Home / Forum / Liebe & Beziehung / Virtual Lover

Virtual Lover

9. Februar 2015 um 16:18

Meine Frau und ich sind seit 7 Jahren verheiratet (das verflixte...) und haben 2 Kinder (5 & 2). Bisher lief die Beziehung, ich würde sagen: Mehr oder weniger normal. Wir hatten viel Liebe und auch Streit, der eigentlich immer von ihr initiiert wurde und auf mein (Fehl)verhalten zielte, im Sinne von "Du hast schuld".

Die grössten "Fehler" der letzten Jahre:
-Sie fände es total daneben und sie ist so was von endtäuscht von mir, dass ich sooooo besonders nett zu der Verkäuferin des Lebensmittelgeschäftes bin. OK, ich bin immer nett zu allen Leuten und ich kenne die Verkäuferin schon ein paar Jahre, aber mir wäre das gar nicht aufgefallen und ich habe nie etwas von der gewollt. Warum auch. Ich bin glücklich verheiratet und sie ist halt die Verkäuferin. Nebenbei hat dann meine Frau immer den Kopf gegen sie Wand geschlagen, uff...
Persönliche Quintessenz: Nun gehe ich nicht mehr in das Geschäft, und falls absolut notwendig ohne guten Tag / Danke und auf Wiedersehen.

- Die nächste Endtäuschung habe ich ihr beschert, als ich mich auf einer Party mal mal 5-10 Minuten mit einer anderen Frau unterhielt. Sie ist verheitate, hat ein Kind, Ihr Mann sass neben uns. Das Gespräch war ein belangloser smalltalk über irgend ein Thema. OK es war laut dort und ich habe mal mein Ohr etwas näher in ihre Richtung bewegt. Aber egal, meine Frau dachte wohl, ich wolle die Andere aufessen wollen.
Die 200km Autobahn-Rückfahrt von der Party war die total Hölle. Mitten in der Nacht, meine Frau schrie die ganze Zeit herum, die Kinder hatten wir dabei und die weinten dann auch vor Angst und Müdigkeit. Zuhause ging es dann bis in die frühen Morgenstunden weiter und die Wand, ...sorry ihr Kopf musste wieder gewaltig leiden.
Fazit: Ich spreche nicht mehr mit anderen Frauen, weder hallo, tschüss, wie gehts. Ich bin zu Allen distanziert. Wenn ich dazu oktroiert werde, wieder an eine ihrer Parties zu gehen, setzte ich mich alleine an den hinterletzen Tich und trinke ein Glas Leitungswasser, falls vorhanden. Ansonsten verhalte ich mich ruhig und unauffällig.
Ich weis jetzt wie sich eine unterdrückte Frauen mit islammistischen Männer fühlen. Mein Absolutes Mitleid!!!

- Richtig schlimm wurde es vor ca. 2 Jahren: Sie hatte auf meinem Facebook gestöbert, was auch total in Ordnung ist, denn wir sollten keine Geheimnisse voreinander haben. Auch sind dort ausschliesslich glückliche Familienfotos, die sie kennt. Doch dann auf einmal, aus dem Nichts, aus der Stille heraus explodiert die nukleare Bombe: Sie hat in meiner Freundesliste eine Exfreundin aus dem realen Leben gefunden. Nun ich möchte die Leserschaft dieses Lebensberichtes gerne vor Einzelheiten bewahren. Nur als Ansatz sollte verstanden werden, dass wir in der Küche eine grössere Messersammlung haben, und der Sohn heute noch Fragen stellt warum Mama mit Messern aufpassen soll.
OK, kein Problem, denn ich habe meine ex-Freundin, die mittlerweile seit wohl 8 Jahren verheitatet ist und 2 oder 3 Kinder hat, umgehend unter den Augen meiner Frau aus der Facebook Freundesliste gelöscht. Hat nicht weh getan, zudem wir seit bestimmt 10 Jahren keinen Kontakt, ausser Alles Gute zum Geburtstag etc. mehr hatten.
Um weitere Eskalationen zu vermeiden, und meiner Frau Ruhe zu geben, gehe ich nicht mehr in Facebook. Das ist kein Verlusst, zudem ich bis dato vielleicht 2h / Woche mehr- oder minder aktiv war, dies zumindest mit meinen realen Namen und Profil, aber dazu später mehr.

Als allgemeine Grundsatzlösung, um weitere Eifersuchtsattacken zu verhindern und um die Familie zu schützen, halte ich mich von Allem fern, was irgendwie weiblich sein könnte. Das war ein harter learningpoint. Auch sollte sich keiner wegen Facebook oder Ähnliches streiten müssen.

Nun aber, man fasse es kaum, reflektiert ihre Gedankenwelt auf mich und weis jetzt gar nicht mehr sorecht, wie wir als Familie weiterhin zusammen bleiben können. Es fing damit an, dass Ihre Welt mehr und mehr Facebook gesteuert wurde. Anfangs hatte sie nur Kontakt zu einem ausgewählten Familien- und Freundeskreis, der sich mittlerweile wohl so auf die 1000 erhöht hat. Dies sollte OK sein, wenn die Kinder nicht darunter leiden, was sie aber massiv tun.
Der Tag hat bekanntlich 24 Stunden. 15 davon benötigen Ihre Facebookfreunde so unbedingt, dass unsere Kinder mittlerweile traurig sind und nur noch mich als Bezugsperson akzeptieren. Dies tue ich gerne, gleichwohl ich gerne eine intakte Familie hätte und mehr Zeit gemeinsam verbringen würde. Dies ist leider nur noch sehr eingeschränkt möglich, da ich nach der Arbeit und am Wochenden noch den Haushalt schmeissen muss, bis teils spät in die Nacht.
Letzte Wo. Freitag z.B. akm ich von einer 4 tägigen Geschäftsreise zurück und mein Flieger hatte Verspätung. Ich erreichte erst gegen 22:00 unser Zuhause und wir versuchten uns gemeinsam zu begrüssen, doch das Telefon war so viel wichtiger, dass die Kinder und ich es dann Alleine taten. Nachdem ich die Kinder gewaschen und ins Bett gebracht habe, machte ich dann noch die ganze liegengebliebene Hausarbeit bis Morgens um 3:00. Nach getaner Arbeit ging ich dann zusamman mit meiner Frau ins Bett, da hat dann Facebook schliesslich auch zu gemacht, glaube ich, gesprochen hat sich nicht viel, geholfen gar nicht.
So gehts jetzt eigentlich immer...

Neulich bemerkte ich dann, OHNE auszuspionieren, dass sie das Telefon immer versteckt. Ein kurz erhaschter Blick genügte, um die Wörter I love you so much honey und den Namen des Freundes zu erkennen.

Jetzt glüht der Draht !
Mittlerweile bin ich stündlich mit 2 Computern in Facebook, einerseits um die Nachrichten ihres, von mir geknackten Accounts mit zu lesen, andererseits als super sexy, young and rich lady, um diesen Typen zu stören und den Kopf zu verdrehen.
Er gibt sich als Rechtsanwalt aus, ist Türke und wohnt anschinend in Ismir. Er schreibt so so süss, da könnte man(n) glatt schwul werden. Er und meine Frau machen wohl bereits Pläne über die Familie und den Kindern. Ich kann sagen, dass das Mitlesen vom PC 1 so sehr wehtut, dass ich am PC 2 mit meinem Decknamen Yasmine umso süsser bin und dem Herrn Rechtsanwalt den Himmel auf Erden verspreche. Gestern war Yasmine erst mit meiner Freundin in Schweden Reiten und habe auch die richtigen Bilder in Google gefunden, nächste Woche gehts auf die Malediven und die gute Yasmine würde ihn am liebsten mit in den Koffer packen. Er küsst sie und sie küsst ihn zurück. Wenn die Zeit reif für sie ist, wird sie Ihn verwöhnen, wie ihn noch nie eine Frau verwöhnt hat. Ich ähhm.. Yasmine spricht von Respekt Ethik und ihrem reichen Vater, der ihr alles beigebracht hat. Nun hat sie aber grad keine Zeit, da sie für Ihre Dissertation arbeiten muss. Der Wirtschafts-MBA in Kairo und Berkeley soll sich auch auszahlen. Und so weiter und so blablabla.

Gleichzeitig verspricht der Typ meiner Frau, so wie ich es am PC 1 bemerken darf, dass sie die einzige ist die er liebt und nur mit ihr Kontakt hat. Mon Dieu, so was von verlogen, mir tut meine Frau leid, was zeigt, dass ich immer noch Emphatie empfinde und hoffe, dass diese genug Kraft entfaltet, meine Frau zurückzugewinnen. Ich tue es den Kindern und dem Familienzusammenhalt zuliebe -mit allen Mitteln. Auch bin ich tief verletzt, da meine Frau sich Verhalten herausnimmt, was ich niemals für möglich gehalten hätte. Nachdem ich erst gar keinen Kontakt mehr zur Aussenwelt aufnehmen darf und jeder Versuch, sei er noch so harmlos, auf das härteste von ihr abgestraft wird.

Was würdet Ihr tun. Ich frage hier, da ich hier die Profis erwarte. Partnerberatung ist keine Option für sie. Hab auch schon versucht, dass die irgendwelche Aktivitäten macht (Tanzen, Sport, Sprachschule....etc, etc, etc.) No way.
Andere Mütter z.B. auf dem Spielplatz kennenlernen geht nicht, das möchte sie nicht, weil's die "Sowieso nicht sprechen"...

Vielen Dank für Eine Ratschäge
Yasmine, hups - sorry Eric

Mehr lesen

9. Februar 2015 um 18:55

Ehrlich?
Pistole auf die Brust setzen, dass sie 1. den Kontakt abbricht und sich 2. wegen ihrer krankhaften Eifersucht behandeln lässt und sie 3. mal wieder Mutter und kein Facebook-Suchti mhr ist, da die Kindr massiv daruntr leiden. Du hast so wahnsinnig viel mit dir machen lassen, dass sie denkt, dass sie das eh machen kann. Du solltest ihr zeigen, dass ihr Verhalten Konsequenzen hat.

Und wenn eine der 3 Bedingungen nicht erfüllt wird, dann setz sie vor die Tür und fertig. Einen anderen Ausweg seh ich da leider nicht mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 9:40
In Antwort auf rundp

Ehrlich?
Pistole auf die Brust setzen, dass sie 1. den Kontakt abbricht und sich 2. wegen ihrer krankhaften Eifersucht behandeln lässt und sie 3. mal wieder Mutter und kein Facebook-Suchti mhr ist, da die Kindr massiv daruntr leiden. Du hast so wahnsinnig viel mit dir machen lassen, dass sie denkt, dass sie das eh machen kann. Du solltest ihr zeigen, dass ihr Verhalten Konsequenzen hat.

Und wenn eine der 3 Bedingungen nicht erfüllt wird, dann setz sie vor die Tür und fertig. Einen anderen Ausweg seh ich da leider nicht mehr...

Wow
Deine Antwort entspricht meinem gesunden Menschenverstand.
Danke für die Klarheit und Bestätigung !
Eric

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 20:16
In Antwort auf tal_12960238

Wow
Deine Antwort entspricht meinem gesunden Menschenverstand.
Danke für die Klarheit und Bestätigung !
Eric

Bitteschön.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft auf deinem Weg in Zukunft, denn die wirst du brauchen. So wie das nämlich auf mich wirkt, wird sie keinen ihrer Fehler einsehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen