Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verzwickte Situation: Freundin will nach Monaten Abstand und sich nicht helfen lassen

Verzwickte Situation: Freundin will nach Monaten Abstand und sich nicht helfen lassen

17. September 2018 um 10:18 Letzte Antwort: 17. September 2018 um 14:40

Hallo zusammen,

vielleicht habt ihr eine Meinung zu allem, denn ich weiß gerade echt nicht mehr weiter.

Meine (ex)Freundin und ich sind uns sehr nah, aber es klappt einfach nicht und jetzt will sie nach vielem hin & her gar keinen Kontakt mehr, wiel ich ihr wohl die Energie "raube" und sie nur so metal klar kommt mit sich und ihrem Leben.

Hört sich alles sehr komisch im ersten Moment an, aber vielleicht hole ich euch einfach mal ab:

Sie und ich sind einige Jahre auseinander - 10 - und sie hat auch bereits ein Kind mit welchem Sie während der Schwangerschaft verlassen wurde. Die ersten Probleme fingen bereits schon am Anfang unserer Beziehung an und wir mussten doch arg kämpfen, vielmehr ich, da der Kleine mich nicht direkt akzeptiere und sie auch nicht 100% Position beziehen konnte und mit Ihren Gefühlen immmer zwischen zwei Stühlen saß - ein Mann war in dem Leben zwischen Mama und Kind nie vorhanden. Man muss dazu sagen, wir hatten oft streit und auch Gespräche zum Thema und nach knapp einem Jahr habe ich dann auch mal meine Stimme erhoben und auch meinen Senf mit einfließen lassen und auch gesagt was geht und was nicht. Alleine bis wir uns vor dem kleinen küssen konnten war ein rießen Akt, aber ging iwann. Es kam einfach sehr viel zusammen. Das küssen vor dem kleinen, dann ruft er mit kanpp 6 Jahren noch jede Nacht nacht der Mama, die dann nicht konsequent genug ist und sich immer zu ihm in sein Bett legt oder ihn bei sich schlafen lässt, dann gab es noch einen Zwischenfall bei welchem ein Familienmitglied, das ihr naha stand, starb und leider passierte dies auch noch ein Monat nach unserer Trennung.
Bereits vor diesem Todesfall blockte sie schon ungemein und hat sich total zurückgezogen. Die versuchte / versucht immer alles alleine mit sich auszumachen und hat absolut keinen an sich ran gelassen. Auch nicht als ich logischerweise für sie da sein wollte.
Gerade in dieser Zeit habe ich germerkt, dass ich sie nicht einfach so ziehen lassen will und dass sie mir extrem wichtig ist. Entsprechend habe ich ihre Anmerkungen zu meinem Verhaltne in der Beziehung berücksichtig und sie, genau wie sie sich immer gewünscht hat, überrascht mit Blumen, lieben Aufmerksamkeiten usw. Ich habe mir wirklich sehr viel Mühe gegeben, aber immer weider kamen Züge bei ihr durch, die es sehr schwer machten. Sie ist ein richtiger eigenbrödler und möchte alles alleine Machen, alles was von außen auf sie zukommt wird als Kritik oder Bevormundung angesehen...
Iwann hat sich dann das Blatt gewendet und wir kamen uns wirklich wieder sehr naha und sie hat es zugelassen. Wir hatten mehrfach was unternommen und sie hat auch wieder ihrem Sohn mit ins Boot genommen und wir verstanden uns mehrere Monate richtig gut. Ich war in jeder Situation für sie da und wollte ich einfach auch zeigen, dass sie sich auf mich verlassen kann. Nur gab es immer wieder diese Situationen, wo ich dann "zu viel war" und ich nicht wusste wie ich reagieren sollten.
An manchen Tagen behandelten wir uns wie als wären wir zusammen, an anderen waren wir uns total fremd und sie hat wieder nur ihre "Ding" durchgezogen und auf nichts rücksicht genommen. Klar, dass es in mehreren Monaten nicht immer 100% rund laufen kann und man auch mal Meinungsverschiedenheiten hat.
Irgendwann waren wir dann an einem Punkt wo ich und sie gesagt haben, dass es so wie es jetzt ist nicht immer sein kein und wir waren uns einige, dass wir etwas ändern müssen.
Ich habe ich auch gesagt, dass ich gerne mit ihr zusammen sein möchte und ich mit ihr Familie will, ich aber nicht in Ungewissheit in den Tag leben möchte und ich von Ihr gerne auch ein Standing zu uns hätte, da ich mich bei vielem sehr außenvor gefühlt habe und ihr alten Gewohnheiten dazu führten, dass nicht ich als "Partner" sondern vielmehr ihre Familiemitglieder oftmals im Mittelpunkt ihres Alltages waren. Das machte ein eigenes Familieleben doch sehr schwer. Da der kleine auch in die Schule kam, hätte ich gerne bis dahin (1,5 Monate to go) gewusst was es für sie ist, da ich nicht nicht bei der Einschulung dabei sein wollte.
Man muss dazu sagen, dass ich in diesen 1,5 Monaten noch immer sehr viel für sie gemacht habe, ich mich mit dem kleinen super gut verstanden habe und er mich voll akzeptierte. Nur waren da noch immer dieser Schwankungen - Launen / Emotionen - die sie nicht unter kontrolle hatte und ich dann oftmals Anworten erhielt, bei denen manch ein Mann direkt Tshcüss gesagt hätte. Ich habe ihr sogar mehrer Vorschläge gemacht gerade das in den Griff zu bekommen. Z.B. einfach ne Woche in Urlaub, Paar Therapie (vielleicht liegt es an mir), sie im Alltag zu entlasten. Aber sie wollte nichts des gleichen. Als dann der Zeitpunkt der Einschulung kam hat sich nichts wirklich geändert und sie stand noch immer nicht zu uns und sagte auch, dass sie derzeit keine Gedanken an eine Beziehung hat und es so wie es ist gerade OK für sie ist. Es war ihr sogar egal ob ich zur Einschulung komme, dennoch war ich eingeladen. Schulssendlich bin ich nicht hin, da ich jedem die Situation ersparen wollte und hatte es auch so mit ihr abgestimmt. Wir sagten, dass ich Krank sein.
Nun ist das ganze schon knapp 1 Monat her und wir hatte uns immer und immer wieder in den Haaren und es wurde eig nichts besser, sondern nur noch viel schlimmer. Egal was war, alles wurde falsch verstanden, jeder Kontakt endete mit einen Knall und Wörter wurden 8mal umgedreht, dass es wieder zum Streit führte. Da ich in meiner Person immer ehrlich bin, spreche ich probleme und unstimmigkeiten immer direkt an um sie aus der Welt zu schaffen... habe ihr auch mehrfach gesagt, was toll und was einfach nicht so klasse ist - was nun dazu führte, dass sie alles was von mir kommt als Angriff wertet und ich eig immer der Böse bin, selbst bei sehr neutraler Kommunikation. Sie hat das Gefühl mir nichts recht machen zu können und ist total überfordert mit allem.
Mit allem meine ist, unserem Verhältnis, ihrem Beruf, Kindererzieheung, Finanzen, dem alltäglichen Tagesablauf.
Das alles führt dann dazu, dass ich immer wieder der bin, der versucht die Situation zu enkrampfen und auf sie zugeht. Sie weiß, dass ich wirklich alles für die Beziehung, sie und den kleinen machen würde, aber von ihr kommt so gar nichts mehr. Sie hat sich klar dazu ausgesprochen, dass sie - ihre Worte - "derzeit keine Beziehung will" Nur was heißt derzeit in Frauensprache? nach unserem letzten Streit habe ich es auch akzeptiert und alles was sie betrifft aufgegeben, nur dann bekomme ich immer wieder kleine "erinnerungs SMS" nach dem Motto: ich bin noch da. Wo ich sie auch fragte wie ich das verstehen will - wo sie eig sagte Abstand etc. Am Schluss was ich wieder der böse und wurde doof angemacht.
Und wieder das gleicht: ich bin auf sie zu und habe alles wieder in Richtung entspanntes Verhältnis biegen können. Aber erneut, gab es Streit als sie mir von sich aus erzählte was welche tolle Entwicklung es bei ihr auf der Arbeit gab. Als ich etwas ganz normales auf eine zweideutige Nachricht von ihr hierzu nachfragte wurde wirklich extremst angefahren, dass ich gesagt habe bis hier hin und nicht weiter, denn es wurde von Ihr wieder so gedreht, dass ich den Abstand nicht einhalte und ich mich in meiner Art nicht ändere und nicht einfach eine Nachricht im Raum stehen lassen kann.

Seit einigen Tagen haben wir nun kein Kontakt.

Wie soll ich mich eurer Meinung nach verhalten bei einer Frau, die ich liebe, in deren Leben ein Mann situationsabhängig aber zu viel Input ist, gerade noch wenn er auch eine eigene Meinung hat und die dann zusätzlich noch mit ihrem eigenen Leben unzufrieden ist, 100te Baustellen gleichzeitig hat aber sich nicht helfen lassen will und extrem eigensinnig ist?

Bis jetzt habe ich unser letztes Gespräch damit beendet, dass sie sich Gedanken machen soll wie sie sich verhält und ich nicht an allem schuld sein kann nur weil sie es in einer Sekunde auf dei andere so zu interpretieren meint.

Ich würde mich wirklich freuen von euch zu hören.

 

Mehr lesen

17. September 2018 um 11:13

Sry Beitrag doppelt drin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 11:52

Wenn es nur so einfach wäre, da nicht alles immer grau war.

Aber wirklich, was soll ich tun. Es wird viel zu oft zu schnell aufgegeben heutzutage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 12:21

Hi, danke für Deinen text - hmmm - ich würde dir einfach Abstand empfehlen . Überlege, ob du nach einigem Wochen der Selbstfindung wirklich noch möchtest. Vielleicht bringt Euch eine Funkstille weiter . Ich fände einen so netten Freund auch anstrengend

Gib ihr Zeit , und dir auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 12:26
In Antwort auf katjaosna

Hi, danke für Deinen text - hmmm - ich würde dir einfach Abstand empfehlen . Überlege, ob du nach einigem Wochen der Selbstfindung wirklich noch möchtest. Vielleicht bringt Euch eine Funkstille weiter . Ich fände einen so netten Freund auch anstrengend

Gib ihr Zeit , und dir auch

"Ich fände einen so netten Freund auch anstrengend"
Bitte sag, dass das nicht dein Ernst ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 12:30

Einig waren wir uns auf jeden fall und Sie möchte auch ne Familie und ein Familieleben mit allem drum und dran, nur kann es iwie nicht leben. ich hab schon so oft gedachte es liegt an mir.. aber prinzipiell haben wir die gleichen Ziele, nur iwie sind wir dann falsch abgebogen und haben sie nicht weiter verfolgt.
Ich sage auch immer, dass solange man sich noch streitet GEfühle da sind... nur wenn man nichts mehr sagt und seine Ruhe will, das Faß übergelaufen ist und meist nichts mehr wird. Liege ich da falsch? Habe meistens immer die Erfahrung gemacht, dass Frauen bei gerade diesen Entscheidungen immer etwas durchsetzungsfähig und konsequenter sind als Männer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 12:32

doch, ist mein Ernst. Gerne per PN. zieh Dich zurück, lebe Dein Leben - kommt sie zurück - alles gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 12:32
In Antwort auf katjaosna

Hi, danke für Deinen text - hmmm - ich würde dir einfach Abstand empfehlen . Überlege, ob du nach einigem Wochen der Selbstfindung wirklich noch möchtest. Vielleicht bringt Euch eine Funkstille weiter . Ich fände einen so netten Freund auch anstrengend

Gib ihr Zeit , und dir auch

"Überlege, ob du nach einigem Wochen der Selbstfindung wirklich noch möchtest."

Wenn ich nicht möchte ist es klar wie ich reagiere: gar nicht!

aber wir sind ja quasi im Streit auseiander und gerade wenn man dann möchte, wie nimmt man dann wieder Kontakt auf und ab wann?
Dazu kommt, soll ich mich in 3 Wochen zu dem Gebu des Kleinen melden oder einfach die LMAA Nummer durchziehen. Kann beides sowas von in die Hose gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 12:51

Ich lese von dir nun auch Wörter wie "gerade", oder von ihr "derzeit".

Ja das hat sie selbst auch gesagt, dass sie keine Beziehung führen kann und noch nie langfristig konnte. Mit knapp 40 hat sie z.B. noch nie mit jemandem zusammen gelebt oder sich die gleichen 4 Wände geteilt. Bis her war sie immer ab einem gewissen Punkt genervt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 12:55

Das stimmt wohl.

Manchen kann Man(n) glaube ich aber nicht verstehen. Die Umgang mit ihm will sie mir ja nicht verbieten und sagt sogar, dass ich immer was mit ihm amchen kann und spricht sogar von langfristigen Plänen wir meinem eigenen GEburtstag was wieder total gegensätzlich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 13:14
In Antwort auf meisi80

"Überlege, ob du nach einigem Wochen der Selbstfindung wirklich noch möchtest."

Wenn ich nicht möchte ist es klar wie ich reagiere: gar nicht!

aber wir sind ja quasi im Streit auseiander und gerade wenn man dann möchte, wie nimmt man dann wieder Kontakt auf und ab wann?
Dazu kommt, soll ich mich in 3 Wochen zu dem Gebu des Kleinen melden oder einfach die LMAA Nummer durchziehen. Kann beides sowas von in die Hose gehen.

Man kann auch Geburtstagskarten mit der Post schicken...

Ich glaube nicht das es mit euch etwas auf Dauer wird, Liebe allein reicht nicht nicht.
Gehe auf Abstand, lass Ruhe einkehren und kümmere dich nur um dein eigens Leben.
Wenn es dich stört mit dem Streit auseinander gehen... schreibe ihr einen Brief, wo du deine Meinung und deine Gefühle ihr mitteilen kannst bzw. auch die Bedingungen für ein mögliches fortfahren eurer "Beziehung".
Eine Auszeit von mehreren Monaten sehe ich realistisch.... du und aus sie muss sich klar werden was ihr wollt.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 13:17
In Antwort auf butterfly131303

Man kann auch Geburtstagskarten mit der Post schicken...

Ich glaube nicht das es mit euch etwas auf Dauer wird, Liebe allein reicht nicht nicht.
Gehe auf Abstand, lass Ruhe einkehren und kümmere dich nur um dein eigens Leben.
Wenn es dich stört mit dem Streit auseinander gehen... schreibe ihr einen Brief, wo du deine Meinung und deine Gefühle ihr mitteilen kannst bzw. auch die Bedingungen für ein mögliches fortfahren eurer "Beziehung".
Eine Auszeit von mehreren Monaten sehe ich realistisch.... du und aus sie muss sich klar werden was ihr wollt.
 

Danke für deine Antwort
Das habe ich bereits ... möchte sie nun ungern nochmals nerven oder sie einengen. Ich glaube ein weiterer Brief wäre der falsche weg, gerade nachdem wir genau das schonmal besprochen haben.

Was denkst du denn wie ich verbleiben soll? Gerade bei einer Kontaktaufnahme und vorallem wann?
Was denkst du zu dem Gebu des kleinen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 13:18
In Antwort auf butterfly131303

Man kann auch Geburtstagskarten mit der Post schicken...

Ich glaube nicht das es mit euch etwas auf Dauer wird, Liebe allein reicht nicht nicht.
Gehe auf Abstand, lass Ruhe einkehren und kümmere dich nur um dein eigens Leben.
Wenn es dich stört mit dem Streit auseinander gehen... schreibe ihr einen Brief, wo du deine Meinung und deine Gefühle ihr mitteilen kannst bzw. auch die Bedingungen für ein mögliches fortfahren eurer "Beziehung".
Eine Auszeit von mehreren Monaten sehe ich realistisch.... du und aus sie muss sich klar werden was ihr wollt.
 

Er ist 6. Über ne Karte mit Geld wird er sich bestimmt nicht freuen.

Nur wenn ich dann iwas kaufe, kann es von ihr wieder total falsch aufgefasst werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 13:29
In Antwort auf meisi80

Er ist 6. Über ne Karte mit Geld wird er sich bestimmt nicht freuen.

Nur wenn ich dann iwas kaufe, kann es von ihr wieder total falsch aufgefasst werden.

Bei ihr wirst du sowieso alles falsch machen.... mach das was du für richtig hältst.
Du kannst eh nur du selbst sein und wenn sie dich so nicht möchte, hat es eh keinen Sinn.
Anstelle von Geld... geht auch ein Gutschein....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 13:33
In Antwort auf butterfly131303

Bei ihr wirst du sowieso alles falsch machen.... mach das was du für richtig hältst.
Du kannst eh nur du selbst sein und wenn sie dich so nicht möchte, hat es eh keinen Sinn.
Anstelle von Geld... geht auch ein Gutschein....

Danke für deine Meinung... da hast du wirklich recht.

Mich würde wirklich interessieren was du dir denkst wie ich verbleiben soll? Gerade bei einer Kontaktaufnahme und vorallem wann? Oder soll ich besser gar nicht mehr drüber nachdenken wenn sie nicht von sich aus kommt. Sie hat mich doch schon sehr schroff und in Rage angefahren als ich etwas einfaches gefragt habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 13:35
In Antwort auf meisi80

Danke für deine Antwort
Das habe ich bereits ... möchte sie nun ungern nochmals nerven oder sie einengen. Ich glaube ein weiterer Brief wäre der falsche weg, gerade nachdem wir genau das schonmal besprochen haben.

Was denkst du denn wie ich verbleiben soll? Gerade bei einer Kontaktaufnahme und vorallem wann?
Was denkst du zu dem Gebu des kleinen?

Lass Ruhe einkehren.... sie muss merken was sie an dir hatte ... sie sollte dich auch einmal vermissen....
Garnicht melden, auch wenn es schwer fällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 13:42
In Antwort auf meisi80

Danke für deine Meinung... da hast du wirklich recht.

Mich würde wirklich interessieren was du dir denkst wie ich verbleiben soll? Gerade bei einer Kontaktaufnahme und vorallem wann? Oder soll ich besser gar nicht mehr drüber nachdenken wenn sie nicht von sich aus kommt. Sie hat mich doch schon sehr schroff und in Rage angefahren als ich etwas einfaches gefragt habe.

Du solltest aber Bedenken... der Umgang den sie mit dir an den Tag legt .... hat nicht mit Respekt und Achtung zutun.... Grundvoraussetzung für jede Beziehung.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 13:47
In Antwort auf butterfly131303

Du solltest aber Bedenken... der Umgang den sie mit dir an den Tag legt .... hat nicht mit Respekt und Achtung zutun.... Grundvoraussetzung für jede Beziehung.

 

Und schon wieder etwas was mir jeder immer wieder sagt: Grundvoraussetzung.
Weil sie zieht halt auch echt nur ihr Ding durch - komme was wolle - es war schon immer so. Auch mit der Kommunikation hapert es an jeder Ecke, denn sie findet nur statt wenn sie möchte und dann auch nur über die Informationen die sie teilen will, selbst wenn es um eigentlich gemeinsame Planungen oder Situationen mit dem Kleinen ging, die eig ineiner Familie immer im Team stattfinden oder gelebt werden.

sie sollte dich auch einmal vermissen.... Laut Ihrer Aussage denkte sie ja ganz oft an mich. Weiß gerade nicht, ob ich das glauben soll.

Ich lasse sie einfach in Ruhe, bin aber der Überzeugung, dass iwann wieder von ihr kommt nur dann weiß ich immer noch nicht wie ich reagier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 13:48

Sobald ein Kind im Spiel ist und man in einer Beziehung ist, treffen zwangsläufig Meinungen aufeinander. Das kann man nicht umgehen, man kann nur erwachsen über sie reden und jeder muss man Eingeständnisse machen.
Es ist gar nicht mögli sich nicht nicht einzumischen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 14:13
In Antwort auf meisi80

Und schon wieder etwas was mir jeder immer wieder sagt: Grundvoraussetzung.
Weil sie zieht halt auch echt nur ihr Ding durch - komme was wolle - es war schon immer so. Auch mit der Kommunikation hapert es an jeder Ecke, denn sie findet nur statt wenn sie möchte und dann auch nur über die Informationen die sie teilen will, selbst wenn es um eigentlich gemeinsame Planungen oder Situationen mit dem Kleinen ging, die eig ineiner Familie immer im Team stattfinden oder gelebt werden.

sie sollte dich auch einmal vermissen.... Laut Ihrer Aussage denkte sie ja ganz oft an mich. Weiß gerade nicht, ob ich das glauben soll.

Ich lasse sie einfach in Ruhe, bin aber der Überzeugung, dass iwann wieder von ihr kommt nur dann weiß ich immer noch nicht wie ich reagier.

Wenn ich deine Zeilen oben lese.... stellst du dir wirklich so eine Beziehung vor... keine vernüftige Kommunikation usw.
Du liebst die Frau von ganzen Herzen, ABER auch sie sollte dich Lieben und Respektieren und an einen gemeinsamen Familienleben interesse haben.
Wenn sie wieder kommt nach geraumer Zeit... wenn sie dann immer noch die gleiche Einstellung hat wie jetzt... wird nichts..
Ich weiß, es ist sch... aber nur Liebe alleine reicht nicht...
Beziehung bedeutet GEMEINSAM und nicht einer kuscht und der andere dominiert.

Zeige dich eigenständig mit Stolz ... sei nicht ihr Hampelmann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 14:17

Das gleiche dachte ich mir auch schon ... aber umso schöner es nochmal zu lesen.
Max waren 2 Jahre in dann meistens auch immer Fernbeziehung wo jeder iwie tun und lassen konnte was er will, wobei sie es ja schon möchte und auch ein typischen langweiligen Familienleben und einen Mann an ihrer Seite. Das hatten wir schon oft das Thema.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 14:21

Das mit den einmischen sehe ich garnicht mal so....
Das Hauptproblem ist, sie will nicht bzw. ist Beziehungsunfähig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 14:22
In Antwort auf butterfly131303

Wenn ich deine Zeilen oben lese.... stellst du dir wirklich so eine Beziehung vor... keine vernüftige Kommunikation usw.
Du liebst die Frau von ganzen Herzen, ABER auch sie sollte dich Lieben und Respektieren und an einen gemeinsamen Familienleben interesse haben.
Wenn sie wieder kommt nach geraumer Zeit... wenn sie dann immer noch die gleiche Einstellung hat wie jetzt... wird nichts..
Ich weiß, es ist sch... aber nur Liebe alleine reicht nicht...
Beziehung bedeutet GEMEINSAM und nicht einer kuscht und der andere dominiert.

Zeige dich eigenständig mit Stolz ... sei nicht ihr Hampelmann.

Nein wirklich nicht, nur ich weiß wie sie auch sein kann, wenn sie nicht gerade ein Tief hat, denn gerade dann ist sie die tollste Frau die es gibt.
Hatte schon gedachte, dass es etwas mit Depressionen zu tun hat und mich etwas schlau gemacht, denn normal erschien mir das alles nicht immer.

Aber du hast wirklich recht. wenn es so ist wie jetzt wird es nichts. Sie setzt die falschen Prioritäten und ich meine nun nicht die zum Kind, denn die sind ganz wichtig.

GEMEINSAM Ja genau das ist es!

"Zeige dich eigenständig mit Stolz ... sei nicht ihr Hampelmann." Das mache ich derzeit ja. Hatten kein Kontakt mehr. Zwar sieht man auf sozialen Medien immer mal wieder was, aber ich wollte sie nun nicht krampfhaft verdrängen. Das käme wohl sehr komisch und zeigt nicht gerade von reife und eigenständigkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 14:22

Richtig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 14:31

Zusammenfassend also:

Auf mich achten und mein eigenes Ding durchziehen und auf keinen Fall melden.

Wenn sie iwann kommen sollte ist es schön, aber wenn nichts interpretieren und abwarten und distanziert sein.

Dem kleinen kann ich ruhig was kaufen, aber nicht groß über sie kommunizieren, sondern einfach machen wenn mir danach ist.

Es liegt nicht an mir, ondern vielmehr an Ihr, weil ich sehr vil gemacht habe. Sie muss ihr leben in den Griff bekommen und nur wenn sie das kann und auch ihre Einstellung ggf. ändert und mir gegenüber wieder ausreichend Achtung hat bringt es überhaupt wieder etwas.


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 14:33

Man muss halt final echt sagen: sie ist seit dem der Kleiner auf der Welt ist alleine und wurde in der Schwangerschaft verlassen und hat sich nie mehr richtig geöffnet und immer nur ihres durchgezogen. Auch davor waren es meist immer nur 1.5-2 Jahre Beziehungen aber nur "Schrott" wenn ich es so sagen darf und mit keinem hat sie ernsthaft zusammengelebt. Den kleinen gibt es ja eig auch nur weil es ein "unfall" war Aber ein schöner Unfall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 14:39
In Antwort auf meisi80

Zusammenfassend also:

Auf mich achten und mein eigenes Ding durchziehen und auf keinen Fall melden.

Wenn sie iwann kommen sollte ist es schön, aber wenn nichts interpretieren und abwarten und distanziert sein.

Dem kleinen kann ich ruhig was kaufen, aber nicht groß über sie kommunizieren, sondern einfach machen wenn mir danach ist.

Es liegt nicht an mir, ondern vielmehr an Ihr, weil ich sehr vil gemacht habe. Sie muss ihr leben in den Griff bekommen und nur wenn sie das kann und auch ihre Einstellung ggf. ändert und mir gegenüber wieder ausreichend Achtung hat bringt es überhaupt wieder etwas.


 

"Es liegt nicht an mir, ondern vielmehr an Ihr, weil ich sehr vil gemacht habe. Sie muss ihr leben in den Griff bekommen und nur wenn sie das kann und auch ihre Einstellung ggf. ändert und mir gegenüber wieder ausreichend Achtung hat bringt es überhaupt wieder etwas."

Richtig!

Sie muss wollen... du kannst einen Menschen nicht ändern, auch wenn du ihn noch so sehr liebst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2018 um 14:40
In Antwort auf meisi80

Man muss halt final echt sagen: sie ist seit dem der Kleiner auf der Welt ist alleine und wurde in der Schwangerschaft verlassen und hat sich nie mehr richtig geöffnet und immer nur ihres durchgezogen. Auch davor waren es meist immer nur 1.5-2 Jahre Beziehungen aber nur "Schrott" wenn ich es so sagen darf und mit keinem hat sie ernsthaft zusammengelebt. Den kleinen gibt es ja eig auch nur weil es ein "unfall" war Aber ein schöner Unfall.

Du bist ein ganz LIEBER !

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Verzwickte Situation: Freundin will nach Monaten Abstand und sich nicht helfen lassen
Von: meisi80
neu
|
17. September 2018 um 10:41
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram