Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wann vergehen Gefühle?

Wann vergehen Gefühle?

13. Februar 2004 um 20:37

Ich hab schon mal davon geschrieben, aber eigentlich ist es nicht so wichtig. Die Frage, die ich mir immer wieder stelle, ist die, wie haltbar sind Gefühle? Damals, vor gut 3 Monaten waren sie da, auf beiden Seiten -nach meinem Gefühl jedenfalls, ich hab ihn nie gefragt, weil eine Beziehung für mich aus diversen Gründen undenkbar war.

Hab ihn damals ziemlich im Regen stehen lassen, aber ich konnte zu dem Zeitpunkt nicht anders. Dann haben wir uns nach einiger Zeit eine gute Weile nicht gesehen, ich fands schon sehr schade, weil er mir wirklich viel bedeutet hatte, aber ich dachte, es sei vielleicht besser so, für ihn und für mich.

Aber er meldete sich doch wieder -leider holte mich die Sache von damals erneut ein -wie verhext- (ist jetzt vorbei), und ich hab mich wieder total widersprüchlich verhalten.
Irgendwann- oh Wunder- hatte er keine Lust mehr und hat sich nicht mehr gemeldet bzw. nicht mehr reagiert. Ich denke, es hat an meinem Verhalten gelegen, nach diesem ganzen Hin und Her muß er irgendwann gedacht haben, ich will ihn eh nur verarschen. Aber es könnte auch wegen einer anderen Frau sein (Gerücht).
Jedenfalls sitze ich hier und kann ihn einfach nicht vergessen. Überlege, ob ich ihm mal alles (fast alles) erklären soll. Ich hab aber so ne angst, mich lächerlich zu machen. 3 Monate sind eine echt lange Zeit, wahrscheinlich ist ihm das mittlerweile ziemlich gleichgültig. Sonst hätte er doch auch reagiert, oder?

Was würdet Ihr nun tun? Erklärungsversuch (vielleicht auch ohne jegliche Erwartung) oder versuchen, es einfach zu vergessen (geht gerade überhaupt nicht)

ich sehn mich so nach ihm, aber hab so ne angst, daß es echt zu spät ist

Mehr lesen

13. Februar 2004 um 21:56

Es ist ein Versuch wert....
Liebes Cornflakegirl,

ich kann deine momentane Situation sehr gut verstehen. Das ständige Hin und Her - macht manches nicht so einfach. Oft verhält man sich ganz anders, wenn man der gewissen Person gegenübersteht, als man eigentlich möchte.

An deiner Stelle würde ich ihm einen Brief schreiben. Es fällt einem leichter darin Erklärungen abzugeben, als wenn man der Person gegenüber steht oder mit ihm telefoniert. Vor allem kann man sich in Ruhe überlegen, was man ihm schreiben will und lächerlich finde ich das auch nicht. Du hast nichts zu verlieren - entweder er meldet sich oder er meldet sich nicht. Wenn noch Gefühle da sind ist es auf jeden Fall noch einen Versuch wert. Manchmal braucht man eben etwas länger bis man begreift, dass man jemanden gern hat. Verlasse dich ganz auf dein Gefühl, wenn du den Brief schreibst. Vielleicht merkst du derweilen, ob du ihn wirklich abschicken möchtest.

Wünsche dir viel Glück und Erfolg dabei.

Ganz viele liebe Grüße, Angel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2004 um 22:18

Hallo,
das mit dem Brief finde ich zum einen keine schlechte Idee.

Zum anderen: Du solltest es vielleicht ja nicht nur als Möglichkeit sehen, ihn doch noch zu bekommen (wie's um seine Gefühle bestellt ist, weiß keiner, irgendwann hat jeder Mal die Nase voll, wenn man sich verarscht fühlt, und sieht sich u.U. nach jemand anderem um), sondern einfach auch, dass er nicht sauer auf Dich ist oder mit einer schlechten Meinung über Dich durch die Gegend läuft. Sozusagen mal klar Schiff machen. In erster Linie, weil Dir Dein Verhalten leid tut und ihm gegenüber unfair fandest und nicht, weil Du ihn jetzt doch möchtest. So würde ich es zumindest sagen/schreiben, selbst wenn Du die Prioritäten genau umgekehrt setzen würdest. Wenn das erste gesagt ist, kannst Du ja immer noch nachschieben, daß er Dir nicht aus dem Kopf geht. Oder, wenn sie rausstellt, es ist zu spät, läßt du den 2. Teil weg.

Ob Telefon oder Brief, mach Dir auf alle Fälle einen Plan, falls die Erklärung kompliziert wird. Bei schwierigen Beziehungsgesprächen, wo bei mir auch die Gefahr bestand, daß ich zwischendurch 'ne Runde heule und den Faden verliere, habe ich mir nach einiger Zeit immer Spickzettel gemacht, um alles Wichtige anzusprechen, was ich mir in Ruhe im Kopf zurechtgelegt hatte. Klappte viel besser.

Habe deine ursprungsstory leider nicht gelesen, hoffe, daß es trotzdem was hilft bei Deiner Entscheidungsfindung.

Viel Glück, rv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2004 um 23:10

Hallo C.,
wenn Du Dir wirklich sicher bist,was Du von ihm willst,würde ich auf ihn zugehen und es herausfinden.

Brief...hm,ob er den bekommt,-auch die Post verliert mal was ,u./oder beantworten wird?

Wenn Du Dir eine realistische Strategie fürs Tel.zurechtmachst, weiss Du wahrscheinlich schneller und deutlicher,ob noch ne Chance ist oder keine.

Was man draus lernen könnte, den nächsten Mann nicht mehr so mit Hin un Her verrückt zu machen,dass der "für immer2(??) das Weite sucht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 12:35

Danke erstmal für die Antworten...
weiß der Himmel warum, aber ich hab noch mal ne Chance bekommen...wie ich mich kenne, werde ich es wieder mal gründlich vermasseln...naja, vermasseln wird morgen erstmal schwierig, dafür ist der Rahmen zu unproblematisch.

Aber wenn ich den Mund aufmache, kommt da sowieso (wenn überhaupt) nur freundliches Kumpelgelabere raus... normalerweise ja auch okay, aber in der Situation schwierig, denn jetzt müßte mal "was" von mir kommen. Mehr als eine Abfuhr wird er sich nicht abholen.

Das Problem sind nur das Engelchen und das Teufelchen links und rechts auf meinen Schultern...die sind so damit beschäftigt, sich zu streiten, was nun das richtige ist -und verweigern darüber ihre Arbeit
Also anstatt nun das richtige oder von mir aus auch falsche tun, mache ich gar nichts...super!

Naja, sehen wir das morgendliche Treffen als Fundament...ich kann dann immer noch den Brief o.ä. hinterherschicken.

Ich werd Euch bestimmt nochmal nerven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club