Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Verzweiflung pur. Macht die Beziehung überhaupt (noch) Sinn?

Letzte Nachricht: 8. Februar 2015 um 12:23
W
woden_12892323
05.02.15 um 20:55

Guten Abend liebe Community,

leider habe ich noch nicht mal im Ansatz ein ähnliches Problem finden können wie ich es habe.

Ich (23) bin seit circa 1 1/2 Jahren mit meiner (ehemals) besten Freundin (23) zusammen. Wir kennen uns nun seit circa 9 Jahren, also schon sehr gut, wie ich meine.
Sie hatte vor mir lediglich eine Fernbeziehung, die circa 6 Monate gehalten hat. Ich habe vor ihr mich bereits ein bisschen mehr ausprobieren können und weiß mittlerweile so ziemlich genau was ich möchte.

Der Weg zur Beziehung:
Bevor wir zusammen gekommen sind habe ich bereits etwa 1 Jahr Gefühle für sie gehabt, wollte es aber nicht preisgeben. Mein innere Schweinehund hat sich da aus Angst sie verlieren zu können vorgestellt. Da meine Arbeit zu diesem Zeitpunkt auch ziemlich ausgedehnt war, war ich auch national unterwegs und wollte mir an meinen freien Wochenenden auf Parties mit One-Night-Stands die Gefühle für sie verdrängen. Das hat eigentlich auch ganz gut geklappt, da wir nur telefonisch Kontakt weitestgehend hatten. Allerdings habe ich ihr das mit den ONS erst auf Nachfrage während der Beziehung gestanden.
Als dann die Gefühle für sie so ein bisschen nachgelassen haben, kam von ihr das Geständnis, dass sie Gefühle für mich hat.
Ein paar Wochen später sind wir mit zwei Freunden an die Ostsee gefahren. Wir waren in einem Zimmer, was wir auch schon vorher kannten, und auch getrennte Betten waren dort. An einem Abend als der Alkohol doch ein bisschen zu viel auf Vorrat war, war es dann soweit. Der Anfang war, dass sie meinte, dass ihr kalt wäre und als bester Freund will man ihr ja auch immer wieder was gutes tun. Also bin ich zu ihr ins Bett gekommen. Nach ein paar Minuten des Kuschelns kam die Anmerkung von ihr, dass sie sich schon mal vorgestellt hat wie ich küssen kann. Das war ein bisschen hinterlistig von ihr und ich habe mir dann halt meine Gedanken gemacht. Als die Frage kam, ob ich mir das auch schon einmal vorgestellt habe, habe ich sie einfach geküsst.

Der Anfang der Beziehung:
Nach dem Kurztrip an der Ostsee waren wir allerdings noch nicht zusammen, da ich mir erstmal über meine Gefühle wieder im Klaren werden musste. Das hat auf sich allerdings nicht lange auf sich warten lassen und letztendlich wurden wir zu einem Paar.
Die ersten Monate waren wunderbar. Allerdings konnte ich eine ziemlich lange Zeit meine vollen Gefühle nicht zeigen, da immer noch die beste Freundin mir gegenüber stand und nicht meine Partnerin und aufgrund der ONS auch ziemlich viel "verlernt" habe. Nach ein paar Monaten des Redens, Helfens und Unterstützung wurde es nach und nach besser. Die Beziehung ging voran und meine Freundin wurde glücklicher. Leider aber ich nicht.

Nun zum Problem:
Ich kenne zwar meine Freundin bereits 9 Jahre, aber leider fällt mir jetzt erst so wirklich auf, was mir an ihr nicht ganz so gut gefällt.
Sie will immer, dass sie glücklich ist, fragt mich aber nie was ich möchte. Das Interesse an mir und meinem Alltag fehlt gänzlich. Des Weiteren kann ich mich zwar noch bei ihr meine Probleme auslassen, aber eine fürsorgliche Seite an ihr suche ich leider vergebens. Sie steht einfach gefühlt 10 Meter vor mit verschränkten Armen, hört sich das und gibt nur ein "mh" von sich.
Wenn ich dann Verbesserungsvorschläge mache, sieht sie es gleich an Angriff gegen ihre Person, auch bei sachlicher Kritik.
Des Weiteren hat sie sich auch schon mit Kumpels von mir (nun keine mehr) verabredet und diese durften ihr schon sehr nahe kommen. Das weitaus schlimmere daran ist, dass es eine Art Vorankündigung gab. Diese sahen dann aus wie "Wir können ja zu zweit einen DVD-Abend machen". Jeder weiß was das bedeuten soll...
Und da sind bei dem nächsten Problem - Das Sexleben, wenn das so nennen kann. Klar, es ist ihre erste wirkliche Erfahrung. Aber nach knapp 1 1/2 Jahren und immer wieder die Versuche von mir ihre Angst zu nehmen, sollte man nicht mehr so verkrampft sein. Die Häufigkeit des Sex' beläuft sich auf vielleicht 1 Mal pro Monat.

Ich weiß leider nicht mehr weiter. Sie weiß meine Ansichten und Problematiken bereits monatelang. Ich versuche mich schon immer damit abzufinden, ihr zu helfen oder halt manche Dinge zu ignorieren. Aber mit meiner Geduld und Wissen bin ich leider langsam am Ende angelangt.
Es gab natürlich auch schöne Momente, aber diese kann man an zwei Händen abzählen.


Es wäre schön, wenn ich mal eure Meinung über unsere/meine Situation lesen kann. Und dass sich überhaupt jemand durchliest, ist schon mal ein schönes Gefühl.

LG, tspg91

Mehr lesen

rundp
rundp
06.02.15 um 16:46

Ganz ehrlich
hast du sie mal gefragt warum sie mit dir zusammen ist, wenn sie ein solches Desinteresse gegenüber dir und deinen Gefühlen an den Tag legt?
Und hast du sie mal gefragt wie sie reagiert hätte, wenn du das mit ihren Freundinnen abgezogen hättest?
Auf die Antworten wäre ich echt mal gespannt.

Und wenn sie nicht mit sich reden lässt, dann tut es mir leid, aber dann hat eine Beziehung mit ihr keinen Sinn. Denn eine Beziehung muss einfach gewisse Dinge haben um zu funktionieren. Respekt und Interesse füreinander, Vertrauen und funktionierend Kommunikation bzw eine gesunde Streitkultur. Wenn da auch nur eines nicht da ist kann eine Beziehung auf Dauer nicht funktionieren, bei euch scheint da aber mehr nicht zu stimmen. Und wenn sich das nicht sehr schnell ändert, dann fährt die Beziehung halt als Vollcrash gegen die Wand...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
L
lela_12956773
08.02.15 um 12:23

Schwierig..
Manche Frauen haben tatsächlich, gerade nach längerer Zeit nicht mehr täglich das Bedürfnis nach Sex, oft ist es auch ein stressiger Alltag der die Lust hemmt.
Hast du mit ihr denn evtl auch schon mal geredet, vielleicht stört sie an eurem Sexleben etwas?
Zu ihrem Desinteresse: solltest du das bereits mehrmals angemerkt haben und es ändert sich nichts, sollte man eventuell darüber nachdenken, einen Schlussstrich zu ziehen. Vielleicht klappt es bei euch als Freunde ganz einfach besser als in einer Beziehung?
Liebe Grüße und alles Gute

Gefällt mir

Anzeige