Home / Forum / Liebe & Beziehung / Von Gefühlen irregleitet? Brauche dringend Rat

Von Gefühlen irregleitet? Brauche dringend Rat

14. Oktober 2011 um 10:28

Hallo Euch Allen,

ich bin noch neu hier, aber ich denke hier kann ich einige hilfreiche Tipps erhalten.

Meine Gefühlswelt schlägt gerade Purzelbäume und fährt Achterbahn. Ich habe vor genau 10 Monaten DEN Mann kennengelernt, damals hat es bei uns beiden sofort gefunkt. Ich war derzeit jedoch noch nicht offen für eine neue Liebe, da ich selbst erst 8 Monate vorher aus einer ziemlich destruktiven Beziehung kam. Aber er hat mich von diesem Moment an magisch angezogen. Als unsere Bekanntschaft offenkundig wurde klinkte sich eine Freundin ein, und behauptete zwischen den beiden wäre auch mehr gewesen. Wissentlich dass ich so loyal bin in diesem Fall die Finger von ihm zu lassen. Wie sich später rausstellen sollte, war dies jedoch nie der Fall, und bei ihm wiederum verkündete sie, dass ich ihm das Herz brechen werde, kein Interesse hätte und er die Finger von mir lassen sollte. Das Spiel deckten wir allerdings erst nach ca. 4 Monaten auf, als wir das erste Mal zusammen saßen und uns stundenlang in Gespräche vertieft hatten. Wir verbrachten ab und an mehr Zeit miteinander und smsten auch regelmäßig. Auch er bemerkte wie gleich wir uns sind, in Gedanken, Vorstellungen, Humor, der Kindheit, Familiensituation und Einstellungen jeglicher Art. Etwas so besonderes eben. So gleich, dass wir in all unseren Unterhaltungen mehrfach die gleichen Sätze aussprechen. Dadurch können wir uns beide so gut ineinander versetzen. Wir haben auch einen gemeinsamen Freundeskreis, komisch nur dass wir uns vorher trotz allem nie begegnet sind. Bevor wir dann das erste Mal miteinander geschlafen haben, wusste ich dass er gerade eine Affäre mit einer seiner Ex Ex Freundinnen hatte, die sich aber dann nach einiger Zeit "erledigt" hatte. Ca. 3 Monate vorher hatte er sich auch von seiner letzten Beziehung getrennt. (Da gab es ewig Stress mit einem guten Freund von ihm) Wir haben in unseren Gesprächen (intensiv und stundenlang) immer mehr Gemeinsamkeiten entdeckt, er teilte mir auch irgendwann mit, dass er "so Etwas" noch nie mit einer Frau hatte. Ich die Erste bin. Auch der Sex, alles so harmonisch und innig. Das einzige was sich unterscheidet, sind unsere Charaktere, er ist sehr introvertiert und auch sehr sensibel, was ich auch bin, aber dafür bin ich extrovertiert. Irgendwann führten wir eine Unterhaltung, in der er mir eröffnete, dass er sein Umfeld wieder ändern muss, da sein Lebensstil (Parties) seine Arbeit beeinträchtigt, und er immer mehr seiner besten richtigen Freunde verliert. (er ist selbstständiger Handwerker). Er ließ mich auch Kunden-Mails lesen, die ihn aus der Fassung brachten, obwohl er so tolle Arbeit leistet, wirft ihn eine negative Aussage (obwohl noch nicht mal ein Treffen stattfand) total aus der Bahn, Auch familiär gibt es einige Zerwürfnisse, über die wir gesprochen haben. Eigentlich erhofft er sich immer Anerkennung durch seinen Dad, aber erhält diese einfach nicht. Er meinte, er wisse gerade selbst nicht mal wo er steht. Auch unser Kontakt wurde weniger. Bis er irgendwann erwähnte, dass ihm unsere Gleichheit auch Angst macht. Wir beide aber etwas Besonderes darin sehen. Zwischenzeitlich hatte ich seine Mutter kennengelernt, mit der ich mittlerweile auch gut befreundet bin. Klasse Frau. (Eltern sind geschieden, Vater ist neu liiert) Sie meinte sie sei froh, dass sie weiss, dass es einen Menschen gibt, dem er sich öffnet. Ich wäre die erste überhaupt, bei der er sich so öffnen würde, und über Gefühle und seine Sorgen spricht. (Sie sei ja die Mama, da ist dann ja immer nichts) Vor ca. 6 Wochen, 3 Tage nach seinem Geburtstag, an dem er sich so sehr wünschte, dass ich dabei bin, hat sich einer seiner Freunde auf tragische Art und Weise das Leben genommen, als wir darüber redeten, war er total verzweifelt, wieso, und dass keiner je was bemerkt hat. Wir haben uns dann erstmal 4 Wochen nicht gesehen. Als wir dann wieder zusammen waren, und ich bei ihm übernachtet habe, sagte er dass er es auch immer so schön mit mir findet, und ich ihm auch fehle und er mich vermisst hat, aber er mich nicht verletzen wolle, weil er das Gefühl das ich empfinde momentan nicht erwidern kann, weil er selbst nicht weiss wohin mit seinen Gefühlen und Gedanken, er müsse sich erstmal sortieren. Deswegen würde er sich auch länger nicht melden. Es verletze ihn, dass ich ihn nicht als "Freund" sehen kann. Was ich verstehe, aber das ist er nunmal nicht für mich. Darüber hatten wirs auch schon in einem unserer ausschweifenden Unterhaltungen. Dann begann er sich in Widersprüche zu verwickeln, wir wären zu gleich, dann wieder doch zu verschieden.... Bis ich einfach sagte, es ist mir das Wichtigste Ihn glücklich zu sehen, ihn lachen zu sehen. Das wünsche ich mir. Das war unsere letzte Unterhaltung. Da wir beide morgens raus mussten war eigentlich geplant gemeinsam aufzustehen. Ich bin dann aber früher los, und hab ihm einen Kuss auf die Wange gegeben und bin gegangen. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich ihm auch gesagt habe, dass ich eigentlich keine Beziehung möchte, weil es mir gerade jetzt wieder richtig gut gehe. Ich war selbst sehr krank und hab während meiner letzten Beziehung noch weniger Zeit zum Luft holen gehabt. Er kennt die ja die kompletten Geschichten. Er fragte mich auch schon mal, nachdem ich meinen Ex zufällig traf, wie es mir damit ging. (Ich hatte schon ein Brautkleid, bevor er sich entschloss mit meiner Freundin...)
Immer wenn wir zusammen waren, gab es die perfekte Ergänzung, wunderbare Geborgenheit, das kann ja nicht nur einseitig entstehen. Und auch das "Knistern" zwischen uns beiden, ist/war immer so laut, dass sogar Aussenstehende diesen Funkenflug ansprachen. Durch seinen Rückzug und das Durcheinander in ihm, bin ich selbst total unsicher. Ist auch nicht so, dass ich ihn mit Mails oder Anrufen bombardiere oder penetriere. Im Gegenteil, aber er geht erst wieder auf mich zu, wenn ich nach einer Weile, wieder Kontakt zu ihm suche. Ich war noch NIE so geduldig. Aber für was? Ist es wirklich so, dass er keine Gefühle hat?

Ich bin für jede Meinung, Unterstützung eurerseits sehr dankbar.

Mehr lesen

14. Oktober 2011 um 11:24

Vielen Dank
gute Idee mit den Absätzen...

dachte mir schon dass das bissl viel ist. Trotzdem vielen lieben DANK!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2011 um 11:29

Eigentlich
wollte ich ihn wirklich mal seine Gedanken sammeln lassen,
wenn ich immer wieder dazwischen funke, wird es vermutlich nicht einfacher....
er fliegt in ein paar Wochen mit einem Freund (kein ausgeflippter) in den Urlaub, der Abstand wird ihm denk ich auch ein bisschen helfen, objektiver zu sehen. Zumindest hoffe ich das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2011 um 11:32

Hallo Simplememe,
Du scheinst eine sehr sympathische Person zu sein, die sich für das Wohl ihrer Mitmenschen sorgt! Wenn ich jetzt Deinen Text so durch lese, kommt mir nur eines in den Sinn. Denk erst einmal an Dich, bevor Du Dich wieder einem komplizierten Mann hingibst. Fast schon vor dem Altar stehen gelassen zu werden, muss ein Hammer Schock gewesen sein. Und jetzt gibst Dich wieder jemandem her, der sein Leben noch nicht sortiert hat. Menschen, die mit ihrem eigenem Leben noch nicht im reinen sind, können andere nicht glücklich machen! Eigentlich hättest Du jetzt eine ganz andere Sorte von Mann verdient. Ein Mann, der mitten im Leben steht, der weiß was er will, der das Besondere in Dir erkennt und dafür kämpft!
Aber ok, Du scheinst ja jetzt verliebt zu sein. Und es ist dann natürlich nicht so einfach davon los zu lassen. Ich sage auch nicht, dass Du den Kontakt komplett aufgeben sollst, aber lass ihn jetzt mal den nächsten Zug machen. Das hast Du doch wirklich verdient! Denk an Dich! Und stell Dir ganz ganz ehrlich die Frage, ob Du wieder mit einem Mann zusammen sein möchtest, der nicht 100 % ig weiß was er will?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2011 um 11:41

Wenn...
... Du mit dem Mann zusammen sein willst, was offensichtlich und überdeutlich ist, dann solltest Du auch genau das signalisieren! Und nicht so tun, als wolltest Du keine Beziehung! Um - ja was? Um ihm zu zeigen, dass Du mit gleicher Münze zurückzahlst? Um Dir keine Blöße zu geben? Um Dich interessant zu machen? Sowas geht immer nach hinten los...

Entweder der andere erwidert die Gefühle - oder er tut es nicht. Entweder man erkennt, was für einen Schatz man vor sich hat und tut alles, um ihn für sich zu gewinnen - oder man erkennt es nicht und leitet auch keine dementsprechenden Schritte ein.

Auch Deinem "Freund" sollte klar sein, dass er die Möglichkeit hat, einen einmaligen Menschen für sich zu gewinnen - oder ihn eben zu verlieren. Wenn er sich erst "sortieren" muss, seine Gedanken "ordnen" muss, hier noch drüber nachdenken, dort noch etwas abwägen muss - dann erkennt er entweder nicht, dass er mit Dir seinen Seelenverwandten gefunden hat und dass es heißt, diesen Menschen gefälligst für sich zu gewinnen - oder aber - bittere Möglichkeit: Seine Gefühle für Dich sind lau oder auf jeden Fall nicht so heiß wie Deine für ihn.

In dem Fall heißt es dann eben: Rückzug antreten und ihm auf keinen Fall hinterherlaufen!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2011 um 11:47

Entschuldige,
habe Deinen Namen falsch geschrieben. SimpleME natürlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2011 um 12:08
In Antwort auf dixie_12308598

Hallo Simplememe,
Du scheinst eine sehr sympathische Person zu sein, die sich für das Wohl ihrer Mitmenschen sorgt! Wenn ich jetzt Deinen Text so durch lese, kommt mir nur eines in den Sinn. Denk erst einmal an Dich, bevor Du Dich wieder einem komplizierten Mann hingibst. Fast schon vor dem Altar stehen gelassen zu werden, muss ein Hammer Schock gewesen sein. Und jetzt gibst Dich wieder jemandem her, der sein Leben noch nicht sortiert hat. Menschen, die mit ihrem eigenem Leben noch nicht im reinen sind, können andere nicht glücklich machen! Eigentlich hättest Du jetzt eine ganz andere Sorte von Mann verdient. Ein Mann, der mitten im Leben steht, der weiß was er will, der das Besondere in Dir erkennt und dafür kämpft!
Aber ok, Du scheinst ja jetzt verliebt zu sein. Und es ist dann natürlich nicht so einfach davon los zu lassen. Ich sage auch nicht, dass Du den Kontakt komplett aufgeben sollst, aber lass ihn jetzt mal den nächsten Zug machen. Das hast Du doch wirklich verdient! Denk an Dich! Und stell Dir ganz ganz ehrlich die Frage, ob Du wieder mit einem Mann zusammen sein möchtest, der nicht 100 % ig weiß was er will?!?

Danke
... war ich auf jeden Fall eine Erfahrung reicher, und ich habe in diesem Mann eigentlich das komplette Gegenteil gefunden. Er ist ja so wie ich, aber eben noch nicht soweit sortiert wie ich. Ich hatte auch viel zu verarbeiten, es hing auch viel Ärger und Kampf in der vorigen Bez. Da kann ich mir sicher sein, dass dies auf keinen Fall nochmal passiert.

Ich war ja auch lange nicht bereit. Also nachvollziehbar. Es liegt dann wohl an meinem Verständnis dafür. ? Aber ich stürze mich nicht, dafür lass ich mir auch Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2011 um 12:10

... Zeit
ist oft die Antwort auf viele Fragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2011 um 12:11
In Antwort auf dixie_12308598

Entschuldige,
habe Deinen Namen falsch geschrieben. SimpleME natürlich!

... das
ist kein Problem... lach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2011 um 12:14
In Antwort auf tyche26

Wenn...
... Du mit dem Mann zusammen sein willst, was offensichtlich und überdeutlich ist, dann solltest Du auch genau das signalisieren! Und nicht so tun, als wolltest Du keine Beziehung! Um - ja was? Um ihm zu zeigen, dass Du mit gleicher Münze zurückzahlst? Um Dir keine Blöße zu geben? Um Dich interessant zu machen? Sowas geht immer nach hinten los...

Entweder der andere erwidert die Gefühle - oder er tut es nicht. Entweder man erkennt, was für einen Schatz man vor sich hat und tut alles, um ihn für sich zu gewinnen - oder man erkennt es nicht und leitet auch keine dementsprechenden Schritte ein.

Auch Deinem "Freund" sollte klar sein, dass er die Möglichkeit hat, einen einmaligen Menschen für sich zu gewinnen - oder ihn eben zu verlieren. Wenn er sich erst "sortieren" muss, seine Gedanken "ordnen" muss, hier noch drüber nachdenken, dort noch etwas abwägen muss - dann erkennt er entweder nicht, dass er mit Dir seinen Seelenverwandten gefunden hat und dass es heißt, diesen Menschen gefälligst für sich zu gewinnen - oder aber - bittere Möglichkeit: Seine Gefühle für Dich sind lau oder auf jeden Fall nicht so heiß wie Deine für ihn.

In dem Fall heißt es dann eben: Rückzug antreten und ihm auf keinen Fall hinterherlaufen!

LG

... Seelenverwandtschaft
.... schön ausgedrückt.

Das weiss er! Er kann nur nicht damit umgehen, Angst vor Unbekanntem. Habe ich so das Gefühl, er kennt das nicht. Ich frag mich echt, was für Frauen ihn soweit gebracht haben, dass er das "verliebt" Gefühl so einschließt. Auch wenn ich weiss, dass soviele anderen Gefühle auch grad streng an ihm nagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest