Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verzwickte Liebeslage

Verzwickte Liebeslage

10. Februar 2017 um 13:01

Normalerweise schreibe ich nicht öffentlich über sowas, aber ich komme einfach nicht mehr weiter und mache mich selbst wahnsinnig...Sorry schon mal für den langen Text, hoffe es ist verständlich geschrieben und bitte nicht gleich steinigen

Ich hatte über ein Jahr lang eine sehr gefühlsintensive Affäre mit einem verheirateten Mann den ich über das gemeinsame Hobby kennenlernte. Bis ich ihn kennenlernte, war für mich immer zu 200% klar, dass ich nichts mit einem verheirateten Typen anfange, doch hier war die gegenseitige Liebe erheblich stärker als alles andere. Wir hatten beide von Anfang an das Gefühl, dass wir uns schon ewig kennen, vertrauten uns blind, konnten über noch so intime Sachen reden und kamen trotz aller Vernunft und gefühlten 100 Versuchen nicht voneinander los. Bei jedem Versuch einen Schlussstrich unter die Affäre zu ziehen, war er es, der sich nach ein, zwei Wochen jeweils wieder meldete. Nebst seinen ‚Besuchen‘ bei mir ca. alle zwei Wochen (wenn er Spätschicht hatte) und den Treffen anlässlich des gemeinsamen Hobbys, hatten wir regelmässig intensiven SMS-Kontakt. Auch nach einem Jahr Affäre war die gegenseitige Anziehungskraft und Liebe ungebrochen; wir befanden uns kitschig ausgedrückt, auch nach einem Jahr immer noch beide im Himmel, wenn wir zusammen waren.

Doch Hobbymässig gab es bei mir dann einen ‚Standortwechsel‘. Dazu meinte er einmal noch, dass das vielleicht so sein müsse, damit wir voneinander loskommen und er sich wieder mit seiner Familie ‚zusammenrauft‘. Danach trafen wir uns mal noch zu einem Pizzaessen zusammen mit anderen ‚Hobby‘-Kollegen und liessen den Abend letztlich noch zu zweit bei mir zu Hause ausklingen. Nachdem er dann gegangen war, freute ich mich schon wie immer auf das nächste Treffen zwei Wochen später. Doch nach den zwei Wochen kam Freitagabend nicht mehr wie sonst üblich das SMS mit der Frage, ob ich Lust auf einen Besuch hätte. Nicht einmal mehr auf meine SMS-Nachfrage was los sei kam eine Antwort.

Nach etwa zwei Monaten absoluter Funkstille kam urplötzlich ein SMS. Seine Liebe zu seiner Frau sei endgültig erloschen, er habe jemand neues kennen- und liebengelernt, diejenige ergänze ihn sooo perfekt in seiner Persönlichkeit etc. und er hätte deshalb auch zu Hause ausziehen müssen. Wie ich kurze Zeit später herausfand, ist das alles binnen knapp zwei Wochen nach unserem letzten Treffen passiert. Ich hatte nie das Gefühl, dass er der Typ für ‚Schnellschüsse‘ ist eher im Gegenteil. Das Makabre für mich ist aber vor allem auch irgendwie die Tatsache, dass zwischen ihm und mir bis zum Schluss die Anziehungskraft und Gefühle ungebrochen waren (wir hatten nie Streit oder auch nur annähernd irgendeine Meinungsverschiedenheit) und mit der ‚Neuen‘ gab’s schon nach nur drei, vier Monaten Krach und Anlass für Gefühlschaos etc.

Mittlerweile ist etwas über ein Jahr vergangen, seit die Affäre von seiner Seite wortlos beendet wurde. Ein Jahr in dem irgendwann der zaghafte und anfänglich eher lockere, freundschaftliche Kontakt wieder aufkam. Es gab im vergangenen Jahr den ein oder anderen gemeinsamen TV-Abend. Beim allerersten solchen TV-Abend gab er beim Verabschieden noch zu, dass er immer wieder mal an uns zurückdenke. Es war auch ein Jahr in dem er mir unter anderem immer wieder sein ‚Leid‘ klagte bezüglich seiner Beziehung. Ein Jahr in dem auch nebst freundschaftlichen SMS und gelegentlichen TV-Abenden, das ein oder andere Mal ‚eindeutige‘ SMS ausgetauscht wurden. Irgendwann landeten wir auch während eines TV-Abends das erste und einzige Mal seit beenden der Affäre wieder zusammen im Bett. Schon bevor das passiert ist, machte er mir immer wieder Hoffnung (unbewusst oder bewusst, keine Ahnung), dass er seine Freundin verlässt. Er hat dies auch mehrfach angesprochen, dass er wohl besser Schluss mache, wegen dies und jenem. Schluss gemacht hat er aber bis heute nicht.

Ich hätte ja gerne schon längst Klarheit über alles, doch jedes Mal, wenn ich das Gespräch in Richtung wahrer/ehrlicher Gefühle bringen will, weicht er aus. Vor etwa einem Monat hatten wir einen SMS-Austauscht der dazu führte, dass ich ihm letztlich offen und ehrlich schrieb, dass ich ihn immer noch liebe und aufgezählt wieso und warum. Eine Antwort hab ich auf dieses SMS nie erhalten, trotzdem, dass wir uns in der Zwischenzeit wieder das ein oder andere Mal persönlich getroffen und SMS geschrieben haben.

Und genau da steht bei mir irgendwie das 'grosse Fragezeichen' über meinem Kopf - Fragen um Fragen, auf die ich von ihm einfach keine Antwort bekomme. Und nein, ich hab nie auf Teufel komm raus, auf irgendeine Antwort gepocht. Sondern einfach locker von Zeit zu Zeit mal wieder versucht das Gespräch/SMS-Geschreibsel Richtung Thema Gefühle zu lenken.

Wenn euch jemand seine Liebe gesteht (ob per SMS oder persönlich ist jetzt mal egal), wäre es doch normal eine Antwort zu geben - egal, ob negativ oder positiv? Oder wenn dann den Mumm für eine negative Antwort nicht hat (wieso auch immer), dann bricht man doch halt anstelle einer Antwort einfach den Kontakt zu der Person ab, die einem ihre Liebe gestanden hat? Anstatt weiter zu machen, als wär das ‚ich liebe dich‘ nie ausgesprochen worden und dazu jedes Mal noch in seinen SMS nach dem ‚lieben Gruss‘ ein Zwinker-Kuss-Smilie zu setzen? Langsam frag ich mich echt, ob es Männer (oder meinetwegen auch Frauen) gibt, die ihn Wahrheit jemand ganz anderes lieben, aber sich aus Angst vor den intensiven Gefühlen oder was auch immer, in einer 'falschen' Beziehung verstecken?

Ich würd gern einfach sagen können, ach pfeif auf den Typen - versuch ich ehrlich gesagt auch schon seit Monaten. Aber ich bringe den Idioten einfach nicht aus meinem Kopf, morgens wenn ich erwache macht es vollautomatisch 'bling' und er ist mein erster Gedanke. Wenn ich es dann doch mal schaffe auf Abstand zu gehen, mich mit keinem Mucks mehr bei ihm melde und kurz davor wäre ihn endlich vergessen zu können, meldet er sich urplötzlich wieder, als ob er einen ‚Warnmelder‘ intus hätte. Danach beginnt bei mir dann jedesmal wieder von neuem der innere Kampf endlich loszulassen

Mehr lesen

10. Februar 2017 um 13:27

Hallo, ja das kenne ich sehr gut, ich habe so ungefähr das selbe Problem. Ich habe mir jetzt Fragen überlegt die seinen Kopf (HOFFENTLICH) in Bewegung bringen. Wenn er auf SMS nicht Antwortet würde ich ihn persönlich fragen, am besten macht man das (wenn es einem unangenehm ist) ein bisschen hintenrum. Also so einige Fragen zur Einleitung und dann ganz locker zB" warum haben wir eigentlich keine Feste Beziehung". Ich werde das gleiche tun wenn er sich wieder meldet...mal sehen wann das ist..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2017 um 13:39
In Antwort auf silli811

Normalerweise schreibe ich nicht öffentlich über sowas, aber ich komme einfach nicht mehr weiter und mache mich selbst wahnsinnig…Sorry schon mal für den langen Text, hoffe es ist verständlich geschrieben und bitte nicht gleich steinigen
 
Ich hatte über ein Jahr lang eine sehr gefühlsintensive Affäre mit einem verheirateten Mann den ich über das gemeinsame Hobby kennenlernte. Bis ich ihn kennenlernte, war für mich immer zu 200% klar, dass ich nichts mit einem verheirateten Typen anfange, doch hier war die gegenseitige Liebe erheblich stärker als alles andere. Wir hatten beide von Anfang an das Gefühl, dass wir uns schon ewig kennen, vertrauten uns blind, konnten über noch so intime Sachen reden und kamen trotz aller Vernunft und gefühlten 100 Versuchen nicht voneinander los. Bei jedem Versuch einen Schlussstrich unter die Affäre zu ziehen, war er es, der sich nach ein, zwei Wochen jeweils wieder meldete. Nebst seinen ‚Besuchen‘ bei mir ca. alle zwei Wochen (wenn er Spätschicht hatte) und den Treffen anlässlich des gemeinsamen Hobbys, hatten wir regelmässig intensiven SMS-Kontakt. Auch nach einem Jahr Affäre war die gegenseitige Anziehungskraft und Liebe ungebrochen; wir befanden uns kitschig ausgedrückt, auch nach einem Jahr immer noch beide im Himmel, wenn wir zusammen waren.
 
Doch Hobbymässig gab es bei mir dann einen ‚Standortwechsel‘. Dazu meinte er einmal noch, dass das vielleicht so sein müsse, damit wir voneinander loskommen und er sich wieder mit seiner Familie ‚zusammenrauft‘. Danach trafen wir uns mal noch zu einem Pizzaessen zusammen mit anderen ‚Hobby‘-Kollegen und liessen den Abend letztlich noch zu zweit bei mir zu Hause ausklingen. Nachdem er dann gegangen war, freute ich mich schon wie immer auf das nächste Treffen zwei Wochen später. Doch nach den zwei Wochen kam Freitagabend nicht mehr wie sonst üblich das SMS mit der Frage, ob ich Lust auf einen Besuch hätte. Nicht einmal mehr auf meine SMS-Nachfrage was los sei kam eine Antwort.
 
Nach etwa zwei Monaten absoluter Funkstille kam urplötzlich ein SMS. Seine Liebe zu seiner Frau sei endgültig erloschen, er habe jemand neues kennen- und liebengelernt, diejenige ergänze ihn sooo perfekt in seiner Persönlichkeit etc. und er hätte deshalb auch zu Hause ausziehen müssen. Wie ich kurze Zeit später herausfand, ist das alles binnen knapp zwei Wochen nach unserem letzten Treffen passiert. Ich hatte nie das Gefühl, dass er der Typ für ‚Schnellschüsse‘ ist eher im Gegenteil. Das Makabre für mich ist aber vor allem auch irgendwie die Tatsache, dass zwischen ihm und mir bis zum Schluss die Anziehungskraft und Gefühle ungebrochen waren (wir hatten nie Streit oder auch nur annähernd irgendeine Meinungsverschiedenheit) und mit der ‚Neuen‘ gab’s schon nach nur drei, vier Monaten Krach und Anlass für Gefühlschaos etc. 
 
Mittlerweile ist etwas über ein Jahr vergangen, seit die Affäre von seiner Seite wortlos beendet wurde. Ein Jahr in dem irgendwann der zaghafte und anfänglich eher lockere, freundschaftliche Kontakt wieder aufkam. Es gab im vergangenen Jahr den ein oder anderen gemeinsamen TV-Abend. Beim allerersten solchen TV-Abend gab er beim Verabschieden noch zu, dass er immer wieder mal an uns zurückdenke. Es war auch ein Jahr in dem er mir unter anderem immer wieder sein ‚Leid‘ klagte bezüglich seiner Beziehung. Ein Jahr in dem auch nebst freundschaftlichen SMS und gelegentlichen TV-Abenden, das ein oder andere Mal ‚eindeutige‘ SMS ausgetauscht wurden. Irgendwann landeten wir auch während eines TV-Abends das erste und einzige Mal seit beenden der Affäre wieder zusammen im Bett. Schon bevor das passiert ist, machte er mir immer wieder Hoffnung (unbewusst oder bewusst, keine Ahnung), dass er seine Freundin verlässt. Er hat dies auch mehrfach angesprochen, dass er wohl besser Schluss mache, wegen dies und jenem. Schluss gemacht hat er aber bis heute nicht.
 
Ich hätte ja gerne schon längst Klarheit über alles, doch jedes Mal, wenn ich das Gespräch in Richtung wahrer/ehrlicher Gefühle bringen will, weicht er aus. Vor etwa einem Monat hatten wir einen SMS-Austauscht der dazu führte, dass ich ihm letztlich offen und ehrlich schrieb, dass ich ihn immer noch liebe und aufgezählt wieso und warum. Eine Antwort hab ich auf dieses SMS nie erhalten, trotzdem, dass wir uns in der Zwischenzeit wieder das ein oder andere Mal persönlich getroffen und SMS geschrieben haben.
 
Und genau da steht bei mir irgendwie das 'grosse Fragezeichen' über meinem Kopf - Fragen um Fragen, auf die ich von ihm einfach keine Antwort bekomme. Und nein, ich hab nie auf Teufel komm raus, auf irgendeine Antwort gepocht. Sondern einfach locker von Zeit zu Zeit mal wieder versucht das Gespräch/SMS-Geschreibsel Richtung Thema Gefühle zu lenken.

Wenn euch jemand seine Liebe gesteht (ob per SMS oder persönlich ist jetzt mal egal), wäre es doch normal eine Antwort zu geben - egal, ob negativ oder positiv? Oder wenn dann den Mumm für eine negative Antwort nicht hat (wieso auch immer), dann bricht man doch halt anstelle einer Antwort einfach den Kontakt zu der Person ab, die einem ihre Liebe gestanden hat? Anstatt weiter zu machen, als wär das ‚ich liebe dich‘ nie ausgesprochen worden und dazu jedes Mal noch in seinen SMS nach dem ‚lieben Gruss‘ ein Zwinker-Kuss-Smilie zu setzen? Langsam frag ich mich echt, ob es Männer (oder meinetwegen auch Frauen) gibt, die ihn Wahrheit jemand ganz anderes lieben, aber sich aus Angst vor den intensiven Gefühlen oder was auch immer, in einer 'falschen' Beziehung verstecken?
 
Ich würd gern einfach sagen können, ach pfeif auf den Typen - versuch ich ehrlich gesagt auch schon seit Monaten. Aber ich bringe den Idioten einfach nicht aus meinem Kopf, morgens wenn ich erwache macht es vollautomatisch 'bling' und er ist mein erster Gedanke. Wenn ich es dann doch mal schaffe auf Abstand zu gehen, mich mit keinem Mucks mehr bei ihm melde und kurz davor wäre ihn endlich vergessen zu können, meldet er sich urplötzlich wieder, als ob er einen ‚Warnmelder‘ intus hätte. Danach beginnt bei mir dann jedesmal wieder von neuem der innere Kampf endlich loszulassen 
 

Klingt ja nach DEM Traummann.... Vielleicht kannst du loslassen wenn du daran denkst, dass er dich im Endeffekt genau wie seine Exfrau und jetzige Freundin hintergehen wird...

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2017 um 13:45
In Antwort auf debbrah1

Klingt ja nach DEM Traummann.... Vielleicht kannst du loslassen wenn du daran denkst, dass er dich im Endeffekt genau wie seine Exfrau und jetzige Freundin hintergehen wird...

Hab ich auch versucht, bringt nichts als Tränen und das Ende vom Lied ist das man ihn immer mehr will. Einfach nicht aufgeben und kämpfen würde ich vorschlagen... auch wenn es richtig hart ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2017 um 14:16
In Antwort auf debbrah1

Klingt ja nach DEM Traummann.... Vielleicht kannst du loslassen wenn du daran denkst, dass er dich im Endeffekt genau wie seine Exfrau und jetzige Freundin hintergehen wird...

Ich hab mir schon so viel versucht einzureden um ihn vergessen zu können, nichts funktioniert  Vor allem bin ich, so doof es klingen mag, in meinem Innersten überzeugt, dass er mir nicht fremdgehen würde. Liegt wohl unter anderem daran, dass er seiner ‚Neuen‘ nicht mit irgendjemandem fremdging, sondern einmal mehr mit mir im Bett landete. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2017 um 14:33
In Antwort auf mayaru

Hallo, ja das kenne ich sehr gut, ich habe so ungefähr das selbe Problem. Ich habe mir jetzt Fragen überlegt die seinen Kopf (HOFFENTLICH) in Bewegung bringen. Wenn er auf SMS nicht Antwortet würde ich ihn persönlich fragen, am besten macht man das (wenn es einem unangenehm ist) ein bisschen hintenrum. Also so einige Fragen zur Einleitung und dann ganz locker zB" warum haben wir eigentlich keine Feste Beziehung". Ich werde das gleiche tun wenn er sich wieder meldet...mal sehen wann das ist..

Ich hab's auch schon auf eine spassige Art versucht, so eine Art 'Psychotest' per SMS gesendet mit der Frage, was er tun würde, wenn ihm die Frau die er liebt, ihre Liebe gestehen würde und dazu ein paar Antworten zur Auswahl. Darunter auch eine völlig dämliche Spassantwort, damit er wenigstens etwas hätte antworten können. Aber auch darauf keinerlei Reaktion, auch nicht, wenn ich ihn persönlich darauf anspreche.

Wenn er wenigstens klipp und klar sagen würde, dass er mich definitiv nicht mehr liebt oder von mir aus halt einfach den Kontakt abbricht. Aber egal auf welche Art und Weise und egal ob schriftlich oder persönlich, er bringt bezüglich Gefühle den Mund nicht auf, sondern weicht aus. Das macht doch verdammt noch mal (tschuldigung) keiner der keinerlei Gefühle mehr für einen hat? Aktuell bin ich nach dem gestrigen TV-Abend bei ihm, gerade wieder an einem 'Versuch' den Kopf frei zu bekommen. Mal schauen wie lange es diesmal dauert, bis bei ihm der 'Alarm' losgeht

Letztes Jahr hat er mir irgendwann noch geschrieben, dass er mit seinen Eltern über mich gesprochen habe. Also nicht was die Affäre betrifft, davon weiss keiner was, einfach so allgemein, dass ich die einzige sei die zu ihm halte etc. pp. Sein Vater habe daraufhin die Welt nicht mehr verstanden und gemeint wieso er nicht mich zur Freundin nähme, dass er eine solche Frau wie mich nie wieder finden werde. Ich hab das Gefühl, seine Eltern halten wohl nicht gerade viel von seiner 'Neuen'

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2017 um 15:16

Na ja, hab ich mir auch schon oft überlegt, dass er mich bloss 'warm halten' will. Dem könnte und würde ich ja zustimmen, wenn denn sein allgemeines Verhalten und diverse andere 'Sachen' nicht so wären, wie sie eben sind. Und das spricht eben alles gegen ein 'an der langen Leine halten'. Ich schätze ihn auch von seiner Persönlichkeit her überhaupt nicht so ein, dass er 'bewusst' so berechnend ist, da ist seine 'Neue' schon anders, die manipuliert ihn wo sie nur kann. 
 
Aber jetzt mal völlig überspitzt gesagt - keine Angst so übertrieben bin ich nicht, aber einfach mal als Beispiel...  Ich weiss ja nicht, wär ich ein Mann, ginge es mir tierisch auf den Wecker wenn mir tagtäglich ein ‚liebestolles‘ Weib auf die Pelle rückt und immer wieder von neuem auf eine Antwort pocht. Da würde ich dann doch lieber sämtlichen Kontakt abbrechen, mich mit der begnügen, die ich habe und mir soweit nicht auf die Nerven geht, statt mir eine Nervensäge als 'Notnagel' bereit zu halten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2017 um 15:19

Das klingt nicht verzwickt , sondern ein ganz normaler Verlauf einer Affäre und das normale Gejammer der geliebten 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2017 um 15:27
In Antwort auf silli811

Na ja, hab ich mir auch schon oft überlegt, dass er mich bloss 'warm halten' will. Dem könnte und würde ich ja zustimmen, wenn denn sein allgemeines Verhalten und diverse andere 'Sachen' nicht so wären, wie sie eben sind. Und das spricht eben alles gegen ein 'an der langen Leine halten'. Ich schätze ihn auch von seiner Persönlichkeit her überhaupt nicht so ein, dass er 'bewusst' so berechnend ist, da ist seine 'Neue' schon anders, die manipuliert ihn wo sie nur kann. 
 
Aber jetzt mal völlig überspitzt gesagt - keine Angst so übertrieben bin ich nicht, aber einfach mal als Beispiel...  Ich weiss ja nicht, wär ich ein Mann, ginge es mir tierisch auf den Wecker wenn mir tagtäglich ein ‚liebestolles‘ Weib auf die Pelle rückt und immer wieder von neuem auf eine Antwort pocht. Da würde ich dann doch lieber sämtlichen Kontakt abbrechen, mich mit der begnügen, die ich habe und mir soweit nicht auf die Nerven geht, statt mir eine Nervensäge als 'Notnagel' bereit zu halten.

Versuch es vielleicht mal spaßig persönlich. Die Erfahrung hab ich auch gemacht, das er persönlich öfter Antwortet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2017 um 18:09

Tja du bist sein Notnagel. Bist ihm nicht egal aber auch nicht so wichtig, dass er sein Leben für dich umstrukturiert. Es ist für mich wie beim shoppen, wenn man sich nicht klar und direkt in etwas so verliebt dass man nicht anders kann als es zu kaufen auch wenn es teuer und unvernünftig ist dann taugt es nicht zum Lieblingsstück.
Richtige Liebe ist anders da ist alles sehr schnell klar und unkompliziert.
Er hat doch Zeit und Möglichkeit genug gehabt warum tust du dir das wie ein drogensüchtiger an?

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2017 um 21:16

Ich käme mir an Deiner Stelle wie benutzt und weggeworfen vor. Zum Fremdv@geln warst Du während seiner Ehre gut genug, aber lang nicht gut genug, dass er sich für Dich getrennt hätte. Das hat er dann für eine Dritte. Dich hält er sich warm. Kann ja sein, dass er nochmal eine Bettgeschichte braucht.

Warum lassen Frauen sich nur so behandeln?

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2017 um 21:42
In Antwort auf mayaru

Hab ich auch versucht, bringt nichts als Tränen und das Ende vom Lied ist das man ihn immer mehr will. Einfach nicht aufgeben und kämpfen würde ich vorschlagen... auch wenn es richtig hart ist

Kämpfen?! Um einen charakterlosen A....?! Da wäre mir mein Leben aber zu schade.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2017 um 21:50
In Antwort auf silli811

Ich hab mir schon so viel versucht einzureden um ihn vergessen zu können, nichts funktioniert  Vor allem bin ich, so doof es klingen mag, in meinem Innersten überzeugt, dass er mir nicht fremdgehen würde. Liegt wohl unter anderem daran, dass er seiner ‚Neuen‘ nicht mit irgendjemandem fremdging, sondern einmal mehr mit mir im Bett landete. 
 

???!!!! Aber er ist doch mit der andren zusammen! Und da sagst du er ginge dir nicht fremd? Oh mann! Und dann redest du dir ein, dass er lieber mit dir zusammen wäre, aber nicht ist, weil er Angst bpr starken Gefühlen hat? 
Wieviel absurde Ausreden willst du dir eigentlich noch zurechtlegen, ehe du merkst, dass der Typ dich nur ausnutzt?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2017 um 21:52

Haargenau!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2017 um 21:56

Er nutzt dich nur aus! Hätte er eine Beziehung mit dir gewollt, hätte er sich beim ersten Mal schon für dich entschieden!!!! Und er wird auch JEDE seiner Frauen betrügen, weil er so ist!!!! Und einen Betrüger würde ich nicht wollen, da muss ich ja ständig Angst davor haben, wann ich die Betrogene sein werde.... Lass endgültig die Finger von dem Typen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2017 um 22:47
In Antwort auf 6rama9

Ich käme mir an Deiner Stelle wie benutzt und weggeworfen vor. Zum Fremdv@geln warst Du während seiner Ehre gut genug, aber lang nicht gut genug, dass er sich für Dich getrennt hätte. Das hat er dann für eine Dritte. Dich hält er sich warm. Kann ja sein, dass er nochmal eine Bettgeschichte braucht.

Warum lassen Frauen sich nur so behandeln?

Das funktioniert bei Männern auch, nur, dass Männer das nicht offen kommunizieren wie Frauen.

Man nehme Manipulationstalent füge ein wenig Taktgefühl hinzu und gebe eine Aussicht auf zuckersüße Leichtigkeit, setze diese in Addition systematisch ein, schon ist das Hormoncocktail gemixt und die Hirnbestrahlung im vollen Gange.  

Wer das nicht begreift, wird lebenslang umher irren.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2017 um 7:50

Also ehrlich, hast du überhaupt keine Selbstachtung? Vergiss den Kerl und schalt mal deinen Verstand ein bitte. Solche Arschlöcher benutzen Frauen nur und die, die immer parat sind, wenn man(n) sie braucht und die einen verständnisvoll anhimmeln, sind besonders "praktisch".
Sorry für die deutlichen Worte, aber du tust mir leid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2017 um 10:26

So hart es auch klingt, ich denke nicht dass er dich liebt. Was ich rauslese ist, dass er gerne mit dir Sex, Spaß hat aber es zu mehr bei ihm nicht reicht.
Er hat seine 1. Partnerin verlassen. Aber obwohl ihr schon seit über 1 Jahr eine Affäre habt ist er nicht zu dir gekommen sondern hat sich eine neue gesucht. Wenn er wirklich Gefühle für dich hätte, dann wäre er zu dir gekommen.
Leider ist es oft bei längeren Affären so, dass einer von beiden sich verliebt. Und genau da wird es dann kompliziert. Hinzu kommt noch dass er einfach ein Vollpfosten ist und nicht mal den Anstand besitzt dir klar zu sagen dass es bei ihm nicht so ist und das ganze beendet. Nein, er nutzt dich lieber aus. Meldet sich wie es gerade passt und wahrscheinlich nur wenn gerade keine andere da ist, bzw. immer wenn er denkt ich muss mich melden sonst hat sie mich vergessen. Eigentlich spielt er nur mit deinen Gefühlen.
Ich kann dir eigentlich nur raten ihm eine letzte SMS zu schicken (reden funktioniert bei euch ja leider nicht) in der du ihm sagst was du fühlst und dass du so nicht weiter machen kannst weil er nicht darauf reagiert und dass es besser ist das ganze zu beenden. Er wird sich sicher irgendwann wieder melden. Dann solltest du aber Standhaft bleiben. Mit Gefühlen spielt man einfach nicht und ganz ehrlich, so einen Vollpfosten hast du nicht verdient.
Bleib stark und versuche das ganze abzuschließen. Wenn er keine klare Aussage trifft dann musst du es machen. Oder möchtest du auch in 10 Jahren noch so in der Warteschleife stehen?
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2017 um 10:56
In Antwort auf silli811

Normalerweise schreibe ich nicht öffentlich über sowas, aber ich komme einfach nicht mehr weiter und mache mich selbst wahnsinnig…Sorry schon mal für den langen Text, hoffe es ist verständlich geschrieben und bitte nicht gleich steinigen
 
Ich hatte über ein Jahr lang eine sehr gefühlsintensive Affäre mit einem verheirateten Mann den ich über das gemeinsame Hobby kennenlernte. Bis ich ihn kennenlernte, war für mich immer zu 200% klar, dass ich nichts mit einem verheirateten Typen anfange, doch hier war die gegenseitige Liebe erheblich stärker als alles andere. Wir hatten beide von Anfang an das Gefühl, dass wir uns schon ewig kennen, vertrauten uns blind, konnten über noch so intime Sachen reden und kamen trotz aller Vernunft und gefühlten 100 Versuchen nicht voneinander los. Bei jedem Versuch einen Schlussstrich unter die Affäre zu ziehen, war er es, der sich nach ein, zwei Wochen jeweils wieder meldete. Nebst seinen ‚Besuchen‘ bei mir ca. alle zwei Wochen (wenn er Spätschicht hatte) und den Treffen anlässlich des gemeinsamen Hobbys, hatten wir regelmässig intensiven SMS-Kontakt. Auch nach einem Jahr Affäre war die gegenseitige Anziehungskraft und Liebe ungebrochen; wir befanden uns kitschig ausgedrückt, auch nach einem Jahr immer noch beide im Himmel, wenn wir zusammen waren.
 
Doch Hobbymässig gab es bei mir dann einen ‚Standortwechsel‘. Dazu meinte er einmal noch, dass das vielleicht so sein müsse, damit wir voneinander loskommen und er sich wieder mit seiner Familie ‚zusammenrauft‘. Danach trafen wir uns mal noch zu einem Pizzaessen zusammen mit anderen ‚Hobby‘-Kollegen und liessen den Abend letztlich noch zu zweit bei mir zu Hause ausklingen. Nachdem er dann gegangen war, freute ich mich schon wie immer auf das nächste Treffen zwei Wochen später. Doch nach den zwei Wochen kam Freitagabend nicht mehr wie sonst üblich das SMS mit der Frage, ob ich Lust auf einen Besuch hätte. Nicht einmal mehr auf meine SMS-Nachfrage was los sei kam eine Antwort.
 
Nach etwa zwei Monaten absoluter Funkstille kam urplötzlich ein SMS. Seine Liebe zu seiner Frau sei endgültig erloschen, er habe jemand neues kennen- und liebengelernt, diejenige ergänze ihn sooo perfekt in seiner Persönlichkeit etc. und er hätte deshalb auch zu Hause ausziehen müssen. Wie ich kurze Zeit später herausfand, ist das alles binnen knapp zwei Wochen nach unserem letzten Treffen passiert. Ich hatte nie das Gefühl, dass er der Typ für ‚Schnellschüsse‘ ist eher im Gegenteil. Das Makabre für mich ist aber vor allem auch irgendwie die Tatsache, dass zwischen ihm und mir bis zum Schluss die Anziehungskraft und Gefühle ungebrochen waren (wir hatten nie Streit oder auch nur annähernd irgendeine Meinungsverschiedenheit) und mit der ‚Neuen‘ gab’s schon nach nur drei, vier Monaten Krach und Anlass für Gefühlschaos etc. 
 
Mittlerweile ist etwas über ein Jahr vergangen, seit die Affäre von seiner Seite wortlos beendet wurde. Ein Jahr in dem irgendwann der zaghafte und anfänglich eher lockere, freundschaftliche Kontakt wieder aufkam. Es gab im vergangenen Jahr den ein oder anderen gemeinsamen TV-Abend. Beim allerersten solchen TV-Abend gab er beim Verabschieden noch zu, dass er immer wieder mal an uns zurückdenke. Es war auch ein Jahr in dem er mir unter anderem immer wieder sein ‚Leid‘ klagte bezüglich seiner Beziehung. Ein Jahr in dem auch nebst freundschaftlichen SMS und gelegentlichen TV-Abenden, das ein oder andere Mal ‚eindeutige‘ SMS ausgetauscht wurden. Irgendwann landeten wir auch während eines TV-Abends das erste und einzige Mal seit beenden der Affäre wieder zusammen im Bett. Schon bevor das passiert ist, machte er mir immer wieder Hoffnung (unbewusst oder bewusst, keine Ahnung), dass er seine Freundin verlässt. Er hat dies auch mehrfach angesprochen, dass er wohl besser Schluss mache, wegen dies und jenem. Schluss gemacht hat er aber bis heute nicht.
 
Ich hätte ja gerne schon längst Klarheit über alles, doch jedes Mal, wenn ich das Gespräch in Richtung wahrer/ehrlicher Gefühle bringen will, weicht er aus. Vor etwa einem Monat hatten wir einen SMS-Austauscht der dazu führte, dass ich ihm letztlich offen und ehrlich schrieb, dass ich ihn immer noch liebe und aufgezählt wieso und warum. Eine Antwort hab ich auf dieses SMS nie erhalten, trotzdem, dass wir uns in der Zwischenzeit wieder das ein oder andere Mal persönlich getroffen und SMS geschrieben haben.
 
Und genau da steht bei mir irgendwie das 'grosse Fragezeichen' über meinem Kopf - Fragen um Fragen, auf die ich von ihm einfach keine Antwort bekomme. Und nein, ich hab nie auf Teufel komm raus, auf irgendeine Antwort gepocht. Sondern einfach locker von Zeit zu Zeit mal wieder versucht das Gespräch/SMS-Geschreibsel Richtung Thema Gefühle zu lenken.

Wenn euch jemand seine Liebe gesteht (ob per SMS oder persönlich ist jetzt mal egal), wäre es doch normal eine Antwort zu geben - egal, ob negativ oder positiv? Oder wenn dann den Mumm für eine negative Antwort nicht hat (wieso auch immer), dann bricht man doch halt anstelle einer Antwort einfach den Kontakt zu der Person ab, die einem ihre Liebe gestanden hat? Anstatt weiter zu machen, als wär das ‚ich liebe dich‘ nie ausgesprochen worden und dazu jedes Mal noch in seinen SMS nach dem ‚lieben Gruss‘ ein Zwinker-Kuss-Smilie zu setzen? Langsam frag ich mich echt, ob es Männer (oder meinetwegen auch Frauen) gibt, die ihn Wahrheit jemand ganz anderes lieben, aber sich aus Angst vor den intensiven Gefühlen oder was auch immer, in einer 'falschen' Beziehung verstecken?
 
Ich würd gern einfach sagen können, ach pfeif auf den Typen - versuch ich ehrlich gesagt auch schon seit Monaten. Aber ich bringe den Idioten einfach nicht aus meinem Kopf, morgens wenn ich erwache macht es vollautomatisch 'bling' und er ist mein erster Gedanke. Wenn ich es dann doch mal schaffe auf Abstand zu gehen, mich mit keinem Mucks mehr bei ihm melde und kurz davor wäre ihn endlich vergessen zu können, meldet er sich urplötzlich wieder, als ob er einen ‚Warnmelder‘ intus hätte. Danach beginnt bei mir dann jedesmal wieder von neuem der innere Kampf endlich loszulassen 
 

Oh je, du siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht, obwohl du mitten drin stehst! 

Bitte denke darüber mal intensiv nach: Ein verheirateter Mann trennt sich über ein Jahr lang nicht von seiner Frau, obwohl er dich ja angeblich soooo liebt oder zumindest grooooße Gefühle für dich hat. Dann kommt eine andere Frau ins Spiel und er schafft es sich innerhalb von 2 WOCHEN von seiner Ehefrau zu trennen, um mit einer Frau, die er kaum kennt, zusammen zu sein.

Merkst du was? Er liebt dich NICHT! Er hatte nie vor sich FÜR DICH von seiner Frau zu trennen - für eine andere, die er grade kennengelernt hat, trennt er sich aber ganz zügig...

Und er ist immer noch mit dieser Frau zusammen - erst ein Jahr und angeblich ja so unglücklich - und bändelt wieder mit dir an.

Merkst du wieder was? Der Mann lügt. Er ist weder unglücklich mit dieser Frau noch liebt er dich. Du bist ein netter Zeitvertreib für zwischendrin, nichts weiter als eine Affäre. Er will Sex und nette Abende mit dir, aber nichts weiter. Deshalb weicht er aus, antwortet dir nicht auf deine Nachrichten und ist auch nicht mit dir zusammen. Das wird er auch niemals sein, das hatte er niemals vor. Du bist und bleibst eine Affäre. Das sieht sogar er Blinder.

Darüber hinaus solltest du dich ernsthaft fragen, was du von einem Mann willst, der erst seine Ehefrau und nun seine neue Freundin betrügt, mit der er grade ein Jahr zusammen ist. Auch wenn du ihn kriegen würdest, so würde er dich recht rasch mit einer anderen Frau betrügen. Garniert mit Lügen. Brauchst du so einen Mann? Ist sein Verhalten liebenswert?

Mein Tipp: Brich den Kontakt ab und lass ihn nie wieder auch nur einen Fuß in dein Leben setzen, dieser Mann ist es absolut nicht wert.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2017 um 11:00
In Antwort auf silli811

Ich hab's auch schon auf eine spassige Art versucht, so eine Art 'Psychotest' per SMS gesendet mit der Frage, was er tun würde, wenn ihm die Frau die er liebt, ihre Liebe gestehen würde und dazu ein paar Antworten zur Auswahl. Darunter auch eine völlig dämliche Spassantwort, damit er wenigstens etwas hätte antworten können. Aber auch darauf keinerlei Reaktion, auch nicht, wenn ich ihn persönlich darauf anspreche.

Wenn er wenigstens klipp und klar sagen würde, dass er mich definitiv nicht mehr liebt oder von mir aus halt einfach den Kontakt abbricht. Aber egal auf welche Art und Weise und egal ob schriftlich oder persönlich, er bringt bezüglich Gefühle den Mund nicht auf, sondern weicht aus. Das macht doch verdammt noch mal (tschuldigung) keiner der keinerlei Gefühle mehr für einen hat? Aktuell bin ich nach dem gestrigen TV-Abend bei ihm, gerade wieder an einem 'Versuch' den Kopf frei zu bekommen. Mal schauen wie lange es diesmal dauert, bis bei ihm der 'Alarm' losgeht

Letztes Jahr hat er mir irgendwann noch geschrieben, dass er mit seinen Eltern über mich gesprochen habe. Also nicht was die Affäre betrifft, davon weiss keiner was, einfach so allgemein, dass ich die einzige sei die zu ihm halte etc. pp. Sein Vater habe daraufhin die Welt nicht mehr verstanden und gemeint wieso er nicht mich zur Freundin nähme, dass er eine solche Frau wie mich nie wieder finden werde. Ich hab das Gefühl, seine Eltern halten wohl nicht gerade viel von seiner 'Neuen'

Warum sollte er dir klipp und klar sagen, dass er dich nicht mehr liebt? Dann würdest du dich von ihm distanzieren und wärst ja nicht mehr in dem Rahmen verfügbar... Darum wird von seiner Seite nie so eine Ansage kommen... Er merk ja jetzt schon, wenn du ihm 'entgleitest'. Dass will er natürlich nicht, denn er möchte auf die nette Abwechslung mit dir nicht verzichten. Das hat aber nichts mit Liebe zu tun. Du bekommst Zuckerbrot und Peitsche, damit er sein Ego aufpolieren kann.... 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2017 um 20:11
In Antwort auf fusselbine1

Oh je, du siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht, obwohl du mitten drin stehst! 

Bitte denke darüber mal intensiv nach: Ein verheirateter Mann trennt sich über ein Jahr lang nicht von seiner Frau, obwohl er dich ja angeblich soooo liebt oder zumindest grooooße Gefühle für dich hat. Dann kommt eine andere Frau ins Spiel und er schafft es sich innerhalb von 2 WOCHEN von seiner Ehefrau zu trennen, um mit einer Frau, die er kaum kennt, zusammen zu sein.

Merkst du was? Er liebt dich NICHT! Er hatte nie vor sich FÜR DICH von seiner Frau zu trennen - für eine andere, die er grade kennengelernt hat, trennt er sich aber ganz zügig...

Und er ist immer noch mit dieser Frau zusammen - erst ein Jahr und angeblich ja so unglücklich - und bändelt wieder mit dir an.

Merkst du wieder was? Der Mann lügt. Er ist weder unglücklich mit dieser Frau noch liebt er dich. Du bist ein netter Zeitvertreib für zwischendrin, nichts weiter als eine Affäre. Er will Sex und nette Abende mit dir, aber nichts weiter. Deshalb weicht er aus, antwortet dir nicht auf deine Nachrichten und ist auch nicht mit dir zusammen. Das wird er auch niemals sein, das hatte er niemals vor. Du bist und bleibst eine Affäre. Das sieht sogar er Blinder.

Darüber hinaus solltest du dich ernsthaft fragen, was du von einem Mann willst, der erst seine Ehefrau und nun seine neue Freundin betrügt, mit der er grade ein Jahr zusammen ist. Auch wenn du ihn kriegen würdest, so würde er dich recht rasch mit einer anderen Frau betrügen. Garniert mit Lügen. Brauchst du so einen Mann? Ist sein Verhalten liebenswert?

Mein Tipp: Brich den Kontakt ab und lass ihn nie wieder auch nur einen Fuß in dein Leben setzen, dieser Mann ist es absolut nicht wert.

Fusselbine, du redest mir aus der Seele.!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein Ex-Freund macht mir Angst
Von: socold3
neu
13. Februar 2017 um 17:59
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen