Home / Forum / Liebe & Beziehung / Von einer unglücklichen Beziehung nicht loskommen.

Von einer unglücklichen Beziehung nicht loskommen.

15. Oktober um 0:00

Hallo und schönen Abend miteinander,
wie es der Titel schon sagt befinde ich (w) mich in einer unglücklichen Beziehung, von der ich nicht loslassen kann.
Um genauer zu sein ist diese Beziehung schrecklich, ich kann nicht einmal mehr behaupten meinen Partner (30) zu lieben. Er ist für mich kein guter Mensch und belügt und betrügt mich nach Stich und Faden. Beklaut mich und lässt sich von mir durchfinanzieren. Das Problem ist ja im Grunde genommen nicht er sondern ich. Denn hätte ich keine Probleme würde ich mich von ihm trennen und er wäre nicht mehr meins.
Wir werden in paar Wochen Eltern, was das Ganze nicht einfacher macht.
Ich kann ihn nicht loslassen, mich nicht trennen oder sonst was. Ich kanns einfach nicht (fragt nicht wieso, ich weiß es selbst nicht....) Er weiß wie schlecht es mir geht aber er meint immer nur er ändert sich und das bekommen wir alles hin... Ich weiß dass es so nicht ist.
Vllt geht es ja einem von euch auch so und kann mit paar Tipps geben damit umzugehen. Oder ist momentan in einer ähnlichen Sitzuation und wir können uns austauschen.
gerne auch privat per mai oder WhatsApp.
Bin für jede Hilfe dankbar!
lg

Mehr lesen

15. Oktober um 0:12
In Antwort auf samira09

Hallo und schönen Abend miteinander,
wie es der Titel schon sagt befinde ich (w) mich in einer unglücklichen Beziehung, von der ich nicht loslassen kann. 
Um genauer zu sein ist diese Beziehung schrecklich, ich kann nicht einmal mehr behaupten meinen Partner (30) zu lieben. Er ist für mich kein guter Mensch und belügt und betrügt mich nach Stich und Faden. Beklaut mich und lässt sich von mir durchfinanzieren. Das Problem ist ja im Grunde genommen nicht er sondern ich. Denn hätte ich keine Probleme würde ich mich von ihm trennen und er wäre nicht mehr meins. 
Wir werden in paar Wochen Eltern, was das Ganze nicht einfacher macht. 
Ich kann ihn nicht loslassen, mich nicht trennen oder sonst was. Ich kanns einfach nicht (fragt nicht wieso, ich weiß es selbst nicht....) Er weiß wie schlecht es mir geht aber er meint immer nur er ändert sich und das bekommen wir alles hin... Ich weiß dass es so nicht ist. 
Vllt geht es ja einem von euch auch so und kann mit paar Tipps geben damit umzugehen. Oder ist momentan in einer ähnlichen Sitzuation und wir können uns austauschen. 
gerne auch privat per mai oder WhatsApp.
Bin für jede Hilfe dankbar!
lg

"Ich weiss es nicht." Ist in diesen Dingen KEINE Antwort. 

Du hast nur noch nicht lange genug über das wieso und warum du bei ihm bleibst nachgedacht.. 

Es gibt IMMER einen Grund fürs handelnd oder nicht handeln.. 

Erst wenn du umdenkst, schaffst du es glücklich zu werden.. 
 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 6:48
In Antwort auf samira09

Hallo und schönen Abend miteinander,
wie es der Titel schon sagt befinde ich (w) mich in einer unglücklichen Beziehung, von der ich nicht loslassen kann. 
Um genauer zu sein ist diese Beziehung schrecklich, ich kann nicht einmal mehr behaupten meinen Partner (30) zu lieben. Er ist für mich kein guter Mensch und belügt und betrügt mich nach Stich und Faden. Beklaut mich und lässt sich von mir durchfinanzieren. Das Problem ist ja im Grunde genommen nicht er sondern ich. Denn hätte ich keine Probleme würde ich mich von ihm trennen und er wäre nicht mehr meins. 
Wir werden in paar Wochen Eltern, was das Ganze nicht einfacher macht. 
Ich kann ihn nicht loslassen, mich nicht trennen oder sonst was. Ich kanns einfach nicht (fragt nicht wieso, ich weiß es selbst nicht....) Er weiß wie schlecht es mir geht aber er meint immer nur er ändert sich und das bekommen wir alles hin... Ich weiß dass es so nicht ist. 
Vllt geht es ja einem von euch auch so und kann mit paar Tipps geben damit umzugehen. Oder ist momentan in einer ähnlichen Sitzuation und wir können uns austauschen. 
gerne auch privat per mai oder WhatsApp.
Bin für jede Hilfe dankbar!
lg

Dann hast du bald ein Kleinkind und ein schwererziehbares, aggressives Kind. Zeige ihm deine Grenzen auf und sei konsequenz in deinem Verhalten. Bist du konsequent? Traust du dir die Verantwortung für dein Leben zu, hast du Angst vor dem alleine sein? Muss dein Kind einen Vater haben, der anwesend ist? Was bedeutet das Etikett Alleinerziehend für DICH? 

Würdest du eine Anzeige schalten, "Suche WG Partner, der mich bei der Betreuung meines Kleinkindes unterstützt" , hättest du viele neue Interessenten, die respektvoller und achtsamer zu dir wären. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 6:50

Es gibt ausreichend einsame und vernünftige Männer, die eine Familie suchen.

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 9:21
In Antwort auf samira09

Hallo und schönen Abend miteinander,
wie es der Titel schon sagt befinde ich (w) mich in einer unglücklichen Beziehung, von der ich nicht loslassen kann. 
Um genauer zu sein ist diese Beziehung schrecklich, ich kann nicht einmal mehr behaupten meinen Partner (30) zu lieben. Er ist für mich kein guter Mensch und belügt und betrügt mich nach Stich und Faden. Beklaut mich und lässt sich von mir durchfinanzieren. Das Problem ist ja im Grunde genommen nicht er sondern ich. Denn hätte ich keine Probleme würde ich mich von ihm trennen und er wäre nicht mehr meins. 
Wir werden in paar Wochen Eltern, was das Ganze nicht einfacher macht. 
Ich kann ihn nicht loslassen, mich nicht trennen oder sonst was. Ich kanns einfach nicht (fragt nicht wieso, ich weiß es selbst nicht....) Er weiß wie schlecht es mir geht aber er meint immer nur er ändert sich und das bekommen wir alles hin... Ich weiß dass es so nicht ist. 
Vllt geht es ja einem von euch auch so und kann mit paar Tipps geben damit umzugehen. Oder ist momentan in einer ähnlichen Sitzuation und wir können uns austauschen. 
gerne auch privat per mai oder WhatsApp.
Bin für jede Hilfe dankbar!
lg

wieso um himmels willen ein kind ??

du wirst für das kind genug geld brauchen.... da willst du den kerl nebenbei auch noch erhalten?
wieso?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 10:54

Wie gesagt ich kann ihn nicht gehen lassen. 
Ich weiß dass es da draußen tausend Männer gibt mit denen es gut wäre. Würde ich das aus ner anderen Perspektive betrachten würde ich auch die Hände vor den Kopf schlagen und mich fragen wie man so doof sein kann. Ich hab einfach Probleme jemanden gehen zu lassen. 
Die Angst vor dem alleine sein ist es nicht. Auch habe ich kein Problem damit Alleinerziehend zu sein oder Angst es nicht schaffen zu können. 
Es sind mehr Verlustsängste, ich kann nicht loslassen. Wie Eltern die Kinder haben die abstürzen und nur schaden anrichten aber von ihren Eltern trotzdem immer wieder aufgenommen werden. Wie Frauen die sich grün und blau schlagen lassen. Alles unverständlich.....
Ich bin ein selbstbewusster Mensch, mir es selbst aber anscheinend nicht genug wert mich aus dem ganzen zu erlösen. 
das war in meiner letzten Beziehung auch so, bin nach 2 Jahren wo ich immer wieder betrogen wurde, er nur gesoffen hat erst von ihm weggekommen als ich ganz am Boden war. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 12:02

Der Reinste Form des Wahnsin ist es
Alles beim ALTEN zu belassen
Und zu HOFFEN das sich etwas ÄNDERT

Der Spruch hat mir damals geholfen...

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 12:21
Beste Antwort
In Antwort auf samira09

Wie gesagt ich kann ihn nicht gehen lassen. 
Ich weiß dass es da draußen tausend Männer gibt mit denen es gut wäre. Würde ich das aus ner anderen Perspektive betrachten würde ich auch die Hände vor den Kopf schlagen und mich fragen wie man so doof sein kann. Ich hab einfach Probleme jemanden gehen zu lassen. 
Die Angst vor dem alleine sein ist es nicht. Auch habe ich kein Problem damit Alleinerziehend zu sein oder Angst es nicht schaffen zu können. 
Es sind mehr Verlustsängste, ich kann nicht loslassen. Wie Eltern die Kinder haben die abstürzen und nur schaden anrichten aber von ihren Eltern trotzdem immer wieder aufgenommen werden. Wie Frauen die sich grün und blau schlagen lassen. Alles unverständlich.....
Ich bin ein selbstbewusster Mensch, mir es selbst aber anscheinend nicht genug wert mich aus dem ganzen zu erlösen. 
das war in meiner letzten Beziehung auch so, bin nach 2 Jahren wo ich immer wieder betrogen wurde, er nur gesoffen hat erst von ihm weggekommen als ich ganz am Boden war. 
 

Du glaubst du schaffst es nicht allein, "schaffst" aber die Situation in der du bist.

Ich habe so ein Verhältnis zu meiner Mutter.. sie baut viel Mist, früher hat mich das sehr mitgenommen.. Aaaber, und an ddiesen Gedanken halte ich mich.. Sie ist erwachsen!! Sie KANN die Verantwortung für ihr tun selbst tragen! Das sind ihre Entscheidungen! Das ist mein Mantra, wenn ich wieder zu mitfühlend bin.. und es funktioniert.. du solltest von nun an jede Situation, welche du nicht korrekt empfindest, mal von aussen betrachten.. Versuche das aktiv.

Stell dir mal vir, wieviel Respekt du vor jemandem verlieren müsstes, damit du mit dem Gegenüber so umgehen würdest, wie dein Partner mit dir.. 

Fühle diese Respektlosigkeit.. und entscheide dann in jeder wie DU handeln würdest und welche Prinzipien du hast. 

Fang an dir ein Netzwerk aufzubauen.. google mal auf nach Frauenvereinen oder sonstigem, wo du schnell an Leute ran kommst und dir so ein Netzwerk aufbaust, welches dich dann auch unterstützt.. Aktivire Familie und Freunde und erzähle ihnen deine Geschichte.. je mehr du damit konfrontiert wirst in welcher Lage du tatsächlich steckst, merkst du bald, dass du "alleine" besser dran bist..

Aus welcher Gegend bist du denn?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 13:16
In Antwort auf samira09

Wie gesagt ich kann ihn nicht gehen lassen. 
Ich weiß dass es da draußen tausend Männer gibt mit denen es gut wäre. Würde ich das aus ner anderen Perspektive betrachten würde ich auch die Hände vor den Kopf schlagen und mich fragen wie man so doof sein kann. Ich hab einfach Probleme jemanden gehen zu lassen. 
Die Angst vor dem alleine sein ist es nicht. Auch habe ich kein Problem damit Alleinerziehend zu sein oder Angst es nicht schaffen zu können. 
Es sind mehr Verlustsängste, ich kann nicht loslassen. Wie Eltern die Kinder haben die abstürzen und nur schaden anrichten aber von ihren Eltern trotzdem immer wieder aufgenommen werden. Wie Frauen die sich grün und blau schlagen lassen. Alles unverständlich.....
Ich bin ein selbstbewusster Mensch, mir es selbst aber anscheinend nicht genug wert mich aus dem ganzen zu erlösen. 
das war in meiner letzten Beziehung auch so, bin nach 2 Jahren wo ich immer wieder betrogen wurde, er nur gesoffen hat erst von ihm weggekommen als ich ganz am Boden war. 
 

naja dann musst du damit leben!!
ändern wird sich nichts

nur traurig fürs kind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 23:16
In Antwort auf lacaracol

Du glaubst du schaffst es nicht allein, "schaffst" aber die Situation in der du bist.

Ich habe so ein Verhältnis zu meiner Mutter.. sie baut viel Mist, früher hat mich das sehr mitgenommen.. Aaaber, und an ddiesen Gedanken halte ich mich.. Sie ist erwachsen!! Sie KANN die Verantwortung für ihr tun selbst tragen! Das sind ihre Entscheidungen! Das ist mein Mantra, wenn ich wieder zu mitfühlend bin.. und es funktioniert.. du solltest von nun an jede Situation, welche du nicht korrekt empfindest, mal von aussen betrachten.. Versuche das aktiv.

Stell dir mal vir, wieviel Respekt du vor jemandem verlieren müsstes, damit du mit dem Gegenüber so umgehen würdest, wie dein Partner mit dir.. 

Fühle diese Respektlosigkeit.. und entscheide dann in jeder wie DU handeln würdest und welche Prinzipien du hast. 

Fang an dir ein Netzwerk aufzubauen.. google mal auf nach Frauenvereinen oder sonstigem, wo du schnell an Leute ran kommst und dir so ein Netzwerk aufbaust, welches dich dann auch unterstützt.. Aktivire Familie und Freunde und erzähle ihnen deine Geschichte.. je mehr du damit konfrontiert wirst in welcher Lage du tatsächlich steckst, merkst du bald, dass du "alleine" besser dran bist..

Aus welcher Gegend bist du denn?

Oberbayern 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober um 2:59
Beste Antwort

Guck dich mal auf diesen Seiten um und ruf da an.. die können dir bestimmt weiterhelfen oder dir weitere Tipps geben. 

https://www.shz-muenchen.de/gruppeninitiativen/suchedatenbank/?tx_shzgruppen_showgruppen%5Baction%5D=list&tx_shzgruppen_showgruppen%5Bcontroller%5D=Gruppe&cHash=3a319195d0d23e1c4ec628c88cbdf475

http://www.vamv-muenchen.de/

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. Oktober um 11:05
In Antwort auf samira09

Hallo und schönen Abend miteinander,
wie es der Titel schon sagt befinde ich (w) mich in einer unglücklichen Beziehung, von der ich nicht loslassen kann. 
Um genauer zu sein ist diese Beziehung schrecklich, ich kann nicht einmal mehr behaupten meinen Partner (30) zu lieben. Er ist für mich kein guter Mensch und belügt und betrügt mich nach Stich und Faden. Beklaut mich und lässt sich von mir durchfinanzieren. Das Problem ist ja im Grunde genommen nicht er sondern ich. Denn hätte ich keine Probleme würde ich mich von ihm trennen und er wäre nicht mehr meins. 
Wir werden in paar Wochen Eltern, was das Ganze nicht einfacher macht. 
Ich kann ihn nicht loslassen, mich nicht trennen oder sonst was. Ich kanns einfach nicht (fragt nicht wieso, ich weiß es selbst nicht....) Er weiß wie schlecht es mir geht aber er meint immer nur er ändert sich und das bekommen wir alles hin... Ich weiß dass es so nicht ist. 
Vllt geht es ja einem von euch auch so und kann mit paar Tipps geben damit umzugehen. Oder ist momentan in einer ähnlichen Sitzuation und wir können uns austauschen. 
gerne auch privat per mai oder WhatsApp.
Bin für jede Hilfe dankbar!
lg

"Ich kanns einfach nicht (fragt nicht wieso, ich weiß es selbst nicht....)"

Die Frage nach dem Wieso ist aber der Schlüssel zu dem Ganzen, quasi der (einzige) Schlüssel zu der Tür, durch die du diese Beziehung verlassen kannst. Nur wenn du die Gründe kennst, warum du bleibst, kannst du die mit entsprechender Anstrengung auch beseitigen.
Willst du denn was an der Situation ändern? Willst du raus aus der Beziehung? Oder bist du so resigniert, dass du's gar nicht mehr versuchen wollen würdest?

Tipps, "damit umzugehen", dass du von nem Menschen, dem du anscheinend irgendwie vertraust, belogen, beklaut und schlecht behandelt wirst? Gibt's nicht. Auf Dauer wirst du daran kaputtgehen, egal welche Stressbewältigungstechniken du anwendest.
Und wenn du meinst, du hättest zuwenig Kraft, dich der Situation und deiner Verlustangst zu stellen ... die Kraft, die du suchst, die hast du in Wirklichkeit schon. Du investierst sie im Moment nur an der falschen Stelle, nämlich in den Erhalt dieser "Beziehung" und deiner Opferhaltung.

lg
cefeu

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

16. Oktober um 16:07
In Antwort auf samira09

Wie gesagt ich kann ihn nicht gehen lassen. 
Ich weiß dass es da draußen tausend Männer gibt mit denen es gut wäre. Würde ich das aus ner anderen Perspektive betrachten würde ich auch die Hände vor den Kopf schlagen und mich fragen wie man so doof sein kann. Ich hab einfach Probleme jemanden gehen zu lassen. 
Die Angst vor dem alleine sein ist es nicht. Auch habe ich kein Problem damit Alleinerziehend zu sein oder Angst es nicht schaffen zu können. 
Es sind mehr Verlustsängste, ich kann nicht loslassen. Wie Eltern die Kinder haben die abstürzen und nur schaden anrichten aber von ihren Eltern trotzdem immer wieder aufgenommen werden. Wie Frauen die sich grün und blau schlagen lassen. Alles unverständlich.....
Ich bin ein selbstbewusster Mensch, mir es selbst aber anscheinend nicht genug wert mich aus dem ganzen zu erlösen. 
das war in meiner letzten Beziehung auch so, bin nach 2 Jahren wo ich immer wieder betrogen wurde, er nur gesoffen hat erst von ihm weggekommen als ich ganz am Boden war. 
 

Du kannst. Du willst es nur (noch) nicht und suchst stattdessen Ausreden. Denk an dein Kind und nur daran! Willst du deinem Kind das antun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober um 16:29
In Antwort auf samira09

Wie gesagt ich kann ihn nicht gehen lassen. 
Ich weiß dass es da draußen tausend Männer gibt mit denen es gut wäre. Würde ich das aus ner anderen Perspektive betrachten würde ich auch die Hände vor den Kopf schlagen und mich fragen wie man so doof sein kann. Ich hab einfach Probleme jemanden gehen zu lassen. 
Die Angst vor dem alleine sein ist es nicht. Auch habe ich kein Problem damit Alleinerziehend zu sein oder Angst es nicht schaffen zu können. 
Es sind mehr Verlustsängste, ich kann nicht loslassen. Wie Eltern die Kinder haben die abstürzen und nur schaden anrichten aber von ihren Eltern trotzdem immer wieder aufgenommen werden. Wie Frauen die sich grün und blau schlagen lassen. Alles unverständlich.....
Ich bin ein selbstbewusster Mensch, mir es selbst aber anscheinend nicht genug wert mich aus dem ganzen zu erlösen. 
das war in meiner letzten Beziehung auch so, bin nach 2 Jahren wo ich immer wieder betrogen wurde, er nur gesoffen hat erst von ihm weggekommen als ich ganz am Boden war. 
 

Das Problem hast du längst erfasst, es ist nur nocht nicht sichtbar. 
Wie bist du aufgewachsen? Hattest du ein liebevoll umsorgendes oder ein strenges Elternhaus? Wer hat dich verlassen oder im Stich gelassen? 
Wie fühlst du dich mit dem Gedanken "jemand" geht?

Einen großen Bogen zurück in die Realität...das, was offensichtlich klar vor dir liegt, was nicht von dir verändert werden kann...unmöglich...nur darauf richtest du jetzt deinen Blick und handelst danach...genau jetzt!

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen