Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verzweiflung...Ungewissheit

Verzweiflung...Ungewissheit

24. November 2015 um 22:05

Hallo

Bin der Neue und werde euch mal von meiner jetzigen Liebes Situation berichten

Meine Freundin (29) und Ich (33) sind sind nun knapp 1 Jahr zusammen. Wir haben bisher eine sehr schöne Beziehung und ergänzen uns ganz gut.

Sie ist allerdings eher die zurückhaltende was Sachen Gefühle zeigen angeht....Ich bin da anders....Was aber nicht bedeutet das ich Sie den ganzen Tag mit Herzen bombadiere oder so...aber wenn mir danach ist ihr was nettes zu sagen dann tu ich das auch.

Es gibt Phasen wo wir uns mehrere Tage hintereinander sehen und dann wieder Tage wo sie mir gegenüber total distanziert rüber kommt und an den Tagen sehen wir uns natürlich auch nicht. Ist ja auch okay...man muss sich ja nicht ständig sehen aber dieses Gefühls geswitche ist mir ein Rätsel und macht mir manchmal Kopfschmerzen weil ich nicht weiss wie ich damit umgehen soll.

Vor kurzem teilte sie mir mit das sie schwanger ist (5.Woche). Ich war total überrascht aber habe mich sehr gefreut

Allerdings sprachen wir schon Monate vorher darüber wie wir handeln wenn es zu dieser Situation kommen würde und da war kein "Wir bekommen das Baby" im Gespräch.

Diese Aussage kam nicht von mir sondern von Ihr.
Ihre momentane Situation ist nicht die beste für ein Kind...Beruf, Wohnung etc

Jedenfalls war ich derjenige der sich das Kind wünschte und ihr das auch so sagte. Wir sprachen drüber ob wir es nicht doch bekommen sollen etc aber Sie hatte schon entschieden. Ich akzeptiere ihre Entscheidung aber es hat mich doch sehr getroffen weil ich diese Frau wirklich sehr Liebe und mir mit Ihr genau das alles vorstellen kann.

Wir sind zusammen zu den Arzt Terminen gegangen und ich war da wenn sie mich brauchte...doch sie entfernte sich immer weiter von mir

Irgendwann suchte ich das Gespräch zu Ihr weil ich in dieser Zeit sehr gelitten habe und ich Gewissheit brauchte.

Das ganze Gespräch hier nieder zu schreiben wäre Blödsinn aber ein Satz beschäftigt mich sehr von Ihr

"irgendwie ist sie sich seit 2 wochen ihren gefühlen mir gegenüber nicht mehr sicher und es war ihr in letzter zeit zuviel nähe

Sie entfernte sich daraufhin ein paar tage komplett und schrieb auch wirklich nur das nötigste ohne jegliche emotionen

Dann kam der Tag der Abtreibung...Ich nahm sie natürlich mit zu mir und habe mich um sie gekümmert wenn iwas war. Sie schlief die Nacht bei mir.

Am nächsten Tag war die Stimmung zwischen uns alles andere als gut....kein streit aber sowas von gefühlskalt

Wir sprachen nochmal über die aktuelle Lage und wir sprachen auch über Trennung was sie aber nicht wollte
ich meinte zu Ihr das wenn es sie glücklich macht....ich sie gehen lasse weil es mir mit der jetzigen Situation nicht gut geht " zu wissen das der Partner sich seiner Gefühle nicht sicher ist"

Wusste nach dieser Aussage gar nicht mehr wie ich mich ihr gegenüber Verhalten soll...


Jedenfalls herrschte Eiszeit von ihrer Seite aus und mir gings Sche****


Momentan sieht es so aus...

Wir treffen uns wieder regelmässig und sie kommt wieder auf mich zu und gibt mir das Gefühl das sie wieder auftaut.
Sie ist verschmust und sucht meine Nähe

Letztens meinte sie zu mir das sich alles so schön wie vorher anfühlt und auch mir gegenüber spürt sie wieder mehr


WTF sorry....ich glaube das ist zu hoch für einen Mann

Ich weiss gar nicht mehr was ich glauben soll....Jetzt bin ich derjenige der etwas unterkühlt rüberkommt weil ich mich nicht zum Affen machen will und dann von ihr Abweisung bekomme
Wenn sie mich küsst oder kuscheln will kann ich mich ganz normal verhalten aber von meiner Seite aus bin ich gehemmt den ersten Schritt zu machen


Kann eine Schwangerschaft Hormonell so verwirrend sein das man absolutes Gefühls chaos hat?

Ich versuche ja sie zu verstehen aber es fällt mir momentan schwer

Das wars erstmal

Gruß Nobbse





Mehr lesen

25. November 2015 um 15:05

Schwangerschaft und Abtreibung
Ich denke, dass liegt bei ihr an der Abtreibung. Das war bestimmt nicht leicht für sie.
An Deiner Stelle würde ich einfach noch ein paar Wochen abwarten und schauen wie sie sich entwickelt.
Generell solltet Ihr aber nochmal über Eure Zukunft unterhalten. Gerade war Ehe und Kinder angeht, sollte man doch gleiche Ziele haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen