Home / Forum / Liebe & Beziehung / Von Ehefrau betrogen,was tun?.

Von Ehefrau betrogen,was tun?.

25. Februar 2012 um 18:51

Hallo liebe Gemeinde!
Bevor ich hier jetzt beginne mein Leid zu klagen, vorab ein paar Infos über mich und meinen bisherigen Lebensstatus.
Ich bin 35 jahre alt, seit 7 jahren verheiratet und bin insgesamt jetzt 11 jahre mit meiner Frau zusammen. Wir haben 2 gemeinsame Kinder und sind beide Berufstätig.
Soweit so gut. Bisher war ich immer der Überzeugung eine sehr gute und stabile Ehe zu führen, in der es natürlich kleinere Probleme und Reibereien gibt. Wir haben ein ausgeglichenes Sexualleben und vertrauten uns. Hatten keinerlei Geheimnisse....dachte ich zumindest.
Eigentlich kam es mir nie verdächtig vor,das meine Frau immer öfter und immer später von ihren Diensten nach Hause kam oder plötzlich immer häufiger mit einer Freundin zum Kaffee verabredet war. Auch zu ihrer besten Freundin (die 40km weit weg wohnt) fuhr sie immer häufiger.
Alles nicht ungewöhnliches, bis ich eines abends zufällig über das Facebook Profil meiner Frau gestolpert bin. Dort hatte sie wohl vergessen sich auszuloggen und ein Mailverlauf zwischen ihr und einem scheinbar guten Bekannten. Es lag mir bis zubdiesem Zeitpunkt völlig fern die Emails meiner Frau zu kontrollieren.
Jedenfalls beinhaltete diese Mail eindeutige Zweideutigkeiten ,welche mich sehr Misstrauisch machten.
Wochen vergingen ohne weitere Vorkommnisse.
Irgendwann fragte mich mich Schwiegervater ob ich mir keine Gedanken mache, wieso meine Frau immer später nach Hause kommt und ständig unterwegs ist.
Bei einem Geburtstag kam es zufällig zu einem Gespräch und der besten Freundin meiner Frau. Ganz nebenbei erzählte ich ihr von der zufällig entdeckten Email. Ich hatte den Satz noch nicht beendet da sah ich schon anhand ihrer Mimik das etwas nicht stimmte bzw sie über irgendwas bescheid wusste.
Nach langen bohren meinerseits sagte sie schliesslich, das es da etwas gibt und der Verdacht nicht abwegig sei.Sie könne aber icht mehr sagen,da sie es versprochen habe.
Sagte aber,wenn ich genau hinsehe und suche,werde ich auch fündig. Aber ich soll nur anfangen zu suchen wenn ich mir den konsequenzen bewusst bin.
Das Tat ich, nach und nach schien auch ihren Freundin mir gegenüber ein schlechtes Gewissen zu bekommen und erzählte mir ein paar Details, wonach sich meine Frau schon seit ca 1,5 Jahren mit einem ihrer Ex-Freunde zum gemeinsamen Sex trifft. Teilweise gemeinsam in Hotels oder er kommt zu Ihrer Arbeit wenn sie Nachtdienst hat. Dort ist sie Nachts alleine.
Es gab zwischenzeitlich noch mehrere Dinge die mir erzählt wurden, teilweise wurden mir auch Chatverläufe gezeigt, in denen meine Frau ihrer Freundin ausführlich über die Treffen berichtet.
Sie erzählte mir auch das sie als Alibi für meine Frau fungierte. Meine Frau also nur in wenigen Fällen wirlich bei ihrer Freundin war.
Um jetzt nicht den Rahmen zu sprengen komme ich nun zum wesentlichen. Es war am letzten Donnerstag,Weiberfasching.Kurz fristig hatte sich meine Frau angeblich mit Kolleginnen zum Feiern verabredet. Sofort schrillten die Alarmglocken und ich beschloss ihr unauffällig zu folgen.Ich wusste das sie vorher noch kurz was einkaufen wollte. Kurz nachdem Sie das Haus verlies, beschloss ich ihr zu folgen(Die Kinder waren bei Oma und Opa). Da ich wusste wo sie einkaufte, stellte ich mich auf den Parkplatz und wartete bis Sie das Geschäft verlies. Unauffällig folgte ich ihr und musste feststellen das sie eine ganz andere Richtung einschlug als sie eigentlich hätte müssen. So fuhren wir ca 10 km bis ich sie schliesslich in einen abgelegenen Waldweg abbiegen sah. Ich war jetzt schon fix und fertig. Ich suchte mir nen geeigneten Parkplatz und beschloss nach ca 10 Minuten angespannten Warten mich zu Fuß auf die Suche zu machen. Nach kurzer Zeit sah ich schon das Auto meinerFrau sowie ein weiteres Fahrzeug,welches mir ebenfalls bekannt war.In mir kochte es. Ich schlich mich an und konnte schon mehrere Meter entfernt die Geräusche von wildem knutschen wahrnehmen.
Ich war wie paralysiert. Da stand meine Frau, eng umschlungen mit ihrem Ex-Freund und knutsche. Ich stellte die beiden zur Rede....was anschliesend folgte spielt für mein Problem eigentlich keine Rolle. Was wichtig ist, ist folgendes: Für mich war sofort klar, das bedeutet Trennung. Meine Frau versucht mich seitdem ich sie erwischt hab, davon zu überzeugen das sie nie Sex mit ihm hatte. Sie habe sich ein paarmal mit ihm getroffen, ursprünglich um zu reden.Irgendwann sei es zum küssen gekommen. Aber nie mehr. sie wollte die Sache beenden,aber ich wäre ihr zuvor gekommen und sie könne jetzt nicht mehr beweisen....
Sie fleht mich täglich an Sie nicht zu verlassen.....
Um einer frage direkt zuvorzukommen: Nein ich bin nicht blöd, oder naiv!!!! Ich glaube meiner Frau kein Wort. Trotzdem schafft sie es mich zu verunsichern und ins Zweifeln zu bringen.Ich bin ratlos! Soll ich wirklich meine Kinder im Stich lassen? Was wenn sie doch nicht lügt?ich habe soviele Beweise gesehn.....teotzdem schaff ich es nicht abzuspringen. Ich verstehe jetzt jede Frau die geschlagen wird,aber jahrelang nicht die Trennung von ihrem Partner schafft! Ich brauche Hilfe!

Mehr lesen

25. Februar 2012 um 20:16

Vertrauen....
@Mundwerk. Danke für deine ausführliche und "ehrliche"Antwort.
Das diese Freundin was von mir will,kann ich eigentlich ausschliessen.
Zum Thema, hätte ich 10 Minuten gewartet, geb ich dir völlig recht. Mittlerweile ärgere ich mich sogar,nicht gewartet zu haben.Meine Frau wird bei ihrer Version bleiben. Das sagt sie ja jetzt schon. Und ich hab ihr immer gesagt das fremdgehen( knutschen gehört für mich da absolut dazu),bei mir immer mit der konsequenz der Trennung endet.. Zumal sie mir kurz nachdem sie im Wald parkte, noch eine Sms geschickt hat. In der schrieb sie mir das sie jetzt mit ihren Kolleginnen unterwegs ist und keinen empfang dort hat. Sie hat mich also nicht nur betrogen,sondern auch noch bewusst und vor allem geplant hintergangen und belogen.
Das wichtigste element einer funktionierenden Ehe, oder Beziehung istfür mich neben Liebe immer noch Ehrlichkeit und Vetrauen. Das Vertrauen ist für immer verspielt....

Gefällt mir

26. Februar 2012 um 12:48
In Antwort auf jaydon_12147507

Vertrauen....
@Mundwerk. Danke für deine ausführliche und "ehrliche"Antwort.
Das diese Freundin was von mir will,kann ich eigentlich ausschliessen.
Zum Thema, hätte ich 10 Minuten gewartet, geb ich dir völlig recht. Mittlerweile ärgere ich mich sogar,nicht gewartet zu haben.Meine Frau wird bei ihrer Version bleiben. Das sagt sie ja jetzt schon. Und ich hab ihr immer gesagt das fremdgehen( knutschen gehört für mich da absolut dazu),bei mir immer mit der konsequenz der Trennung endet.. Zumal sie mir kurz nachdem sie im Wald parkte, noch eine Sms geschickt hat. In der schrieb sie mir das sie jetzt mit ihren Kolleginnen unterwegs ist und keinen empfang dort hat. Sie hat mich also nicht nur betrogen,sondern auch noch bewusst und vor allem geplant hintergangen und belogen.
Das wichtigste element einer funktionierenden Ehe, oder Beziehung istfür mich neben Liebe immer noch Ehrlichkeit und Vetrauen. Das Vertrauen ist für immer verspielt....

Wieso ...
.. konfrontierst Du Sie nicht einfach mit der Aussage der Freundin und den Chatlogs?

Natürlich bist Du Dir im klaren das ihre Aussage wenig wahrscheinlich ist, aber es ist ja dann doch besser die Wahrheit zu wissen, selbst wenn sie hart ist.

Oder Du sagst ihr deutlich das die Lügerei die kleine Chance die Ehe zu kitten zerstört.

Die Zweifel die Du verspürst sind ja verständlich, können Dich aber noch lange lähmen.

Gefällt mir

26. Februar 2012 um 14:45


[Kannst du sagen, warum sie fremd gegangen ist? Hast du mal überlegt, was es sein könnte, was mit dir zu tun hat, dass sie die Nähe ihres Ex suchte???]

Klarheit kann er nur erlangen, wenn er mit ihr redet. Und da sie ihn weiter belügt und betrügt, ist diese Art des Verständnissen ausgeschlossen. Wer sagt den, dass er nicht wieder belogen wird und sich einen Bären aufbinden lässt?

Die Chance auf ein glaubwürdiges Gespräch hat seine Frau mit weiteren Lügen unmöglich gemacht.



Gefällt mir

26. Februar 2012 um 16:12

...
Ich danke allen für die Antworten und vielen Tips....
Ja,wieso ich meine Frau nicht einfach mit den Chatlogs konfrontiere ist eine berechtigte Frage......
Ein kleines,aber jedochnsehr wichtiges Detail hatte ich vergessen zu erwähnen: Ihre beste Freundin gehört auch gleichzeitig zum angeheirateten Teil der Familie und hat selber Familie mit zwei kleinen Kindern. Ihr Mann würde es niemals tolerieren,das seine Frau über eine Affäre gedeckt hat. Es wäre ein weitere Familie die ins wanken kommt....
Ich habe diesen Chatlog und könnte ihn einsetzen.....aber soll ich das wirklich!? Das mich meine Frau belügt steht ausser Frage.Sie war immer der stärkere Pol in unserer Beziehung und weiß genau das ich relativ leicht zu beruhigen bin.
Ihrer Freundin gegenüber muss sie mal geäussert haben, sie halte mich für so "schwach" ,das sie einen lebenslangen Freifahrhtschein fürs Verzeihen hat.....
Letztendlich bleibt immer der bittere beigeschmack der Ungewissheit,solange meine Frau nicht alles zugibt.....doch das wird sie nicht. Zu verlieren hat sie ja jetzt nichts mehr....bzw es ist egal ob sie weiter lügt oder nicht.

Gefällt mir

26. Februar 2012 um 16:36
In Antwort auf jaydon_12147507

...
Ich danke allen für die Antworten und vielen Tips....
Ja,wieso ich meine Frau nicht einfach mit den Chatlogs konfrontiere ist eine berechtigte Frage......
Ein kleines,aber jedochnsehr wichtiges Detail hatte ich vergessen zu erwähnen: Ihre beste Freundin gehört auch gleichzeitig zum angeheirateten Teil der Familie und hat selber Familie mit zwei kleinen Kindern. Ihr Mann würde es niemals tolerieren,das seine Frau über eine Affäre gedeckt hat. Es wäre ein weitere Familie die ins wanken kommt....
Ich habe diesen Chatlog und könnte ihn einsetzen.....aber soll ich das wirklich!? Das mich meine Frau belügt steht ausser Frage.Sie war immer der stärkere Pol in unserer Beziehung und weiß genau das ich relativ leicht zu beruhigen bin.
Ihrer Freundin gegenüber muss sie mal geäussert haben, sie halte mich für so "schwach" ,das sie einen lebenslangen Freifahrhtschein fürs Verzeihen hat.....
Letztendlich bleibt immer der bittere beigeschmack der Ungewissheit,solange meine Frau nicht alles zugibt.....doch das wird sie nicht. Zu verlieren hat sie ja jetzt nichts mehr....bzw es ist egal ob sie weiter lügt oder nicht.

....
[Ich habe diesen Chatlog und könnte ihn einsetzen.....aber soll ich das wirklich!?]

Nein!!!

Lass die Chatlogs einfach. Du weißt mehr als genug und ob sie es zugibt oder nicht, wird diese Tatsache überhaupt nicht ändern.

[Sie war immer der stärkere Pol in unserer Beziehung und weiß genau das ich relativ leicht zu beruhigen bin.]

Auch beruhigt kannst Du deine Konsequenzen aus ihrem Handeln heraus ziehen.

[Letztendlich bleibt immer der bittere beigeschmack der Ungewissheit,solange meine Frau nicht alles zugibt.....]

Der sog. bittere Beigeschmack ist nichts weiter als deine Klammerung und nicht die Unwissenheit.

[Zu verlieren hat sie ja jetzt nichts mehr....bzw es ist egal ob sie weiter lügt oder nicht.]

Dann weißt Du, was sie über dich denkt und wie sie dich behandelt. Willst Du wirklich so weiterleben? Willst Du wirklich mit solch einer Person noch zusammen sein, die dich nicht "respektiert" und Dir noch die letzte Würde nimmt?

Gefällt mir

26. Februar 2012 um 17:01
In Antwort auf alexus26

....
[Ich habe diesen Chatlog und könnte ihn einsetzen.....aber soll ich das wirklich!?]

Nein!!!

Lass die Chatlogs einfach. Du weißt mehr als genug und ob sie es zugibt oder nicht, wird diese Tatsache überhaupt nicht ändern.

[Sie war immer der stärkere Pol in unserer Beziehung und weiß genau das ich relativ leicht zu beruhigen bin.]

Auch beruhigt kannst Du deine Konsequenzen aus ihrem Handeln heraus ziehen.

[Letztendlich bleibt immer der bittere beigeschmack der Ungewissheit,solange meine Frau nicht alles zugibt.....]

Der sog. bittere Beigeschmack ist nichts weiter als deine Klammerung und nicht die Unwissenheit.

[Zu verlieren hat sie ja jetzt nichts mehr....bzw es ist egal ob sie weiter lügt oder nicht.]

Dann weißt Du, was sie über dich denkt und wie sie dich behandelt. Willst Du wirklich so weiterleben? Willst Du wirklich mit solch einer Person noch zusammen sein, die dich nicht "respektiert" und Dir noch die letzte Würde nimmt?

...
Natürlich hab ich keine Lust mich weiter verarschen zu lassen.... Weiter die Hörner aufgesetzt zu bekommen.....
....es gibt also wohl nur eine Möglichkeit....Trennung.

Gefällt mir

27. Februar 2012 um 8:13
In Antwort auf jaydon_12147507

...
Ich danke allen für die Antworten und vielen Tips....
Ja,wieso ich meine Frau nicht einfach mit den Chatlogs konfrontiere ist eine berechtigte Frage......
Ein kleines,aber jedochnsehr wichtiges Detail hatte ich vergessen zu erwähnen: Ihre beste Freundin gehört auch gleichzeitig zum angeheirateten Teil der Familie und hat selber Familie mit zwei kleinen Kindern. Ihr Mann würde es niemals tolerieren,das seine Frau über eine Affäre gedeckt hat. Es wäre ein weitere Familie die ins wanken kommt....
Ich habe diesen Chatlog und könnte ihn einsetzen.....aber soll ich das wirklich!? Das mich meine Frau belügt steht ausser Frage.Sie war immer der stärkere Pol in unserer Beziehung und weiß genau das ich relativ leicht zu beruhigen bin.
Ihrer Freundin gegenüber muss sie mal geäussert haben, sie halte mich für so "schwach" ,das sie einen lebenslangen Freifahrhtschein fürs Verzeihen hat.....
Letztendlich bleibt immer der bittere beigeschmack der Ungewissheit,solange meine Frau nicht alles zugibt.....doch das wird sie nicht. Zu verlieren hat sie ja jetzt nichts mehr....bzw es ist egal ob sie weiter lügt oder nicht.

Ein Interessanter Satz
"Ihrer Freundin gegenüber muss sie mal geäussert haben, sie halte mich für so "schwach" ,das sie einen lebenslangen Freifahrhtschein fürs Verzeihen hat....."

Wenn Deine Frau, zumindest sinngemäß, diese Aussage getroffen hat, halte ich das schon für bedeutender als die Untreue. Ich persönlich bin der Meinung das man einen Menschen den man nicht respektiert auch nicht lieben kann (mögen andere anders sehen). Du kennst doch Deine Frau seit vielen Jahren. Glaubst Du dieser Aussage?


"Letztendlich bleibt immer der bittere beigeschmack der Ungewissheit,solange meine Frau nicht alles zugibt.....doch das wird sie nicht. Zu verlieren hat sie ja jetzt nichts mehr....bzw es ist egal ob sie weiter lügt oder nicht."

Das muss nicht sein. Der bittere Beigeschmack bleibt doch nur wenn Deine Frau sich nicht offenbart und Du die Ehe fortsetzt. Was Du aber nicht tun solltest wenn Du nicht überzeugt bist das der Versuch die seelische Anstrengung und die Lebenszeit wert ist.

Du bist verständlicherweise im Augenblick durch den Wind, das macht es schwer klar zu sehen und zu denken. Dennoch solltest Du jetzt die Person sein die agiert und die Richtung vorgibt. Wenn Deine Frau bisher der stärkere Pol war wird es für Dich dann nicht schwierig Dich gegen ihren Griff, Deine Zweifel und den inneren Wunsch das das alles doch nicht wahr ist zu behaupten?

Was hältst Du davon erst mal zügig auszuziehen? z.B. in ein möbliertes Apartment für zwei Monate. Damit Du mal etwas Distanz bekommst und auch mal in Ruhe nachdenken kannst. Hätte auch den Vorteil das Deine Frau mal ein echtes Verlustszenario auf den Tisch gelegt bekommt. Nach meiner Erfahrung stellen sich viele Menschen erst ihren Entscheidungen / Handlungen wenn die Konsequenzen unausweichlich scheinen.

Ist sowas in der Art für Dich machbar?

Grüße & Toi Toi Toi
Ranhir

Gefällt mir

27. Februar 2012 um 15:35
In Antwort auf hermes_11904500

Ein Interessanter Satz
"Ihrer Freundin gegenüber muss sie mal geäussert haben, sie halte mich für so "schwach" ,das sie einen lebenslangen Freifahrhtschein fürs Verzeihen hat....."

Wenn Deine Frau, zumindest sinngemäß, diese Aussage getroffen hat, halte ich das schon für bedeutender als die Untreue. Ich persönlich bin der Meinung das man einen Menschen den man nicht respektiert auch nicht lieben kann (mögen andere anders sehen). Du kennst doch Deine Frau seit vielen Jahren. Glaubst Du dieser Aussage?


"Letztendlich bleibt immer der bittere beigeschmack der Ungewissheit,solange meine Frau nicht alles zugibt.....doch das wird sie nicht. Zu verlieren hat sie ja jetzt nichts mehr....bzw es ist egal ob sie weiter lügt oder nicht."

Das muss nicht sein. Der bittere Beigeschmack bleibt doch nur wenn Deine Frau sich nicht offenbart und Du die Ehe fortsetzt. Was Du aber nicht tun solltest wenn Du nicht überzeugt bist das der Versuch die seelische Anstrengung und die Lebenszeit wert ist.

Du bist verständlicherweise im Augenblick durch den Wind, das macht es schwer klar zu sehen und zu denken. Dennoch solltest Du jetzt die Person sein die agiert und die Richtung vorgibt. Wenn Deine Frau bisher der stärkere Pol war wird es für Dich dann nicht schwierig Dich gegen ihren Griff, Deine Zweifel und den inneren Wunsch das das alles doch nicht wahr ist zu behaupten?

Was hältst Du davon erst mal zügig auszuziehen? z.B. in ein möbliertes Apartment für zwei Monate. Damit Du mal etwas Distanz bekommst und auch mal in Ruhe nachdenken kannst. Hätte auch den Vorteil das Deine Frau mal ein echtes Verlustszenario auf den Tisch gelegt bekommt. Nach meiner Erfahrung stellen sich viele Menschen erst ihren Entscheidungen / Handlungen wenn die Konsequenzen unausweichlich scheinen.

Ist sowas in der Art für Dich machbar?

Grüße & Toi Toi Toi
Ranhir

...
Ich habe mittlerweile den entschluss gefasst das ein Auszug unausweichlich ist. Das was ich gesehen habe ist schon grund genug. Ich weiss sie treffen sich seit 1,5 Jahren( das leugnet sie nicht einmal), die Wahrscheinlichkeit das sie sich vor 3 Wochen zum ersten mal geküsst haben erscheint doch sehr unwahrscheinlich, ebenso das es beim küssen geblieben ist. So wie mir meine Frau versucht glaubhaft zu machen. Hinzu kommen die vielen, teilweise zwar sehr dürftige, aber dennoch Detailinformationen welche mir ihre Freundin zugespielt hat. Inklusive diverser Chatlogs....würde ich das ernsthaft alles in Zweifel ziehen,dann würde es mir recht geschehen, weiter die Hörner aufgesetzt zu bekommen. Hinzu kommt das meine Gefühle bzw das was ich da im Wald gesehen habe, teilweise einfach von meiner Frau heruntergespielt wird. Die Sache ist glasklar...trotzdem fällt der letzt Schritt mehr als schwer.....Kinder die ihr gewohntes verlieren werden, Schwiegereltern(zu denen ich ein extrem gutes Verhältnis habe) im Haus denen ich erzählen muss wieso ich gehe und was ihre geliebte Tochter so alles treibt( im wahrsten Sinne).....Naja, länger davonlaufen hat keinen Sinn.... Da muss ich und der Rest aller betroffenen jetzt durch.

Gefällt mir

27. Februar 2012 um 20:00

Richtig
Da geb ich dir völlig recht...bewusstes hintergehen und fremdgehen ist absolut nicht tolerierbar. Was es mir aber "so schwer" macht den letzten Schritt zu gehen, ist einfach das mir der letzte beweis fehlt der unwiderlegbar zeigt das sie mit ihm geschlafen hat. Es besteht mir persönlich kein zweifel daran das es keinen sex gegeben haben soll. Dafür wurde mir zu detailiert berichtet und ich hab genug Zeug gelesen welches meine Frau selbst geschrieben hat. Ich kann ihr nur nicht vor die Nase legen und sagen: Hier bitte!!!! Klar fragt sich der ein oder andere, auch vlt mit Recht: Der spinnt doch.... Was kümmerts ihn was danach passiert!!!! So einfach ist das für mich aber nicht. Wenn ich mein Wort gebe dann halte ich das auch. Sovlange sie nicht weiß, was ich alles über sie weiß, kann sie weiter lûgen und versuchen mir glaubhaft zu machen, das sie sich nur 5-6 mal mit ihm getroffen hat in den anderthalb Jahren und nur bei den letzten beiden Treffen es zum küssen kam. Wad sie natürlich zutiefst bereut. Zumal ich ihr die Chance genommen habe, die Sache selbst zu beenden!!! Ich weiß das das totaler verbaler Dünnschiss von ihr ist......das steht ausser Frage. Also, wenn jemand noch ne Narrenkappe braucht, ich hätte meine abzugeben!!!! Und ein 10ender Geweih gleich mit!!!

Gefällt mir

27. Februar 2012 um 20:03
In Antwort auf jaydon_12147507

Richtig
Da geb ich dir völlig recht...bewusstes hintergehen und fremdgehen ist absolut nicht tolerierbar. Was es mir aber "so schwer" macht den letzten Schritt zu gehen, ist einfach das mir der letzte beweis fehlt der unwiderlegbar zeigt das sie mit ihm geschlafen hat. Es besteht mir persönlich kein zweifel daran das es keinen sex gegeben haben soll. Dafür wurde mir zu detailiert berichtet und ich hab genug Zeug gelesen welches meine Frau selbst geschrieben hat. Ich kann ihr nur nicht vor die Nase legen und sagen: Hier bitte!!!! Klar fragt sich der ein oder andere, auch vlt mit Recht: Der spinnt doch.... Was kümmerts ihn was danach passiert!!!! So einfach ist das für mich aber nicht. Wenn ich mein Wort gebe dann halte ich das auch. Sovlange sie nicht weiß, was ich alles über sie weiß, kann sie weiter lûgen und versuchen mir glaubhaft zu machen, das sie sich nur 5-6 mal mit ihm getroffen hat in den anderthalb Jahren und nur bei den letzten beiden Treffen es zum küssen kam. Wad sie natürlich zutiefst bereut. Zumal ich ihr die Chance genommen habe, die Sache selbst zu beenden!!! Ich weiß das das totaler verbaler Dünnschiss von ihr ist......das steht ausser Frage. Also, wenn jemand noch ne Narrenkappe braucht, ich hätte meine abzugeben!!!! Und ein 10ender Geweih gleich mit!!!

....
Ich bitte Schreibfehler und vergessene Satzzeichen zu ignorieren Vom Handy aus ist das gar nicht so einfach

Gefällt mir

27. Februar 2012 um 20:32
In Antwort auf jaydon_12147507

Richtig
Da geb ich dir völlig recht...bewusstes hintergehen und fremdgehen ist absolut nicht tolerierbar. Was es mir aber "so schwer" macht den letzten Schritt zu gehen, ist einfach das mir der letzte beweis fehlt der unwiderlegbar zeigt das sie mit ihm geschlafen hat. Es besteht mir persönlich kein zweifel daran das es keinen sex gegeben haben soll. Dafür wurde mir zu detailiert berichtet und ich hab genug Zeug gelesen welches meine Frau selbst geschrieben hat. Ich kann ihr nur nicht vor die Nase legen und sagen: Hier bitte!!!! Klar fragt sich der ein oder andere, auch vlt mit Recht: Der spinnt doch.... Was kümmerts ihn was danach passiert!!!! So einfach ist das für mich aber nicht. Wenn ich mein Wort gebe dann halte ich das auch. Sovlange sie nicht weiß, was ich alles über sie weiß, kann sie weiter lûgen und versuchen mir glaubhaft zu machen, das sie sich nur 5-6 mal mit ihm getroffen hat in den anderthalb Jahren und nur bei den letzten beiden Treffen es zum küssen kam. Wad sie natürlich zutiefst bereut. Zumal ich ihr die Chance genommen habe, die Sache selbst zu beenden!!! Ich weiß das das totaler verbaler Dünnschiss von ihr ist......das steht ausser Frage. Also, wenn jemand noch ne Narrenkappe braucht, ich hätte meine abzugeben!!!! Und ein 10ender Geweih gleich mit!!!

Geh bitte - wach auf
deine Frau hat sich von ihren Lover ordentlich durchziehen lassen - wieder und wieder in allen Stelllungen. Wahrscheinlich ohne Kondom .
Wach endlich auf!!
Sie hat dich angelogen und hintergangen.
Es ist nun an der Zeit, dass du endlich die Hosen anziehst und zeigst wer der wirklich Herr im Haus ist. Ab heute wird nach deinen Spielregeln gespielt!. Ich meine das nicht im Kontext eines geistig reduzierten Machos - sei dabei immer fair, gerecht und korrekt!!.
Das Wichtigste ist nun, dass es dir und deinen Kindern den Umständen gut geht. Suche professionelle Hilfe auf, rede mit deinen engen Vertrauten darüber - rede es dir von der Seele.

Viel Glück

Gefällt mir

28. Februar 2012 um 3:09
In Antwort auf taylor_12179873

Geh bitte - wach auf
deine Frau hat sich von ihren Lover ordentlich durchziehen lassen - wieder und wieder in allen Stelllungen. Wahrscheinlich ohne Kondom .
Wach endlich auf!!
Sie hat dich angelogen und hintergangen.
Es ist nun an der Zeit, dass du endlich die Hosen anziehst und zeigst wer der wirklich Herr im Haus ist. Ab heute wird nach deinen Spielregeln gespielt!. Ich meine das nicht im Kontext eines geistig reduzierten Machos - sei dabei immer fair, gerecht und korrekt!!.
Das Wichtigste ist nun, dass es dir und deinen Kindern den Umständen gut geht. Suche professionelle Hilfe auf, rede mit deinen engen Vertrauten darüber - rede es dir von der Seele.

Viel Glück

...
Ja, so wie es aussieht hat sie das wohl.....auch wenn sie das ganze anders darstellt....

Gefällt mir

28. Februar 2012 um 20:19
In Antwort auf taylor_12179873

Geh bitte - wach auf
deine Frau hat sich von ihren Lover ordentlich durchziehen lassen - wieder und wieder in allen Stelllungen. Wahrscheinlich ohne Kondom .
Wach endlich auf!!
Sie hat dich angelogen und hintergangen.
Es ist nun an der Zeit, dass du endlich die Hosen anziehst und zeigst wer der wirklich Herr im Haus ist. Ab heute wird nach deinen Spielregeln gespielt!. Ich meine das nicht im Kontext eines geistig reduzierten Machos - sei dabei immer fair, gerecht und korrekt!!.
Das Wichtigste ist nun, dass es dir und deinen Kindern den Umständen gut geht. Suche professionelle Hilfe auf, rede mit deinen engen Vertrauten darüber - rede es dir von der Seele.

Viel Glück

Anwalt
So, heute Beratungsgespräch beim Anwalt gehabt und Sie damit konfrontiert.
Leider bleibt sie weiter bei ihrer Geschichte...Bin ernsthaft am überlegen mich mal mit dem Typ zu unterhalten. Ich gehe mal davon aus, das er ein Grundinteresse daran hat , das seine Frau nichts davon erfährt wo er sich so rumtreibt und vor allem mit wem. Ich hoffe er ist redseeliger, kann ihn ja immerhon mit Detailwissen konfrontieren. Und er kann nicht wissen woher ich dieses Wissen hab. Er muss also davon ausgehen das meine Frau mir alles erzählt hat....

1 LikesGefällt mir

28. Februar 2012 um 22:12

....
Da is was dran......Falls jemand ne andere Idee hat, wie ich irgendwie an die ganze Wahrheit komme....immer her damit.
Jetzt wirddie Frage kommen : Ist das denn wichtig,nachdem wasdu gesehen hast??
Eigentlich könnte es mir egal sein....ist es aber irgendwienicht.

Gefällt mir

28. Februar 2012 um 22:30
In Antwort auf jaydon_12147507

....
Da is was dran......Falls jemand ne andere Idee hat, wie ich irgendwie an die ganze Wahrheit komme....immer her damit.
Jetzt wirddie Frage kommen : Ist das denn wichtig,nachdem wasdu gesehen hast??
Eigentlich könnte es mir egal sein....ist es aber irgendwienicht.

Hallo freckert911
Du wirst die ganze Wahrheit nie erfahren.
Du kannst fragen und fragen, sie wird bei ihrer Version der Geschichte bleiben. Findest Du einen auch nur kleinen Beweis, dann wird sie zugeben müssen dass sie gelogen hat. Gibt Dir einen klitzekleinen teil der ganzen Wahrheit. Dann wirst Du Dich fragen: war das jetzt die ganze Wahrheit? War da vielleicht noch mehr? Dann willst Du noch mehr von der Wahrheit wissen.

Ich kann verstehen warum Du nicht gehst obwohl alles so eindeutig ist. Mir ging es mal genau so. Ein Teil von Dir wird denken: was wenn sie doch die Wahrheit sagt und da nichts war... Das Denken funktioniert nun mal nicht mehr richtig wenn man erfährt dass die Person mit der man sein Leben teilt, mit der man alt werden will, dem man vertaut, einen belügt und betrügt. Die Gedanken machen die verrücktesten Sprünge.

Ich habe auch gefragt, Beweise gefunden, weiter gefragt, usw. Im Nachhinein denke ich, ich hätte sofort gehen sollen. Weisst Du, all die Antworten, die Wahrheiten, auch wenn Du sie noch so gern wissen willst, sie machen es nicht einfacher zu gehen. Sie tun Dir nur noch viel mehr weh.

LG,
Yvi

Gefällt mir

28. Februar 2012 um 22:36
In Antwort auf jaydon_12147507

....
Da is was dran......Falls jemand ne andere Idee hat, wie ich irgendwie an die ganze Wahrheit komme....immer her damit.
Jetzt wirddie Frage kommen : Ist das denn wichtig,nachdem wasdu gesehen hast??
Eigentlich könnte es mir egal sein....ist es aber irgendwienicht.

Es ist schon machbar ...
... Dich mit dem Liebhaber Deiner Frau zu unterhalten. Von ihm Informationen einzufordern mit dem Hinweis sonst die Affäre seiner eigenen Frau offenzulegen ist KEINE Erpressung. Das wäre es nur wenn Du Dich bereichern wolltest.

Es ist natürlich auch nicht unbedingt edel, aber wenn das mit zum übelsten "Schwein sein" gehört das Du drauf hast bist Du ,meiner Ansicht nach, charakterlich noch weit im grünen Bereich.

Die Frage ist was tust Du wenn er bei Ihrer Geschichte bleibt? Sagt Sie dann die Wahrheit oder haben sie sich abgesprochen?

Das Du beim Anwalt warst halte ich auf jeden Fall für richtig, damit wirst Du Akteur, statt zu erdulden handelst.

Güße & Toi Toi Toi
Ranhir

Gefällt mir

28. Februar 2012 um 22:54
In Antwort auf hermes_11904500

Es ist schon machbar ...
... Dich mit dem Liebhaber Deiner Frau zu unterhalten. Von ihm Informationen einzufordern mit dem Hinweis sonst die Affäre seiner eigenen Frau offenzulegen ist KEINE Erpressung. Das wäre es nur wenn Du Dich bereichern wolltest.

Es ist natürlich auch nicht unbedingt edel, aber wenn das mit zum übelsten "Schwein sein" gehört das Du drauf hast bist Du ,meiner Ansicht nach, charakterlich noch weit im grünen Bereich.

Die Frage ist was tust Du wenn er bei Ihrer Geschichte bleibt? Sagt Sie dann die Wahrheit oder haben sie sich abgesprochen?

Das Du beim Anwalt warst halte ich auf jeden Fall für richtig, damit wirst Du Akteur, statt zu erdulden handelst.

Güße & Toi Toi Toi
Ranhir

...
Ja, das mit der Absprache ist so ne Sache. Ich müßte das vorhandene Wissen, welches ja nur jemand haben kann der entweder direkt beteiligt war, oder von einem der beteiligten über alles informiert wurde, so einsetzen das er glaubt meine Frau hat mich über alles aufgeklärt. Nun will ich seine Version hören um sie mit der meiner Frau zu vergleichen.... So oder so ähnlich hab ich mir das vorgestellt. Das funktioniert natürlich nur, wenn ich ihn damit überraschend konfrontiere, also irgendwo abfange und er keine gelegenheit bekommt sich noch kurzfristig mit meiner Frau abzusprechen....

Gefällt mir

28. Februar 2012 um 23:03
In Antwort auf yvi011

Hallo freckert911
Du wirst die ganze Wahrheit nie erfahren.
Du kannst fragen und fragen, sie wird bei ihrer Version der Geschichte bleiben. Findest Du einen auch nur kleinen Beweis, dann wird sie zugeben müssen dass sie gelogen hat. Gibt Dir einen klitzekleinen teil der ganzen Wahrheit. Dann wirst Du Dich fragen: war das jetzt die ganze Wahrheit? War da vielleicht noch mehr? Dann willst Du noch mehr von der Wahrheit wissen.

Ich kann verstehen warum Du nicht gehst obwohl alles so eindeutig ist. Mir ging es mal genau so. Ein Teil von Dir wird denken: was wenn sie doch die Wahrheit sagt und da nichts war... Das Denken funktioniert nun mal nicht mehr richtig wenn man erfährt dass die Person mit der man sein Leben teilt, mit der man alt werden will, dem man vertaut, einen belügt und betrügt. Die Gedanken machen die verrücktesten Sprünge.

Ich habe auch gefragt, Beweise gefunden, weiter gefragt, usw. Im Nachhinein denke ich, ich hätte sofort gehen sollen. Weisst Du, all die Antworten, die Wahrheiten, auch wenn Du sie noch so gern wissen willst, sie machen es nicht einfacher zu gehen. Sie tun Dir nur noch viel mehr weh.

LG,
Yvi

Die ganze Wahrheit
Hallo Yvi,
du sprichst mir aus der Seele!!Was wenn Sie doch die Wahrheit sagt?! Mein Verstand sagt ganz klar: Tut sie nicht! Sie lügt!!!
Das haben wir ja auch weiter oben schon besprochen....
Die Ganze Wahrheit möchte ich wahrscheinlich auch nicht wissen..... Ich möchte nur von einem der beiden hören was ja nicht von der Hand zu weisen ist: Das es ( regelmäßigen) Geschlechtsverkehr gab....
Und meine Frau wird mir diese Antwort, zumindest vor einer Trennung nicht beantworten. Ich möchte es hören, nicht lesen.... Denn gelesen hab ich es ja schon.
Langsam werd ich völlig Banane.....

Gefällt mir

28. Februar 2012 um 23:39
In Antwort auf jaydon_12147507

Die ganze Wahrheit
Hallo Yvi,
du sprichst mir aus der Seele!!Was wenn Sie doch die Wahrheit sagt?! Mein Verstand sagt ganz klar: Tut sie nicht! Sie lügt!!!
Das haben wir ja auch weiter oben schon besprochen....
Die Ganze Wahrheit möchte ich wahrscheinlich auch nicht wissen..... Ich möchte nur von einem der beiden hören was ja nicht von der Hand zu weisen ist: Das es ( regelmäßigen) Geschlechtsverkehr gab....
Und meine Frau wird mir diese Antwort, zumindest vor einer Trennung nicht beantworten. Ich möchte es hören, nicht lesen.... Denn gelesen hab ich es ja schon.
Langsam werd ich völlig Banane.....

Warum?
Warum willst Du es unbedingt hören? Willst Du die absolute Sicherheit dass Du nicht alles aufgibst wegen etwas dass Du gelesen hast, aber vielleicht doch nicht wahr ist?

Ich kann das schon verstehen. Ich hatte es auch gelesen (das war mehr als eindeutig) und musste es erst aus seinem Mund hören um mir absolut sicher zu sein .Ich hab "die Andere" gefragt. Sie hat es abgestritten. Als er es dann endlich zugab, hatte ich ja die entgültige Sicherheit. Eigentlich war es mehr so dass ich es erst glaubte als ich es hörte. Man weiss es zwar, aber es wird erst richtig wahr wenn man es gehört hat. Schon merkwürdig, aber alles ist in diesem Moment so unwirklich. Wenn Du Sicherheit hast, wirst Du vielleicht einfacher die für Dich richtige Entscheidung treffen können. Dein Gang zum Anwalt war auf jeden Fall gut.

Es macht mich immer noch traurig solche Geschichten wie die Deine zu lesen. Ich kann immer noch nicht verstehen dass gerade die Person der man am meisten vertaut so etwas tut anstatt über das, was diese Person bewegt, was sie fühlt zu reden. Ziemlich feige und egoistisch. Und zu lesen dass ihr auch noch Kinder habt...

Ich hoffe Du findest Deinen Weg,
Yvi

1 LikesGefällt mir

29. Februar 2012 um 7:17
In Antwort auf yvi011

Warum?
Warum willst Du es unbedingt hören? Willst Du die absolute Sicherheit dass Du nicht alles aufgibst wegen etwas dass Du gelesen hast, aber vielleicht doch nicht wahr ist?

Ich kann das schon verstehen. Ich hatte es auch gelesen (das war mehr als eindeutig) und musste es erst aus seinem Mund hören um mir absolut sicher zu sein .Ich hab "die Andere" gefragt. Sie hat es abgestritten. Als er es dann endlich zugab, hatte ich ja die entgültige Sicherheit. Eigentlich war es mehr so dass ich es erst glaubte als ich es hörte. Man weiss es zwar, aber es wird erst richtig wahr wenn man es gehört hat. Schon merkwürdig, aber alles ist in diesem Moment so unwirklich. Wenn Du Sicherheit hast, wirst Du vielleicht einfacher die für Dich richtige Entscheidung treffen können. Dein Gang zum Anwalt war auf jeden Fall gut.

Es macht mich immer noch traurig solche Geschichten wie die Deine zu lesen. Ich kann immer noch nicht verstehen dass gerade die Person der man am meisten vertaut so etwas tut anstatt über das, was diese Person bewegt, was sie fühlt zu reden. Ziemlich feige und egoistisch. Und zu lesen dass ihr auch noch Kinder habt...

Ich hoffe Du findest Deinen Weg,
Yvi

Gewissen
So ist es, ich muss es hören um endgültige Gewissheit zu haben.
Auch wenn ich nicht derjenige bin der betrogen hat, bin ich doch derjenige die die Entscheidung treffen muss wie es weitergeht, wie es vor allem für die Kinder weitergeht. Ich kann für mich nur mit einem relativ guten Gewissen den letzten Schritt gehen, wenn ich alle Zweifel sicher ausgeräumt habe.
Verstehen kann ich das alles auch nicht. Auch wenn jetzt immer häufer das Argument meiner Frau, ich habe sie vernachlässigt, zu hören ist. Vlt ist das so, vlt auch nicht. Gesagt hat sie mir das jedenfalls vorher nie....spüren lassen ebenfalls nicht.

1 LikesGefällt mir

29. Februar 2012 um 13:43


sie soll mit ihrem exfreund nicht geschlafen haben?
ähm...sorry...sie HABEN miteinander geschlafen...es geht dir nur ums WANN...
abgesehen davon brauchst du doch keinen beweis,dass sie dich belogen und betrogen hat?
ist küssen für dich KEIN betrug?
wo hast du dir denn persönlich deine grenze gesetzt
ich find diese verdammte lügerei so schlimm...sie hat dich EINEINHALB JAHRE veräppelt...da wär für mich so oder so der ofen aus...was braucht man denn da noch für beweise?


sky

Gefällt mir

5. März 2012 um 18:46

Hast
Du inzwischen eine Entscheidung getroffen? Interessiert mich, da ich vor 1/2 Jahr in der gleichen Situation war. Also ich war diejenige die ihren Mann betrogen hat und mein Mann wollte sich von mir trennen.

Gefällt mir

5. März 2012 um 20:25
In Antwort auf gisela_12669376

Hast
Du inzwischen eine Entscheidung getroffen? Interessiert mich, da ich vor 1/2 Jahr in der gleichen Situation war. Also ich war diejenige die ihren Mann betrogen hat und mein Mann wollte sich von mir trennen.

...
Nun ja. Mein Verstand hat seine entscheidung getroffen, mein Herz noch nicht so richtig.
Aber ich höre wohl eher auf meinen Verstand... Das was ich gesehen habe reicht. Ich werde mich trennen,definitiv. Aber nicht Hals über Kopf wegrennen, sondern gut durchdacht....

Gefällt mir

27. Dezember 2013 um 14:51

Richrig!
Du hast alles richtig gemacht. Ich nehme an eure Trennung ist jetzt vollzogen. Ich hätte genau so entschieden.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen