Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wann lässt der Schmerz nach?

Wann lässt der Schmerz nach?

30. Mai 2006 um 14:04 Letzte Antwort: 6. Juni 2006 um 13:26

Hallo ihr Lieben!

Nach 4 Jahren hat sich mein Freund von mir getrennt.
Es kam das Thema Zusammenziehen auf. Das wollte er nicht und hat gemeint, dass er ein Bauchgefühl hat, das Nein sagt.

Dann hat er 4 Wochen drüber nachgedacht, weil ich gemeint hab, dass da doch was nicht stimmt, wenn er das nach 4 Jahren noch nicht will (ist finanziell unabhängig, wohnt aber noch zu hause).
Nach 4 Wochen sagte er mir dann, wir nehmen uns eine WOhnung und nach einer Woche Wohnungssuche macht er Schluss

Er war mein erster Freund und ich wollte unbedingt, dass der erste, der letzte ist.
Aber ich tu mir auch so ziemlich schwer, das alles zu begreifen, weil eigentlich noch alles gut lief und bei diesem Thema hats angefangen.

Ich weiß, dass dann natürlich was nicht gestimmt hat auf seiner Seite, aber auf meiner eben und in der Beziehung war sonst auch alles wie immer.
Für mich war ein Ende einfach nicht abzusehen und jetzt ist es da. So plötzlich.
Das war Sonntag vor einer Woche und heute bringt er meine restlichen Sachen hierher.
Aber wieso wird der Schmerz einfach nicht weniger?

Wenn ich andere Frauen sehe denke ich, jede könnte seine potenzielle nächste Freundin sein...
Habt ihr vielleicht Ratschläge für mich?

Danke!

Liebe Grüße

Mehr lesen

30. Mai 2006 um 14:10

Wie alt seid Ihr denn ...
... dass er noch zu Hause wohnt? Mag er vielleicht das Hotel Mama nicht verlassen?

Frag' ihn doch heute Abend mal, was der wahre Grund für die Trennung ist! Ich denke, das ist er Dir schuldig nach 4 Jahren. Und lass Dich nicht abspeisen mit "Bauchgefühl" blablabla. Irgendwas wird der Bauch - und sein Hirn - schon sagen! Und das sollte er auch in Worte fassen können.

War er denn in den letzten Monaten liebloser zu Dir?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2006 um 14:15
In Antwort auf an0N_1234821899z

Wie alt seid Ihr denn ...
... dass er noch zu Hause wohnt? Mag er vielleicht das Hotel Mama nicht verlassen?

Frag' ihn doch heute Abend mal, was der wahre Grund für die Trennung ist! Ich denke, das ist er Dir schuldig nach 4 Jahren. Und lass Dich nicht abspeisen mit "Bauchgefühl" blablabla. Irgendwas wird der Bauch - und sein Hirn - schon sagen! Und das sollte er auch in Worte fassen können.

War er denn in den letzten Monaten liebloser zu Dir?

LG

Keine Zukunft mit mir
Hallo Kleinesfinchen!

Er ist 24 und ich fast 22. Er verdient auch schon Geld seit er 16 ist und nicht gerade wenig.
Der Grund für die Trennung war, dass er seine Zukunft nicht mit mir sieht. Er vermisst mich nicht abends im Bett allein. Ich hab ihm gesagt, ich wünsche mir jemanden, der mich genauso will, wie ich ihn und der mich liebt und sein Leben mit mir verbringen will und da hat er gemeint, dass er mir das nicht bieten kann.
Und so hats geendet.
Ich denke, es ist auch nicht mehr aus ihm rauszukriegen, die wahren Beweggründe sind meiner Meinung nach die Bindungsangst und das Hotel Mama. Aber dann gleich Schluss machen.. ist wirklich nicht das Wahre.
Er war alles andere als lieblos. Deshlab war für mich ja auch kein Ende abzusehen und deshalb hat mich das jetzt so hart getroffen.
Ich dachte, er würde mit mir seine Bindungsangst überwinden, aber offensichtlich war das nicht der Fall
Ich weiß nicht, wie ich mit dem Ganzen umgehen soll, dass ich jetzt allein bin und dass er irgendwann eine andere haben wird...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2006 um 14:47
In Antwort auf virgie_12298109

Keine Zukunft mit mir
Hallo Kleinesfinchen!

Er ist 24 und ich fast 22. Er verdient auch schon Geld seit er 16 ist und nicht gerade wenig.
Der Grund für die Trennung war, dass er seine Zukunft nicht mit mir sieht. Er vermisst mich nicht abends im Bett allein. Ich hab ihm gesagt, ich wünsche mir jemanden, der mich genauso will, wie ich ihn und der mich liebt und sein Leben mit mir verbringen will und da hat er gemeint, dass er mir das nicht bieten kann.
Und so hats geendet.
Ich denke, es ist auch nicht mehr aus ihm rauszukriegen, die wahren Beweggründe sind meiner Meinung nach die Bindungsangst und das Hotel Mama. Aber dann gleich Schluss machen.. ist wirklich nicht das Wahre.
Er war alles andere als lieblos. Deshlab war für mich ja auch kein Ende abzusehen und deshalb hat mich das jetzt so hart getroffen.
Ich dachte, er würde mit mir seine Bindungsangst überwinden, aber offensichtlich war das nicht der Fall
Ich weiß nicht, wie ich mit dem Ganzen umgehen soll, dass ich jetzt allein bin und dass er irgendwann eine andere haben wird...

LG

Vielleicht ein blöder Spruch
..aber lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende.
Du verdienst einen Mann der mit Dir zusammen sein will.
Der Dich auf "Händen trägt".
Der Dich vermißt, wenn Du nicht da bist.
Kämpfe nicht gegen Hotel Mama. Bei solchen Männer wirst Du ewig Nummer 2 sein.
Auch wenn es jetzt weh tut. Es gibt dort draussen so viele tolle Männer!
Wenn er mit 24 schon nicht mit Dir zusammen sein will,
dann haut er spätestens zur Midlifecrisis ab.
Kopf hoch! Schultern gerade und geniesse Deine neue Freiheit.
l.g.
Hibiskuss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2006 um 19:48

Er war da!
Jetzt war er da und hat meine restlichen Sachen einschließlich Geschenke, die er noch für mich hatte gebracht.
Das ist so schwer. Ich hab das Gefühl ich kann nicht damit abschließen, weil ich noch HOffnung habe, dass daraus noch was werden könnte. Aber eigentlich will ich einfach nur alles vergessen können und von neuem anfangen.
Hat jemand einen Tipp wie ich die Hoffnung zerstören kann? Es kommen mir auch ständig Situationen in den Kopf, wo wir uns zufällig treffen und wie das alles dann ablaufen könnte.
Diese ganzen schönen Erinnerungen schießen mir durch den Kopf wie ein Blitzlichtgewitter und das tut alles so weh

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2006 um 20:50

Hallo ladyroadster
Muddel hat die Sache ganz genau auf den Punkt getroffen!
Es geht glaub ich nicht nur Dir so.Um so tiefer die Gefühle eines Menschen sind um so tiefer ist aber auch der Schmerz und das nicht nur bei Frauen.
So ein Schmerz kann bei so einigen/m
im Leben tiefe Spuren hinterlassen.
Und so einige haben dies in ihrem Leben schon durch,war bei uns beiden so
mir und meiner Süssen.
Wünsch Dir viel viel Glück und starke Nerven !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2006 um 22:21

Wann der Schmerz nachlässt...
... denke das kann dir niemand so genau sagen. Bei den einen gehts schneller, bei den anderen dauerts eben länger. Wichtig ist, dass du den Schmerz zulässt und dich damit auseinandersetzt.
Ausserdem warst du auch sehr lange mit ihm zusammen, daher wird das bestimmt noch einige Zeit dauern. Kann dir nur raten, konzentrier dich voll und ganz auf dich. Mach nur noch Sachen die dir guttun, such dir neue Hobbys, veränder dein Zimmer, pack alles in einen Sack was du von ihm hast und stells in den Keller - oder wirfs weg,wie du willst. "verbanne" ihn sozusagen aus deinem "neuen" Leben.

Und noch etwas, wenn dir ein Mann sagt, dass er dich nicht vermisst wenn du nicht da bist und dass er mit dir eigentlich keine gemeinsame Zukunft sieht, dann hat dieser Mann dich nicht verdient.

wünsch dir noch viel kraft und alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2006 um 22:34
In Antwort auf virgie_12298109

Er war da!
Jetzt war er da und hat meine restlichen Sachen einschließlich Geschenke, die er noch für mich hatte gebracht.
Das ist so schwer. Ich hab das Gefühl ich kann nicht damit abschließen, weil ich noch HOffnung habe, dass daraus noch was werden könnte. Aber eigentlich will ich einfach nur alles vergessen können und von neuem anfangen.
Hat jemand einen Tipp wie ich die Hoffnung zerstören kann? Es kommen mir auch ständig Situationen in den Kopf, wo wir uns zufällig treffen und wie das alles dann ablaufen könnte.
Diese ganzen schönen Erinnerungen schießen mir durch den Kopf wie ein Blitzlichtgewitter und das tut alles so weh

LG

Ich kann Deine Gefühle nachempfinden
Hallo, ich bin seit 1 Jahr von meinem Ex getrennt. 7 Jahre waren wir zusammen von denen wir 5 Jahre zusammengelebt habe.
Das was Du beschreibst kommt mir so bekannt vor - mit der Vorstellung das koennte seine Freundin sein oder die Gedanken wo Du ihn treffen könntest......
Es ist nicht einfach und es dauert seine Zeit bis man so einigermaßen damit klar kommt. Du musst stark sein und versuchen Deine Gedanken abzulenken....ich weiss...das geht nicht so einfach, weil sich wahrscheinlich alles in Deinem Kopf um ihn dreht.
Bleib stark und zeig ihm gegenüber die kalte Schulter, denn das kann kein Mann leiden.
Er wird die Situation in der ihr steckt bestimmt auch nicht so einfach wegstecken. 4 Jahre sind eine lange Zeit und das kann keiner so einfach wegstecken.
Wenn ich Dir einen guten Rat geben darf... Wenn Du ihn zurück haben möchtest, dräng ihn nicht, lass ihn einfach erstmal in Ruhe. Es ist wahrscheinlich nicht einfach, aber mit allem anderen wird er sich nur weiter von Dir entfernen. Ich habe den Fehler gemacht und ihn nicht in Ruhe gelassen, der Preis war dass er total zu gemacht hat und nichts mehr mit mir zu tun haben wollte.
LG Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Mai 2006 um 19:48
In Antwort auf jewell_12739212

Ich kann Deine Gefühle nachempfinden
Hallo, ich bin seit 1 Jahr von meinem Ex getrennt. 7 Jahre waren wir zusammen von denen wir 5 Jahre zusammengelebt habe.
Das was Du beschreibst kommt mir so bekannt vor - mit der Vorstellung das koennte seine Freundin sein oder die Gedanken wo Du ihn treffen könntest......
Es ist nicht einfach und es dauert seine Zeit bis man so einigermaßen damit klar kommt. Du musst stark sein und versuchen Deine Gedanken abzulenken....ich weiss...das geht nicht so einfach, weil sich wahrscheinlich alles in Deinem Kopf um ihn dreht.
Bleib stark und zeig ihm gegenüber die kalte Schulter, denn das kann kein Mann leiden.
Er wird die Situation in der ihr steckt bestimmt auch nicht so einfach wegstecken. 4 Jahre sind eine lange Zeit und das kann keiner so einfach wegstecken.
Wenn ich Dir einen guten Rat geben darf... Wenn Du ihn zurück haben möchtest, dräng ihn nicht, lass ihn einfach erstmal in Ruhe. Es ist wahrscheinlich nicht einfach, aber mit allem anderen wird er sich nur weiter von Dir entfernen. Ich habe den Fehler gemacht und ihn nicht in Ruhe gelassen, der Preis war dass er total zu gemacht hat und nichts mehr mit mir zu tun haben wollte.
LG Sandra

Es gibt soviele Gleichgesinnte!
Hi Sunny8103!
Es gibt ja so viele, die das alles schon durchmachen mussten, einige sicher nicht so schlimm wie ich, andere sicher viel schlimmer noch.
Aber irgendwie fragt man sich doch, wie andere das nur geschafft haben...

Ob ich ihn zurück will... das weiß ich nicht genau. Ich glaube ich habe mich immer an seine guten Seiten geklammert, auch wenn ich gemerkt habe, dass er das alles nicht ganz so sieht wie ich, weil ich mir einfach so sehr gewünscht habe, dass der erste gleich der Richtige ist.
Meine Eltern haben mir das so vorgelebt, haben nach 3 Monaten geheiratet und das hält schon 30 Jahre. Gestritten haben sie auch nie vor uns Kindern.

Und ich hätte das auch gerne gehabt, deswegen hab ich mir viel gefallen lassen. Es gibt Momente da denk ich, es ist doch viel besser, dass ich mir jetzt einen suchen kann, der mich auch wirklich will. Und dann denk ich wieder ich ertrag es nicht, einen Ex-Freund zu haben und dass der eben wieder andere Frauen hat...

Eine Freundin hat gemeint, was glaubst du, wieso die Leute immer traurig sind bei einer Trennung? Die haben schon ihre Gründe. Das stimmt ja, aber ich man will die Schmerzen halt einfach nicht.

Ich hoffe, dass es bald besser wird und dass meine Gedanken sich bald wieder um andere Dinge drehen können!

Aber es ist schön hier die Meinungen von leute zu hören, die ähnliches erlebt haben und zumindest eine Trennung hinter sich haben, denn weder meine Eltern noch meine Freundinnen haben Trennungen hinter sich und können mir da nicht weiterhelfen!

Danke für die vielen aufbauenden Worte, das ist ein großes Pflaster auf meinem gebrochenen Herz!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Mai 2006 um 21:11
In Antwort auf virgie_12298109

Es gibt soviele Gleichgesinnte!
Hi Sunny8103!
Es gibt ja so viele, die das alles schon durchmachen mussten, einige sicher nicht so schlimm wie ich, andere sicher viel schlimmer noch.
Aber irgendwie fragt man sich doch, wie andere das nur geschafft haben...

Ob ich ihn zurück will... das weiß ich nicht genau. Ich glaube ich habe mich immer an seine guten Seiten geklammert, auch wenn ich gemerkt habe, dass er das alles nicht ganz so sieht wie ich, weil ich mir einfach so sehr gewünscht habe, dass der erste gleich der Richtige ist.
Meine Eltern haben mir das so vorgelebt, haben nach 3 Monaten geheiratet und das hält schon 30 Jahre. Gestritten haben sie auch nie vor uns Kindern.

Und ich hätte das auch gerne gehabt, deswegen hab ich mir viel gefallen lassen. Es gibt Momente da denk ich, es ist doch viel besser, dass ich mir jetzt einen suchen kann, der mich auch wirklich will. Und dann denk ich wieder ich ertrag es nicht, einen Ex-Freund zu haben und dass der eben wieder andere Frauen hat...

Eine Freundin hat gemeint, was glaubst du, wieso die Leute immer traurig sind bei einer Trennung? Die haben schon ihre Gründe. Das stimmt ja, aber ich man will die Schmerzen halt einfach nicht.

Ich hoffe, dass es bald besser wird und dass meine Gedanken sich bald wieder um andere Dinge drehen können!

Aber es ist schön hier die Meinungen von leute zu hören, die ähnliches erlebt haben und zumindest eine Trennung hinter sich haben, denn weder meine Eltern noch meine Freundinnen haben Trennungen hinter sich und können mir da nicht weiterhelfen!

Danke für die vielen aufbauenden Worte, das ist ein großes Pflaster auf meinem gebrochenen Herz!

LG

Da hab ich genau
das Gegenteil zu erzählen ! Mein Vater war auch der erste Freund meiner Mutter und sie hat ihn geheiratet und sagt bis heute immer wieder "großer Fehler"!!Sie würde es nie wieder tun (und ihn,den erstbesten heiraten).So sagt sie auch zu mir immer (auch grad mit erstem Freund zusammen)"aber mit dem bleibst du ja wohl nicht zusammen??". Ich lass das auf mich zukommen. Denk positiv,der nächste den du hast,der wird besser sein! Und wenn nicht,dann lass ihn gehn,DER Mann kommt schon noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Mai 2006 um 21:14
In Antwort auf virgie_12298109

Keine Zukunft mit mir
Hallo Kleinesfinchen!

Er ist 24 und ich fast 22. Er verdient auch schon Geld seit er 16 ist und nicht gerade wenig.
Der Grund für die Trennung war, dass er seine Zukunft nicht mit mir sieht. Er vermisst mich nicht abends im Bett allein. Ich hab ihm gesagt, ich wünsche mir jemanden, der mich genauso will, wie ich ihn und der mich liebt und sein Leben mit mir verbringen will und da hat er gemeint, dass er mir das nicht bieten kann.
Und so hats geendet.
Ich denke, es ist auch nicht mehr aus ihm rauszukriegen, die wahren Beweggründe sind meiner Meinung nach die Bindungsangst und das Hotel Mama. Aber dann gleich Schluss machen.. ist wirklich nicht das Wahre.
Er war alles andere als lieblos. Deshlab war für mich ja auch kein Ende abzusehen und deshalb hat mich das jetzt so hart getroffen.
Ich dachte, er würde mit mir seine Bindungsangst überwinden, aber offensichtlich war das nicht der Fall
Ich weiß nicht, wie ich mit dem Ganzen umgehen soll, dass ich jetzt allein bin und dass er irgendwann eine andere haben wird...

LG

Vll
hatte er Angst,ausm "Mamabauch"raus zu müssen,keine mehr die ihm dauernd alles nachträgt und aufräumt und putzt und kocht (heutige Frauen sind ja meist emanzipiert und verlangen mithilfe)und,dass er sein sauer verdientes Geld für sowas dooofes wie Miete und Lebenshaltungskosten raushauen muss. Ich sag dir eines..sei nicht traurig,auf so einen Mann kannst du verzichten !!Das sind Kerle,die keine Verantwortung übernehmen wollen,denen auf eigenen Beinen stehen,vll ne Familie gründen Angst macht. Lieber bei Mama daheim bleiben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Mai 2006 um 21:47

Hi
Also,ich sage Dir sofort das ich nicht weiß was ich Dir raten soll.Ich wollte Dir nur sagen das es mir sehr leid tut was Dir dein Freund angetan hat.Ich und mein Exfreund waren nur 4Monate lang zusammen (im Vergleich zu euch ist das gar nix)und er hat dann urplötzlich aus dem nix Schluss gemacht.Seit damals sind 2Monate vergangen,doch ich fühle mich immernoch schrecklich und komme über ihn nicht hinweg.
Aber sag mal,hat Dir dein Freund eigentlich gesagt warum er mit Dir Schluss gemacht hat oder kam das einfach so?Also,so wie Du das beschrieben hast,ist es offensichtlich das dein Ex kein Interesse daran hatte mit Dir zusammenzuziehen.Am Anfang hat er mit Dir zwar eine Wohnung gesucht (vielleicht aus der Angst dich nicht zu verlieren) aber danach als er drüber nachgedacht hat,ist ihm bestimmt klargeworden das er lieber auf Dich verzichten will als aus dem Haus seiner Mom auszuziehen.Das ist voll unfair aber ich finde das er es nicht wert ist ihm nachzutrauern und um ihn zu kämpfen.Ich weiß,das is leichter gesagt als getan,aber wenn er sich so zu Dir benommen hat,verdienst Du wirklich was anderes.

mfg

Zory

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2006 um 17:05
In Antwort auf an0N_1294617099z

Hi
Also,ich sage Dir sofort das ich nicht weiß was ich Dir raten soll.Ich wollte Dir nur sagen das es mir sehr leid tut was Dir dein Freund angetan hat.Ich und mein Exfreund waren nur 4Monate lang zusammen (im Vergleich zu euch ist das gar nix)und er hat dann urplötzlich aus dem nix Schluss gemacht.Seit damals sind 2Monate vergangen,doch ich fühle mich immernoch schrecklich und komme über ihn nicht hinweg.
Aber sag mal,hat Dir dein Freund eigentlich gesagt warum er mit Dir Schluss gemacht hat oder kam das einfach so?Also,so wie Du das beschrieben hast,ist es offensichtlich das dein Ex kein Interesse daran hatte mit Dir zusammenzuziehen.Am Anfang hat er mit Dir zwar eine Wohnung gesucht (vielleicht aus der Angst dich nicht zu verlieren) aber danach als er drüber nachgedacht hat,ist ihm bestimmt klargeworden das er lieber auf Dich verzichten will als aus dem Haus seiner Mom auszuziehen.Das ist voll unfair aber ich finde das er es nicht wert ist ihm nachzutrauern und um ihn zu kämpfen.Ich weiß,das is leichter gesagt als getan,aber wenn er sich so zu Dir benommen hat,verdienst Du wirklich was anderes.

mfg

Zory

Er wollte wohl keine Verpflichtungen!
Hi Zory!

Er hat gemeint, dass er mir das alles nicht bieten kann, was ich will (richtige, ernsthafte Beziehung, mit Zusammenziehen und Urlaubsplänen...). Also eigentlich wollte ich nur ganz normal Dinge, cih wollte noch nicht mal über Kinder reden oder Heirat. Dafür bin cih einfach noch zu jung, ich wollte nur das Wort Zukunft in den Mund nehmen dürfen und von Möbeln reden in seiner Gegenwart.
Er hat gemeint, er sieht seine Zukunft nicht mit mir. Ich find das schon richtig hart, vor allem, weil er ja gar nicht jetzt Schluss gemacht hätte, wenn ich nicht auf das Zusammenziehen gedrängt hätte.
Ich hätt also weiterhin schön meine Zeit verschwendet, an jemanden, der mich eigentlich gar nicht wirklich will.
Aber trotz all diesen Gedanken, die ja durchaus vernünftig sind, tut es doch halt einfach weh
Ich hoffe, dass du aúch bald über deinen Ex hinweg kommst. War er denn dein erster?
Beim ersten ist es glaub ich am schlimmsten. ZUmindest hoff ich das, sowas will ich nicht unbedingt nochmal mitmachen

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2006 um 10:47

Kommt mir so bekannt vor.
Ich habe mir auch immer gewünscht dass mein erster Freund der letzte ist und war der festen Überzeugung dass es nie wieder einen anderen geben wird den ich so sehr lieben könnte. Nach zwei Jahren Beziehung hat er schluß gemacht weil wir nicht zusammen passen. Mir ging es so schlecht, ich wusste wirklich nicht was ich tun sollte. Ich war zwei Jahre solo, zwischendurch mal ein paar kleine Flirts und Techtel-Mechtel, aber nichts Ernstes. In all der Zeit hatte ich ihn irgendwo nie richtig vergessen, obwohl es mir immer besser dabei ging.
Letztes Jahr im Oktober habe ich meinen jetzigen Freund kennengelernt und nun denke ich: "Wie gut dass es mit meiner ersten Liebe geendet hat, denn sonst hätte ich meinen Schatz nie kennengelernt."
Ich bin jetzt viel glücklicher, es passt einfach besser zwischen uns und wir harmonieren ganz anders.
Ich weiß dass die Phase in der Du momentan bist mehr als hart ist. Aber Du wirst einen Mann kennenlernen der sich eine Zukunft mit Dir vorstellen kann und Dich auf Händen trägt.
Bis dahin versuch Dinge zu tun die Dir Spaß machen und zeig Deinem Ex die kalte Schulter. Das bewahrt Dir wenigstens Deinen Stolz. Ich war am Anfang so schwach und bin ihm hinterhergerannt, danach ging es mir immer noch schlechter. Erst als ich angefangen habe mein eigenes Leben zu führen und ihn in Ruhe zu lassen, wurde es besser.
Kopf hoch. Ich wünsche Dir viel Kraft und Ausdauer.
Und vorallem freu Dich schon mal auf Mister Right

Liebe Grüße von Rini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2006 um 17:36
In Antwort auf sam_12334553

Kommt mir so bekannt vor.
Ich habe mir auch immer gewünscht dass mein erster Freund der letzte ist und war der festen Überzeugung dass es nie wieder einen anderen geben wird den ich so sehr lieben könnte. Nach zwei Jahren Beziehung hat er schluß gemacht weil wir nicht zusammen passen. Mir ging es so schlecht, ich wusste wirklich nicht was ich tun sollte. Ich war zwei Jahre solo, zwischendurch mal ein paar kleine Flirts und Techtel-Mechtel, aber nichts Ernstes. In all der Zeit hatte ich ihn irgendwo nie richtig vergessen, obwohl es mir immer besser dabei ging.
Letztes Jahr im Oktober habe ich meinen jetzigen Freund kennengelernt und nun denke ich: "Wie gut dass es mit meiner ersten Liebe geendet hat, denn sonst hätte ich meinen Schatz nie kennengelernt."
Ich bin jetzt viel glücklicher, es passt einfach besser zwischen uns und wir harmonieren ganz anders.
Ich weiß dass die Phase in der Du momentan bist mehr als hart ist. Aber Du wirst einen Mann kennenlernen der sich eine Zukunft mit Dir vorstellen kann und Dich auf Händen trägt.
Bis dahin versuch Dinge zu tun die Dir Spaß machen und zeig Deinem Ex die kalte Schulter. Das bewahrt Dir wenigstens Deinen Stolz. Ich war am Anfang so schwach und bin ihm hinterhergerannt, danach ging es mir immer noch schlechter. Erst als ich angefangen habe mein eigenes Leben zu führen und ihn in Ruhe zu lassen, wurde es besser.
Kopf hoch. Ich wünsche Dir viel Kraft und Ausdauer.
Und vorallem freu Dich schon mal auf Mister Right

Liebe Grüße von Rini

Hallo Rini!
Danke für deinen Beitrag, der war wirklich aufbauend.
Es ist mittlerweile auch ein kleines bisschen besser. Ich denke nicht mehr ganz sooft an ihn und kann mich manchmal sogar über Dinge freuen.
Ihm hinterhergerannt bin ich nicht. Ich denke, wenn sich nochmal was hätte entwickeln sollen, dann wäre es falsch gewesen, wenns von mir aus gekommen wäre, denn er hat ja mich abserviert und mit seiner Begründung war er ja auch ganz schön hart.
Ich hoffe, dass es mir auch so gehen wird, dass ich meinen Mister Right noch treffe und dass ich ihn nicht grade verloren habe.

Deine Geschichte klingt so schön, so sollte es sein, dass man einen kennenlernt, der besser mit einem umgeht.

Ich wünsche dir noch eine glückliche Zukunft mit deinem Schatz!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2006 um 11:20

Heute hat er Geburtstag!
Hallo!

Heute hat er Geburtstag Irgendwie ist das schon ein schlimmer Tag für mich. Vor 2 Wochen war ich ja noch der Meinung, ich wär heute mit dabei beim Feiern Es wäre sein 5. Geburtstag mit mir zusammen gewesen und jetzt ist es ein so ekliges Gefühl, dass er diesen ohne mich verbringt
Ich weiß, da werden jetzt noch viele kommen, die er ohne mich verbringt, aber es ist trotzdem schwer.
Man kann alle möglichen Schmerzen haben und Tabletten dagegen nehmen, aber gegen Herzschmerz gibts noch nichts... das ist doch ne Marktlücke!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2006 um 12:45
In Antwort auf virgie_12298109

Heute hat er Geburtstag!
Hallo!

Heute hat er Geburtstag Irgendwie ist das schon ein schlimmer Tag für mich. Vor 2 Wochen war ich ja noch der Meinung, ich wär heute mit dabei beim Feiern Es wäre sein 5. Geburtstag mit mir zusammen gewesen und jetzt ist es ein so ekliges Gefühl, dass er diesen ohne mich verbringt
Ich weiß, da werden jetzt noch viele kommen, die er ohne mich verbringt, aber es ist trotzdem schwer.
Man kann alle möglichen Schmerzen haben und Tabletten dagegen nehmen, aber gegen Herzschmerz gibts noch nichts... das ist doch ne Marktlücke!

Liebe Grüße

Puh
.das ist so hart,und eklig!!kann das ganz genau nachempfinden..also bevor gar nichts mehr geht es gibt tabletten,sollte man aber vermeiden!also du bist nicht allein....kopf hoch ;o)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2006 um 19:05

Bist nicht allein
Hii!
Bin ganz neu hier und dein Beitrag kommt mir so bekannt vor.
Ich bin in einer änlichen Situation. Bin auch frisch getrennt und waren auch 4 Jahre zusammen. Allerdings haben wir getrennt weil es einfach nicht mehr so funktioniert hat und keiner von beiden hat schluss gemacht. Das hört sich vielleicht einfacher an, aber ich veriss Ihn genauso, weiß allerdings das es besser ist. Es sind jetzt ca 3 Monate rum und ich hatte den Kontakt bis jetzt abgebrochen. Da wir aber nicht im Streit auseinander gegangen sind und wir uns auch mit den gegenseitigen familien super verstanden haben möchten wir schon wieder Kontakt aufbauen. Das schlimme für mich ist das er schon eine neue Freundin hat, mich aber trotzdem als Freundin nicht verlieren will. Ich wollte das erst nich, aber da es unsere erste große Liebe war und die Beziehung auch gut war möchten wir uns nicht verlieren.
Ich hoffe das wir das hinbekommen und ich mich foffentlich bals wieder neu verlieben kann und offen für eine neue Beziehung bin.

Vielleicht solltest du dich nochmal mit ihm aussprechen, damit du alles abschließen kannst und neu anfangen kannst. Ihm fällt es bestimmt auch nicht leicht und du bist Ihm trotzdem noch wichtig nach einer so langen zeit.

Liebe Grüße und Kopf hoch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2006 um 19:21
In Antwort auf cerise_12853777

Bist nicht allein
Hii!
Bin ganz neu hier und dein Beitrag kommt mir so bekannt vor.
Ich bin in einer änlichen Situation. Bin auch frisch getrennt und waren auch 4 Jahre zusammen. Allerdings haben wir getrennt weil es einfach nicht mehr so funktioniert hat und keiner von beiden hat schluss gemacht. Das hört sich vielleicht einfacher an, aber ich veriss Ihn genauso, weiß allerdings das es besser ist. Es sind jetzt ca 3 Monate rum und ich hatte den Kontakt bis jetzt abgebrochen. Da wir aber nicht im Streit auseinander gegangen sind und wir uns auch mit den gegenseitigen familien super verstanden haben möchten wir schon wieder Kontakt aufbauen. Das schlimme für mich ist das er schon eine neue Freundin hat, mich aber trotzdem als Freundin nicht verlieren will. Ich wollte das erst nich, aber da es unsere erste große Liebe war und die Beziehung auch gut war möchten wir uns nicht verlieren.
Ich hoffe das wir das hinbekommen und ich mich foffentlich bals wieder neu verlieben kann und offen für eine neue Beziehung bin.

Vielleicht solltest du dich nochmal mit ihm aussprechen, damit du alles abschließen kannst und neu anfangen kannst. Ihm fällt es bestimmt auch nicht leicht und du bist Ihm trotzdem noch wichtig nach einer so langen zeit.

Liebe Grüße und Kopf hoch!

Das klingt hart!
Hi Shape4!

Das klingt ja ziemlich hart, dass ihr befreundet sein wollt und er bereits eine neue Partnerin hat. Ich glaube ich könnte das nicht. Ich könnte vielleicht noch mit ihm bekannt sein und mit der Clique weggehen, aber nicht wenn er seine neue Freundin mitnimmt.
Mit ihm aussprechen werd ich glaub ich nicht machen. Weil ich dann nämlich wieder zu ihm gehen würde und ich kann nicht ausschließen, dass wir dann nicht vielleicht doch wieder zusammenkommen würden. ABer dann hätte ich ihn ja sozusagen wieder gedrängt. Ich glaub ihm ist das nicht so leicht gefallen und wenn ich vor ihm stehen würde... Bei ihm hat wohl die Vernunft die Entscheidung gefällt, aber das Herz ist noch nicht ganz so bereit.
Ich will es uns nicht schwerer machen, als es sowieso schon ist.

Ich wünsch dir auch, dass du bald wieder eine neue Liebe findest, denn so schaffst du sicher das letzte Stück um über ihn hinwegzukommen!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juni 2006 um 13:26
In Antwort auf virgie_12298109

Hallo Rini!
Danke für deinen Beitrag, der war wirklich aufbauend.
Es ist mittlerweile auch ein kleines bisschen besser. Ich denke nicht mehr ganz sooft an ihn und kann mich manchmal sogar über Dinge freuen.
Ihm hinterhergerannt bin ich nicht. Ich denke, wenn sich nochmal was hätte entwickeln sollen, dann wäre es falsch gewesen, wenns von mir aus gekommen wäre, denn er hat ja mich abserviert und mit seiner Begründung war er ja auch ganz schön hart.
Ich hoffe, dass es mir auch so gehen wird, dass ich meinen Mister Right noch treffe und dass ich ihn nicht grade verloren habe.

Deine Geschichte klingt so schön, so sollte es sein, dass man einen kennenlernt, der besser mit einem umgeht.

Ich wünsche dir noch eine glückliche Zukunft mit deinem Schatz!

Liebe Grüße

Er war nicht Mr. Right,
sonst würde er sich eine Zukunft mit Dir vorstellen können. Das ist doch eigentlich das Grundfundament einer Beziehung. Wenn ich mir nicht vorstellen kann mein Leben mit jemanden zu verbringen, warum verschwende ich dann meine Zeit. Klingt vielleicht hart, aber ich denke so. Sicherlich kann alles anders kommen, aber man wünscht sich ja eigentlich immer dass es ewig hält wenn man jemanden liebt.
Ich weiß dass Dir den Schmerz momentan keiner abnehmen kann. Freunde, Familie, alle möglichen Leute können Dir noch so gut zureden, Du musst da im Endeffekt ganz alleine durch. Aber es vergeht und Du wirst eines Tages wieder glücklich sein, viel glücklicher vielleicht als zuvor, so wie ich jetzt.
Solltest Du reden bzw. schreiben wollen wenn es Dir schlecht geht, Du kannst mir jederzeit eine PM schicken.
Danke für Deine guten Wünsche!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club