Home / Forum / Liebe & Beziehung / Von einem Tag auf den anderen....

Von einem Tag auf den anderen....

1. März 2014 um 12:05

Hallo, ich bin neu hier aber ich brauche jemanden zum reden. Also mein Mann und ich sind seit knapp fünf Jahren zusammen, und seit fast drei verheiratet.Wir haben ein gemeinsames Kind zusammen und ich habe noch zwei mit in die Ehe gebracht. Eigendlich lief alles super, wir haben wenig gestritten, viel als Familie zusammen unternommen. Ich war sehr glücklich.
Vor ca drei Wochen fing er an mich zu ignorieren, hat nur noch das nötigste geredet, wenn ich gefragt habe hieß es alles ist in Ordnung.
Eines Abends kam er von der Arbeit heim und meinte so geht das nicht mehr er sei nicht glücklich und er will sich trennen.
Ich war mehr als geschockt, dachte das ist ein Scherz.
Wir haben dann geredet und er sagte das er innerlich was hat das ihn schon lange mich verlassen will aber er weiß nicht was denn er liebt mich noch.
Ich konnte ihn dann zu einer Ehetherapie überreden, wir haben den ersten Termin ein paar Tage später gehabt. Bis zu diesem Tag war er abends immer normal, wir haben zusammen gegessen, gekuschelt und Nachts schlief ich in seinem Arm. Immer am morgen war er merkwürdig,wie ausgewechselt wieder.
Bei der Therapie hat er gleich angefangen zu erzählen das es was gibt was er mir nie gesagt hat... das an dem Tag als ich Schwanger wurde (4jahre) er mir sagen wollte das er mich verlässt.
Und das er sein einem Jahr mit dem Gedanken kämpft mich zu verlassen.
Ich war wie versteinert, hatte davon nie was gemerkt.
Der Therapeut erkannte das Problem das er alles immer mit sich alleine ausmacht und mich nicht mit einbeschließt. Das er nicht reden kann usw.
Áls er ihn fragte ob er mich verlassen will sagte er er weiß es nicht er liebt mich und die Kids aber irgendetwas ist in ihm.
Daraufhin sollten wir überlegen ob es zu einer richtigen Theraoie kommen sollte.
Er beschloss das wir es versuchen.
Der nächste Termin würde dann aber eineige Wochen dauern.
Eine Woche später sagte er mir das es nichts bringt und wir lassen das, es sein besser so.
Am nächsten Tag hatten wir Kónzerttickets und hatten schon vor Wochen für Babysitter usw gesorgt.
Wir beschlossen trotzdem hinzufahren.
Dort angekommen waren wir ein bisschen in der Stadt und wollten was essen gehen. Es war sehr schlimm für mich dort mit ihm zu sein ohne Händchenhalten und all die dinge die man als Pärchen macht. Beim essen fragte ich wie es weitergehen soll und das er nicht in der Wohnung bleiben kann. Er wurde sauer und dann gingen wir zum Auto um zum Konzert zu fahren.
Im Auto wurde er so wütend.. er schrie mich an das es nicht nur an ihm liegt ich sei schuld da ich ihm nie Komplimente gemacht habe in all den fünf Jahren. ich weinte und er wurde immer lauter. Er beschimpfte mich so sehr das ich aussteigen wollte und schnallte mich ab. er fuhr dann los und meinte ich soll mich anschnallen.. er sagste es nochmal... dann tritt er mit voller wucht auf die bremse... ich knallte nach vorne ans fenster.
Dann versuchte er mich zu beruhigen da ich raus wollte völlig panisch und angst hatte, er nahm mich dann in Arm und fing selber an zu weinen. Er hörte nicht mehr auf und entschuldigte sich oft und meinte er hätte mich töten können wenn ich aus der Scheibe geflogen wäre.
Wir sind dann aufs Konzert, danach nach hause gefahren, hatten Sex und ich fragte ihn ob es wirklich vorbei sei. Er meinte ja.
Am nächsten Tag sagte er es den Kindern. Die beiden größeren weinen seitdem nur noch. Die kleine hat Alpträume und will nicht mehr weg von mir da sie angst hat das ich weine.
Er ist noch in der Wohnung aber wir sind in verschiedenen Zimmern, essen getrennt, und von reden ist keine rede mehr.
Meine Mann,mein bester Freund mein ein und alles ist von einem Tag zum anderen ein völlig fremder Mensch geworfen. Warum ?? Ich werde damit nicht fertig...

Mehr lesen

6. März 2014 um 12:42

So tief kann eure Liebe nicht gewesen sein,
wenn du nie etwas von seinen Gedanken gespürt hast. Ich denke, du machst dir da etwas vor, sorry.
Aber es nützt nichts. Wenn er sich schon so lange gequält hatte, wird er das jetzt durchziehen. Sei für deine Kiddis da und gönn dir so oft es geht etwas Gutes, damit es bald wieder bergauf gehen kann!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wieso renne ich den typen immer hinterher? ;(
Von: lilo_12080096
neu
5. März 2014 um 21:36
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen