Forum / Liebe & Beziehung

virtuelles Doppelleben

18. November 2020 um 10:33 Letzte Antwort: 21. November 2020 um 3:15

Hallo ihr Lieben!
Es ist das erste Mal, dass ich mir Rat in einem Forum suche. Falls ich widererwartend gegen irgendeine Etikette verstoßen sollte, bitte verzeiht mir und macht mich darauf aufmerksam.
Ich habe ein Problem in meiner Beziehung und weiß nicht, mit wem ich darüber reden soll. Aber ich bräuchte dringend mal eine Meinung dazu.
Eins vorweg: In meiner Schilderung die gleich folgt weiß ich, dass ich einen großen Fehler gemacht habe und für mein Dilemma selbst verantwortlich bin. Aber bitte seht mein Problem im Vordergrund.
Ich habe gestern ins Handy meines Freundes geschaut. Bitte verurteilt mich nicht dafür. Das Problem folgt.
Ich habe dabei SMSen gelesen, die von älteren Männern stammen, die scheinbar eine Vorliebe für devote junge Frauen haben, die sich erniedrigen lassen.
Mein Freund gibt sich in diesen SMSen als junge Frau aus, die auf der Suche ist nach einem dominanten Mann, der sie auf eine Art und Weise erniedrigt und benutzt, wie niemand eine Frau benutzen sollte. Ich habe diese SMSen gelesen und die verschickten und bekommenen Bilder gesehen und bin nun mehr als verstört.
Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll, dass mein Freund virtuell quasi ein Doppelleben führt.
Zu meinem Freund und unserer Beziehung kann ich sagen, dass sie nahezu perfekt ist (deshalb kritisiert mich bitte nicht für die Spionage in seinem Handy). Er ist zu 100 % hetero und liebt mich über alles, so wie ich ihn für nichts auf der Welt hergeben würde.
Wir führen seit etwas mehr als anderthalb Jahren eine harmonische, verrückte Beziehung und unser Sexleben kann als alles andere außer langweilig bezeichnet werden. Wir probieren neue Sachen aus, verwenden hin und wieder Toys. Er hat auch nie von mir verlangt mich in irgendeiner Art devot zu geben oder selbst unterwürfig sein zu wollen. Er findet es gut, wenn ich während des Sex eine derbere Sprache verwende.
Aber wie soll ich mit seinem Doppelleben umgehen? Soll ich ihn darauf ansprechen? Aber wie? Soll ich es totschweigen? Passieren kann ja nichts. Wie sollte er den Männern auch gegenübertreten? Aber irgendetwas scheint ihn ja daran zu reizen wirklich intensiv und persönlich/vertraulich auf diese Männer einzugehen und von Sexfantasien zu sprechen, die er doch nie ausleben kann.
Habt ihr einen Rat für mich?
Liebe Grüße

Mehr lesen

18. November 2020 um 10:46

Wieso schnüffelst du, wenn deine Beziehung angeblich perfekt ist?

Das schnüffeln verurteile ich nicht aber du scheinst dich selber zu belügen. Sonst hättest du nicht geschnüffelt , das tut man nur, wenn eben nicht alles gut ist und man ein böses Bauchgefühl hat 

Wenn dein Freund hetero ist, warum will er die Rolle als Frau und von älteren Männern dominiert werden?

Auch hier scheinst du dich selbst zu belügen, um deine rosarote Seifenblase nicht platzen zu lassen. Eine gewisse Anziehung müssen Männer auf ihn haben, sonst würde er sich von einer Frau dominieren lassen.

Eure Kommunikation und Beziehung ist nicht so gut, wie du es dir einredest.

Er traut sich nicht, offen über seine Vorlieben zu sprechen und ihn scheint sexuell etwas zu fehlen, was er woanders sucht.

Auch dass du ihn nicht einfach darauf ansprichst zeigt kein enges, vertrautes Band miteinander

Sei ehrlich zu ihm und sprich ihn darauf an, mehr kannst du nicht tun.

2 LikesGefällt mir

18. November 2020 um 22:14

Hallo Sonnenblume

Oh, das ist wohl eine schwierige Situation. Ich würde das aber nicht allzu sehr überbewerten. Fantasien zu haben welche in das Extreme gehen ist menschlich. Ich denke das ist weiterverbreitet, als manch einer denkt. Dementsprechend können Menschen aber auch sehr gut Fantasie und Realität trennen. Dein Freund ist etwas weiter gegangen indem er mit anderen Menschen die Fantasien teilt. Bleibt aber immer noch Fantasie. Vermutlich hat er schlicht nur als Fantasiefrau jemanden zum Teilen überhaupt finden können. Könnte schon sein, aber es würde mich erstaunen, wenn da mehr dabei wäre.

Nun letztlich musst Du nun damit klarkommen. Dir überlegen ob Du das kannst? Und wie weit: Fantasie okay? Teilen auch noch okay? Bis wie weit und kein bisschen weiter?
Ist die Fantasie zu viel, dann würde es wohl schwierig für die Beziehung. Sie lässt sich nicht einfach ablegen und unmöglich zum Nachprüfen. Aber dass Du damit klar kommst ist die erste Priorität für Dich, mit was auch immer Du klarkommst.
Bezüglich Grenzen, es gibt übrigens auch Paare, welche abmachen, dass sie gegenseitig alles auf dem Computer und Handy sehen können.

Ich denke Du solltest mit ihm darüber sprechen. Insbesondere Deine Grenzen aufzeigen und eisern daran festhalten. Das Gespräch muss nicht sofort sein aber in den nächsten Tagen. Wenn die Situation gut passt.
Ist Dir auch klar in welcher verletzbaren Situation er sich befindet? Wenn Du das nicht richtig angehst, dann wird er Dir gegenüber alles leugnen. Gut gehen kann das nur wenn er fast uneingeschränktes Vertrauen in Dich schöpfen kann.
Wenn Du (freiwillig) es für ihn einfacher machen willst, dann machst Du gar Dich ihm verletzbar. Deine Spionage wäre ideal dafür, nur geht das halt nicht im Voraus. Ansonsten sag ihm, dass Du ihn liebst so wie er ist (falls das so ist). Frag ihn nach seinem uneingeschränkten Vertrauen und verzeihe ihm sogleich, wenn er von mehr spricht als da tatsächlich ist.
Vielleicht bin ich überromantisch, aber das hat Potenzial zum Beziehungsende sowie zur grossen, bindenden Liebe. Davon bin ich überzeugt.

Erzähl uns doch bitte über die nächsten Tage wie es ging (sehr neugierig).
Viel Erfolg

3 LikesGefällt mir

19. November 2020 um 7:22

Übrigens als Ort für das Gespräch würde ich so etwa Euer Liebesnest wählen. Als Mann kann ich Dir sagen, dass er Angst verspüren wird. Davor, dass Du ihn nicht akzeptierst wie er ist, dass er Dich anekelt und dass körperliche Nähe nie mehr möglich sein wird. Wenn Du aber nicht nur mit Worten, sondern zusätzlich mit Taten sprichst, dann kommst Du aus einer so starken Position, dass eigentlich nichts schief gehen kann. Du sagst ihm sprechen zu müssen und dass Du ihm dabei sehr nahe sein willst. Dass Du ihm was gestehen musst und er nur hören soll. Dann gehst Du Spionage, Fantasien und Deine Grenzen nacheinander durch. Natürlich immer vorausgesetzt, dass das für Dich so stimmt und Du ein solches Ende willst.

3 LikesGefällt mir

19. November 2020 um 8:23
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben!
Es ist das erste Mal, dass ich mir Rat in einem Forum suche. Falls ich widererwartend gegen irgendeine Etikette verstoßen sollte, bitte verzeiht mir und macht mich darauf aufmerksam.
Ich habe ein Problem in meiner Beziehung und weiß nicht, mit wem ich darüber reden soll. Aber ich bräuchte dringend mal eine Meinung dazu.
Eins vorweg: In meiner Schilderung die gleich folgt weiß ich, dass ich einen großen Fehler gemacht habe und für mein Dilemma selbst verantwortlich bin. Aber bitte seht mein Problem im Vordergrund.
Ich habe gestern ins Handy meines Freundes geschaut. Bitte verurteilt mich nicht dafür. Das Problem folgt.
Ich habe dabei SMSen gelesen, die von älteren Männern stammen, die scheinbar eine Vorliebe für devote junge Frauen haben, die sich erniedrigen lassen.
Mein Freund gibt sich in diesen SMSen als junge Frau aus, die auf der Suche ist nach einem dominanten Mann, der sie auf eine Art und Weise erniedrigt und benutzt, wie niemand eine Frau benutzen sollte. Ich habe diese SMSen gelesen und die verschickten und bekommenen Bilder gesehen und bin nun mehr als verstört.
Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll, dass mein Freund virtuell quasi ein Doppelleben führt.
Zu meinem Freund und unserer Beziehung kann ich sagen, dass sie nahezu perfekt ist (deshalb kritisiert mich bitte nicht für die Spionage in seinem Handy). Er ist zu 100 % hetero und liebt mich über alles, so wie ich ihn für nichts auf der Welt hergeben würde.
Wir führen seit etwas mehr als anderthalb Jahren eine harmonische, verrückte Beziehung und unser Sexleben kann als alles andere außer langweilig bezeichnet werden. Wir probieren neue Sachen aus, verwenden hin und wieder Toys. Er hat auch nie von mir verlangt mich in irgendeiner Art devot zu geben oder selbst unterwürfig sein zu wollen. Er findet es gut, wenn ich während des Sex eine derbere Sprache verwende.
Aber wie soll ich mit seinem Doppelleben umgehen? Soll ich ihn darauf ansprechen? Aber wie? Soll ich es totschweigen? Passieren kann ja nichts. Wie sollte er den Männern auch gegenübertreten? Aber irgendetwas scheint ihn ja daran zu reizen wirklich intensiv und persönlich/vertraulich auf diese Männer einzugehen und von Sexfantasien zu sprechen, die er doch nie ausleben kann.
Habt ihr einen Rat für mich?
Liebe Grüße

Es scheint sich bei ihm um eine Fantasie zu handeln, die ihn sexuell erregt. Darin würde ich kein Doppelleben interpretieren. Natürlich ist diese Präferenz speziell und nicht jedermans Sache, er tut damit aber ja niemandem wirklich weh. Ich würde das auch nicht als Konkurrenz zu eurer Beziehung sehen, sondern wirklich als Parallele. Wäre ich an deiner Stelle, würde ich es nicht schlimm sehen. 

Ob du ihn darauf ansprechen willst, musst du selber wissen. Ich habe keine Ahnung wie er darauf reagieren würde, wenn er 
a.) wüsste, dass du heimlich in seinem Handy geschnüffelt hast und 
b.) wüsste, dass du von seiner heimlichen Fantasie weißt. 

LG 

2 LikesGefällt mir

19. November 2020 um 9:07
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben!
Es ist das erste Mal, dass ich mir Rat in einem Forum suche. Falls ich widererwartend gegen irgendeine Etikette verstoßen sollte, bitte verzeiht mir und macht mich darauf aufmerksam.
Ich habe ein Problem in meiner Beziehung und weiß nicht, mit wem ich darüber reden soll. Aber ich bräuchte dringend mal eine Meinung dazu.
Eins vorweg: In meiner Schilderung die gleich folgt weiß ich, dass ich einen großen Fehler gemacht habe und für mein Dilemma selbst verantwortlich bin. Aber bitte seht mein Problem im Vordergrund.
Ich habe gestern ins Handy meines Freundes geschaut. Bitte verurteilt mich nicht dafür. Das Problem folgt.
Ich habe dabei SMSen gelesen, die von älteren Männern stammen, die scheinbar eine Vorliebe für devote junge Frauen haben, die sich erniedrigen lassen.
Mein Freund gibt sich in diesen SMSen als junge Frau aus, die auf der Suche ist nach einem dominanten Mann, der sie auf eine Art und Weise erniedrigt und benutzt, wie niemand eine Frau benutzen sollte. Ich habe diese SMSen gelesen und die verschickten und bekommenen Bilder gesehen und bin nun mehr als verstört.
Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll, dass mein Freund virtuell quasi ein Doppelleben führt.
Zu meinem Freund und unserer Beziehung kann ich sagen, dass sie nahezu perfekt ist (deshalb kritisiert mich bitte nicht für die Spionage in seinem Handy). Er ist zu 100 % hetero und liebt mich über alles, so wie ich ihn für nichts auf der Welt hergeben würde.
Wir führen seit etwas mehr als anderthalb Jahren eine harmonische, verrückte Beziehung und unser Sexleben kann als alles andere außer langweilig bezeichnet werden. Wir probieren neue Sachen aus, verwenden hin und wieder Toys. Er hat auch nie von mir verlangt mich in irgendeiner Art devot zu geben oder selbst unterwürfig sein zu wollen. Er findet es gut, wenn ich während des Sex eine derbere Sprache verwende.
Aber wie soll ich mit seinem Doppelleben umgehen? Soll ich ihn darauf ansprechen? Aber wie? Soll ich es totschweigen? Passieren kann ja nichts. Wie sollte er den Männern auch gegenübertreten? Aber irgendetwas scheint ihn ja daran zu reizen wirklich intensiv und persönlich/vertraulich auf diese Männer einzugehen und von Sexfantasien zu sprechen, die er doch nie ausleben kann.
Habt ihr einen Rat für mich?
Liebe Grüße

.....also kein Mann ist 100 % hetero.....auch mein Freund zieht sich gerne mal schwule Pornos rein......ich würde das nicht überbewerten....

Gefällt mir

19. November 2020 um 9:21

Ich würde es auch nicht überbewerten. Vielleicht ist er auch interessiert mit dir eine Session zu erleben, und sucht Anreize, Anregungen. Schlage ihm doch vor, es gibt aufs Erste harmlose Sachen, einen Klaps auf den Popo, Fesseln, Augenbinde, etc. Du musst ja nicht gleich eine Domina werden, aber eben ein bisschen dominant oder andersrum.

2 LikesGefällt mir

19. November 2020 um 9:34
In Antwort auf

Übrigens als Ort für das Gespräch würde ich so etwa Euer Liebesnest wählen. Als Mann kann ich Dir sagen, dass er Angst verspüren wird. Davor, dass Du ihn nicht akzeptierst wie er ist, dass er Dich anekelt und dass körperliche Nähe nie mehr möglich sein wird. Wenn Du aber nicht nur mit Worten, sondern zusätzlich mit Taten sprichst, dann kommst Du aus einer so starken Position, dass eigentlich nichts schief gehen kann. Du sagst ihm sprechen zu müssen und dass Du ihm dabei sehr nahe sein willst. Dass Du ihm was gestehen musst und er nur hören soll. Dann gehst Du Spionage, Fantasien und Deine Grenzen nacheinander durch. Natürlich immer vorausgesetzt, dass das für Dich so stimmt und Du ein solches Ende willst.

Vielen lieben Dank für deine Nachricht!
Du und die anderen habt wohl recht, dass es hier nur um eine Fantasie geht. Und er sich eventuell Anregungen suchen will.
Ich versuche es auch nicht überzubewerten, aber ich war schon ziemlich geschockt und wusste nicht damit umzugehen.
Ich werde in den nächsten Tagen auf jeden Fall das Gespräch mit ihm suchen und bin auch für den Hinweis sehr dankbar, wo und wie das Ganze stattfinden könnte.
Ich glaube, wenn ich weiter darüber nachdenke, werde ich auf jeden Fall damit klar kommen. Wir du und die anderen schreiben, es wird eine Fantasie bleiben. Und wenn es ihn glücklich macht, bin ich auch glücklich

Gefällt mir

19. November 2020 um 9:44

Also ich gehe einfach mal davon aus, das dein Freund  Sie - die anderen Männer - einfach verarscht. Macht sich einen Spaß mit Ihnen. 

Ob das nun OK ist - denke Nein. 

1 LikesGefällt mir

19. November 2020 um 10:08
In Antwort auf

Also ich gehe einfach mal davon aus, das dein Freund  Sie - die anderen Männer - einfach verarscht. Macht sich einen Spaß mit Ihnen. 

Ob das nun OK ist - denke Nein. 

Hallo,
Ich denke auch wie Du. Und das ist bekante Genre.
Kann es sein dass ihm ist interesant was die andere schreiben,
in so eine Situation..
iNet ist voll davon.
LG

Gefällt mir

19. November 2020 um 10:16
In Antwort auf

Also ich gehe einfach mal davon aus, das dein Freund  Sie - die anderen Männer - einfach verarscht. Macht sich einen Spaß mit Ihnen. 

Ob das nun OK ist - denke Nein. 

Welche Motivation dahinter steckt kann ich nicht sagen.
Ich gehe lediglich von dem aus, was ich gelesen habe. Und das las sich nicht wie eine Verarsche.

Gefällt mir

19. November 2020 um 10:51

Es gibt Portale, wo man für solche Smsen bezahlt wird. Könnte es sein, das er versucht sich eine Kleinigkeit dazu zu verdienen? Klingt abwegig, ist es aber gar nicht.

1 LikesGefällt mir

19. November 2020 um 11:04
In Antwort auf

Es gibt Portale, wo man für solche Smsen bezahlt wird. Könnte es sein, das er versucht sich eine Kleinigkeit dazu zu verdienen? Klingt abwegig, ist es aber gar nicht.

Echt jetzt?
Oha. Das wäre ja wirklich ziemlich krass.

Gefällt mir

19. November 2020 um 14:54
In Antwort auf

Es scheint sich bei ihm um eine Fantasie zu handeln, die ihn sexuell erregt. Darin würde ich kein Doppelleben interpretieren. Natürlich ist diese Präferenz speziell und nicht jedermans Sache, er tut damit aber ja niemandem wirklich weh. Ich würde das auch nicht als Konkurrenz zu eurer Beziehung sehen, sondern wirklich als Parallele. Wäre ich an deiner Stelle, würde ich es nicht schlimm sehen. 

Ob du ihn darauf ansprechen willst, musst du selber wissen. Ich habe keine Ahnung wie er darauf reagieren würde, wenn er 
a.) wüsste, dass du heimlich in seinem Handy geschnüffelt hast und 
b.) wüsste, dass du von seiner heimlichen Fantasie weißt. 

LG 

ich wollte mal nachfragen, ob Dein Partner Dich für neugierig hält und er eh damit rechnet (darauf hofft? ) dass Du in seinem Handy stöberst?

Eifersucht birgt Misstrauen und wird letztendlich eine gute Beziehung kaputt machen - sagt mir meine persönliche Erfahrung ... und das wird sehr schmerzhaft enden 

Ich halte es inzwischen für Irrtum, sich einzureden, dass es mein gutes Recht ist, vom Partner all seine geheimen Gedanken und Fantasien wissen zu müssen - besser nicht ....

Gefällt mir

19. November 2020 um 14:59

Nicht alle Phantasien kann man mit dem Partner teilen!
Auch durch ein Gepräch lässt sich diese Kluft nicht immer auflösen.

Denn manchmal schämt man sich einfach viel zu sehr vor dem Partner wegen seiner Neigungen.
Und manchmal fürchtet man vielleicht auch, die Beziehung zu gefährden, wenn man was davon verrät.
Oder manchmal ist man vielleicht einfach nicht fähig, gut oder offen oder angemessen darüber zu reden.
Und dann kommt noch dazu, dass man vielleicht fürchtet, dafür vom Partner für alle Zeit abgestempelt oder verurteilt zu werden.
Alles m.E. nachvollziehbare Gründe, etwas zu verheimlichen.

1 LikesGefällt mir

19. November 2020 um 17:45

Ich habe keine Ahnung, warum er das tut, aber als ich noch gechattet habe, gab es Unmengen an Männern, die sich als Frauen ausgaben, um einen erotischen Chat zu führen.
Meist mit einer extremen Fantasie, wie Unterwerfung, Gangbang oder Rollenspiele im Sinne von Schüler/Lehrer. Ich habe mir es so erklärt, dass die Männer die Kommunikation spannend fanden und im Hirn eine doppelte Rolle gemacht haben, indem sie sich in der anderen Person spiegeln. Es muss also einen Kick geben, der allein im Schreiben und Vorstellen beruht und der daraus resultierenden "Macht" über einen anderen Menschen...

1 LikesGefällt mir

21. November 2020 um 3:15
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben!
Es ist das erste Mal, dass ich mir Rat in einem Forum suche. Falls ich widererwartend gegen irgendeine Etikette verstoßen sollte, bitte verzeiht mir und macht mich darauf aufmerksam.
Ich habe ein Problem in meiner Beziehung und weiß nicht, mit wem ich darüber reden soll. Aber ich bräuchte dringend mal eine Meinung dazu.
Eins vorweg: In meiner Schilderung die gleich folgt weiß ich, dass ich einen großen Fehler gemacht habe und für mein Dilemma selbst verantwortlich bin. Aber bitte seht mein Problem im Vordergrund.
Ich habe gestern ins Handy meines Freundes geschaut. Bitte verurteilt mich nicht dafür. Das Problem folgt.
Ich habe dabei SMSen gelesen, die von älteren Männern stammen, die scheinbar eine Vorliebe für devote junge Frauen haben, die sich erniedrigen lassen.
Mein Freund gibt sich in diesen SMSen als junge Frau aus, die auf der Suche ist nach einem dominanten Mann, der sie auf eine Art und Weise erniedrigt und benutzt, wie niemand eine Frau benutzen sollte. Ich habe diese SMSen gelesen und die verschickten und bekommenen Bilder gesehen und bin nun mehr als verstört.
Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll, dass mein Freund virtuell quasi ein Doppelleben führt.
Zu meinem Freund und unserer Beziehung kann ich sagen, dass sie nahezu perfekt ist (deshalb kritisiert mich bitte nicht für die Spionage in seinem Handy). Er ist zu 100 % hetero und liebt mich über alles, so wie ich ihn für nichts auf der Welt hergeben würde.
Wir führen seit etwas mehr als anderthalb Jahren eine harmonische, verrückte Beziehung und unser Sexleben kann als alles andere außer langweilig bezeichnet werden. Wir probieren neue Sachen aus, verwenden hin und wieder Toys. Er hat auch nie von mir verlangt mich in irgendeiner Art devot zu geben oder selbst unterwürfig sein zu wollen. Er findet es gut, wenn ich während des Sex eine derbere Sprache verwende.
Aber wie soll ich mit seinem Doppelleben umgehen? Soll ich ihn darauf ansprechen? Aber wie? Soll ich es totschweigen? Passieren kann ja nichts. Wie sollte er den Männern auch gegenübertreten? Aber irgendetwas scheint ihn ja daran zu reizen wirklich intensiv und persönlich/vertraulich auf diese Männer einzugehen und von Sexfantasien zu sprechen, die er doch nie ausleben kann.
Habt ihr einen Rat für mich?
Liebe Grüße

Sag ihm die Wahrheit, dass Du es gelesen hast. Vielleicht ist es eine Fantasie die er in irgendeiner Form mit dir teilen kann. 

Gefällt mir