Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vom Ehemann erste mal geschlagen

Vom Ehemann erste mal geschlagen

28. November 2011 um 6:51

Hallo, ich bin 12 Jahre verheiratet und haben wir 2 kleine Kinder. Gestern gab Steit mit meinem Mann ( wg.Kleinigkeit) und mein Mann hat mich erste mal geschlagen. Ich habe von ihm 2 Schläge bekommen. Er war nie gewalttätig aber schon diese Woche hat er unseren Sohn mit einem Gürttel 1x geschlagen, weil er auf ihn nicht zugehört hat und wollte nicht seinen Schlafanzug anziehen.
Gestern war ich an der Reihe.
Ich weiß überhaupt nicht, was ich machen soll.
Danach hat er geweint , dass ihm es Leid tut und wollte uns für immer verlassen. Er sagt, er liebt mich und die Kinder auch ..will aber weg gehen,weil er sich laut seiner Aussage so schämt.. Ich denke er möchte mich nur erpressen, dass ich ihm verzeihe. Ich kann überhaupt nicht klar nachdenken, was ich möchte oder machen soll. Ich kann ihn nicht lieben,nachdem er mich von unserem Sohn geschlagen hat. Wenn er weg geht,oder verschwindet ..was soll ich machen..wir haben ein Haus, ohne seiner Einverständniss kann ich das Haus nicht verkaufen und habe nur Schulden bei der Bank. Ohne ihn kann ich nicht arbeiten, weil ich als Krankenschwester arbeite und schon um 6 Uhr anfangen muss, er muss die Kinder In Kiga bringen etc. Ich bin auf ihn angewiesen und das weiß er auch. Jetzt möchte er nich in die Arbeit gehen, weil ihm schon alles egal ist,wenn er uns verloren hat.
Hätte jemand einen Rat für mich?

Danke

Mehr lesen

29. November 2011 um 1:00

Das ist ja eine...
tolle Geschichte. Wenn Männer die Jahrelang keine Gewalt gezeigt haben plötzlich zuschlagen dann sollte man die Ursache mal klären. Vermutlich liegt es bei ihm. Bestimmt hat er Probleme die er nicht mit Dir besprechen kann oder möchte.
Auch Du solltest nun nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.
Hier hilft wirklich nur noch ein offenes Gespräch warum es dazu kam. Ich denke er hat große Probleme.

Kennt ihr niemanden der das Einfühlungsvermögen hat mit ihm von Mann zu Mann zu sprechen. Und kannst Du ihm nicht verzeihen ? Nur einmal ?
Es bringt wirklich nichts nach 12 Jahren Ehe zu gehen ohne das Problem geklärt zu haben und vor allen Dingen zu wissen warum es jetzt so ist.
Frage ihn ganz offen warum er so unzufrieden ist. Als er bei Dir geweint hat, hättest Du die Chance ergreifen müssen, da war er schwach.

Alles Gute Euch, versuch es noch mal mit ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 12:20

Ja, das ist...
...wirklich schlimm. Was uns damals vielleicht geholfen hätte, wäre gewesen, gleich am Anfang eine neutrale Person mit zum Aussprache zu nehmen. Entweder eine gute Freundin oder ein freund, dem ihr beide vertraut und der auch Fingespitzengefühl für sowas hat. Besser noch ein Paartherapeut. Ich seh das auch wie therimie. Noch ist da vielleicht was zu retten.

Mach nur, BITTE, nicht den selben Fehler wie ich, sondern trenne dich schnell und konsequent beim nächsten Prügeln. Die verlorenen Jahre bereust du sonst nämlich ganz bitter und auf ewig.

Ich drück dir feste die Daumen.
Amy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2011 um 17:04

Mein
Kindchen. Soetwas dürfen sie sich nicht gefallen lassen. Sagen sie ihm, daß es so nicht geht. Es gibt Frauenhäuser die helfen, oder auch einen Anwalt, wenn man das nicht will, eine Freundin. Verlassen sie ihn. Auch wenn es für Sie unmöglich scheint, nichts ist ausgeschlossen. Sie sind eine starke Persönlichkeit. Sie schaffen diesen Schritt. In was für einer Welt leben wir eigentlich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen