Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vielleicht paßt es hier besser hin....Ernst gemeint...

Vielleicht paßt es hier besser hin....Ernst gemeint...

2. August 2013 um 19:18

Hallo liebe Damen,

ich hatte heute morgen im Bereich Kleinanzeigen etwas gepostet, was ber vorab ggf. besser hierhin paßt. Bin noch etwas unerfahren, was dieses Thema und Öffentlichkeit angeht. Gelobe aber Besserung. Es würde mich schon sehr interessioeren, was hierzu seriös geschrieben werden könnte. Ich befinde mich zur Zeit sehr wahrscheinlich in einer Art Selbstfindungsphase und habe manchmal das Gefühl, nicht immer ganz bei der Sache zu sein, wenn ich wieder als Marc geschäftlich unterwegs bin und dann durch irgendwas an "Caroline" erinnert werde oder ich durch einen geile Frau angemacht werde... Diese - nennen wir es mal Geilheit ist aber ganz anders, als es zB. Marc machen/merken würde. Ich seh sie dann eher aus einer völlig anderen Perspektive. Wie z.B. : Uih, die hat aber eine tolle Figur, sie hat schöne Brüste oder was ein tolles Outfit etc... Ich habe dann nicht das Gefühl sie haben zu wollen, sondern nur daß sie mir unendlich gefällt in manchmal nur kleinen Details... Ein völlig anderes Gefühl, als wenn man recht stumpfsinnig nach verwertbaren Frauen (wie halt früher bisweilen) Ausschau hielt. Das ist mir halt aufgefallen. Beispiel. Ich stand eines Tages in der Tankstelle, da erblickte ich die Kassierein. Eine jung gebliebene Frau im Alter ca. 40 +/-... Gut gebaut, sehr schöne Haare, ein toll passendes Outfit, sehr schön geformte Brüste, sehr passenden Schmuck und wundervolle Finger incl. Nägeln... Ich war fasziniert.. Ich hatte wohl etwas unhöflich gestiert und sie merkte dies dann auch. Sie lachte und ich lachte auch. Sie wußte aber nicht, daß ich in diesem Moment einzig vom Allgemeinbild begeistert war und es nicht sexuell männlich sah. Als ich wieder wach wurde, war mir klar, daß diese Frau auch Marc sehr gut gefallen hätte. Ich weiß nicht, ob man verstehen kann, was ich hiermit sagen will. Ich habe das Gefühl mich auf eine Art zu einem Transvestit zu entwickeln, der sehr polarisiert ist auf die Weiblichkeit. Ich könnte auch nie etwas mit einem Mann anfangen - never ever. Mit einer Frau alles, mit einer TS auch. Keine Berührungsangst mit dem männlichen Geschlechtsteil, aber mit dem männlichen Körperbau. Im Gegenteil, einen Schwanz finde ich sogar anziehend, würde gern mal mit einem spielen wollen. Aber nicht mit diesem Teil, wenn es an einem Mann hängt.. Ist alles etwas komplex, was da in mir vorgeht. Daher habe ich mein Posting voonheute hier nochmal angehangen, damit sich hier ggf. etwas tut, um mal von anderen zu lesen, was da gerade mit mir passiert. Vielen Dank fürs Lesen und Kommentieren im Voraus.
Hier der Beitrag von heute:

"......ich habe ein sehr spezielles Anliegen. Ich lebe im Großraum Düsseldorf und suche eine Frau, die aber etwas speziell sein sollte. Vorgeschichte:
Ich habe als kleines Kind schon einen unglaublichen Spaß daran gehabt, wenn ich mit anderen Kindern gespielt habe und im Zuge diverser Spielregeln meist per Unfall zu einem Mädchen "transformiert" wurde - quasi ala Raumschiff Enterprise. Schwupps, da war der Junge ein Mädchen durch übersinnliche Kräfte. Das war alles nur ein Spiel, was wir unter Kindern praktiziert haben. Erstaunlich ist aus heutiger Sicht nur, daß ich immer wieder versucht habe, solche Scenen in diese verschiedensten Spiele einzubauen. Als 4-5 Jähriger?! Ich erinnere mich heute noch (40 Jahre später) immer noch äußerst genau an diese Situationen, die meines Achtens auch das erste Mal eine Art sexuelle Regung im Kindesalter ausgelöst hatten oder haben könnten - ohne dies damals wirklich begriffen zu haben. Ic war immer mega aufgeregt und auch teilweise traurig, wenn das Spiel dann zu Ende war.
in den vergangenen Jahren/Jahrzehnten beschlich und beschleicht mich immer mal wieder das Gefühl, mir vorstellen zu können/müssen, mal eine richtige Frau zu sein. Also ungefähr so wie damals mal den Wunsch "frei zu haben", für ein Zeitfenster X zum anderen Geschlecht zu wechseln.... Dieses Gefühl war aber in er Vergangenheit immer nur mal so kurz/sporadisch in mehr oder weniger intensiver Form vorhanden. Dann hatte ich eine Phase vor genau 10 Jahren, da hab ich mir aus der Laune heraus tatsächlich auch ein paar weibliche Klamotten incl. falscher Brüste gekauft - halt das, was "Mann" so meint, als Frau haben zu müssen.. )
Dann habe ich irgendwie schon ein bißchen Angst bekommen, als ich merkte, daß mich das mächtig antörnt, in diesen Klamotten privat rumzulaufen (ohne eigentlich gesehen werden zu können). Als ich aber merkte, daß mein Risiko gesehen zu werden immer mehr anstieg, habe dann mein "zweites Ich" in einen Karton gepackt und weit weg gestellt - 10 Jahre lang.

Nun hat es mich wieder erwischt, da ich den Karton mit eben diesen Dingen eben nicht entsorgt hatte (war mir wohl doch zu wichtig) und nun wie ein kleines Kind diese Sachen wieder neu gefunden habe und diesmal noch intensiver damit umgehe, als ich es vor Jahren tat. Ich bin regelrecht scharf darauf, mir BH mit diesen Riesenbrüsten und auch sexy Strümpfe etc anzuziehen und mich auch sexuell damit auseinander zu setzen, mich entsprechend zu befriedigen und mir Gedanken mache, wie ich mich als Frau fühlen als auch bewegen sollte, sexuell erregt zu werden und auch mehr.
Heute ist (auch durch das offene Internet) mehr Erfahrung im Umgang mit dieser Sache vorhanden, was sie aber grundsätzlich für mich nicht einfacher macht.

Ich befürchte/glaube, auf dem besten Weg ein Transvestit zu werden zu sein oder bin es ggf. sogar längst, ohne es wirklich zu wissen oder zumindest gemerkt zu haben. Nu denn. Ich schäme mich dessen auch nicht. Ist halt so. Ich werde sicher nie als echte Frau leben können, weil es auch gar nicht gehen würde.

Diese Seite wird aber auch immer wichtiger und ich beginne mitunter den Tag damit, mich entsprechend ein paar Minuten als Frau zu fühlen und bin dabei auch regelmäßig erregt - es macht halt Spaß und ist stimulierend.

Daher möchte ich auch nicht auf "Caroline" (so nenn ich mich seit heute insgeheim) verzichten. Ich hab sie schon sehr lieb gewonnen.. )

Dazu kommt noch ggf. etwas erklärend der Umstand, daß ich seit geraumer Zeit kein wirklich erfülltes Sexualleben mehr führen kann, da ich durch eine verpfuschte OP deutliche Probleme habe, "meinen Mann zu stehen". Ich bin glücklich verheiratet und komme mit meiner Frau auch in den üblichen Dingen, die man so hat, sehr gut klar.

Nur diese Seite mit Caroline kann/will ich ihr nicht offenbaren. Aus mehreren Gründen. Ich würde gern eine Art Doppelleben eröffnen, in dem es mir nur für Stunden darum geht, diese Seite gezielt/kontrolliert ausleben zu können. Es ist aus meiner Sicht auch kein echter Seitensprung, da ich die Liebe zu meiner Frau niemals in Frage stellen würde.

Um dies aber nun mal richtig erleben zu können, brauche ich natürlich jemanden, der ggf. auch Spaß/ Lust hat, mich und diese neue Person Caroline gestalten zu wollen. Also mir das Drum und Dran des Frauseins nahe zu bringen - incl. ggf. einer körperlichen Nähe/eine Art Affäre, um es hautnah erfahren zu können, was Caroline so erlebt und fühlt oder gar fühlen soll..Hierbei ist wichtig, daß diese Frau sehr einfühlsam ist und auch verbal erotisch gut sein sollte. Aussehen ist hierbei untergeordnet.

Ich hoffe, mich hier nicht zu umständlich ausgedrückt zu haben und ggf. hier in diesem Forum einen Werg finden kann, um mit Caroline wachsen zu können.
Ich freue mich über jeden wirklich echten und ernstgemeinten Rartschlag oder gar über direkte Kontakte zu einer "Freundin" zu bekommen, die nicht nur darauf aus sind, mir irgendwelche "Dienstleistungen" anbieten zu müssen. ..."

Liebe Grüße Marc / Caroline (seit heute)

Mehr lesen

2. August 2013 um 22:19

Bis...
zur Hälfte des Textes hab ich erstmal nix verstanden (soviel zu - umständlich ausdrücken).

Dann, hast du eine Frau, die du "der Mann" jetzt "als Frau" betrügen willst. Seh ich jedenfalls so! Es ist doch wurscht, ob man den Partner jetzt "nur" für Stunden hintergeht oder länger.


Wenn du so als Mann nicht mehr leben kannst, sag ihr die Wahrheit und geh das Risiko ein, dass sie sich trennt. Dann kannst du tun und lassen, was du willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 22:19

Danke
Lieb von Dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 22:20

Das liebe Alter...
Hallo,

um es genau zu nehmen bin ich 46... Macht das denn ggf. irgendeinen Unterschied??

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
ER VERBIETET MIR ALLES, ER SELBER MACHT ABER WAS ER WILL
Von: mitzinka
neu
2. August 2013 um 21:25
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen