Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wann ist Mann zu alt um Vater zu werden?

Wann ist Mann zu alt um Vater zu werden?

1. Juli 2004 um 23:00

Meine Frage;

,, Wann ist ein Mann zu alt um Vater zu werden?

ISt er mit 40 zu alt?
Oder erst mit 50?
Oder doch erst mit 60?

Was meint ihr?

Gruß Lio

(Die einen ältern Freund hat und aber evtl irgendwann mal ein Kind von ihm will)

Mehr lesen

1. Juli 2004 um 23:18

Erstmal kommt es wohl
auch darauf an, wie alt oder jung der Mann sich noch fühlt, und was man meint, seinem Kind "zumuten" zu können. Eine Regel gibt es da sicher nicht, aber ich glaube ich fände es nicht so toll, wenn der Papa dann mit Stützstock seinem Kind hinterher humpeln muß, um es jetzt mal ganz krass zu sagen. Mit 40 finde ich es als Mann nicht zu alt, bei 50 wär ich mir nicht ganz sicher aber 60 finde ich auf jeden Fall zu alt. Ist man bei so einem großen Altersunterschied so gut in der Lage, sich in das Kind hinein zu versetzen wie es vielleicht ein jüngerer könnte? Ich finde das schon bedenklich. Aber eine feste Grenze würde ich so pauschal nicht ziehen können.

Gruß
Nixe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2004 um 23:36

Ich meine...
... nie. Mein Vater war 53 bei meiner Zeugung und ich fand ihn nie zu alt... 60 ist ok, 70 ist auch ok, alles ok.



n

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2004 um 9:31

Das ist sicher Ansichtssache,
wobei das Alter biologisch ein ähnliches Problem wie bei der Frau wird.Nur das er eben noch zeugunsfähig wäre. Laut Forscher.

Es ist eure Entscheidung. Ich persönlich sehe 40 nicht als Problem. Aber bei 60 wäre es wohl schon anders. . Wenn das Kind 10 ist, wäre er 70...Findet eures. Egal was andere sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2004 um 10:05

Das Alter der Väter
Schließe mich Imandra absolut an.

Das Alter ist relativ, es kommt auf die innere Einstellung an. Es soll auch Väter mit Mitte Dreißig geben, die z.B. kein Interesse haben, mit dem Filius Fußball zu spielen oder auf dem Spielplatz rumzuturnen. Wenn solche Väter dann nur auf dem Sofa liegen, empfindet so ein Kind seinen Vater auch als "alt".

Meine Eltern waren Mitte Dreißig, als sie mich als letztes von drei Kindern bekamen.
In der Schule habe ich dann im Laufe der Jahre mitbekommen, daß meine Eltern zu den älteren gehörten.
Gestört hat es mich aber nicht. Warum auch?
Ich konnte schließlich ja nichts dafür, das "Nesthäckchen" zu sein.

Grüße,
Igelmännchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2004 um 10:26
In Antwort auf pallu_12485085

Das Alter der Väter
Schließe mich Imandra absolut an.

Das Alter ist relativ, es kommt auf die innere Einstellung an. Es soll auch Väter mit Mitte Dreißig geben, die z.B. kein Interesse haben, mit dem Filius Fußball zu spielen oder auf dem Spielplatz rumzuturnen. Wenn solche Väter dann nur auf dem Sofa liegen, empfindet so ein Kind seinen Vater auch als "alt".

Meine Eltern waren Mitte Dreißig, als sie mich als letztes von drei Kindern bekamen.
In der Schule habe ich dann im Laufe der Jahre mitbekommen, daß meine Eltern zu den älteren gehörten.
Gestört hat es mich aber nicht. Warum auch?
Ich konnte schließlich ja nichts dafür, das "Nesthäckchen" zu sein.

Grüße,
Igelmännchen

@Igelmännchen
Ja genau, obwohl das Nesthäckchen schon mal eher piekig werden kann :-;

L.G.

Lola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2004 um 10:29

"Vater werden -
ist nicht schwer.
ist nicht schwer,
Vater sein hingegen sehr"


Vater werden kann ein Mann bis zum Augen schliessen. Das Kind braucht aber einen Vater, der sollte auch nochetwas aktiv sein können.
Da mangelt es dann später.

LG

Teddy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2004 um 13:44

Konstitution
ich denke, da kommt es viel auf die konstitution an, man sollte sich halt vorstellen können, noch zwischen zwanzig und dreißig jahren halbwegs fit zu sein, um seine nachkommen noch etwas unterstützen, für sie da sein zu können (achja, und dann gibt's ja noch die partnerin).

40, 50, ich denke, das geht, ab 60 sollte man(n) sich über seine mentale und körperliche verfassung aber genau im klaren sein, wer die heutige jugend nur mehr als verquer empfindet, sollte es vielleicht lassen...

aber man sagt ja, daß kinder was nettes sind..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2004 um 14:02

Hallo...
... meine Arbeitskollegin ist 35 Jahre alt und ist mit ihrem Mann jetzt 12 Jahre zusammen, 3 davon verheiratet. Deren Sohn ist 6 Jahre alt..... der Mann/Vater feiert nächtes Jahr seinen 60. Geburtstag.
Und bei denen läuft alles super!....

Ich denke man(n) ist immer so alt wie man sich fühlt und wie man sich benimmt.

Dieser 59-jährige ist ein super Vater; unternimmt mit Sohnemann (und Frau) 'ne Menge; hat die nötige Ruhe...
Mein Cousin ist 45 Jahre; hat Sohn und Tochter und ist nicht so ein toller Vater....
Hängt also meiner Meinung nach vom Mann selber ab!


Schönes We
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2004 um 14:07
In Antwort auf sindy_12462953

@Igelmännchen
Ja genau, obwohl das Nesthäckchen schon mal eher piekig werden kann :-;

L.G.

Lola

@ lola
Seeeehr piekig.
Sind Deine Wunden schon verheilt oder tuts noch weh?

Grüße,
Igelmännchen (der gleich sein Igelweibchen trifft und sich jetzt schon riesig drauf freut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2004 um 15:33

@ Imandra
*Knutsch*

Klar bildet Kindergarten, schließlich ist meine Freundin Erzieherin.
Sie meinte mal, daß ich ihr 26.Kind wäre.
*räusper*

Grüße,
Igelmännchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2004 um 15:47
In Antwort auf pallu_12485085

@ lola
Seeeehr piekig.
Sind Deine Wunden schon verheilt oder tuts noch weh?

Grüße,
Igelmännchen (der gleich sein Igelweibchen trifft und sich jetzt schon riesig drauf freut

@Igelmännchen!
Welche Wunden

Hab ich dir ja schon geschrieben, du musst mal deine Mails lesen.

L.G.

Lola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest