Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wann vergeht der Schmerz???

Wann vergeht der Schmerz???

16. Januar 2008 um 19:18

Hallo,
Bin jetzt seit ca.1 Jahr von meinem Mann getrennt.Und merke gerade heute,das ich es wohl immer noch nicht so wirklich überwunden habe,das er mich und die Kinder für eine andere(10 Jahre jüngere Frau)verlassen hat.Zwischenzeitlich ging es mir ganz gut.Aber es waren immer Momente dabei,wo es mir nicht so gut ging,aber im Moment ist es wieder besonders schlimm.Ich denke immer nur,wie glücklich er doch mit der anderen ist,und das ich wohl alles verkehrt gemacht habe,mich hat er z.B betrogen,wie ich im nach hinein erfahren habe,aber ihr ist er wohl treu.
Es ist so ungerecht,ich kann mich um die Kinder kümmern,und er geht auf jede Party und genießt sein Leben,er hat mich zwei Jahre belogen und betrogen,aber im unseren Freundeskreis,interressiert es niemanden.Er wird einfach so mit seiner neuen Freundin akzeptiert,obwohl er mich vorher aus der Clique geeekelt hat,nur damit sie da rein kann.Wo bleibt die Gerechtigkeit dabei??
Und warum hänge ich nach 1 Jahr immer noch an ihm,geht es einigen von euch auch so,oder wie geht ihr mit der trennung um,habe langsam das Gefühl,das ich da nie drüber weg komme.Wäre wirklich für ein paar Tipps dankbar.
Gruß
Susi

Mehr lesen

16. Januar 2008 um 19:52

Ich versuche es ja,aber
es klappt leider nicht,zuerst ging es mir echt ganz gut,war viel unterwegs,habe mich viel mit meinen Kindern beschäftigt,war echt gut drauf,aber jetzt wird es immer schlimmer.Es ist einfach nicht mehr so schön,wie mit ihm,es macht keinen Spass,abends von einer Feier zu kommen und ganz alleine zu sein(wenn die Kinder bei ihm sind).Ich bekomme einfach noch zu viel von seinem Leben mit,sei es durch die Kinder,oder Bekannte.Heute hat mir mein ältester Sohn eine sms gezeigt,wo mein EX und seine neue ihm ein frohes neues Jahr wünschen,das hat mich total umgehauen.Er hat sie mir nur gezeigt,weil er den Spruch so cool fand,er wollte mir also nicht weh tun.Vielleicht bin ich ja wie deine Bekannte und trauere nach 11 Jahren immer noch meinem Ex hinterher.Ich hoffe es nicht!!! Danke für deine lieben Worte.
liebe Grüße
Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 0:18

Trennung sind harte leidvolle Geschichten,
und gehören heute leider zur Tagesordnung im Leben vieler Menschen. Ich habe mal in einem guten Buch den Satz gelesen. "Was dir im Leben
widerfährt kannst du oft nicht beeinflussen, aber die Gedanken, die du dir dazu machst." Darüber denke ich oft nach und habe darin viel Wahrheit entdeckt. Du kannst dir auch mal die Vorteile des Alleinseins ins Bewußtsein rufen. Es hat auch Vorteile, du mußt sie nur sehen wollen. Und nochwas im Rückblick malt man sich manche Dinge schön. Man hat den verklärten Blick und vergißt dabei, dass man vielleicht auch während der Ehe/Beziehung alleine da saß und gewartet hat oder sich geärgert hat. Ruf dir mal ins Bewußtsein, was du schon immer gerne machen wolltest. Es gibt viele Dinge, die
man machen kann. Ich habe vor vielen Jahren als Alleinerziehende meine damals auch alleinerziehende Freundin kennengelernt. Wir haben mit unseren Kindern viel gemeinsam unternommen, Ausflüge, Urlaub, Kino, usw. Wenn
man möchte kann man wirklich glücklich und zu-
frieden sein. Und zum richtigen Zeitpunkt,wenn
man an nichts denkt, steht dann vielleicht sogar ein Partner "vor der Tür". Sei liebevoll
zu dir selbst und hab ein wenig Geduld.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 1:29
In Antwort auf melike13

Trennung sind harte leidvolle Geschichten,
und gehören heute leider zur Tagesordnung im Leben vieler Menschen. Ich habe mal in einem guten Buch den Satz gelesen. "Was dir im Leben
widerfährt kannst du oft nicht beeinflussen, aber die Gedanken, die du dir dazu machst." Darüber denke ich oft nach und habe darin viel Wahrheit entdeckt. Du kannst dir auch mal die Vorteile des Alleinseins ins Bewußtsein rufen. Es hat auch Vorteile, du mußt sie nur sehen wollen. Und nochwas im Rückblick malt man sich manche Dinge schön. Man hat den verklärten Blick und vergißt dabei, dass man vielleicht auch während der Ehe/Beziehung alleine da saß und gewartet hat oder sich geärgert hat. Ruf dir mal ins Bewußtsein, was du schon immer gerne machen wolltest. Es gibt viele Dinge, die
man machen kann. Ich habe vor vielen Jahren als Alleinerziehende meine damals auch alleinerziehende Freundin kennengelernt. Wir haben mit unseren Kindern viel gemeinsam unternommen, Ausflüge, Urlaub, Kino, usw. Wenn
man möchte kann man wirklich glücklich und zu-
frieden sein. Und zum richtigen Zeitpunkt,wenn
man an nichts denkt, steht dann vielleicht sogar ein Partner "vor der Tür". Sei liebevoll
zu dir selbst und hab ein wenig Geduld.
Gruß Melike

Du wirst wieder neu lieben...
bei mir hat der schmerz ca drei jahre gedauert
hätte mir niemals vorstellen können dass ich wieder richtig lieben werden
heute bin ich wieder richtig verknallt
und mein ex ein lebensabschnittsgefährte

irgendjemand von damals...
glaubs mir du schaffst es auch verfolge hier die tips die man dir gibt für die nächste zeit damit du überlebst
dann kommt irgendwann die zeit und er ist dir gleichgültig..du kannst wieder schlafen..usw
habe geduld irgendwann bist du `"ausgeblutet"
kannst nicht mehr und dann fängt dein leben von vorne an
GANZ FEST VERSPROCHEN
ANDREA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 11:50
In Antwort auf nandag_12258955

Du wirst wieder neu lieben...
bei mir hat der schmerz ca drei jahre gedauert
hätte mir niemals vorstellen können dass ich wieder richtig lieben werden
heute bin ich wieder richtig verknallt
und mein ex ein lebensabschnittsgefährte

irgendjemand von damals...
glaubs mir du schaffst es auch verfolge hier die tips die man dir gibt für die nächste zeit damit du überlebst
dann kommt irgendwann die zeit und er ist dir gleichgültig..du kannst wieder schlafen..usw
habe geduld irgendwann bist du `"ausgeblutet"
kannst nicht mehr und dann fängt dein leben von vorne an
GANZ FEST VERSPROCHEN
ANDREA

Danke an alle,
für eure netten Worte,kann ich im Moment wirklich gut gebrauchen,denn gestern abend ist der Scheidungsantrag vom Gericht gekommen,war nur am heulen.
Bin dann heute morgen gleich zu meiner Family habe ihnen gesagt,das ich nicht mehr weiter weiß,das ich jetzt wohl oder übel den ganzen Tag arbeiten gehen muss,halbtags hatte ich eh schon gearbeitet,aber nun wo ich Krankenvers,Sozialvers,etc selber zahlen muss,werde ich mir einen anderen Job suchen müssen,mache mir echt Sorgen,wie das mit den beiden Jüngsten(11 u.13 J) klappt,wenn ich den ganzen Tag nicht da bin.Da meinte doch mein Vater zu mir,ich sollte doch meinen Ex Mann anrufen und ihn mal ganz nett fragen,ob er nicht zu mir zurück kommen will.Ich war erst echt sprachlos,dann habe ich ihm erst mal ganz ruhig erklärt,das er wohl nicht die Scheidung einreichen würde wenn er zurückkommen wollte und er ja immerhin auch ne Freundin hat.Meine Schwester meinte dann gleich,das der im Leben nicht zurück kommt,und ich kam mir völlig bescheuert vor,so nach dem Motto,wieso sollte er zu mir zurückkommen,wo er doch ohne mich so glücklich ist.
Aber das schlimmste ist,das es mir im Moment so schlecht geht,das ich manchmal mit den Gedanken spiele,das die Kinder es bei ihm besser haben,denn er hat die finanziellen Mittel,bei mir wird es jetzt ganz schön eng werden.Ich habe einfach keine Kraft mehr,die ganzen Gemeinheiten von ihm,im ganzen letzten Jahr,haben mir echt zu schaffen gemacht.Hinzu kommt,das ich im Moment so scheiße aussehe,das ich mir nicht vorstellen kann,noch mal jemanden kennenzulernen.
Sorry,ich weiß,ich bin nur am Jammern.Dabei kann ich es selber nicht leiden,wenn man nur jammert und nichts bewegt.Kann mich im Moment einfach selber nicht leiden.
liebe Grüße
Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 14:23
In Antwort auf erato_12310859

Danke an alle,
für eure netten Worte,kann ich im Moment wirklich gut gebrauchen,denn gestern abend ist der Scheidungsantrag vom Gericht gekommen,war nur am heulen.
Bin dann heute morgen gleich zu meiner Family habe ihnen gesagt,das ich nicht mehr weiter weiß,das ich jetzt wohl oder übel den ganzen Tag arbeiten gehen muss,halbtags hatte ich eh schon gearbeitet,aber nun wo ich Krankenvers,Sozialvers,etc selber zahlen muss,werde ich mir einen anderen Job suchen müssen,mache mir echt Sorgen,wie das mit den beiden Jüngsten(11 u.13 J) klappt,wenn ich den ganzen Tag nicht da bin.Da meinte doch mein Vater zu mir,ich sollte doch meinen Ex Mann anrufen und ihn mal ganz nett fragen,ob er nicht zu mir zurück kommen will.Ich war erst echt sprachlos,dann habe ich ihm erst mal ganz ruhig erklärt,das er wohl nicht die Scheidung einreichen würde wenn er zurückkommen wollte und er ja immerhin auch ne Freundin hat.Meine Schwester meinte dann gleich,das der im Leben nicht zurück kommt,und ich kam mir völlig bescheuert vor,so nach dem Motto,wieso sollte er zu mir zurückkommen,wo er doch ohne mich so glücklich ist.
Aber das schlimmste ist,das es mir im Moment so schlecht geht,das ich manchmal mit den Gedanken spiele,das die Kinder es bei ihm besser haben,denn er hat die finanziellen Mittel,bei mir wird es jetzt ganz schön eng werden.Ich habe einfach keine Kraft mehr,die ganzen Gemeinheiten von ihm,im ganzen letzten Jahr,haben mir echt zu schaffen gemacht.Hinzu kommt,das ich im Moment so scheiße aussehe,das ich mir nicht vorstellen kann,noch mal jemanden kennenzulernen.
Sorry,ich weiß,ich bin nur am Jammern.Dabei kann ich es selber nicht leiden,wenn man nur jammert und nichts bewegt.Kann mich im Moment einfach selber nicht leiden.
liebe Grüße
Susi

Trete dir selber endlich in den hintern..
...so,deine kinder sind nicht erst 11 und 13 sondern schon...11 und 13
da du über ihn bis jetzt versichert warst,bist du es auch in zukunft erst einmal!!!!
es ist doch total egal wie scheiße du im moment aussiehst willst du miss germany werden oder dein leben selber in griff bekommen??und wenn du in deiner jetzigen situation jemanden kennenlernst (sorry)er ist nur ein wegbegleiter und nicht deine zukunf!!ist doch gut wenn er glücklich ist (du wärst es doch auch gerne)er ist der vater deiner kinder das schlimmste was deinen "jüngsten"passieren kann ist,sie lernen selber kochen waschen termine zu machen verantwortung zu übernehmen usw werde wach!!!!wenn du dir dein leben irgendwann mal als hausmütterchen ausgesucht und geplant hast dann wirds zeit jetzt umzudenken aber ganz schnell
sonst hast irgendwann den nächsten VERSORGER und auch dieser wird irgendwann das weite suchen und wenn du wirklich der meinung bist dass es deine kinder wegen geld besser bei ihrem vater haben ........ohne worte
ich drücke dir ganz fest die daumen dass du einige erkenntnisse sammelst die dir zu DEINEM eigenem leben verhelfen
ps nicht soviel weinen
drück dich
andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 15:37
In Antwort auf nandag_12258955

Trete dir selber endlich in den hintern..
...so,deine kinder sind nicht erst 11 und 13 sondern schon...11 und 13
da du über ihn bis jetzt versichert warst,bist du es auch in zukunft erst einmal!!!!
es ist doch total egal wie scheiße du im moment aussiehst willst du miss germany werden oder dein leben selber in griff bekommen??und wenn du in deiner jetzigen situation jemanden kennenlernst (sorry)er ist nur ein wegbegleiter und nicht deine zukunf!!ist doch gut wenn er glücklich ist (du wärst es doch auch gerne)er ist der vater deiner kinder das schlimmste was deinen "jüngsten"passieren kann ist,sie lernen selber kochen waschen termine zu machen verantwortung zu übernehmen usw werde wach!!!!wenn du dir dein leben irgendwann mal als hausmütterchen ausgesucht und geplant hast dann wirds zeit jetzt umzudenken aber ganz schnell
sonst hast irgendwann den nächsten VERSORGER und auch dieser wird irgendwann das weite suchen und wenn du wirklich der meinung bist dass es deine kinder wegen geld besser bei ihrem vater haben ........ohne worte
ich drücke dir ganz fest die daumen dass du einige erkenntnisse sammelst die dir zu DEINEM eigenem leben verhelfen
ps nicht soviel weinen
drück dich
andrea

@Andrea
Weißt du,dein Beitrag ist auch ohne Worte,denn wenn du mich und meine Lebensituation kennen würdest,hättest du sowas nicht geschrieben,und schon gar nicht das Wort "Hausmütterchen" benutzt.Deswegen werde ich mich auch nicht rechtfertigen.
Nur eins noch,ich kenne dich auch nicht,aber ich werde jetzt auch mal über dich urteilen,denn wenn du der Meinung bist,das Kinder mit 11 Jahren schon kochen und waschen können müssen,dann gehe ich mal davon aus,das du so jemand bist,der lieber die ganze Zeit auf Achse ist und die Nacht durchzecht,als sich um seine Kinder zu kümmern!!Denn solche Kinder sind in der Tat sehr selbsttändig!
ps:Habe das ganze Jahr nicht einmal gweint und habe gemerkt,das es mal gut tut,alles raus zu lassen!
Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 16:57
In Antwort auf erato_12310859

@Andrea
Weißt du,dein Beitrag ist auch ohne Worte,denn wenn du mich und meine Lebensituation kennen würdest,hättest du sowas nicht geschrieben,und schon gar nicht das Wort "Hausmütterchen" benutzt.Deswegen werde ich mich auch nicht rechtfertigen.
Nur eins noch,ich kenne dich auch nicht,aber ich werde jetzt auch mal über dich urteilen,denn wenn du der Meinung bist,das Kinder mit 11 Jahren schon kochen und waschen können müssen,dann gehe ich mal davon aus,das du so jemand bist,der lieber die ganze Zeit auf Achse ist und die Nacht durchzecht,als sich um seine Kinder zu kümmern!!Denn solche Kinder sind in der Tat sehr selbsttändig!
ps:Habe das ganze Jahr nicht einmal gweint und habe gemerkt,das es mal gut tut,alles raus zu lassen!
Susi

Ojehh..so verbittert??
man muß dich nicht kennen du bist eben nur das typische beispiel wollte dich nicht angreifen werde mich vor dir nicht rechtfertigen genauso wie du es nicht vor mir tun mußt kenne deine situation habe selber drinn gesteckt und einiges einstecken müssen ich denke mal deine aussage mit den 11jährigen ist ziemlich altbacken und du hast keine ahnung wie es auch anders funktionieren kann
aber wie gesagt bleibe bei meiner aussage werde endlich wach
Nach deinen beschreibungen die du hier von dir gibst
gehe ich mal davon aus das du wirklich nur deinem versorger hinterher trauerst wenn du tatsächlich nicht in der lage sein solltest und alleine leben kannst und auch nicht bereit bist was daran zu ändern denke ich mal sind deine kinder wirklich besser beim vater aufgehoben
und du wirst dir den grund dafür schon zurechtlegen
GENAU ALLE ANDERN SIND SCHULD
Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 17:21
In Antwort auf nandag_12258955

Ojehh..so verbittert??
man muß dich nicht kennen du bist eben nur das typische beispiel wollte dich nicht angreifen werde mich vor dir nicht rechtfertigen genauso wie du es nicht vor mir tun mußt kenne deine situation habe selber drinn gesteckt und einiges einstecken müssen ich denke mal deine aussage mit den 11jährigen ist ziemlich altbacken und du hast keine ahnung wie es auch anders funktionieren kann
aber wie gesagt bleibe bei meiner aussage werde endlich wach
Nach deinen beschreibungen die du hier von dir gibst
gehe ich mal davon aus das du wirklich nur deinem versorger hinterher trauerst wenn du tatsächlich nicht in der lage sein solltest und alleine leben kannst und auch nicht bereit bist was daran zu ändern denke ich mal sind deine kinder wirklich besser beim vater aufgehoben
und du wirst dir den grund dafür schon zurechtlegen
GENAU ALLE ANDERN SIND SCHULD
Andrea

Ja,
aber wie kannst du sagen, du kennst mich nicht,aber gleichzeitig erzählst du mir,ich bin das typische Beispiel!!!Das wiederspricht sich!!!
Und verbittert hörst du dich eher an!!
Sonst würdest du nämlich nicht auf Leute rumhacken,deren geschichte du nicht kennst.

Aber mir wird das hier echt zu blöd,werde mich nicht mehr dazu äußern,du hast dir ja deine Meinung über mich eh schon gebildet.Stecke du man weiter Leute in Schubladen,aber pass nur auf,das du nicht mal selber in eine gesteckt wirst,in der du nicht reingehörst.

Viele grüße,die altbackende,
Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 17:35

....
Das ist sehr sehr schwierig. Ich selbst wurde auch belogen, betrogen und hintergangen. Ich bin aber noch mit diesem Mann zusammen. Ich habe lange nach einer Erklärung gesucht, warum das so ist.
Ich bin aber nur auf die Antwort gekommen, dass man darauf wartet, zu erfahren, WARUM?!
Warum wurde gerade mir das angetan?
Warum wurde ich betrogen?
Was habe ich bloss falsch gemacht?
Warum hat er nicht mit mir gesprochen, sondern mir einfach weh getan?

Man sucht nach den Antworten und kann so einfach nicht abschliessen. Und man hat nur zwei Möglichkeiten. Man wartet ewig auf die Antwort und versucht, die Wahrheit herauszufinden oder man versucht, mit aller Gewalt davon loszukommen, um endlich wieder ins Leben zurück zu finden.

Ich hänge selbst noch in der ersten Variante fest. Ich lebe mit ihm zusammen, frage mich WARUM?! und versuche, die Wahrheit herauszufinden. Ich bin noch nicht an dem Punkt angekommen, einfach meinen Sohn zu nehmen und gehen zu können und alles hinter mir zu lassen, um mit dem Kurzen ein neues Leben zu beginnen.

Ich wünsch Dir viel Kraft und alles Liebe
Mona

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 17:45
In Antwort auf erato_12310859

Ja,
aber wie kannst du sagen, du kennst mich nicht,aber gleichzeitig erzählst du mir,ich bin das typische Beispiel!!!Das wiederspricht sich!!!
Und verbittert hörst du dich eher an!!
Sonst würdest du nämlich nicht auf Leute rumhacken,deren geschichte du nicht kennst.

Aber mir wird das hier echt zu blöd,werde mich nicht mehr dazu äußern,du hast dir ja deine Meinung über mich eh schon gebildet.Stecke du man weiter Leute in Schubladen,aber pass nur auf,das du nicht mal selber in eine gesteckt wirst,in der du nicht reingehörst.

Viele grüße,die altbackende,
Susi

Hallo Susi,
lass dich von solchen Antworten nicht provozieren. Gegen Schmerz hilft auch purer Aktionismus nicht. Ich denke, wenn man sich mit den Hintergründen für die Trennung auseinandersetzt kommt zwangsläufig immer wieder der Schmerz hoch. Besonders wenn man erkennt was man selber hätte besser machen können. Vielleicht hat das Ganze in der Zukunft seinen Sinn. Versuch mal ganz ehrlich zu dir zu sein und dich zu fragen, was du wirklich brauchst. Vielleicht kannst du noch ein paar Konsequenzen draus ziehen, die für dich gut sind.
Grosse Worte - mein Mann ist erst seit 2 Wochen weg und ich habe Riesenangst, dass ich auch Ewigkeiten brauche um von ihm loszukommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 17:48
In Antwort auf elodia_12332911

Hallo Susi,
lass dich von solchen Antworten nicht provozieren. Gegen Schmerz hilft auch purer Aktionismus nicht. Ich denke, wenn man sich mit den Hintergründen für die Trennung auseinandersetzt kommt zwangsläufig immer wieder der Schmerz hoch. Besonders wenn man erkennt was man selber hätte besser machen können. Vielleicht hat das Ganze in der Zukunft seinen Sinn. Versuch mal ganz ehrlich zu dir zu sein und dich zu fragen, was du wirklich brauchst. Vielleicht kannst du noch ein paar Konsequenzen draus ziehen, die für dich gut sind.
Grosse Worte - mein Mann ist erst seit 2 Wochen weg und ich habe Riesenangst, dass ich auch Ewigkeiten brauche um von ihm loszukommen.

Nachtrag
ich finde übrigens die Idee, die Kinder zu ihm zu geben, gar nicht verwerflich. Es sind doch auch seine Kinder, also soll er sich bitte auch drum kümmern. Dann hättest du die Möglichkeit, endlich mal wieder nur was für dich zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 18:20

AW
Liebe Susi,

ich bin seit einem Jahr und 4 Monaten von meinem Mann getrennt. Ich habe es bis jetzt nicht überwunden, auch unsere beiden Kinder nicht. Mir geht es manchmal so schlecht, ich bin einfach nur so traurig und denke an ihn und seine andere. Ich bin allein mit den Kindern und für alles allein verantwortlich, geldmäßig ist es so schwer allein, obwohl er Unterhalt für die Kinder zahlt, die Verantwortung für alles allein zu tragen, drückt so sehr auf die Schultern. Immer, wenn ich einkaufen gehe und jetzt nicht mehr für ihn mit, denke ich an früher, denke an die schönen Zeiten, sehe nur Paare und intakte Familien (äußerlich jedenfalls). Komisch, die schlimme Zeit vor der Trennung sehe ich nicht vor mir, nur die ganzen schönen Jahre mit all ihren Erinnerungen. Ich kann mich davon nicht lösen, habe Zukunftsangst und fühle mich so allein. Die erste Zeit nach der Trennung ging es mir nicht schlecht, ich hatte viel zu tun und wusste nicht, dass er eine andere hatte (übrigens auch schon während der Ehe, was ich auch erst im nachhinein erfahren habe). Die Tatsache tut weh, zumal wir über 20 Jahre zusammen waren (15 Ehejahre). Ich hänge auch an ihm, obwohl er mich so hintergangen, betrogen und belogen hat. Wie wird man damit fertig? Ich verstehe nicht, warum es nicht besser wird. Hilfe! Maus487

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 18:26

Nachtrag
Liebe Susi,

entschuldige bitte, dass ich es vergessen habe, ich wollte dir viel Kraft wünschen, denke dran, dass es anderen auch so geht. Es ist kein Trost, aber vielleicht ist es ein bisschen leichter zu ertragen. Ich habe soviel mit mir selbst zu tun, trotzdem Kopf hoch! Maus487

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 19:47
In Antwort auf elodia_12332911

Nachtrag
ich finde übrigens die Idee, die Kinder zu ihm zu geben, gar nicht verwerflich. Es sind doch auch seine Kinder, also soll er sich bitte auch drum kümmern. Dann hättest du die Möglichkeit, endlich mal wieder nur was für dich zu tun.

Zu deinem Nachtrag,
ich liebe meine Kinder über alles,aber der ganze Streß,von wegen Ärger mit meinem Ex hat mich echt ziemlich geschafft.Ich will nicht näher drauf eingehen,aber er hat schon hart gegen mich geschossen,vor allem vor den Kindern.Ich gebe zu,das es mir nicht so weh getan hätte,wenn ich ihn nicht noch lieben würde.Ich habe auch nichts gegen ganzen Tag arbeiten,habe ich vorher auch gemacht und hatte ein Kind.Aber wie ich schon sagte,bin im Moment ziemlich fertig, und ich frage mich die ganze Zeit,ob ich es so gebacken kriege,alles unter einem Hut zu kriegen.Deswegen die Überlegung,sie nach ihrem Vater zu geben,aber nur bis ich mich wieder gefangen habe.Denke aber eh nicht,das er das mit macht.
Das mit nach meinen Fehlern schauen,habe ich schon gemacht,habe auch etliche gefunden.Jetzt muss nur noch dieser Schmerz aufhören,denn ansonsten läuft es ganz gut.Gehe öfter weg,macht mir auch Spaß,aber manchmal kommt dieser Schmerz so unverhoft und so heftig,und dann ist er wieder völlig weg.Vielleich liegt es auch an der Scheidung,denn dadurch ist mir noch mal bewußt geworden,wie entgültig es ist.Denke wenn die Scheidung durch ist,kann ich wieder nach vorne schauen.
Danke für dein verständnis,liebe Grüße
Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 8:13

Gegen einen Tritt in den Hintern,
habe ich ja wirklich nichts einzuwenden,aber wenn man mir sagt,ich bin ein Hausmütterchen und altbackend,finde ich schon,das es ein Angriff auf mich ist.Denn für mich sind Hausmütterchen Frauen,die den ganzen Tag zu Hause bei den Kindern sind,das trifft auf mich aber nicht zu,denn ich bin während der ganzen Zeit der Ehe und auch jetzt halbtags arbeiten gegangen.Und altbackend bin ich bestimmt nicht,da frage mal meinen 19 Jährigen Sohn,denn der findet, meine Einstellung ist offen allen gegenüber,genauso wie mein Kleidungsstil jugendlich modern ist.Das ich das mit dem 11 Jährigen,so genau nehme,hat seine Gründe und natürlich will ich,das er selbsttäbdig wird,ist er eigentlich auch schon.Meine Kinder sorgen selber dafür,das ihre Zimmer sauber sind,sie helfen mir auch mit im Haushalt,zB Spülmaschine ausräumen;Garten etc.Ich bin keine Mutter,die den ganzen Tag ihre Kinder verhätschelt,habe ich gar keine Zeit für.
Das mit dem Aussehen,war darauf bezogen,das ich ziemliche Augenränder habe,aber nicht vom Weinen,sondern weil ich nicht gut schlafe.Außerdem habe ich ziemlich abgenommen und man kann leider nicht sagen,das ich vorher dick war.Mein Ex sagte mir letztens ich würde alt und mager aussehen.Aber du hast Recht,wenn es mir besser geht,werde ich auch wieder besser aussehen.Übrigens von deinem beitrag fühek ich mich in keiner Weise angegriffen,denn er ist wesentlich freundlicher geschrieben.
liebe Grüße
Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 9:16
In Antwort auf erato_12310859

Gegen einen Tritt in den Hintern,
habe ich ja wirklich nichts einzuwenden,aber wenn man mir sagt,ich bin ein Hausmütterchen und altbackend,finde ich schon,das es ein Angriff auf mich ist.Denn für mich sind Hausmütterchen Frauen,die den ganzen Tag zu Hause bei den Kindern sind,das trifft auf mich aber nicht zu,denn ich bin während der ganzen Zeit der Ehe und auch jetzt halbtags arbeiten gegangen.Und altbackend bin ich bestimmt nicht,da frage mal meinen 19 Jährigen Sohn,denn der findet, meine Einstellung ist offen allen gegenüber,genauso wie mein Kleidungsstil jugendlich modern ist.Das ich das mit dem 11 Jährigen,so genau nehme,hat seine Gründe und natürlich will ich,das er selbsttäbdig wird,ist er eigentlich auch schon.Meine Kinder sorgen selber dafür,das ihre Zimmer sauber sind,sie helfen mir auch mit im Haushalt,zB Spülmaschine ausräumen;Garten etc.Ich bin keine Mutter,die den ganzen Tag ihre Kinder verhätschelt,habe ich gar keine Zeit für.
Das mit dem Aussehen,war darauf bezogen,das ich ziemliche Augenränder habe,aber nicht vom Weinen,sondern weil ich nicht gut schlafe.Außerdem habe ich ziemlich abgenommen und man kann leider nicht sagen,das ich vorher dick war.Mein Ex sagte mir letztens ich würde alt und mager aussehen.Aber du hast Recht,wenn es mir besser geht,werde ich auch wieder besser aussehen.Übrigens von deinem beitrag fühek ich mich in keiner Weise angegriffen,denn er ist wesentlich freundlicher geschrieben.
liebe Grüße
Susi

@susi
entschuldigung ,wenn es so rüber gekommen ist....
ich kenne deine jetzige situatuation ganz genau
habe nach meiner trennung 37 Pfund abgenommen konnte nicht mehr essen wollte nicht mehr leben
mein ex hat mir gesagt .gut siehst du aus endlich hast du taille
mittlerweile habe ich 5 kinder 6,11,12,18,19 die beiden jüngsten sind von meinem jetzigen lebenspartner und leben auch bei uns die mutter hat sich entschieden ihre kinder nicht zu nehmen die beiden sagen mittlerweile mama zu mir und nicht weil sie es so vorgesagt bekommen sondern weil ich sie angenommen habe wie meine eigenen ich will dir damit nur sagen das die leibliche mutter ihre entscheidung von damals bereut aber keine bindung mehr vorhanden ist (oder nie da war)
ich habe abends keine kraft mehr die nächte durchzuzechen aber ich habe es mal getan in meiner trennungsphase und es hat mir gut getan aber deswegen sind meine kinder nicht selbsständig geworden
denn kochen lernt man nicht nachts
meine kinder sind auch meine besten freunde genau wie bei dir es kommt nicht darauf an ob man den ganzen tag zuhause ist sondern da zählt qualität und nicht quantität
mit der qlique die aktion kenne ich auch von damals ist ein einziger freund übrig geblieben aber es sind jede menge neue dazu gekommen und das wird bei dir auch so sein
es ist auch wirklich egal wie du im moment aussiehst du mußt da erst mal heile durch dann wirst du wieder aufblühen wollte dich nur wachrütteln genau die gleichen sprüche mußte ich mir damals auch anhören und zwar solange bis es bei mir klick gemacht hat
Also wie gesagt ENTSCHULDIGUNG habe vielleicht auch schon vergessen das ich das damals auch nicht hören wollte oder konnte habe mich auch immer angegriffen gefühlt
liebe grüße andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 17:49
In Antwort auf nandag_12258955

@susi
entschuldigung ,wenn es so rüber gekommen ist....
ich kenne deine jetzige situatuation ganz genau
habe nach meiner trennung 37 Pfund abgenommen konnte nicht mehr essen wollte nicht mehr leben
mein ex hat mir gesagt .gut siehst du aus endlich hast du taille
mittlerweile habe ich 5 kinder 6,11,12,18,19 die beiden jüngsten sind von meinem jetzigen lebenspartner und leben auch bei uns die mutter hat sich entschieden ihre kinder nicht zu nehmen die beiden sagen mittlerweile mama zu mir und nicht weil sie es so vorgesagt bekommen sondern weil ich sie angenommen habe wie meine eigenen ich will dir damit nur sagen das die leibliche mutter ihre entscheidung von damals bereut aber keine bindung mehr vorhanden ist (oder nie da war)
ich habe abends keine kraft mehr die nächte durchzuzechen aber ich habe es mal getan in meiner trennungsphase und es hat mir gut getan aber deswegen sind meine kinder nicht selbsständig geworden
denn kochen lernt man nicht nachts
meine kinder sind auch meine besten freunde genau wie bei dir es kommt nicht darauf an ob man den ganzen tag zuhause ist sondern da zählt qualität und nicht quantität
mit der qlique die aktion kenne ich auch von damals ist ein einziger freund übrig geblieben aber es sind jede menge neue dazu gekommen und das wird bei dir auch so sein
es ist auch wirklich egal wie du im moment aussiehst du mußt da erst mal heile durch dann wirst du wieder aufblühen wollte dich nur wachrütteln genau die gleichen sprüche mußte ich mir damals auch anhören und zwar solange bis es bei mir klick gemacht hat
Also wie gesagt ENTSCHULDIGUNG habe vielleicht auch schon vergessen das ich das damals auch nicht hören wollte oder konnte habe mich auch immer angegriffen gefühlt
liebe grüße andrea

@Andrea
Du musst dich nicht entschuldigen,im Grunde hast du ja Recht,nur ich suche keinen "Versorger".Ich bin auch nach der Trennung viel los gegangen,habe auch mit Männern geflirtet und habe sogar Komplimente bekommen.Ein Mann wollte mich sogar sofort trotz meiner 3 Kinder sofort näher kennen lernen,erst war er am überlegen,wie ich ihm sagte,das ich 3 Kinder habe,dann hat er tatsächlich gesagt,es wäre ihm egal,ich wäre so eine tolle Frau!Da mußte ich echt grinsen.Natürlich tat mir das Kompliment gut,welche Frau würde das nicht gerne hören.Nur mir ist dabei klar geworden,das ich noch nicht mit meinem Ex abgeschlossen habe,denn mir wurde ganz mulmig dabei und ich habe ihn sofort abblitzen lasen,du siehst also,es geht mir nicht darum,einen neuen Versorger zu finden,denn ansonsten hätte ich ihn mir sofort gekrallt.Natürlich habe ich manchmal Angst vor der Zukunft,ich habe meinen Mann mit 15 Jahren kennengelernt,heute bereue ich es,das ich nicht noch zwischendurch andere Männer kennenlernen wollte,aber damals hat mich mein Mann einfach umgehauen,es hat so bei mir gefunkt,das andere keine Chance mehr bei mir hatten.Er war so witzig,er sah gut aus,kurz er war der Mann meiner Träume.Wir waren 22 Jahre zusammen,15 davon verheiratet.Ich bin ihm damals extra aus dem weg gegangen,habe den Kontakt komplett abgebrochen,um mich von ihm lösen zu können.Hatte auch echt gedacht,ich hätte es geschafft,bis ich ihn letztens das erste Mal seit langem wieder gesehen habe.Es hat mir richtig einen Stich gegeben,ihn wieder zu sehen,plötzlich waren alle Gefühle wieder da.Das hat mich echt umgehauen.Da habe ich erkannt,wieviel er mir immer noch bedeutet.Ich habe meinen Mann 22 Jahre wirklich vom ganzen Herzen geliebt,ich kann es nicht einfach so abstellen.Aber ich werde nicht aufgeben,denn es gibt andere Männer,aber im Moment noch nicht für mich,denn es wäre einem anderen Mann nicht fair gegenüber.
das man nachts nicht kochen kann,war mir klar,hatte gedacht,du nimmst es nicht so genau ,sollte nur ein Beispiel sein,wie schnell man Menschen in Schubladen stecken kann.
Angegriffen gefühlt habe ich mich eher bei den Wörtern Hausmütterchen und altbackend,ansonsten eigentlich nicht.Ich bin schon dabei was zu ändern,habe auch schon viel erreicht,nur meine Gefühle habe ich noch nicht unter Kontrolle.
Das mit den Kindern hört sich schlimm an,ich weiß,hab damals selber mit den Kopf geschüttelt,wenn jemand so etwas gesagt hat.Ich frage mich nur im Moment,ob ich ihnen wirklich noch eine gute Mutter sein kann,ich lasse mich ziemlich hängen,weil ich einfach manchmal keine Kraft mehr habe.Was bin ich ihnen zur Zeit für ein Vorbild? Deswegen die Überlegung,sie nach ihrem Vater zu geben!Er hat es besser im Griff.Aber ihr habt Recht,ich brauche meine Kinder und sie brauchen mich,denn nur zusammen sind wir wirklich ein Team.Das war wirklich ein Griff im Ofen.
Ich werde meinen Hintern erheben und da weiter machen,wo ich aufgehört habe.Ich war eigentlich immer eine strake Frau,und das werde ich auch wieder werden.
Danke,euch allen
liebe Grüße
Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen