Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wahrheit im Halbschlaf?

Wahrheit im Halbschlaf?

11. Januar 2012 um 12:22

Ich muss etwas weiter ausholen...
2009 habe ich einen Typen kennen gelernt, der mir nach wie vor gut gefällt. Zu diesem Zeitpunkt eröffneten sich jedoch gleich 2 Probleme: 1. er hatte eine Freundin und 2. er war 22, ich 30. Gut, der Altersunterschied ist mir im Grunde wurscht, eigentlich ist es ja sogar schmeichelnd, dass ich mit 30 für so ein junges Gemüse noch interessant bin (in welchem Sinne auch immer!!). Trotzdem lässt es mich manchmal grübeln - ich arbeite, er ist Student...; was will er mit mir "alten Oma"? So weit so gut. Ich hab nie nachgefragt, weil er eben eine Freundin hatte. Und trotzdem ging die Initiative oft von ihm aus. Er hat mich irgendwo gesehen ich ihn nicht und er kommt hinter mir her gelaufen, fängt mich ab, macht mir Komplimente, Geschenke mit Hirn (soll heißen, er macht sich Gedanken!!!!!) auch ohne Anlass (Geb. o.ä.), kam mich regelmäßig besuchen etc. Auch damals schon, nicht erst als die Freundin Geschichte war (was er zwar nie bestätigt hat, aber offensichtlich ist, aus verschiedenen Gründen, was nun hier aber wirklich zu weit führen würde, die ist nicht mehr, das reicht). Auf einen grünen Zweig kamen wir irgendwie trotzdem nie... Da ich zweifle, ob da überhaupt was ist. Nicht wegen dem Alter, sondern weil er mir nach wie vor nichts gibt - ich hab keine Telefonnummer, keine e-mail-Adresse, nix!!

Nun wie das Leben so spielt: ich musste beruflich einige Zeit die Stadt verlassen und als ich wiederkam hatte er sein Studium beendet und wurde zum Wehrdienst eingezogen (äh, ich wohne nicht in Deutschland!) und sitzt am anderen Ende des Landes... Die Kommunikation übers Internet läuft zwar, aber irgendwie mehr schlecht als recht. Letztes persönliches Treffen Februar 2011. Da ich ja keine e-mail hab, läuft das über eine öffentliche Plattform. Es kommen Sätze wie ich habe viel an dich gedacht, glaub aber nicht, dass ich nicht an dich denke!, du wirst dich langweilen diesen Winter in der Stadt, weil ich nicht mehr da bin! haha, als Kommentar zu einem Strand-Bikini-Bild die Fotos hier werden immer interessanter, oder zu einem Bild in Shorts das kann ich fast nicht glauben, wir tragen hier schon dicke Sachen gegen die Kälte und du nur ein scharfes Höschen. Eine Freundin, die einen seiner Beiträge ohne irgendwelche Anspielungen las, sagte Oh, der schreibt aber mit mehr als nur Freundschaftlichkeit!

Und endlich komm ich zum Punkt: über Silvester hatte er frei und kam in die Stadt zurück. Fragte an, ob wir uns treffen wollen. Ja! Ja! Wollen wir!! Ohne weitere Vorankündigung kam er dann am letzten Samstagabend plötzlich vorbeigeschneit (huch! Gut, dass ich aufgeräumt hatte, hihi!). Nun, es wurde später, er müder, also hab ich ihm angeboten, dass er auch bei mir pennen könne, statt mitten in der Nacht noch quer durch die ganze Stadt zu müssen. Hatter gemacht! Als er dann da nur in Unterhose direkt neben mir lag, konnte ich natürlich nicht schlafen. Er schon. Ich bin noch mal aufgestanden, hab eine geraucht, den Brotteig für den nächsten Morgen angesetzt und und und, war ziemlich nachtaktiv... Irgendwann hab ich mich doch wieder hingelegt. Seine Atmung war keine Tiefschlafatmung mehr, aber ich glaube auch nicht, dass er wirklich wach war. Sein Arm kam um mich und zog mich fester an sich ran. Etwas später krabbelte seine Hand unter mein Shirt auf meinen Bauch und begann diesen zu streicheln, zwischendurch auch mal mein Bein. Wir haben uns geküsst und sind schließlich eng umschlungen wieder eingeschlafen. Das ganze wiederholte noch einmal später, wobei es dabei deutlich sexueller wurde, auch wenn wir nicht miteinander geschlafen haben. Da hatte auch vorher sein Wecker geklingelt, also da hat er definitiv NICHT richtig gepennt!
Als er dann aufwacht (ich war schon wach, hab ihn aber schlafen lassen), setzt er sich auf, steht auf, zieht sich an und sagt: Ich gehe! Wie jetzt? Nee, du gehst nicht! Ich hab da n bisschen Klärungsbedarf irgendwie! Er hätte schon weggemusst, als der Wecker geklingelt hätte, er müsse los. Auf dem Weg zur Bushaltestelle hab ich wenigstens noch versucht, das anzusprechen, aber außer ja, war eine komische Nacht, oder? war auch nix herauszubekommen, weil der Bus direkt kam (wie immer! Für gewöhnlich steht man sich stundenlang die Beine in den Bauch und dann, wenn man den Bus gerade nicht brauchen kann, dann kommt er natürlich sofort um die Ecke!!!)... Nun isser wieder weg, die Armee ruft, kann man nix machen.
Im Unterschied zu den Halbschlaf-Fummel-Ereignissen, die ich bei google gefunden habe, erinnert er sich an die Aktionen, also kann es so ein tiefer Halbschlaf nun auch wieder nicht gewesen sein.
Wer nun behaupten will, der hätte es von Anfang an nur auf eine Bettgeschichte abgesehen... Das glaub ich nicht wirklich, dann hätte er sich ziemlich dumm verhalten! Schließlich plätschert das ganze nun schon fast 3 Jahre vor sich hin und dies war das erste Mal, dass es überhaupt zu einer körperlichen Annäherung kam. Also wenn der wirklich nur mal ne nette Nacht will, wär das schon dumm irgendwie.

Letztendlich was mir nun so im Kopf rumgeistert. In wie weit kann man diese Aktion bewerten? Sollte ich es mehr als aktuelles Kuschelbedürfnis nach Abstinenz wegen Frauenmangel beim Wehrdienst sehen und ich war eben gerade verfügbar? Oder kam da im Dämmerzustand des Halbschlafs etwas zu Tage, was er sonst unterdrückt?

Mehr lesen

11. Januar 2012 um 15:27

Darum
Kommunikationsbasis = öffentliche Plattform im Internet - eher unpassend irgendwie, um da große Diskussionen über dieses Thema anzufangen
Morgens als ich gewollt hätte, musste er ja weg...
Und vorher hab ich das nie angesprochen, weil ich mich selber irgendwie albern fand, ich 30, er 22, ich 31, er 23...., wie gesagt, was will denn der mit mir? unvorstellbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram