Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wann und wie Kinderwunsch nochmal ansprechen?, w39

Wann und wie Kinderwunsch nochmal ansprechen?, w39

30. August um 11:05

Hallo,
in zwei Wochen werde ich 40 Jahre alt. Keine Kinder.
in der ersten Beziehung, Dauer 14 Jahre, wurde ich immer hingehalten. Trennung dann mit 33. Danach Beziehung 5 Jahre. Trennung, als ich mal nachgefragt habe, wie er sich so die Zukunft vorstellt und er antwortete, darüber habe er noch nicht nachgedacht.
Im Oktober 2017 bin ich mit meinem aktuellen Freund zusammen gekommen, 38 Jahre alt seit Juli. Kurz erklärt: er war noch verheiratet, ist seit Mai 2018 geschieden. Nach einem Jahr Ehe war sie schwanger und hat das Kind in der sechsten Woche verloren. Daraufhin ist sie aus Trauer fremd gegangen (Zitat ER: "wir waren schwanger"-->vielelicht sagt das was über seinen Charakter aus). Habe zwar nie gefragt, gehe aber davon aus, dass das Kind geplant war.
Bereits im November 17 habe ich ihm klar gesagt, dass ich auch mal heiraten möchte und auch ein Kind möchte. Angstschweiß hat er da nicht bekommen, aber ein bis zwei Tage später hat er mir geschrieben:"Ich freue mich auf den Moment, wenn ich nach HAuse komme und "meine neue Frau" mich mit einem Lächeln begrüßt. Das ist so ziemlich mein größter Wunsch momentan. Ich weiß nur nicht, ob ich dir deine Wünsche so schnell erfüllen kann. Damit meine ich Kinder und heiraten. Wenn ich richtig rausgehört habe, hast du da einen ganz klaren Plan"
Vielleicht hätte ich da schon die Reißleine ziehen sollen?
Auch sagte er damals, dass ich vieleicht diese Frau (siehe oben) sein könnte. Ich antwortete darauf, dass ich hoffe, dass er es nicht erst in 2 Jahren merkt. Da antwortete er: "das weiß ich schon viel früher. Glaube mir )

Das Thema habe ich bisher nicht weiter angesprochen. Die letzten zwei Tage quälen mich nun aber Alpträume und ich muss viel weinen. Ich liebe ihn sehr und habe Panik vor meinem Geburtstag. Dass ich ihn liebe habe ich bisher nicht gesagt, weil er es auch nicht tat bisher. Letztes Wochenende wollte ich es dann ganz fest, nur leider hat er es verdoren. Nachdem er gesgat hat, dass er mich mega, mega, mega doll mag habe ich mich nicht mehr getraut. Das letzte Mal gejsagt, dass ermich lieb hat, hat er im Mai. Ende Mai sagte er mir auch, dass er nicht gedacht hätte, so schnell jemanden kennen zu lernen, mit dem er sich alles vorstellen kann. Er macht auch Pläne mit mir was Reisen angeht oder Weihnachten usw....spricht manchmal davon, wie wir das Alter verbringen usw...

Nun aber zur eigentlichen Frage: WIE und WANN sollte ich das Thema Kind nochmal ansprechen? Mit meinen Freundinnen kann ich nicht darüber reden...wenn wir mal ehrlich sind, wollen sie mich eigentlich nur nicht verletzen, wenn sie sagen, das wird schon noch und 40 ist nicht das Ende usw....nett gemeint, aber glauben tue ich daran nicht.

Mir ist klar, dass ich aktiv werden muss, wir sind fast 11 Monate zusammen. Soll ich warten bis nach unserem ersten gemeinsamen Urlaub im Oktober oder bis Januar? Oder gar warten, bis er was sagt? Also, es muss ihm doch auch klar sein, dass es einfach schwieriger ist in dem Alter. Die Argumente leigen klar auf meiner Seite, allerdings sind wir auch nicht lange zusammen.
ich zerbreche mir den Kopf und kann keine klaren Gedanken fassen.....und ja, ich bin ganz ehrlich. Natürlich habe ich Panik wegen der 40

Mehr lesen

Top 3 Antworten

30. August um 15:19
In Antwort auf rotesschokoladenherz

Hallo,
in zwei Wochen werde ich 40 Jahre alt. Keine Kinder.
in der ersten Beziehung, Dauer 14 Jahre, wurde ich immer hingehalten. Trennung dann mit 33. Danach Beziehung 5 Jahre. Trennung, als ich mal nachgefragt habe, wie er sich so die Zukunft vorstellt und er antwortete, darüber habe er noch nicht nachgedacht.
Im Oktober 2017 bin ich mit meinem aktuellen Freund zusammen gekommen, 38 Jahre alt seit Juli. Kurz erklärt: er war noch verheiratet, ist seit Mai 2018 geschieden. Nach einem Jahr Ehe war sie schwanger und hat das Kind in der sechsten Woche verloren. Daraufhin ist sie aus Trauer fremd gegangen (Zitat ER: "wir waren schwanger"-->vielelicht sagt das was über seinen Charakter aus). Habe zwar nie gefragt, gehe aber davon aus, dass das Kind geplant war.
Bereits im November 17 habe ich ihm klar gesagt, dass ich auch mal heiraten möchte und auch ein Kind möchte. Angstschweiß hat er da nicht bekommen, aber ein bis zwei Tage später hat er mir geschrieben:"Ich freue mich auf den Moment, wenn ich nach HAuse komme und "meine neue Frau" mich mit einem Lächeln begrüßt. Das ist so ziemlich mein größter Wunsch momentan. Ich weiß nur nicht, ob ich dir deine Wünsche so schnell erfüllen kann. Damit meine ich Kinder und heiraten. Wenn ich richtig rausgehört habe, hast du da einen ganz klaren Plan"
Vielleicht hätte  ich da schon die Reißleine ziehen sollen?
Auch sagte er damals, dass ich vieleicht diese Frau (siehe oben) sein könnte. Ich antwortete darauf, dass ich hoffe, dass er es nicht erst in 2 Jahren merkt. Da antwortete er: "das weiß ich schon viel früher. Glaube mir )

Das Thema habe ich bisher nicht weiter angesprochen. Die letzten zwei Tage quälen mich nun aber Alpträume und ich muss viel weinen. Ich liebe ihn sehr und habe Panik vor meinem Geburtstag. Dass ich ihn liebe habe ich bisher nicht gesagt, weil er es auch nicht tat bisher. Letztes Wochenende wollte ich es dann ganz fest, nur leider hat er es verdoren. Nachdem er gesgat hat, dass er mich mega, mega, mega doll mag habe ich mich nicht mehr getraut. Das letzte Mal gejsagt, dass ermich lieb hat, hat er im Mai. Ende Mai sagte er mir auch, dass er nicht gedacht hätte, so schnell jemanden kennen zu lernen, mit dem er sich alles vorstellen kann. Er macht auch Pläne mit mir was Reisen angeht oder Weihnachten usw....spricht manchmal davon, wie wir das Alter verbringen usw...

Nun aber zur eigentlichen Frage: WIE und WANN sollte ich das Thema Kind nochmal ansprechen? Mit meinen Freundinnen kann ich nicht darüber reden...wenn wir mal ehrlich sind, wollen sie mich eigentlich nur nicht verletzen, wenn sie sagen, das wird schon noch und 40 ist nicht das Ende usw....nett gemeint, aber glauben tue ich daran nicht.

Mir ist klar, dass ich aktiv werden muss, wir sind fast 11 Monate zusammen. Soll ich warten bis nach unserem ersten gemeinsamen Urlaub im Oktober oder bis Januar? Oder gar warten, bis er was sagt? Also, es muss ihm doch auch klar sein, dass es einfach schwieriger ist in dem Alter. Die Argumente leigen klar auf meiner Seite, allerdings sind wir auch nicht lange zusammen. 
ich zerbreche mir den Kopf und kann keine klaren Gedanken fassen.....und ja, ich bin ganz ehrlich. Natürlich habe ich Panik wegen der 40

Mein Tipp: Sag deinem Freund, dass ein Kind ein Herzenswunsch von dir wäre und dass du ihn unter Berücksichtigung deines Alters darum bittest das Thema als sehr konkret und aktuell zu betrachten und dir eine verbindliche ehrliche Antwort zu geben.

Meine Schwester hat übrigens im Alter von zweiundvierzig Jahren ein ungeplantes gesundes Kind zur Welt gebracht. Unmöglich ist es sicher nicht, Glück gehört wohl dazu. Also, warten würde ich an deiner Stelle definitiv nicht. Auch dann nicht, wenn ich irgendwie Sorge hätte, dass die Antwort ein Nein ist, gerade dann ist es besser, du weißt eher als später Bescheid.
 

11 LikesGefällt mir

30. August um 16:25
In Antwort auf rotesschokoladenherz

Danke für deinen Kommentar. 
Es liegt daran, weil ich große Angst vor der Reaktion habe.
Und ja, wie ich schrieb, habe ich das Thema sofort angesprochen.  Da kannten wir uns vier Wochen.  Mein Standpunkt ist also klar. Und seine Antwort darauf, schrieb ich ja eingangs auch.
Urlaub "erst" nach einem Jahr? Finde ich jetzt nicht so merkwürdig und war aufgrund eines Jobwechsels und bei mir Projekten, auch gar nicht möglich. Das finde ich, ist kein Drama 

Ja Angst davor herauszufinden dass er evtl doch nicht will. Falls dem aber so sei wäre es wichtig das zu wissen denke ich...

6 LikesGefällt mir

30. August um 11:53

Na vielleicht zu deinem fünfzigsten?🤔
Spass bei Seite, es ist dir wichtig also klär das.

3 LikesGefällt mir

30. August um 11:57

"Dass ich ihn liebe habe ich bisher nicht gesagt, weil er es auch nicht tat bisher. Letztes Wochenende wollte ich es dann ganz fest, nur leider hat er es verdoren. Nachdem er gesgat hat, dass er mich mega, mega, mega doll mag habe ich mich nicht mehr getraut. Das letzte Mal gejsagt, dass ermich lieb hat, hat er im Mai. "

Sorry aber das hoert sich danach an als ob ihr beide 16 waert und gerade die erste Beziehung miteinander habt. Wenn du ihn liebst sag es ihm, was ist das fuer ein Versteckspiel? Maenner brauchen klare Ansagen, du eierst nur rum. Ausserdem, wieso muss er es zuerst sagen, fuehrt ihr keine Beziehung auf Augenhoehe das du das als Frau nicht auch koenntest?
Und wieso steht nicht am Anfang der Beziehung klar fest ob der Partner ueberhaupt mal heiraten/Kinder will? In dem Alter doch absolutes Muss! Ihr seid doch keine 18 mehr.
Entweder er ist reif genug und kann dann mit ja/nein antworten und wenn nicht wird es doch sowieso nichts! Ich wuerde wissen wollen woran ich bin um schonmal gar nicht meine Zeit zu verschwenden. Nach 5 Jahren brauchst du ihn dann auch nicht zur Rede stellen nur weil deine Uhr tickt, wenn du ihm nicht sagst was du willst kann er es wohl kaum erahnen. Auch finde ich seltsam das ihr jetzt schon fast ein Jahr zusammen seid und es noch keinen gemeinsam Urlaub gab. ?????? Also mein Mann und ich waren damals 1 Monat zusammen und sind direkt in den ersten Urlaub gefahren.
 

2 LikesGefällt mir

30. August um 12:50

Am besten sprichst Du es direkt nach dem Sex an:
"Schatz, ich habe übrigens vor ein paar Wochen die Pille abgesetzt"

2 LikesGefällt mir

30. August um 13:11
In Antwort auf rotesschokoladenherz

Hallo,
in zwei Wochen werde ich 40 Jahre alt. Keine Kinder.
in der ersten Beziehung, Dauer 14 Jahre, wurde ich immer hingehalten. Trennung dann mit 33. Danach Beziehung 5 Jahre. Trennung, als ich mal nachgefragt habe, wie er sich so die Zukunft vorstellt und er antwortete, darüber habe er noch nicht nachgedacht.
Im Oktober 2017 bin ich mit meinem aktuellen Freund zusammen gekommen, 38 Jahre alt seit Juli. Kurz erklärt: er war noch verheiratet, ist seit Mai 2018 geschieden. Nach einem Jahr Ehe war sie schwanger und hat das Kind in der sechsten Woche verloren. Daraufhin ist sie aus Trauer fremd gegangen (Zitat ER: "wir waren schwanger"-->vielelicht sagt das was über seinen Charakter aus). Habe zwar nie gefragt, gehe aber davon aus, dass das Kind geplant war.
Bereits im November 17 habe ich ihm klar gesagt, dass ich auch mal heiraten möchte und auch ein Kind möchte. Angstschweiß hat er da nicht bekommen, aber ein bis zwei Tage später hat er mir geschrieben:"Ich freue mich auf den Moment, wenn ich nach HAuse komme und "meine neue Frau" mich mit einem Lächeln begrüßt. Das ist so ziemlich mein größter Wunsch momentan. Ich weiß nur nicht, ob ich dir deine Wünsche so schnell erfüllen kann. Damit meine ich Kinder und heiraten. Wenn ich richtig rausgehört habe, hast du da einen ganz klaren Plan"
Vielleicht hätte  ich da schon die Reißleine ziehen sollen?
Auch sagte er damals, dass ich vieleicht diese Frau (siehe oben) sein könnte. Ich antwortete darauf, dass ich hoffe, dass er es nicht erst in 2 Jahren merkt. Da antwortete er: "das weiß ich schon viel früher. Glaube mir )

Das Thema habe ich bisher nicht weiter angesprochen. Die letzten zwei Tage quälen mich nun aber Alpträume und ich muss viel weinen. Ich liebe ihn sehr und habe Panik vor meinem Geburtstag. Dass ich ihn liebe habe ich bisher nicht gesagt, weil er es auch nicht tat bisher. Letztes Wochenende wollte ich es dann ganz fest, nur leider hat er es verdoren. Nachdem er gesgat hat, dass er mich mega, mega, mega doll mag habe ich mich nicht mehr getraut. Das letzte Mal gejsagt, dass ermich lieb hat, hat er im Mai. Ende Mai sagte er mir auch, dass er nicht gedacht hätte, so schnell jemanden kennen zu lernen, mit dem er sich alles vorstellen kann. Er macht auch Pläne mit mir was Reisen angeht oder Weihnachten usw....spricht manchmal davon, wie wir das Alter verbringen usw...

Nun aber zur eigentlichen Frage: WIE und WANN sollte ich das Thema Kind nochmal ansprechen? Mit meinen Freundinnen kann ich nicht darüber reden...wenn wir mal ehrlich sind, wollen sie mich eigentlich nur nicht verletzen, wenn sie sagen, das wird schon noch und 40 ist nicht das Ende usw....nett gemeint, aber glauben tue ich daran nicht.

Mir ist klar, dass ich aktiv werden muss, wir sind fast 11 Monate zusammen. Soll ich warten bis nach unserem ersten gemeinsamen Urlaub im Oktober oder bis Januar? Oder gar warten, bis er was sagt? Also, es muss ihm doch auch klar sein, dass es einfach schwieriger ist in dem Alter. Die Argumente leigen klar auf meiner Seite, allerdings sind wir auch nicht lange zusammen. 
ich zerbreche mir den Kopf und kann keine klaren Gedanken fassen.....und ja, ich bin ganz ehrlich. Natürlich habe ich Panik wegen der 40

Wenn es dir wirklich so wichtig ist, dann sofort.

2 LikesGefällt mir

30. August um 15:19
In Antwort auf rotesschokoladenherz

Hallo,
in zwei Wochen werde ich 40 Jahre alt. Keine Kinder.
in der ersten Beziehung, Dauer 14 Jahre, wurde ich immer hingehalten. Trennung dann mit 33. Danach Beziehung 5 Jahre. Trennung, als ich mal nachgefragt habe, wie er sich so die Zukunft vorstellt und er antwortete, darüber habe er noch nicht nachgedacht.
Im Oktober 2017 bin ich mit meinem aktuellen Freund zusammen gekommen, 38 Jahre alt seit Juli. Kurz erklärt: er war noch verheiratet, ist seit Mai 2018 geschieden. Nach einem Jahr Ehe war sie schwanger und hat das Kind in der sechsten Woche verloren. Daraufhin ist sie aus Trauer fremd gegangen (Zitat ER: "wir waren schwanger"-->vielelicht sagt das was über seinen Charakter aus). Habe zwar nie gefragt, gehe aber davon aus, dass das Kind geplant war.
Bereits im November 17 habe ich ihm klar gesagt, dass ich auch mal heiraten möchte und auch ein Kind möchte. Angstschweiß hat er da nicht bekommen, aber ein bis zwei Tage später hat er mir geschrieben:"Ich freue mich auf den Moment, wenn ich nach HAuse komme und "meine neue Frau" mich mit einem Lächeln begrüßt. Das ist so ziemlich mein größter Wunsch momentan. Ich weiß nur nicht, ob ich dir deine Wünsche so schnell erfüllen kann. Damit meine ich Kinder und heiraten. Wenn ich richtig rausgehört habe, hast du da einen ganz klaren Plan"
Vielleicht hätte  ich da schon die Reißleine ziehen sollen?
Auch sagte er damals, dass ich vieleicht diese Frau (siehe oben) sein könnte. Ich antwortete darauf, dass ich hoffe, dass er es nicht erst in 2 Jahren merkt. Da antwortete er: "das weiß ich schon viel früher. Glaube mir )

Das Thema habe ich bisher nicht weiter angesprochen. Die letzten zwei Tage quälen mich nun aber Alpträume und ich muss viel weinen. Ich liebe ihn sehr und habe Panik vor meinem Geburtstag. Dass ich ihn liebe habe ich bisher nicht gesagt, weil er es auch nicht tat bisher. Letztes Wochenende wollte ich es dann ganz fest, nur leider hat er es verdoren. Nachdem er gesgat hat, dass er mich mega, mega, mega doll mag habe ich mich nicht mehr getraut. Das letzte Mal gejsagt, dass ermich lieb hat, hat er im Mai. Ende Mai sagte er mir auch, dass er nicht gedacht hätte, so schnell jemanden kennen zu lernen, mit dem er sich alles vorstellen kann. Er macht auch Pläne mit mir was Reisen angeht oder Weihnachten usw....spricht manchmal davon, wie wir das Alter verbringen usw...

Nun aber zur eigentlichen Frage: WIE und WANN sollte ich das Thema Kind nochmal ansprechen? Mit meinen Freundinnen kann ich nicht darüber reden...wenn wir mal ehrlich sind, wollen sie mich eigentlich nur nicht verletzen, wenn sie sagen, das wird schon noch und 40 ist nicht das Ende usw....nett gemeint, aber glauben tue ich daran nicht.

Mir ist klar, dass ich aktiv werden muss, wir sind fast 11 Monate zusammen. Soll ich warten bis nach unserem ersten gemeinsamen Urlaub im Oktober oder bis Januar? Oder gar warten, bis er was sagt? Also, es muss ihm doch auch klar sein, dass es einfach schwieriger ist in dem Alter. Die Argumente leigen klar auf meiner Seite, allerdings sind wir auch nicht lange zusammen. 
ich zerbreche mir den Kopf und kann keine klaren Gedanken fassen.....und ja, ich bin ganz ehrlich. Natürlich habe ich Panik wegen der 40

Mein Tipp: Sag deinem Freund, dass ein Kind ein Herzenswunsch von dir wäre und dass du ihn unter Berücksichtigung deines Alters darum bittest das Thema als sehr konkret und aktuell zu betrachten und dir eine verbindliche ehrliche Antwort zu geben.

Meine Schwester hat übrigens im Alter von zweiundvierzig Jahren ein ungeplantes gesundes Kind zur Welt gebracht. Unmöglich ist es sicher nicht, Glück gehört wohl dazu. Also, warten würde ich an deiner Stelle definitiv nicht. Auch dann nicht, wenn ich irgendwie Sorge hätte, dass die Antwort ein Nein ist, gerade dann ist es besser, du weißt eher als später Bescheid.
 

11 LikesGefällt mir

30. August um 15:30
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Am besten sprichst Du es direkt nach dem Sex an:
"Schatz, ich habe übrigens vor ein paar Wochen die Pille abgesetzt"

Wenn sie jetzt noch die Pille nehmen würde, wäre sie doch blöd.
Verhütung überlässt man dem Mann, wenn man selbst Kinderwunsch hat.
 

4 LikesGefällt mir

30. August um 16:00
In Antwort auf anitago74

Wenn sie jetzt noch die Pille nehmen würde, wäre sie doch blöd.
Verhütung überlässt man dem Mann, wenn man selbst Kinderwunsch hat.
 

richtig. allerdings gibt es auch männer, denen der umgang mit kondomen nicht fremd ist - und bei umsichtiger anwendung kann da nicht viel passieren!
(wenn man den kondomvorrat von ihrem nähkästchen fern hält, damit da nicht aus versehen die eine oder andere stecknadel ihren weg findet! )

Gefällt mir

30. August um 16:08
In Antwort auf sara88

"Dass ich ihn liebe habe ich bisher nicht gesagt, weil er es auch nicht tat bisher. Letztes Wochenende wollte ich es dann ganz fest, nur leider hat er es verdoren. Nachdem er gesgat hat, dass er mich mega, mega, mega doll mag habe ich mich nicht mehr getraut. Das letzte Mal gejsagt, dass ermich lieb hat, hat er im Mai. "

Sorry aber das hoert sich danach an als ob ihr beide 16 waert und gerade die erste Beziehung miteinander habt. Wenn du ihn liebst sag es ihm, was ist das fuer ein Versteckspiel? Maenner brauchen klare Ansagen, du eierst nur rum. Ausserdem, wieso muss er es zuerst sagen, fuehrt ihr keine Beziehung auf Augenhoehe das du das als Frau nicht auch koenntest?
Und wieso steht nicht am Anfang der Beziehung klar fest ob der Partner ueberhaupt mal heiraten/Kinder will? In dem Alter doch absolutes Muss! Ihr seid doch keine 18 mehr.
Entweder er ist reif genug und kann dann mit ja/nein antworten und wenn nicht wird es doch sowieso nichts! Ich wuerde wissen wollen woran ich bin um schonmal gar nicht meine Zeit zu verschwenden. Nach 5 Jahren brauchst du ihn dann auch nicht zur Rede stellen nur weil deine Uhr tickt, wenn du ihm nicht sagst was du willst kann er es wohl kaum erahnen. Auch finde ich seltsam das ihr jetzt schon fast ein Jahr zusammen seid und es noch keinen gemeinsam Urlaub gab. ?????? Also mein Mann und ich waren damals 1 Monat zusammen und sind direkt in den ersten Urlaub gefahren.
 

Danke für deinen Kommentar. 
Es liegt daran, weil ich große Angst vor der Reaktion habe.
Und ja, wie ich schrieb, habe ich das Thema sofort angesprochen.  Da kannten wir uns vier Wochen.  Mein Standpunkt ist also klar. Und seine Antwort darauf, schrieb ich ja eingangs auch.
Urlaub "erst" nach einem Jahr? Finde ich jetzt nicht so merkwürdig und war aufgrund eines Jobwechsels und bei mir Projekten, auch gar nicht möglich. Das finde ich, ist kein Drama 

2 LikesGefällt mir

30. August um 16:11
In Antwort auf bissfest

Mein Tipp: Sag deinem Freund, dass ein Kind ein Herzenswunsch von dir wäre und dass du ihn unter Berücksichtigung deines Alters darum bittest das Thema als sehr konkret und aktuell zu betrachten und dir eine verbindliche ehrliche Antwort zu geben.

Meine Schwester hat übrigens im Alter von zweiundvierzig Jahren ein ungeplantes gesundes Kind zur Welt gebracht. Unmöglich ist es sicher nicht, Glück gehört wohl dazu. Also, warten würde ich an deiner Stelle definitiv nicht. Auch dann nicht, wenn ich irgendwie Sorge hätte, dass die Antwort ein Nein ist, gerade dann ist es besser, du weißt eher als später Bescheid.
 

Vielen Dank,  bissfest. Ich freue mich über qualifizierte Kommentare 
 

1 LikesGefällt mir

30. August um 16:13
In Antwort auf derspieltdochblos

richtig. allerdings gibt es auch männer, denen der umgang mit kondomen nicht fremd ist - und bei umsichtiger anwendung kann da nicht viel passieren!
(wenn man den kondomvorrat von ihrem nähkästchen fern hält, damit da nicht aus versehen die eine oder andere stecknadel ihren weg findet! )

Ich wäre ein Lügner,  wenn ich behaupte, nie über diese Möglichkeit nachgedacht zu haben. Auch eine Freundin sagte zu mir, ich solle dich einfach die Pille absetzen. Das kommt aber moralisch für mich überhaupt nicht infrage. Daher suche ich den Weg des Gesprächs.  Weiß aber Zeitpunkt und Methodik nicht. Daher habe ich dieses Forum genutzt.

1 LikesGefällt mir

30. August um 16:25
In Antwort auf rotesschokoladenherz

Danke für deinen Kommentar. 
Es liegt daran, weil ich große Angst vor der Reaktion habe.
Und ja, wie ich schrieb, habe ich das Thema sofort angesprochen.  Da kannten wir uns vier Wochen.  Mein Standpunkt ist also klar. Und seine Antwort darauf, schrieb ich ja eingangs auch.
Urlaub "erst" nach einem Jahr? Finde ich jetzt nicht so merkwürdig und war aufgrund eines Jobwechsels und bei mir Projekten, auch gar nicht möglich. Das finde ich, ist kein Drama 

Ja Angst davor herauszufinden dass er evtl doch nicht will. Falls dem aber so sei wäre es wichtig das zu wissen denke ich...

6 LikesGefällt mir

30. August um 16:32
In Antwort auf rotesschokoladenherz

Ich wäre ein Lügner,  wenn ich behaupte, nie über diese Möglichkeit nachgedacht zu haben. Auch eine Freundin sagte zu mir, ich solle dich einfach die Pille absetzen. Das kommt aber moralisch für mich überhaupt nicht infrage. Daher suche ich den Weg des Gesprächs.  Weiß aber Zeitpunkt und Methodik nicht. Daher habe ich dieses Forum genutzt.

"Auch eine Freundin sagte zu mir, ich solle dich einfach die Pille absetzen. Das kommt aber moralisch für mich überhaupt nicht infrage."

was ist denn moralisch fragwürdig daran, die pille abzusetzten? vorausgesetzt, du sagst es auch deinem partner?

3 LikesGefällt mir

30. August um 16:47
In Antwort auf derspieltdochblos

"Auch eine Freundin sagte zu mir, ich solle dich einfach die Pille absetzen. Das kommt aber moralisch für mich überhaupt nicht infrage."

was ist denn moralisch fragwürdig daran, die pille abzusetzten? vorausgesetzt, du sagst es auch deinem partner?

Das ist klar. Es war aber das Thema,  es nicht zu sagen...

2 LikesGefällt mir

30. August um 17:59

Also ich verstehe schon, dass bei dir der kinderwunsch drängt, aber wenn du das mal ausblendest: findest du es richtig, bei einem mann ernsthaft von ehe und kindern zu sprechen, wenn du dich noch nicht mal traust zu sagen, dass du ihn liebst? Wärst du 20 würden hier alle aufschreien. Ich versteh schon dein drängen, aber ich frag mich, ob man so tatsächlich eine langjährige, gute beziehung aufbaut oder ob da nicht für den kinderwunsch alles hinten an gestellt und die Folgen dann auch in Kauf genommen werden.

4 LikesGefällt mir

30. August um 18:10
In Antwort auf rotesschokoladenherz

Hallo,
in zwei Wochen werde ich 40 Jahre alt. Keine Kinder.
in der ersten Beziehung, Dauer 14 Jahre, wurde ich immer hingehalten. Trennung dann mit 33. Danach Beziehung 5 Jahre. Trennung, als ich mal nachgefragt habe, wie er sich so die Zukunft vorstellt und er antwortete, darüber habe er noch nicht nachgedacht.
Im Oktober 2017 bin ich mit meinem aktuellen Freund zusammen gekommen, 38 Jahre alt seit Juli. Kurz erklärt: er war noch verheiratet, ist seit Mai 2018 geschieden. Nach einem Jahr Ehe war sie schwanger und hat das Kind in der sechsten Woche verloren. Daraufhin ist sie aus Trauer fremd gegangen (Zitat ER: "wir waren schwanger"-->vielelicht sagt das was über seinen Charakter aus). Habe zwar nie gefragt, gehe aber davon aus, dass das Kind geplant war.
Bereits im November 17 habe ich ihm klar gesagt, dass ich auch mal heiraten möchte und auch ein Kind möchte. Angstschweiß hat er da nicht bekommen, aber ein bis zwei Tage später hat er mir geschrieben:"Ich freue mich auf den Moment, wenn ich nach HAuse komme und "meine neue Frau" mich mit einem Lächeln begrüßt. Das ist so ziemlich mein größter Wunsch momentan. Ich weiß nur nicht, ob ich dir deine Wünsche so schnell erfüllen kann. Damit meine ich Kinder und heiraten. Wenn ich richtig rausgehört habe, hast du da einen ganz klaren Plan"
Vielleicht hätte  ich da schon die Reißleine ziehen sollen?
Auch sagte er damals, dass ich vieleicht diese Frau (siehe oben) sein könnte. Ich antwortete darauf, dass ich hoffe, dass er es nicht erst in 2 Jahren merkt. Da antwortete er: "das weiß ich schon viel früher. Glaube mir )

Das Thema habe ich bisher nicht weiter angesprochen. Die letzten zwei Tage quälen mich nun aber Alpträume und ich muss viel weinen. Ich liebe ihn sehr und habe Panik vor meinem Geburtstag. Dass ich ihn liebe habe ich bisher nicht gesagt, weil er es auch nicht tat bisher. Letztes Wochenende wollte ich es dann ganz fest, nur leider hat er es verdoren. Nachdem er gesgat hat, dass er mich mega, mega, mega doll mag habe ich mich nicht mehr getraut. Das letzte Mal gejsagt, dass ermich lieb hat, hat er im Mai. Ende Mai sagte er mir auch, dass er nicht gedacht hätte, so schnell jemanden kennen zu lernen, mit dem er sich alles vorstellen kann. Er macht auch Pläne mit mir was Reisen angeht oder Weihnachten usw....spricht manchmal davon, wie wir das Alter verbringen usw...

