Home / Forum / Liebe & Beziehung / W 41 und M 27, kann das gut gehen?

W 41 und M 27, kann das gut gehen?

21. März 2008 um 7:45

Hallo, ich bin 41, geschieden und habe mich in einen 27jährigen Mann verliebt. Ich dachte nicht, daß ich noch mal solche Gefühle entwickeln würde. Leider ist unsere Gesellschaftsform immer noch so programmiert, daß der Mann älter sein muß, als die Frau. Die bekannten Promidamen mal ausgeschlossen. Ich habe kein Problem mit meinem Äusseren, jedoch neben einem jüngeren Mann komm ich mir zur Zeit uralt vor und im Moment suche ich jede Falte in meinem Gesicht und rede mir ein, nein, das klappt ja eh nicht. Ich schrecke auch noch davor zurück, mich definitiv mit ihm einzulassen.Mich würden Erfahrungen von Euch interessieren, die Ihr mit Eurem Umfeld gemacht habt, und wie Euer Partner die Sache bewältigt hat. Mein letzter Freund war "nur" 9 Jahre jünger als ich und hat mich immer im Verborgenen gelassen, aber jetzt fürchte ich mich davor, daß die Beziehung öffentlich wird, aus Angst, es könnte alles totgeredet werden. Bitte um Euren Rat, gerne auch von Männern, die mit älteren Frauen zusammen sind. Danke!

Mehr lesen

23. März 2008 um 15:14

...
Mann, es ist doch schön, dass ihr aufeinander steht, und es ist heiss...
Ich sehe da kein Problem !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 12:26

Geniesse es...
solange es dauert. Nein sicher wird es nicht für immer sein. Spätestens in 10 Jahren wird es Probleme geben.
Aber was solls. Wenn er kein Problem mit dem Gerede irgend welcher Leute hat, dann sollte es dir erst recht egal sein. Liebe fragt nicht nach dem Alter.
Ich bin im Moment in der selben Situation. Nur das der junge Mann nicht weiß wie er damit umgehen soll und so wird es nichts werden...
Also sei froh das es dir besser geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 19:22

Auf dauer wohl nicht
ich kann nur aus meiner erfahrung sprechen und muss leider sagen das nach einer weile doch ne jüngere vorbei kommt die besser passt.Geht das auch in die brüche wird wieder angeklopft,weil ich ja so reif und verständnisvoll bin.Ich würd gern mal wieder nen Mann in meinem alter haben,die können nur leider nicht mithalten. hab mich in letzter zeit auf eine affaire mit nem 8Jahre jüngeren eingelassen,klappt für mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 21:02

Es ist schwierig
ich steh auch in so einem Konflikt...wir haben 15Jahre unterschied, ich bin älter...wir haben eine Affaire, aber es ist irgendwo mehr...er ist mir hinterher gelaufen fast 1Jahr und ich wollte nicht, hat mich immer wieder angerufen und wir haben uns getroffen..aber einfach nur so...ich war immer m zweifeln ob es gut geht da er ein ganz anderes denken hat als ich, er aber für sein lter reif ist...das kann ich sagen...wir haben jetzt fast 1Jahr was miteinander, Gefühle spielen da auch mir rein, aber man unterdrückt sie...da alle beide irgenwo wissen das wir keine Zunkunt haben...seitdem wir was haben gehen wir auch nicht mehr raus...mein Umfeld ist nicht besonders begeistert davon sodass ich lieber still schweige...das thema nicht anspreche, wenn ich mit meinen Freunden zusammen bin...

ich habe mir immer gesagt geniess die Zeit mit ihm, aber ich merke das ich mich selbst irgendwo belüge...

glg Stern !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2008 um 10:58
In Antwort auf lolaloe

...
Mann, es ist doch schön, dass ihr aufeinander steht, und es ist heiss...
Ich sehe da kein Problem !

Ich find's nicht schlimm
Meine Mutter ist auch mit einem 15 Jahre jüngeren Mann liiert und sie ist glücklich. Ich finde solange man sich bei diesem Mann wohlfühlt und glücklich ist sollte man nicht auf die Kommentare der anderen achten, aondern nur auf das was einen selbst glücklich macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2008 um 17:33

...
Alles klar bei Dir ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2008 um 17:42

...
Dann schon eher "Mutti",
aber wer wird mit 14 Jahren Mutter (- 14 Jahre Altersunterschied) ? Insofern ist es auch da "im Rahmen". Vielleicht haben da ein paar Spiesser probleme mit oder alte Junge.... da würde ich aber nichts drauf geben. Im Gegenteil.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2008 um 9:48

Irgenwann sagt er nur noch Oma zu Dir....
na ja, da sieht man mal, warum er nicht auf so unreifes Gemüse abfährt. Außerdem hab ich nie eine Garantie, und keiner weiß, was in 10 Jahren ist. Und mittlerwilen bin ich der Ansicht, das Alter ist nur eine Zahl! Aber ich kann mich nicht erinnern, mit 21 so einen Stuß geschrieben zu haben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2008 um 17:49
In Antwort auf leola_11897199

Irgenwann sagt er nur noch Oma zu Dir....
na ja, da sieht man mal, warum er nicht auf so unreifes Gemüse abfährt. Außerdem hab ich nie eine Garantie, und keiner weiß, was in 10 Jahren ist. Und mittlerwilen bin ich der Ansicht, das Alter ist nur eine Zahl! Aber ich kann mich nicht erinnern, mit 21 so einen Stuß geschrieben zu haben....

Laß Dich bloß nicht blödreden!
auch wenn junge Frauen meinen, mit 40 sei man eine alte Schachtel, so haben sie vergessen, daß sie auch selber auch mal 40 werden und dann wahrscheinlich anders denken. Das ist eben der Vorrang der Jugend, noch naiv zu sein. Meine Tante ist seit 30 jahren sehr glücklich mit einem 16 Jahre jüngeren Mann. Während viele in ihrem Bekanntenkreis (die etwas gleichaltirge Partner haben) schon wieder geschieden sind oder einfach lieblos nebeneinander herleben, hat sie eine glückliche Beziehung und sind noch sehr verliebt. Also ist ein "angemessener" Altersunterschied absolut keine Garantie, und wer bestimmt überhaupt, was angemessen ist. Wenn eine Frau einen viel älteren Partner hat, sagt ja auch kaum jemand, "Ui, die hat nen Opa". Solche Aussagen kommen eben nur von Menschen mit sehr niedrigem IQ und wenig Lebenserfahrung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2008 um 16:04

W41 M27 kann das gut gehen?
Hallo blondie015, das einzige, was richtig ist, ist, was Dein Herz Dir sagt. Ob es gut geht, kann Dir niemals jemand sagen, auch wenn "W41 und M z.B. 43" - auch das kann scheitern. Das Problem ist nicht der Altersunterschied, das Problem sind die unterschiedlichen Lebensphasen. Wenn für Deinen "Freund" irgendwann z.B. das Thema Familiengründung ansteht, werden sich Eure Wege trennen müssen. Darüber müsst Ihr Euch im klaren sein. Ist Euer Blick in die Zukunft derselbe? Ich selbst hatte lange einen Freund, der 16 Jahre jünger war als ich. Die Reaktion der anderen war uns nach den ersten Hürdenläufen (Eltern... Freunde...) egal und wir waren sehr glücklich. Ich war stolz, einen so tollen jungen Mann als Partner zu haben, er genoss meine Sicherheit. Aber es war mir von vornherein klar, dass es keine Beziehung für die Zukunft ist. Und das war sie dann auch irgendwann nicht mehr, weil er selbstverständlich seinen Weg gehen musste: Berufliche Veränderungen, Familie gründen, etc. - alles das, was ich schon hinter mir hatte. Deshalb würde ich Dir raten, genieße und lebe das Jetzt und Hier aber sei Dir darüber im klaren, dass Ihr vielleicht nicht zusammen alt werdet. Aber wann kann man sich darüber denn schon sicher sein? Genieße das Glück, genieße die Liebe... Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2008 um 14:11

Frisch verheiratet-er 40-ich fast 53
na, ich sitze wie auf Kohlen und lebe seit über drei Jahren in einer Fernbeziehung und bis heute war ER treu, aber ich nicht! Treue im herzen auch bei mir, doch das Dilemma ist, dass ER noch nie in einer Zweisamkeit zusammengelebt hat, doch ich und ich ein RUDELTIER im besten Sinne bin. Nun wird es bald ernst, wir planen unser Zusammenleben.Also meine Bedürfnisse nach Nähe viel grösser sind als bei ihm bisher. Dies ist erst in ihm gewachsen, seit er mich kennt. Klar, einige Beiträge sind echt der Fingerzeig---es gibt immer wieder die Aufforderung, sich mit den realen Erwartungen auseinanderzusetzen-was weiss ich, was morgen ist?! Aber ich bin verrückt nach LIEBE, und werde gefordert, wenn ich älter werde, mit IHM, oder OHNE IHN, mich zu schätzen und mich zu besinnen, was ich tun muss, um mich wohl zu fühlen-JEDEN TAG auf`s Neue, mit all meinen Emotionen, mit all meinen Gedanken und meinen daraus folgenden Verhaltensweisen. Hey, leute, es ist LEBENDIG mit einem Jüngeren, aber auch anstrengend- doch alles andere, was rundherum gesagt wird, zählt fürmich nicht- weil ich ihn LIEBE. Alles was kommt werde ich tragen müssen, egal wie, weil ich IHN liebe.Allen LIEBENDEN wünsche ich MUT!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2008 um 23:09
In Antwort auf denice_11884214

Frisch verheiratet-er 40-ich fast 53
na, ich sitze wie auf Kohlen und lebe seit über drei Jahren in einer Fernbeziehung und bis heute war ER treu, aber ich nicht! Treue im herzen auch bei mir, doch das Dilemma ist, dass ER noch nie in einer Zweisamkeit zusammengelebt hat, doch ich und ich ein RUDELTIER im besten Sinne bin. Nun wird es bald ernst, wir planen unser Zusammenleben.Also meine Bedürfnisse nach Nähe viel grösser sind als bei ihm bisher. Dies ist erst in ihm gewachsen, seit er mich kennt. Klar, einige Beiträge sind echt der Fingerzeig---es gibt immer wieder die Aufforderung, sich mit den realen Erwartungen auseinanderzusetzen-was weiss ich, was morgen ist?! Aber ich bin verrückt nach LIEBE, und werde gefordert, wenn ich älter werde, mit IHM, oder OHNE IHN, mich zu schätzen und mich zu besinnen, was ich tun muss, um mich wohl zu fühlen-JEDEN TAG auf`s Neue, mit all meinen Emotionen, mit all meinen Gedanken und meinen daraus folgenden Verhaltensweisen. Hey, leute, es ist LEBENDIG mit einem Jüngeren, aber auch anstrengend- doch alles andere, was rundherum gesagt wird, zählt fürmich nicht- weil ich ihn LIEBE. Alles was kommt werde ich tragen müssen, egal wie, weil ich IHN liebe.Allen LIEBENDEN wünsche ich MUT!

Nie konnte ich mir das vorstellen
Also nur Mut von mir an alle.Früher bin ich immer mit wesentlich älteren Partnern zusammengewesen und konnte es mir wirklich nie vorstellen mit einem Jüngeren Mann.
Dann habe ich mich sehr plötzlich und schnell in einen verliebt.
Und es war eine schöne und verrückte Zeit,auch wenn es auf ganzer Ebene schief lief(leider).
Was ich sehr genossen habe war sein noch offenes auf etwas einlassen können.
Was mich später(er hatte sich schon von mir getrennt)echt gestört hat war eben die mangelnde Lebenserfahrung die man (ich)eben nicht an ihn heranbringt.
Wir haben sogar ein Kind miteinander für das ich ihm sozusagen echt dankbar bin-doch andere Sachen waren ihm und sind ihm einfach wichtiger.Und das erinnert mich doch sehr an mich selber als ich noch jung war...
Heute hab ich andere Prioritäten.
Dennoch,er hat mich auch aus mancher Erstarrung geholt,ich war noch mal so richtig richtig verliebt und ich erlebte auch zum erstenmal in meinem Leben durchaus den Wunsch nochmal jünger zu sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich glaub, ich bin verliebt
Von: ananda_12382961
neu
3. Mai 2008 um 22:21
Noch mehr Inspiration?
pinterest