Home / Forum / Liebe & Beziehung / Viele Frauen sind selbst Schuld..

Viele Frauen sind selbst Schuld..

24. Oktober 2009 um 16:50


Die meisten Frauen sind doch selbst Schuld.
Ihr wartet auf Anrufe, macht euch Gedanken und wartet ab.
Ihr zerstört euch selbst.

Männer sind es nicht wert.

Auch Ich hatte ebenfalls vor einpaar Monaten die gleiche Einstellung, aber ich habe mich verändert und mir geht es sehr gut.

> Ein Mann, der wirklich an ein weibliches Wesen interessiert ist, zeigt das auch und verhält sich auch dementsprechend.

Verschwendet nicht die Zeit mit Männern die sich nicht ernsthaft für euch interessieren, sondern lebt euer Leben.

Meistens komtm das Glück von alleine und unerwartet, aber hört auf zu suchen und zu hoffen.

Seid glücklich und ändert eure Einstellung!

Jede von uns ist eingenständig.. Wir brauchen keine Männer um glücklich zu sein.

Mehr lesen

24. Oktober 2009 um 16:56

Tjaaa,
wer sich selbst genügt, mit sich und seinem Leben zufrieden ist, der kann auch Gefühle zulassen und zeigen. Und der kann auch warten. Warum auch nicht? Kann doch das, was kommen mag, nur eine Bereicherung dessen sein, was schon vorhanden ist. Und nicht die Erfüllung.

Und wer aufhört zu suchen (egal was) und zu hoffen, der kann sich meiner Meinung nach gleich die Kugel geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 16:59
In Antwort auf aliyah_11962547

Tjaaa,
wer sich selbst genügt, mit sich und seinem Leben zufrieden ist, der kann auch Gefühle zulassen und zeigen. Und der kann auch warten. Warum auch nicht? Kann doch das, was kommen mag, nur eine Bereicherung dessen sein, was schon vorhanden ist. Und nicht die Erfüllung.

Und wer aufhört zu suchen (egal was) und zu hoffen, der kann sich meiner Meinung nach gleich die Kugel geben.


Und wer aufhört zu suchen (egal was) und zu hoffen, der kann sich meiner Meinung nach gleich die Kugel geben.

Ganz im ernst, deine Meinung ist sowas von lächerlich.

Du suchst und hoffst? Arm bist du dran!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 17:03
In Antwort auf sacha_12564181


Und wer aufhört zu suchen (egal was) und zu hoffen, der kann sich meiner Meinung nach gleich die Kugel geben.

Ganz im ernst, deine Meinung ist sowas von lächerlich.

Du suchst und hoffst? Arm bist du dran!


*Du suchst und hoffst? Arm bist du dran!*

Der Unterschied zwischen Hoffnung und Verzweiflung ist dir bekannt?

Und anderer Menschen Meinung als "lächerlich" zu bezeichnen, zeigt nicht gerade von Ausgeglichenheit und Zufriedenheit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 17:04
In Antwort auf orlagh_12861700


*Du suchst und hoffst? Arm bist du dran!*

Der Unterschied zwischen Hoffnung und Verzweiflung ist dir bekannt?

Und anderer Menschen Meinung als "lächerlich" zu bezeichnen, zeigt nicht gerade von Ausgeglichenheit und Zufriedenheit...

Hallo!
Natürlich ist mir der Unterschied bekannt.

Meiner Meinung nach ist so eine Aussage wirklich lächerlich.

Noch etwas mir geht es gut, ich bin zufrieden und ziemlich ausgeglichen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 17:10
In Antwort auf sacha_12564181

Hallo!
Natürlich ist mir der Unterschied bekannt.

Meiner Meinung nach ist so eine Aussage wirklich lächerlich.

Noch etwas mir geht es gut, ich bin zufrieden und ziemlich ausgeglichen..

Ja, das merkt man!
Und dass ein Mensch, bei dem jede Hoffnung vergebens ist, da er nicht einmal die Meinung anderer respektieren kann ohne sie abzuwerten, anderen Hoffnung zugestehen will, hatte ich auch gar nicht erwartet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 17:11
In Antwort auf aliyah_11962547

Ja, das merkt man!
Und dass ein Mensch, bei dem jede Hoffnung vergebens ist, da er nicht einmal die Meinung anderer respektieren kann ohne sie abzuwerten, anderen Hoffnung zugestehen will, hatte ich auch gar nicht erwartet.

Im Übrigen
kann man auch nach Weisheit suchen. Solltest Du vielleicht auch mal probieren..................

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 17:15
In Antwort auf aliyah_11962547

Ja, das merkt man!
Und dass ein Mensch, bei dem jede Hoffnung vergebens ist, da er nicht einmal die Meinung anderer respektieren kann ohne sie abzuwerten, anderen Hoffnung zugestehen will, hatte ich auch gar nicht erwartet.


Ich kann einfach nicht verstehen, wie jemand so etwas behaupten kann.
Wie kommt man denn auf so eine Feststellung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 17:18
In Antwort auf aliyah_11962547

Ja, das merkt man!
Und dass ein Mensch, bei dem jede Hoffnung vergebens ist, da er nicht einmal die Meinung anderer respektieren kann ohne sie abzuwerten, anderen Hoffnung zugestehen will, hatte ich auch gar nicht erwartet.

Noch etwas..
Ich werte hier niemanden ab - auch nicht Dich.
Nur kann ich deine Aussage nicht verstehen.

Vielleicht könntest du diese etwas ausführlicher erklären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 17:26
In Antwort auf sacha_12564181


Ich kann einfach nicht verstehen, wie jemand so etwas behaupten kann.
Wie kommt man denn auf so eine Feststellung?

Etwas als lächerlich zu bezeichnen,nur weil
man es nicht versteht, ist eine Abwertung. Mindestens die Abwertung der Meinung.

Ich glaube kaum, dass ich in der Lage bin, einem Menschen, der nicht weiß, was Hoffnung ist und was diese bewirken kann, zu erklären, wie ich das meinte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 17:32
In Antwort auf aliyah_11962547

Etwas als lächerlich zu bezeichnen,nur weil
man es nicht versteht, ist eine Abwertung. Mindestens die Abwertung der Meinung.

Ich glaube kaum, dass ich in der Lage bin, einem Menschen, der nicht weiß, was Hoffnung ist und was diese bewirken kann, zu erklären, wie ich das meinte.

Nein,
es ist keine Abwertung.

Ich weiss sehr wohl was Hoffnung ist, nur halte ich nicht viel, dass man nur hoffen sollte und suchen. Das ist allein auf die Männer und Liebe bezogen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 17:35

Wow
Endlich eine Frau mit Hirn.

Deine Eintsellung finde ich superklasse.
Eben die Zeit ist so kostbar und die Energie zu schade dafür.

Was bringt das Warten schon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 17:53

Im großen
und ganzen sehe ich es so wie du nur würde ich es anders formulieren. Ich habe mich bewusst für ein singelleben entschieden. Mein leben ist ohne eine partnerschaft um vieles leichter aber als kumpel möchte ich die männer in meinem leben niemals missen.

Ich warte nicht und hoffe auch nicht..., ähm... wie war das mit der kugel?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 17:57
In Antwort auf myriam_12250351

Im großen
und ganzen sehe ich es so wie du nur würde ich es anders formulieren. Ich habe mich bewusst für ein singelleben entschieden. Mein leben ist ohne eine partnerschaft um vieles leichter aber als kumpel möchte ich die männer in meinem leben niemals missen.

Ich warte nicht und hoffe auch nicht..., ähm... wie war das mit der kugel?


Ja, singelleben ist um eines einfacher.
Warum nach Männern suchen und hoffen?

Hoffnung alleine hat noch niemanden dazu verholfen eine lange und glückliche Beziehung zu führen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 18:07
In Antwort auf sacha_12564181


Ja, singelleben ist um eines einfacher.
Warum nach Männern suchen und hoffen?

Hoffnung alleine hat noch niemanden dazu verholfen eine lange und glückliche Beziehung zu führen.

...
Das leben ist ein ständiger prozess. Es dauert halt bis jeder seine richtung gefunden hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 18:09


Es ist viel zu kurz.
Ich habe einem Mann vier Jahre hinterher getrauert.
Er war mein Ein und Alles (Dachte ich immer)

Aber jetzt musste ich feststellen, das es gar nicht so war.

Leider kann mir niemand diese 4 Jahre zurückgeben.

Wann das Leben für jeden Einzelnen ein Ende hat ist uns allen unbekannt.

Warum dann nur traurig und resigniert sein und hoffen.
Männer sind es nicht wert. Kein einziger.

Der , der eine Frau liebt, tut ihr nicht weh und meldet sich auch wenn er sich für sie interessiert. So siehts aus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 18:10
In Antwort auf myriam_12250351

...
Das leben ist ein ständiger prozess. Es dauert halt bis jeder seine richtung gefunden hat.


Passender hätte man es gar nicht ausformulieren können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 18:14
In Antwort auf sacha_12564181


Es ist viel zu kurz.
Ich habe einem Mann vier Jahre hinterher getrauert.
Er war mein Ein und Alles (Dachte ich immer)

Aber jetzt musste ich feststellen, das es gar nicht so war.

Leider kann mir niemand diese 4 Jahre zurückgeben.

Wann das Leben für jeden Einzelnen ein Ende hat ist uns allen unbekannt.

Warum dann nur traurig und resigniert sein und hoffen.
Männer sind es nicht wert. Kein einziger.

Der , der eine Frau liebt, tut ihr nicht weh und meldet sich auch wenn er sich für sie interessiert. So siehts aus!

Aber
du brauchtest diese vier jahre um zu dieser erkenntnis zu gelangen. Es waren also vier wertvolle jahre den sowas wird dir wahrscheinlich nicht mehr passieren. Ich mußte auch ein paar jährchen investieren bis mir klar wurde wo`s lang geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 18:17
In Antwort auf aliyah_11962547

Tjaaa,
wer sich selbst genügt, mit sich und seinem Leben zufrieden ist, der kann auch Gefühle zulassen und zeigen. Und der kann auch warten. Warum auch nicht? Kann doch das, was kommen mag, nur eine Bereicherung dessen sein, was schon vorhanden ist. Und nicht die Erfüllung.

Und wer aufhört zu suchen (egal was) und zu hoffen, der kann sich meiner Meinung nach gleich die Kugel geben.

...
Wie wäre es anstatt zu suchen und zu hoffen, mal mit etwas ganz Ungewohntem... wie zum Beispiel HANDELN?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 18:19

@mauserl74
Genau so sollte es sein! Aber auch du mußtest das gegenteil erst kennenlernen. That`s Life...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 18:20

Ja
ich glaube, dass er dich wirklich liebt.
Er ruft dich an und meldet sich von alleine.
Du machst es genau richtig.

Du hast diesem Mann den Kopf verdreht und das bleibt auch so, wenn man den Männern nicht hinherrennt.

Es muss einfach nicht sein...Man sollte immer unerreichbar sein.
Einfach weiterleben, der Richtige wird schon kommen.

Für jede Frau gibt es den passenden Mann.

Nur die meisten Frauen haben zerstörte Seelen, das verdanken sie Volldioten.

Ein Mensch kann selbst entscheiden, ob er nun zulassen möchte, dass er verletzt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 18:24
In Antwort auf myriam_12250351

Aber
du brauchtest diese vier jahre um zu dieser erkenntnis zu gelangen. Es waren also vier wertvolle jahre den sowas wird dir wahrscheinlich nicht mehr passieren. Ich mußte auch ein paar jährchen investieren bis mir klar wurde wo`s lang geht.

Ja!
Ich rege mich nur auf , dass es eben vier Jahre gedauert hat, bis ich es verstanden habe.

So viel kann ich diesem Herr gar nicht bedeutet haben.
Tagtäglich habe ich mir Gedanken gemacht und gehofft.
Ich habe gewartet und dachte immer "Irgendwann wird alles so wie Früher".

Dadurch habe ich mein ganzes ICH verloren gehabt und fühlte mich sehr schlimm.

Irgendwann habe ich dann eingesehen, dass das was ich gemacht habe kein glückliches Leben war und mir letztendlich nichts brachte.

Ich will keine einzige Frau angreifen, nur finde ich es sehr schade, wenn ich lese, dass manche einen Ichwartebisersichmeldetthread eröffnet haben.
Wozu denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 18:25

Dankeschön
Das ist lieb von dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 18:30

Sag mal
was genau ist eigentlich dein Problem?

Kannst du keine anderen Meinungen akzeptieren?
Weisst du wie das geht?

Ich habe es wenigstens begriffen, was bei dir nicht so zu sein scheint.

Ist es denn besser, nur zu hause rumzusitzen und vor sich hinzujammern, weil sich ein Mann nicht meldet?

Warum sollte die Frau denn sich die ganze Zeit damit beschäftigen?

Genau solch Frauen geraten an Männer, die sich nicht mal ansatzweise für sie interessieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 18:33
In Antwort auf sacha_12564181

Ja!
Ich rege mich nur auf , dass es eben vier Jahre gedauert hat, bis ich es verstanden habe.

So viel kann ich diesem Herr gar nicht bedeutet haben.
Tagtäglich habe ich mir Gedanken gemacht und gehofft.
Ich habe gewartet und dachte immer "Irgendwann wird alles so wie Früher".

Dadurch habe ich mein ganzes ICH verloren gehabt und fühlte mich sehr schlimm.

Irgendwann habe ich dann eingesehen, dass das was ich gemacht habe kein glückliches Leben war und mir letztendlich nichts brachte.

Ich will keine einzige Frau angreifen, nur finde ich es sehr schade, wenn ich lese, dass manche einen Ichwartebisersichmeldetthread eröffnet haben.
Wozu denn?

Kann ich gut verstehen
Mir gings auch mal so.
Es gibt leute da dauert es zwanzig jahre und länger. Es gibt welche die ihr ganzes leben in zerstörerischen beziehungen verbringen weil sie glauben das es danach kein leben mehr gibt.

Andersrum gibt es wieder welche die diese ganze sch... nicht durchleben müssen. Sie finden relativ schnell den richtigen partner und werden glücklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 18:36
In Antwort auf myriam_12250351

Kann ich gut verstehen
Mir gings auch mal so.
Es gibt leute da dauert es zwanzig jahre und länger. Es gibt welche die ihr ganzes leben in zerstörerischen beziehungen verbringen weil sie glauben das es danach kein leben mehr gibt.

Andersrum gibt es wieder welche die diese ganze sch... nicht durchleben müssen. Sie finden relativ schnell den richtigen partner und werden glücklich.


Andersrum gibt es wieder welche die diese ganze sch... nicht durchleben müssen. Sie finden relativ schnell den richtigen partner und werden glücklich.

Ja, die haben meistens wirklich sehr viel Glück.



Es gibt leute da dauert es zwanzig jahre und länger. Es gibt welche die ihr ganzes leben in zerstörerischen beziehungen verbringen weil sie glauben das es danach kein leben mehr gibt.

Diese Menschen tun mir irgendwo Leid.
Manche wollen aber gar nicht begreifen, dass sie Hilfe brauchen und trauern weiter.

Solchen Menschen sollte man immer irgendwie versuchen zu helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 18:41
In Antwort auf sacha_12564181

Ja!
Ich rege mich nur auf , dass es eben vier Jahre gedauert hat, bis ich es verstanden habe.

So viel kann ich diesem Herr gar nicht bedeutet haben.
Tagtäglich habe ich mir Gedanken gemacht und gehofft.
Ich habe gewartet und dachte immer "Irgendwann wird alles so wie Früher".

Dadurch habe ich mein ganzes ICH verloren gehabt und fühlte mich sehr schlimm.

Irgendwann habe ich dann eingesehen, dass das was ich gemacht habe kein glückliches Leben war und mir letztendlich nichts brachte.

Ich will keine einzige Frau angreifen, nur finde ich es sehr schade, wenn ich lese, dass manche einen Ichwartebisersichmeldetthread eröffnet haben.
Wozu denn?


damit die Frauen die gleiche Chance haben zu der Erkenntnis zu gelangen, die du nach 4 Jahren hast... dein Ratschlag ist sicher gut gemeint...für meine Geschmack etwas krass und verbittert formuliert...
Für Jemanden, der die Erfahrung nicht selber gemacht hat,nützt er nur leider nix...ist von der Natur so eingerichtet...je beschissener die Situation,umso größer die Hoffnung...
Deine Meinung über Männer find ich allerdings echt traurig...
lg Sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 18:48
In Antwort auf sacha_12564181


Andersrum gibt es wieder welche die diese ganze sch... nicht durchleben müssen. Sie finden relativ schnell den richtigen partner und werden glücklich.

Ja, die haben meistens wirklich sehr viel Glück.



Es gibt leute da dauert es zwanzig jahre und länger. Es gibt welche die ihr ganzes leben in zerstörerischen beziehungen verbringen weil sie glauben das es danach kein leben mehr gibt.

Diese Menschen tun mir irgendwo Leid.
Manche wollen aber gar nicht begreifen, dass sie Hilfe brauchen und trauern weiter.

Solchen Menschen sollte man immer irgendwie versuchen zu helfen.

Du hast recht
Manche wollen aber gar nicht begreifen, dass sie Hilfe brauchen und trauern weiter.

Ja so ist es.
Helfen kann sich aber jeder nur selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 19:03

Ey...
könntest du mir noch eine beileidskarte schicken? Bittööö!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 19:13

Du bist soooo
toll und sooo intelligent das ich gern ein andenken von dir hätte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 19:20

Das wird dir nicht passieren
den da bist du viel zu toll ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 19:38
In Antwort auf esterya1

...
Wie wäre es anstatt zu suchen und zu hoffen, mal mit etwas ganz Ungewohntem... wie zum Beispiel HANDELN?

Hast Recht.
Habe ganz vergessen, dass ich mittlerweile wieder unbehelligt in Singlebörsen unterwegs sein kann.

Danke für alles.

(Also dass Du hier so vielen mit Deiner Meinung weiterhilfst und so. )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2009 um 0:20

Wir sind
eigenständig, ja. aber brauchen männer, um glücklich zu sein...

wenn er nix unternimmt, heisst das in der tat meist, dass er nicht will. und meist, wenn es so ist, weiss man das ja auch. selbst schuld, naja. es ist einfach zeitverschwendung.

ausnahmen gibt es. es gibt schüchterne männer. doch, das gibt es. und verkrampfte situationen. dort muss man dann sehen, ob es entkrampfbar ist. wenn nicht, bringt auch dort das warten nichts, wenngleich aus andern gründen. also dort ausprobieren. und selbst einen schritt machen. auch dort ist es ja so, dass man im grunde weiss, dass er sich interessiert.

im grunde weiss man immer, woran man ist. und danach sollte man handeln. alles andere bringt nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2009 um 9:14

Wie meinst du das?
Hallo Ellen,

ein Stück weit hast du sicherlich Recht, aber mir stellt sich die Frage, wie du das genau meinst.
Sicherlich bringt es nichts, vor dem Telefon zu sitzen und sich die Fingernägel abzuknabbern in der Hoffnung, dass ER endlich anruft. Auch bin ich der Meinung, dass Männer es einen merken lassen, wenn sie etwas von einem wollen.
Andererseits ist man ja auch immer noch Mensch, und Mensch sein ist für mich ganz klar auch damit definiert, Sehnsüchte und Wünsche zu haben, Freude und Leid spüren zu können.
Ich denke, dass man die Aussage, die du getroffen hast, nicht zu rabiat sehen darf.
Es ist meiner Meinung nach wirklich in Ordnung, ein paar Wochen oder wenige (!) Monate zu hoffen und zu wünschen. Sicherlich ist es nicht gut, sich sechs Monate oder länger geistig an einen Mann zu ketten, der einen nicht möchte, aber ein paar Wochen bzw. ein/zwei oder sogar drei Monate sich ein paar stille Hoffnungen zu machen ist völlig normal, und das passiert Frauen genauso wie Männern, denn ich glaube gar nicht, dass Männer so viel anders sind als Frauen, wenn sie sich erst Mal verliebt haben.

LG
Padma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2009 um 11:02
In Antwort auf myriam_12250351

Du hast recht
Manche wollen aber gar nicht begreifen, dass sie Hilfe brauchen und trauern weiter.

Ja so ist es.
Helfen kann sich aber jeder nur selbst.

Hallo ihr alle
Tja, bei mir waren es 6 (!!!) verschwendete Jahre!!
Immer wieder gedacht, es würde besser werden, und mir eigebildet, wir würden zusammen gehören...

Wenn ich mal früher mein eigentlich gut entwickeltes Hirn eingeschaltet hätte, wären es vielleicht nur 2 gewesen, aber hinterher ist man immer schlauer, nicht wahr?

Nach dieser Beziehung habe ich noch eine 7 monatige gehabt, in der ich michn eigentlich sehr wohl fühlte, aber im Grunde genmmen nicht ich selbst war. Das hatte ich wohl im Laufe der vorausgegangenen Jahre in der anderen Beziehung ein Stück weit verlernt.

Nun bin ich Single und habe wieder zu mir selbst gefunden, klingt kitschig, ist aber so.
Ich denke nicht, dass wir Männer nicht brauchen, denn jede von uns wünscht sich doch einen Partner, mit dem sie glücklich ist und der zu ihr passt.
Wenn wir allerdings (verzweifelt) suchen, dann muss es ja schief gehen, oder??

Ich hab nen guten Jobreich, bin erfolgreich, habe die besten Freunde der Welt, ne super Familie, Hobbys die mir Spßaß machen und nen privaten Mini Zoo voller Schmusetiger, die gern mit mir in Löffelchenstellung im Bett liegen

Selbst ist die Frau, jawohl!

Und noch was: ich kenne etliche Paare, bei denen es NULL stimmt, aber die ihrerseits uns Singles die beeesten Tipps geben, wie es denn klappen kann ich Sachen Liebe *tss*
Das sind dann meist übrigens diejenigen, die nen Pärchenbild in ihr Profil knallen *gg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2009 um 11:15
In Antwort auf alisa_12636881

Wie meinst du das?
Hallo Ellen,

ein Stück weit hast du sicherlich Recht, aber mir stellt sich die Frage, wie du das genau meinst.
Sicherlich bringt es nichts, vor dem Telefon zu sitzen und sich die Fingernägel abzuknabbern in der Hoffnung, dass ER endlich anruft. Auch bin ich der Meinung, dass Männer es einen merken lassen, wenn sie etwas von einem wollen.
Andererseits ist man ja auch immer noch Mensch, und Mensch sein ist für mich ganz klar auch damit definiert, Sehnsüchte und Wünsche zu haben, Freude und Leid spüren zu können.
Ich denke, dass man die Aussage, die du getroffen hast, nicht zu rabiat sehen darf.
Es ist meiner Meinung nach wirklich in Ordnung, ein paar Wochen oder wenige (!) Monate zu hoffen und zu wünschen. Sicherlich ist es nicht gut, sich sechs Monate oder länger geistig an einen Mann zu ketten, der einen nicht möchte, aber ein paar Wochen bzw. ein/zwei oder sogar drei Monate sich ein paar stille Hoffnungen zu machen ist völlig normal, und das passiert Frauen genauso wie Männern, denn ich glaube gar nicht, dass Männer so viel anders sind als Frauen, wenn sie sich erst Mal verliebt haben.

LG
Padma

"...
denn ich glaube gar nicht, dass Männer so viel anders sind als Frauen, wenn sie sich erst Mal verliebt haben"...mit Sicherheit sind sie nicht anders!! Und es passiert uns Männern genauso, daß wir auch oft mal voll Sehnsucht warten. Wie kommen manche nur daruaf, daß es nur Frauen so ergehen soll, daß es typisch männlich sein soll, die Frau warten zu lassen udn zu verarschen???? Das ist doch totaler Blödsinn!!!
Und was bitte schön macht mauserl74????Genau das mit einem Mann, was sie an Männern verabscheut und kritisiert!!!Sie läßt ihn zappeln sage ich mal...ruft ihn nicht zurück, weil sie es ja als hinterherlaufen deuten würde. Er bemüht sich um sie,zeigt ihr, wie wichtig sie für ihn ist, daß er teilhaben will an ihrem Leben...daher ruft er sie auch oft an und meldet sich bei ihr. Sie scheint das zu genießen. Mal sehen,wie lange dieser Mann das mit sich machen läßt, denn vielleicht hat er dann auch eines Tages mal so einen Knacks weg, durch SIE, und denkt so über die Frauen, wie sie und manche über Männer, die es nicht Wert sind "hinerherzulaufen". Sie verhält sich genauso, wie sie es von Männern nicht will...ist doch seltsam oder? Sie ist sich wohl zu fein, auch ihm ihre Gefühle zu zeigen. Das ist jedenfalls ein gutes Beispiel dafür, daß Frauen dieses Verhalten gegenüber uns Männern genauso an den Tag legen, wie umgedreht.
Klar, es wird immer Unterschiede geben von Mensch zu Mensch...der eine braucht mehr Nähe, der andere weniger. Doch wenn beide sich wirklich lieben,dann finden sie normalerwiese eine Weg zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2009 um 22:33
In Antwort auf hector_12080339

"...
denn ich glaube gar nicht, dass Männer so viel anders sind als Frauen, wenn sie sich erst Mal verliebt haben"...mit Sicherheit sind sie nicht anders!! Und es passiert uns Männern genauso, daß wir auch oft mal voll Sehnsucht warten. Wie kommen manche nur daruaf, daß es nur Frauen so ergehen soll, daß es typisch männlich sein soll, die Frau warten zu lassen udn zu verarschen???? Das ist doch totaler Blödsinn!!!
Und was bitte schön macht mauserl74????Genau das mit einem Mann, was sie an Männern verabscheut und kritisiert!!!Sie läßt ihn zappeln sage ich mal...ruft ihn nicht zurück, weil sie es ja als hinterherlaufen deuten würde. Er bemüht sich um sie,zeigt ihr, wie wichtig sie für ihn ist, daß er teilhaben will an ihrem Leben...daher ruft er sie auch oft an und meldet sich bei ihr. Sie scheint das zu genießen. Mal sehen,wie lange dieser Mann das mit sich machen läßt, denn vielleicht hat er dann auch eines Tages mal so einen Knacks weg, durch SIE, und denkt so über die Frauen, wie sie und manche über Männer, die es nicht Wert sind "hinerherzulaufen". Sie verhält sich genauso, wie sie es von Männern nicht will...ist doch seltsam oder? Sie ist sich wohl zu fein, auch ihm ihre Gefühle zu zeigen. Das ist jedenfalls ein gutes Beispiel dafür, daß Frauen dieses Verhalten gegenüber uns Männern genauso an den Tag legen, wie umgedreht.
Klar, es wird immer Unterschiede geben von Mensch zu Mensch...der eine braucht mehr Nähe, der andere weniger. Doch wenn beide sich wirklich lieben,dann finden sie normalerwiese eine Weg zusammen.

Ich glaube auch, dass
es im bereich der verliebtheit mehr gemeinsamkeiten zwischen männern und frauen gibt, als man denkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2009 um 23:03
In Antwort auf mina_12758409

Ich glaube auch, dass
es im bereich der verliebtheit mehr gemeinsamkeiten zwischen männern und frauen gibt, als man denkt.

Auch
wenn Männer und Frauen oft auf verschiedene Weise komunizieren udn es dadurch viele Mißverständnisse gibt, sind sie doch in vielen Dingen gleich... dazu zählen auch meiner Meinung nach die Gefühle, die man hat, wenn man jemanden liebt.Aber wir Männer können es oft nicht so zeigen. Es liegt sicher mit an der Erziehung..."ein Indianer kennt keinen Schmerz" Auch wenn es vor Jahren noch krasser war...es fällt uns schwer,schwach zu sein und Ängste zu äußern und zu zeigen. Aber wenn wir eine Frau über alles liebe und ihr voll vertrauen,dann lernen sie auch die schwache,sensiblen Seiten von uns kennen. Aber bis dahin braucht es eben eine Weile...wahrscheinlich länger,als bei Frauen, die eher ihr Gefühle Preis geben können. Es gibt natürlich auf beiden Seiten Ausnahmen, ich will hier nichts verallgemeinern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2009 um 23:12
In Antwort auf hector_12080339

Auch
wenn Männer und Frauen oft auf verschiedene Weise komunizieren udn es dadurch viele Mißverständnisse gibt, sind sie doch in vielen Dingen gleich... dazu zählen auch meiner Meinung nach die Gefühle, die man hat, wenn man jemanden liebt.Aber wir Männer können es oft nicht so zeigen. Es liegt sicher mit an der Erziehung..."ein Indianer kennt keinen Schmerz" Auch wenn es vor Jahren noch krasser war...es fällt uns schwer,schwach zu sein und Ängste zu äußern und zu zeigen. Aber wenn wir eine Frau über alles liebe und ihr voll vertrauen,dann lernen sie auch die schwache,sensiblen Seiten von uns kennen. Aber bis dahin braucht es eben eine Weile...wahrscheinlich länger,als bei Frauen, die eher ihr Gefühle Preis geben können. Es gibt natürlich auf beiden Seiten Ausnahmen, ich will hier nichts verallgemeinern.

Ja, ich denke, dass
das stimmt.

mir hat mal ein mann eine liebeserklärung gemacht. nach meinem ich dich auch zog der sie zurück und unterschrieb einen brief mit "mit einer grossen freundschaft" mein instinkt sagte mir, dass er wohl nicht wollte, aber dass die liebeserklärung echt gewesen war. als ich ihn wiedersah, war er so nervös, dass er im wörtlichen sinn nicht sprechen konnte. freundschaft ist einfach etwas schönes, dachte ich da....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2011 um 21:40
In Antwort auf braith_12317572

Hallo ihr alle
Tja, bei mir waren es 6 (!!!) verschwendete Jahre!!
Immer wieder gedacht, es würde besser werden, und mir eigebildet, wir würden zusammen gehören...

Wenn ich mal früher mein eigentlich gut entwickeltes Hirn eingeschaltet hätte, wären es vielleicht nur 2 gewesen, aber hinterher ist man immer schlauer, nicht wahr?

Nach dieser Beziehung habe ich noch eine 7 monatige gehabt, in der ich michn eigentlich sehr wohl fühlte, aber im Grunde genmmen nicht ich selbst war. Das hatte ich wohl im Laufe der vorausgegangenen Jahre in der anderen Beziehung ein Stück weit verlernt.

Nun bin ich Single und habe wieder zu mir selbst gefunden, klingt kitschig, ist aber so.
Ich denke nicht, dass wir Männer nicht brauchen, denn jede von uns wünscht sich doch einen Partner, mit dem sie glücklich ist und der zu ihr passt.
Wenn wir allerdings (verzweifelt) suchen, dann muss es ja schief gehen, oder??

Ich hab nen guten Jobreich, bin erfolgreich, habe die besten Freunde der Welt, ne super Familie, Hobbys die mir Spßaß machen und nen privaten Mini Zoo voller Schmusetiger, die gern mit mir in Löffelchenstellung im Bett liegen

Selbst ist die Frau, jawohl!

Und noch was: ich kenne etliche Paare, bei denen es NULL stimmt, aber die ihrerseits uns Singles die beeesten Tipps geben, wie es denn klappen kann ich Sachen Liebe *tss*
Das sind dann meist übrigens diejenigen, die nen Pärchenbild in ihr Profil knallen *gg

Hi, hi.
danke für die aufmunternden worte (;
aber leider ist es nicht immer so einfach jemanden zu vergessen. Menschen sind so veranlagt, sie verlieben sich.. und (leider oder auch nicht leider) kann man sich durch so einen text nicht "entlieben", auch wenn die vorstellung für ein unglücklich verliebtes mädchen bzw. frau sehr schön sein mag, aber so einfach geht es einfach nicht.

ich habe mich 2 jahre lang an jemanden "gekettet" ... ich bin 16 jahre alt, ich habe ihn kennengelernt und war damals 14.. da war das irgendwie alles noch nich so ernst,. aber dann wurde das immer schlimmer und er hat nur mit mir gespielt.. hat spielchen gespielt a là "ich rufe sie nicht an mal sehen wie lange es dauert bis sie es nicht mehr aushält" und so weiter.. das war ein echt mieses stück. aber jetzt gehts mir endlich wieder gut. bei manchen dauert das länger.. bei manchen kürzer, ich denke es kommt auf die person und auf sich selbst an. auch die miesesten schweine kann man nicht so schnell vergessen, das ist Liebe. und so ein text ist sicherlich sehr aufmunternt, aber verliebte Leute können sich die Liebe nicht ausreden, entweder sie ist da, oder eben nicht. Das Vergessen braucht Zeit. Ich habe es nicht mal durch die zeit geschafft. aber ich habe jemanden kennengelernt, und er ist einfach klasse, .. ich habe mich gewundert das ich mich wieder neu verlieben konnte, die ganze zeit habe ich IHM hinterhergetrauert, hab geweint, hatte depressionen, habe mich auch mal geschnitten, aber irgendwann zeigt dir das leben auch die schöne seite... manchmal muss man dafür nur ersteinmal die unschöne erlebt haben.. oder eben auch nicht.

naja.. ich wünsche allen unglücklich verliebten frauen auf jeden fall alles liebe

greets && cheers from tequila

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen