Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vorsicht lang aber es ist mir wichtig!

Vorsicht lang aber es ist mir wichtig!

12. Januar 2010 um 11:54

Ich weiß grad nicht genau ob ich spinne oder..hm..naja..ich erzähl einfach mal und es wäre sehr nett, wenn Ihr mir Eure Meinung dazu sagen könntet!

Mein Freund und ich sind seit über 3 Jahren zusammen, wohnen seit einem Jahr auch zusammen.
Er war von Anfang an entgegen seines Rufes gerade körperlich sehr zurückhaltend mir gegenüber- mir gefiel das, ich sah darin ein Zeichen, dass er es ernst meint und es ihm in erster Linie nicht um Sex gehen kann. Es gingen in diesem Bereich fast alle ersten Schritte von mir aus. Wir kamen dann auch relativ schnell zusammen- DER Schritt ging von ihm aus, indem er anfang mich überall als seine Freundin vorzustellen, er mich seiner Familie vorstellte, mich zu Einladungen mitnahm etc Gleichzeitig blieb er körperlich aber eher zurückhaltend. Schüchtern würde ich nicht sagen, da er auch eine ziemliche Feier-Vergangenheit hat und mehere Jahre als Animateur neben dem Studium arbeitete. Ich dachte gerade am Anfang, dass er eben sexuell nicht so interessiert an mir sei- gleichzeitig machte er den "Boden" der Beziehung aber sehr loyal und ernsthaft, weswegen ich an seinen Gefühlen nicht zweifelte- ich bekam über Umwege heraus dass seine Beziehung zu seiner ( extrem schönen) Exfreundin aber sehr leidenschaftlich und aufregend war- was mich zwischenzeitlich etwas verunsicherte, ich mit ihm Sprach und er sagte, er sei eben eher der "sanfte Kuschler und zärtlich im Bett Liebende", was mir ja auch schon gefiel. Nachdem wir etwas länger zusammen waren, wurde es- was auch garnicht schlimm ist- etwas weniger, zwischendurch, vllt 2mal im Jahr gab es ausgenommen schönen, sinnlichen Sex..schmacht.. Es kam der Tag, da war er auf einem Junggesellenabschied eingeladen, als er nachts angetrunken nach Haus kam, weckte er mich leidenschaftlich und verführte mich voller Begehren- es war toll! -danach stand er auf, ging ins Bad, legte sich wieder hin, gab mir einen Kuß und wünschte gute Nacht- ich fragte dann doch nach wie der Abend denn gewesen sei und er sagte, dass sie in einem Nackt-tanz-schuppen waren. Ah, da wußte ich wo sein Verlangen herkam. Ich sagte nichts, der Alltag kam, die Geschichte schnell vergessen.
Ungefähr ein halbes Jahr später entdeckte ich durch Zufall, dass sich seine Ex in einer sentimentalen Stimmung mit liebevollem Text bei ihm gemeldet hatte und er anscheinend dadurch beflügelt alte Beziehungsfotos rausgekramt hatte. Ich wußte nicht genau- drauf reagieren? Und wenn, wie? Zumal wir am Anfang unsrer Beziehung des häufigeren wegen der basgten Ärger miteinander hatten, da ich vemutete, "Angst" hatte, dass es noch zuviel Gefühl gab. Ich entschloß mich abzuwarten. Er kam von der Arbeit mit einem wunderschönen Blumenstrauß, nahm mich in den Arm, zog mich an sich, seine Augen strahlten wie schon ewig nicht mehr. Nachdem wir leidenschaftlich miteinander geschalfen hatten, verging in mir der faule Nachgeschmack einfach nicht, dass er in wirklichkeit nur "scharf" war wegen seiner Ex- nachdem ich ihn doch drauf angesprochen hatte, stritten wir sehr lange, er war sehr aufgebracht über meine Unterstellung- da unsere Beziehung ansonsten sehr schön ist, wollt ich sie wegen soetwas nicht gefährden und stimmte zu dieses Thema nicht mehr zu thematisieren.
Die Beziehung ging weiter, der Alltag kam aber auch viele schöne Momente, so dass wir uns entschlossen ein gemeinsames Kind zu bekommen über dass wir uns nach wie vor sehr freuen.
In etwa ein halbes, dreiviertel Jahr später gab es eine ähnliches Verführungsaktion seinerseits- am gleichen Tag in seiner Firma ( er ist Selbständig) sah ich auf seinem PC Porno-Seiten- drauf angesprochen bestätigte er, dass er nach Feierabend wenn alle weg sind und er länger arbeitet auch schonmal derartiges sich ansieht, es völlig normal findet und es albern findet, dass ich dazu überhaupt etwas sage und der Sex den wir miteinander haben, hat damit ja auch nicht s zutun.
Alles normal, mal schön, mal weniger..
Jetzt, ein halbes Jahr später, wir schlafen vllt einmal die Woche miteinander, nach wie vor, meißtens von mir aus gehend- kommt er von der Arbeit, verführt mich nach allen Regeln der Kunst, in Stellungen, die wir noch nie miteinander gemacht haben, mit einer Energie wie ich sie nicht von ihm kenne, mit einer Ausdauer wie ich sie von ihm schon sehr, sehr lange nicht mehr gesehen hab. Es war toll! Ich war begeistert, verwundert, irretiert, geschmeichelt. Danach streckte und reckte er sich lächelnd und entspannt- ich kuschelte und schmuste mich an ihn, fragte aber auch verwundert wie er denn dazu kam- er sagte nur " och, nur so, irgendwie war mir so danach". Gut. Jetzt, eine Woche später hat er mich drauf angesprochen, dass ich nach seiner Meinung körperlich zurückgezogen sei- beabsichtigt hatte ich das nicht- ich sagte ihm, dass ich einfach etwas verwundert sei wie "es" letzte Woche gewesen sei..er sagte nur, wenn ichs schön fand, soll ich nicht so viel denken, sondern lieber" genießen und schweigen". Will ich auch aber irgendwie ertappe ich mich gelegentlich dabei wie ich ganz von selbst überleg ob seine Ex wohl wieder geschrieben hat oder ob er die 2Stunden, in denen ich mit einer Freundin Kaffee trinken war dazu genutzt hat Pornos zu schauen oder wo er am WE war als mit Freunden wegging, ob er was mit einer anderen hat...ich will unsere Beziehung damit ja garnicht beschweren, er sagt, er sei glücklich mit mir und so wie es zwischen uns ist..aber irgendwie..
Kann mich jemand verstehen?? Oder mir etwas raten? Ich wäre sehr froh über Eure Eindrücke beim lesen!

( entschuldigung, dass es so lang geworden ist!)

Vielen Dank schonmal und liebe Grüße

Mehr lesen

12. Januar 2010 um 12:49

Ich finde...
... das es garnicht schlimm ist sich wo anders "anregungen" zu holen. gerade nach längerer zeit schläft der sex in einer beziehung oft etwas ein, das ist ja auch ganz klar. er schläft ja nicht mit den frauen aus den pornos sondern mit dir! ist das für dich fremd gehen wenn er andere frauen ansieht und attraktiv findet?

naja, vielleicht bin ich da auch nur etwas extrem, aber bei mir wäre ein mal die woche auch nicht ausreichend... denk dir doch mal was aus, empfang ihn in schönden dessous, warte mit spielzeugen zu hause auf ihn, schaut euch gemeinsam einen porno an, verführ ihn spontan irgendwo ausserhalb eurer 4 wände, schenk ihm ein erotisches video oder fotos von dir (als ersatz für andere pornos ), lad eine freundin ein für spaß zu dritt...
sorry wenn ich dir damit zu nahe trete, aber das ist so meine einstellung, so würde ich es machen. ich bin eben sexuell sehr offen... aber ich bin der meinung, wenn man seine sexualität nicht richtig auslebt dann geht es auf dauer schief. sex gehört dazu, und eben nicht nur romantischer kuschel-blümchensex...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 12:52

Vielen Dank fürs schreiben cefeu !
Ich werde mit ihm reden- nur weiß ich beim besten willen noch nicht wie, wann, wie ichs anfangen soll..puhh..ich weiß, er will mich nicht verletzen, deswegen sagt er vllt auch nichts- denn klar, sowas MUß mich verletzen!
Ich denke in seiner letzten Beziehung, genauso wie in denen davor war das wirklich das kleinste Problem!
All seine Freunde und er sich selbst ja eigentlich auch beschreiben ihn als aufreißer, nimmersatt, er sagt selbst er ist eben eher der Draufgängertyp! Aber warum zum Teufel hat er sich denn so um mich bemüht und mir eine Familie gegründet wenn er garnicht sexuell auf mich steht!???
Ändern kann ichs wohl nicht..- jedenfalls nicht ohne mir selbst untreu zu werden, mich zu verbiegen..
ich bin traurig..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 12:56

@ acecat
Es ist ja eher so, dass von Anfang an ich die Impulse auf sexuellem Gebiet geliefert hab, von ihm kam nur etwas indirektes, vorsichtiges oder garnichts und eben ein, zwei mal im Jahr diese sexuellen "Attaken"!
Ich hatte mich fast damit abgefunden, dass von ihm so wenig kommt weil er eben nicht so viel braucht oder es eben kuschelig lieber hat oder wie auch immer, nur diese "Attaken" zeigen mir, dass es anscheinend doch nicht so ist wie ich gedacht hatte- dass es anscheinend an seinem fehlenden Sexuellen Interesse an mir liegt!??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 13:03

Ja
gespräche sind immer super, die können einen nur weiter bringen. nur wichtig: ohne beschuldigungen oder verletztheit! es geht dabei um sehr intime dinge, um darüber reden zu können muss man sich fallen lassen können. gib ihm diese sicherheit und sei offen, auch mal neues auszuprobieren. lebt euch aus! genießt euer leben, genießt eure beziehung, genießt einander!

wahrscheinlich liebt er dich, denn es geht ja nicht nur um sex in einer funktionierenden beziehung! ihr habt sogar ein wunschkind, seit eine kleine familie! und das war es ihm wert, seine sexuellen bedürfnisse etwas hinten anzustellen... zeig ihm das du nicht nur die heilige, die unschuldige mutter seiner kinder sein kannst, sondern ab und zu auch die (sozusagen) h*re die er sich im bett vielleicht wünscht, wenn du merkst das er das gerne hätte bzw. braucht. du wirst mit sicherheit auch deinen spaß dabei haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 13:31

Teilweise habe ich bereits versucht mit ihm über meine Eindrücke zu reden..
..er blockt recht stark ab, sagt es sein Einbildungen- teils hab ich das ja sogar selbst geglaubt - wenn nur diese "Attaken" nicht wären, hätt ichs sogar geglaubt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 22:03


Mh, was heißt denn Attacken? Ich find das vollkommen normal, dass es Tage gibt, an denen man einfach besonders viel Lust hast. Auch wenn er die bekommen hatte durch einen Porno. Da ist doch eigentlich nichts schlimmes bei. Natürlich wäre es fast jeder Frau lieber, wenn er sich keine Pornos anschauen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen