Home / Forum / Liebe & Beziehung / Viel online gelogen, soll ich endlich ehrlich sein?

Viel online gelogen, soll ich endlich ehrlich sein?

8. Februar 2017 um 23:31 Letzte Antwort: 12. Februar 2017 um 20:27

Hallo!
Ich habe ein Problem, an dem ich zu 100% selbst Schuld bin und fühle mich ganz furchtbar. Ich versuche es kurz zu machen:
Als Teenie habe ich im Internet gerne so getan, als sei ich ein etwas älterer Mann (bin eigentlich weiblich), weil ich dadurch irgendwie lockerer war. Nomalerweise waren Internetkontakte immer nur kurz, aber ich habe mich mit einem Jungen sehr gut verstanden und wir haben uns angefreundet. Seit fast 4 Jahren sind wir nun befreundet und schreiben täglich auf Skype.
In den 4 Jahren bin ich älter geworden und habe gleichzeitig den Jungen (oder eher Mann, wir sind beide 20) extrem in mein Herz geschlossen. Ein bisschen zu sehr... er ist so ein toller Mensch und ich habe mich doch ein wenig in ihn verschossen. Selbst ohne Liebe ist er einfach ein fantastischer Freund.

Ich finde es selbst ganz ganz ganz beschissen, dass ich ihm immernoch vorgaukle, ich sei eigentlich jemand anderes, aber ich traue mich nicht, ehrlich mit ihm zu sein, weil ich so viel gelogen habe (er denkt ich sei 28, männlich, hätte einen Hund und wäre verheiratet??? Keine Ahnung, wieso ich so wahnsinnig dumm war. Ich könnte mich selbst totschlagen!)

Er leidet nicht unter meinen Lügen (ich schränke ihn online nicht ein, ich verbiete ihm keine Beziehungen oder sonst was, wir reden einfach nur über Hobbys oder machen Witze), trotzdem finde ich mein Verhalten scheiße. Weil ich ihn so gerne mag, möchte ich gerne ehrlich sein, aber ich habe Angst, besonders nach so vielen Jahren.
Soll ich weiter lügen und einfach hoffen, dass ich selbst drüber hinwegkomme oder soll ich die Wahrheit sagen und viel riskieren?
Bitte helft mir, jede Meinung (auch harsche Kritik) ist wichtig für mich

Mehr lesen

8. Februar 2017 um 23:41

Danke für deine ehrlich Meinung, ich brauche solche Antworten. Kein Honig um den Maul schmieren, das ist wichtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2017 um 23:49
In Antwort auf apfelschaf

Danke für deine ehrlich Meinung, ich brauche solche Antworten. Kein Honig um den Maul schmieren, das ist wichtig

Ich setze nochmal als Antwort hinten dran, dass ich ihm auch zu dieser Uhrzeit jetzt mal eine Nachricht geschrieben habe, dass ich mit ihm darüber reden möchte. Denn sonst schaffe ich diese Hürde vielleicht nie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2017 um 8:26

Ich schreibe seit einiger Zeit mit einem Mädel, kenne sie nicht persönlich und weiß auch nicht ob wir uns je treffen werden aber wenn sie jemand komplett anderes wäre fände ich das schon heftig. Es ist halt nicht so, dass man nur von Computer zu Computer kommuniziert. Normalerweise sind da zwei Menschen die sich austauschen. Die sich öffnen, Dinge von sich preisgeben und Zeit, Gedanken, Gefühle in den Kontakt einbringen. Denkt bitte daran wenn Ihr Leute verarscht denn das ist zwar einfach tut aber deshalb nicht weniger weh.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2017 um 8:42
In Antwort auf apfelschaf

Hallo!
Ich habe ein Problem, an dem ich zu 100% selbst Schuld bin und fühle mich ganz furchtbar. Ich versuche es kurz zu machen:
Als Teenie habe ich im Internet gerne so getan, als sei ich ein etwas älterer Mann (bin eigentlich weiblich), weil ich dadurch irgendwie lockerer war. Nomalerweise waren Internetkontakte immer nur kurz, aber ich habe mich mit einem Jungen sehr gut verstanden und wir haben uns angefreundet. Seit fast 4 Jahren sind wir nun befreundet und schreiben täglich auf Skype.
In den 4 Jahren bin ich älter geworden und habe gleichzeitig den Jungen (oder eher Mann, wir sind beide 20) extrem in mein Herz geschlossen. Ein bisschen zu sehr... er ist so ein toller Mensch und ich habe mich doch ein wenig in ihn verschossen. Selbst ohne Liebe ist er einfach ein fantastischer Freund.

Ich finde es selbst ganz ganz ganz beschissen, dass ich ihm immernoch vorgaukle, ich sei eigentlich jemand anderes, aber ich traue mich nicht, ehrlich mit ihm zu sein, weil ich so viel gelogen habe (er denkt ich sei 28, männlich, hätte einen Hund und wäre verheiratet??? Keine Ahnung, wieso ich so wahnsinnig dumm war. Ich könnte mich selbst totschlagen!)

Er leidet nicht unter meinen Lügen (ich schränke ihn online nicht ein, ich verbiete ihm keine Beziehungen oder sonst was, wir reden einfach nur über Hobbys oder machen Witze), trotzdem finde ich mein Verhalten scheiße. Weil ich ihn so gerne mag, möchte ich gerne ehrlich sein, aber ich habe Angst, besonders nach so vielen Jahren.
Soll ich weiter lügen und einfach hoffen, dass ich selbst drüber hinwegkomme oder soll ich die Wahrheit sagen und viel riskieren?
Bitte helft mir, jede Meinung (auch harsche Kritik) ist wichtig für mich

warum machst du nicht einfach so weiter? Ich meine, ihr habt euch noch nie getroffen, also kannst du ihm doch ruhig weiter irgend ein Märchen erzählen. Oder hast du jetzt nur nach Tips gefragt, wie du ein persönliches Treffen überstehen sollst? Einen Hund kannst du dir bestimmt ausleihen und sicher gibt es auch jemanden, der für einen Abend lang deinen Ehemann spielen möchte.

​Also gibt es keinen Grund, deine Fassade umzulackieren. Beim nächsten Mal denk dir halt ein Szenrio aus, was du leichter in die Wirklichkeit transportieren kannst. Ansonsten: willkommen in den Tiefen des virtuellen Raums. Hier ist alles möglich. Selber schuld, wenn du diesen Mist auch noch glaubst...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2017 um 9:53

ja auch nicht schlecht! Ich dachte immer, dass sich über 50jährige LKW-Fahrer als 16jährige notgeile Teenie-Girls ausgeben im Internet, aber schon interessant, dass es auch Frauen gibt, die sich als Männer ausgeben

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2017 um 10:51
In Antwort auf apfelschaf

Hallo!
Ich habe ein Problem, an dem ich zu 100% selbst Schuld bin und fühle mich ganz furchtbar. Ich versuche es kurz zu machen:
Als Teenie habe ich im Internet gerne so getan, als sei ich ein etwas älterer Mann (bin eigentlich weiblich), weil ich dadurch irgendwie lockerer war. Nomalerweise waren Internetkontakte immer nur kurz, aber ich habe mich mit einem Jungen sehr gut verstanden und wir haben uns angefreundet. Seit fast 4 Jahren sind wir nun befreundet und schreiben täglich auf Skype.
In den 4 Jahren bin ich älter geworden und habe gleichzeitig den Jungen (oder eher Mann, wir sind beide 20) extrem in mein Herz geschlossen. Ein bisschen zu sehr... er ist so ein toller Mensch und ich habe mich doch ein wenig in ihn verschossen. Selbst ohne Liebe ist er einfach ein fantastischer Freund.

Ich finde es selbst ganz ganz ganz beschissen, dass ich ihm immernoch vorgaukle, ich sei eigentlich jemand anderes, aber ich traue mich nicht, ehrlich mit ihm zu sein, weil ich so viel gelogen habe (er denkt ich sei 28, männlich, hätte einen Hund und wäre verheiratet??? Keine Ahnung, wieso ich so wahnsinnig dumm war. Ich könnte mich selbst totschlagen!)

Er leidet nicht unter meinen Lügen (ich schränke ihn online nicht ein, ich verbiete ihm keine Beziehungen oder sonst was, wir reden einfach nur über Hobbys oder machen Witze), trotzdem finde ich mein Verhalten scheiße. Weil ich ihn so gerne mag, möchte ich gerne ehrlich sein, aber ich habe Angst, besonders nach so vielen Jahren.
Soll ich weiter lügen und einfach hoffen, dass ich selbst drüber hinwegkomme oder soll ich die Wahrheit sagen und viel riskieren?
Bitte helft mir, jede Meinung (auch harsche Kritik) ist wichtig für mich

Sag ihm die Wahrheit, denn sonst schiebst du es nur heraus.
Auch wenn es nicht ok war, was du getan hast. Evt. sieht er nach einer Weile, dass ich trotzdem eine gute Bindung hattet und möchte dann wieder Kontakt - man weiss ja nie. 
Aber mach es nicht noch schlimmer, indem du noch länger zuwartest...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2017 um 12:55

Hey,
'soll ich jetzt ehrlich sein ?'
Gute Frage ! Kannst du das denn ?
Für mich hört sich das eher so an, als wäre deine Lügerei eine ernste Erkrankung. Du lügst dir Dinge zusammen,  von denen du nicht mal weisst, warum du die erfindest. 
Ich würd jetzt mit offenen Karten spielen und erklären, dass du im Laufe der Jahre gemerkt hast,  dass dir die Person wichtig geworden ist........zu wichtig um sie weiter zu belügen. 
Zusätzlich würd ich mir professionelle Hilfe suchen, um zu ergründen, warum du so sinnfrei lügst und wie du das unterlassen kannst.
Das kann eine Charakterschwäche sein, oder tatsächlich eine Erkrankung. Ich könnte mir vorstellen, dass es viele Situationen gibt, die dich veranlassen zu lügen. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2017 um 13:06
In Antwort auf apfelschaf

Hallo!
Ich habe ein Problem, an dem ich zu 100% selbst Schuld bin und fühle mich ganz furchtbar. Ich versuche es kurz zu machen:
Als Teenie habe ich im Internet gerne so getan, als sei ich ein etwas älterer Mann (bin eigentlich weiblich), weil ich dadurch irgendwie lockerer war. Nomalerweise waren Internetkontakte immer nur kurz, aber ich habe mich mit einem Jungen sehr gut verstanden und wir haben uns angefreundet. Seit fast 4 Jahren sind wir nun befreundet und schreiben täglich auf Skype.
In den 4 Jahren bin ich älter geworden und habe gleichzeitig den Jungen (oder eher Mann, wir sind beide 20) extrem in mein Herz geschlossen. Ein bisschen zu sehr... er ist so ein toller Mensch und ich habe mich doch ein wenig in ihn verschossen. Selbst ohne Liebe ist er einfach ein fantastischer Freund.

Ich finde es selbst ganz ganz ganz beschissen, dass ich ihm immernoch vorgaukle, ich sei eigentlich jemand anderes, aber ich traue mich nicht, ehrlich mit ihm zu sein, weil ich so viel gelogen habe (er denkt ich sei 28, männlich, hätte einen Hund und wäre verheiratet??? Keine Ahnung, wieso ich so wahnsinnig dumm war. Ich könnte mich selbst totschlagen!)

Er leidet nicht unter meinen Lügen (ich schränke ihn online nicht ein, ich verbiete ihm keine Beziehungen oder sonst was, wir reden einfach nur über Hobbys oder machen Witze), trotzdem finde ich mein Verhalten scheiße. Weil ich ihn so gerne mag, möchte ich gerne ehrlich sein, aber ich habe Angst, besonders nach so vielen Jahren.
Soll ich weiter lügen und einfach hoffen, dass ich selbst drüber hinwegkomme oder soll ich die Wahrheit sagen und viel riskieren?
Bitte helft mir, jede Meinung (auch harsche Kritik) ist wichtig für mich

Vielleicht kannst du ihm erklären, dass du als Frau einfach nur ohne Ende angebaggert worden bist und darauf einfach keine Lust mehr hattest? Ich würde es auch sagen.  

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2017 um 14:05
In Antwort auf demoncleaner

ja auch nicht schlecht! Ich dachte immer, dass sich über 50jährige LKW-Fahrer als 16jährige notgeile Teenie-Girls ausgeben im Internet, aber schon interessant, dass es auch Frauen gibt, die sich als Männer ausgeben

Hab das Selbe Gedacht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2017 um 15:05

Hallo, Du kannst deine Vergangenheit nicht ändern. Du kannst aber sehr wohl ab jetzt die Wahrheit sagen. Sag gerne bescheid, wie es gelaufen ist. So kannst du loslassen und das schlechte gewissen wird auch besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2017 um 21:10

Ich gebe mal eine allgemeine Antwort an alle, immerhin habt ihr euch ja die Mühe genommen, mir zu schreiben:
Ich habe es ihm erklärt und er meinte, er hätte sich ja mit der Person dahinter angefreundet und nicht mit dem Geschlecht. Allerdings habe ich momentan noch ein so extrem schlechtes Gewissen, dass ich den Kontakt fürs erste aufs Eis gelegt habe. Kann man jetzt dumm finden oder nicht, aber es fällt mir sehr schwer Menschen zu vertrauen, wenn ich mich ihnen einmal "komplett" geöffnet habe (darum auch das Internet-alter-ego, so dumm es auch war). Es wäre für mich leichter gewesen, einfach weiter zu spielen, aber es wäre nicht fair gewesen. So geht man mit Menschen einfach nicht um
Ob sich das irgendwann wieder einränkt oder nicht, kann ich jetzt natürlich noch nicht sagen. Danke für die Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2017 um 14:33

Auf jeden fall weiterlügen. Vielleicht ist er ebenfalls eine Frau. Du kannst dich doch neu anmelden als Frau und kontaktierst ihn. Ich kenne keine Frau auf der Welt die ihre Lügen offenbart und sich Zeit ihres Lebens als die "Lügnerin" hinstellt. Sei ein bisschen erfinderisch das wird schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Februar 2017 um 20:27
In Antwort auf apfelschaf

Ich gebe mal eine allgemeine Antwort an alle, immerhin habt ihr euch ja die Mühe genommen, mir zu schreiben:
Ich habe es ihm erklärt und er meinte, er hätte sich ja mit der Person dahinter angefreundet und nicht mit dem Geschlecht. Allerdings habe ich momentan noch ein so extrem schlechtes Gewissen, dass ich den Kontakt fürs erste aufs Eis gelegt habe. Kann man jetzt dumm finden oder nicht, aber es fällt mir sehr schwer Menschen zu vertrauen, wenn ich mich ihnen einmal "komplett" geöffnet habe (darum auch das Internet-alter-ego, so dumm es auch war). Es wäre für mich leichter gewesen, einfach weiter zu spielen, aber es wäre nicht fair gewesen. So geht man mit Menschen einfach nicht um
Ob sich das irgendwann wieder einränkt oder nicht, kann ich jetzt natürlich noch nicht sagen. Danke für die Antworten

Finde ich super! Jetzt lass etwas Zeit vergehen und nimm die Situation dann, wie auch immer sie sich entwickeln mag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Freundschaft+ beendet
Von: blondi969
neu
|
12. Februar 2017 um 19:29
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper