Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verzweiflung

Verzweiflung

7. Oktober 2015 um 23:37

Ich weiss gar nicht wie ich anfangen soll, ich liebe meinen Freund mann wie auch immer ich es bezeichnen soll , schon lange nicht mehr (er hat mich Anscheinend noch nie geliebt ,mehr dazu gleich ) es ist so viel passiert und gesagt worden was ich einfach nicht vergessen oder vergeben kann und trotz allem leben wir zsm aber mit ständigem Streit.. wir haben eine wundervolle Tochter Gott sei dank, wir sind moslime und bekamen sie unehrlich, das spielt bei ihm eine große rolle, als ich schwanger war traf er sich mit einer anderen Frau und sprach mit ihr über heirat, er tat angeblich alles unbewusst, ich fand alles erst heraus als meine Tochter bereits 3 monate alt war bin dann natürlich weg zu meinen Eltern , bin aber dann nach 2 Wochen zurück weil er sagte das er nur mich liebte nur zur dieser Zeit jemand zum reden bräuchte, gut ich vergab ihm doch vergessen werde ich es nie das er mich die schwangerschaft alleine ließ und sich mit einer anderen traf. Alles zerbrach in mir Liebe Zuneigung alles ... in streiterrein sagte er immer das er die 5 Jahre nur aus Mitleid mit mir zsm gewesen sei nie aus liebe den in Wirklichkeit liebte er eine andere und wollte sie Heiraten aber ich hätte ihn mit der Schwangerschaft ins kalte Wasser geworfen, dabei wusste er ich wollte gerne ein Kind auch wenn wir nicht verheiratet sind er wusste es, es mir ständig vorzuwerfen ist doch nicht fair.. seit dem Punkt ist in mir eine Wut und ein Hass der kaum zu beschreiben ist, .. wir haben jetzt bestimmt seit einem halben jahr nicht mehr mit einander geschlafen, .. er hat sich eine zeit lang nur pornos angeschaut ..ich hab ihn sehr lange sehr intensiv geliebt ich frage mich wo das alles hin ist ob sich die liebe noch mal aufbaut oder einfach zu viel passiert ist.. auch wenn er mich wirklich nie geliebt haben soll weiss ich das er süchtig nach meiner Liebe gewesen ist dadurch das sie auch ncicht mehr existiert gibt es niemand mehr der versucht die Beziehung zu retten.. hat jemand Rat für mich ..und Entschuldigung für den langen Text aber konnte mich nicht kurz fassen habe schon viel raus gelassen

Mehr lesen

8. Oktober 2015 um 7:27

Das
Tut mir leid für dich und dein Kind.
Was hast du denn für einen Grund dort zu bleiben?
Wenn man zum Partner schlecht ist, ist das eine Sache, wenn jedoch Kinder im Spiel sind und diese nicht respektiert und gut behandelt werden, da ist es für mich aus!
Sorry aber er ist ein ... Er wird sich nicht ändern und bessern wird sich die Situation auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2015 um 21:46

Fresh
Ja ist schwer zu erklären wenn dein Wunsch auf ein kind groß ist ist dir vieles egal.. du wirst dich nie in meine Situation hinein versetzen können und möglich ist vieles süße.. schließlich passiert nichts ohne grund.. auch wenn du mich verurteilen magst, werde ich alleine allah eine Rechenschaft geben müssen ...

mit dem Gedanken mich zu trennen und getrennte Wege zu gehen ist mir lange in den Sinn , aber meine Mutter sagte immer solange man versucht zsm zu bleiben ..kann wunder wirken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2015 um 23:23

Liebe myselfandi!
Ich habe die Briefe der anderen Leserinnen und Leser noch nicht gelesen, weil ich nicht will, dass ich beeinflusst werde. Ich mache das immer so. Hole ich aber dann nach.

Ich glaube, (das ist jetzt meine PERSÖNLICHE! Meinung), dass sich diese "Liebe" nicht mehr aufbaut, aufbauen kann! Dazu ist zu viel vorgefallen. "Er ist süchtig nach meiner Liebe GEWESEN!" Was einmal so schön begann, ist zerbrochen. Weißt Du, das Unterbewusstsein mag für vieles verantwortlich sein. Aber, wenn sich Dein Freund mit einer Frau trifft, über Heirat spricht - noch dazu in der Zeit, als Du schwanger warst -, dann halte ich das für ausgeschlossen, weil das Unterbewusstsein immer klug entscheidet, auch wenn es nicht logisch "denken" kann! Ich könnte ebenso sagen: "Unbewusst habe ich einen Menschen totgeprügelt!" Und der Richter wird zu mir sagen: "Dann verurteile ich sie, ganz unbewusst, zu einer lebenslangen Gefängnisstrafe!"

Sag mir mal eins: Wie soll sich eine LIEBE entwickeln können, wenn Du, wie Du selber schreibst, nur Wut und Hass in Dir hast? Aus Wut und Hass entstehen Kriege, und, was Ihr habt, IST ein Krieg!, auch wenn dieser Krieg (vielleicht OHNE Waffen?) geführt wird!

LG.,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2015 um 9:49

@maghrebprincessa (ich las immer megaprincess ...)
Ja, natürlich können Worte auch Waffen sein. Nur ist es so, dass ich auf sehr viele Briefe von Frauen antwortete, die berichteten, sie würden auch geschlagen, selbst mit dem Messer bedroht werden. Und das Seltsame ist, sie alle liebten diese IHRE Männer, weil sie sich doch hinterher "immer entschuldigten."Ja was soll ich denn da noch lange schreiben? Da gibt es nichts mehr zu schreiben, weil es Zeitverschwendung wäre! Ich habe immer und immer wieder versucht, den Frauen klarzumachen, dass diese Männer kein RECHT dazu haben, ihnen Gewalt anzutun. Was passierte? Sie trennten sich, doch nach einigen Wochen, kehrten sie wieder ins "traute Heim" zurück. Die LIEBE war stärker!

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam