Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verzweifelung,..er war schon wieder im Bordell

Verzweifelung,..er war schon wieder im Bordell

21. März 2011 um 7:39

Hallo zusammen,
ich weiss wirklich nicht mehr weiter. Schon Anfang Dezember hatte ich geschrieben, wie mein Freund im Bordell bei einer Prsostituierten auf dem Zimmer war und nichts gelaufen war. Er hatte mich kurz vorher angerufen und nicht richtig aufgelegt, so konnte ich alles hören. Da fing es an, mir so schlecht zu gehen. Er hat sich dann noch mit ner anderen getroffen. Da lief aber auch nichts. Körperliches. Wir sind dann irgendwie zusammen geblieben, bis Anfang Februar etwas ganz Schlmmes passierte.
Ich studiere Jura, musste füre eine Klausur bei ihm lernen. Er wollte abends ausgehen, ich sagte ihm, ich könne nicht, müsse lernen. Er trank eine Flasche Vodka und drehte dann völlig durch. Er hat mich nicht geschlagen, aber bedroht, beleidigt, mir Angst eingejagt. Bis die Polizei von Nachbarn gerufen wurde.
Ich hab mich zwie Wochen später trotzdem wieder mit ihm getroffen. Für euch ahrscheinlich unverständlich. Ich kann überhaupt nicht gut alleine sein, ich weiss auch nicht.
Tja, dieses WE war ich wieder bei ihm und habe herausgefunden (habe auf seinen Kontoauszug geschaut) dass er in der einen Woche nach dieser Polizeiaktion wieder im Puff gelandet ist. Er hat morgen um 5 uhr , 150 Euro und dann um 5.30 morgens nochmal 200 Euro abgehoben.
Als ich ihn damit konfrontiert habe, hat er alles abgestritten. Dan habe ich einfach behauptet, ein Freund von mir habe ihn dort gesehen. Er hat begonnen, alles zuzugeben. Dann bin ich weiter gegangen und habe behauptet, mein vermeintlicher Freund habe gesehen, wie er mit einer anderen herumgemacht hätte. Da meinte er, das wäre nicht so, das könne nicht sein, da müsse er sich schon schwer täuschen.
Ich weiss nicht mehr weiter. Ich bin so schrecklich verzweiflt, weil ich aus irgendeinem Grund nicht gehen kann. Am WE habe ich Geburtstg und werde 24 und ich möchte nicht alleine sein. Aber ich kann doch nicht mit so einem zusammen bleiben. Ich kann mich nicht mehr auf mein Studium konzentrieren, auf gar ichts mehr, ich fühle mich so wertlos.
Er hat bzgl. dieser erneuten Bordellgeschichte kein schlechtes Gewissen, da er, wie er sagt, sich nichts zu schulden habe kommen lassen. Für mich ist es schon schlimm genug, dass er da überhaupt erneut hingegangen ist. Da meinte er, unsere Beziehung sei unharmonisch und er habe ja auch nicht gewusst, ob wir nach der Polizeigeschichte noch zusammen wären blablabla. Das ist doch keine Rechtfertigung!
Warum kann ich nicht wütend, böse sein! Ich bin so traurig, verletzt. Und ich habe so Angst bzgl. meines Geburtstags. Ich kann mit meinen Freundinnen darüber nicht reden, wahrscheinlich sind es dann keine richtigen Freundinnen. Und meine Mama,die kann damit auch nicht umgehen. Ich habe ihr das alles erzählt. Und wollte schon am Freitag fahren, vielleicht zu ihr, damit ich nicht so alleine zu Hause bin. Da meinte sie, ich solle bei ihm bleiben, auf ihn warten. Diese Reaktion meienr Mutter hat mich so tief verletzt. Und angesichts meines Geburtstags meinte sie, ich könne eine Trennung ja noch eine Woche aufschieben. Das tut so weh. Ich habe das Gefühl, so schrecklich alleine zu sein.
Ich kann nicht mehr und bin so verzweifelt.
Bitte helft mir ein bisschen!

Mehr lesen

21. März 2011 um 22:04

Jap.
Auch wenn es hart klingt, aber such dir bitte therapeutische Hilfe.

Mir ging es auch so, obwohl ich noch etwas jünger bin als du.. Ich bin jetzt in Behandlung und es tut wirklich gut.
Ich hab in meiner Beziehung geklammert und geklammert, an einem Typen, der sich lieber mit anderen getroffen hat. Dem meine Gefühle egal waren und der mich bei jedem Wort was er hervorbrachte belogen hat. Es war es am Ende nicht wert und er wird sich nicht ändern! Du kannst dich aber ändern.

Ich hab einen Buchtipp bekommen, der mir sehr weiter geholfen hat. Es heißt "Alles für ein bisschen Liebe".
Bestell es dir, leg dich in die Badewanne und lies es.
Ich hab daraus gelernt, dass mein Leben sich um MICH dreht und nicht um irgend einen Kerl, der mich seelisch kaputt macht.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2011 um 9:20

Alleine sein...
...ist nicht das schlimmste, was einem passieren kann.
Wie wertvoll bist du denn für dich selber? Überlege es dir genau, was bist für dich wert? Darf Man dir alles antun? Darf Man dich als Fußmatte benutzen? Hast du kein Stolz mehr?

Du musst auf der erste Stelle stehen, du selber bist in deinem Leben das wichtigste und dich selber musst du am meisten lieben!
Liebst du dich denn? Wenn du dich im Spiegel anschaust, kannst du sagen und fühlen: Ja, ich habe mich selber lieb, ich bin eine großartige und wertvolle Person.

Kann sein, dass du Mangel an Liebe hast und deshalb hängst du an Personen, von denen du ein bisschen Liebe erhoffst?
Wenn du dich selber wirklich liebst und eine gesunde Selbstbewusstsein hast, dann bist du nicht mehr emotional abhängig von anderen.
Das ist nämlich dein jetziges Problem, dass du abhängig bist.

Alleine sein wäre jetzt eigentlich das größte Geschenk für dich, denn so könntest dich erstmal richtig ausweinen, Gedanken darüber machen, wer du bist und was du in deinem Leben willst.

Ich drücke dir die Daumen, und vergiss bitte, bitte nicht, wie wertvoll du wirklich bist!
Denke daran, wie glücklich du sein könntest mit einem Mann, der mit dir wahrhaft liebevoll, respektvoll umgeht, und dich dafür schätzt, was du bist!
Solche Männer gibt es noch!

Liebe Grüße,
Silvieflower

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2011 um 22:09

Du kannst nicht alleine sein....
Deshalb muss er sich in einen Mann verwandeln, mit dem zusammen sein kannst. Vergiss es. Er ist, wie er ist. Vielleicht ist er in 5 Jahren anders, das weiß keiner. Aber momentan ist er, wie er ist. Man kann Menschen nicht ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club