Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verzwickte Situation

Verzwickte Situation

3. Februar 2008 um 14:54

Zunaechst einmal Hallo zusammen... Ich brauche einen guten Rat und ein bisschen Zuspruch!
Ich habe mich nach ca. 8-monatiger Zusammenarbeit in meinen Chef verliebt (er 48, ich 25, ist aber wahrscheinlich nicht relevant). Bis zu diesem Zeitpunkt wusste ich ueber sein Privatleben so gut wie nichts, ausser, dass er mit einer Ex nen 10-jaehrigen Sohn hat.
Nachdem wir uns naehergekommen sind, habe ich von ihm erfahren, dass er vor mir mit 3 Frauen gleichzeitig was am Laufen hatte und dass er sich auch sonst nie um Gelegenheiten bemuehen musste, sich sexuell auszutoben. (Er ist eigentlich kein Frauentyp, klein, schmaechtig, eher unauffaellig) Nun sagt er, dass er aus dem Alter raus sei, sich selbst etwas beweisen zu muessen und dass er sich auf mich allein konzentrieren wolle.
Das mit den Frauen hat mich nicht besonders ermutigt, zumal er weiterhin Kontakt zu allen dreien hat und das auch nicht verheimlicht.
Ich bin absolut damit einverstanden, wenn jemand zu seinen frueheren Partnern Kontakt haelt, ich finde es auch fuer mich persoenlich schoen, gelegentlich Neuigkeiten von meinen Exfreunden zu hoeren. Alles auf rein freundschaftlicher Basis.
Er wird allerdings (aus meiner Sicht, nicht aus seiner) mit Anrufen von einer dieser 3 Exfreundinnen ueberhaeuft und trifft sich gelegentlich (ca. alle 3 Wochen) auch mit ihr zum Essen oder sie gehen ins Kino.. Nun waere das ja alles nicht so schlimm (ich glaube, ich bin kein uebertrieben eifersuechtiger Mensch?!) aber vor etwa einer Woche (ich hatte kein Guthaben mehr auf dem Handy und er hat mir seins geliehen, damit ich ne Nachricht verschicken konnte) bin ich in Versuchung gekommen, die ein oder andere SMS zu lesen, die er bekommen hatte. Ich zitiere nicht die von den erotischen Traeumen und auch nicht die von ihren Gefuehlen fuer ihn aber hier eine 3. kleine Kostprobe: "Nach unserem letzten Treffen bin ich mir darueber klar geworden, dass es mir nicht mehr wichtig ist, ob Du eine andere hast, oder nicht. Ich will mit Dir Spass haben, ohne Verpflichtungen und Probleme. Ich moechte Dich wieder, wie frueher spueren,wir haben uns doch so sehr genossen und bis in die Haarspitzen gekannt, geliebt, gef..t.. , es zaehlt nur noch, was zwischen uns passiert, alles andere ist mir egal. Wenn wir uns wiedersehen, bedeutet das fuer mich, dass Du Dir Deinen Hauptgewinn bei mir abholen willst.."
Seine Antwort belief sich auf ein simples "Sei anstaendig, huebsches Maedchen".
Ich war danach dermassen perplex- einerseits habe ich mich geschaemt, in seinem Handy rumgeschnueffelt zu haben, andererseits war mir schlecht und ich konnte keinen klaren Gedanken fassen- dass ich bis abends nichts gesagt habe. Dann habe ich ihm aber doch gebeichtet, dass ich eine (der 3..) Nachrichten gelesen habe und sagte, dass mich derartige Nachrichten verletzen und mir gegenueber respektlos seien. Er meinte, es sei das 1. Mal, dass er eine derartige Nachricht von ihr bekommt (HAHA! Warum habe ich dann beim einzigen Mal mit seinem Handy in der Hand das Glueck, gleich 3 davon zu finden?!)Wahrscheinlich, meinte er, schaeme sie sich sogar fuer das, was sie geschrieben hat. Er habe auf jeden Fall kein Interesse daran, irgendetwas von ihrem Geschwafel ernst zu nehmen. Ich bat ihn darum, ihr klar mitzuteilen, dass er kein Interesse an derartigen Angeboten habe, da ich mich ansonsten verarscht fuehle. Ich sei nicht irgendeine, die einer anderen egal ist, sondern seine Freundin, die in einem doch recht heiklen Gespraech einfach uebergangen wird.Ich sagte ihm, dass ich , wenn er nicht den Mumm hat mit ihr zu sprechen, sie anrufen wuerde, es mir aber lieber sei, wenn er an dieser Stelle das Wort ergreift. Er meinte, wenn sie sich das naechste mal melden wuerde, wuerde er mit ihr sprechen. Ich weiss, dass sie ihn gestern angerufen hat. Er weiss nicht, dass ichs weiss und er hat auch nichts gesagt (aber wir arbeiten zusammen und wenn er ins Nachbarzimmer verschwindet, weiss ich, dass seine Ex anruft...war schon immer so).
Ich glaube ihm, dass er nichts mehr mit ihr hat, aber warum verdammt nochmal verhaelt er sich so, dass seine Ex nicht von ihm ablassen koennen, braucht er das fuer sein Ego? Will er sie warmhalten? Ich steigere mich so sehr in diese Situation hinein, dass mir schlecht vor Wut ist. Ich kann keine Luegen ertragen und will keine falschen Spielchen. Und ich bin fuerchterlich verliebt....
Wie kann ich mich verhalten, damit er fuer mich, ohne sich bedraengt zu fuehlen, auf andere Frauen verzichtet?

Danke an alle, die bis zum sSchluss durchgehalten haben

Mehr lesen

3. Februar 2008 um 15:49

Die Schlussfrage
war folgendermassen gemeint "... dass er auf die Bestaetigung von anderen Frauen verzichtet.." Ich will nicht, dass andere Frauen ihn nicht attraktiv finden, aber ich finds aetzend, wenn sie sich ums verrecken aufdraengen.
Auf meine Reaktion auf die Nachrichten hin hat er gelacht und gemeint, ich brauche mir keine Sorgen zu machen, er wolle nur mit mir zusammensein. Ich wuerde es gerne glauben, denn mein ganzes Leben haengt gewissermassen von dieser Entscheidung fuer oder gegen diese Beziehung ab. Ich wohne fuer ihn im Ausland und arbeite in seinem Unternehmen in einem Beruf, den ich zuhause nicht ausfuehren koennte. Es ist also nicht nur eine Entscheidung, die es zu treffen gilt, sondern eine ganze Reihe!
Andererseits danke ich fuer Winks mit dem Zaunpfahl....
Liebe Gruesse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper