Home / Forum / Liebe & Beziehung / Von einer Beziehung in die nächste - unmöglich???

Von einer Beziehung in die nächste - unmöglich???

13. September 2008 um 12:46

Wir kennen uns schon seit einem halben Jahr, nach vielem Hin und Her und einer längeren kontaktlosen Phase haben wir uns nun entschieden unseren "alten" Partner keine Chance mehr zu geben und uns füreinander entschieden...

Doch wie funktioniert das am Besten?

ICH (28) bin schon seit 3 Monaten von meiner Frau getrennt (Kontakt war aber nie abgebrochen, vorher 7,5 Jahre zusammen), SIE (26) ist erst seit 3-4 Wochen von ihrem Freund getrennt (10 Jahre zusammen). Sie will sich jetzt erstmal nach ner eigenen Wohnung umschauen und muss sehen wie sie in der ehemals gemeinsamen Wohnung mit ihrem Freund jetzt alles in Ordnung bringt.

Obwohl wir uns die Entscheidung füreinander immer wieder bestätigen und die Anziehungskraft zwischen uns (nun auch körperlich) größer ist denn je, führen die "Altlasten" bewusst oder unbewusst doch zu gewissen Unsicherheiten, vielleicht sogar Zweifeln manchmal. Insbesondere bei IHR liegt ja nun auch alles noch nicht weit zurück, und so richtig aus dem Weg gehen kann sie ihrem Freund nicht, hat es bisher auch zeitweise nur "halbherzig" getan, redet um den heißen Brei, will ihn nicht verletzen. In der Hinsicht bin ich leider in Bezug auf meine Frau auch nicht besser.

Ich weiß nicht, ob man das verstehen kann?

Es ist halt so, dass die "alten Partner" beide noch mehr oder weniger um uns kämpfen - und wir wohl aber beide trotz aller Zusagen, der gegenseitigen Nähe und Anziehungskraft noch nicht die nötige Sicherheit gewonnen haben, um den alten Partnern gegenüber auch 100% glaubwürdig machen zu können, dass es "KEIN ZURÜCK" mehr geben wird... so ist mein Gefühl.

...

Also was meint ihr???

Wie sollen wir uns einander gegenüber und den Ex-Partnern gegenüber denn verhalten???

Welchen Weg kann oder sollten wir einschlagen, um alle Hindernisse bestmöglich auszuräumen, damit wir irgendwann wirklich ohne irgendwelche Sorgen nur noch das gemeinsame WIR leben und auskosten können???

Mehr lesen

13. September 2008 um 12:59

Geduld!
man kann wirklich nicht so einfach von einer beziehung in die nächste. wenn schon ein neuer partner da ist, ist es wichtig, dass dieser die trennung vom expartner mitträgt. ich meine damit, dass es immer wieder tiefs und sehsüchte geben wird. bei euch waren es beiderseits langjährige beziehungen. das dauert einfach. gebt euren expartnern nicht das gefühl, dass da nochmal was wird. trefft euch aber, wenn es einen anlass gibt, auf neutralem boden, trinkt etwas miteinand. einfach damit ihr den umgang als getrennte partner lernt. das braucht nicht oft zu sein. reichen 2-3mal.

so könnt ihr den übergang in euer leben als paar bewusst und so stressfrei wie möglich gestalten.

viel glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2008 um 13:41
In Antwort auf luckypearl1

Geduld!
man kann wirklich nicht so einfach von einer beziehung in die nächste. wenn schon ein neuer partner da ist, ist es wichtig, dass dieser die trennung vom expartner mitträgt. ich meine damit, dass es immer wieder tiefs und sehsüchte geben wird. bei euch waren es beiderseits langjährige beziehungen. das dauert einfach. gebt euren expartnern nicht das gefühl, dass da nochmal was wird. trefft euch aber, wenn es einen anlass gibt, auf neutralem boden, trinkt etwas miteinand. einfach damit ihr den umgang als getrennte partner lernt. das braucht nicht oft zu sein. reichen 2-3mal.

so könnt ihr den übergang in euer leben als paar bewusst und so stressfrei wie möglich gestalten.

viel glück!

Zeit und Verständnis
teile die Ansicht mit luckypearl vollkommen. Man braucht anscheinend wirklich Zeit und vor allem Verständnis. Ich glaube, wenn man so lange eine Beziehung hatte, kann man nicht von heute auf morgen sich total und mit aller Hingabe auf jemand neues einlassen. Mache zur Zeit ähnliches durch. Man hat das Gefühl, man ist über den andren hinweg, vielleicht ist man es auch, aber abschließen kann man doch vielleicht nicht gleich. Ich glaube, dass es bei bei deiner Freundin auch so ist, dass sie noch nicht ganz loslassen kann...und so interessant man den neuen Partner auch findet und so gern man ihn hat, man denkt in gewissen Situationen doch wieder an die alte Beziehung...man muss erst lernen, sich neu zu organisieren, neu zu denken, alle Zukunftspläne über den Haufen zu werfen und sich mit neuen anfreunden. Das kann wirklich seine Zeit brauchen.
Auf jeden Fall wünsch ich euch das beste und dass es zwischen euch klappt!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2008 um 16:51
In Antwort auf pianogirl3

Zeit und Verständnis
teile die Ansicht mit luckypearl vollkommen. Man braucht anscheinend wirklich Zeit und vor allem Verständnis. Ich glaube, wenn man so lange eine Beziehung hatte, kann man nicht von heute auf morgen sich total und mit aller Hingabe auf jemand neues einlassen. Mache zur Zeit ähnliches durch. Man hat das Gefühl, man ist über den andren hinweg, vielleicht ist man es auch, aber abschließen kann man doch vielleicht nicht gleich. Ich glaube, dass es bei bei deiner Freundin auch so ist, dass sie noch nicht ganz loslassen kann...und so interessant man den neuen Partner auch findet und so gern man ihn hat, man denkt in gewissen Situationen doch wieder an die alte Beziehung...man muss erst lernen, sich neu zu organisieren, neu zu denken, alle Zukunftspläne über den Haufen zu werfen und sich mit neuen anfreunden. Das kann wirklich seine Zeit brauchen.
Auf jeden Fall wünsch ich euch das beste und dass es zwischen euch klappt!!

Vielen Dank
für diese Beiträge, tut ja schon mal gut zu hören, dass Ihr der Auffassung seid, dass diese zeitweise einkehrende Verunsicherung kein Anlass zur Sorge ist, man nur den richtigen Umgang damit lernen muss.

Ja, wir werden uns einfach die nötige Zeit und den nötigen Abstand voneinander geben, um das alles zu verarbeiten und die neuen Perspektiven zu entdecken. Dann wird schon alles gut werden.

Wir sollten es wohl nicht zu schnell angehen, vielleicht auch nicht zu schnell zusammenziehen, wenn dann die Unsicherheit immer mehr schwindet...

WIE LANGE sollte man sich da wohl Zeit lassen, gibt es da einen "Richtwert"???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2008 um 19:43
In Antwort auf gruebel1980

Vielen Dank
für diese Beiträge, tut ja schon mal gut zu hören, dass Ihr der Auffassung seid, dass diese zeitweise einkehrende Verunsicherung kein Anlass zur Sorge ist, man nur den richtigen Umgang damit lernen muss.

Ja, wir werden uns einfach die nötige Zeit und den nötigen Abstand voneinander geben, um das alles zu verarbeiten und die neuen Perspektiven zu entdecken. Dann wird schon alles gut werden.

Wir sollten es wohl nicht zu schnell angehen, vielleicht auch nicht zu schnell zusammenziehen, wenn dann die Unsicherheit immer mehr schwindet...

WIE LANGE sollte man sich da wohl Zeit lassen, gibt es da einen "Richtwert"???

Das ist glaub ich nicht generell zu sagen...
...ist bei jedem wohl anders. kann nur von mir reden, und bei mir ist das momentan ein bissl ein chaos. mit meinem Ex ist grad 5 wochen Schluss und mein neuer Noch-nicht-Freund möcht schon unbedingt mit mir eine Beziehung führen. Möcht das ja auch gern, aber ich merk, dass ich noch nicht ganz frei bin...wichtig scheint mir, dass ihr auf euer Herz hört, wenn ihr glaubt, dass es "richtig" ist, dann macht, worauf ihr auch immer Lust habt (und wenn es zusammenziehen ist) obwohl damit würd ich mir schon noch Zeit lassen. Bei mir wirds jetzt so sein, dass ich in ein paar Wochen wieder studier, in einer andren Stadt bin und mein Freund in spe woanders seine Arbeit hat, wir uns vermutlich also nur am Wochenende sehen werden...denke mir in meinem Fall, dass das ganz gut sein wird, dass ich noch mehr Zeit habe zum Nachdenken.

hoffe, ihr findet einen weg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2008 um 22:21
In Antwort auf pianogirl3

Das ist glaub ich nicht generell zu sagen...
...ist bei jedem wohl anders. kann nur von mir reden, und bei mir ist das momentan ein bissl ein chaos. mit meinem Ex ist grad 5 wochen Schluss und mein neuer Noch-nicht-Freund möcht schon unbedingt mit mir eine Beziehung führen. Möcht das ja auch gern, aber ich merk, dass ich noch nicht ganz frei bin...wichtig scheint mir, dass ihr auf euer Herz hört, wenn ihr glaubt, dass es "richtig" ist, dann macht, worauf ihr auch immer Lust habt (und wenn es zusammenziehen ist) obwohl damit würd ich mir schon noch Zeit lassen. Bei mir wirds jetzt so sein, dass ich in ein paar Wochen wieder studier, in einer andren Stadt bin und mein Freund in spe woanders seine Arbeit hat, wir uns vermutlich also nur am Wochenende sehen werden...denke mir in meinem Fall, dass das ganz gut sein wird, dass ich noch mehr Zeit habe zum Nachdenken.

hoffe, ihr findet einen weg!

Hört auf euer gefühl udn auf nichts anderes .....
...schon gar nicht was andre euch sagen!

bei mir wars ganz verrückt jemand kennengelernt per i net,ich war verheiratet zu dem zeitpunkt.
jeder der usn beiden kannte meinte wir hätten was mit einander udn wir würden zusammen gehören. gg wie wir??? niemals geht ja mal gleich gar nicht nönö immerhin er mit beziehung ich verheiratet mit kinder nee also wirklich was die sich alle einbilden kopfschüttel son schmarn
hüstel oder doch nicht ??? wir brauchten etwas über ein jahr bevor wir merkten ups da haben wir usn wohl was vorgemacht. er drängte auf ein treffen nee ich habs nicht zugelassen. ich wollte erst hier alles einigermassen beenden bevor ich überhaupt in erwägung gezogen habe ihn real zu sehen. erst eins abschließen
viele rieten mir ab von wegen chatzauber udn das ist im real gar nicht so udn blablabla mach nicht son mist. mir war klar das das hätte auch ganz gepflegt in die hosen gehen konnen. das was war wollte ich so nicht mehr, das was kommen würde sah ich gelassen ohnen rosa brille was kommt das kommt was nicht das nicht
anfang dezember trennte ich mich von meinen mann und anfang januar innerhalb von einer stunde gg endschied ich mich dann ok ich bin soweit ich komm zu dir. tja hmm was soll ich sagen? wir sind uns nur noch einfach in die arme gefallen udn bis heute mein ich mir hätte nichst besseres passieren können
udn würden da nicht einige fakten wie beruf udn co leicht dagegen sein denk ich würden wir schon längst zusammen wohnen
es gibt in der liebe einfach kein richtig udn kein falsch kein zu früh oder sonst was ich kenn menschen die haben jahre gewartet mit heiraten udn co das ging nach der ehe sofort auseinander ich kenn welche die haben spontan geheiratet nach kurzer zeit das ging gut und umgekehrt wir sind alle keine hellseher was kommt das kommt wichtig ist das es sich für euch beide richtig udn gut anfühlt in dem moment
mehr nicht! ich wünsch euch was
lg jea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper