Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verzwickte Lage - Brauche bitte Ratschläge

Verzwickte Lage - Brauche bitte Ratschläge

9. April 2014 um 17:18

Hallo,

ich befinde mich derzeit (und das erste Mal überhaupt) in einer Frauenkrise bzw. in einer etwas verzwickten Lagen und weiß nicht so recht weiter und hoffe, bei euch Tipps und Ratschläge zu bekommen.

Ich lese schon seit einigen Tagen hier mit und viele Geschichten/Erlebnisse habe ich hier wiedererkannt und weisen sogar Parallelen zu meinem Problem auf.


Ich (männlich, 28 Jahre jung) habe Anfang des Jahres eine Frau in einem Cafe/Bistro kennengelernt. Wir haben leider nur sehr kurz miteinander geredet, da unsere Mittagspause schon wieder zu Ende war, da ich ihr aber anscheinend sympathisch war, hat sie mir, ohne das ich nachgefragt hatte, ihre Nummer gegeben und gesagt.

Selbstverständlich habe ich mich gleich am nächsten Tag bei ihr per SMS gemeldet. Nach ein bisschen Smalltalk hat sie mich gefragt, ob wir uns nicht mal treffen wollen, zum besseren Kennenlernen und uns länger als 5 Minuten unterhalten wollen.


Und hier ging das ganze von mir verbockte Eiere los. Da wir beide Studenten sind (ja ich weiß, die faulen Studenten) und noch nebenbei arbeiten (sie am Wochenende, ich unter der Woche sowie hatte ich gerade übelsten Klausurenstress) haben wir es fertig gebracht, uns erst nach 6 Wochen zu treffen. Ja, ich weiß, wer will, findet Wege und das Ganze klingt auch ziemlich peinlich. Aber ich hatte wirklich so gut wie keine Zeit gehabt, nicht in Ruhe sch konnte ich.

Das Treffen lief dann besser und sogar länger als gedacht. War sie am Anfang noch etwas verschlossen und zurückhaltend, taute sie mit der Zeit immer mehr auf. Auch die hier und im Internet angepriesenen "Körpersignale einer Frau" konnte ich bei ihr im späteren Verlauf erkennen (z.B. durch die Haare fahren, Nacken freilegen, Blickkontakt halten).

Ein paar Tage später habe ich mich dann bei ihr gemeldet und mich bei ihr für das Treffen bedankt und gleich nach einem zweiten gefragt, welchem sie auch zustimmte. Ausgemacht haben wir das Ganze dann telefonisch, um nicht immer alles zu unpersönlich per SMS zu machen.

Das zweite Treffen hätte dann 3 Wochen später stattfinden sollen (auch hier weiß ich: viel zu spät! Aber auch hier konnten wir arbeitstechnisch einfach nicht früher!!)

In der Wochen des zweiten Treffens habe ich dann nochmal geschrieben, worin sind mir denn Trefftag abgesagt hat, da sie nicht frei bekommen hat - sie hat mir aber gleich 2 Alternativtermine vorgeschlagen, wo wir uns dann auf einen geeinigt haben.

Und jetzt kommt die Faktor Unglück und Pech ins Spiel: Ein Tag vor unserem zweiten Treffen musste ich absagen, da mein Auto plötzlich im Arsch war und wir den Fehler nicht sofort finden konnten. Somit hatte ich kein Auto. Da ich aus einer Mechaniker-Familie komme, habe ich natürlich was anderes erzählt, da mir das ultrapeinlich war, dass 3 Mechaniker (Vater, Bruder, ich) den Fehler nicht gefunden haben.

Sie meinte nur, dass das nicht schlimm wäre, und wir uns nächste Woche mal treffen können.

Tags drauf kam dann von ihr eine SMS, dass sie die freien Tage eigentlich für ihrer Abschlussarbeit, mehr der sie vor ein paar Wochen angefangen hat, nutzen wollte, da sie den Rest der Wochen wieder arbeiten muss und so keine Zeit mehr.

Dann schrieb sie mir, das sie sich bei mir nochmals melden würde, wenn sie wieder mehr Zeit hat und im Moment alles bisschen stressig ist.


Ab da sind dann bei mir die Alarmglocken los gegangen


Problem Nr. 1:

Normalerweise heißt es ja, dass wenn Frau schreiben, dass sie melden, der Zug normalerweise abgefahren ist. Jedoch hat sie sich bei mir immer gemeldet, wenn ich sie nicht erreichen konnte. Einmal wollte ich sie anrufen, sie konnte aber nicht und hat mir gesagt, dass sie mich morgen anruft. Das habe ich natürlich nicht geglaubt, aber sie hat mir tatsächlich angerufen. Auch als sie das 2. Treffen abgesagt hat, war das nicht einfach so vorbei, sondern sie hat mir gleich 2 Alternativtermine angeboten.

Und diese SMS bzw. dieser Satz lässt mir gerade extrem verzweifeln. Ich weiß, dass sie es stressig hat, bin mir aber auch sicher, dass ich von ihr nichts mehr hören werde.

Unser letzter Kontakt ist schon 1 Woche her.



Problem Nr. 2:

Ich habe schon das Gefühl, dass ich einen Korb bekommen habe - ich komme damit aber nicht klar, da ich bis jetzt noch nie im Leben einen Korb bekommen habe. Ich bin jetzt 28 und das wäre mein aller erster Korb. Und ich muss ganz klar sagen, dass ich damit nicht fertig werde.
Diese Frau ist ganz anders als die Frauen die ich bisher getroffen habe oder zusammen war. Und ich habe mich auch direkt nach dem ersten Treffen in sie verliebt, da an ihr wirklich so ziemlich alles passt, was ich unter dem Begriff Traumfrau verstehe (äußere + innere Werte!!!)

Ich muss jeden Tag an sie denken. Ich schlafe sogar schon schlecht, weil mir das alles etwas zusetzt und ich mir ständig Gedanken mache, was ich falsch gemacht habe oder warum sie sich nicht meldet. Mit dem Melden ist das auch so eine Sache. Eigentlich bin immer ich, der sich als erstes meldet. Und wenn ich in die SMS keine Frage einbaue, kommt von ihr auch nichts zurück



Was soll ich jetzt euerer Meinung nach machen? 1 Woche sind seit unserem letzten Kontakt vergangen. Ich halte es eher für unwahrscheinlich, dass sie sich nochmals bei mir meldet. Soll ich noch ein paar Wochen warten und mich dann wieder bei ihr melden? Oder ist der Zug jetzt endgültig abgefahren?

Mehr lesen

9. April 2014 um 21:41

Also Wochen warten würde ich nicht mehr
aber ich kenne das "keine Zeit haben" ziemlich gut.
Zwar nicht von der anfangszeit mit meinem Ehemann (aber wir haben 350km voneinander entfernt gewohnt...da haben wir uns sowieso nur alle paar Wochen gesehen), aber wenn ich mich mit Freunden treffen will.
Die eine hat Schichtdienst, der andere ist grad im Studienstress, beim nächsten rappelts grad auf der Arbeit und dann hat man ja noch eine Familie (die zum Teil) viel Aufmerksamkeit erfordert...und abends ist man dann nur noch froh die Füße hochlegen zu können und seine Ruhe zu haben...und schwups sind wieder 3 Wochen rum ohne das man sich treffen konnte, obwohl man es wirklich wollte.
Und auch ich kannte im Studium Zeiten, wo ich wirklich nichts anderes mehr machen konnte ausser Lernen, Lernen, Lernen...(jaaa, klar gab es auch Zeiten in denen man Feiern, Schlafen, Feiern konnte...aber halt nicht nur)

Weißt du wo sie wohnt ? Dann überrumpel sie einfach mal...fahr in ihre Nähe, ruf an "du ich bin grad zufällig..." und frag sie ob sie nicht mal ne halbe Stunde Auszeit vom Stress braucht und ihr einen Kaffee trinken wollt...setzt natürlich voraus das sie da grad nicht arbeiten muß.

Natürlich kann es auch sein, daß sie das Interesse an dir verloren hat...aber wenn sie so toll ist, solltest du nicht gleich aufgeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2014 um 22:12

Zug
Ist noch NICHT abgefahren!!! Wenn Du sie so magst, so werde aktiv und kreativ. Lass Dir was einfallen. Schick ihr einen Gruss, erlundige Dich wie Ihre Prüfungen waren, schick ihr ne Aufmerksamkeit! Wenn Du jetzt auf Funkstille schaltest, könnte sie es sehr wahrscheinlich falsch verstehen, denn immerhin hast ja Du -wenn auch durch unglückliche Umstände- das abgemachte Treffen abgesagt. Dass sie 2 Alternativ Termine vorgeschlagen hat, sind gute Zeichen. Frauen verlieren in der Regel nicht so schnell das Interesse und ja, tu was, Du bist immer noch im Rennen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen