Forum / Liebe & Beziehung

Von der perfekten Beziehung ins Aus - versteht ihr das?

22. Februar um 8:30 Letzte Antwort: 24. Februar um 8:48

Hallo liebe Community, ich (m,23) habe vor 2 Monaten ein Mädchen  über’s Internet kennengelernt (20)  und bin mit ihr relativ schnell eine Beziehung eingegangen da sie eine F+ (mein Vorschlag) abgelehnt hat. Wir hatten die letzten 2 Monate dann eine unheimlich schöne Zeit, sie hat meine und ich ihre Freunde kennengelernt, sie hat mich ihren Eltern vorgestellt und ich sie meinen Eltern und sie ist quasi bei mir eingezogen weil sie sich so wohl gefühlt hat bei mir (und ich in meiner Wohnung wesentlich mehr Platz habe als in ihrer 1-zimmer Bude). Wir haben uns immer wieder gesagt wie lieb wir uns haben, hatten sex und haben roadtrips etc. unternommen. Es gab keinerlei Streit und wie gesagt es war einfach irre schön. Vor 2 Wochen hat sie mir dann plötzlich ohne Grund gesagt, dass sie in der Wohnung eines Arbeitskollegen (der wohl gerade nicht vor Ort sei und noch eine Wohnung frei hat) übernachten wird für 2 Tage weil sie mir nicht so auf die Nerven gehen will und ihre Wohnung zu der Zeit einen Wasserschaden hatte. Ich habe es akzeptiert aber ihr gesagt, dass sie mir nicht auf die Nerven geht. Ein paar Tage später ist dann jemand entfernt verwandtes ihrer Familie gestorben (sie hatte aber kaum bindung zu der person) und sie wollte aus Höflichkeit auf die Beerdigung gehen. Sie bat mich mitzukommen für 3 Tage zu ihren Eltern und sie auf die Beerdigung zu begleiten. Ich habe zugestimmt und wir waren für ein paar Tage bei Ihren Eltern. Mit den Eltern habe ich mich super verstanden, habe alle auch mal auf ein Abendessen eingeladen (Lieferdienst) und war mit ihr auf der Beerdigung. Im Laufe der Zeit hatte ich aber ein bisschen das Gefühl, dass ich meine Freundin nerve und wir hatten die paar Tage auch keinen sex. Sie meinte sie genießt es so bei ihren eltern so und ist abends dann einfach so müde... Als wir wieder zu mir fuhren haben ihr ihre Eltern ein günstiges Hotelzimmer organisiert da ihre Wohnung immer noch einen Wasserschaden hatte und sie meinten sie wollen nicht, dass mich ihre Tochter dauernd belagert, was ich auch sehr höflich fand aber beteuert habe dass es mich nicht stört. Ich habe, als wir zurück waren, sie angesprochen ob ich sie gernervt habe die letzten Tage und sie meinte nein. Sie meinte dass ich nicht solche Fragen stellen sollte weil das erst recht zum Ende der Beziehung führen würde. Abends habe ich mit ihr nochmal geschrieben und sie hat zugegeben, dass sie ein paar Tage Distanz braucht da sie die ganze Nähe nicht mehr so gewohnt sei. Sie meinte aber sie liebt mich sehr und sie freut mit mir in 4 Tagen einen Ausflug in die Berge zu machen. Die darauffolgenden Tage haben wir immer wieder mal bisschen geschrieben und sie war auxh sehr süß, hat 1-2 mal abends angerufen um gute Nacht zu wünschen und mir Herzen geschickt. Ich habe sie in den Tagen ehrlicherweise sehr vermisst aber habe sie nicht genervt. Dann ruft sie mich nach 3 Tagen an und sagt unseren Trip in die Alpen ab mit der Begründung ihre eltern hätten es wegen Corona/Infektionsrisiko verboten... Da wir uns mittlerweile 3-4 Tage nicht gesehen haben und wir den Tag fest ausgemacht haben, habe ich mich sehr darüber geärgert und mich auch gewundert, dass sie nicht vorschlägt dass wir uns trotzdem sehen und was anderes machen. Ich meinte dann etwas kurz angebunden zu Ihr dass ich dann wahrscheinlich mit nem Kumpel in die Berge fahre. Ich hab sie dann nochmal angerufen und sie abends zu einer kleinen Party zu mir abends nach Hause eingeladen und gesagt ich würde mich freuen wenn wir uns da sehen. Ihr Reaktion war „mal schauen“. Abends stand sie dann plötzlich vor mir mit den Worten „Überraschung“. Ich habe mich zwar gefreut sie zu sehen aber war auch sauer auf sie da ich kurz vorher von der besten Freundin meiner Schwester erfahren habe, dass die beiden an dem Tag, an dem wir in die Alpen fahren wollten, geneinsam Auto fahren waren und meine Freundin extra noch zu der besten Freundin meiner Schwester meinte bitte keine Instagram Fotos zumachen damit ich das nicht sehe und mich nicht aufrege. Das habe ich wie gesagt von der Freundin meiner Schwester erfahren und nicht von meiner Freundin, hätte mir eine Nachricht erwartet wie: „hey, ich komme heute abend gerne und bin heute noch eine runde mit xy cruisen.“ Aber da ich das Gefühl hatte sie verschweigt mir was war ich an dem Abend echt voll Emotionen geladen und zusaätzlich noch betrunken. Kurzum ich habe ihr meinen Frust dargestellt, mit ihr Schluss gemacht und sie an dem Abend rausgeworfen. Sie ist dann in Tränen ausgebrochen und hat erstmal ihre Eltern angerufen.


Am nächsten Morgen habe ich erst realisiert was ich gemacht habe und wusste leider auch nicht mehr alles, wie gesagt ich war betrunken. Ich habe ihr eine lange Nachricht geschrieben in der ich mich erklärt, entschuldigt und ihr erklärt habe, dass ich sie sehr vermisse und sie liebe. Sie hat dann 2 Tage nichts geschrieben. Ich habe sie dann angerufen und sie meinte zu mir sie weiß nicht ob sie mit so einer Person die Beziehung weiterführen möchte und ob ich eine Freundschaft ok finde. Ich habe Freundschaft abgelehnt und wir haben uns darauf geeignigt demnächst nochmal persönlich zu sprechen. Ich habe ihr zusätzlich nochmal per Fleurop einen Blumenstrauß geschickt mit einem Entschuldigungstext.


Ich habe dann nochmal mit der besten Freundin meiner Schwester gesprochen und wollte zu meiner Freundin fahren und sie persönlich nochmal um Verzeihung für den Abend bitten. Sie meinte dann dass meine Freundin sich am nächsten Morgen nachdem ich schluss gemacht schon wieder ins online dating gestürzt hätte und sich in ein paar Tagen mit dem nächsten Typen trifft.


Seitdem bin ich wie gelähmt und habe viel geweint. Ich habe mich wirklich in dieses Mädchen verliebt und vermisse so sehr unsere geniale Zeit! Sie war bis vor kurzem noch so verliebt in mich und sprach von zusammenziehen und Kinderwunsch in den nächsten Jahren und so weiter, es war wirklich zu spüren dass sie es ernst meint. Dass sie sich von heute auf morgen sich plötzlich so distanziert hat, hat mich sehr gekränkt und diese Aktion mit dem gemeinsamen Alpentrip absagen hat mir dann den Rest gegeben. Ich mache mir jetzt dauernd Vorwürfe dass ich schluss gemacht habe und so betrunken war! Muss ich mir diese Vorwürfe machen oder hättet ihr ähnlich reagiert? Und das andere dass ich nicht verstehe ist weshalb sie meine Entschuldigung nicht angenommen hat und wir es nicht nochmal probieren... Hat sie mich schon vor 2 Wochen abgeschreiben oder meint ihr da ist sogar noch ein anderer im Spiel? Wir hatten unsere Dating Profile nie gelöscht und ich würde ihr nach ihrem Date direkt nach unserer Beziehung zutrauen schon die letzte Wochen mit jemand geschrieben zu haben...
Ich habe außer den Tränen an dem Abend einfach nicht dass Gefühl dass es ihr schlecht geht nach der Trennung und sie mich vermisst.


Danke für eure ehrliche Einschätzung, ich bin echt fertig und habe so starkes Liebeskummer. Kontakt haben wir jetzt die letzten Tage nicht mehr gehabt.


 

Mehr lesen

22. Februar um 10:05

Ich kann Dir zum Thema Alkohol nur eines sagen: für mich wäre so ein "Ausfall" (ziemlich betrunken und Schluss machen) ein absolutes No Go und wäre zusätzlich das endgültige aus einer Beziehung, wenn vorher schon irgendwelche Zweifel im Raum standen.

Ich bin "geschädigt", da mein Vater zeitweise Alkoholiker war. Und da wäre es für mich das Schlimmste, wenn der Partner alkoholisiert Schluss macht. Alkohol oder betrunken zu sein ist nie und nimmer eine Entschuldigung für ein Verhalten. Da würde ich auch keine Entschuldigung akzeptieren.

Zum anderen Teil: kann ich schwer beurteilen, aber wenn jemand nach 2 Monaten von Hochzeit, Kinder, Wohnung etc. redet, würden bei mir alle Alarmglocken losgehen.

2 LikesGefällt mir

22. Februar um 17:08
In Antwort auf

Ich kann Dir zum Thema Alkohol nur eines sagen: für mich wäre so ein "Ausfall" (ziemlich betrunken und Schluss machen) ein absolutes No Go und wäre zusätzlich das endgültige aus einer Beziehung, wenn vorher schon irgendwelche Zweifel im Raum standen.

Ich bin "geschädigt", da mein Vater zeitweise Alkoholiker war. Und da wäre es für mich das Schlimmste, wenn der Partner alkoholisiert Schluss macht. Alkohol oder betrunken zu sein ist nie und nimmer eine Entschuldigung für ein Verhalten. Da würde ich auch keine Entschuldigung akzeptieren.

Zum anderen Teil: kann ich schwer beurteilen, aber wenn jemand nach 2 Monaten von Hochzeit, Kinder, Wohnung etc. redet, würden bei mir alle Alarmglocken losgehen.

Danke für deine Antwort. Ja du hast völlig Recht, ich schäme mich selber so wie das am Ende ablief. Aber wesalb ich so ausgetickt bin an dem Abend und was mich einfach immer noch so trifft ist, dass meine Freundin ja zu mir gezogen ist weil SIE diejenige war die unbedingt so viel Nähe wollte. Mir wurde das schon fast alles zu viel aber ich habe es trotzdem genossen und deshlab nichts gesagt. Und zu der Beerdigung bin ich ja auch nur mit gegangen weil SIE es war die es sich unbedingt gewünscht hat. Und kurz darauf sagt sie plötzlich sie fühlt sich eingeengt und braucht Abstand und tut so wie als wäre ich das Problem, dabei wollte Sie doch in der letzten Zeit diede Nähe ganz besonders. Es ärgert mich dass ich so lieb zu Ihr war und Ihren Wünschen immer nachgekommen bin! Vielleicht hätte sie viel mehr gemerkt was sie an mir hat wenn ich mich mal passiv verhalten hätte und mich zurückgezogen hätte. Nur ist das eben nicht meine Art... Jetzt tut's halt sauweh weil ich mich ordentlich in das Mädchen verliebt habe über die Zeit.

Gefällt mir

22. Februar um 17:51

Ich hab nur bis zur ersten "Kriecherei" bzw. Entschuldigung an sie gelesen.. 

Finde du hast im Alkoholrausch richtig gehandelt.. vielleicht etwas heftig aber mMn richtig. 

Ein kleines hinterhältiges Luder ist das.. dir dann noch so herabwertend zu sagen "mit so einer Person wie dir" ..damit will sie dich nur erniedrigen und es dir heimzahlen.. 

sie liebäugelt mit dem andern, verheimlicht ganz bewusst, umd lässt dich mit hebeigezogenen Ausreden sitzen.. und du kriechst ihr weiterhin in den Allerwertesten.. 




 

5 LikesGefällt mir

22. Februar um 20:12
In Antwort auf

Ich hab nur bis zur ersten "Kriecherei" bzw. Entschuldigung an sie gelesen.. 

Finde du hast im Alkoholrausch richtig gehandelt.. vielleicht etwas heftig aber mMn richtig. 

Ein kleines hinterhältiges Luder ist das.. dir dann noch so herabwertend zu sagen "mit so einer Person wie dir" ..damit will sie dich nur erniedrigen und es dir heimzahlen.. 

sie liebäugelt mit dem andern, verheimlicht ganz bewusst, umd lässt dich mit hebeigezogenen Ausreden sitzen.. und du kriechst ihr weiterhin in den Allerwertesten.. 




 

Danke für deine Meinung, ich entwickle nämlich ganz schön Selbstzweifel an mir je länger ich an sie denke und je mehr ich sie vermisse... Ich finde auch, dass sie sich nicht fair verhalten hat und ich hatte auch schon das ungute Bauchgefühl dass da ein anderer Typ hintersteckt. Sie ist eben auch sehr flirty zu anderen Jungs und hat einige in der Pipeline die sie auch gut finden... Deshalb denke ich, dass ich einfach ausgewechselt werde... Ich werde sie ziehen lassen und eine Freundschaft weiter ablehnen, ich will nicht sehen und mitbekommen wer mein Nachfolger wird. Das tut mir alles zu sehr weh! Vor 2 Wochen konnten wir die Finger nicht voneinander lassen und jetzt ist anscheind jegliche Anziehung weg, für mich echt ein Rätsel.

Gefällt mir

22. Februar um 21:30
In Antwort auf

Danke für deine Meinung, ich entwickle nämlich ganz schön Selbstzweifel an mir je länger ich an sie denke und je mehr ich sie vermisse... Ich finde auch, dass sie sich nicht fair verhalten hat und ich hatte auch schon das ungute Bauchgefühl dass da ein anderer Typ hintersteckt. Sie ist eben auch sehr flirty zu anderen Jungs und hat einige in der Pipeline die sie auch gut finden... Deshalb denke ich, dass ich einfach ausgewechselt werde... Ich werde sie ziehen lassen und eine Freundschaft weiter ablehnen, ich will nicht sehen und mitbekommen wer mein Nachfolger wird. Das tut mir alles zu sehr weh! Vor 2 Wochen konnten wir die Finger nicht voneinander lassen und jetzt ist anscheind jegliche Anziehung weg, für mich echt ein Rätsel.

Das passiert manchmal, vor allem wenn man noch "so jung" ist.. 

lass dich von ihr nicht verunsichern.. sie hat längst Augen für einen anderen.. und lässt bei dir ihren Frust ab.. deine Kriecherei gibt ihr Macht über dich, die sie schamlos ausnutzt.. 

Du hast wirklich richtig reagiert, im betrunkenen Zustand.. wär schön, wenn du nüchtern auch dieses Selbstbewusstsein an den Tag legst.. arbeite daran und ansonsten bleib so wie du bist.. 
verbuch es einfach als Lebenerfahrung..

Alles Gute wünsch ich dir.. 
 

1 LikesGefällt mir

23. Februar um 8:01

Ich bin ganz auf der Seite von lacaracol. 

Deine Aktion im Suff war Sch....! Sie hat sich mit ihrem Verhalten jedoch auch nicht mit Ruhm bekleckert. Du hast dich intuitiv richtig entschieden und Schluss gemacht. Dass sie schon wieder auf Männersuche ist, spricht für sich. 

Lass dir von ihr keine Schuldgefühle einreden! Du hast nichts falsch gemacht! Schliesse mit ihr ab! Sie war nicht die richtige!

Alles Gute!

2 LikesGefällt mir

23. Februar um 8:08

Am besten aus dieser Sache was draus lernen:
Wenn sich jemand in zwei Monaten schon dermassen in deinem Leben breit macht mit Einzug, Lebensplanung, etc. - RENN.

Solche Menschen sind dermassen schnell in einem emotionalen Hoch, das aber genau so schnell in die tiefste Abgründe führen kann. Mit Logik kommst du da nich weit. Sie "fressen" deine Lebensenergie und vereinnahmen dich. 

Sei froh, dass es so schnell vorbei gegangen ist. Das hätte noch viel schlimmer rauskommen können.

2 LikesGefällt mir

23. Februar um 9:18

Sie war absolut unehrlich zu Dir. Sie hat wohl gemerkt, dass sie genug Macht über Dich hat. Ihre scheinbare Rücksichtnahme zu Dir ist auch mehr eine Absetzbewegung.
Man könnte fragen, warum brauhst Du Alkohol damit Du tough und konsequent bist? Ich würde es eher als "Überreaktion" sehen, Du hast sie ja weder belästigt noch geschlagen.

Hör mit dem Entschuldigen auf, dafür gibt es keinen Grund. Das Gesülze mit Freunde bleiben ist der reine Hohn. Freundschaft erfordert Respekt, Loyalität und auch Ehrlichkeit und alles drei bezweifle ich bei ihr.
Sieh das ganze als lektion des Lebens an, schaue besser auf Deine Bedürfnisse, sag früher wenn Dich etwas stört und sei misstrauisch wenn jemand zu euphorisch unterwegs ist.
So wie schon geschrieben, wasch keine schmutzige Wäsche und meide den Kontakt mit ihr

2 LikesGefällt mir

23. Februar um 9:22

Zu schnell zu viel gewollt und dann abgestürzt. Nimm dir das nächste Mal mehr Zeit, dann gubts auch keine unliebsamen Überraschungen.

Gefällt mir

23. Februar um 12:18
In Antwort auf

Danke für deine Meinung, ich entwickle nämlich ganz schön Selbstzweifel an mir je länger ich an sie denke und je mehr ich sie vermisse... Ich finde auch, dass sie sich nicht fair verhalten hat und ich hatte auch schon das ungute Bauchgefühl dass da ein anderer Typ hintersteckt. Sie ist eben auch sehr flirty zu anderen Jungs und hat einige in der Pipeline die sie auch gut finden... Deshalb denke ich, dass ich einfach ausgewechselt werde... Ich werde sie ziehen lassen und eine Freundschaft weiter ablehnen, ich will nicht sehen und mitbekommen wer mein Nachfolger wird. Das tut mir alles zu sehr weh! Vor 2 Wochen konnten wir die Finger nicht voneinander lassen und jetzt ist anscheind jegliche Anziehung weg, für mich echt ein Rätsel.

Wenn Leute bewusst sehr flirty TROTZ Beziehung sind, kann man sie sowieso vergessen.

Oft finden sie Ausreden fuer ihr Verhalten.


Aber letztlich ist es m M nach eine massive Charakterschwaeche- ein Mix aus Unzuverlaessigkeit und eitler Selbstspiegelung

Gefällt mir

23. Februar um 12:39
In Antwort auf

Das passiert manchmal, vor allem wenn man noch "so jung" ist.. 

lass dich von ihr nicht verunsichern.. sie hat längst Augen für einen anderen.. und lässt bei dir ihren Frust ab.. deine Kriecherei gibt ihr Macht über dich, die sie schamlos ausnutzt.. 

Du hast wirklich richtig reagiert, im betrunkenen Zustand.. wär schön, wenn du nüchtern auch dieses Selbstbewusstsein an den Tag legst.. arbeite daran und ansonsten bleib so wie du bist.. 
verbuch es einfach als Lebenerfahrung..

Alles Gute wünsch ich dir.. 
 

Danke für deine Worte! Nächstes Mal mache ich auf jeden Fall nüchtern Schluss, da muss ich mir dann am ende gar nichts vorwerfen... So ist's halt etwas blöd da das für sie sicher auch nicht so cool war... Habe heute nochmal ein letztes Mal mit ihr persönlich gesprochen, Sie meinte sie hätte das Gefühl gehabt von mir in den letzten 2 Wochen bedrängt worden zu sein... eine genaue Situation konnte sie nicht nennen, es war ihr wohl schon zu viel dass ich einmal angemerkt habe dass ich es nicht so toll finde wenn sie in der wohnung ihres Arbeitskollegen übernachtet, auch wenn die angeblich leer steht. Meinte damals zu ihr sie kann ja bei einer freundin schlafen oder eben bei mir, da wäre mir lieber. Wenn das schon zu viel "bedrängen" ist verstehe ich das Mädchen echt nicht mehr. Ich weiß nochmal dass sie mich damals kurz gefragt habt ob ich eifersüchtig sei und ich zugegeben habe dass mich die aktion tatsächlich ein wenig eifersüchtig macht. Da hat sie dann wahrscheinlich sxhon genau gewusst dass sie mich in der Hand hat und das mich aus ihrer sicht auch unattraktiv gemacht nehme ich an... War aber zu verliebt um mir damals nichts anmerken zu lasen...

Gefällt mir

23. Februar um 12:42
In Antwort auf

Ich bin ganz auf der Seite von lacaracol. 

Deine Aktion im Suff war Sch....! Sie hat sich mit ihrem Verhalten jedoch auch nicht mit Ruhm bekleckert. Du hast dich intuitiv richtig entschieden und Schluss gemacht. Dass sie schon wieder auf Männersuche ist, spricht für sich. 

Lass dir von ihr keine Schuldgefühle einreden! Du hast nichts falsch gemacht! Schliesse mit ihr ab! Sie war nicht die richtige!

Alles Gute!

Ich weiß, dass ich besoffen war ärgert mich am allermeisten! Nüchtern hätte ich sicherlich stilvoller und behutsamer Schluss gemacht. So hat sie wahrscheinlich auch einen kleinen Riss im Ego davongetragen...

Gefällt mir

23. Februar um 14:19
In Antwort auf

Am besten aus dieser Sache was draus lernen:
Wenn sich jemand in zwei Monaten schon dermassen in deinem Leben breit macht mit Einzug, Lebensplanung, etc. - RENN.

Solche Menschen sind dermassen schnell in einem emotionalen Hoch, das aber genau so schnell in die tiefste Abgründe führen kann. Mit Logik kommst du da nich weit. Sie "fressen" deine Lebensenergie und vereinnahmen dich. 

Sei froh, dass es so schnell vorbei gegangen ist. Das hätte noch viel schlimmer rauskommen können.

Danke für deine Einschätzung, ich lerne so einiges aus dieser kurzen Beziehung. Klar mich hat das auch alles überrascht wie schnell das ging mit ihr, aber es hat sich ehrlicherweise verdammt gut angefühlt. Sie hat mich ja in dieser Zeit auch wirklich verdammt gut behandelt, sie hat mir das Gefühl gegeben der Mann in der Beziehung zu sein, ich habe ihr mal hier geholfen, dafür hat sie sich dann z.B. bedankt indem sie mich bekocht hat oder mir zum Beispiel ein echt süß selbstgemachtes Kochbuch gebastelt hat. Außerdem war sie echt liebevoll zu mir, wir haben uns regelmäßig geschrieben, angerufen, viele Herzen und das beste war sie war absolut anders als alle Frauen die ich kennengelernt habe. Sind z.B. zum See gefahren der eingefroren war und als die Sonne rauskam hat sie sich ihren Bikini angezogen von dem sie wusste dass ich ihn verdammt gut finde und hat sich von mir fotografieren lassen und mir dann die Bilder geschenkt und sowas. Sprich sie wusste wie sich mich zu verführen hat und hat es auch verdammt gut hinbekommen, um Welten besser als jede andere bisher. Das ist auch ein Grund warum ich so an ihr hänge, ich habe mit keiner Frau soviel ausprobiert und mich so lebendig gefühlt wie bisher und habe jetzt Angst solch ein Kaliber nicht mehr kennenzulernen
Klar andere Mütter haben auch schlne Töchter aber vllt wisst ihr was ich meine, es war der Typ Frau der einem (zumindest mir) echt von Grund auf den Kopf verdreht hat. Und jetzt bin ich süchtig nachdem ich weiß wie verrückt und anders sie im Gegensatz zu den anderen Mädchen war...

Gefällt mir

23. Februar um 14:30
In Antwort auf

Sie war absolut unehrlich zu Dir. Sie hat wohl gemerkt, dass sie genug Macht über Dich hat. Ihre scheinbare Rücksichtnahme zu Dir ist auch mehr eine Absetzbewegung.
Man könnte fragen, warum brauhst Du Alkohol damit Du tough und konsequent bist? Ich würde es eher als "Überreaktion" sehen, Du hast sie ja weder belästigt noch geschlagen.

Hör mit dem Entschuldigen auf, dafür gibt es keinen Grund. Das Gesülze mit Freunde bleiben ist der reine Hohn. Freundschaft erfordert Respekt, Loyalität und auch Ehrlichkeit und alles drei bezweifle ich bei ihr.
Sieh das ganze als lektion des Lebens an, schaue besser auf Deine Bedürfnisse, sag früher wenn Dich etwas stört und sei misstrauisch wenn jemand zu euphorisch unterwegs ist.
So wie schon geschrieben, wasch keine schmutzige Wäsche und meide den Kontakt mit ihr

Danke für deine Meinung, ich empfand ihr Verhalten auch als unehrlich. Auf der anderen Seite denke ich mir war ich zu hart zu Ihr, an dem Abend der Party war noch eine gute Freundin von mir da und ich hab dann ein bisschen mit ihr rumgeflirtet und beerpong gespielt um meiner Freundin an dem Abend klar zu machen dass es auch noch andere Mädels da draußen gibt die ich interessant finde und ich auf ihre Distanz nicht ewig angewiesen bin.  Ich denke dass sie das schon sehr getroffen hat, sie hat sicherlich erwartet dass ich ihr in die Arme falle dass sie vorbeikommt. Aber ich war eben gekränkt von dieser Aktion mit der Absage und diesem ganzen Distanz Getue. Was mich tatsaächlich in meinem Ego nachhaltig trifft ist dass sie zwar heftig an dem Abend geheult hat, aber ich seitdem rein gar nicht gemerkt habe dass sie mich vermisst oder sonstiges. Ich habe echt das Gefühl sie hat an dem Abend abgeschlossen und mich aus ihrem Kopf gelöscht. Ich kann das so schnell nicht und fühle mich beschissen wenn ich weiß sie datet direkt weiter, da frage ich mich schon wirklich wie ernst sie es mit uns meinte oder ob das wirklich pure Illusion war. Habe sie auch darauf angesprochen und sie meinte sie hätte ja nur mit einem Jungen geschrieben und sich noch nicht getroffen. Ihr sei halt eben dann sehr schnell langweilig gewesen und dann hätte sie eben geschrieben mit ihm. 

Gefällt mir

23. Februar um 14:53
In Antwort auf

Wenn Leute bewusst sehr flirty TROTZ Beziehung sind, kann man sie sowieso vergessen.

Oft finden sie Ausreden fuer ihr Verhalten.


Aber letztlich ist es m M nach eine massive Charakterschwaeche- ein Mix aus Unzuverlaessigkeit und eitler Selbstspiegelung

Stimmt, sehe ich wie Du! Ich muss ihr zu Gute halten dass sie ewig (ca. 1 Jahr) ihrem Exfreund hinterher gerannt ist, und der hat sie nicht so wie ich auf Händen getragen... Sie meinte mal der sei wohl sehr geizig gewesen und hätte kaum was mit Ihr unternommen.. Und dann komme ich daher, bin das Gegenteil von geizig, unternehme ich dieser langweiligen Zeit unheimlich viel mit Ihr und der Dank ist dass sie sagt ich habe sie eingeengt? Zu mir meinte sie damals noch wie toll sie das findet dass ich Großzügig bin und so unternehmungslustig bin. Ich habe einfach, nachdem sie sich so plötzlich von mir distanziert hat, das Gefühl in irgendeiner Hinsicht ihre Erwartungen nicht erfüllt zu haben und das trifft mich sehr. Vielleicht habe ich ein vermindertes Selbstwertgefühl ich weiß es nicht aber ich hätte es schon sehr genossen wenn sie mir hinterhertrauern und am besten wie ihrem Exfreund hinterherlaufen würde. Aber so habe irgendwie dieses saudumme Gefühl in mir es verschissen zu haben. Jetzt nochmal an eine Frage an die Mädels... Wenn ihr euren Freund also 2 Monate so anhimmelt wie sie mich und der dann so wie ich etwas überreagiert auf Alkohol und euch vor die Tür setzt, würdet ihr mir dann verzeihen wenn ihr mich wirklich liebt, vor allem wenn ich mich wie geschehen schriftlich, mit Blumen und persönlich dafür entschuldige. Oder sagt ihr es ist ein NoGo und dann seid ihr weg egal wie stark die Liebe ist. Weil womit ich weiter hadere ist ob ich ihr einfach zuvorgekommen bin und sie es eigentlich ganz bequem findet dass ich Schluss gemacht habe weil sie es auch demnächst gemacht hätte ODER ob ich sie so verschreckt und gekränkt habe dass ich den Rest Ihrer Gefühle endgültig zerstört habe und mir den Vorwurf machen muss, ein mögliches Retten der Beziehung durch ein sachliches Gespräch OHNE alkohol vergeigt zu haben. Denn so wie sie geweint hat mache ich mir schon den Vorwurf es voreilig hingeworfen zu haben. Ich kann mich selber nicht ganz verstehen ein Mädchen das ich so sehr liebe so abserviert zu haben.

Gefällt mir

23. Februar um 14:58

1. habe ich keine Persönlichkeitsstörung, in der ich innert 2 Monaten so extrem lebe / liebe. Aus Erfahrung weiss ich, dass das alles nur Strohfeuer sind.

2. ein "Ausfall" wegen Alkohol wäre bei mir ein Trennungsgrund (aus Erfahrung mit Alkoholiker)

3. Auch Entschuldigungen nützen da nichts

4. Falls Du es noch nicht gemerkt hast: die gute Dame hat mit Dir gespielt und Dich in höchstem Masse manipuliert. 

5. Ich bezweifle ganz stark, dass sie Dich nach nur zwei Monaten bereits geliebt hat. Liebe entsteht mit der Zeit und nicht in zwei Monaten.

Gefällt mir

23. Februar um 15:45
In Antwort auf

Hallo liebe Community, ich (m,23) habe vor 2 Monaten ein Mädchen  über’s Internet kennengelernt (20)  und bin mit ihr relativ schnell eine Beziehung eingegangen da sie eine F+ (mein Vorschlag) abgelehnt hat. Wir hatten die letzten 2 Monate dann eine unheimlich schöne Zeit, sie hat meine und ich ihre Freunde kennengelernt, sie hat mich ihren Eltern vorgestellt und ich sie meinen Eltern und sie ist quasi bei mir eingezogen weil sie sich so wohl gefühlt hat bei mir (und ich in meiner Wohnung wesentlich mehr Platz habe als in ihrer 1-zimmer Bude). Wir haben uns immer wieder gesagt wie lieb wir uns haben, hatten sex und haben roadtrips etc. unternommen. Es gab keinerlei Streit und wie gesagt es war einfach irre schön. Vor 2 Wochen hat sie mir dann plötzlich ohne Grund gesagt, dass sie in der Wohnung eines Arbeitskollegen (der wohl gerade nicht vor Ort sei und noch eine Wohnung frei hat) übernachten wird für 2 Tage weil sie mir nicht so auf die Nerven gehen will und ihre Wohnung zu der Zeit einen Wasserschaden hatte. Ich habe es akzeptiert aber ihr gesagt, dass sie mir nicht auf die Nerven geht. Ein paar Tage später ist dann jemand entfernt verwandtes ihrer Familie gestorben (sie hatte aber kaum bindung zu der person) und sie wollte aus Höflichkeit auf die Beerdigung gehen. Sie bat mich mitzukommen für 3 Tage zu ihren Eltern und sie auf die Beerdigung zu begleiten. Ich habe zugestimmt und wir waren für ein paar Tage bei Ihren Eltern. Mit den Eltern habe ich mich super verstanden, habe alle auch mal auf ein Abendessen eingeladen (Lieferdienst) und war mit ihr auf der Beerdigung. Im Laufe der Zeit hatte ich aber ein bisschen das Gefühl, dass ich meine Freundin nerve und wir hatten die paar Tage auch keinen sex. Sie meinte sie genießt es so bei ihren eltern so und ist abends dann einfach so müde... Als wir wieder zu mir fuhren haben ihr ihre Eltern ein günstiges Hotelzimmer organisiert da ihre Wohnung immer noch einen Wasserschaden hatte und sie meinten sie wollen nicht, dass mich ihre Tochter dauernd belagert, was ich auch sehr höflich fand aber beteuert habe dass es mich nicht stört. Ich habe, als wir zurück waren, sie angesprochen ob ich sie gernervt habe die letzten Tage und sie meinte nein. Sie meinte dass ich nicht solche Fragen stellen sollte weil das erst recht zum Ende der Beziehung führen würde. Abends habe ich mit ihr nochmal geschrieben und sie hat zugegeben, dass sie ein paar Tage Distanz braucht da sie die ganze Nähe nicht mehr so gewohnt sei. Sie meinte aber sie liebt mich sehr und sie freut mit mir in 4 Tagen einen Ausflug in die Berge zu machen. Die darauffolgenden Tage haben wir immer wieder mal bisschen geschrieben und sie war auxh sehr süß, hat 1-2 mal abends angerufen um gute Nacht zu wünschen und mir Herzen geschickt. Ich habe sie in den Tagen ehrlicherweise sehr vermisst aber habe sie nicht genervt. Dann ruft sie mich nach 3 Tagen an und sagt unseren Trip in die Alpen ab mit der Begründung ihre eltern hätten es wegen Corona/Infektionsrisiko verboten... Da wir uns mittlerweile 3-4 Tage nicht gesehen haben und wir den Tag fest ausgemacht haben, habe ich mich sehr darüber geärgert und mich auch gewundert, dass sie nicht vorschlägt dass wir uns trotzdem sehen und was anderes machen. Ich meinte dann etwas kurz angebunden zu Ihr dass ich dann wahrscheinlich mit nem Kumpel in die Berge fahre. Ich hab sie dann nochmal angerufen und sie abends zu einer kleinen Party zu mir abends nach Hause eingeladen und gesagt ich würde mich freuen wenn wir uns da sehen. Ihr Reaktion war „mal schauen“. Abends stand sie dann plötzlich vor mir mit den Worten „Überraschung“. Ich habe mich zwar gefreut sie zu sehen aber war auch sauer auf sie da ich kurz vorher von der besten Freundin meiner Schwester erfahren habe, dass die beiden an dem Tag, an dem wir in die Alpen fahren wollten, geneinsam Auto fahren waren und meine Freundin extra noch zu der besten Freundin meiner Schwester meinte bitte keine Instagram Fotos zumachen damit ich das nicht sehe und mich nicht aufrege. Das habe ich wie gesagt von der Freundin meiner Schwester erfahren und nicht von meiner Freundin, hätte mir eine Nachricht erwartet wie: „hey, ich komme heute abend gerne und bin heute noch eine runde mit xy cruisen.“ Aber da ich das Gefühl hatte sie verschweigt mir was war ich an dem Abend echt voll Emotionen geladen und zusaätzlich noch betrunken. Kurzum ich habe ihr meinen Frust dargestellt, mit ihr Schluss gemacht und sie an dem Abend rausgeworfen. Sie ist dann in Tränen ausgebrochen und hat erstmal ihre Eltern angerufen.


Am nächsten Morgen habe ich erst realisiert was ich gemacht habe und wusste leider auch nicht mehr alles, wie gesagt ich war betrunken. Ich habe ihr eine lange Nachricht geschrieben in der ich mich erklärt, entschuldigt und ihr erklärt habe, dass ich sie sehr vermisse und sie liebe. Sie hat dann 2 Tage nichts geschrieben. Ich habe sie dann angerufen und sie meinte zu mir sie weiß nicht ob sie mit so einer Person die Beziehung weiterführen möchte und ob ich eine Freundschaft ok finde. Ich habe Freundschaft abgelehnt und wir haben uns darauf geeignigt demnächst nochmal persönlich zu sprechen. Ich habe ihr zusätzlich nochmal per Fleurop einen Blumenstrauß geschickt mit einem Entschuldigungstext.


Ich habe dann nochmal mit der besten Freundin meiner Schwester gesprochen und wollte zu meiner Freundin fahren und sie persönlich nochmal um Verzeihung für den Abend bitten. Sie meinte dann dass meine Freundin sich am nächsten Morgen nachdem ich schluss gemacht schon wieder ins online dating gestürzt hätte und sich in ein paar Tagen mit dem nächsten Typen trifft.


Seitdem bin ich wie gelähmt und habe viel geweint. Ich habe mich wirklich in dieses Mädchen verliebt und vermisse so sehr unsere geniale Zeit! Sie war bis vor kurzem noch so verliebt in mich und sprach von zusammenziehen und Kinderwunsch in den nächsten Jahren und so weiter, es war wirklich zu spüren dass sie es ernst meint. Dass sie sich von heute auf morgen sich plötzlich so distanziert hat, hat mich sehr gekränkt und diese Aktion mit dem gemeinsamen Alpentrip absagen hat mir dann den Rest gegeben. Ich mache mir jetzt dauernd Vorwürfe dass ich schluss gemacht habe und so betrunken war! Muss ich mir diese Vorwürfe machen oder hättet ihr ähnlich reagiert? Und das andere dass ich nicht verstehe ist weshalb sie meine Entschuldigung nicht angenommen hat und wir es nicht nochmal probieren... Hat sie mich schon vor 2 Wochen abgeschreiben oder meint ihr da ist sogar noch ein anderer im Spiel? Wir hatten unsere Dating Profile nie gelöscht und ich würde ihr nach ihrem Date direkt nach unserer Beziehung zutrauen schon die letzte Wochen mit jemand geschrieben zu haben...
Ich habe außer den Tränen an dem Abend einfach nicht dass Gefühl dass es ihr schlecht geht nach der Trennung und sie mich vermisst.


Danke für eure ehrliche Einschätzung, ich bin echt fertig und habe so starkes Liebeskummer. Kontakt haben wir jetzt die letzten Tage nicht mehr gehabt.


 

Sie scheint vorher schon nicht ganz glücklich gewesen zu sein - Nach gerade Mal zwei Monaten (8 Wochen, das ist nichts!)  Braucht man keinen Abstand.

Gefällt mir

23. Februar um 16:07

Hallo Steve,

Offenbar hast du dir selbst viel mehr Gedanken über eure Beziehung gemacht als sie. Sei froh dass es vorbei ist und verschwende nicht weiter kostbaren Luftsauerstoff für sinnlose Gedanken!

Freundliche Grüße, Christoph

1 LikesGefällt mir

23. Februar um 17:49
In Antwort auf

1. habe ich keine Persönlichkeitsstörung, in der ich innert 2 Monaten so extrem lebe / liebe. Aus Erfahrung weiss ich, dass das alles nur Strohfeuer sind.

2. ein "Ausfall" wegen Alkohol wäre bei mir ein Trennungsgrund (aus Erfahrung mit Alkoholiker)

3. Auch Entschuldigungen nützen da nichts

4. Falls Du es noch nicht gemerkt hast: die gute Dame hat mit Dir gespielt und Dich in höchstem Masse manipuliert. 

5. Ich bezweifle ganz stark, dass sie Dich nach nur zwei Monaten bereits geliebt hat. Liebe entsteht mit der Zeit und nicht in zwei Monaten.

Danke für deine ehrliche Einschätzung! Darf ich dich noch fragen woran du fest machst, dass sie mit mir gespielt und mich in höchstem Masse manipuliert hat? Bisher bin ich wohl zu verblendet dafür... Lieben Dank Dir☺️ 

Gefällt mir

23. Februar um 17:52
In Antwort auf

Sie scheint vorher schon nicht ganz glücklich gewesen zu sein - Nach gerade Mal zwei Monaten (8 Wochen, das ist nichts!)  Braucht man keinen Abstand.

Stimmt, denke ich auch. Hätte mir von Ihr einfach erwartet dass sie es mir dann wenigstens ehrlich kommuniziert, dann kann man vllt noch dran arbeiten. Aber mir diesem Distanz Ding finde ich treibt man die Beziehung und vor allem den liebenden Partner nur in Zweifel.

Gefällt mir

23. Februar um 17:53
In Antwort auf

Hallo Steve,

Offenbar hast du dir selbst viel mehr Gedanken über eure Beziehung gemacht als sie. Sei froh dass es vorbei ist und verschwende nicht weiter kostbaren Luftsauerstoff für sinnlose Gedanken!

Freundliche Grüße, Christoph

Ich glaube auch, hätte sicherlich geholfen nixht so verkopft zu sein in der Situation! War/Bin einfach zu verliebt. Habe ich so auch noch nicht erlebt!

Gefällt mir

23. Februar um 23:50
In Antwort auf

Ich hab nur bis zur ersten "Kriecherei" bzw. Entschuldigung an sie gelesen.. 

Finde du hast im Alkoholrausch richtig gehandelt.. vielleicht etwas heftig aber mMn richtig. 

Ein kleines hinterhältiges Luder ist das.. dir dann noch so herabwertend zu sagen "mit so einer Person wie dir" ..damit will sie dich nur erniedrigen und es dir heimzahlen.. 

sie liebäugelt mit dem andern, verheimlicht ganz bewusst, umd lässt dich mit hebeigezogenen Ausreden sitzen.. und du kriechst ihr weiterhin in den Allerwertesten.. 




 

Da schliesse ich mich an. 

1 LikesGefällt mir

24. Februar um 3:11
In Antwort auf

Hallo liebe Community, ich (m,23) habe vor 2 Monaten ein Mädchen  über’s Internet kennengelernt (20)  und bin mit ihr relativ schnell eine Beziehung eingegangen da sie eine F+ (mein Vorschlag) abgelehnt hat. Wir hatten die letzten 2 Monate dann eine unheimlich schöne Zeit, sie hat meine und ich ihre Freunde kennengelernt, sie hat mich ihren Eltern vorgestellt und ich sie meinen Eltern und sie ist quasi bei mir eingezogen weil sie sich so wohl gefühlt hat bei mir (und ich in meiner Wohnung wesentlich mehr Platz habe als in ihrer 1-zimmer Bude). Wir haben uns immer wieder gesagt wie lieb wir uns haben, hatten sex und haben roadtrips etc. unternommen. Es gab keinerlei Streit und wie gesagt es war einfach irre schön. Vor 2 Wochen hat sie mir dann plötzlich ohne Grund gesagt, dass sie in der Wohnung eines Arbeitskollegen (der wohl gerade nicht vor Ort sei und noch eine Wohnung frei hat) übernachten wird für 2 Tage weil sie mir nicht so auf die Nerven gehen will und ihre Wohnung zu der Zeit einen Wasserschaden hatte. Ich habe es akzeptiert aber ihr gesagt, dass sie mir nicht auf die Nerven geht. Ein paar Tage später ist dann jemand entfernt verwandtes ihrer Familie gestorben (sie hatte aber kaum bindung zu der person) und sie wollte aus Höflichkeit auf die Beerdigung gehen. Sie bat mich mitzukommen für 3 Tage zu ihren Eltern und sie auf die Beerdigung zu begleiten. Ich habe zugestimmt und wir waren für ein paar Tage bei Ihren Eltern. Mit den Eltern habe ich mich super verstanden, habe alle auch mal auf ein Abendessen eingeladen (Lieferdienst) und war mit ihr auf der Beerdigung. Im Laufe der Zeit hatte ich aber ein bisschen das Gefühl, dass ich meine Freundin nerve und wir hatten die paar Tage auch keinen sex. Sie meinte sie genießt es so bei ihren eltern so und ist abends dann einfach so müde... Als wir wieder zu mir fuhren haben ihr ihre Eltern ein günstiges Hotelzimmer organisiert da ihre Wohnung immer noch einen Wasserschaden hatte und sie meinten sie wollen nicht, dass mich ihre Tochter dauernd belagert, was ich auch sehr höflich fand aber beteuert habe dass es mich nicht stört. Ich habe, als wir zurück waren, sie angesprochen ob ich sie gernervt habe die letzten Tage und sie meinte nein. Sie meinte dass ich nicht solche Fragen stellen sollte weil das erst recht zum Ende der Beziehung führen würde. Abends habe ich mit ihr nochmal geschrieben und sie hat zugegeben, dass sie ein paar Tage Distanz braucht da sie die ganze Nähe nicht mehr so gewohnt sei. Sie meinte aber sie liebt mich sehr und sie freut mit mir in 4 Tagen einen Ausflug in die Berge zu machen. Die darauffolgenden Tage haben wir immer wieder mal bisschen geschrieben und sie war auxh sehr süß, hat 1-2 mal abends angerufen um gute Nacht zu wünschen und mir Herzen geschickt. Ich habe sie in den Tagen ehrlicherweise sehr vermisst aber habe sie nicht genervt. Dann ruft sie mich nach 3 Tagen an und sagt unseren Trip in die Alpen ab mit der Begründung ihre eltern hätten es wegen Corona/Infektionsrisiko verboten... Da wir uns mittlerweile 3-4 Tage nicht gesehen haben und wir den Tag fest ausgemacht haben, habe ich mich sehr darüber geärgert und mich auch gewundert, dass sie nicht vorschlägt dass wir uns trotzdem sehen und was anderes machen. Ich meinte dann etwas kurz angebunden zu Ihr dass ich dann wahrscheinlich mit nem Kumpel in die Berge fahre. Ich hab sie dann nochmal angerufen und sie abends zu einer kleinen Party zu mir abends nach Hause eingeladen und gesagt ich würde mich freuen wenn wir uns da sehen. Ihr Reaktion war „mal schauen“. Abends stand sie dann plötzlich vor mir mit den Worten „Überraschung“. Ich habe mich zwar gefreut sie zu sehen aber war auch sauer auf sie da ich kurz vorher von der besten Freundin meiner Schwester erfahren habe, dass die beiden an dem Tag, an dem wir in die Alpen fahren wollten, geneinsam Auto fahren waren und meine Freundin extra noch zu der besten Freundin meiner Schwester meinte bitte keine Instagram Fotos zumachen damit ich das nicht sehe und mich nicht aufrege. Das habe ich wie gesagt von der Freundin meiner Schwester erfahren und nicht von meiner Freundin, hätte mir eine Nachricht erwartet wie: „hey, ich komme heute abend gerne und bin heute noch eine runde mit xy cruisen.“ Aber da ich das Gefühl hatte sie verschweigt mir was war ich an dem Abend echt voll Emotionen geladen und zusaätzlich noch betrunken. Kurzum ich habe ihr meinen Frust dargestellt, mit ihr Schluss gemacht und sie an dem Abend rausgeworfen. Sie ist dann in Tränen ausgebrochen und hat erstmal ihre Eltern angerufen.


Am nächsten Morgen habe ich erst realisiert was ich gemacht habe und wusste leider auch nicht mehr alles, wie gesagt ich war betrunken. Ich habe ihr eine lange Nachricht geschrieben in der ich mich erklärt, entschuldigt und ihr erklärt habe, dass ich sie sehr vermisse und sie liebe. Sie hat dann 2 Tage nichts geschrieben. Ich habe sie dann angerufen und sie meinte zu mir sie weiß nicht ob sie mit so einer Person die Beziehung weiterführen möchte und ob ich eine Freundschaft ok finde. Ich habe Freundschaft abgelehnt und wir haben uns darauf geeignigt demnächst nochmal persönlich zu sprechen. Ich habe ihr zusätzlich nochmal per Fleurop einen Blumenstrauß geschickt mit einem Entschuldigungstext.


Ich habe dann nochmal mit der besten Freundin meiner Schwester gesprochen und wollte zu meiner Freundin fahren und sie persönlich nochmal um Verzeihung für den Abend bitten. Sie meinte dann dass meine Freundin sich am nächsten Morgen nachdem ich schluss gemacht schon wieder ins online dating gestürzt hätte und sich in ein paar Tagen mit dem nächsten Typen trifft.


Seitdem bin ich wie gelähmt und habe viel geweint. Ich habe mich wirklich in dieses Mädchen verliebt und vermisse so sehr unsere geniale Zeit! Sie war bis vor kurzem noch so verliebt in mich und sprach von zusammenziehen und Kinderwunsch in den nächsten Jahren und so weiter, es war wirklich zu spüren dass sie es ernst meint. Dass sie sich von heute auf morgen sich plötzlich so distanziert hat, hat mich sehr gekränkt und diese Aktion mit dem gemeinsamen Alpentrip absagen hat mir dann den Rest gegeben. Ich mache mir jetzt dauernd Vorwürfe dass ich schluss gemacht habe und so betrunken war! Muss ich mir diese Vorwürfe machen oder hättet ihr ähnlich reagiert? Und das andere dass ich nicht verstehe ist weshalb sie meine Entschuldigung nicht angenommen hat und wir es nicht nochmal probieren... Hat sie mich schon vor 2 Wochen abgeschreiben oder meint ihr da ist sogar noch ein anderer im Spiel? Wir hatten unsere Dating Profile nie gelöscht und ich würde ihr nach ihrem Date direkt nach unserer Beziehung zutrauen schon die letzte Wochen mit jemand geschrieben zu haben...
Ich habe außer den Tränen an dem Abend einfach nicht dass Gefühl dass es ihr schlecht geht nach der Trennung und sie mich vermisst.


Danke für eure ehrliche Einschätzung, ich bin echt fertig und habe so starkes Liebeskummer. Kontakt haben wir jetzt die letzten Tage nicht mehr gehabt.


 

Der Alkohol, der Alkohol...
Tja, SO geht das heute, kaum ist's vorbei, "bucht" man sich den nächsten "Freund", und weiter geht's.
Schöne "wwwwelt"...
 

1 LikesGefällt mir

24. Februar um 7:09
In Antwort auf

Der Alkohol, der Alkohol...
Tja, SO geht das heute, kaum ist's vorbei, "bucht" man sich den nächsten "Freund", und weiter geht's.
Schöne "wwwwelt"...
 

Ich lerne 2 Dinge daraus:
1. Ich lasse künftig komplett die Finger vom Alkohol
2. Ich hab mich von allen online Dating Portalen abgemeldet

Eine größere Enttäuschung habe ich bisher wirklich noch nicht erlebt. Jetzt kommt die Spitze! Mein Freundin stand letztlich wieder vor der Tür um meine Schwester und Ihre Freundin abzuholen und mit den Mädels zu quatschen weil sie sich alle 3 gut verstehen.... Die haben sich natürlich allle über mich erst kennengelernt! Und am Abend erzählt mir meine Schwester meine exFreundin hätte sich auch von mir getrennt wegen unterschiedlichen sexuellen Vorstellungen und erzählt den beiden (jüngeren) Mädels einfach über meine intimen Vorlieben. Ich weiß langsam nicht mehr was in das Mädchen gefahren ist, so etwas respektloses und schlimmes ist mir noch nie passiert. Ich habe meine Schwester und ihre beste Freundin gebeten den Kontakt zu meiner ex bitte zu unterlassen, 1. weil ich das einfach unverschämt finde mit mir nichts mehr zu tun haben wollen aber bloß nicht den Kontakt zu meiner Schwester zu verlieren und 2. da ich mich selber schützen will nachdem meine Ex solche intimen Sachen rumerzählt. Ich habe meine Ex gebeten so etwas nie wieder anderen Menschen zu erzählen und sie hat sich darauf so übertrieben und fast schon affektiert entschuldigt, dass ich glaube die verarscht mich nur noch.

Gefällt mir

24. Februar um 8:48

Finger weg vom Alkohol. Kann doch nicht so schwer sein. Und wenn doch, dann hat man schon ein Problem.

Die Geschichte klingt bekannt. Ist mir nicht passiert aber nem Bekannten. Als er besoffen mit seinen Kumpels bei sich gefeiert hat und seine Freundin vorbei kam, hat er sie im Suff angepöbelt und rausgeschmissen.
Sie hat am nächsten Tag Schluss mit ihm gemacht und er ist auch total down.

Ich verliere auch jeglichen Respekt vor Leuten die soviel konsumieren (egal was) dass sie die Kontrolle über sich verlieren. Man merkt es doch
an sich selbst wann der Punkt kommt wo Schluss ist. Die Denke ist fahriger, die Reaktionen unkoordinierter. Wer da weiter trinkt muss dann eben mit den Konsequenzen leben. Und es gibt eben Menschen für die ist das gleich ein Schlussstrich.

Das kannst dir nur selbst vorwerfen. Und das nächste Mal besser machen.

Ihre Lügerei allerdings, hat die Beziehung schon vorher gefährdet.
Ob das Schlussmachen ein Fehler
war kann ja nicht beantwortet werden. Wenn sie wegen sowas schon unehrlich ist, wie sieht es dann erst bei richtigen Problemen aus? Eine gewisse Konfliktfähigkeit muss jede Person mitbringen. Vielleicht hattest im Suff n klaren Moment.

Gefällt mir