Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wann ist es keine "normale" Freundschaft mehr?

Wann ist es keine "normale" Freundschaft mehr?

13. März 2014 um 20:47

Ich hab hier schon mal etwas gepostet und alle waren gegen meinen Freund und ja ich bin immer noch mit ihm zusammen und ja ich sehe ein, dass ich ein Schwächling bin und Angst vor einer Trennung habe und Angst habe allein zu sein usw.

Nun aber mal ganz allgemein. Darf dein Freund weibliche Freunde haben? Freunde, nicht bekannte. Sogar Beste Freundin. Darf dein Freund die beste Freundin als einer der wichtigsten Menschen finden? Darf es sie schön finden?
Kommst du damit klar egal wie viele Frauen er in seinem sehr engen Freundeskreis hat?

Wie sind da so eure Meinung? Ich bin schon wieder an so einem Punkt, wo ich mich frag, wie unterschiedliche Einstellungen darf man haben und wann sollte man trotz Liebe die Beziehung beenden? Ich habe immer noch schöne Momente mit ihm und bin oft genug glücklich. Ich wohn nun auch mit ihm zusammen und hätte Schwierigkeiten mein Studium fortzusetzen wenn ich hier ausziehen müsset, da ich in der Nähe keine Wohnmöglichkeit hätte.

Mehr lesen

13. März 2014 um 20:53

..
Ich käme mit ner besten Freundin meines Freundes überhaupt nicht klar. Such mir gar nicht erst solche Männer aus..

Gefällt mir

14. März 2014 um 11:53

...
Es ist egal für mein Gefühl, aber es gibt entweder eine Zustimmung oder nicht. Und das kann mir sagen, wie bescheuert oder nicht ich bin. Oder so.

Und nein ich finde kaum ein Mann attraktiv, mit den ich emotional stark verbunden bin. Und denke es gibt generell nicht so viele richtig hübsche in der realität zu finden männern. Es geht nicht darum das er es nicht darf, sondern das es mich noch mehr beunruhigt wenn die sich treffen und stundenlang unterwegs zusammen sind. Vor allem da ich selber mit mir nicht unzufrieden bin.

Gefällt mir

14. März 2014 um 12:27

Also
ich weiß nur wie es bei mir immer war.. ich hatte stinknormale Freunde.. spaß mit ihnen usw. und irgendwann, wenn die Freundschaft so stark wurde.. gefielen mir plötzlich diese Männer und ein gewisser "sexueller Reiz" folgte.. die Männer empfanden genauso!
Ich kenne auch genug andere Leute denen es so erging..

Ob das immer so ist weiß ich nicht.. aber seit ich mit meinem Mann glücklich verheiratet bin, habe ich keinen anderen Mann so an mich heranlassen! Oberflächliche Männerfreundschaften habe ich .. ja .. aber keinen lass ich jemals noch so nah ran!

Gefällt mir

14. März 2014 um 12:42

..
Reine Freundschaft zwischen Mann und Frau gab es nicht, gibt es nicht und wird es niemals geben!

So oberflächliche Freundschaften, wo man sich auch nicht trifft und was alleine unternimmt..klar das ist ok. Aber richtige Freundschaften..niemals

Gefällt mir

14. März 2014 um 13:17
In Antwort auf anjuta90

..
Reine Freundschaft zwischen Mann und Frau gab es nicht, gibt es nicht und wird es niemals geben!

So oberflächliche Freundschaften, wo man sich auch nicht trifft und was alleine unternimmt..klar das ist ok. Aber richtige Freundschaften..niemals

Stimmt
und wer das Gegenteil behauptet hat entweder eine offene Beziehung oder ist nicht ehrlich!

Gefällt mir

17. März 2014 um 12:18

Mhm..
Er sagt ich bin ihm wichtiger. Und die waren auch alle vor mir da. Sind halt aber auch gleich vier Stück und nicht nur eine.
So oft sehen die sich nicht, weil die nicht so oft ankommen. Aber er vermisst sie dann halt usw. Für ihn sind es eine Art Familienersatz oder so. Teils verständlich bei seinem Background, teils nicht da er kontakt zu seinem Vater und Geschwistern hat und somit ja zur famile.

Ich weiß noch nicht wie es weiter gehen soll, aber danke für eure Beiträge.

Gefällt mir

17. März 2014 um 19:01

Nope..
Vllt war das ein Missverständnis.

Er hat seit Jahren seine vier Besten Freundinnen.

Gefällt mir

19. März 2014 um 13:39

Absolutes No Go
Ich bin vollkommen bei apologize21. Wenn ich noch Single wäre, einen Mann kennenlernen und merken würde, er hätte sowas wie eine "beste Freundin" -> Abfahrt.
Es kann, wie bereits von anderen hier dargestellt, keine wirklich innige Freundschaft zwischen Mann und Frau geben. Es mag Menschen geben, die das - aus irgendwelchen Gründen - anders sehen und damit umgehen können.
Ich würde es nicht akzeptieren. Und du hast offenbar auch herbe Probleme damit. Frag dich, ob du so noch lange weitermachen willst. Labern kann dein Freund viel, wenn der Tag lang ist.

Gefällt mir

24. März 2014 um 15:12

Mh ..
leider hab ich da selbst meine erfahrungen mehr als genug machen müssen. erstmal an mir selbst, hatte auch einige "kollegen", doch meistens wollten die mehr, eigentlich schon fast immer wenn ich so nachdenk.
mein freund hat anfangs auch sehr sehr viele "freundinnen" gehabt und das ist ein absolutes no-go! dadurch kam es auch vermehrt zu streit zwischen uns, und mittlerweile kann er mich zum glück verstehen.
oberflächlich ist es für mich ok, aber alleine treffen und der ganze mist muss nicht sein. wofür auch?
die ganzen diskussionen, die du schreibst, kenn ich auch nur zu genüge...
ich würd mir halt angucken, wie das verhältnis so ist und ihn vielleicht auch mal dazu bringen dass du sie kennenlernen kannst.
allerdings sollte er da schon rücksicht drauf nehmen, dass dich das verletzt .. wenn nicht, wird er nicht der richtige sein.

Gefällt mir

26. März 2014 um 14:12

Alsooooo
WIDERSPRUCH xD Wahre Freundschaften zwischen Mann und Frau gibt es... und da ist auch nichts sexuelles bei.

Hab seit 14 Jahren einen besten Freund. Wir sind seit der Schulzeit befreundet und da ist noch niemals nicht was gelaufen. Er ist fast schon wie ein Bruder für mich.

Würde mein Partner damit nicht klarkommen, stände er bei mir auf verlorenen Posten. Warum? Paar Punkte.

1. Es gibt absolut keinen Grund zur Eifersucht, weil in 14 Jahren Freundschaft da noch nie was war, nicht mal ein Kuss oder sonstiges. Und bei mir funkts entweder gleich oder gar nicht.

2. Wohnen mein bester Kumpel und ich mittlerweile knappe 300km auseinander, halten telefonischen Kontakt so alle 2 Monate, sehe ihn folglich nicht tagtäglich und hab keine diversen Dates mit ihm.

3. Kams mal zu einem Treffen, hab ich meinen jeweiligen Partner mitgeschleppt, weil mir die Meinung meines Besten wichtig war, dass die beiden sich überhaupt kennen und um Eifersuchtsdramen aufgrund von Nichtkennen gleich mal zu unterbinden.

4. Ist das eine 14-jährige Freundschaft, die durch jeweilige Höhen und Tiefen des anderen ging, da ein immenses Vertrauen zueinander besteht, einer der Menschen ist, die immer zu einem stehen egal wie oft du dich meldest und wieviel Überschneidung in unserer beider Leben stattfindet, man doch immer einen Draht zueinander hat, auch wenn mir seine jeweiligen Bienen alle nichts sagen und er meine Partner auch immer erst spät kennenlernt, er mittlerweile natürlich auch anderen Freundeskreis hat als früher wegen Umzug usw... xD Trotz allem reicht ein Anruf und der andere steht auf der Matte. Trotz allem geben wir uns gegenseitig immer die Ratschläge, die der andere braucht, weil wir uns eben so gut kennen. Derlei Freundschaften, die einfach nicht auseinander gehen hält man fest.

Komischerweise hatte aber auch noch nie ein Partner von mir Probleme wegen meiner Freundschaft zu ihm... Frauen von ihm jedoch schon xDDD

Gefällt mir

28. März 2014 um 15:18

Hmm
mein freund kann bekannte haben. mir wuerds nicht gefallen wenn er ne beste freundin haette oder freundinnen, die ihn sehr sehr sehr wichtig sind. so denkt doch jede frau von uns (auch wenn mans nicht zugibt)

Gefällt mir

29. März 2014 um 1:57
In Antwort auf magiic21

Stimmt
und wer das Gegenteil behauptet hat entweder eine offene Beziehung oder ist nicht ehrlich!

...
Oder aber ihr redet einfach nur Schwachsinn - zumindest wenn ihr glaubt, die Weisheit der Welt mit Löffeln gefressen zu haben und eure persönlichen Anekdoten mit unumstößlichen Fakten verwechselt.

"Wer eine andere Meinung hat, lügt" ist kein Argument, sondern zeugt nur von Engstirnigkeit. Wenn andere Leute andere Erfahrungen gemacht haben, könnt ihr euch natürlich gern weiter einreden, dass die einfach nur lügen, wenn es euch damit besser geht. Ändert halt auch nichts an den Fakten.

Gefällt mir

4. April 2014 um 18:45

...
Ich werde uns noch weiter die Chance geben. Es ist vielleicht falsch und bescheuert, aber momentan geht es nicht anders und ich will nicht wieder den Fehler machen und eine Beziehung trotz Gefühle aufgeben.

Ich glaube mein Freund würde nichts machen. Sexuell würde ich ihm nichts unterstellen wollen. Nur emotional.

Ich weiß ich bin ziemlich hinund hergerissen, aber ich kann weder nur an mich denken, bin eine Person die andere an erste Stelle setzte, noch nur an ihn, denn ich kann meine Gefühlsausbrüche nicht kontrollieren.

@Widdergirl85
Du kümmerst dich um dein BF und er um dich, wenn was ist. Diese melden sich selten, informieren sich wenig über sein Wohlbefinden und selbst nach dem ich einmal eine Anstupste das sie nach ihm gucken soll, machte sie einfach nichts. Ich finde diese Personen, haben seine Wertschätzung nicht verdient.

@yuwelba
Ich werde niemals ein Entscheidung fordern, will nichtmal das er aus trotz den Kontakt kippt, weil es bringt mir nichts wenn er es mir irgendwann vorwirft oder es zwischen uns etwas kaputt macht.

Gefällt mir

6. April 2014 um 16:15

Mein Gott...
Freundschaften zwischen Männern und Frauen sind unmöglich, wer anderes erzählt lügt. Beziehungen zwischen 2 Männern sind krankhaft und unnatürlich. Wer was anderes erzählt ist ein Sünder. Männer können nicht treu sein das liegt in den Genen. Frauen können nicht rechnen oder logisch denken. Liegt in den Genen.

Wieviel fundamentalen Schwachsinn wollen einige hier verbreiten? Nur weil man selber unfähig ist, eine Freundschaft mit dem anderen geschlecht zu führen ohne ans vögeln zu denken, darf es kein anderer können. Egal wieviel tausende Gegenbeispiele es gibt.
Wenn ich mit einer Frau befreundet bin, kann ich sie sogar schön finden. Sogar sexuell attraktiv. So wie auch wildfremde Frauen. Und käme trotzdem nie auf die Idee sie deswegen flach legen zu müssen. Oder gar eine bestehende Beziehung zu gefährden.
Und egal ob Mann oder Frau, wer fremd geht, geht fremd. Egal ob mit Freunden/Freundinnen, Fremden, Internetdates oder Prostituierten.

Traurig dass es Menschen gibt die andere aussortieren nur weil diese Freundschaften haben die dem/der anderen nicht passen...

Gefällt mir

6. April 2014 um 16:31
In Antwort auf chrisdo82

Mein Gott...
Freundschaften zwischen Männern und Frauen sind unmöglich, wer anderes erzählt lügt. Beziehungen zwischen 2 Männern sind krankhaft und unnatürlich. Wer was anderes erzählt ist ein Sünder. Männer können nicht treu sein das liegt in den Genen. Frauen können nicht rechnen oder logisch denken. Liegt in den Genen.

Wieviel fundamentalen Schwachsinn wollen einige hier verbreiten? Nur weil man selber unfähig ist, eine Freundschaft mit dem anderen geschlecht zu führen ohne ans vögeln zu denken, darf es kein anderer können. Egal wieviel tausende Gegenbeispiele es gibt.
Wenn ich mit einer Frau befreundet bin, kann ich sie sogar schön finden. Sogar sexuell attraktiv. So wie auch wildfremde Frauen. Und käme trotzdem nie auf die Idee sie deswegen flach legen zu müssen. Oder gar eine bestehende Beziehung zu gefährden.
Und egal ob Mann oder Frau, wer fremd geht, geht fremd. Egal ob mit Freunden/Freundinnen, Fremden, Internetdates oder Prostituierten.

Traurig dass es Menschen gibt die andere aussortieren nur weil diese Freundschaften haben die dem/der anderen nicht passen...

...
Du hast recht das man es nicht pauschal sagen kann und sollte.
Aber man kann sich ja trotzdem als betroffene "bedroht" fühlen und in diese lage meinst du dich wohl nicht einfühlen zu können.

Gefällt mir

6. April 2014 um 16:46
In Antwort auf jealousysucks

...
Du hast recht das man es nicht pauschal sagen kann und sollte.
Aber man kann sich ja trotzdem als betroffene "bedroht" fühlen und in diese lage meinst du dich wohl nicht einfühlen zu können.

...
Ich habe versucht, auf deine Fragestellung "Darf man(n) Frauen als Freunde haben" und gleichzeitig einige Kommentare hier einzugehen. Wenn dass etwas durcheinander war, sorry.
Mir ist durchaus klar, dass man sich in einer Beziehung durch Freunde des/der Partners/Partnerin "bedroht" fühlen kann. Eifersucht ist immer subjektiv und nicht logisch. Daher kann man sie nicht wegerklären.
Nur sollte man versuchen, für sich selbst zu erkennen was objektiv nicht ok ist und was "nur" subjektiv gefühlt komisch ist.
Und da ist es meine persönliche Meinung, dass jeder immer das Recht hat Freunde zu haben. Völlig egal welchen Geschlechts, solange es nur eine Freundschaft ist.
Was nicht ok ist, ist wenn sich diese Freunde aktiv in die Beziehung einmischen, gegen einen Partner opponieren oder mies macherei betreiben.
Wenn in einer Beziehung ein Partner versucht dem anderen Vorschriften in Bereichen zu machen die nichts mit der Beziehung zu tun haben (Freundschaften, Hobbys, Familie, wie gesgat solange die nicht direkt Einfluss auf die Beziehung haben) sollte man seine Einstellung zu einer Beziehung mMn dringend überdenken.

Gefällt mir

7. April 2014 um 13:38

OKAAaaayy
Jede Form ist in Ordnung, die du aufgelistet hast und zwar auch während ihr in einer Beziehung seid?

Das ist schön für euch, find ich aber untragbar.
Leben außerhalb der Beziehung, na sicher, Freundschaften, na sicher. Sex, no go.

Und auch bei Freundschaften, fändest du es okay, wenn seine BF wichtiger wäre als du? Oder du dich so fühlen würdest?

Gefällt mir

7. April 2014 um 14:36

Weil ..
Eine offene beziehung nicht für jeden was ist.
Das ist find ich ziemlich besonders und muss jeder für sich selbst wissen was für eine exklusive beziehung man haben möchte.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen