Home / Forum / Liebe & Beziehung / Viele männliche Hormone, Zysten, Kinderwunsch

Viele männliche Hormone, Zysten, Kinderwunsch

19. Juni 2008 um 18:02

Hallo ihr Lieben,

Also, ich war gestern beim Frauenarzt, alles in Ordnung.
Beim Ultraschall meinte er dann, dass die Zysten sehr sehr klein wären, was in Ordnung wäre, und dass ich damals ja auch aus dem Grund die Pille genommen hätte (hab zu viele männliche Hormone).
Er meinte aber, dass es jetzt, während der Einnahme der Pille, kein Problem sei, aber dass die Zysten größer werden könnten und wahrscheinlich werden, wenn ich die Pille mal absetzen möchte!

Bin total depri, mein Freund und ich wünschen uns in den nächsten 2 oder 3 Jahren Kinder, und nun weiß ich nicht, ob das irgendwelche Risiken oder Probleme mit sich bringt.
War gestern so perplex, dass ich den FA nicht nach gefragt hab, meinem Freund hab ich auch noch nix erzählt.

Kennt sich jm von euch damit aus?

Mehr lesen

19. Juni 2008 um 18:53

Hi
Also ich kann dir nur sagen, das mit Cysten nicht zu spaßen ist! Hatte letztes Jahr im Nov.07 eine Not-op! Ich erzähle mal eben dir Vorgeschichte! Ich habe damals die Pille abgsetzt, weil mir ständig übel war, hatte Probleme mit dem Essen und andauernd Kopfschmerzen und war mir sicher, das es von der Pille kommt(Yasmin)! Als ich sie abgsetzt habe, ging es auch eine Weile gut!

Nach vier Monaten hatte ich nur Bauchschmerzen und irgendwann bekam ich zwei Wochen meine Tage nicht und bin dann Samstag Abends deswegen in ein KH gefahren! Da meinten sie nur, "Sie sind nicht schwanger, aber sie haben eine 4cm große Ovarialcyste, die wir sofort not operieren müssen"! Du kannst dir ja ungefähr denken, was für einen Schock ich bekommen habe!

Ich wurde dann den Sonntag Mittag noch operiert! Danach meinte der Arzt, das es ziemlich knapp gewesen sei, weil sie bei mir schon rupturiert(gerissen) war und ich schon einiges an Blut im Bauchraum hatte, ich hätte also nich mehr lange gehabt! Die Cyste war bei mir vorher aber nicht erkannt worden! Habe aber seit der Op, ziemlich Probleme mit der Periode (Schmerzen) und noch eine Dysplasie(Wucherungen) am Muttermund und bin daher oft und regelmäßig beim FA und habe ihn letztens auch gefragt, wie das denn sei, wenn ich jetzt schwanger werden wolle usw......!

Ich muss die Pille jetzt auch wieder nehmen, damit die Cysten nicht wieder kommen! Er meinte, das man dann halt einfach nur ziemlich schnell schwanger werden müsse und dabei können die dir auch helfen! Denn dein Körper gibt ja die selben Hormone ab, wenn du schwanger bist, wie wenn du die Pille nimmst! Müsstest halt nach der Schwangerschaft, wieder die Pille anfangen!

Also wenn der Kinderwunsch demnächst wirklich so groß ist, hab keine Scheu und rede mit deinem FA darüber, denn er kann dir Tipps dazu geben und es muss ja nicht so ausarten wie bei mir letztes Jahr! Es gibt viele Frauen, die das haben und auch in allen Altersklassen,ich bin auch erst 23, da steckt man leider nicht drin! Ich möchte in den nächsten Jahren auch noch keine Kinder, und bin erstmal froh das ich diese Sache überlebt habe! Ich hoffe, ich konnte dir etwas Angst nehmen!

Lg und Kopf hoch.........Samira!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2008 um 19:09
In Antwort auf widad_12747945

Hi
Also ich kann dir nur sagen, das mit Cysten nicht zu spaßen ist! Hatte letztes Jahr im Nov.07 eine Not-op! Ich erzähle mal eben dir Vorgeschichte! Ich habe damals die Pille abgsetzt, weil mir ständig übel war, hatte Probleme mit dem Essen und andauernd Kopfschmerzen und war mir sicher, das es von der Pille kommt(Yasmin)! Als ich sie abgsetzt habe, ging es auch eine Weile gut!

Nach vier Monaten hatte ich nur Bauchschmerzen und irgendwann bekam ich zwei Wochen meine Tage nicht und bin dann Samstag Abends deswegen in ein KH gefahren! Da meinten sie nur, "Sie sind nicht schwanger, aber sie haben eine 4cm große Ovarialcyste, die wir sofort not operieren müssen"! Du kannst dir ja ungefähr denken, was für einen Schock ich bekommen habe!

Ich wurde dann den Sonntag Mittag noch operiert! Danach meinte der Arzt, das es ziemlich knapp gewesen sei, weil sie bei mir schon rupturiert(gerissen) war und ich schon einiges an Blut im Bauchraum hatte, ich hätte also nich mehr lange gehabt! Die Cyste war bei mir vorher aber nicht erkannt worden! Habe aber seit der Op, ziemlich Probleme mit der Periode (Schmerzen) und noch eine Dysplasie(Wucherungen) am Muttermund und bin daher oft und regelmäßig beim FA und habe ihn letztens auch gefragt, wie das denn sei, wenn ich jetzt schwanger werden wolle usw......!

Ich muss die Pille jetzt auch wieder nehmen, damit die Cysten nicht wieder kommen! Er meinte, das man dann halt einfach nur ziemlich schnell schwanger werden müsse und dabei können die dir auch helfen! Denn dein Körper gibt ja die selben Hormone ab, wenn du schwanger bist, wie wenn du die Pille nimmst! Müsstest halt nach der Schwangerschaft, wieder die Pille anfangen!

Also wenn der Kinderwunsch demnächst wirklich so groß ist, hab keine Scheu und rede mit deinem FA darüber, denn er kann dir Tipps dazu geben und es muss ja nicht so ausarten wie bei mir letztes Jahr! Es gibt viele Frauen, die das haben und auch in allen Altersklassen,ich bin auch erst 23, da steckt man leider nicht drin! Ich möchte in den nächsten Jahren auch noch keine Kinder, und bin erstmal froh das ich diese Sache überlebt habe! Ich hoffe, ich konnte dir etwas Angst nehmen!

Lg und Kopf hoch.........Samira!

...
Hallo Samira,

vielen Dank erstmal für deinen Beitrag.
Mmh, das Problem scheint wirklich gar nicht so selten zu sein. Ich bin 26 und habe im Moment einfach nur Bedenken, dass wenn ich die Pille absetze und es dann aus irgendnem Grund nicht so schnell mit ner Schwangerschaft klappt, dass dann die Zysten größer und gefährlicher werden.
Vor einigen Jahren meinte der FA schon zu mir, wenn ich irgendwann mal Kinder haben wolle, dass ich dann zusätzlich noch irgendwelche Hormone oder so nehmen müsste.
Aber das Ganze macht mir schon ein bisschen Sorgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2008 um 19:20
In Antwort auf alison_12916377

...
Hallo Samira,

vielen Dank erstmal für deinen Beitrag.
Mmh, das Problem scheint wirklich gar nicht so selten zu sein. Ich bin 26 und habe im Moment einfach nur Bedenken, dass wenn ich die Pille absetze und es dann aus irgendnem Grund nicht so schnell mit ner Schwangerschaft klappt, dass dann die Zysten größer und gefährlicher werden.
Vor einigen Jahren meinte der FA schon zu mir, wenn ich irgendwann mal Kinder haben wolle, dass ich dann zusätzlich noch irgendwelche Hormone oder so nehmen müsste.
Aber das Ganze macht mir schon ein bisschen Sorgen

Hi nochmal.....
........Ne ist wirklich nicht so selten! Als die da von der Op geredet haben, dachte ich auch nur: "Oh Gott, warum ich!?" Aber habe da ziemlich viele Frauen gesehen, die nicht viel älter als ich waren! Und nach dem KH Aufenthalt, habe ich auch noch viele Frauen getroffen, die auch eine Laproskopie hatten(mehrfach) und immer wieder Cysten haben! Also es echt ne Frauenkrankheit, die häufig vorkommt! Wenn du dir wirklich solche Sorgen machst, dann setz die Pille auf keinen Fall ohne ein Gespräch mit deinem FA einfach ab! Geh demnächst mal hin und spreche gezielt mit ihm über deine Bedenken! Dafür is er da und es is sein Job! Mit deinem Freund würde ich auch reden! Mein Freund hatte total Verständnis dafür! Ich meine es geht ja in erster Linie um deine Gesundheit und dann erst ob du schwanger wirst oder nicht, ich denke das wird er verstehen! Und er wird auch deine Bedenken verstehen können! Mach dir nicht soviele Gedanken!

lg Samira

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2008 um 23:26
In Antwort auf widad_12747945

Hi nochmal.....
........Ne ist wirklich nicht so selten! Als die da von der Op geredet haben, dachte ich auch nur: "Oh Gott, warum ich!?" Aber habe da ziemlich viele Frauen gesehen, die nicht viel älter als ich waren! Und nach dem KH Aufenthalt, habe ich auch noch viele Frauen getroffen, die auch eine Laproskopie hatten(mehrfach) und immer wieder Cysten haben! Also es echt ne Frauenkrankheit, die häufig vorkommt! Wenn du dir wirklich solche Sorgen machst, dann setz die Pille auf keinen Fall ohne ein Gespräch mit deinem FA einfach ab! Geh demnächst mal hin und spreche gezielt mit ihm über deine Bedenken! Dafür is er da und es is sein Job! Mit deinem Freund würde ich auch reden! Mein Freund hatte total Verständnis dafür! Ich meine es geht ja in erster Linie um deine Gesundheit und dann erst ob du schwanger wirst oder nicht, ich denke das wird er verstehen! Und er wird auch deine Bedenken verstehen können! Mach dir nicht soviele Gedanken!

lg Samira

Ja
Du hast schon recht, aber soll ich jetzt schon mit meinem Freund über meine Ängste und Befürchtungen reden?
Ich meine, wir wollen ja erst in so 2 oder 3 Jahren Kinder, da frage ich mich, ob ich ihn jetzt deswegen auch schon verrückt machen soll??
Oder meinst du nicht, ich sollte mich das nächste Mal einfach genauer beim FA informieren und erst dann mit meinem Freund reden? Allerdings is das ja erst wieder in 6 Monaten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2008 um 6:12

Hatte ich auch,das Problem..
Hallo Du,steck nicht gleich den Kopf in den Sand.Ich hatte auch eine große Cyste 3,8cm,das fing damit an das ich meine Tage plötzlich nicht mehr bekam,bei mir war zu dem das Problem das der rechte Eierstock nicht ganz funktionstüchtig war,was ich aber vorher schon wußte und man mir sagte das ich schwierigkeiten haben würde Kinder zu bekommen.Man fing bei mir eine Hormontherapie an,einmal im Monat eine Spritze und meine Tage kamen wieder und die Cyste wurde kleiner..leider hab ich die Spritze sowie die Pille garnicht gut vertragen,hatte extreme Wechseljahrsbeschwerden,ich dann von einem Arzt zum Anderen,die Spritze ist dann abgesetzt worden,Tage kamen wieder nicht,eine Untersuchung nach der anderen und dann fragte mich meine FÄ ob ich mir denn Kinder wünsche,ja klar sagte ich,sie wollte dann mit der entsprechenden Hormontherapie beginnen und klärte mich auf über die verschiedenen Möglichkeiten Schwanger zu werden,oder die Empfängnismöglichkeiten.Ich hatte einen Monat Zeit mir das durch den Kopf gehen zu lassen und habe mich dagegen entschieden,weil ich grad 18 war damals,war in der Ausbildung und mein Freund hatte sich von mir getrennt.Ich sagte ab und bin dann zum neuen Termin nicht mehr hin.Innerlich hatte ich mich schweren Herzens damit abgeschlossen,keine Kinder zu bekommen.Noch 2Jahre lang bekam ich meine Tage nicht mehr,lies mich aber nicht mehr untersuchen,weil ich angst vor dem Ergebniss hatte.Aber dann,eines Tages waren sie wieder da,ich hatte viele Probleme,mehrere Umzüge hinter einander,hab auch garnicht dran gedacht zum Arzt zu gehen,weil ich nicht wollte,da ich auch noch Rheuma hatte,hatte ich die schnauze voll von Ärzten und so.Naja,was soll ich sagen,nach 1,5 Jahren blieb meine Regel wieder aus,ich dachte sofort an die Cyste,2Tage später dann zum Frauenarzt,Ultraschall..er hat mir dann den Monitor rum gedreht und mich gefragt was ich da sehe..und es sah aus wie ein Alien das mir eifrig zu winkte,ich war schwanger..und vor Freude geschockt!Die Schwangerschaft lief total Problemfrei ganz im Gegenteil ich bin richtig aufgeblüht,nicht die kleinste Beschwerde hatte ich..alles lief so wie man es sich wünscht.Mein Kleiner kam ganz normal und rasch auf die Welt und die Geburt war auch überhaupt nicht schlimm.Jetzt ist er 13 Monate alt und das drolligste Kerlchen überhaupt.Die Pille hab ich nach der Schwangerschaft immernoch nicht vertragen.Mein FA meinte in einem Gespräch,das Cyste eine Reaktion war,auf meinen hohen Streß den ich viele Jahre durch halten mußte,deswegen war sie auch weg,als mein Leben sich radikal wandelte.Vielleicht hat es bei Dir auch psychische Ursachen,so seltsam und unerklärlich das auch klingen mag.Setze Dich bitte selber nicht unter Druck,dass macht es nur noch schlimmer,liest man immer wieder von Frauen die um wirklich jeden Preis ein Kind wollen.Ich weiß wie unangenehm das ist aussenstehende davon zu erzählen,aber du solltest Dich unbedingt Deinem Umfeld anvertrauen,zu mindest den Menschen die Dir nahe sind,sie möchten ja wissen was mit Dir los ist und Dich verstehen.Du hast keinen Grund dir etwas vorzuwerfen und dich runter zu machen.Gib Dir selber Zeit und werd erstmal gesund..hol Dir ruhig weitere Meinungen von anderen Ärzten ein!Ich drück Dir fest die Daumen,wünsche Dir eine Gute Besserung!Viel Glück und die liebsten Wünsche Bernsteinherz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2008 um 7:28

Danke
für deine liebe Antwort.
Aber ich denke nicht, dass die vorhandenen Mini-Zysten psychische Ursachen haben. Der FA meinte, das liege an den Hormonen und hat auch wie selbstverständlich von den Zysten gesprochen. Deshalb war ich ja so perplex danach.
So wie ich ihn verstanden habe, bewirkt die Pille eben, dass diese Zysten klein und ungefährlich bleiben.
Ich mache mir eben nur Sorgen, weil es ja demnach schon ein Risiko darstellt, wenn ich mal Kinder haben möchte und demnach dann die Pille zwangsläufig absetzen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2008 um 19:22

HILFE
mein Freund kommt gleich zu mir und ich weiß nicht, ob ich die ganze Sache erzählen soll.
Auch wenn es evtl gar nich so schlimm is usw, ich muss bei sowas immer so schnell heulen...
Auf der anderen Seite: ich freu mich so ihn zu sehen, da will ich nich gleich mit so nem Thema loslegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2008 um 19:28

Auf
was soll ich warten. Das halbe Jahr wenn ich wieder beim FA war und dann evtl mehr weiß?
Oder einfach nur warten bis morgen oder so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram