Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wann tituliert ihr einen mann als "mein freund"?

Wann tituliert ihr einen mann als "mein freund"?

14. November 2009 um 19:23 Letzte Antwort: 14. November 2009 um 20:28

Hallo..
Weiß irgendwie nicht, wie ich anfangen soll:
Ich 46 jahre alt kenne eine mann, den ich vor mehr als einem jahr über einen sportverein kennengelernt habe. Ich habe mich sofort verguckt in ihn, bis ich drauf kam, dass er erst 30 jahre alt ist. Daraufhin habe sofort alles abgehakt, weil ich mir da nie chancen ausgerechnet hatte und ich nie einen mann wollte, der um so viel jünger ist als ich.
Da er aber sehr reif ist für sein alter und auch um 10 jahre älter aussieht und wirkt, hatte ich mich doch nicht recht losreissen können von ihm.
Die sympathie war auch von seiner seite aus da. Ich weiß, dass er warum weiß ich nicht, vermutlich aufgrund schlechter erfahrungen jahrelang keine richtige beziehung hatte. Er war zwar immer auf der suche, ist aber sehr kritisch, was frauen anlangt, vor allem was reife und intelligenz anlangt.
Irgendwann im frühjahr begannen wir gemeinsam was zu unternehmen. Wir gingen aus miteinander, wir haben uns daheim getroffen und schöne abende verbracht. Bei uns im sportclub weiß aber keiner was von unserer beziehung. Seit über einem halben jahr haben wir uns regelmässig gesehen, entweder vom sportclub aus und wenn da mal nichts war, haben wir uns alleine getroffen.
Mir gegenüber ist er ein sehr einfühlsamer und ein sehr zärtlicher mann, manchmal sehr zurückhaltend aber die meiste initiative geht von mir aus. Er ist auch sehr intelligent und so ein richter mann zum anlehnen. Ich weiß, dass er gerne seine zeit mit mir verbringt und ich kann ihn zu jeder tages- und nachtzeit anrufen, wenn ich ihn brauche oder mir es nicht gut geht. Er macht mir komplimente über mein aussehen (hallo: ich bin 16 jahre älter!!!???) Und ich weiß auch, dass ich einen sehr hohen stellenwert in seinem leben habe.
Dennoch habe ich ein etwas komisches gefühl dabei. Ich meine, es geht mir gut mit ihm. Ich muss ihn nicht jeden tag sehen, weil ich ja auch einen gewissen spielraum möchte, z.b. meinem sport nachzugehen, andere freude zu treffen oder einfach nur alleine einen ruhigen abend zu verbringen. Von daher passt das ganz gut und wenn wir uns dann treffen, dann geniesse ich die zeit. Irgendwie habe ich aber immer im hinterkopf, dass das keine normale beziehung ist. Bei anderen beziehungen stehen die partner zueinander und treten gemeinsam auf. Ich darf ihm aber keine vorwurf machen, dass er das gemeinsame zwischen uns nach außen verheimlicht, denn ich bin genau so. Wenn ich in der arbeit z.b. rede von ihm dann sag ich nie mein freund, immer nur ein freund von mir. Obwohl er es gefühlsmässig für mich ist. Aber ich denke mir immer, solange es nicht alle wissen, ist er es nicht offiziell.
Ich weiß, dass das sehr kompliziert klingt, aber ich habe auch angst davor, jemanden als MEINEN freund zu bezeichnen, der aus welchen gründen immer nicht öffentlich steht zu mir. Wer weiß, vielleicht ist er eines tages weg, sucht sich eine jüngere, die ihm familie schenken kann und ich bin die blamierte. Und jeder sagt dann: eh klar, hätt ich ihr eh sagen können, dass ihr ein jüngerer nicht bleibt.
Wie vorhin erwähnt, ist sehr oft die initiative zu einem treffen von mir ausgegangen. Dieses wochenende halte ich mich aber zurück und melde mich nicht. Mal sehen, ob er mich vermisst. Vielleicht wird er sich meinem wert mehr bewusst, wenn ich mich nicht melde.
Zusammenfassend gesagt gibt er mir das gefühl, was ganz was besonderes für ihn zu sein. Andererseits hält er mich aber geheim und ich ihn auch. Was sind wir also?

lg
lady

Mehr lesen

14. November 2009 um 20:05

.....
Was ihr jetzt habt, ist eine Affäre, denn ihr steht beide nicht zueinander.
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum. 16 Jahre Altersunterschied sind doch kein Grund, nicht zueinander zu stehen. Ihr seid beide volljährig - also benehmt euch auch so.

Mein letzter Freund war auch 16 Jahre jünger, und meine Nachbarin ist seit 7 Jahren mit einem 15 oder 16 Jahre jüngeren zusammen. Sogar seine Familie und ihre Familie sind miteinander befreundet, und sie und ihr Freund werden noch bei den Eltern ihres Exmannes eingeladen.

Wovor und wofür versteckt ihr euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2009 um 20:18
In Antwort auf vena_11880019

.....
Was ihr jetzt habt, ist eine Affäre, denn ihr steht beide nicht zueinander.
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum. 16 Jahre Altersunterschied sind doch kein Grund, nicht zueinander zu stehen. Ihr seid beide volljährig - also benehmt euch auch so.

Mein letzter Freund war auch 16 Jahre jünger, und meine Nachbarin ist seit 7 Jahren mit einem 15 oder 16 Jahre jüngeren zusammen. Sogar seine Familie und ihre Familie sind miteinander befreundet, und sie und ihr Freund werden noch bei den Eltern ihres Exmannes eingeladen.

Wovor und wofür versteckt ihr euch?

Stimmt ja
.. und geb ich dir auch recht.
Ich würds ja furchtbar gerne, aber solange er das nicht will, tu ich es auch nicht.
Unser freundekreis (sportclub) würden uns alle gerne als ein paar sehen. Alle mögen uns gern und wir sind die einzigen singles. Er sagte ganz am anfang der affäre oder beziehung - wie immer man es nennt - er würde es nicht wollen. Zwischenzeitlich hat sich unser verhalten einfach eingespielt und ist routine.
Er meinte einmal, dass er mich schon 2 x hätte heiraten müssen, weil ich seine traumfrau bin. Aber gibt zu, dass er sich selber im weg steht. Er hat angst, dass es auseinandergeht und es so weh tun würde. Er hatte einmal eine enttäuschung, aber wer nicht???
Ich will ihm aber keinen druck machen, denn das hatten wir mal und da hatte ich keinen erfolg dabei. Ich meine, ich leide ja nicht drunter, mir gehts gut bei ihm und ich liebe ihn. Das einzige, was mich stört ist, dass ich öffentlich nicht meine gefühle zeigen kann.
Meine "ausrede" für mich ist dann immer, dass der altersunterschied schon sehr hoch ist und es einfach nicht gutgehen kann. Dann merk ich wieder, wie gut wir uns verstehen, wie ähnlich wir uns sind.
Aber vielleicht braucht er einfach zeit, wenns nix wird, naja, dann hab ich zumindest eine schöne zeit gehabt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2009 um 20:28
In Antwort auf sharla_12701246

Stimmt ja
.. und geb ich dir auch recht.
Ich würds ja furchtbar gerne, aber solange er das nicht will, tu ich es auch nicht.
Unser freundekreis (sportclub) würden uns alle gerne als ein paar sehen. Alle mögen uns gern und wir sind die einzigen singles. Er sagte ganz am anfang der affäre oder beziehung - wie immer man es nennt - er würde es nicht wollen. Zwischenzeitlich hat sich unser verhalten einfach eingespielt und ist routine.
Er meinte einmal, dass er mich schon 2 x hätte heiraten müssen, weil ich seine traumfrau bin. Aber gibt zu, dass er sich selber im weg steht. Er hat angst, dass es auseinandergeht und es so weh tun würde. Er hatte einmal eine enttäuschung, aber wer nicht???
Ich will ihm aber keinen druck machen, denn das hatten wir mal und da hatte ich keinen erfolg dabei. Ich meine, ich leide ja nicht drunter, mir gehts gut bei ihm und ich liebe ihn. Das einzige, was mich stört ist, dass ich öffentlich nicht meine gefühle zeigen kann.
Meine "ausrede" für mich ist dann immer, dass der altersunterschied schon sehr hoch ist und es einfach nicht gutgehen kann. Dann merk ich wieder, wie gut wir uns verstehen, wie ähnlich wir uns sind.
Aber vielleicht braucht er einfach zeit, wenns nix wird, naja, dann hab ich zumindest eine schöne zeit gehabt.

...
Ich schreibe dir jetzt eine PN. Guck in ein paar Minuten bitte mal in dein Postfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest