Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wann seid ihr ausgezogen??

Wann seid ihr ausgezogen??

26. Januar 2006 um 11:32

Halli Hallo

Ich wollte mal im allgemeinen Fragen, wann ihr ausgezogen seid? Also wie alt wart ihr??

Habt ihr dann alleine gewohnt oder seid ihr mit eurem Partner zusammengezogen???

Was habt ihr alles mitgenommen bzw. wieviel Geld habt ihr für etliche Sachen ausgegeben??

LG
Kati

Mehr lesen

26. Januar 2006 um 12:29

Hi
ich bin damals mit 17 ausgezogen,als unsere kleine geboren ist.mein freund(jetzt mann) hatte schon eine wohnung.daher bin ich so zu ihm gezogen.
wieviel wir für seine einrichtig damals ausgeben haben,weiss ich nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2006 um 12:30

24
ich bin erst mit 24 zu Hause ausgezogen! Ein Jahr, nachdem ich meine Ausbildung fertig hatte. Ich wohne im Frühling ein Jahr alleine, bin aber bereits 2 1/2 Jahre mit meinem Freund zusammen. Wir wollen aber im Herbst zusammen ziehen.

Wieviel ich ausgegeben habe, kann ich nicht so genau sagen. Habe vieles von Verwandten und Bekannten geschenkt bekommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2006 um 16:17

Hi
ich war 21 als ich mit meinem freund zusammen gezogen bin. mitgenommen hab ich damals alles was mir gehörte und denn rest haben wir uns dann eben erst nach und nach gekauft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2006 um 17:34

Also..
ich war 22 Jahre alt. bin mit meiner Schwester und ihrem Freund in ein Haus gezogen(mein Freund wohnt mittlerweile fast auch schon da)...ich habe oben mein reich die unten. küche bad pc raum nutzen wir zusammen. kosten 650 Euro gesamt. Ausgegeben habe ich alleine ca. 2000 euro an möbel. meine schwester noch viel mehr. dann ist das alleine wohnen natürlich auch extrem teuer was sonst alles anfällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2006 um 10:39

Mit 21....
... bin ich von bei meinen Eltern in meiner erste eigene Wohnugn gezogen.
War ziemlich spontan. Habe mir morgen den Stadtanzeiger "aus Langgeweile" durchgelesen und abends den Mietvertrag unterschrieben.
Mitgenommen habe ich nur TV, passenden TV-Schrank, PC udn PC-Tisch, "Aussteuer" habe ich vorher schon "gesammelt" Meine Ellis haben mit mir die komplette Küche geschenkt inkl. Tisch und Stühle. Alles andere habe ich mir geholt. Vor 7,5 Jahre (boar, so lange schon???) habe ich für Bett, Schrank, 3-2-1-Couch, Tisch, Beistelltischchen, Sideboards, und Deko und sonstiges um die 5500 Dm ausgegeben. Muss aber dazu sagen, dass ich nach Preisen gekuckt habe und die Möbel nicht immer qualitativ die bestenw aren. Aber was will man mit Anfang 20?

LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2006 um 10:44

Habe
ab 16 alleine in einem unserer Häuser gewohnt und bin dann mit 18 in eine eigene Wohnung umgezogen. geld habeich recht wenig ausgegeben, da ich nahezu alle Möbel schon hatte, ausser die Küchenzeile.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2006 um 10:51

Ich bin...

... mit 20 von zu Hause ausgezogen, bin mit meinem damaligen Freund zusammengezogen.

Er wohnte davor schon alleine, deswegen haben wir nicht mehr so viel gebraucht... könnte nicht mehr sagen, wieviel wir ausgegeben haben...

Seit 2 Jahren wohne ich alleine, als ich von meinem Ex ausgezogen bin, hab ich nicht viel gehabt, hab aber viel geschenkt bekommen (ne Freundin zog mit ihrem Freund zusammen und sie hatten viel doppelt) und so nach und nach die Sachen gekauft!

Am Anfag ist es wichtig, dass man die grundlegenden Sachen hat wie Bett, Couch, Küche... der Rest kommt mit der Zeit!

Mittlerweile ist bei mir jedes Zimmer KNACKEVOLL


Liebe Grüße, Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2006 um 10:56

Mit 23, allein
Küche war zum Glück in der Wohnung.

Sofa / Sitzecke (riesengroß) hatte ich aus einer Haushaltsauflösung sehr günstig & super erhalten (300 DM) gekauft. Dem Typ ist die Frau abgehauen und er wollte alles loswerden. Kohle war dem insofern egal. Hab da auch noch nagelneue Fissler-Töpfe, verschiedene Rattan-Regale und sonst noch einigen Kram ergattert. Bezahlt hab ich ges. 450 Mark.

Noch ein paar Ikea-Regale und die Wohnung war perfekt. Meine Mutter hatte mir noch ganz schöne Überwürfe für die Sitzecke genäht, da ich kein Freund von gemustertem bin.

Die Miete war ziemlich hoch (war aber auch eine Hammerwohnung), dafür hab ich dann den Hof gekehrt / schnee geschippt / Salz gestreut / Heizungen entlüftet / und war für die restlichen Mieter erst mal der Ansprechpartner, wenn es Probleme gab. So hab ich dann statt 800 Mark nur 500 bezahlt.

Mein jetziger Mann hat mir dann zum Einzug einen großen Fernseher für 250 Mark gebraucht gekauft. Den hat jetzt mein Neffe und der funktioniert noch sogar nach immerhin 13 Jahren.

Wollteppiche gab es immer günstig bei Aldi oder auch mal bei Ikea.

Lampen hab ich zum Einzug geschenkt bekommen.

Waschmaschine & Trockner gab es damals beim Ratio für zusammen 600 Mark. Die hab ich heute noch.

Was ich damals recht teuer fand, war die Haushaltsgrundausstattung wie Geschirr, Gläser, Besteck, Schrubber, Eimer, Putzmittelchen und und und.

Alles in allem sehr günstig machbar. Einfach nur mal die Zeitungen nach Haushaltsauflösungen studieren (sofern du kein Problem damit hast).

Gruß

Ulli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2006 um 11:33

Ich bin mit 24 ausgezogen...
Habe alleine in einer 1 Zi-Whg gewohnt... die Zeit war so unglaublich super! Habe mitten im Studi-Viertel gewohnt... leider musste ich aus beruflichen Gründen wegziehen, ich wohne wieder alleine. Mag das ganz gerne, man kann die Tür zu machen, sich gehen lassen und wenn man Leute um sich braucht fährt man eben schnell zu Freunden... Bin allerdings auch single, habe noch nie mit nem Kerl zusammen gewohnt. Aber falls ich doch nochmal den "Richtigen" treffen werde, hätt ich auch nix dagegen einzuwenden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2006 um 11:50

Mit 17....
aber nicht ich, sondern meine mutter ist ausgezogen. Sie ist zu Ihrem Freund gezogen und ich stand unter Aufsicht von Großem Bruder und Großer Schwester *lach*....

ich hab erstmal lernen müssen, allein klarzukommen. in unserem mietshaus lebte auch eine "ersatzmama", die mich in den ersten monaten auch tatkräftig unterstützt hat. aber die selbständigkeit kam dann doch rasant.

Mit 18 habe ich meinen jetzigen mann kenngelernt und ein jahr später hat es gefunkt. da wir uns also schon länger kannten, ist er dann auch sehr schnell eingezogen (nach 3 monten). 5 monate später haben wir geheiratet.

ich halte es für sehr wichtig, dass man erstmal lernt, auf eigenen füßen zu stehen, bevor man mit dem partner zusammenzieht. nur zu lange sollte diese phase auch nicht sein, da man sonst gefahr läuft, kompromislos zu werden.

lg twin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2006 um 12:10
In Antwort auf yaffa_11877711

Mit 17....
aber nicht ich, sondern meine mutter ist ausgezogen. Sie ist zu Ihrem Freund gezogen und ich stand unter Aufsicht von Großem Bruder und Großer Schwester *lach*....

ich hab erstmal lernen müssen, allein klarzukommen. in unserem mietshaus lebte auch eine "ersatzmama", die mich in den ersten monaten auch tatkräftig unterstützt hat. aber die selbständigkeit kam dann doch rasant.

Mit 18 habe ich meinen jetzigen mann kenngelernt und ein jahr später hat es gefunkt. da wir uns also schon länger kannten, ist er dann auch sehr schnell eingezogen (nach 3 monten). 5 monate später haben wir geheiratet.

ich halte es für sehr wichtig, dass man erstmal lernt, auf eigenen füßen zu stehen, bevor man mit dem partner zusammenzieht. nur zu lange sollte diese phase auch nicht sein, da man sonst gefahr läuft, kompromislos zu werden.

lg twin

Mit 17 alleine
Ich bin mit 17 ausgezogen. Weil meine Mutter und ich uns überhaupt nicht verstanden haben. Sie war mehr bei ihrem Freund und meinte ich solle ausziehen. Ich musste mich dann mit dem Jugendamt in Verbindung setzen, bis die auch meinten es ginge nicht mehr. Meine Mutter ist zu ihrem Freund und ich in eine Zimmerwohnung. Habe das meiste aus der alten Wohnung mitgenommen und hatte in der ersten Zeit noch eine Betreuuerin. Was ich noch brauchte habe ich vom Jugendamt bekommen. Bin dadurch sehr selbstständig geworden und wohne schon seid 7 Jahren alleine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2006 um 12:10

mit 20? 19?
weiß ich gar nicht mehr. auf jeden fall noch vorm abi.

ich hab alleine gewohnt und hätte es mir nicht anders vorstellen können. na gut, mit katze. an die wohnung denke ich ausgesprochen gerne und fast wehmütig zurück. seufz

viel hab ich nicht mitgenommen - meine matratze mit lattenrost und meinen kleiderschrank. ein wenig geschirr hatte ich vorher schon auf flohmärkten gesammelt. das hab ich immer noch. den rest bekam ich von meinen eltern oder bekannten geschenkt. was für sie alter krams war, fand ich besonders schön so auch ein uralter schreibtisch und ein noch älteres sofa. aber das ist ja auch nicht jedermanns geschmack.
hab dann später bei einer haushaltsauflösung ein passendes buffet und einen passenden tisch dazu gefunden. wunderschön und wirkliche schnäppchen. 60 dm für beides und noch ein paar gläser

die sachen, die ich neu brauchte bzw. wollte, hab ich mir nach und nach zugelegt. naja, nicht nur - einiges, was ich gleich zu beginn gekauft hatte, war total überflüssig oder nahm nur wertvollen platz weg
daher würde ich erstmal *probewohnen* und dann ne liste zusammenstellen.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2006 um 12:19

Hi Kati
Ich bin mit 19 ausgezogen,das war auch recht spontan,habe meine Anerkennungsjahr begonnen und meine ehmalige Arbeitskollegin die das BA-Studium begann und von Magdeburg kam suchte sich ne Wohnung(sie hatte nur en Zimmer und das recht teuer)und da meinte ich zu ihr komm lass uns doch beide zusammen ne Wohnung nehmen und schwups ein Monat später waren wir in ner Wohnung.Aber davor mussten wir erstmal Renovieren.Ich nahm komplett mein Zimmer mit(Bett,Kleiderschrank,Tv,Couche usw.)Die Küche,Badschränke und die Couche bekam ich von meinem Dad(der Arbeitet als Spediteur und viele Menschen wollen ihre Möbel nicht mehr wenn sie Umziehn,Glück für mich)und die Kochutensielien bekam ich von meiner Mum (sie kaufte mir noch ein Couchetisch)und meiner Tante von ihr bekam ich auch den Küchentisch+Stühle.Und nach und nach kauften wir unsere Sachen zusammen die uns noch fehlten.Und nun ist die WG aufgelöst und ich wohnen nun mit meinem Freund zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2006 um 13:56

Wenn ich mich auch ...
noch der Socken entledigt hab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2006 um 7:10

Mit 16/17,
bin ich ausgezogen, habe zuerst nur meine wichtigen persönlichen Sachen mitgenommen (Bücher, Unterlagen usw), da ich mich bei ner Freundin eigenistet habe.
Als ich mit 18 meine eigene Wohnung bezogen habe, habe ich div. kleine Möbel mitgenommen, den Rest selbst "besorgt" (z.B. Freundschaftswerbung, Sperrmüll).

Kosten jeweils unter 100,- .

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2006 um 16:02

Dr. Lovet
Da gebe ich dir MAl recht

Ich finde solche mütter UNVERANTWORTLICH und HERZLOS !!!!

Das wäre das letzte was ich tun würde, meine kinder dürfen so lange bleiben wie sie wollen.

Wellness

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2006 um 16:19

Sogenannte
ich verstehe sogenannte mütter nicht....finde es schön die kinder so lang wie möglich bei sich zu haben........unbegreiflich!!!!

ich war übrigens 20, als ich ausgezogen bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2006 um 16:51

Hm....ich war 25
und es fiel mir extrem schwer...hab mich heute noch nicht so richtig eingelebt und telefoniere täglich mit meiner Oma und Mutter. Bin dann mit meinem Freund zusammengezogen...allerdings am anderen Ende von Deutschland.
Mein Zimmer habe ich komplett mitgenommen und es auch genau so wieder hingestellt wie zu Hause war, inklusive Gardienen und Lampe.
Ich bekam mein Sparbuch ausgezahlt von meinen Eltern...davon haben wir einiges gekauft.
Was ich auch als teuer empfand waren die kleinen Sachen Tassen, Gläser, Geschirr, Küchenzeugs....usw.
Bei uns stehen heute noch 2 Zimmer leer...
Wir kauften auch Teppich für das komplette Haus...war auch ganz schön heftig und die Küche war sehr teuer.
Hatte auch viel Unterstützung von meiner Oma und meinen Eltern....Waschmaschiene, Gefrierschrank, Trockner, Staubsauger, Bügelstation usw...

Wenn ich ganz auf mich gestellt gewesen wäre, hätte ich mir einiges auch erst mal im Supermarkt im Angebot gekauft oder bei Ikea...so nach und nach halt...

Unser gesamter Umzug (2x ein 12t LKW) mit kompletter Einrichtung hat 34.000 Euro gekostet...also dadrin ist auch das eingerechnet was meine Familie gezahlt hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club