Nun aber zur eigentlichen Frage: WIE und WANN sollte ich das Thema Kind nochmal ansprechen? Mit meinen Freundinnen kann ich nicht darüber reden...wenn wir mal ehrlich sind, wollen sie mich eigentlich nur nicht verletzen, wenn sie sagen, das wird schon noch und 40 ist nicht das Ende usw....nett gemeint, aber glauben tue ich daran nicht.

Mir ist klar, dass ich aktiv werden muss, wir sind fast 11 Monate zusammen. Soll ich warten bis nach unserem ersten gemeinsamen Urlaub im Oktober oder bis Januar? Oder gar warten, bis er was sagt? Also, es muss ihm doch auch klar sein, dass es einfach schwieriger ist in dem Alter. Die Argumente leigen klar auf meiner Seite, allerdings sind wir auch nicht lange zusammen. 
ich zerbreche mir den Kopf und kann keine klaren Gedanken fassen.....und ja, ich bin ganz ehrlich. Natürlich habe ich Panik wegen der 40

Dein Freund will weder heiraten, noch Kinder. Das sollte dir eigentlich langsam klargeworden sein.

Du hast das Thema angesprochen, er hat nichts getan. Also wird er auch weiterhin nichts mehr tun.

Finde dich damit ab, dass du ledig und kinderlos bleibst.

Gefällt mir

30. August um 18:12
In Antwort auf rotesschokoladenherz

Danke für deinen Kommentar. 
Es liegt daran, weil ich große Angst vor der Reaktion habe.
Und ja, wie ich schrieb, habe ich das Thema sofort angesprochen.  Da kannten wir uns vier Wochen.  Mein Standpunkt ist also klar. Und seine Antwort darauf, schrieb ich ja eingangs auch.
Urlaub "erst" nach einem Jahr? Finde ich jetzt nicht so merkwürdig und war aufgrund eines Jobwechsels und bei mir Projekten, auch gar nicht möglich. Das finde ich, ist kein Drama 

Und die Antwort, die er dir gegeben hat, war auch eindeutig: er will eigentlich nicht, sagt es dir aber nicht so direkt, weil du sonst weg bist. Stattdessen hielt er dich hin mit einer wischi-waschi-Antwort. Und du bist drauf reingefallen.

 

2 LikesGefällt mir

30. August um 18:13
In Antwort auf herbstblume6

Ja Angst davor herauszufinden dass er evtl doch nicht will. Falls dem aber so sei wäre es wichtig das zu wissen denke ich...

Ich denke, tief im Inneren weiß sie bereits, dass er nicht will. Nur wahrhaben möchte sie es noch nicht. Daher auch ihre Ausweichtaktik, anstatt eine verbindliche Antwort einzufordern.

3 LikesGefällt mir

30. August um 18:18
In Antwort auf lunaviolet99

Dein Freund will weder heiraten, noch Kinder. Das sollte dir eigentlich langsam klargeworden sein.

Du hast das Thema angesprochen, er hat nichts getan. Also wird er auch weiterhin nichts mehr tun.

Finde dich damit ab, dass du ledig und kinderlos bleibst.

Liest du im falschen Thema? 
Oder bist du tatsächlich der Meinung, dass er nach vier Wochen Beziehung gleich mit dem Kinder machen loslegen soll? 

3 LikesGefällt mir

30. August um 18:31
In Antwort auf anitago74

Liest du im falschen Thema? 
Oder bist du tatsächlich der Meinung, dass er nach vier Wochen Beziehung gleich mit dem Kinder machen loslegen soll? 

Nein, aber seine Antwort liest sich definitiv nach "Eigentlich will ich das alles nicht, aber ich sag ihr das nicht so direkt."

Dass er in der ganzen Zeit, in der sie eine Beziehung haben, nie von selbst mit dem Vorschlag des Heiratens oder Kinderzeugens an sie herangetreten ist, zeigt doch ganz deutlich, dass er das Ganze nicht unbedingt braucht. Wenn er es wirklich wollte, hätte er bereits selbst die Initiative ergriffen.

3 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Wie soll ich auf sein Verhalten reagieren?
Von: daisylove111
neu
22. September um 0:48

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen