Home / Forum / Liebe & Beziehung / Von einem Kollegen als "Olle Schlampe" bezeichnet...

Von einem Kollegen als "Olle Schlampe" bezeichnet...

8. September um 16:29

Hallo Ihr Lieben,

was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Ich (Lehrerin) arbeite erst seit einigen Monaten an einer Schule und wurde von einem Kollegen (kein Lehrer) als "Olle Schlumpe, wo treibst dich rum?" per Whatsapp bezeichnet. Nach seiner seltsamen Begrüßungsformel ging es um schulische Angelegenheiten.

Seit dem kann ich mich nicht wirklich auf meine Arbeit und die Kinder konzentrieren, da wir zu zweit in einer Klasse sind. Als ich ihn darauf ansprach, dass er auf seine Worte achten soll, kam keine Entschuldigung, sondern nur ein "das war nur freundlich gemeint". Anschließend schickt er mir ein Bild von seinem neuen Balkon und der Aussicht.

Vor den Sommerferien machte er von mir einzelne Bilder im Klassenraum mit seinem Handy. Keine schulischen Bilder, wo SchülerInnen mit drauf sind, nur ich allein.

Ich finde das Verhalten seltsam, zumal er eine Frau und Kinder von zwei verschiedenen Frauen hat. Wie würdet ihr an meiner Stelle vorgehen, oder welchen Dienstweg kann man hier empfehlen, ohne dabei berufliche Nachteile zu bekommen.

Denn das ist meine Befürchtung, wenn ich mich über das Verhaltes des Kollgen beschwere und nicht "olle Schlampe" bezeichnet werden möchte und mir auch die Arbeitsmoral des Kollegen nicht gefällt, da er im Unterricht macht, was wer will.

Viele Grüße und Danke.

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

8. September um 17:23
In Antwort auf user5685

Hallo Ihr Lieben,

was würdet ihr an meiner Stelle tun? 

Ich (Lehrerin) arbeite erst seit einigen Monaten an einer Schule und wurde von einem Kollegen (kein Lehrer) als "Olle Schlumpe, wo treibst dich rum?" per Whatsapp bezeichnet. Nach seiner seltsamen Begrüßungsformel ging es um schulische Angelegenheiten. 

Seit dem kann ich mich nicht wirklich auf meine Arbeit und die Kinder konzentrieren, da wir zu zweit in einer Klasse sind. Als ich ihn darauf ansprach, dass er auf seine Worte achten soll, kam keine Entschuldigung, sondern nur ein "das war nur freundlich gemeint". Anschließend schickt er mir ein Bild von seinem neuen Balkon und der Aussicht. 

Vor den Sommerferien machte er von mir einzelne Bilder im Klassenraum mit seinem Handy. Keine schulischen Bilder, wo SchülerInnen mit drauf sind, nur ich allein. 

Ich finde das Verhalten seltsam, zumal er eine Frau und Kinder von zwei verschiedenen Frauen hat. Wie würdet ihr an meiner Stelle vorgehen, oder welchen Dienstweg kann man  hier empfehlen, ohne dabei berufliche Nachteile zu bekommen.

Denn das ist meine Befürchtung, wenn ich mich über das Verhaltes des Kollgen beschwere und nicht "olle Schlampe" bezeichnet werden möchte und mir auch die Arbeitsmoral des Kollegen nicht gefällt, da er im Unterricht macht, was wer will. 

Viele Grüße und Danke. 

Termin bei der Schulleitung.

Dann 6 Augen Gespräch, Abmahnung durch die Schulleitung an den "Kollegen",
Unterlassungserklärung durch den Kollegen fordern.

Bei nicht erfolgen dieser geforderten Massnahmen wendest Du Dich an die Schulaufsicht und erstattest eine Strafanzeige gegen den werten Kollegen.

3 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

8. September um 17:04

Sag ihm höflich aber bestimmt, dass du nicht als olle Schlampe bezeichnet und auch nicht fotografiert werden willst. Gleichzeitig sammelst du Beweise für sein Verhalten (das sagst du ihm aber erstmal nicht). Hört es nicht auf oder fängt er an, dich zu schikanieren, gehst du zur Schulleitung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September um 17:23
In Antwort auf user5685

Hallo Ihr Lieben,

was würdet ihr an meiner Stelle tun? 

Ich (Lehrerin) arbeite erst seit einigen Monaten an einer Schule und wurde von einem Kollegen (kein Lehrer) als "Olle Schlumpe, wo treibst dich rum?" per Whatsapp bezeichnet. Nach seiner seltsamen Begrüßungsformel ging es um schulische Angelegenheiten. 

Seit dem kann ich mich nicht wirklich auf meine Arbeit und die Kinder konzentrieren, da wir zu zweit in einer Klasse sind. Als ich ihn darauf ansprach, dass er auf seine Worte achten soll, kam keine Entschuldigung, sondern nur ein "das war nur freundlich gemeint". Anschließend schickt er mir ein Bild von seinem neuen Balkon und der Aussicht. 

Vor den Sommerferien machte er von mir einzelne Bilder im Klassenraum mit seinem Handy. Keine schulischen Bilder, wo SchülerInnen mit drauf sind, nur ich allein. 

Ich finde das Verhalten seltsam, zumal er eine Frau und Kinder von zwei verschiedenen Frauen hat. Wie würdet ihr an meiner Stelle vorgehen, oder welchen Dienstweg kann man  hier empfehlen, ohne dabei berufliche Nachteile zu bekommen.

Denn das ist meine Befürchtung, wenn ich mich über das Verhaltes des Kollgen beschwere und nicht "olle Schlampe" bezeichnet werden möchte und mir auch die Arbeitsmoral des Kollegen nicht gefällt, da er im Unterricht macht, was wer will. 

Viele Grüße und Danke. 

Termin bei der Schulleitung.

Dann 6 Augen Gespräch, Abmahnung durch die Schulleitung an den "Kollegen",
Unterlassungserklärung durch den Kollegen fordern.

Bei nicht erfolgen dieser geforderten Massnahmen wendest Du Dich an die Schulaufsicht und erstattest eine Strafanzeige gegen den werten Kollegen.

3 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

8. September um 17:44

Wieso sagst du ihm nicht klar was du denkst?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. September um 18:30
In Antwort auf user5685

Hallo Ihr Lieben,

was würdet ihr an meiner Stelle tun? 

Ich (Lehrerin) arbeite erst seit einigen Monaten an einer Schule und wurde von einem Kollegen (kein Lehrer) als "Olle Schlumpe, wo treibst dich rum?" per Whatsapp bezeichnet. Nach seiner seltsamen Begrüßungsformel ging es um schulische Angelegenheiten. 

Seit dem kann ich mich nicht wirklich auf meine Arbeit und die Kinder konzentrieren, da wir zu zweit in einer Klasse sind. Als ich ihn darauf ansprach, dass er auf seine Worte achten soll, kam keine Entschuldigung, sondern nur ein "das war nur freundlich gemeint". Anschließend schickt er mir ein Bild von seinem neuen Balkon und der Aussicht. 

Vor den Sommerferien machte er von mir einzelne Bilder im Klassenraum mit seinem Handy. Keine schulischen Bilder, wo SchülerInnen mit drauf sind, nur ich allein. 

Ich finde das Verhalten seltsam, zumal er eine Frau und Kinder von zwei verschiedenen Frauen hat. Wie würdet ihr an meiner Stelle vorgehen, oder welchen Dienstweg kann man  hier empfehlen, ohne dabei berufliche Nachteile zu bekommen.

Denn das ist meine Befürchtung, wenn ich mich über das Verhaltes des Kollgen beschwere und nicht "olle Schlampe" bezeichnet werden möchte und mir auch die Arbeitsmoral des Kollegen nicht gefällt, da er im Unterricht macht, was wer will. 

Viele Grüße und Danke. 

warum solltest du nachteile bekommen, wenn er sich danebenbenimmt, und seine arbeit nicht ordentlich macht?

als chef würde mich eher stören, wenn du ihm das durchgehen lassen würdest, bzw. damit nicht fertig wirst!

aber ich arbeite natürlich nicht an einer schule... lehrer sind schon oft sehr spezielle menschen...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. September um 18:34

p.s. bist du in der klasse offiziell seine "chefin", sprich, hast du ihm zu sagen, was er zu tun hat? oder nicht?

im ersten fall würde ich gefühlsmäßig sagen: erst mal ne klare ansage machen, und versuchen, damit selber fertig zu werden.

wenn nicht, dann würde ich mich gleich an seinen direkten vorgesetzten wenden!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. September um 8:46
In Antwort auf user5685

Hallo Ihr Lieben,

was würdet ihr an meiner Stelle tun? 

Ich (Lehrerin) arbeite erst seit einigen Monaten an einer Schule und wurde von einem Kollegen (kein Lehrer) als "Olle Schlumpe, wo treibst dich rum?" per Whatsapp bezeichnet. Nach seiner seltsamen Begrüßungsformel ging es um schulische Angelegenheiten. 

Seit dem kann ich mich nicht wirklich auf meine Arbeit und die Kinder konzentrieren, da wir zu zweit in einer Klasse sind. Als ich ihn darauf ansprach, dass er auf seine Worte achten soll, kam keine Entschuldigung, sondern nur ein "das war nur freundlich gemeint". Anschließend schickt er mir ein Bild von seinem neuen Balkon und der Aussicht. 

Vor den Sommerferien machte er von mir einzelne Bilder im Klassenraum mit seinem Handy. Keine schulischen Bilder, wo SchülerInnen mit drauf sind, nur ich allein. 

Ich finde das Verhalten seltsam, zumal er eine Frau und Kinder von zwei verschiedenen Frauen hat. Wie würdet ihr an meiner Stelle vorgehen, oder welchen Dienstweg kann man  hier empfehlen, ohne dabei berufliche Nachteile zu bekommen.

Denn das ist meine Befürchtung, wenn ich mich über das Verhaltes des Kollgen beschwere und nicht "olle Schlampe" bezeichnet werden möchte und mir auch die Arbeitsmoral des Kollegen nicht gefällt, da er im Unterricht macht, was wer will. 

Viele Grüße und Danke. 

Leite sofort offizielle Schritte dagegen ein. Dass du überhaupt fragst, was du machen sollst, wundert mich doch sehr. Offiziell anzeigen  bei der Schulleitung und höheren Stellen. Und zwar sofort. 

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen