Forum / Liebe & Beziehung

Wahre Gefühle offenbaren oder ghosten? (Dating)

8. November 2020 um 11:45 Letzte Antwort: 8. November 2020 um 16:26

Hi zusammen,

vor einigen Wochen lernete ich über eine App einen Mann (wir sind beide 25) kennen, in den ich mich (überraschenderweise) ziemlich verknallt hatte. Leider beruhte das nicht wirklich auf Gegenseitigkeit. Wir haben zwar viel geschrieben und uns ein paar mal getroffen, aber ich hatte den Eindruck, er unternimmt doch recht wenig, um mich wirklich kennenzulernen oder etwas aufzubauen. Auch wenn es mir schwer fiel habe ich beschlossen, ihm nicht mehr zu schreiben und das abzuhaken. Denn für sowas ist mir meine Zeit einfach zu wertvoll.

Nun hat er mir gestern  (nach einigen Tagen Funkstille) wieder geschrieben und eigentlich habe ich gar keine Lust auf eine Konversation. Ich habe mich gefragt, wie ich nun damit umgehen soll. Im Grunde kann er nichts dafür, dass meine Gefühle verletzt sind, weil es ja eher ungewöhnlich ist, sich so hals über kopf zu verknallen. ich hab ihm das natürlich auch nie gesagt. Gleichzeitig fühlt es sich auch falsch an, ihn jetzt zu ghosten oder ihm gegenüber so zu tun, also wäre nichts gewesen. Denn auch wenn er meine Gefühle nicht kennt, hat er mich schon sehr seltsam hingehalten und mir manchmal viel geschrieben und Treffen inittiiert um mich dann wieder zu ignorieren. Im Online-Dating ist Ghosting wohl das normale, aber eigenltich finde ich das total doof. Meine Tendenz wäre also vllt tatsächlich ihm zu sagen, was ich gefühlt habe und ihn dann zu bitten, aus Rücksicht darauf mir nicht mehr zu schreiben. Aber ich weiß nicht, ob das vllt bescheuert ist. Was würdet ihr machen?

Danke euch!
 

Mehr lesen

8. November 2020 um 12:01
In Antwort auf

Hi zusammen,

vor einigen Wochen lernete ich über eine App einen Mann (wir sind beide 25) kennen, in den ich mich (überraschenderweise) ziemlich verknallt hatte. Leider beruhte das nicht wirklich auf Gegenseitigkeit. Wir haben zwar viel geschrieben und uns ein paar mal getroffen, aber ich hatte den Eindruck, er unternimmt doch recht wenig, um mich wirklich kennenzulernen oder etwas aufzubauen. Auch wenn es mir schwer fiel habe ich beschlossen, ihm nicht mehr zu schreiben und das abzuhaken. Denn für sowas ist mir meine Zeit einfach zu wertvoll.

Nun hat er mir gestern  (nach einigen Tagen Funkstille) wieder geschrieben und eigentlich habe ich gar keine Lust auf eine Konversation. Ich habe mich gefragt, wie ich nun damit umgehen soll. Im Grunde kann er nichts dafür, dass meine Gefühle verletzt sind, weil es ja eher ungewöhnlich ist, sich so hals über kopf zu verknallen. ich hab ihm das natürlich auch nie gesagt. Gleichzeitig fühlt es sich auch falsch an, ihn jetzt zu ghosten oder ihm gegenüber so zu tun, also wäre nichts gewesen. Denn auch wenn er meine Gefühle nicht kennt, hat er mich schon sehr seltsam hingehalten und mir manchmal viel geschrieben und Treffen inittiiert um mich dann wieder zu ignorieren. Im Online-Dating ist Ghosting wohl das normale, aber eigenltich finde ich das total doof. Meine Tendenz wäre also vllt tatsächlich ihm zu sagen, was ich gefühlt habe und ihn dann zu bitten, aus Rücksicht darauf mir nicht mehr zu schreiben. Aber ich weiß nicht, ob das vllt bescheuert ist. Was würdet ihr machen?

Danke euch!
 

In solchen Situationen überlege ich einerseits, wie ich behandelt wollen würde.. 

und andererseits habe ich angefangen die Dinge beim Namen zu nennen, auch wenn das Thema peinlich erscheint oder welch unwohlsein auch immer es hervorruft.. 

Es ist wie es ist, du fühlst und empfindest jetzt nun mal so, warum solltest du das runterspielen oder als kindisch abstempeln.. nimm dich selbst ernst.. sag ihm in 2, 3 aussagekräftigen Sätzen, wie es bei dir aussieht und dass sich der weitere Kontakt mit ihm derzeit nicht richtig anfühlt.. 

..lass jegliche Interpretationen, was er dir gegenüber empfinden könnte weg, sprich immer von deinem Standpunkt..


klärs innerlich für dich und dann fass dein Befinden in wenigen prägnanten Sätzen zusammen.. so "einfach" 

Bis jetzt bin ich mit dieser offenen "Offensive" sehr gut gefahren.. ..und es tut der Seele gut.. 

Alles Gute wünsch ich..


 

2 LikesGefällt mir

8. November 2020 um 12:06

Ich würde mich nochmals mit ihm treffen, ausloten, wie er es sieht und wenn es unklar ist, ihn auch darauf ansprechen. Denn ja, es gibt auch schüchterne Männer, die auf ein erkennbares (!) Signal der Frau warten. Und wenn alles nicht passt, sage es, hake es als Erfahrung ab und geh deinen Weg weiter. 

Diese ganze Texterei ist zur Anbahnung vielleicht nützlich, aber zum Kennenlernen und ernsthafte Gespräche braucht es m.E. noch immer das persönliche Gegenüber. 

Ghosten würde ich nicht, lieber einen klaren Korb geben. Ghosten ist dumm und verletzt den Anderen mitunter immens. Stelle dir vor, du triffst dich mehrmals mit jemandem und dann gehst du am helllichten Tag an ihm vorbei, grüßt nicht, lächelst nicht, nickst nicht freundlich zu, machst gar nichts - das wäre mir zu dumm, das fällt auf mich zurück.
 

2 LikesGefällt mir

8. November 2020 um 12:17
In Antwort auf

Hi zusammen,

vor einigen Wochen lernete ich über eine App einen Mann (wir sind beide 25) kennen, in den ich mich (überraschenderweise) ziemlich verknallt hatte. Leider beruhte das nicht wirklich auf Gegenseitigkeit. Wir haben zwar viel geschrieben und uns ein paar mal getroffen, aber ich hatte den Eindruck, er unternimmt doch recht wenig, um mich wirklich kennenzulernen oder etwas aufzubauen. Auch wenn es mir schwer fiel habe ich beschlossen, ihm nicht mehr zu schreiben und das abzuhaken. Denn für sowas ist mir meine Zeit einfach zu wertvoll.

Nun hat er mir gestern  (nach einigen Tagen Funkstille) wieder geschrieben und eigentlich habe ich gar keine Lust auf eine Konversation. Ich habe mich gefragt, wie ich nun damit umgehen soll. Im Grunde kann er nichts dafür, dass meine Gefühle verletzt sind, weil es ja eher ungewöhnlich ist, sich so hals über kopf zu verknallen. ich hab ihm das natürlich auch nie gesagt. Gleichzeitig fühlt es sich auch falsch an, ihn jetzt zu ghosten oder ihm gegenüber so zu tun, also wäre nichts gewesen. Denn auch wenn er meine Gefühle nicht kennt, hat er mich schon sehr seltsam hingehalten und mir manchmal viel geschrieben und Treffen inittiiert um mich dann wieder zu ignorieren. Im Online-Dating ist Ghosting wohl das normale, aber eigenltich finde ich das total doof. Meine Tendenz wäre also vllt tatsächlich ihm zu sagen, was ich gefühlt habe und ihn dann zu bitten, aus Rücksicht darauf mir nicht mehr zu schreiben. Aber ich weiß nicht, ob das vllt bescheuert ist. Was würdet ihr machen?

Danke euch!
 

Nein würde ich nicht. Es ist nichts passiert zwischen euch was das rechtfertigen würde. Du machst dich auch bisschen 'lächerlich' und bedürftig damit. Du bist nur verknallt in jemanden den du nicht wirklich kennst und der andere datet. Zieh doch zurück. Es kommt bestimmt was gutes auf dich zu. 

Gefällt mir

8. November 2020 um 16:26
In Antwort auf

Hi zusammen,

vor einigen Wochen lernete ich über eine App einen Mann (wir sind beide 25) kennen, in den ich mich (überraschenderweise) ziemlich verknallt hatte. Leider beruhte das nicht wirklich auf Gegenseitigkeit. Wir haben zwar viel geschrieben und uns ein paar mal getroffen, aber ich hatte den Eindruck, er unternimmt doch recht wenig, um mich wirklich kennenzulernen oder etwas aufzubauen. Auch wenn es mir schwer fiel habe ich beschlossen, ihm nicht mehr zu schreiben und das abzuhaken. Denn für sowas ist mir meine Zeit einfach zu wertvoll.

Nun hat er mir gestern  (nach einigen Tagen Funkstille) wieder geschrieben und eigentlich habe ich gar keine Lust auf eine Konversation. Ich habe mich gefragt, wie ich nun damit umgehen soll. Im Grunde kann er nichts dafür, dass meine Gefühle verletzt sind, weil es ja eher ungewöhnlich ist, sich so hals über kopf zu verknallen. ich hab ihm das natürlich auch nie gesagt. Gleichzeitig fühlt es sich auch falsch an, ihn jetzt zu ghosten oder ihm gegenüber so zu tun, also wäre nichts gewesen. Denn auch wenn er meine Gefühle nicht kennt, hat er mich schon sehr seltsam hingehalten und mir manchmal viel geschrieben und Treffen inittiiert um mich dann wieder zu ignorieren. Im Online-Dating ist Ghosting wohl das normale, aber eigenltich finde ich das total doof. Meine Tendenz wäre also vllt tatsächlich ihm zu sagen, was ich gefühlt habe und ihn dann zu bitten, aus Rücksicht darauf mir nicht mehr zu schreiben. Aber ich weiß nicht, ob das vllt bescheuert ist. Was würdet ihr machen?

Danke euch!
 

Sag ihm doch, dass du gerne eine Beziehung haben möchtest und das bei euch beiden nicht siehst und deswegen keinen weiteren Kontakt möchtest. Dann verrätst du nicht zuviel und bist ihn höflich losgeworden.

3 LikesGefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers