Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wann setzt die Vernunft wieder ein?

Wann setzt die Vernunft wieder ein?

29. Juni um 17:23

Ich hoffe, ich schaffe es, hier im Forum ein paar konstruktive Antworten zu bekommen, auch wenn das Thema Fremdgehen eigentlich hauptsächlich Vorwürfe und Urteile hervorruft. Vorwürfe mache ich mir selbst genug. Und mein Urteil über mich und meine Situation ist vernichtend. Ich würde einfach gern wissen, wie ich emotional wieder in sicheres Fahrwasser kommen kann.

Ich habe nach 15 Jahren recht glücklicher Beziehung seit mittlerweile 4 Monaten eine Affäre mit einem Mann, mit dem ich auf vielerlei Ebenen wesentlich kompatibler bin als mit meinem Partner. Er ist ebenfalls in einer langen Beziehung und hat eine Tochter, die noch nicht mal auf der Welt war, als wir uns kennenlernten. Da wir uns in vielen Dingen sehr ähneln, waren die letzten Monate nicht etwa harmonisch, sondern durchaus von heftigen Auseinandersetzungen geprägt, die aber immer wieder ans Licht brachten, wie sehr wir emotional aneinander hängen.

Das Hauptproblem ist, dass wir beide aus unterschiedlichen Gründen zögern, unsere jeweilige Beziehung zu beenden. Mein Partner ist - und ja, darauf lässt mein Verhalten nicht schließen - mein bester Freund, mit dem ich die schwersten Zeiten meines Lebens durchgemacht habe. Ich wiederum bin sein einziger Freund überhaupt. Er hat absichtlich keinerlei soziale Kontakte außer über mich und würde ohne mich allein dastehen, was mir große Angst macht. Meine Affäre dagegen redet oft sehr schlecht von seiner Partnerin, wirft ihr Labilität vor und sagt, er traut ihr nicht zu, sich um ihre Tochter zu kümmern. Vielmehr vermutet er, sie würde sich etwas antun, wenn er geht.

Ich weiß, das muss wahnsinnig verquer klingen, und das ist es emotional auch für mich. Ich wechsele nahtlos zwischen Hormonrausch, Schuldgefühlen und Zukunftsängsten. Ich bin in den "neuen Mann" in meinem Leben verliebt, auch wenn ich weiß, dass er ein sehr komplizierter Charakter ist. Ich liebe meinen Partner, obwohl unsere Beziehung wohl kaum zu retten ist. Wie schaffe ich es, endlich wieder meinen Kopf entscheiden zu lassen? Ich habe momentan ein Gefühl von Kontrollverlust in Bezug auf beide Seiten. Am sinnvollsten wäre es wohl, beides zu beenden. Aber wie kann man so eine Entscheidung vernünftig treffen?

Mehr lesen

29. Juni um 18:02

Ich wünschte, ich könnte die Sache so einfach auf moralisches Fehlverhalten herunterbrechen. Ich kenne ihn gut genug um zu wissen, dass er diese Dinge leider völlig anders bewertet als "normale Menschen", was viel damit zu tun hat, wie er aufgewachsen ist. Ich rechtfertige weder sein noch mein Verhalten. Leider haben wir TROTZDEM diese Verbindung, die ich bisher nicht ignorieren kann.

Gefällt mir

29. Juni um 23:32
In Antwort auf caretakerin

Ich hoffe, ich schaffe es, hier im Forum ein paar konstruktive Antworten zu bekommen, auch wenn das Thema Fremdgehen eigentlich hauptsächlich Vorwürfe und Urteile hervorruft. Vorwürfe mache ich mir selbst genug. Und mein Urteil über mich und meine Situation ist vernichtend. Ich würde einfach gern wissen, wie ich emotional wieder in sicheres Fahrwasser kommen kann.

Ich habe nach 15 Jahren recht glücklicher Beziehung seit mittlerweile 4 Monaten eine Affäre mit einem Mann, mit dem ich auf vielerlei Ebenen wesentlich kompatibler bin als mit meinem Partner. Er ist ebenfalls in einer langen Beziehung und hat eine Tochter, die noch nicht mal auf der Welt war, als wir uns kennenlernten. Da wir uns in vielen Dingen sehr ähneln, waren die letzten Monate nicht etwa harmonisch, sondern durchaus von heftigen Auseinandersetzungen geprägt, die aber immer wieder ans Licht brachten, wie sehr wir emotional aneinander hängen.

Das Hauptproblem ist, dass wir beide aus unterschiedlichen Gründen zögern, unsere jeweilige Beziehung zu beenden. Mein Partner ist - und ja, darauf lässt mein Verhalten nicht schließen - mein bester Freund, mit dem ich die schwersten Zeiten meines Lebens durchgemacht habe. Ich wiederum bin sein einziger Freund überhaupt. Er hat absichtlich keinerlei soziale Kontakte außer über mich und würde ohne mich allein dastehen, was mir große Angst macht. Meine Affäre dagegen redet oft sehr schlecht von seiner Partnerin, wirft ihr Labilität vor und sagt, er traut ihr nicht zu, sich um ihre Tochter zu kümmern. Vielmehr vermutet er, sie würde sich etwas antun, wenn er geht. 

Ich weiß, das muss wahnsinnig verquer klingen, und das ist es emotional auch für mich. Ich wechsele nahtlos zwischen Hormonrausch, Schuldgefühlen und Zukunftsängsten. Ich bin in den "neuen Mann" in meinem Leben verliebt, auch wenn ich weiß, dass er ein sehr komplizierter Charakter ist. Ich liebe meinen Partner, obwohl unsere Beziehung wohl kaum zu retten ist. Wie schaffe ich es, endlich wieder meinen Kopf entscheiden zu lassen? Ich habe momentan ein Gefühl von Kontrollverlust in Bezug auf beide Seiten. Am sinnvollsten wäre es wohl, beides zu beenden. Aber wie kann man so eine Entscheidung vernünftig treffen?

Du willst keinen Kontakt mehr, also breche das ab und gut. Auch alle neuen Kontakte unterbinden. Beschäftige dich mit vernünftigen, mit sinnvollen Angelegenheiten, dann kannst du ihn in ein paar Wochen vergessen haben.
Wenn er seinerseits wieder oder sogar wiederholt versucht, dich zu kontaktieren, kannst du auch nichts darauf geben. Es wird nur seinen eigenen Interessen dienen, beispielsweise, dir ein paar Mutterpflichten aufzudrücken, weil er sein Kind natürlich trotzdem behalten will. 

Gefällt mir

30. Juni um 9:46

So. Wenn du den Eindruck nicht hast, dann vermutlich deshalb, weil sie noch ein bisschen daran glaubt, als nächste Belogene und Ex besser wegzukommen.

-> Vorwürfe mache ich mir selbst genug. Und mein Urteil über mich und meine Situation ist vernichtend. Ich würde einfach gern wissen, wie ich emotional wieder in sicheres Fahrwasser kommen kann.
 
-> Meine Affäre dagegen redet oft sehr schlecht von seiner Partnerin,  wirft ihr Labilität vor und sagt, er traut ihr nicht zu, sich um ihre Tochter zu kümmern. Vielmehr vermutet er, sie würde sich etwas antun, wenn er geht.

-> Am sinnvollsten wäre es wohl, beides zu beenden. Aber wie kann man so eine Entscheidung vernünftig treffen?

 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen