucht. . Was ich wirklich nicht war. Nachdem wir 3 Jahre verheiratet waren, unsere Kleine Maus war 2 Jahre, trennte ich mich von ihm, da er kaum zeit für uns hatte. Sein hobby, und sein bester Freund waren meistens an erster Stelle. Ich kam mir vor, wie das dritte Rad. Er zog also aus, nach meiner Bitte. diese Zeit war sehr schön für mich. Ich ging hin und wieder weg und lernet einen Mann kennen und verliebte mich in ihm. Er sich auch in mich. Mein Mann bekam das mit und fieng an zu kämpfen. Allerdings hatte er in dieser Trennung 3 Frauen. Er wollte sich das leben nehmen, weil ich merkte, dass ich ihn nicht mehr liebte.Nahm tabletten. Ich rief die Polizei weil er in dieser Zeit bei mir war. Er klopfte ständig an der Einganstüre, tat so als wenn sein Leben vorbei wäre. Ich denke, aus Mitleid gab ich ihm nochmals eine Chance, also ca. 3 monate später. Aus seinen Liebeleien mit einer davon, entstand das zweite uneheliche Kind. Als ich davon erfuhr, waren wir wieder ein halbes Jahr zusammen. Er kontrollierte mich, wollte sofort wieder Sex. Ich durfte mich nicht verweigern. Denn das gab ihm zu denken. Ich habe mich nie gewehrt, wenn er sex wollte. Ich tat alles. . Auch das zweite Kind akzeptierte ich. Hat auch zu diesem Kind bis heute kein Kontakt gepflegt. Aber zahlte Unterhalt. Ein Jahr später kam unsere 2. Tochter auf die Welt und er wurde in der Schwangerschaft Automatenspielsüchtig. Tat nicht wirklich viel für unsere Ehe. Er kam 3x die Woche nachts nach hause. War auf dem Handy nicht zu erreichen. Ich weinte viel. Wollte eine Therapie machen. Aber er brüchte das nicht. Ob er wirklich spielen war, bezweifle ich heute. Denn insgesamt betrog er mich bis zur Trennung 10x. und seine Spielsucht machte ich 7 Jahre mit. Es gab auch ruhephasen. aber die hielten nicht lange. WEnn er sagte, er käme nach der ARbeit heim, war das meistens gelogen. Dann wusste ich, es wird wieder sehr sehr spät werden. Ich erzog im Grunde beide Kinder alleine. Wenn er allerdings zuhause war, versuchte ich, ruig zu bleiben. Er hatte auch phasen, wo er total lieb war und ich war ein wenig glücklich. Dies hielt aber leider nicht lange an. Er wollte einen Garten kaufen. Ich willigte ein. Dachte, dass dadruch unsere Ehe besser wird. Liebte ihn ja. Und er sagte immer wieder, ich sei seine Traumfrau. Garten gekauft, spielsucht geht weiter. Er war fleisig. Steckte viel Energie in den Garten. War sein Stolz. Nach 2 Jahren kauften wir uns ein Haus. Ja richtig, Ein Haus. Zu dieser Zeit hatte er ein halbes Jahr ca. sich an abmachungen gehalten. Ich war so glücklich. Dachte, endlich ist die ganze schlimme Zeit vorbei. Haus gekauft, und alles war ein halbes jahr super. DAchte ich. . nach einem halben Jahr kam er wieder Nachts nach hause. Ich war wieder total am boden. weinte viel. Aber er redete nicht viel. Meinte, ich solle mich doch scheiden lassen und gehen. Es sei sein Haus. Dies machte ich ein halbes Jahr mit. Ich wollte, das er sich in den Spielhallen sperren lässt. Aber er tat nichts. DA wir ein Hund haben, und mir die spatziergänge sehr gut taten, lernte ich, durch zufall einen Mann kennen. Ich hatte so ein Gefühl noch nie erlebt. Noch nie!!!!! Ich hatte kribbeln im Bauch. War mir aber natürlich im klaren, dass es besser wräe, ihn nicht mehr zu sehen. Und wir sahen uns 2 Monate nicht mehr. In dieser Zeit stellte ich fest, das ich mein mann nicht liebte. Zärtlichkeiten tauschen wir schon lange nicht mehr aus. Sex ja regelmäßig. Ich bekam auch zu hören, wenn ich nicht oft möchte, er in puff gehe. und lachte dabei. Also bekam er seine 3x in der Woche Sex. Allerdings war es für mich nicht schön. Ich tat es nur für ihn. jedenfalls merkt ich, dass dieser Mann was in mir bewegte. Mein Mann änderte sich nicht. kam weiterhin nachts heim. Ich ignorierte dies schon mitlerweile. Nahm es in kauf, wenn er Nachts heimkam. Dies duldete ich ca. 3 Monate. Seine argumentation war, wenn ich frage, warum es wieder so spät wurde war, das er arbeiten musste. Nach drei Monaten traf ich diesen mann wieder. Und wir tauschten die handynummern aus. Wir trafen uns nun öfters um mit den Hunden zu laufen. führten tolle Gespräche. Im dorf natürlich nicht gut. Uns wurde eine affäre angezettelt, Vor allem unsere Nachbarn, mit denen mein mann gut konnte, stellten diese These auf. Egal dachte ich, sollen sie denken, was sie wollen, Ich ging nur spatzieren. Und ja, wir verliebten uns inneinander. Mein erster Kuss war der wahnsinn. Ich hatte noch nie so ein Gefühl. Ich hatte im Grunde kein schlechtes Gewissen, weil ich keine Kraft mehr für meinen Mann hatte. Ich hatte doch alles gegeben. Ich begann eine Affäre. GEnoss jede berührung. Es war sooo schön. Mein Ex mann hatte mein Handy und las eine Nachricht von ihm, das er sich in mich verliebt hätte. Sonst nichts. Daraufhin ging er, kam etwas angetrunken nach hause und schlug mir ins Gesicht, als ich sagte, das ich ihn nicht mehr liebe. Er schlug mich vor den Kindern. Weckte uns alle nachts. bezeichnete mich vor den Kindern als ... schlampe, sagte er brenne das haus nieder. Nahm dann meine tochter danach in den arm und weinte. DAnach fieng der terror an. Er nahm mir mit gewalt mein handy weg. Nahm mir pässe weg, klamotten, DAs gemeinsame Auto. Ich solle leiden, und feststellen, das ich ihn brauche. Er beschimpfte mich als schlampe, Stellte das warme wasser ab, als ich mit meiner tohcter in der wanne sas. ich durfe kein strom benutzen. Durfte nicht telefonieren. Mit keinem!!!! Ich rufte 3x die polizei. Er schrieb mir zwar liebesbriefe, deckte hin und wieder den tisch mit rosen drauf, aber es ließ mich kalt..2x war ich vor dem Familiengericht. ich schaltete eine REchtsanwältin ein. Nach 4 Monate terror im haus. Wo ich in den 4 Monaten 2 Monate mit den Kindern auszog, bekam ich endlich das haus für mich und den kids zugesprochen.

Das ist 8 Monate her. Seit dem zahlt er keinen cent für unsere Kinder. Und hat in der zwischenzeit auch die grosse tochter beklaut. er schenkte ihr in der trennung ein tablett und ein handy. dies beschlagnahmte er. ist ja seins!!!! sagte er. nach drei Tagen gab er es ihr wieder. Er war in den 8 monaten 4x mit den kids für 2 stunden weg. Hatte sofort eine andere Frau. Und danach sicher noch mehr. Jetzt lebt er mit einer die auch 2 kinde hat. Wir stehen beide im Grundbuch. Ich kann das haus über wasser halten. habe auch gute Freunde. Mit dem Gassi geher bin ich glücklich. wir sehen uns nciht oft. auch auf rücksicht der kinder. Und für die Nachbarn bin ich eine schlampe. 'Er hat mich überall schlecht geredet. Es kamen immer wieder Nachrichten auf meinem handy, wie sehr er leide. und er mich wahnsinnig liebe.

Trotz allem, redete ich mir hin und wieder die schuld in die Schuhe. Wiso? Meine Kids weiten auch viel. vor allem meine Grosse.

Was meint ihr dazu, hätte ich bei meinem mann bleiben sollen, da wir auch erst das haus gekauft haben? Ich beschloss mich, zu einer therapie zu gehen. Bitte keine dummen Kommentarte, ich weiss, das ich das Haus nie hätte kaufen sollen. Ich weiss das. Und das ich mich verliebte, war auch nciht geplant. ich wünschte mir eine glückliche ehe. .

Mehr lesen

30. Juli 2015 um 16:16

Hallo Cefeu
Hallo cefeu,

danke für deine Antwort. ich bin am aufarbeiten, warum ich mir das alles gefallen lies. Und grübel auch viel über meine Kindheit nach. Und stellt ebenfalls fest, das mein Vater ähnlichkeiten zu meinem Ex Mann hatte und immer noch hat. Er hält übrigens seit neustem zu ihm. Sagte zu mir, wo ich doch dachte, er stünde hinter mir, das ich den stein zum rollen gebracht hätte. Da ich schließlich eine Affäre anfieng. Seine Meinung änderte er allerdings erst, als er sich mit meinem Ex Mann traf.Mein Ex mann kann sehr gut reden und lullte ihn ein. DAs war vor 1 Woche. Er zahlt keinen cent Unterhalt. nichts. Wie kann mein Vater ihn besuchen gehen wollen? Mit meinen Kindern? Kann denn mein Ex mann nicht selbst die kinder holen? Naja..die Kinder bekommt er definitiv nicht................. jedenfalls war das bei uns so, dass mein Vater auch meine Mom betrog und sie auch schlug. Ich ging ein mal dazwischen. Daran kann ich m ich noch errinnern. Ansonsten viele Disskussionen und geschrei. Er verlies meine Mutter auch wegen einer anderen. Eiskalt kann man sagen. Und meine Mutter war und ist bis heute ein toller Mensch. Hat für uns und tut für uns alles. Hielt immer zu meiem 'Dad und uns.

Jedenfalls hoffe ich, das ich ganz schnell einen Termin bei meiner Therapeutin bekomme. Mein Vater meinte auch zu mir, das Es nichts ungewöhnlich sei, wenn ein Mann fremd ginge, oder Spielsüchtig sei. Eine Frau hätte zu gehorchen. . traurig nicht war. Er schlug mehrmals seine damalige Freundin. Vondaher ist Gewalt ebenso kein Trennungsgrund. Zu mir als Kind war er der Held. Ich bekam nicht viel mit. Bis vor einer Woche. Ich will erst mal keinen Kontakt mehr.

Trotzdem gebe ich mir oft die Schuld. Und denke immer, was die Nachbarn denken. Ich bin krank im Kopf .

Ich werde mich auf der Seite durchlesen. Danke dir von ganzem Herzen und wünsche dir viel Glück und Zufriedenheit und Vor allem Gesundheit.

LG bibi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2015 um 20:31

...
du einfach knallhart gesagt , du hast es zu lange ausgehalten...

ich persönlich hätte viel früher die Reissleine gezogen...

suche dir was aus...
- jeder bekommt das was er verdient (wenn er dich nicht verdient , Pech für Ihn)
oder
- man sieht sich immer 2 x im Leben (heißt ich würde meinen Partner keine 2te Chance einräumen)

Rechtsanwältin (hoffe die ist gut) und Familiengericht , da bist du gut aufgehoben , must es aber auch im sinne deiner Kinde rund DEINER Zukunft durchziehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2015 um 20:33
In Antwort auf joerg2525

...
du einfach knallhart gesagt , du hast es zu lange ausgehalten...

ich persönlich hätte viel früher die Reissleine gezogen...

suche dir was aus...
- jeder bekommt das was er verdient (wenn er dich nicht verdient , Pech für Ihn)
oder
- man sieht sich immer 2 x im Leben (heißt ich würde meinen Partner keine 2te Chance einräumen)

Rechtsanwältin (hoffe die ist gut) und Familiengericht , da bist du gut aufgehoben , must es aber auch im sinne deiner Kinde rund DEINER Zukunft durchziehen...

...
zu deiner Frage ob es LIEBE war , glaube nein , ich vermute eher sein wesen hat dir imponiert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2015 um 9:19
In Antwort auf joerg2525

...
zu deiner Frage ob es LIEBE war , glaube nein , ich vermute eher sein wesen hat dir imponiert...

Hallo
Danke für deine Antwort und deiner Zeit, die du genommen hast. Ja das mag es gewesen sein. war das von seiner Seite aus Liebe?.

Ich weiss, es ist mit sicherheit eine Frage, wo sich einige Fragen, wie Naiv ich doch war. Wiso rede ich mir trotz allem noch Schuldgefühle ein.

Es ist ein Dilemma. Wünsche dir einen schönen Tag.


LG bibi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2015 um 9:21

Hallo
Danke für deine Zeit und Antwort.

LG bibi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2015 um 16:39

Das war keine liebe
das war Abhängigkeit. Wie du selbst beschreibst hast du solch ein Verhalten als Kind bei deinen Eltern mitbekommen, dass es für dich Prägung ist.
Zum Glück ist der Mann von den Spaziergängen in dein Leben getreten und hat dir die Augen geöffnet. Das hätte viel, viel früher passieren müssen.
Zu spät ist es nie um etwas zu ändern, weder für dich noch für deine Kinder.
Die Nachbarn können dich mal, es ist nicht ihr Leben. Die sollen vor ihrer eigenen Tür kehren
Bleib stark, brich den Kontakt zu allen negativen Faktoren in deinem Leben ab und schau auf dich und deine Kids. Du kannst deinen Ex nicht retten und das brauchst du auch nicht. Jetzt fängt ein neues Leben für dich an, fang an es zu leben

Wünsche dir viel Kraft

Daisy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2015 um 8:34
In Antwort auf daisydoll12

Das war keine liebe
das war Abhängigkeit. Wie du selbst beschreibst hast du solch ein Verhalten als Kind bei deinen Eltern mitbekommen, dass es für dich Prägung ist.
Zum Glück ist der Mann von den Spaziergängen in dein Leben getreten und hat dir die Augen geöffnet. Das hätte viel, viel früher passieren müssen.
Zu spät ist es nie um etwas zu ändern, weder für dich noch für deine Kinder.
Die Nachbarn können dich mal, es ist nicht ihr Leben. Die sollen vor ihrer eigenen Tür kehren
Bleib stark, brich den Kontakt zu allen negativen Faktoren in deinem Leben ab und schau auf dich und deine Kids. Du kannst deinen Ex nicht retten und das brauchst du auch nicht. Jetzt fängt ein neues Leben für dich an, fang an es zu leben

Wünsche dir viel Kraft

Daisy

Liebe Daisy
Daaankeee für deine Nachricht. Du hast natürlich vollkommen recht. Am anfang der Trennung hatte ich unter den Blicken der Nachbarn sehr gelitten. Ich begriff nicht, wiso sie mich nicht mehr grüssen. Fragte wie ne blöde, was ich Ihnen getan hätte. Ohne grosses Kommentar liesen sie mich stehen. In diesem Ort sind wir erst vor 2 Jahren gezogen. Auch als Mein Ex noch in dem Haus war, musste ich 3x die Polizei holen. Übrigends nur, nachdem mein neuer Freund es mir sagte, nicht mal da hatte ich den Mut. In dieser Trennungphase bekam ich mich mit meinem neuen Partern auch leider sehr oft in die Haare. Er versuchte mir klarzumachen, dass mein Ex ein vollkommenes,unzuverlässiges ... wäre. Selbst da nahm ich mein Ex noch in Schutz, das es doch so schlimm nicht aussehe und er im Grunde nur sehr sehr getroffen sei. . Erbährmlich nicht war.

Ich weiss, schwer zu begreifen für normale Beziehungen. Ich bin immer noch so am Verarbeiten der 17 Jahre. Ich frage mich manchmal, ob ich überhaupt Beziehungsreif bin. Mein neuer Parter bekommt meine depressive phase oft mit. will das nicht. Aber bin einfach in Gedanken von früher gefangen. Wir haben auch zwei kinder zusammen. Und meine grosse hat ebenso einiges zu Verarbeiten. Denn mein Ex beklaute meine grosse, und wie soll das ein Kind lernen zu verstehen. Sie ist 12 Jahre. Auch meine Kleine 8 stand mir zur Seite, als ihr Papa mir mit Gewalt mein handy aus der Hand riss. Und das nicht nur einmal. Ihre Mama wollen sie auch nicht wirklich mit einem neuen teilen. Wo sie die Auseinandersetzungen mit meinem neuen Partner auch mitbekommen haben. Die Angst ist gross, dass es Mama wieder schlecht geht.

Obwohl er mir im Grunde wirklich gut tut. Das Problem lieg ganz alleine an mir. Ich hoffe, das eine Therapie mir helfen wird, meine Vergangenheit einigermaßen zu verarbeiten und vor allem, ich mehr selbstwertgefühl bekomme. ich dachte immer, ich sei Stark...... Doch im Grunde war ich zu schwach. All die Jahre. .

Wünsche dir ein wunderschönes Weekend.

VLG bibi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram