Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vom Partner vergewaltigt

Vom Partner vergewaltigt

6. August 2006 um 15:31

Eines morgens wachte ich entsetzt auf. Mein Partner versuchte mit mir zu schlafen,indem er sein Ding in mich einzudringen versuchte. Ohne Verhütung wollte er in mein Gesäß eindringen. Ich wärte mich dagegen, ich sagte ihn,dass er aufhören sollte. Ich sagte "nein" und er hielt mich mit beiden Händen fest und versuchte es weiter... bis ich lauter wurde und losschrie, dass er mich loslassen sollte. Es waren sekunden ... aber für mich waren es die schlimmsten die ich je erlebt hatte.
Er stand auf, war wütend und knirschte mit seinen Zähnen und redete irgendwas. Ich war geschockt von ihn und verkroch mich unter die Decke und fing an zu weinen. Ich hatte so angst... ich hatte angst vor mein Partner. Er hatte in diesen Augenblicken so ein Starken Händedruck,dass ich mich kaum wären konnte. Sein Geschlecht drang etwas in mich hinein. Es war so ekelig... ich war so geschockt, dass ich nicht wusste was ich machen sollte. Abhauen konnte ich nicht, weil ich von zu Hause 50 km entfernt war, Geld für Taxi oder Bus hatte ich auch nicht. Ich fühlte mich wie in ein Käfig.
Ich ging dann duschen und er kam mit. Ich redete kein Wort mit ihn, es war irgendwie alles so komisch. Plötzlich rastete er im Badezimmer aus, schmiss Handtücher überall hin. Sein Gesicht zog sich böse zu, wie ein Irrer.. und in der Dusche hatte ich einfach panik ich wollte weg!!
Er zog sich aus... und stieg in die Dusche, wo ich auch war. Ich hatte angst was zu sagen, angst dass er ausrastet. Was sollte ich tun?
Was danach passierte weiß ich nicht mehr, ich hab es verdrängt. Das ist schon ca ein Jahr her.
Ich hasse ihn, am liebsten hätte ich ihn geschlagen. Ich hätte sein hässliches dreckiges Gesicht in tausend fetzen metzeln können. In mir tobt immer noch diese unruhe. Jedesmal wenn ich an meinen Ex denke, bekomm ich angst. Ja ich habe ihn verlassen. Aber nicht wegen das, ja womöglich auch, weil ich ab den Tag einfach in mir was zerbrochen war. In mir... da beginn die Zeit wo ich anfing mich selbst zu verletzen. Ich verschloss mich innerlich.

Vor ein Paar Wochen habe ich das meiner Mutter gebeichtet. Sie war schockiert. Mein Vater weiß es bis jetzt immer noch nicht und das könnte ich ihn nie sagen. Es ist zu lange her um das der Polizei zu sagen... weil es Aussage gegen Aussage steht.

Ich hasse ihn und am liebsten würde ich ihn das nochma alles sagen, was damals passiert war, weil ich igendwie das Gefühl habe,dass er das gar nicht irgendwie gesehen hat! Er sprach nicht darüber.

Was kann man in diesem Falle tun...

Mehr lesen

6. August 2006 um 15:48

...
geh trotzdem zur polizei! es ist nicht zu spät! viele opfer trauen sich erst einige zeit später sich jemanden anzuvertrauen!! du brauchst auch umbedingt jemanden mit den zu reden kannst (das musst du tun damit dus verarbeiten kannst!) sicher wirst dus nie ganz vergessen können aber es wird dir besser gehn! gut das dus deiner mutti anvertraut hast! es tut mir leid für dich aber ich hoffe das du wieder liebe u vertrauen kennen lernst! lg maus

Gefällt mir

6. August 2006 um 15:51
In Antwort auf mausle666

...
geh trotzdem zur polizei! es ist nicht zu spät! viele opfer trauen sich erst einige zeit später sich jemanden anzuvertrauen!! du brauchst auch umbedingt jemanden mit den zu reden kannst (das musst du tun damit dus verarbeiten kannst!) sicher wirst dus nie ganz vergessen können aber es wird dir besser gehn! gut das dus deiner mutti anvertraut hast! es tut mir leid für dich aber ich hoffe das du wieder liebe u vertrauen kennen lernst! lg maus

Nein =(
ich traum mich einfach nicht. Hier wird dann die hölle los sein.

Gefällt mir

6. August 2006 um 16:02
In Antwort auf xmisspainx

Nein =(
ich traum mich einfach nicht. Hier wird dann die hölle los sein.

Geh zur polizei
hallo!
ich wurde mit 14 vergewaltigt und habe auch erst ein jahr später den mut gehabt, ihn anzuzeigen. glaub mir, nur so wirst du ruhe finden. außerdem solltest du eine therapie machen. in mir wurde damals etwas zerstört, dass sich bis heute auf meine persönlichkeit auswirkt. ich habe probleme mich auf männer einzulassen, eine beziehung zu führen.
ich komme auch aus einem kleinen dorf und ich muss sageb, dass mich damals niemand blöd angeschaut hat. außerdem geht es um dich und nicht um die anderen.


lieb grüße und alle kraf der welt
sendet dir
lavinia

Gefällt mir

6. August 2006 um 16:14
In Antwort auf jenny8215

Geh zur polizei
hallo!
ich wurde mit 14 vergewaltigt und habe auch erst ein jahr später den mut gehabt, ihn anzuzeigen. glaub mir, nur so wirst du ruhe finden. außerdem solltest du eine therapie machen. in mir wurde damals etwas zerstört, dass sich bis heute auf meine persönlichkeit auswirkt. ich habe probleme mich auf männer einzulassen, eine beziehung zu führen.
ich komme auch aus einem kleinen dorf und ich muss sageb, dass mich damals niemand blöd angeschaut hat. außerdem geht es um dich und nicht um die anderen.


lieb grüße und alle kraf der welt
sendet dir
lavinia

...
Und wohlmöglich macht er das dann auch noch mit andren Frauen,wenn du ihn nicht anzeigst!
Wahrscheinlich war das auch nicht seine "erste" Vergewaltigung und wenn der Stein erstmal ins Rollen gekommen ist,melden sich noch andre Frauen!

Hab einfach Mut und geh zur Polizei!
Ausserdem würde ich dir raten dich mit einer Beratungsstelle,ProFamilia oder so in Verbindung zu setzen.Die werden dir sicher weiterhelfen können.

Aber stillschweigend bleiben ist das schlechteste was du machen kannst!

Ich wünsch dir auf jeden Fall vie Glück dabei!

Gefällt mir

6. August 2006 um 16:16

Schwierig...
irgendwie hege ich zweifel. sollte deinegeschichte dennoch der wahrheit entsprechen... scheinst du dich gut zu entwickeln. ich mein deine wut. oder bist du nicht wütend?
verstehe nicht so ganz was es da deiner mutter zu "beichten" gibt?
hast du etwa gesündigt?

vielleicht solltest du jemanden suchen mit dem du reden kannst. der zuhören kann und dir weiterhelfen kann. ich meine nicht deine freundin oder deine mutter. vielleicht deine frauenärztin.

alles gute.
tom

Gefällt mir

6. August 2006 um 16:38
In Antwort auf xmisspainx

Nein =(
ich traum mich einfach nicht. Hier wird dann die hölle los sein.

...
da musst du durch sonst wirst du niemals ruhe finden! schnapp eine vertrauensperson u ab zur polizei! lg maus

Gefällt mir

6. August 2006 um 16:53

Geh bitte trotzdem zur Polizei,
denn eine ehemalige Freundin von mir hatte genau das selbe erlebt wie du. Hört sich echt genauso wie ihre Geschichte an.
Ich habe sie Tage lang nach dem es passiert war nicht mehr gesehen und gehört. Ich hab sie angerufen, sie hat nicht abgenommen. Sie war 17 als es ihr passiert ist. Ihre Eltern dachten sie wäre oft bei ihrem Freund und haben sich nichts dabei gedacht, dass sie selten zu Hause war. Sie ist wohl immer nur zum Klamotten holen nach Hause gekommen und hat sich normal mit ihren Eltern unterhalten. Sie ist nicht mehr in die Schule gegangen und hat sich voll abgekapselt. Ich hab mir Sorgen gemacht. Irgendwann hab ich eine SMS von ihr bekommen. Sie wohnt bei ihrer Cousine. Ich habe den Eltern bescheid gesagt. Ich hab sie angerufen und irgendwann ist sie auch rangegangen. Da hat sie mir es erzählt. Er terrorisiert sie hat sie gesagt, weil sie ohne ein Wort abgehauen ist. Sie macht wohl immer noch eine Therapie. Ich sage "wohl" weil sie sich nicht mehr bei mir gemeldet hat. Ich hoffe, ihr geht es gut. Die Eltern sind auch in die Nähe ihrer Cousine gezogen. Die Polizei wollte sie nie in Verbindung setzen. Aus Angst... Das weiß ich von ihrer Mutter die ich vor einiger Zeit mal gesehen habe. Ihren Freund habe ich inzwischen mit 2 anderen Mädchen gesehen. Sie tun mir leid und ich kann nur hoffen, dass sie früher merken was für ein ... er ist.

Also, geh bitte zur Polizei. Auch wenn du Angst hast. Bevor es auch anderen Frauen so wehtut.

Alles liebe und Gute für dich,
midwife22

Gefällt mir

6. August 2006 um 20:32

Hallo
Also Märchen ist das auf keinen Fall. Sonst würde ich diesen Thread auch nicht in den andern Forum setzen. Ich hab damals sehr viel mitgemacht. Vor Monaten war ich wirklich autoagressiv, ich brauchte damals professionelle Hilfe. Ich glaube, dass ich meine Innerliche Ruhe eigentlich so ganz gut selbst wieder aufgebaut habe. Ich habe nicht mehr an diesen Tag gedacht. Manchmal, denkt ich wieder dadran und würde ihn am liebsten... erschlagen. Ich kann nicht mehr zur Polizei gehen, weil er viel zu spät ist. Mein Seelischen Sachen hatte ich vor Monaten. Dank meiner Familie die hinter mir stand, dank meinen Freunden auch wenn sie es bis heute nicht wissen... sie haben mir sehr viel stand gegeben und dank mein neuen Freund, erst als ich ihn kennengelernt habe, habe ich den Begriff Liebe erstmal richtig verstanden. Respekt und alles was dazu gehört.

Ich fühl mich eigentlich ganz ok, außer wenn ich dadran denke, fühl ich mich wieder so dreckig und das ich früher nix unternommen habe das ärgert mich so in nachhinein. Mein Ex ist so einer, der sehr gute Connektions hat zu höheren Personen. Wie gesagt es steht Aussage gegen Aussage... und da es mir eigentlich wieder seelisch gut geht kann die Polizei mich auch für bekloppt halten und zum schluss bin ich dann die jenige die eine Anzeige bekommt.... deswegen trau ich mich nicht. Ich hab angst, dass genau das passiert, dass mich keiner Glaubt!

Die harten Zeiten habe ich durch, ich glaube ich würde schon zufrieden sein, wenn ich alle weibliche Anwesenden in seiner Nähe warnen könnte was für ein egoistisches ... er doch ist. Ich glaube ich fange an, seine letzen beiden Exen zu kontaktieren. Wenn die vielleicht auch so was sagen, dann können wir alle zur Polizei gehen.

Danke noch mal für euern Rat, aber es ist leicht gesagt als getan zur Polizei zu gehen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Verenne ich mich da in was Dummes?
Von: menaly
neu
6. August 2006 um 17:35

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen