Home / Forum / Liebe & Beziehung / Viele Freiheiten? ?

Viele Freiheiten? ?

21. September 2011 um 21:42

Wie denkt ihr darüber, wenn Eltern ihren Töchtern nicht alles erlauben? Sprich, dass die nicht bis spät nachts um die Häuser ziehen dürfen, nicht ständig in Discotheken und nicht ständig mit Männern sein.
Wie denkt ihr? Ist das gut? hat es vorteile? oder eher viele Nachteile?
Wie würdet ihr es bei euren Kindern machen?

Mehr lesen

21. September 2011 um 21:43

Kommt
immer auf das Alter der Tochter an.
Interessiert es dich weil du eine Tochter bist, die die Verbote bekommt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2011 um 21:47
In Antwort auf kleines811

Kommt
immer auf das Alter der Tochter an.
Interessiert es dich weil du eine Tochter bist, die die Verbote bekommt?


Nein bei mir war es früher so. Bin schon gross. Nur früher war ich immer böse auf meine Eltern aber nun bin ich froh, dass sie mich anders erzogen haben als das bei anderen der Fall ist. Denke ich werde bei meinen Kindern später vieles genauso machen, auch wenn die dann wahrscheinlich auch böse mit mir werden
Mich interessiert im Moment nur der Meinungsaustausch hier, da ich vor allem oft in Deutschland sehe, dass über zuviele Verbote die Nase gerümpft wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2011 um 21:47

Wenn man hier von kindern spricht, dann gehört nicht alles erlaubt!
dazu zählen feste zeiten und kein rumtreiben bis spät in die nacht....in die disco würde mein kind erst ab 16 (nur mit schriftlicher erlaubnis) kommen und dann nur bis zu ner bestimmten zeit...wehe es besäuft sich!!!

wenn kinder keine grenzen gezeigt bekommen, haben wir das, was wir heute haben....respektlose kinder, die frech wir rotz sind und meinen, sie dürfen alles.

ich hab die oben genannten verbote gehabt, wie viele andere auch die ich kenne. es hat uns nicht geschadet. im gegenteil.

manche kinder werden heute viel zu lasch erzogen und kennen keine regeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2011 um 21:50
In Antwort auf quinn_11943481


Nein bei mir war es früher so. Bin schon gross. Nur früher war ich immer böse auf meine Eltern aber nun bin ich froh, dass sie mich anders erzogen haben als das bei anderen der Fall ist. Denke ich werde bei meinen Kindern später vieles genauso machen, auch wenn die dann wahrscheinlich auch böse mit mir werden
Mich interessiert im Moment nur der Meinungsaustausch hier, da ich vor allem oft in Deutschland sehe, dass über zuviele Verbote die Nase gerümpft wird.

Dass über zuviele Verbote die Nase gerümpft wird
da liegt ja heute das problem!
meine freundin ist erzieherin und es gibt dort eltern, die sich regelmäßig beschweren, weil die erzieher ihren kindern grenzen aufzeigen und sie auch mal ein scharfen "nein" zu hören bekommen. die eltern sind der meinung, kinder brauchen keine verbote...damit kann man später immer noch anfangen.....da fehlen mir die worte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2011 um 21:53
In Antwort auf zicklein85

Dass über zuviele Verbote die Nase gerümpft wird
da liegt ja heute das problem!
meine freundin ist erzieherin und es gibt dort eltern, die sich regelmäßig beschweren, weil die erzieher ihren kindern grenzen aufzeigen und sie auch mal ein scharfen "nein" zu hören bekommen. die eltern sind der meinung, kinder brauchen keine verbote...damit kann man später immer noch anfangen.....da fehlen mir die worte...


ja manches ist echt unglaublich! Keine Ahnung, warum das hier in Deutschland so ist.
Also meine Eltern waren sogar strenger auch als deine, aber ich kann nur sagen, dass es gut für mich war, und das ganze bluppblupp von wegen persöhnliche entfaltung kommt trotzdem nicht zu kurz kann ich aus persöhnlciher erfahrung sagen. Denn das wird ja immer gerne noch genannt um Verbote schlecht dastehen zu lassen, die Kinder können sich mit regeln nicht entfalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2011 um 21:57
In Antwort auf quinn_11943481


ja manches ist echt unglaublich! Keine Ahnung, warum das hier in Deutschland so ist.
Also meine Eltern waren sogar strenger auch als deine, aber ich kann nur sagen, dass es gut für mich war, und das ganze bluppblupp von wegen persöhnliche entfaltung kommt trotzdem nicht zu kurz kann ich aus persöhnlciher erfahrung sagen. Denn das wird ja immer gerne noch genannt um Verbote schlecht dastehen zu lassen, die Kinder können sich mit regeln nicht entfalten

Regeln
sind Pflicht!! Ich habe eine Tochter, aber erst 7 Jahre alt, aber auch die hat schon ihre Regeln!! Sonst tanzt sie mir auf der Nase rum, kenne ich aus dem Bekanntenkreis, da hat eine 19 Jahre Tochter mittlerweile 3 Kinder (1 Mädchen und Zwillinge) allerdings nur einen Förderschulabschluss. Regeln hat man sein ganzes Leben lang, das sollte man bei den Kindern schon anfangen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2011 um 21:59

Stimmt
Sexforum ist das beste Beispiel dafür

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2011 um 22:00
In Antwort auf kleines811

Regeln
sind Pflicht!! Ich habe eine Tochter, aber erst 7 Jahre alt, aber auch die hat schon ihre Regeln!! Sonst tanzt sie mir auf der Nase rum, kenne ich aus dem Bekanntenkreis, da hat eine 19 Jahre Tochter mittlerweile 3 Kinder (1 Mädchen und Zwillinge) allerdings nur einen Förderschulabschluss. Regeln hat man sein ganzes Leben lang, das sollte man bei den Kindern schon anfangen!!

Ja mich interessiert nur
hinsichtlich darauf, dass ich später selber kinder haben werde, was man macht wenn regeln nicht eingehalten werden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2011 um 22:03
In Antwort auf quinn_11943481


ja manches ist echt unglaublich! Keine Ahnung, warum das hier in Deutschland so ist.
Also meine Eltern waren sogar strenger auch als deine, aber ich kann nur sagen, dass es gut für mich war, und das ganze bluppblupp von wegen persöhnliche entfaltung kommt trotzdem nicht zu kurz kann ich aus persöhnlciher erfahrung sagen. Denn das wird ja immer gerne noch genannt um Verbote schlecht dastehen zu lassen, die Kinder können sich mit regeln nicht entfalten

Die menscheit verblödet halt irgendwie immer mehr...
traurig aber wahr.
die eltern vergessen einfach, dass kinder mal in ein alter kommen, wo sie sich nichts mehr sagen lassen wollen, oder nur schwer zu händeln sind. wenn sie bis dahin noch keine grenzen erleben durften, dann kann man sich ja vorstellen, was sich daraus entwickelt....
ich hab als kind auch immer gemeckert, oder fands uncool, wenn ich nur bis 23 uhr weg durfte und in die disco nur bis 1 uhr...hab ich mich nicht dran gehalten, gabs ne strafe.
jetzt wo ich erwachsen bin, find ich das verhalten meiner eltern richtig und es hat mich auch zu dem gemacht, was ich heute bin.
ich war kein teenie, was besoffen in der ecke lag und womöglich auch noch besoffen entjungfert wurde...mit zig jungs schon sex hatte....ich hab mit 13 noch GESPIELT...jungs fand ich doof.
ich hatte trotz verbote eine tolle kindheit und hab sie voll ausgelebt. wäre ich damals so gewesen wie viele andere kinder, hätten meine eltern mich weggegeben, oder mich mal ordentlich durchgeklopft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2011 um 22:08

Ohne Regeln machen Kinder was sie wollen
Ich hab zwar selber noch keine Kinder, aber 3 kleine Nichten, um die ich mich regelmäßig kümmer und wenn man ihnen nicht zeigt, wo die Grenzen sind, dann gibts nur Chaos.

Ich wurde so erzogen, das ich bis 16 max. bis 10 Uhr draußen bleiben durfte und bis 18 J. max. bis um 12 Uhr danach wurde ich auch schon von meinem Vater abgeholt. Aber an vorderster Stelle stand für die Schule lernen, Gehorsam und Respekt und das hat mir auch nicht geschadet.

Wenn man sich heute mal die Jugend von heute teilweise anschaut (Jugendkriminalität nimmt immer mehr zu) sollten sich manche Eltern nicht mal überlegen, ob sie nicht eher zu den früheren Erziehungsmethoden zurück greifen sollten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 9:37

Ich denke man kann es auch "Erziehung" nennen...
...also Regeln meine ich.

Ich bin jedemal mal neu erschrocken wie Respektlos sich Kinder (und Jugendliche) oft anderen Menschen (vorallem älteren) gegenüber verhalten...Ich würde NIEMALS in meinem Leben darauf kommen einen älteren Herren ... (o.ä.) zu nennen. Aber ich durfte als Kind auch "Erziehung" erfahren
Es gab in meiner Kindheit natürlich Regeln an die ich mich zu halten hatte, habe ich es nicht getan wurde ich bestraft...die Familie hatte zum Beispiel gemeinsam, pünktlich am Abendbrot teilzunehmen, in die Disco durfte ich erst ab 16 und wenn Schulzeit war, durfte ich Abends auch nicht mehr (bis in die Puppen) raus...Früher war ich dann natürlich auch bockig und sauer auf meine "unfairen" Eltern...schließlich durften ja alle anderen immer viiiiiel mehr als ich (*Ironie aus*)

Naja, wenn Regeln von mir gebrochen wurden gab es dann "Strafen" wie: am Samstag Abend gar nicht weggehen, der Fernseher (den ich sowieso erst ab 16 hatte) wurde aus meinem Zimmer verbannt, der Hof draußen musste gefegt werden usw. usf.

Achja und mit Männern hatte ich mit 13 z.B. noch gaaar nichts am Hut...Sex kannte man zwar schon aus der Bravo aber man war selber definitiv zu jung für sowas ...das gleiche gilt übrigens für Alkohol

Kurz und gut: Ich halte Regeln / Erziehung für wichtig und richtig und ich persönlich denke dass viele Kids zuwenig davon bekommen!

LG Numa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 9:41

Oh...
da wurde das Wort mit "W", in der Mitte "ich" und am Ende "ser" gelöscht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 9:44
In Antwort auf quinn_11943481

Ja mich interessiert nur
hinsichtlich darauf, dass ich später selber kinder haben werde, was man macht wenn regeln nicht eingehalten werden?

Wenn Regeln nicht eingehalten werden..
dann gibt es Strafen.

Hausarrest, keine Fernsehen, kein Handy, kein Internet, bestimmte 'unangenehme' Sachen machen.
Es gibt viele Möglichkeiten...

Was ich immer schlimm fand, war der Liebesentzug. Hab ich auch von ein paar Bekannten gehört. War immer recht grausam!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 10:31

?
<Wie denkt ihr darüber, wenn Eltern ihren Töchtern nicht alles erlauben? >

Warum wird nur über Töchter geredet? Haben die Söhne mehr freilauf in solchen sachen?
Hängt bei Dir noch das alte Rollensystem drin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 18:38

FÜR ALLE!!!!!
Für alle, die sich hier aufregen weil ich nur von Töchtern geschrieben habe.
Meiner meinung nach, und dies ist nur meine persöhnliche Meinung ist es einfach fakt, dass es für Mädchen etwas gefährlicher nachts draussen ist. Bei mir war es einfach so, dass meine Eltern sich nicht so viele Sorgen gemacht haben wenn meine Brüder nachts alleine mal draussen waren. Regeln gab es trotzdem für die genug und meine Eltern waren mit denen oft viel strenger. Nur nachts rausgelassen haben sie mich nicht ALLEINE.
Ich denke man sollte egal ob junge oder mädchen seine Kinder richtig erziehen aber für mich gibts einfach unterschiede ob das junge oder mädchen ist. Heisst nicht das jungs immer rausdürfen und mädchen nie. Aber bei mädchen macht man sich als eltern glaub ich immer mehr sorgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram