Home / Forum / Liebe & Beziehung / Von null auf hundert...

Von null auf hundert...

15. März 2015 um 10:30 Letzte Antwort: 15. März 2015 um 16:30

Hallo, bis vor zwei Wochen hatte ich das Problem, dass mein Freund (3,5 Jahre Beziehung, gemeinsame Wohnung seit drei Jahren) mich komplett vernachlässigt hat. Wir haben absolut nichts mehr miteinander gemacht, geschweigedenn miteinander geredet. Sein PC war ihm immer wichtiger. Diese Situation hielt ein gutes halbes Jahr so an, in dem ich mehrere Male versucht habe mit ihm zu reden. Gefruchtet haben diese Gespräche leider nie. Nun habe ich ihm vor drei Wochen drastisch verdeutlicht was er da gerade tut und bin für zwei Wochen ausgezogen. Offensichtlich hat das gesessen, seitdem hab ich nämlich einen Kerl zuhause, den ich nicht wieder erkenne: Er hängt 24/7 auf mir und will dass ich am Wochenende nichts mehr alleine unternehme (zB zum Sport gehen). Unter der Woche bin ich blockweise an meiner Hochschule. Komme aber Freitag Mittag heim und bleibe bis Montag Morgen. Er will, dass ich pendle, 90km einfache Strecke. Er findet dass ich jede freie Sekunde mit ihm verbringen sollte. Gemeinsame Unternehmungen arten in blinden Aktivismus aus. Und das ironischste: Er wirft mir nun vor, ich würde unsere Beziehung vernachlässigen. Wie kriege ich ihn auf ein normales, gesundes Mittelmaß? So halte ich diese Beziehung leider genauso wenig aus, wie zuvor...

Mehr lesen

15. März 2015 um 10:57

Zunächst mal chapeau
find du hast ihm sehr gut und deutlich klar gemacht, dass es so nihct geht und was er zu verlieren hat.

Habt ihr mal ganz offen geredet wie ihr euch eure beziehung vorstellt? das wäre sonst mein rat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. März 2015 um 11:02
In Antwort auf ivy_12431722

Zunächst mal chapeau
find du hast ihm sehr gut und deutlich klar gemacht, dass es so nihct geht und was er zu verlieren hat.

Habt ihr mal ganz offen geredet wie ihr euch eure beziehung vorstellt? das wäre sonst mein rat.

Geredet...
... ja, wir haben viel geredet. Aber am gemeinsamen Nenner hapert es irgendwie noch. Für ihn war unsere Beziehung okay, so wie sie vorher war. Er kennt dieses "jeder macht sein eigenes Ding" nicht anders von seinen Eltern. Für mich war es die Hölle. Alles was ich jetzt sage wird mit einem "dir ist die gemeinsame Zeit halt nicht so wichtig wie mir..." und einem traurigen Blick quittiert, was in Anbetracht seines vorherigen Verhaltens doch irgendwie ziemlich schräg ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. März 2015 um 11:11
In Antwort auf lilabutterblume87

Geredet...
... ja, wir haben viel geredet. Aber am gemeinsamen Nenner hapert es irgendwie noch. Für ihn war unsere Beziehung okay, so wie sie vorher war. Er kennt dieses "jeder macht sein eigenes Ding" nicht anders von seinen Eltern. Für mich war es die Hölle. Alles was ich jetzt sage wird mit einem "dir ist die gemeinsame Zeit halt nicht so wichtig wie mir..." und einem traurigen Blick quittiert, was in Anbetracht seines vorherigen Verhaltens doch irgendwie ziemlich schräg ist...

Haha
na das ist ja ne nette unterstellung. fast n bischen trotzig und beleidigt.
ich würd das ganz offen spielen. und ihm sagen, dass dir die zeit sehr wichtig ist, und du daher ja auch kurz ausgezogen bist. dass du gerade wahrnimmst, dass er traurig und du das im mment nicht verstehst, da er mit der situatin vorher zufreiden war. dass das kein vorwurf ist sondern, dass du ehrlich verstehen wllst was ihn bewegt. und dann schauen was passiert. immer ich- botschaften snden . im sinne von was du objektiv wahrnimmst und wie du dich fühlst beides kann er nicht angreifen, da objektivi oder rein subjektiv und vorwürfe vermeiden.
kann mir vorstellen er kompensiet auch verlustangst gerade über und will lieber zu viel als zu wenig machen aber das ist mal einfach geraten - hilft nur reden.. viel erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. März 2015 um 13:17

Nein...
Bis vor einem Monat war ich immer zuhause. Diese Blockphasen haben da erst angefangen. Das heißt zuvor war ich im Wohnzimmer und hab ihn angebettelt was mit mir zu unternehmen und er war am PC. Immer. Ausschließlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. März 2015 um 16:30

Trennung?
Ich hab mich nicht getrennt, weiß auch nicht wo du das herausliest... Und dass ich meine freie Zeit verplane steht auch nirgends... Aber es gibt doch wohl ein Mittelmaß, wie cefeu schrieb, wieso muss es immer so extrem sein??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Distanz und altersunterschied - kann das funktionieren ?
Von: ursel_12836894
neu
|
15. März 2015 um 16:12
Wie geht es weiter?
Von: walter_12844512
neu
|
15. März 2015 um 15:54
Diskussionen dieses Nutzers
Dilemma - gedanken ordnen unmöglich
Von: lilabutterblume87
neu
|
7. Februar 2015 um 16:17
Dilemma - gedanken ordnen unmöglich
Von: lilabutterblume87
neu
|
7. Februar 2015 um 16:17
Teste die neusten Trends!
experts-club