Home / Forum / Liebe & Beziehung / Von der Freundin mehrmals betrogen

Von der Freundin mehrmals betrogen

1. September um 21:25

Hallo liebe Leute da draußen,

Vorerst möchte ich mich für eure Aufmerksamkeit und eure Zeit bedanken die ihr meinem Post entgegenbringt.

wie der Titel es schon erläutert geht es hier um meine Freundin die mich mehrmals betrogen hat.

Eine kleine Intro : wir sind seit etwas mehr als 5 Jahrn ein Paar. Von Anfang an hatte sie immer wieder für andere Männer Interesse. Sie schrieb mit anderen Kerle, sie schaute auch immer auf Andere, was ja eigentlech nichts schlimmes ist, das ist ja auch nicht Fremdgehen, allerdings zeigt es aber schon, dass sie Interesse an andere Typen schon zeigte. Auch gab sie Anderen ihre Telefonnummer wenn sie Bekanntschaft mit einem geschlossen hatte, das habe ich allerdings im nachhinein herausgefunden.
Und eines Tages hatte ich auch rausgefunden, dass sie mich betrogen hatte mit nem Kerl den sie jeden Tag sieht auch noch. Ich habe versucht zu verstehen warum sie das getan hat, nicht nur dass sie mich betrogen hat, alles, auch dass sie Interesse an andere Kerle zeigte. Ihre Antwort war immer die gleiche : „ICH WEISS ES NICHT.“ und das ist es was mich fertig macht... Wenn sie es nicht weiss, wer dann? Und vor allem wie können wir an unserer Beziehung arbeiten um es besser zu machen wenn man keinen Grund hat?
Ich fühle mich richtig verarscht, gedemütigt, verletzt, allein gelassen, hintergangen, unmännlich... Sonst war ich immer der Kerl der viele Frauen hatte, Frauen auf der Straße drehten sich nach mir um, lächelten mich an und jetzt fühle ich mich hässlich und unattraktiv sonst hätte sie das nicht mit mir gemacht. Und dabei schien ich mal ihr ein und alles zu sein...
Sie sagte mehrmals sie höre damit auf und jedes Mal hat sie ihr versprechen gebrochen. Hinzu kommt noch, dass ich meine Freunde verloren habe und somit keinerlei Kontakte habe mehr, da jeder einzelne von mir verlangte, dass ich mich von ihr trenne und wenn ich es nicht täte, würden sie mich links liegen lassen, was jetzt im Endeffekt eingetreten ist.
ich fühle mich so verloren. Ich möchte sie verlassen, habe aber angst nicht damit klarzukommen denn ich liebe sie und hänge sehr an ihr. Ich habe angst einen Fehler zu begehen aber ich merke, dass dieser Mensch sich nicht ändern wird.

bitte helft mir..

Mehr lesen

1. September um 21:42

Hallo lieber ivko05,

erst einmal möchte ich dir sagen, dass es mir wirklich ausgesprochen leid tut, dass du sogenannte "Freunde" hattest, die dich durch Beendigung der Freundschaft zu einer Trennung mit deiner Ex-Freundin zwingen wollten.

Ich komme nun zu deinem Hauptanliegen. Wenn Frauen fremdgehen, kann dies mehrere Gründe haben. In aller erster Linie, sind Frauen auch nur Menschen und haben dementsprechend einen Geschlechtstrieb wie du und ich. Das mag hart klingen, aber es ist wichtig zu verstehen, warum Frauen auch mal "schwach" werden können.

Nichtsdestotrotz, lohnt es sich die Hintergründe für einen Seitensprung zu betrachten.

Wie war euer Sexualleben? Manche Frauen gehen fremd, weil zu wenig Sex, gar kein Sex oder zu einfallsloser Sex stattfindet. An dieser Stelle frage ich dich, habt ihr offen über eure sexuellen Wünsche gesprochen?

Warst du präsent genug? Damit meine ich, bist du auf die emotionalen Bedürfnisse deiner Freundin eingangen? Manchmal gehen Frauen fremd, weil sie sich auf das Körperliche reduziert fühlen. Weil sie sich zu wenig als emotionales Wesen wahgenommen fühlen. Weil sie sich unverstanden, unbegehrt oder nicht wertgeschätzt fühlt.

Warst du männlich genug? Hast du deiner Partnerin klare Grenzen gesetzt? Manchmal gehen Frauen fremd, weil ihre Männer sich einfach wie Waschlappen verhalten. Sie lassen viel zu viele Respektlosigkeiten über sich ergehen, anstatt auf den "Tisch zu hauen".

Alles kann, muss aber nicht zwangsläufig damit zu tun haben. Versuche in Ruhe zu reflektieren, wo eure Defizite liegen und im Idealfall nutzt diese Chance um eure Beziehung von neuem zu beginnen.

Alles Gute

Matthias

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

1. September um 22:08
In Antwort auf ivko05

Hallo liebe Leute da draußen,

Vorerst möchte ich mich für eure Aufmerksamkeit und eure Zeit bedanken die ihr meinem Post entgegenbringt.

wie der Titel es schon erläutert geht es hier um meine Freundin die mich mehrmals betrogen hat.

Eine kleine Intro : wir sind seit etwas mehr als 5 Jahrn ein Paar. Von Anfang an hatte sie immer wieder für andere Männer Interesse. Sie schrieb mit anderen Kerle, sie schaute auch immer auf Andere, was ja eigentlech nichts schlimmes ist, das ist ja auch nicht Fremdgehen, allerdings zeigt es aber schon, dass sie Interesse an andere Typen schon zeigte. Auch gab sie Anderen ihre Telefonnummer wenn sie Bekanntschaft mit einem geschlossen hatte, das habe ich allerdings im nachhinein herausgefunden. 
Und eines Tages hatte ich auch rausgefunden, dass sie mich betrogen hatte mit nem Kerl den sie jeden Tag sieht auch noch. Ich habe versucht zu verstehen warum sie das getan hat, nicht nur dass sie mich betrogen hat, alles, auch dass sie Interesse an andere Kerle zeigte. Ihre Antwort war immer die gleiche : „ICH WEISS ES NICHT.“ und das ist es was mich fertig macht... Wenn sie es nicht weiss, wer dann? Und vor allem wie können wir an unserer Beziehung arbeiten um es besser zu machen wenn man keinen Grund hat? 
Ich fühle mich richtig verarscht, gedemütigt, verletzt, allein gelassen, hintergangen, unmännlich... Sonst war ich immer der Kerl der viele Frauen hatte, Frauen auf der Straße drehten sich nach mir um, lächelten mich an und jetzt fühle ich mich hässlich und unattraktiv sonst hätte sie das nicht mit mir gemacht. Und dabei schien ich mal ihr ein und alles zu sein...
Sie sagte mehrmals sie höre damit auf und jedes Mal hat sie ihr versprechen gebrochen. Hinzu kommt noch, dass ich meine Freunde verloren habe und somit keinerlei Kontakte habe mehr, da jeder einzelne von mir verlangte, dass ich mich von ihr trenne und wenn ich es nicht täte, würden sie mich links liegen lassen, was jetzt im Endeffekt eingetreten ist.
ich fühle mich so verloren. Ich möchte sie verlassen, habe aber angst nicht damit klarzukommen denn ich liebe sie und hänge sehr an ihr. Ich habe angst einen Fehler zu begehen aber ich merke, dass dieser Mensch sich nicht ändern wird.

bitte helft mir..

Du hast eine PN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September um 22:26
In Antwort auf custer

Hallo lieber ivko05,

erst einmal möchte ich dir sagen, dass es mir wirklich ausgesprochen leid tut, dass du sogenannte "Freunde" hattest, die dich durch Beendigung der Freundschaft zu einer Trennung mit deiner Ex-Freundin zwingen wollten.

Ich komme nun zu deinem Hauptanliegen. Wenn Frauen fremdgehen, kann dies mehrere Gründe haben. In aller erster Linie, sind Frauen auch nur Menschen und haben dementsprechend einen Geschlechtstrieb wie du und ich. Das mag hart klingen, aber es ist wichtig zu verstehen, warum Frauen auch mal "schwach" werden können.

Nichtsdestotrotz, lohnt es sich die Hintergründe für einen Seitensprung zu betrachten.

Wie war euer Sexualleben? Manche Frauen gehen fremd, weil zu wenig Sex, gar kein Sex oder zu einfallsloser Sex stattfindet. An dieser Stelle frage ich dich, habt ihr offen über eure sexuellen Wünsche gesprochen?

Warst du präsent genug? Damit meine ich, bist du auf die emotionalen Bedürfnisse deiner Freundin eingangen? Manchmal gehen Frauen fremd, weil sie sich auf das Körperliche reduziert fühlen. Weil sie sich zu wenig als emotionales Wesen wahgenommen fühlen. Weil sie sich unverstanden, unbegehrt oder nicht wertgeschätzt fühlt.

Warst du männlich genug? Hast du deiner Partnerin klare Grenzen gesetzt? Manchmal gehen Frauen fremd, weil ihre Männer sich einfach wie Waschlappen verhalten. Sie lassen viel zu viele Respektlosigkeiten über sich ergehen, anstatt auf den "Tisch zu hauen".

Alles kann, muss aber nicht zwangsläufig damit zu tun haben. Versuche in Ruhe zu reflektieren, wo eure Defizite liegen und im Idealfall nutzt diese Chance um eure Beziehung von neuem zu beginnen.

Alles Gute

Matthias

Danke für deine Antwort.

Unser Sexleben war wirklich immer gut. Wir sprachen immer offen über alles und sie hatte auch immer mehrere Höhepunkte wärend des Aktes. Sie sagte immer, dass sie mehr als zu Frieden war da sie sich sehr von mir geschätzt und respektiert fühlte.

Wir waren auch immer sehr emotional Gebunden, wenn man das so nennen kann. Sie konnte sich immer fallen lassen, ich war für sie auch immer ihre erste Anlaufstelle für alles, bei Sorgen oder wichtige Entscheidungen.

Ich bin nicht die Art Mann der einem etwas verbietet. Ich sage ganz klar was ich will und was nicht aber verbieten tue ich nichts, da jeder für sich selbst verantwortlich ist. Und jeder slll das tun was er für richtig hält und soll mit den Konsequenzen seines Handelns leben.

Ich war auch nie eifersüchtig, da ich, wie schon gesagt sehr von Frauen begehrt wurde und es nie nötig hatte. 

Das Frauen ihre Bedürfnisse haben wie wir Männer auch ist mir klar und dennoch ist es kein Grund fremd zu gehen.
ich finde Fremdgehen ist eine Art Respektlosigkeit die man jemandem ausdrückt mit dieser Tat. Man hintergeht jemanden bewusst ohne Rücksicht. Das ist für mich ein Zeichen das man den Menschen nicht respektiert und auch irgendwo nicht wirklich liebt sonst würde man ihm das ja nicht antun. 
Das ist meine Meinung, vielleicht liege ich damit auch falsch und deshalb bitte ich um Rat.

Wie es schein hatte sie ein Problem oder war nicht zu Frieden. Hätte sie einen Funken Respekt und Anstand hätte sie mit mir geredet, da wir immer über alles geredet haben.

ich muss sagen, damals hatte sie ihren Freund mit mir betrogen, vielleicht spielt das auch ne Rolle?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 6:48

Zu so etwas gehören immer zwei. Wenn ihr Verhalten bei dir keine Konsequenzen auslöst, dann verliert sie völlig den Respekt vor dir und tanzt mir auf der Nase rum. 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 7:03
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Zu so etwas gehören immer zwei. Wenn ihr Verhalten bei dir keine Konsequenzen auslöst, dann verliert sie völlig den Respekt vor dir und tanzt mir auf der Nase rum. 

Leider ist es genau so. Sie hat schon lange den Respekt vor dir verloren, weil sie längst gemerkt hat, dass sie tun kann, was sie will, ohne echte Konsequenzen.

Ich sehe da nichts, was noch zu retten wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 9:33
In Antwort auf ivko05

Danke für deine Antwort.

Unser Sexleben war wirklich immer gut. Wir sprachen immer offen über alles und sie hatte auch immer mehrere Höhepunkte wärend des Aktes. Sie sagte immer, dass sie mehr als zu Frieden war da sie sich sehr von mir geschätzt und respektiert fühlte.

Wir waren auch immer sehr emotional Gebunden, wenn man das so nennen kann. Sie konnte sich immer fallen lassen, ich war für sie auch immer ihre erste Anlaufstelle für alles, bei Sorgen oder wichtige Entscheidungen.

Ich bin nicht die Art Mann der einem etwas verbietet. Ich sage ganz klar was ich will und was nicht aber verbieten tue ich nichts, da jeder für sich selbst verantwortlich ist. Und jeder slll das tun was er für richtig hält und soll mit den Konsequenzen seines Handelns leben.

Ich war auch nie eifersüchtig, da ich, wie schon gesagt sehr von Frauen begehrt wurde und es nie nötig hatte. 

Das Frauen ihre Bedürfnisse haben wie wir Männer auch ist mir klar und dennoch ist es kein Grund fremd zu gehen.
ich finde Fremdgehen ist eine Art Respektlosigkeit die man jemandem ausdrückt mit dieser Tat. Man hintergeht jemanden bewusst ohne Rücksicht. Das ist für mich ein Zeichen das man den Menschen nicht respektiert und auch irgendwo nicht wirklich liebt sonst würde man ihm das ja nicht antun. 
Das ist meine Meinung, vielleicht liege ich damit auch falsch und deshalb bitte ich um Rat.

Wie es schein hatte sie ein Problem oder war nicht zu Frieden. Hätte sie einen Funken Respekt und Anstand hätte sie mit mir geredet, da wir immer über alles geredet haben.

ich muss sagen, damals hatte sie ihren Freund mit mir betrogen, vielleicht spielt das auch ne Rolle?

Ja das spielt ne Rolle, denn wenn sie quasi "Intensivtäterin" ist, liegt das nicht an den jeweiligen Partnern, sondern an ihr selber. Fehlendes Selbstbewusstsein, mangelnde Konfliktfähigkeit, krankhafte Sucht nach Bestätigung können Gründe sein. Du hast nix falsch gemacht und kannst auch nix machen, solchen Leuten ist das was man für sie tut nie genug. 
Daran arbeiten könnte nur sie selber, da das Problem in ihrem Verhalten begründet ist. Das zu ändern ist möglich, aber hart und erstmal müsste sie dazu auch bereit sein. Wenn sie nie Konsequenzen spürt, wird es eh immer weiter so gehen, da sie ja gar keine Motivation hat, ihr Verhalten zu ändern. Ich fürchte, dazu müsstest du sie verlassen, so leid es mir tut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 9:50
In Antwort auf custer

Hallo lieber ivko05,

erst einmal möchte ich dir sagen, dass es mir wirklich ausgesprochen leid tut, dass du sogenannte "Freunde" hattest, die dich durch Beendigung der Freundschaft zu einer Trennung mit deiner Ex-Freundin zwingen wollten.

Ich komme nun zu deinem Hauptanliegen. Wenn Frauen fremdgehen, kann dies mehrere Gründe haben. In aller erster Linie, sind Frauen auch nur Menschen und haben dementsprechend einen Geschlechtstrieb wie du und ich. Das mag hart klingen, aber es ist wichtig zu verstehen, warum Frauen auch mal "schwach" werden können.

Nichtsdestotrotz, lohnt es sich die Hintergründe für einen Seitensprung zu betrachten.

Wie war euer Sexualleben? Manche Frauen gehen fremd, weil zu wenig Sex, gar kein Sex oder zu einfallsloser Sex stattfindet. An dieser Stelle frage ich dich, habt ihr offen über eure sexuellen Wünsche gesprochen?

Warst du präsent genug? Damit meine ich, bist du auf die emotionalen Bedürfnisse deiner Freundin eingangen? Manchmal gehen Frauen fremd, weil sie sich auf das Körperliche reduziert fühlen. Weil sie sich zu wenig als emotionales Wesen wahgenommen fühlen. Weil sie sich unverstanden, unbegehrt oder nicht wertgeschätzt fühlt.

Warst du männlich genug? Hast du deiner Partnerin klare Grenzen gesetzt? Manchmal gehen Frauen fremd, weil ihre Männer sich einfach wie Waschlappen verhalten. Sie lassen viel zu viele Respektlosigkeiten über sich ergehen, anstatt auf den "Tisch zu hauen".

Alles kann, muss aber nicht zwangsläufig damit zu tun haben. Versuche in Ruhe zu reflektieren, wo eure Defizite liegen und im Idealfall nutzt diese Chance um eure Beziehung von neuem zu beginnen.

Alles Gute

Matthias

Ich kann hier nicht wirklich zustimmen, zumindest für diesen Fall. Die Dame betrügt und hintergeht den TE ja wirklich dauerhaft und ist nicht daran interessiert, darüber konstruktiv zu reden - ob ihr in der Beziehung etwas fehlt etc. Und auch wenn in der Beziehung etwas fehlt, erwartet man von seinem Partner oder seiner Partnerin doch gemeinhin, dass darüber geredet wird und nicht einfach mit dem Nächstbesten (oder der Nächstbesten) ins Bett gehüpft wird. 

Dass Freunde einen Hängenlassen, wenn die Beziehung nicht beendet wird - nun, die haben vielleicht mehr gesehen als der TE und wollten damit Druck aufbauen. Außerdem leidet auch eine Freundschaft, wenn immer wieder über die selben Nöte gesprochen wird. Ich denke, das ist auch ziemlich normal - wenn Dein Kumpel jeden Monat damit ankommt, dass seine Freundin ihn mal wieder betrogen hat und er sich trotzdem nicht trennt - wie will man da helfen?

In meinen Augen hat die Beziehung keine Chance, lieber TE. Dein Vertrauen ist gebrochen und sie scheint nichts dafür zu tun, es wieder aufbauen zu wollen. Ich denke auch, dass da nicht so viel Liebe auf ihrer Seite vorhanden ist. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 9:58
In Antwort auf ivko05

Hallo liebe Leute da draußen,

Vorerst möchte ich mich für eure Aufmerksamkeit und eure Zeit bedanken die ihr meinem Post entgegenbringt.

wie der Titel es schon erläutert geht es hier um meine Freundin die mich mehrmals betrogen hat.

Eine kleine Intro : wir sind seit etwas mehr als 5 Jahrn ein Paar. Von Anfang an hatte sie immer wieder für andere Männer Interesse. Sie schrieb mit anderen Kerle, sie schaute auch immer auf Andere, was ja eigentlech nichts schlimmes ist, das ist ja auch nicht Fremdgehen, allerdings zeigt es aber schon, dass sie Interesse an andere Typen schon zeigte. Auch gab sie Anderen ihre Telefonnummer wenn sie Bekanntschaft mit einem geschlossen hatte, das habe ich allerdings im nachhinein herausgefunden. 
Und eines Tages hatte ich auch rausgefunden, dass sie mich betrogen hatte mit nem Kerl den sie jeden Tag sieht auch noch. Ich habe versucht zu verstehen warum sie das getan hat, nicht nur dass sie mich betrogen hat, alles, auch dass sie Interesse an andere Kerle zeigte. Ihre Antwort war immer die gleiche : „ICH WEISS ES NICHT.“ und das ist es was mich fertig macht... Wenn sie es nicht weiss, wer dann? Und vor allem wie können wir an unserer Beziehung arbeiten um es besser zu machen wenn man keinen Grund hat? 
Ich fühle mich richtig verarscht, gedemütigt, verletzt, allein gelassen, hintergangen, unmännlich... Sonst war ich immer der Kerl der viele Frauen hatte, Frauen auf der Straße drehten sich nach mir um, lächelten mich an und jetzt fühle ich mich hässlich und unattraktiv sonst hätte sie das nicht mit mir gemacht. Und dabei schien ich mal ihr ein und alles zu sein...
Sie sagte mehrmals sie höre damit auf und jedes Mal hat sie ihr versprechen gebrochen. Hinzu kommt noch, dass ich meine Freunde verloren habe und somit keinerlei Kontakte habe mehr, da jeder einzelne von mir verlangte, dass ich mich von ihr trenne und wenn ich es nicht täte, würden sie mich links liegen lassen, was jetzt im Endeffekt eingetreten ist.
ich fühle mich so verloren. Ich möchte sie verlassen, habe aber angst nicht damit klarzukommen denn ich liebe sie und hänge sehr an ihr. Ich habe angst einen Fehler zu begehen aber ich merke, dass dieser Mensch sich nicht ändern wird.

bitte helft mir..

deine freunde sind die einzigen die die es richtig sehen!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 9:59
In Antwort auf ivko05

Danke für deine Antwort.

Unser Sexleben war wirklich immer gut. Wir sprachen immer offen über alles und sie hatte auch immer mehrere Höhepunkte wärend des Aktes. Sie sagte immer, dass sie mehr als zu Frieden war da sie sich sehr von mir geschätzt und respektiert fühlte.

Wir waren auch immer sehr emotional Gebunden, wenn man das so nennen kann. Sie konnte sich immer fallen lassen, ich war für sie auch immer ihre erste Anlaufstelle für alles, bei Sorgen oder wichtige Entscheidungen.

Ich bin nicht die Art Mann der einem etwas verbietet. Ich sage ganz klar was ich will und was nicht aber verbieten tue ich nichts, da jeder für sich selbst verantwortlich ist. Und jeder slll das tun was er für richtig hält und soll mit den Konsequenzen seines Handelns leben.

Ich war auch nie eifersüchtig, da ich, wie schon gesagt sehr von Frauen begehrt wurde und es nie nötig hatte. 

Das Frauen ihre Bedürfnisse haben wie wir Männer auch ist mir klar und dennoch ist es kein Grund fremd zu gehen.
ich finde Fremdgehen ist eine Art Respektlosigkeit die man jemandem ausdrückt mit dieser Tat. Man hintergeht jemanden bewusst ohne Rücksicht. Das ist für mich ein Zeichen das man den Menschen nicht respektiert und auch irgendwo nicht wirklich liebt sonst würde man ihm das ja nicht antun. 
Das ist meine Meinung, vielleicht liege ich damit auch falsch und deshalb bitte ich um Rat.

Wie es schein hatte sie ein Problem oder war nicht zu Frieden. Hätte sie einen Funken Respekt und Anstand hätte sie mit mir geredet, da wir immer über alles geredet haben.

ich muss sagen, damals hatte sie ihren Freund mit mir betrogen, vielleicht spielt das auch ne Rolle?

na dann wusstest du wenigstens was dir blühen wird wenn du dich auf eine betrügerin enlässt

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 10:03

dazu kann man nicht viel mehr sagen als diesen netten spruch: fool me once, shame on you.
fool me twice, shame on me.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 11:11
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Zu so etwas gehören immer zwei. Wenn ihr Verhalten bei dir keine Konsequenzen auslöst, dann verliert sie völlig den Respekt vor dir und tanzt mir auf der Nase rum. 

zu sowas gehören nicht zwei!!

Klar muss er sie in den Wind schießen, aber beim ersten mal fremdgehen gehörte er nicht dazu!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 11:12

ivko, mach Schluss, da gibt es nichts mehr zu retten, sie wird dich nur verletzen und schaden. Ich glaube du bist viel zu gutmütig. Wünsche dir alles Gute!!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 19:26

Auch wenn ich dafür harsche Kritik hier im Forum ernten werde, bin ich kein Fan davon eine Beziehung sofort zu beenden, weil die Frau oder Freundin fremdgegangen ist. Für mich macht eine Beziehung weit mehr aus, als sexuelle Exklusivität.

Ich denke, dass man letztlich in viele Richtungen spekulieren kann, warum und wieso es zum Fehltritt kam.

Die Einzige die dir letztlich Gewissheit darüber geben kann, ist deine Freundin. Setze ihr voerst nicht die Pistole auf Brust und versuche sie nicht unter Druck zu setzen. Oftmals sind kurz nach dem Bekanntwerden eines Seitensprungs, die Gräben auf Beiden Seiten einfach viel zu tief und die Gemüter zu erhitzt, als dass konstruktive Gespräche möglich wären.

Sieh den heimlichen Seitensprung nicht als böswilligen Akt von ihr, sondern als das was es ist - einen Fehltritt, den sie sehr wahrscheinlich bereut. Niemand würde sich Mühe geben einen Fehltritt zu verheimlichen, Wenn ihm oder ihr nicht an der Beziehung gelegen wäre.

Am Besten nimmst du dir eine Auszeit von der Beziehung und kümmerst dich in den ersten 1 - 2 Wochen nur um dich. Vielleicht hast du die Möglichkeit für ein paar Tage zu verreisen?

Nutze die Zeit um darüber nachzudenken, ob du die Beziehung mit ihr aufrechthalten willst. Wenn du in dieser Zeit merkst, dass du deiner Freundin nicht verzeihen kannst, dann ist das legitim. Ich möchte dich weder von dem einen noch von dem anderen Weg überzeugen. Stattdessen möchte ich dir einfach ans Herz legen, die richtige Entscheidung für dich zu treffen.

Wie du dich auch entscheidest, sprich mit deiner Freundin. Überlege dir in Ruhe einen Leitfaden für das Gespräch. Wenn nötig, mach dir ein paar kurze Notizen.

Nutze Ich-Beotschaften, das wirkt deeskalierend.

Z.B.:

"Ich habe das Gefühl, dass ..."
"Ich empfinde die Situation anders."
"Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ..."

usw. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 20:55
In Antwort auf custer

Auch wenn ich dafür harsche Kritik hier im Forum ernten werde, bin ich kein Fan davon eine Beziehung sofort zu beenden, weil die Frau oder Freundin fremdgegangen ist. Für mich macht eine Beziehung weit mehr aus, als sexuelle Exklusivität.

Ich denke, dass man letztlich in viele Richtungen spekulieren kann, warum und wieso es zum Fehltritt kam.

Die Einzige die dir letztlich Gewissheit darüber geben kann, ist deine Freundin. Setze ihr voerst nicht die Pistole auf Brust und versuche sie nicht unter Druck zu setzen. Oftmals sind kurz nach dem Bekanntwerden eines Seitensprungs, die Gräben auf Beiden Seiten einfach viel zu tief und die Gemüter zu erhitzt, als dass konstruktive Gespräche möglich wären.

Sieh den heimlichen Seitensprung nicht als böswilligen Akt von ihr, sondern als das was es ist - einen Fehltritt, den sie sehr wahrscheinlich bereut. Niemand würde sich Mühe geben einen Fehltritt zu verheimlichen, Wenn ihm oder ihr nicht an der Beziehung gelegen wäre.

Am Besten nimmst du dir eine Auszeit von der Beziehung und kümmerst dich in den ersten 1 - 2 Wochen nur um dich. Vielleicht hast du die Möglichkeit für ein paar Tage zu verreisen?

Nutze die Zeit um darüber nachzudenken, ob du die Beziehung mit ihr aufrechthalten willst. Wenn du in dieser Zeit merkst, dass du deiner Freundin nicht verzeihen kannst, dann ist das legitim. Ich möchte dich weder von dem einen noch von dem anderen Weg überzeugen. Stattdessen möchte ich dir einfach ans Herz legen, die richtige Entscheidung für dich zu treffen.

Wie du dich auch entscheidest, sprich mit deiner Freundin. Überlege dir in Ruhe einen Leitfaden für das Gespräch. Wenn nötig, mach dir ein paar kurze Notizen.

Nutze Ich-Beotschaften, das wirkt deeskalierend.

Z.B.:

"Ich habe das Gefühl, dass ..."
"Ich empfinde die Situation anders."
"Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ..."

usw. 

Bei einem einmaligen Fehltritt wäre ich bei Dir, aber wenn sie dauernd verspricht aufzuhören und es doch nicht tut, geht es hier in erster Linie um Vertrauen.

Das ist doch völlig im Eimer.
Der TE kann ihr doch nichts mehr glauben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 21:07

Vor allem, wenn sie nicht redet. Ich denke, es ist ihr schon bewusst, dass das Problem bei ihr liegt und sie sich ändern und auf die Aufmerksamkeit der anderen Männer verzichten müsste. Aber sich ändern ist schwer und mühsam und es geht ja auch so immer weiter. Der gutmütige Kerl, der sie liebt, bleibt ja trotzdem, sie kann also ohne Probleme alles haben was sie will. Die heimelige Sicherheit einer Beziehung aufgeben will sie ja auch nicht, daher das Verheimlichen und Beschwichtigen. Das tut sie nicht, weil der TE ihr wichtig ist, sondern um ihren Arsch zu retten und ihre Save Base nicht zu riskieren. Wäre doch doof... Die Frau kreist nur um sich selbst. Sowas gibt's oft, auch oft in männlicher Ausführung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 21:09
In Antwort auf ivko05

Hallo liebe Leute da draußen,

Vorerst möchte ich mich für eure Aufmerksamkeit und eure Zeit bedanken die ihr meinem Post entgegenbringt.

wie der Titel es schon erläutert geht es hier um meine Freundin die mich mehrmals betrogen hat.

Eine kleine Intro : wir sind seit etwas mehr als 5 Jahrn ein Paar. Von Anfang an hatte sie immer wieder für andere Männer Interesse. Sie schrieb mit anderen Kerle, sie schaute auch immer auf Andere, was ja eigentlech nichts schlimmes ist, das ist ja auch nicht Fremdgehen, allerdings zeigt es aber schon, dass sie Interesse an andere Typen schon zeigte. Auch gab sie Anderen ihre Telefonnummer wenn sie Bekanntschaft mit einem geschlossen hatte, das habe ich allerdings im nachhinein herausgefunden. 
Und eines Tages hatte ich auch rausgefunden, dass sie mich betrogen hatte mit nem Kerl den sie jeden Tag sieht auch noch. Ich habe versucht zu verstehen warum sie das getan hat, nicht nur dass sie mich betrogen hat, alles, auch dass sie Interesse an andere Kerle zeigte. Ihre Antwort war immer die gleiche : „ICH WEISS ES NICHT.“ und das ist es was mich fertig macht... Wenn sie es nicht weiss, wer dann? Und vor allem wie können wir an unserer Beziehung arbeiten um es besser zu machen wenn man keinen Grund hat? 
Ich fühle mich richtig verarscht, gedemütigt, verletzt, allein gelassen, hintergangen, unmännlich... Sonst war ich immer der Kerl der viele Frauen hatte, Frauen auf der Straße drehten sich nach mir um, lächelten mich an und jetzt fühle ich mich hässlich und unattraktiv sonst hätte sie das nicht mit mir gemacht. Und dabei schien ich mal ihr ein und alles zu sein...
Sie sagte mehrmals sie höre damit auf und jedes Mal hat sie ihr versprechen gebrochen. Hinzu kommt noch, dass ich meine Freunde verloren habe und somit keinerlei Kontakte habe mehr, da jeder einzelne von mir verlangte, dass ich mich von ihr trenne und wenn ich es nicht täte, würden sie mich links liegen lassen, was jetzt im Endeffekt eingetreten ist.
ich fühle mich so verloren. Ich möchte sie verlassen, habe aber angst nicht damit klarzukommen denn ich liebe sie und hänge sehr an ihr. Ich habe angst einen Fehler zu begehen aber ich merke, dass dieser Mensch sich nicht ändern wird.

bitte helft mir..

"„ICH WEISS ES NICHT.“ und das ist es was mich fertig macht..."

ich versteh das nicht. das wichtigste ist doch, das du dir sicher bist, das du nicht dazu beigetragen hast (aufmerksamkeit o.ä. etc). warum oder weshalb sie dann letztendlich fremdging kann dir doch schnuppe sein.

du scheinst ein spielball für deine umwelt zu sein, vor dem niemand respekt hat. wenn deine freunde es sich schon erlauben über dein leben zu bestimmen, was du zu tun oder nicht zu tun hast...  völlig egal ob sie recht haben oder nicht und das deine freundin ne blöde nuss ist - sowas steht ihnen nicht zu. da hättest du schon klartext reden müssen. und wenn sie das nicht schlucken, dann hättest du derjenige sein sollen, der ihnen nen tritt gibt und nicht umgekehrt. zeig mal eier. zweite chance...
zeig deiner freundin die tür, anstatt dich in nem frauenforum anzumelden und wie ein getretener hund rumzuwinseln. is ja echt peinlich. hast du kein bisschen stolz/würde? wie lang willst dich denn noch verarschen lassen?
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 9:17
In Antwort auf custer

Auch wenn ich dafür harsche Kritik hier im Forum ernten werde, bin ich kein Fan davon eine Beziehung sofort zu beenden, weil die Frau oder Freundin fremdgegangen ist. Für mich macht eine Beziehung weit mehr aus, als sexuelle Exklusivität.

Ich denke, dass man letztlich in viele Richtungen spekulieren kann, warum und wieso es zum Fehltritt kam.

Die Einzige die dir letztlich Gewissheit darüber geben kann, ist deine Freundin. Setze ihr voerst nicht die Pistole auf Brust und versuche sie nicht unter Druck zu setzen. Oftmals sind kurz nach dem Bekanntwerden eines Seitensprungs, die Gräben auf Beiden Seiten einfach viel zu tief und die Gemüter zu erhitzt, als dass konstruktive Gespräche möglich wären.

Sieh den heimlichen Seitensprung nicht als böswilligen Akt von ihr, sondern als das was es ist - einen Fehltritt, den sie sehr wahrscheinlich bereut. Niemand würde sich Mühe geben einen Fehltritt zu verheimlichen, Wenn ihm oder ihr nicht an der Beziehung gelegen wäre.

Am Besten nimmst du dir eine Auszeit von der Beziehung und kümmerst dich in den ersten 1 - 2 Wochen nur um dich. Vielleicht hast du die Möglichkeit für ein paar Tage zu verreisen?

Nutze die Zeit um darüber nachzudenken, ob du die Beziehung mit ihr aufrechthalten willst. Wenn du in dieser Zeit merkst, dass du deiner Freundin nicht verzeihen kannst, dann ist das legitim. Ich möchte dich weder von dem einen noch von dem anderen Weg überzeugen. Stattdessen möchte ich dir einfach ans Herz legen, die richtige Entscheidung für dich zu treffen.

Wie du dich auch entscheidest, sprich mit deiner Freundin. Überlege dir in Ruhe einen Leitfaden für das Gespräch. Wenn nötig, mach dir ein paar kurze Notizen.

Nutze Ich-Beotschaften, das wirkt deeskalierend.

Z.B.:

"Ich habe das Gefühl, dass ..."
"Ich empfinde die Situation anders."
"Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ..."

usw. 

auch du würdest dich also MEHRFACH betrügen lassen?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. September um 9:44
In Antwort auf custer

Auch wenn ich dafür harsche Kritik hier im Forum ernten werde, bin ich kein Fan davon eine Beziehung sofort zu beenden, weil die Frau oder Freundin fremdgegangen ist. Für mich macht eine Beziehung weit mehr aus, als sexuelle Exklusivität.

Ich denke, dass man letztlich in viele Richtungen spekulieren kann, warum und wieso es zum Fehltritt kam.

Die Einzige die dir letztlich Gewissheit darüber geben kann, ist deine Freundin. Setze ihr voerst nicht die Pistole auf Brust und versuche sie nicht unter Druck zu setzen. Oftmals sind kurz nach dem Bekanntwerden eines Seitensprungs, die Gräben auf Beiden Seiten einfach viel zu tief und die Gemüter zu erhitzt, als dass konstruktive Gespräche möglich wären.

Sieh den heimlichen Seitensprung nicht als böswilligen Akt von ihr, sondern als das was es ist - einen Fehltritt, den sie sehr wahrscheinlich bereut. Niemand würde sich Mühe geben einen Fehltritt zu verheimlichen, Wenn ihm oder ihr nicht an der Beziehung gelegen wäre.

Am Besten nimmst du dir eine Auszeit von der Beziehung und kümmerst dich in den ersten 1 - 2 Wochen nur um dich. Vielleicht hast du die Möglichkeit für ein paar Tage zu verreisen?

Nutze die Zeit um darüber nachzudenken, ob du die Beziehung mit ihr aufrechthalten willst. Wenn du in dieser Zeit merkst, dass du deiner Freundin nicht verzeihen kannst, dann ist das legitim. Ich möchte dich weder von dem einen noch von dem anderen Weg überzeugen. Stattdessen möchte ich dir einfach ans Herz legen, die richtige Entscheidung für dich zu treffen.

Wie du dich auch entscheidest, sprich mit deiner Freundin. Überlege dir in Ruhe einen Leitfaden für das Gespräch. Wenn nötig, mach dir ein paar kurze Notizen.

Nutze Ich-Beotschaften, das wirkt deeskalierend.

Z.B.:

"Ich habe das Gefühl, dass ..."
"Ich empfinde die Situation anders."
"Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ..."

usw. 

Sexuelle Exklusivität ist eine ganz andere Sache als Betrug und Vertrauensbruch. 

"Sieh den heimlichen Seitensprung nicht als böswilligen Akt von ihr, sondern als das was es ist - einen Fehltritt, den sie sehr wahrscheinlich bereut. Niemand würde sich Mühe geben einen Fehltritt zu verheimlichen, Wenn ihm oder ihr nicht an der Beziehung gelegen wäre."

Es ist eben nicht DER Seitensprung, sondern die Seitensprünge, und wer wirklich bereut, macht es auch nicht wieder und nicht andauernd. Ich sehe da schon eine gewisse Böswilligkeit oder zumindest Gleichgültigkeit den Gefühlen des Partners gegenüber - eigentlich bei jedem Seitensprung. Bei jeder Entscheidung, sich mit jemand anderem einzulassen, wog das gute Gefühl, dies zu tun, mehr als die eventuelle Verletztheit des Partners.

"Niemand würde sich Mühe geben einen Fehltritt zu verheimlichen, Wenn ihm oder ihr nicht an der Beziehung gelegen wäre."

Es muss der Dame ja nicht aus Liebe an der Beziehung liegen, sondern weil sie bequem ist, weil ihre Seitensprünge nicht Besseres bieten können, weil sie bei ihm gut versorgt ist...da gibt es etliche Gründe und keiner hat etwas mit Liebe zu tun!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 18:14

Ich finde so lange man nicht weiß, was ihre Motivation war, bleibt erstmal alles reine Spekulation. Ich erhebe keinen Anspruch darauf, dass meine Lösungsansätze die Richtigen sind. Ich formuliere nur einen Gedanken und leite die aus meiner Sicht zwei möglichen Wege ab.

Entweder er verzeiht ihr, versucht die Sache zu ergründen und mit ihr gemeinsam proaktiv an einer Lösung zu arbeiten oder erfolgt seinem Schmerz, seiner Kränkung, seinen negativen Gefühlen und beendet die Beziehung - beides ist wie gesagt legitim.

Seitensprünge (auch mehrere) habe ja in der Regel eine Vorgeschichte und finden nicht in einem Vakuum statt. Allen Fremgeher/inen pauschal gewissenlose Geilheit und Egoismus zu unterstellen, wird meiner Meinung nach der Sache nicht gerecht. Ich finde schon allein deshalb lohnt es sich die Hintergründe zu ergründen, selbst wenn am Schluss die Entscheidung lautet, die Beziehung zu beenden.

Meiner Meinung nach ist es besser die Beziehung zu beenden, wenn man nach gemeinsamen Gesprächen feststellt, dass die Differenzen die letztlich zum Seitensprung führten zu groß sind, anstatt einfach seinem negativen Impuls "Du kleines hinterhältiges Miststück hast mich betrogen" zu folgen.

Im Idealfall kann man auf so eine Situation aufbauen, die Beziehung aufarbeiten und intensivieren.

Es ist jedem selbst überlassen, wie er mit der Situation umgeht.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. September um 22:57

Ich möchte mich herzlich bei jedem einzelnen bedanken der sich die Zeit genommen hat das alles sich durchzulesen und zu antworten.

Ich habe allerdings für mich entschieden diese Beziehung zu beenden und mich auf mich selbst zu konzentrieren. 

Ich würde nicht sagen, dass meine damaligen Freunde mir auf der Nase getanzt haben, wie manch einer hier sagte, sondern ich hatte keine wahren Freunde. Ein wahrer Freund hätte zu mir gestanden egal welche Entscheidung ich getroffen hätte!

Und was heißt hier keine Eier haben? Ein Mensch der nicht so schnell etwas wegwirft das er sich mühevoll aufgebaut hat, ist nicht ein Mensch der keine Eier hat sondern ein Mann der Verantwortung getragen hat und zu dem Stand wofür er stand.

Ich habe mich hier an euch gewendet um andere und unabhängige Meinungen zu hören. Letzendlich ist mir aufgefallen, dass das Problem nicht daran liegt sie zu verlieren. Das Problem ist das ich mich irgendwo verloren habe indem ich dieses Verhalten geduldet habe. Somit bin ich gegen meine Überzeugungen gegangen. Das ist mir aufgefallen als ich gelesen habe was ich geschrieben habe.

Somit habe ich mich entschieden diese Beziehung zu beenden um mich selbst wieder zu finden. Lieber verliere ich alle anderen Leute um mich als mich selbst!

vielen Dank euch allen noch ein Mal.

lg Ivko

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

3. September um 23:52
In Antwort auf ivko05

Hallo liebe Leute da draußen,

Vorerst möchte ich mich für eure Aufmerksamkeit und eure Zeit bedanken die ihr meinem Post entgegenbringt.

wie der Titel es schon erläutert geht es hier um meine Freundin die mich mehrmals betrogen hat.

Eine kleine Intro : wir sind seit etwas mehr als 5 Jahrn ein Paar. Von Anfang an hatte sie immer wieder für andere Männer Interesse. Sie schrieb mit anderen Kerle, sie schaute auch immer auf Andere, was ja eigentlech nichts schlimmes ist, das ist ja auch nicht Fremdgehen, allerdings zeigt es aber schon, dass sie Interesse an andere Typen schon zeigte. Auch gab sie Anderen ihre Telefonnummer wenn sie Bekanntschaft mit einem geschlossen hatte, das habe ich allerdings im nachhinein herausgefunden. 
Und eines Tages hatte ich auch rausgefunden, dass sie mich betrogen hatte mit nem Kerl den sie jeden Tag sieht auch noch. Ich habe versucht zu verstehen warum sie das getan hat, nicht nur dass sie mich betrogen hat, alles, auch dass sie Interesse an andere Kerle zeigte. Ihre Antwort war immer die gleiche : „ICH WEISS ES NICHT.“ und das ist es was mich fertig macht... Wenn sie es nicht weiss, wer dann? Und vor allem wie können wir an unserer Beziehung arbeiten um es besser zu machen wenn man keinen Grund hat? 
Ich fühle mich richtig verarscht, gedemütigt, verletzt, allein gelassen, hintergangen, unmännlich... Sonst war ich immer der Kerl der viele Frauen hatte, Frauen auf der Straße drehten sich nach mir um, lächelten mich an und jetzt fühle ich mich hässlich und unattraktiv sonst hätte sie das nicht mit mir gemacht. Und dabei schien ich mal ihr ein und alles zu sein...
Sie sagte mehrmals sie höre damit auf und jedes Mal hat sie ihr versprechen gebrochen. Hinzu kommt noch, dass ich meine Freunde verloren habe und somit keinerlei Kontakte habe mehr, da jeder einzelne von mir verlangte, dass ich mich von ihr trenne und wenn ich es nicht täte, würden sie mich links liegen lassen, was jetzt im Endeffekt eingetreten ist.
ich fühle mich so verloren. Ich möchte sie verlassen, habe aber angst nicht damit klarzukommen denn ich liebe sie und hänge sehr an ihr. Ich habe angst einen Fehler zu begehen aber ich merke, dass dieser Mensch sich nicht ändern wird.

bitte helft mir..

Zuerst die unbequemen Fakten: Was dich beschäftigt bewegt auch die Wissenschaft. Frauen sind nicht etwa treuer als die Männer und die Gründe ähneln sich auch. Als Auslöser, den Partner zu hintergehen, gelten Unzufriedenheit in der Sexualität, mangelde Aufmerksamkeit und eine schlechte Kommunikation. Dieser Mangel kompensiert Frau wie Mann ausser Haus, wobei Frauen offenbar eher Affären beginnen und Männer One-Night-Stands bevorzugen.

Die Autorin Michèle Binswanger schreibt zu diesem Thema: Frauen gehen aus den unterschiedlichsten Gründen fremd: weil sie aus ihrer Beziehung raus- oder weil sie drinbleiben wollen. Bei manchen ist es ein Unfall, ein schwacher Moment, bei anderen ein Konzept. Manchmal wollen sie bloss Sex, aber manchmal geht es genauso sehr um Gefühle, Gefallsucht, Narzissmus, das Bedürfnis, sich selbst zu spüren, dem anderen etwas mitzuteilen, weil sie den Mut nicht finden, es zu sagen.

Bei deiner Freundin scheint das Fremdgehen einem Muster zu folgen, welches weniger mit eurer Beziehung als mit der Suche oder Sucht nach Bestätigung zu tun haben könnte. Ob man dieses Verhalten nun psychologisieren will oder nicht, die Wahrscheinlichkeit, dass frühe Erfahrungen im Umgang mit Menschen im allgemeinen und Männern im speziellen ihr Wesen und ihre Sexualität formten, ist natürlich naheliegend. Der Grat zwischen Selbstbefriedigung und Selbstverletzung dürfte dabei so schmal sein wie die Bereitschaft daran etwas zu ändern, da sie sich wohl selten so stark und intensiv fühlt wie in diesen Momenten.

Ich habe grosse Zweifel im Bezug auf ihre Beziehungsfähigkeit, und einem Bekenntnis zur Liebe, wie sie du dir vorstellst. Dein Wunsch nach Exklusivität vermag sie dir genau dort nicht zu geben, wo es für dich am normalsten und vermutlich auch wichtigsten wäre. Die Konsequenzen kennst du! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September um 0:23
In Antwort auf ivko05

Ich möchte mich herzlich bei jedem einzelnen bedanken der sich die Zeit genommen hat das alles sich durchzulesen und zu antworten.

Ich habe allerdings für mich entschieden diese Beziehung zu beenden und mich auf mich selbst zu konzentrieren. 

Ich würde nicht sagen, dass meine damaligen Freunde mir auf der Nase getanzt haben, wie manch einer hier sagte, sondern ich hatte keine wahren Freunde. Ein wahrer Freund hätte zu mir gestanden egal welche Entscheidung ich getroffen hätte!

Und was heißt hier keine Eier haben? Ein Mensch der nicht so schnell etwas wegwirft das er sich mühevoll aufgebaut hat, ist nicht ein Mensch der keine Eier hat sondern ein Mann der Verantwortung getragen hat und zu dem Stand wofür er stand.

Ich habe mich hier an euch gewendet um andere und unabhängige Meinungen zu hören. Letzendlich ist mir aufgefallen, dass das Problem nicht daran liegt sie zu verlieren. Das Problem ist das ich mich irgendwo verloren habe indem ich dieses Verhalten geduldet habe. Somit bin ich gegen meine Überzeugungen gegangen. Das ist mir aufgefallen als ich gelesen habe was ich geschrieben habe.

Somit habe ich mich entschieden diese Beziehung zu beenden um mich selbst wieder zu finden. Lieber verliere ich alle anderen Leute um mich als mich selbst!

vielen Dank euch allen noch ein Mal.

lg Ivko

"dass meine damaligen Freunde mir auf der Nase getanzt haben, wie manch einer hier sagte, sondern ich hatte keine wahren Freunde."

du hast recht. das waren keine wahren freunde. dennoch sollten sie nicht den mut haben, dir ein ultimatum zu stellen. ok, ansichtssache und vllt seh ichs zu eng..

"Und was heißt hier keine Eier haben? Ein Mensch der nicht so schnell etwas wegwirft das er sich mühevoll aufgebaut hat, ist nicht ein Mensch der keine Eier hat sondern ein Mann der Verantwortung getragen hat und zu dem Stand wofür er stand."

wofür standst du denn? sich in einer tour verarschen lassen? deine einstellung ist im grunde völlig ok, nur kämpfen die meisten in den falschen situationen. wenn, dann hätte deine freundin kämpfen müssen, nicht du. du hast nichts falsch gemacht. du hast nicht gekämpft, du hast dich erniedrigen lassen - immer und immer wieder.

""Lieber verliere ich alle anderen Leute um mich als mich selbst!"

kann dir und ist dir vermutlich völlig wurst, aber jetzt hab ich wieder respekt vor dir. 
sieh es positiv. du hast nichts verloren. du bist nur balast losgeworden.
 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. September um 10:09
In Antwort auf ivko05

Ich möchte mich herzlich bei jedem einzelnen bedanken der sich die Zeit genommen hat das alles sich durchzulesen und zu antworten.

Ich habe allerdings für mich entschieden diese Beziehung zu beenden und mich auf mich selbst zu konzentrieren. 

Ich würde nicht sagen, dass meine damaligen Freunde mir auf der Nase getanzt haben, wie manch einer hier sagte, sondern ich hatte keine wahren Freunde. Ein wahrer Freund hätte zu mir gestanden egal welche Entscheidung ich getroffen hätte!

Und was heißt hier keine Eier haben? Ein Mensch der nicht so schnell etwas wegwirft das er sich mühevoll aufgebaut hat, ist nicht ein Mensch der keine Eier hat sondern ein Mann der Verantwortung getragen hat und zu dem Stand wofür er stand.

Ich habe mich hier an euch gewendet um andere und unabhängige Meinungen zu hören. Letzendlich ist mir aufgefallen, dass das Problem nicht daran liegt sie zu verlieren. Das Problem ist das ich mich irgendwo verloren habe indem ich dieses Verhalten geduldet habe. Somit bin ich gegen meine Überzeugungen gegangen. Das ist mir aufgefallen als ich gelesen habe was ich geschrieben habe.

Somit habe ich mich entschieden diese Beziehung zu beenden um mich selbst wieder zu finden. Lieber verliere ich alle anderen Leute um mich als mich selbst!

vielen Dank euch allen noch ein Mal.

lg Ivko

Das nächste Mal einfach mit keiner Betrügerin einlassen.... könnte auch helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September um 11:51
In Antwort auf ivko05

Ich möchte mich herzlich bei jedem einzelnen bedanken der sich die Zeit genommen hat das alles sich durchzulesen und zu antworten.

Ich habe allerdings für mich entschieden diese Beziehung zu beenden und mich auf mich selbst zu konzentrieren. 

Ich würde nicht sagen, dass meine damaligen Freunde mir auf der Nase getanzt haben, wie manch einer hier sagte, sondern ich hatte keine wahren Freunde. Ein wahrer Freund hätte zu mir gestanden egal welche Entscheidung ich getroffen hätte!

Und was heißt hier keine Eier haben? Ein Mensch der nicht so schnell etwas wegwirft das er sich mühevoll aufgebaut hat, ist nicht ein Mensch der keine Eier hat sondern ein Mann der Verantwortung getragen hat und zu dem Stand wofür er stand.

Ich habe mich hier an euch gewendet um andere und unabhängige Meinungen zu hören. Letzendlich ist mir aufgefallen, dass das Problem nicht daran liegt sie zu verlieren. Das Problem ist das ich mich irgendwo verloren habe indem ich dieses Verhalten geduldet habe. Somit bin ich gegen meine Überzeugungen gegangen. Das ist mir aufgefallen als ich gelesen habe was ich geschrieben habe.

Somit habe ich mich entschieden diese Beziehung zu beenden um mich selbst wieder zu finden. Lieber verliere ich alle anderen Leute um mich als mich selbst!

vielen Dank euch allen noch ein Mal.

lg Ivko

Wie hat sie reagiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September um 20:57
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wie hat sie reagiert?

Also, ich habe ihr, ohne viel um den Brei zu reden, gesagt das was ich euch gesagt habe. Ich habe ihr gesagt das es aus sei, das ich mein Vertrauen zu ihr nicht zurück erlangen werde und das ich mir selbst wichtiger bin als sie es für mich ist. Ich habe ihr gesagt, dass ich mich für mich entschieden habe, für meine Persönlichkeit, meine Überzeugungen, meine Würde aber vor allem für mich. 
Sie hat sehr viel geweint auf jeden Fall und sie sagte auch, dass sie alles zu tiefst bereut und dass sie am liebsten die Zeit zurück drehen würde. Sie meinte auch sie würde um mich kämpfen wollen und versuchen mich davon zu überzeugen, dass sie sich ändern kann. Das habe ich aber alles abgelehnt und ihr deutlich klar gemacht, dass ich das alles mit ihr nicht mehr will. Sie meinte dann sie hätte den größten Fehler ihres Lebens begannen indem sie mich betrogen hatte, dass sie nie wieder so einen wunderbaren Menschen finden werde und das sie jetzt, zu spät, begriffen habe was für einen wunderbaren Mann sie an ihrer Seite hatte, und hat dann zugegeben es nie geschätzt und es gewürdigt zu haben. Somit hat sie mich mehrere Male gefragt um es nochmals zu versuchen, sie würde mir Zeit lassen, aber ich habe abgelehnt.

wie schon bereits gesagt, als ich meinen ersten Beitrag gelesen habe, ist es mir klar geworden, dass ich etwas ganz sicher nicht verlieren möchte und das bin ich, deshalb habe ich beschlossen sie zu verlieren.
Was sie verloren hat, ist ein Verlust. Was ich allerdings verloren habe, ist ein Gewinn. Das habe ich leider zu spät gesehen...

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

4. September um 21:04
In Antwort auf ivko05

Also, ich habe ihr, ohne viel um den Brei zu reden, gesagt das was ich euch gesagt habe. Ich habe ihr gesagt das es aus sei, das ich mein Vertrauen zu ihr nicht zurück erlangen werde und das ich mir selbst wichtiger bin als sie es für mich ist. Ich habe ihr gesagt, dass ich mich für mich entschieden habe, für meine Persönlichkeit, meine Überzeugungen, meine Würde aber vor allem für mich. 
Sie hat sehr viel geweint auf jeden Fall und sie sagte auch, dass sie alles zu tiefst bereut und dass sie am liebsten die Zeit zurück drehen würde. Sie meinte auch sie würde um mich kämpfen wollen und versuchen mich davon zu überzeugen, dass sie sich ändern kann. Das habe ich aber alles abgelehnt und ihr deutlich klar gemacht, dass ich das alles mit ihr nicht mehr will. Sie meinte dann sie hätte den größten Fehler ihres Lebens begannen indem sie mich betrogen hatte, dass sie nie wieder so einen wunderbaren Menschen finden werde und das sie jetzt, zu spät, begriffen habe was für einen wunderbaren Mann sie an ihrer Seite hatte, und hat dann zugegeben es nie geschätzt und es gewürdigt zu haben. Somit hat sie mich mehrere Male gefragt um es nochmals zu versuchen, sie würde mir Zeit lassen, aber ich habe abgelehnt.

wie schon bereits gesagt, als ich meinen ersten Beitrag gelesen habe, ist es mir klar geworden, dass ich etwas ganz sicher nicht verlieren möchte und das bin ich, deshalb habe ich beschlossen sie zu verlieren.
Was sie verloren hat, ist ein Verlust. Was ich allerdings verloren habe, ist ein Gewinn. Das habe ich leider zu spät gesehen...

Ich hoffe, Du bleibst so standhaft.

Sie hatte ihre Chance, sogar mehrere Chancen.
Die Glaubwürdigkeit hat sie selber verspielt.
Warum sollte sie plötzlich ihr x-tes Versprechen halten?

Ich hoffe Du bleibst so konsequent und standhaft wie Du gerade rüberkommst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September um 21:23
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ich hoffe, Du bleibst so standhaft.

Sie hatte ihre Chance, sogar mehrere Chancen.
Die Glaubwürdigkeit hat sie selber verspielt.
Warum sollte sie plötzlich ihr x-tes Versprechen halten?

Ich hoffe Du bleibst so konsequent und standhaft wie Du gerade rüberkommst.

Das werde ich, ich habe nämlich mir selbst, durch meinen eigenen Beitrag, die Augen aufgemacht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September um 22:26
In Antwort auf ai_18454549

Das nächste Mal einfach mit keiner Betrügerin einlassen.... könnte auch helfen

einfach genial. am augenlied unter der linken augenbraue steht in kleinen buchstaben "betrüger". beim blinzeln immer obacht geben. 


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September um 9:20
In Antwort auf gomaskulinteam

einfach genial. am augenlied unter der linken augenbraue steht in kleinen buchstaben "betrüger". beim blinzeln immer obacht geben. 


 

ach schätzchen....  lesen

ich muss sagen, damals hatte sie ihren Freund mit mir betrogen, vielleicht spielt das auch ne Rolle?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September um 19:24
In Antwort auf ivko05

Hallo liebe Leute da draußen,

Vorerst möchte ich mich für eure Aufmerksamkeit und eure Zeit bedanken die ihr meinem Post entgegenbringt.

wie der Titel es schon erläutert geht es hier um meine Freundin die mich mehrmals betrogen hat.

Eine kleine Intro : wir sind seit etwas mehr als 5 Jahrn ein Paar. Von Anfang an hatte sie immer wieder für andere Männer Interesse. Sie schrieb mit anderen Kerle, sie schaute auch immer auf Andere, was ja eigentlech nichts schlimmes ist, das ist ja auch nicht Fremdgehen, allerdings zeigt es aber schon, dass sie Interesse an andere Typen schon zeigte. Auch gab sie Anderen ihre Telefonnummer wenn sie Bekanntschaft mit einem geschlossen hatte, das habe ich allerdings im nachhinein herausgefunden. 
Und eines Tages hatte ich auch rausgefunden, dass sie mich betrogen hatte mit nem Kerl den sie jeden Tag sieht auch noch. Ich habe versucht zu verstehen warum sie das getan hat, nicht nur dass sie mich betrogen hat, alles, auch dass sie Interesse an andere Kerle zeigte. Ihre Antwort war immer die gleiche : „ICH WEISS ES NICHT.“ und das ist es was mich fertig macht... Wenn sie es nicht weiss, wer dann? Und vor allem wie können wir an unserer Beziehung arbeiten um es besser zu machen wenn man keinen Grund hat? 
Ich fühle mich richtig verarscht, gedemütigt, verletzt, allein gelassen, hintergangen, unmännlich... Sonst war ich immer der Kerl der viele Frauen hatte, Frauen auf der Straße drehten sich nach mir um, lächelten mich an und jetzt fühle ich mich hässlich und unattraktiv sonst hätte sie das nicht mit mir gemacht. Und dabei schien ich mal ihr ein und alles zu sein...
Sie sagte mehrmals sie höre damit auf und jedes Mal hat sie ihr versprechen gebrochen. Hinzu kommt noch, dass ich meine Freunde verloren habe und somit keinerlei Kontakte habe mehr, da jeder einzelne von mir verlangte, dass ich mich von ihr trenne und wenn ich es nicht täte, würden sie mich links liegen lassen, was jetzt im Endeffekt eingetreten ist.
ich fühle mich so verloren. Ich möchte sie verlassen, habe aber angst nicht damit klarzukommen denn ich liebe sie und hänge sehr an ihr. Ich habe angst einen Fehler zu begehen aber ich merke, dass dieser Mensch sich nicht ändern wird.

bitte helft mir..

Sorry aber wenn ich das sage... mit so einem Waschlappen wie dir würde ich auch nicht befreundet sein! Komm mal klar in deinem Leben und schmeiß diese Kokotte raus aus deinem Leben! 

Alter mann! Was ist den los mit dir... du merkst es doch selber was für eine Person sie ist und wie sehr sie dir schadet... wenn das mit passiert wäre, wäre ich schon „beim Schreiben mit anderen Männern“ schon längst weg! 

Sie nutzt dich aus und vergnügt sich mit anderen Typen während du noch hinter ihr her rennst! 

Sorry für diese harten Worte aber manchmal ist das die beste Art und weis für jemanden, damit diese Person Belichtung aufwacht! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September um 20:16
In Antwort auf mrunknow47

Sorry aber wenn ich das sage... mit so einem Waschlappen wie dir würde ich auch nicht befreundet sein! Komm mal klar in deinem Leben und schmeiß diese Kokotte raus aus deinem Leben! 

Alter mann! Was ist den los mit dir... du merkst es doch selber was für eine Person sie ist und wie sehr sie dir schadet... wenn das mit passiert wäre, wäre ich schon „beim Schreiben mit anderen Männern“ schon längst weg! 

Sie nutzt dich aus und vergnügt sich mit anderen Typen während du noch hinter ihr her rennst! 

Sorry für diese harten Worte aber manchmal ist das die beste Art und weis für jemanden, damit diese Person Belichtung aufwacht! 

Waschlappen? Fahr mal nen gang runter. Du hast nicht das Recht mich in irgendeiner Weise zu beleidigen. Du kennst mich nicht, kennst die Umstände nicht genug um mich als Waschlappen oder sonstiges zu bezeichnen. Das ist schon mal der erste Punkt.

Hätte ich es vorher gemerkt bzw gewusst, dass diese Person so tickt, hätte ich mich nicht auf sie eingelassen. Das steht einem nicht auf der Stirn geschrieben. Warum glaubst du wohl, dass man betrogen wird und das nicht nur Beziehungstechnisch?

Solche Worte helfen niemandem! Damit hast du mir nur gezeigt das du ein Individuum bist das keinen Respekt vor Anderen und vor sich selbst hat, kein Selbstbewusstsein besitzt, unter Komplexe leidet, aber vor allem einfach nur unsicher ist und sich stärker, härter und besser fühlt indem es andere Leute beleidegt und somit seine Macht und Durchsetzung Fähigkeit demonstrieren MUSS. Das zeugt nur von einer Persönlichkeitsstörung mehr nicht, auf solche Leute und deren Meinung kann man pfeifen. Dich hier so aufzuspielen und deinen gegenüber zu beleidigen zeigt nur, dass du in der realen Welt nichts zu sagen hast und dir niemand zu hört sonst hättest du sowas nicht nötig und hättest eine sachlichere Kritik ausgesprochen ohne jemanden beleidigen zu müssen.
Scheinst einen sehr schwachen Charakter zu haben, du solltest ebenfalls an dir arbeiten. Das ist das einzige was ich dir ans Herz legen kann.

Ps: bevor du so auf dicke Hose machst dann lies alles anstatt nur das zu lesen was du lesen möchtest denn hättest du meinen geupdateten Beitrag zu dem Thema gelesen wüsstest du, dass sich dir Situation geändert hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September um 20:25
In Antwort auf ivko05

Waschlappen? Fahr mal nen gang runter. Du hast nicht das Recht mich in irgendeiner Weise zu beleidigen. Du kennst mich nicht, kennst die Umstände nicht genug um mich als Waschlappen oder sonstiges zu bezeichnen. Das ist schon mal der erste Punkt.

Hätte ich es vorher gemerkt bzw gewusst, dass diese Person so tickt, hätte ich mich nicht auf sie eingelassen. Das steht einem nicht auf der Stirn geschrieben. Warum glaubst du wohl, dass man betrogen wird und das nicht nur Beziehungstechnisch?

Solche Worte helfen niemandem! Damit hast du mir nur gezeigt das du ein Individuum bist das keinen Respekt vor Anderen und vor sich selbst hat, kein Selbstbewusstsein besitzt, unter Komplexe leidet, aber vor allem einfach nur unsicher ist und sich stärker, härter und besser fühlt indem es andere Leute beleidegt und somit seine Macht und Durchsetzung Fähigkeit demonstrieren MUSS. Das zeugt nur von einer Persönlichkeitsstörung mehr nicht, auf solche Leute und deren Meinung kann man pfeifen. Dich hier so aufzuspielen und deinen gegenüber zu beleidigen zeigt nur, dass du in der realen Welt nichts zu sagen hast und dir niemand zu hört sonst hättest du sowas nicht nötig und hättest eine sachlichere Kritik ausgesprochen ohne jemanden beleidigen zu müssen.
Scheinst einen sehr schwachen Charakter zu haben, du solltest ebenfalls an dir arbeiten. Das ist das einzige was ich dir ans Herz legen kann.

Ps: bevor du so auf dicke Hose machst dann lies alles anstatt nur das zu lesen was du lesen möchtest denn hättest du meinen geupdateten Beitrag zu dem Thema gelesen wüsstest du, dass sich dir Situation geändert hat!

Tut mir leid Bro... die Updates habe ich leider nicht gelesen. 

Ich vin bin stolz auf dich, das du diesen Schritt gegangen bist! Ich hoffe inständig das du jemanden findest der es zu schätzen wissen kann dich zu haben. 

Und nichmals sorry für den groben gang Art, aber ich dachte mir vielleicht so kann ich dich wachrütteln... aber war wohl nicht nötig 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen