Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wann habt ihr gespürt, dass eur Partner es wirklich ernst meint ?

Wann habt ihr gespürt, dass eur Partner es wirklich ernst meint ?

16. Juni 2009 um 12:02 Letzte Antwort: 17. Juni 2009 um 0:23

Ich bin bei meinem jetzigen Freund etwas vorsichtig, mich so 100% auf ihn ein zu lassen, weil ich weiss, dass er in den letzten Jahren nie eine ernsthafte Beziehung gehabt hat.... Ich muss aber auch sagen, dass er sich so benommen hat, weil dem eine grosse Enttäuschung vorangegangen ist.
Er ist nun 38, und ich bin 33.
Ich war verheiratet, und ich hatte es auch nicht schön. Außerdem habe ich zwei Kinder.
Mein Freund hätte gerne Kinder gehabt, doch seine damalige Frau nicht.
Ich bin wie gesagt vorsichtig, auch weil ich Mutter bin und nicht so schnell einen neuen Mann zu Hause haben will.
Wir sind nun 8 Monate zusammen. Wir sind aber schon seit über zwei Jahren sehr sehr gut befreundet.
Meine Unsicherheit plagt mich. Was meint ihr, könnte es ein Mann fertig bringen, eine Frau, die ursprünglich seine beste Freundin war, die zudem auch noch Kinder hat, die auch noch ärger mit den eigenen Eltern hat weil diese den neuen Freund wegen der nationalität nicht wollen, könnte es ein Mann fertig bringen diese Frau zu verarschen ?
Wann habt ihr gespürt, dass Euer Partner euch wirklich liebt ?
Bzw. was müsste ein Mann tun, um einen zu überzeugen ?

Mehr lesen

16. Juni 2009 um 12:10


Durch eine "blöde Geschichte" habe ich das sehr bald gemerkt. Wir waren ca. 1 1/2 Monate zusammen und es gab Schwierigkeiten mit der Verhütung. Wir mussten also "aufpassen" (war saublöd, naiv und dämlich aber war halt so). Ich war überfällig und machte bei Ihm einen SS-Test. Ich war nur am zittern und er nahm mich in den Arm und meinte: Du bist meine Traumfrau und ich bin so froh Dich endlich (wir kannten uns schon zehn Jahre) im Arm halten zu dürfen. Mach Dir keine Sorgen, es wäre nicht schlimm wenn der Test jetzt positiv wäre. Ich würde mich sogar freuen. Das bekommen wir schon hin.
Was soll ich sagen: er war negativ. Ich hatte nur eine Zyste Aber seit dem weiss ich, dass wir zusammengehören und alles schaffen können!

Ich denke, ob man seinen Partner hintergeht oder nicht ist eine Charakterfrage und auch eine Frage ob man seinen Partner liebt oder nicht. Weniger eine Frage was der Gegenüber alles für einen tut oder einsteckt.

Wie geht Ihr denn miteinander um und hattet Ihr zusammen schon Höhen und Tiefen? Wie ist das bei Euch verlaufen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 12:16
In Antwort auf janae_12249006


Durch eine "blöde Geschichte" habe ich das sehr bald gemerkt. Wir waren ca. 1 1/2 Monate zusammen und es gab Schwierigkeiten mit der Verhütung. Wir mussten also "aufpassen" (war saublöd, naiv und dämlich aber war halt so). Ich war überfällig und machte bei Ihm einen SS-Test. Ich war nur am zittern und er nahm mich in den Arm und meinte: Du bist meine Traumfrau und ich bin so froh Dich endlich (wir kannten uns schon zehn Jahre) im Arm halten zu dürfen. Mach Dir keine Sorgen, es wäre nicht schlimm wenn der Test jetzt positiv wäre. Ich würde mich sogar freuen. Das bekommen wir schon hin.
Was soll ich sagen: er war negativ. Ich hatte nur eine Zyste Aber seit dem weiss ich, dass wir zusammengehören und alles schaffen können!

Ich denke, ob man seinen Partner hintergeht oder nicht ist eine Charakterfrage und auch eine Frage ob man seinen Partner liebt oder nicht. Weniger eine Frage was der Gegenüber alles für einen tut oder einsteckt.

Wie geht Ihr denn miteinander um und hattet Ihr zusammen schon Höhen und Tiefen? Wie ist das bei Euch verlaufen?

Ich sehe das ähnlich wie polomaus
Ob er es wirklich ernst meint merkt man oft an Situationen wo es wirklich drauf ankommt. Habt ihr schonmal kritische Situationen zusammen durchgestanden wo er voll und ganz hinter dir stand, dann kannst du davon ausgehen dass er es ernst mit dir meint. Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 12:21
In Antwort auf janae_12249006


Durch eine "blöde Geschichte" habe ich das sehr bald gemerkt. Wir waren ca. 1 1/2 Monate zusammen und es gab Schwierigkeiten mit der Verhütung. Wir mussten also "aufpassen" (war saublöd, naiv und dämlich aber war halt so). Ich war überfällig und machte bei Ihm einen SS-Test. Ich war nur am zittern und er nahm mich in den Arm und meinte: Du bist meine Traumfrau und ich bin so froh Dich endlich (wir kannten uns schon zehn Jahre) im Arm halten zu dürfen. Mach Dir keine Sorgen, es wäre nicht schlimm wenn der Test jetzt positiv wäre. Ich würde mich sogar freuen. Das bekommen wir schon hin.
Was soll ich sagen: er war negativ. Ich hatte nur eine Zyste Aber seit dem weiss ich, dass wir zusammengehören und alles schaffen können!

Ich denke, ob man seinen Partner hintergeht oder nicht ist eine Charakterfrage und auch eine Frage ob man seinen Partner liebt oder nicht. Weniger eine Frage was der Gegenüber alles für einen tut oder einsteckt.

Wie geht Ihr denn miteinander um und hattet Ihr zusammen schon Höhen und Tiefen? Wie ist das bei Euch verlaufen?

Das ist echt schön, wie Du das erfahren hast,
Ich wünschte so was wäre mir auch passiert.
Ich spüre schon, dass da Liebe ist. Vieleicht sogar die grosse Liebe. Wir hatten ein paar Höhen und Tiefen.
Doch etwas, dass unser Leben so wie bei Dir wenn ein Baby kommen könnte so gravierend verändern würde, dass war noch nie. Ich glaube, wenn mir das passiert wäre, dann hätte ich auch keinen Zweifel mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 12:22


Schöne Geschichte! Dein Freund scheint ein besonderes "Exemplar" in der heutigen Zeit zu sein!

Ich wünsche Euch alles Gute!

Liebe Grüße
Polomaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 12:51

Bei mir war es kein genauer Zeitpunkt
Ich habe schon beim Kennenlernen (übers Internet, Video-Chat, stundenlange Telefonate) gespürt, dass er ernste Absichten hegt und es hatte mir zu dem Zeitpunkt noch Angst gemacht (ich wollte eigentlich gerade keine Beziehung und ich wollte auch niemanden verletzen müssen), aber wir haben uns so gut verstanden, dass ich es doch auf ein Treffen ankommen ließ.
Seit diesem ersten Treffen schaut er mir in die Augen, wie es noch nie jemand zuvor getan hat. Wenn ich ihm nicht auch tiefste Gefühle entgegen bringen würde, würde ich mich wohl nackt fühlen, wenn er mich so anschaut, aber so schauen wir uns einander in die Augen und finden dort schlicht "Magie".
Wenn er mich liebevoll berührt, dann berührt er mich, als bestünde meine Haut aus unsagbar kostbaren Stoffen.
Er macht mir auch nach zwei Jahren noch viele Komplimente. Und darunter auch immer wieder solche, die wirklich auf mich zurecht geschnitten sind und dir mir zeigen, dass ich tatsächlich nicht so einfach auszutauschen wäre.
Er erträgt meine Macken (davon habe ich meiner Meinung nach mehr als er) und meine lauten, dreisten Haustiere (Lateinamerikanische Sittiche mit Feuer im Hintern ), er ist nachsichtig mit mir und zeigt Verständnis.

Sehr schlimme Tiefs hatten wir hingegen noch nicht. Aber immerin sind wir nun auf der Suche nach der ersten gemeinsamen Wohnung und selbst, als wir kürzlich glaubten, wir hätten eine Wohnung quasi sicher, hat er keine kalten Füße bekommen
Und dabei ist dieses Zusammenwohnen mit einem sehr hohen Aufwand verbunden: Wir haben dann beide einen Weg von über 90 Minuten zu unserer jeweiligen Uni. Nicht zu vergessen die lauten Vögel, die er dann jeden Tag sehen darf


LG
Ele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 16:45

Ernst ist,
wenn der Pertner weinen kann und dabei sagen, dass er dich liebt. Auch Männer können das und das ist ein schönes gefühl, Männer weinen selten!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 17:02
In Antwort auf janae_12249006


Durch eine "blöde Geschichte" habe ich das sehr bald gemerkt. Wir waren ca. 1 1/2 Monate zusammen und es gab Schwierigkeiten mit der Verhütung. Wir mussten also "aufpassen" (war saublöd, naiv und dämlich aber war halt so). Ich war überfällig und machte bei Ihm einen SS-Test. Ich war nur am zittern und er nahm mich in den Arm und meinte: Du bist meine Traumfrau und ich bin so froh Dich endlich (wir kannten uns schon zehn Jahre) im Arm halten zu dürfen. Mach Dir keine Sorgen, es wäre nicht schlimm wenn der Test jetzt positiv wäre. Ich würde mich sogar freuen. Das bekommen wir schon hin.
Was soll ich sagen: er war negativ. Ich hatte nur eine Zyste Aber seit dem weiss ich, dass wir zusammengehören und alles schaffen können!

Ich denke, ob man seinen Partner hintergeht oder nicht ist eine Charakterfrage und auch eine Frage ob man seinen Partner liebt oder nicht. Weniger eine Frage was der Gegenüber alles für einen tut oder einsteckt.

Wie geht Ihr denn miteinander um und hattet Ihr zusammen schon Höhen und Tiefen? Wie ist das bei Euch verlaufen?

Hi
welch dummer zufall - genau dasselbe ist mir beinahe genauso passiert. wir waren auch frisch liiert und es war auch ne verkettung umglücklicher umstände, musste antibiotika nehmen - dann is die pille ja so gut wie wirkungslos und die zweite prävention hat auch versagt.
für ihn war sofort klar, dass er absolut zu mir steht - etwas das ich nicht selbstverständlich finde.
aber davor gab es auch schon genügend dinge - ich hab eigentlich die trennung von seiner ex mehr oder weniger endgültig ausgelöst (es lief schon ein jahr nicht mehr so gut). da hat er sich ja auch schon mal für mich entschieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 18:55

Hallo maybe87,
das ist auch eine echt schöne Geschichte.
Tja mein Freund seine Eltern sind schon lange verstorben. Seinen Bruder kenne ich zufällig schon lange, aber da ist kein so grosser Kontakt. Sein Bruder rät ihm von mir ab, weil ich schon zwei Kinder habe.....
Letzte Woche habe ich dann zufällig seine Schwägerin kennengelernt. Sie war ganz nett.... nur ein Satz hat mir nicht gefallen: " Vieleicht sieht man sich ". Ich habe ihr geantwortet: " Ganz bestimmt".
Ehrlich gesagt, hätte ich mir auch gewünscht, dass er mich seiner Familie und seinen Freunden von sich aus vorstellt. Doch das hat sich nur aus Zufall ergeben.
Ich dagegen, habe Ärger mit meiner ganzen Familie, weil sie ihn nicht mögen. Weil er laut meinem Vater hässlich ist, und außerdem aus der Türkei kommt.
Ich habe meinen Eltern gesagt, dass ich ihn liebe und dass ich es eines Tages nicht bereuen will, ihn aufgegeben zu haben nur weil sie es so wollten, obwohl ich ihn geliebt habe.
Und so hat es sich ergeben, dass meine Eltern mit mir nichts zu tun haben wollen.
Ich habe für ihn wirklich viel aufgegeben.
Meine Eltern haben mir gesagt, dass wenn ich mich von ihm trenne, sie für mich und die Kinder ein Häuschen kaufen. Ich habe darauf verzichtet. Weil ich diesen Mann liebe.....
Nur fehlt mir so ein Erlebniss, wie Du es hattest, oder die anderen, dass mir zeigt : dieser Mann meint es mit mir ernst.....
Ich will auch ein bischen stolz sein, wie Du.....
Ich weiss nicht was ich tun soll......




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 18:56

Ich will auch mal!
Ok, also wir hatten uns kennengelernt und eine Woche später wiedergesehen (Weihnachten dazwischen), ab da waren wir vier Tage unzertrennlich. Über Silvester bin ich nach Berlin gefahren, er hat mir dafür seinen Rucksack geliehen - erster Hinweis
Als ich nach drei Tagen wiederkam hat er mich nachts um 1 am Bahnhof abgeholt - da war es vollends um mich geschehen
Er hat mich auch sehr schnell mit zu seinen Eltern genommen, und zu seinem Friseur , der hat gesagt, dass er vorher noch nie eine Frau dabei hatte, es muss also was Besonderes sein

Allgemein würde ich sagen, ein Mann muss Einsatz zeigen, Engagement und Begeisterung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 19:08
In Antwort auf dielabelle

Ich will auch mal!
Ok, also wir hatten uns kennengelernt und eine Woche später wiedergesehen (Weihnachten dazwischen), ab da waren wir vier Tage unzertrennlich. Über Silvester bin ich nach Berlin gefahren, er hat mir dafür seinen Rucksack geliehen - erster Hinweis
Als ich nach drei Tagen wiederkam hat er mich nachts um 1 am Bahnhof abgeholt - da war es vollends um mich geschehen
Er hat mich auch sehr schnell mit zu seinen Eltern genommen, und zu seinem Friseur , der hat gesagt, dass er vorher noch nie eine Frau dabei hatte, es muss also was Besonderes sein

Allgemein würde ich sagen, ein Mann muss Einsatz zeigen, Engagement und Begeisterung!

Weisst Du,
dass ein Mann Einsatz zeigen muss ist mir auch klar. Das muss er aber von sich aus tun. Meiner ist leider nicht so....
Das finde ich echt schade, weil ich ihn meinen Freundinnen schon längst vorgestellt habe. Und meinen Kindern auch. Das alleine zeigt ja schon, dass ich es ernst meine.
Er hat eine Reinigungsfirma, da ist mal Personal ausgefallen. Dann musste er ran. Ich habe nicht gezögert und bin gleich mit gegangen. Er wollte das zwar nicht, doch ich habe gesagt, dass es mir egal ist wohin wir gehen oder was wir tun, hauptsache, wir sind zusammen. Das ist ein paar Mal vor gekommen... Ich meine ich habe ihn nicht alleine putzen gehen lassen. Ich bin mit.... für mich fehlt da irgendwie, dass er auch mal so was für mich tut....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 19:17
In Antwort auf chiela_12318038

Weisst Du,
dass ein Mann Einsatz zeigen muss ist mir auch klar. Das muss er aber von sich aus tun. Meiner ist leider nicht so....
Das finde ich echt schade, weil ich ihn meinen Freundinnen schon längst vorgestellt habe. Und meinen Kindern auch. Das alleine zeigt ja schon, dass ich es ernst meine.
Er hat eine Reinigungsfirma, da ist mal Personal ausgefallen. Dann musste er ran. Ich habe nicht gezögert und bin gleich mit gegangen. Er wollte das zwar nicht, doch ich habe gesagt, dass es mir egal ist wohin wir gehen oder was wir tun, hauptsache, wir sind zusammen. Das ist ein paar Mal vor gekommen... Ich meine ich habe ihn nicht alleine putzen gehen lassen. Ich bin mit.... für mich fehlt da irgendwie, dass er auch mal so was für mich tut....

Schwer einzuschätzen
Das mit dem Einsatz zeigen erwarte ich, weil ich es ja selber tue. Du bist auch so. Vielleicht ist es eine Typfrage, und er kennt das so nicht? Hat er andere Arten, Dir seine Zuneigung zu zeigen, die Du vielleicht gar nicht siehst?
Aber es könnte durchaus auch sein, dass er noch zweifelt. Immerhin wird ihm die Meinung seines Bruders kaum egal sein. Möglicherweise befindet er sich noch im Entscheidungsfindungsprozess?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 19:23

Das ist süss,
mit dem GZSZ...
Was könnte ich denn sagen....
Ich weiss nicht... er arbeitet zur Zeit echt viel. Er meint, weil er uns eine Zukunft aufbauen möchte... Er redet davon, dass er mit mir in Urlaub will....
Ich weiss nicht, ob das vieleicht nur Worte sind.
Ich habe in den letztem Wochen z.B. finanziell Probleme gehabt, wg. meinem Umzug. Da hat er gemeint, dass wenn ich Geld brauche es ihm sagen soll.... Nur bin ich nicht der Typ, der sagt Du, hast Du mal etwas Geld für mich. Ich finde, dass er sowas von sich aus tun sollte. Meine Freundin zB. hat mich gezwungen von ihr 200 Euro zu nehmen, und dass ich es ihr zurück gebe, wenn ich es mir dann besser geht. Er weiss das soger. Er hätte doch sagen können: " Da hast Du das Geld, gib es ihr wieder zurück "....
Ich weiss nicht...
Ok. er hat mir beim renovieren geholfen. Ist das ein Liebesbeweis ? Es haben alle meine Freunde geholfen...
Vieleicht bin ich zu misstraurisch.... vieleicht sollte ich mehr vertrauen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 19:29
In Antwort auf dielabelle

Schwer einzuschätzen
Das mit dem Einsatz zeigen erwarte ich, weil ich es ja selber tue. Du bist auch so. Vielleicht ist es eine Typfrage, und er kennt das so nicht? Hat er andere Arten, Dir seine Zuneigung zu zeigen, die Du vielleicht gar nicht siehst?
Aber es könnte durchaus auch sein, dass er noch zweifelt. Immerhin wird ihm die Meinung seines Bruders kaum egal sein. Möglicherweise befindet er sich noch im Entscheidungsfindungsprozess?

Hoffentlich nicht.
Denn er redet schon davon, dass er sich seine Zukunft ohne mich nicht mehr vorstellen kann.
Ich weiss nicht, was ich ernst nehmen soll. Ich sehe zu wenig von dem, was er für mich tut.
Doch eines fällt mir ein: Er hat aufgehört mit dem Rauchen. Ich habe es ihm aber nicht gesagt. Er hat von sich aus aufgehört. Weil er wusste, dass mein Vater das nicht mag... Wiederum hat er ja was gutes für sich getan.
Ich wünschte, ich hätte diese Zweifel nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 19:33

Danke maybe,
ich werde dann mal abwarten.
Du hast recht. Spontan ist es am schönsten...

Liebe Grüsse....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 19:33
In Antwort auf chiela_12318038

Hoffentlich nicht.
Denn er redet schon davon, dass er sich seine Zukunft ohne mich nicht mehr vorstellen kann.
Ich weiss nicht, was ich ernst nehmen soll. Ich sehe zu wenig von dem, was er für mich tut.
Doch eines fällt mir ein: Er hat aufgehört mit dem Rauchen. Ich habe es ihm aber nicht gesagt. Er hat von sich aus aufgehört. Weil er wusste, dass mein Vater das nicht mag... Wiederum hat er ja was gutes für sich getan.
Ich wünschte, ich hätte diese Zweifel nicht.

Ich verstehe
Deine Zweifel, gerade weil Dir auch von außen negativ reingeredet wird schaust Du umso kritischer auf ihn. Du hast Dich relativ schnell sehr deutlich zu ihm bekannt. Das ist nicht jedermanns Sache. Du könntest das Thema ja auch mal ganz sanft ansprechen, ohne Forderungen oder so, nur damit er weiß was in Dir vorgeht. Du wirst sehen, was die Zukunft bringt. Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 19:39
In Antwort auf dielabelle

Ich verstehe
Deine Zweifel, gerade weil Dir auch von außen negativ reingeredet wird schaust Du umso kritischer auf ihn. Du hast Dich relativ schnell sehr deutlich zu ihm bekannt. Das ist nicht jedermanns Sache. Du könntest das Thema ja auch mal ganz sanft ansprechen, ohne Forderungen oder so, nur damit er weiß was in Dir vorgeht. Du wirst sehen, was die Zukunft bringt. Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen!

Dankeschön,
ich denke nicht, dass ich das Thema ansprechen werde. Ich warte einfach mal ab.
Ich will, dass er von sich aus diesen Einsatz zeigt, und nicht, weil ich es gesagt habe. Nur ist es bei mir so, dass ich das Gefühl habe, als wenn unser " Flamme " so langsam erlöscht....

Trotzdem, danke das Du Dir die Zeit genommen hast...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 20:30

Ziemlich bald....
Wir sind zwar erst einen guten Monat zusammen, trotzdem bin ich mir sicher, dass es was Ernstes ist - zumindest so ernst, wie man es in meinem zarten Alter von 20 Jahren eben nennen kann.
Schon, dass ich seine erste Freundin (und auch Sexualpartnerin!) seit 6 Jahren bin, sagt ja schon einmal viel.
So wirklich zusammengeschmeißt hat uns dann eine mittelschwere Krise, als wir beide überlegt haben, ob es uns das wert ist, usw. Im Streit übrigens.
Als ich dann auf ihn zugegangen bin und ihm gesagt habe, dass ich ihm meine Hand immer und immer wieder hinhalten werde, egal, wie oft er sie wegschlägt, war das wohl der Punkt, an dem wir uns wirklich emotional aufeinander eingelassen haben. Ich habe das gezeigt, indem ich nachgegeben habe - obwohl ich das in früheren Beziehungen fast nie getan habe - und er, indem er mir seine ersten Tränen seit 8 Jahren geschenkt hat.
Womit ich das verdient habe und zudem noch nach so kurzer Zeit - keine Ahnung.
Aber seitdem ist einfach alles klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 20:32

Das finde ich auch schön
Das er es gleich nach sechs Wochen schon gemerkt hat, dass Du für Ihn DIE bist die er seinen Eltern vorstellen will..

Mich hat es auch wahnsinnig gefreut, dass ich nach 5 Wochen schon zum Geburtstag der Oma "mitdurfte". Da waren Onkeln und Tanten dabei und alle meinten zu mir: Du bist die Erste die uns allen vorgestellt wird und so strahlen haben wir Ihn noch nie gesehen.

Hat mich schon auch sehr gefreut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 20:35
In Antwort auf janae_12249006

Das finde ich auch schön
Das er es gleich nach sechs Wochen schon gemerkt hat, dass Du für Ihn DIE bist die er seinen Eltern vorstellen will..

Mich hat es auch wahnsinnig gefreut, dass ich nach 5 Wochen schon zum Geburtstag der Oma "mitdurfte". Da waren Onkeln und Tanten dabei und alle meinten zu mir: Du bist die Erste die uns allen vorgestellt wird und so strahlen haben wir Ihn noch nie gesehen.

Hat mich schon auch sehr gefreut!

Ich will auch !!!
Warum passiert mir das nicht ?
Vieleicht meint er es doch nicht so ernst...
Vieleich hätte ich diesen Thread hier lieber gelassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2009 um 0:23
In Antwort auf chiela_12318038

Weisst Du,
dass ein Mann Einsatz zeigen muss ist mir auch klar. Das muss er aber von sich aus tun. Meiner ist leider nicht so....
Das finde ich echt schade, weil ich ihn meinen Freundinnen schon längst vorgestellt habe. Und meinen Kindern auch. Das alleine zeigt ja schon, dass ich es ernst meine.
Er hat eine Reinigungsfirma, da ist mal Personal ausgefallen. Dann musste er ran. Ich habe nicht gezögert und bin gleich mit gegangen. Er wollte das zwar nicht, doch ich habe gesagt, dass es mir egal ist wohin wir gehen oder was wir tun, hauptsache, wir sind zusammen. Das ist ein paar Mal vor gekommen... Ich meine ich habe ihn nicht alleine putzen gehen lassen. Ich bin mit.... für mich fehlt da irgendwie, dass er auch mal so was für mich tut....

Moin sodele,
dein letzter Satz lässt mich stutzen. Wenn dir jetzt schon auffällt, dass dir etwas fehlt würd ich auf meinen Instinkt hören und ab sofort zurück rudern, was meinen Einsatz angeht. Ist halt schade, dass schon alle bei dir bescheid wissen.

Wie schnell wird ein Einsatz wie deiner als selbstverständlich genommen und wups bist du in der Haus- und Putzfrauenrolle drin.
Ich würd mir das Ganze noch mal gut durch den Kopf gehen lasse,.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest